Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Was ist in der mexikanischen ersten Liga los?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von Problemkind Beitrag anzeigen
    Classic (DE1) frei von allen bezahlbaren Vorteilen und auf dem DE2 und den ganzen anderen Rumpelservern, da können sich all diejenigen austoben, wo der Rubel locker sitzt.
    Sehe ich ja genau so, aber ...

    1.) fehlt dem OFM auf den Rumpelservern die User-Masse und

    2.) wie schon weiter oben geschrieben, ist es weit weniger lustig - wie in anderen Games - mit ähnlichen Cheatern, Hackern oder Kixxern in der gleichen Lobby zu sein.
    Anstatt sich gegenseitig den Arxxx wegzuhacken oder alle anderen Kixxer mit noch mehr Echtgeldeinsatz zu übertrumpfen, steht diesen Charakteren häufig eher der Sinn danach, den Normalo zu richtig abzufucken. Manchmal glaube ich auch, die halten die anderen für doof und denken, die merken das gar nicht.
    Die könnten ja auch irgendetwas offline spielen und ihren Spielstand nur dann speichern, wenn sie gewonnen haben. Nee, das reicht ihnen dann auch nicht - sie wollen unbedingt anderen zeigen, was sie so drauf haben.

    Naja, und das ist auf dem sog. Classic viel leichter umzusetzen, weil hier überwiegend User vertreten sind, die entweder gar nicht oder nur in relativ geringem Umfang kixxen.
    Wenn man jedoch einen p2w-Server einrichtet, wo jeder sich soviele Vorteile kauft, wie es der Kontostand hergibt, ist die Konkurrenzsituation schon wieder eine ganz andere. Aus diesem Grunde tummeln sich diese Gestalten lieber auf dem sog. Classic.

    Kommentar


      Kiwi & Juri

      Das ist mir alles klar warum es so gekommen ist wie es ist und nicht anders. Ich wollte nur betonen, es wäre besser nen kompletten kixxfreien Server zu haben als nur bestimmte Länder auf einem Server, was hier als "Idee" kam.

      Aber lassen wir das. Das wurde schon oft genug angesprochen und es wurde gesagt, es ist vom OFM nicht gewollt.
      Zuletzt geändert von Problemkind; 15.01.2022, 07:00.

      Kommentar


        Nun ist das Tabellenbild in der Liga Mexikos wieder zurecht gerückt ....

        Kommentar


          Wie ist der Stand?

          Kommentar


            1.
            FC Las Vegas 30 28/2/0 sSsSs 154:21 +133 86
            2. CD Estudiantes Tecos 30 28/1/1 sSsSu 180:15 +165 85

            Heutige Ergebnisse:
            FC Pappnase - FC Las Vegas 1:4
            Olmeca Reposado United - CD Estudiantes Tecos 1:1
            Zuletzt geändert von scheffelkind; 15.01.2022, 08:48.

            Kommentar


              Ich möchte auch mal kurz meinen Senf dazu geben. Aufmerksamkeit hat die Aktion jetzt wohl zur Genüge geschaffen und anscheinend denkt man beim OFM wohl nach, ob man manches Rad nicht zu weit gedreht hat. Mehr ist aus meiner Sicht nicht zu erreichen und wenn auf die Antworten des OFM (durch Irrlicht) dümmliche Reaktionen kommen wie "darüber reden reicht aber nicht, wenn sich nichts ändert" (wobei ja über Änderungen nachgedacht wird) und damit eigentlich gemeint ist "wir wollen nicht nur reden, sondern Ihr sollte machen, was ich mir wünsche", dann ist das zwar gewissermaßen typisch für eine Generation, die gut darin ist, Forderungen zu stellen, aber immer von anderen erwartet, dass die Probleme gelöst werden. Mit Demos wird kein Klimawandel gestoppt, der FC Bayern nicht den Sponsor wechseln und so weiter....Es wird genauso enden, wie es immer endet, wenn jemand fordert, ohne etwas anzubieten zu haben. Er kriegt nichts, weil die Verantwortlichen mehr brauchen als warme Worte und Moral, um ihr Geschäft zu betreiben.

              Die Ausrichtung des OFM bestimmt immer noch der Betreiber - er geht auch das Risiko ein, dass die User davon laufen - und genau das würde zu Änderungen führen. Aber nicht, dass Leute im Forum die große Klappe haben, die Macher beschimpfen und alles ganz ganz schlimm finden und es muss sich gefälligst ändern und zwar genau dahin, wie ich es mir wünsche. Es stimmt zwar, dass der Classic nach einer Aussage vor einiger Zeit keine Vorteile durch Echtgeld bieten sollte - und es stimmt auch, dass diese Aussage definitiv nicht mehr gilt. Aber jede Firma wird nicht wegen einer früheren Aussage lieber in die Pleite gehen als die Aussage zu canceln.

              Ich bin mit den Events auch alles andere als glücklich - allerdings habe ich auch so spät angefangen mit dem Spiel, dass ich auch die vorherigen Schwachpunkte erlebt habe. Dass es Teams gab mit Milliarden auf dem Konto, für die Geld keine Rolle spielte und mit denen ein Anfänger nicht ernsthaft in Konkurrenz treten konnte, oder erst nach endlos langer Zeit mit sehr viel Geduld. Deren "Erbhöfe" werden natürlich jetzt kaputt gehen, wobei ich nicht unterstelle, dass sie deshalb sauer sind, sondern es ist einfach eine Tatsache, dass das passieren wird, wenn andere sich Stärke erkaufen können.

              Ich werden das Spiel solange spielen, wie der Spaß überwiegt, wenn er nachlässt, höre ich eben auf. Ggf. machen das viele und der OFM geht kaputt.
              Vielleicht passiert auch das Gegenteil und die jungen Kixxer bringen richtig gutes Geld. Ist nicht meine Entscheidung, ich trage nicht das Risiko der Strategie, also habe ich sie zu akzeptieren. Ich bin Kunde, wenn ich nicht mehr bei REWE einkaufen will, muss ich eben zu Edeka gehen und wenn es nur einen Rewe gibt in der Stadt, muss ich mich fragen, wie ich das Problem für mich löse. Lohnt ein Umzug? Baue ich alles selbst an. Oder akzeptiere ich den Rewe mit seinen Fehlern und frage den Geschäftsführer, ob er an bestimmten Dingen etwas ändern könnte. Sagt er aber "nein", dann brauche ich nicht die beleidigte Leberwurst zu spielen und schimpfend davon zu gehen "wieso reden wird überhaupt, wenn sich doch nichts ändert"? Man redet, damit man seine Argumente vorbringen kann. Ob die Geschäftsführung sich überzeugen lässt, entscheidet sie, zumal sie auch andere Kriterien hat, die uns Usern nicht bekannt sind.


              Urgestein des OFM

              Kommentar


                Zitat von bruellaffe Beitrag anzeigen
                Ich möchte auch mal kurz meinen Senf dazu geben. Aufmerksamkeit hat die Aktion jetzt wohl zur Genüge geschaffen und anscheinend denkt man beim OFM wohl nach, ob man manches Rad nicht zu weit gedreht hat. Mehr ist aus meiner Sicht nicht zu erreichen und wenn auf die Antworten des OFM (durch Irrlicht) dümmliche Reaktionen kommen wie "darüber reden reicht aber nicht, wenn sich nichts ändert" (wobei ja über Änderungen nachgedacht wird) und damit eigentlich gemeint ist "wir wollen nicht nur reden, sondern Ihr sollte machen, was ich mir wünsche", dann ist das zwar gewissermaßen typisch für eine Generation, die gut darin ist, Forderungen zu stellen, aber immer von anderen erwartet, dass die Probleme gelöst werden. Mit Demos wird kein Klimawandel gestoppt, der FC Bayern nicht den Sponsor wechseln und so weiter....Es wird genauso enden, wie es immer endet, wenn jemand fordert, ohne etwas anzubieten zu haben. Er kriegt nichts, weil die Verantwortlichen mehr brauchen als warme Worte und Moral, um ihr Geschäft zu betreiben.

                Die Ausrichtung des OFM bestimmt immer noch der Betreiber - er geht auch das Risiko ein, dass die User davon laufen - und genau das würde zu Änderungen führen. Aber nicht, dass Leute im Forum die große Klappe haben, die Macher beschimpfen und alles ganz ganz schlimm finden und es muss sich gefälligst ändern und zwar genau dahin, wie ich es mir wünsche. Es stimmt zwar, dass der Classic nach einer Aussage vor einiger Zeit keine Vorteile durch Echtgeld bieten sollte - und es stimmt auch, dass diese Aussage definitiv nicht mehr gilt. Aber jede Firma wird nicht wegen einer früheren Aussage lieber in die Pleite gehen als die Aussage zu canceln.

                Ich bin mit den Events auch alles andere als glücklich - allerdings habe ich auch so spät angefangen mit dem Spiel, dass ich auch die vorherigen Schwachpunkte erlebt habe. Dass es Teams gab mit Milliarden auf dem Konto, für die Geld keine Rolle spielte und mit denen ein Anfänger nicht ernsthaft in Konkurrenz treten konnte, oder erst nach endlos langer Zeit mit sehr viel Geduld. Deren "Erbhöfe" werden natürlich jetzt kaputt gehen, wobei ich nicht unterstelle, dass sie deshalb sauer sind, sondern es ist einfach eine Tatsache, dass das passieren wird, wenn andere sich Stärke erkaufen können.

                Ich werden das Spiel solange spielen, wie der Spaß überwiegt, wenn er nachlässt, höre ich eben auf. Ggf. machen das viele und der OFM geht kaputt.
                Vielleicht passiert auch das Gegenteil und die jungen Kixxer bringen richtig gutes Geld. Ist nicht meine Entscheidung, ich trage nicht das Risiko der Strategie, also habe ich sie zu akzeptieren. Ich bin Kunde, wenn ich nicht mehr bei REWE einkaufen will, muss ich eben zu Edeka gehen und wenn es nur einen Rewe gibt in der Stadt, muss ich mich fragen, wie ich das Problem für mich löse. Lohnt ein Umzug? Baue ich alles selbst an. Oder akzeptiere ich den Rewe mit seinen Fehlern und frage den Geschäftsführer, ob er an bestimmten Dingen etwas ändern könnte. Sagt er aber "nein", dann brauche ich nicht die beleidigte Leberwurst zu spielen und schimpfend davon zu gehen "wieso reden wird überhaupt, wenn sich doch nichts ändert"? Man redet, damit man seine Argumente vorbringen kann. Ob die Geschäftsführung sich überzeugen lässt, entscheidet sie, zumal sie auch andere Kriterien hat, die uns Usern nicht bekannt sind.
                Sehr gut auf dem Punkt gebracht!

                Kommentar


                  Zitat von SenSeo Beitrag anzeigen
                  Nun ist das Tabellenbild in der Liga Mexikos wieder zurecht gerückt ....
                  Wahrscheinlich wäre der Drops schon längst gelutscht

                  Bin ich der einzige der im Ligatalk dauernd von Pay to win Bashing liest, und das von Managern die selbst Ü 280er Gold-Teams besitzen

                  Man kann ja seine Meinung haben, nur wenn man es selbst macht sollte man einfach mal................genau...............

                  34/22er Team zu verkaufen

                  Kommentar


                    Es geht nicht darum, wer hier was und wieviel macht - so zumindest habe ich es verstanden - es geht um das Gesamtpaket p2w. Wenn es p2w gibt, muss jeder Manager selbst gucken wie er damit umgeht, der eine verweigert sich, der nächste macht dieses oder jenes aber nicht mehr und wieder ein anderer gibt seinen ganzen Monatslohn aus um - ja was eigentlich? Egal wer was macht, es macht das gesamte Spiel kaputt und es ist wenig hilfreich da einzelne Manager als "Schuldige" oder "Verursacher" dessen auszumachen. Kann jemand am Event teilnehmen und das trotzdem blöd finden? Ich glaube ja und wenn wir das akzeptieren, dann wird es auch viel mehr Manager geben, die zugeben können, dass sich der OFM immer weiter auf diesen angesägten Ast entlang hangelt. Möglicherweise finden die "Superkixxer" das auch blöd?
                    ------------------------
                    Inhaber des Winter League Pokal. Dieser Pokal konnte mit einer außergewöhnlichen Strategie erspielt werden. Es waren dafür genau 0 Spiele und 0 Siege notwendig. Diese bemerkenswerte Leistung war ohne Einsatz von Echtgeld möglich!

                    Kommentar


                      Zitat von Kiwimaster Beitrag anzeigen
                      Es geht nicht darum, wer hier was und wieviel macht - so zumindest habe ich es verstanden - es geht um das Gesamtpaket p2w. Wenn es p2w gibt, muss jeder Manager selbst gucken wie er damit umgeht, der eine verweigert sich, der nächste macht dieses oder jenes aber nicht mehr und wieder ein anderer gibt seinen ganzen Monatslohn aus um - ja was eigentlich? Egal wer was macht, es macht das gesamte Spiel kaputt und es ist wenig hilfreich da einzelne Manager als "Schuldige" oder "Verursacher" dessen auszumachen. Kann jemand am Event teilnehmen und das trotzdem blöd finden? Ich glaube ja und wenn wir das akzeptieren, dann wird es auch viel mehr Manager geben, die zugeben können, dass sich der OFM immer weiter auf diesen angesägten Ast entlang hangelt. Möglicherweise finden die "Superkixxer" das auch blöd?
                      Ja jeder muss selbst gucken, nur wenn ich zahle und reg mich auf das jemand anderes aber mehr zahlt, hab ich kein recht mich aufzuregen, Der eine gibt jeden Tag sein sein Geld für Kippen, der andere für teure Kleidung....etc. aus, und manche geben halt ihr Geld im Spiel aus, Der Betreiber ist sicher nicht blöd um selbst zu erkennen was er da tut. Was am Ende rauskommt weiß er sicher auch.

                      Zitat von Kiwimaster Beitrag anzeigen
                      Kann jemand am Event teilnehmen und das trotzdem blöd finden?
                      Kommt drauf an. Klar kann man das blöd finden wenn das Gefühl da ist, beschissen zu werden, aber blöd finden weil andere bsw. mehr Zeit, mehr Geld investieren oder kein anderes Hobby haben
                      Ist jedem sein Ding. Den größten Gefallen tut man den Leuten leider schon damit, indem man so ne Aktion hier startet, Aufmerksamkeit schenken

                      34/22er Team zu verkaufen

                      Kommentar


                        Zitat von bruellaffe Beitrag anzeigen
                        Ich möchte auch mal kurz meinen Senf dazu geben. Aufmerksamkeit hat die Aktion jetzt wohl zur Genüge geschaffen und anscheinend denkt man beim OFM wohl nach, ob man manches Rad nicht zu weit gedreht hat. Mehr ist aus meiner Sicht nicht zu erreichen und wenn auf die Antworten des OFM (durch Irrlicht) dümmliche Reaktionen kommen wie "darüber reden reicht aber nicht, wenn sich nichts ändert" (wobei ja über Änderungen nachgedacht wird) und damit eigentlich gemeint ist "wir wollen nicht nur reden, sondern Ihr sollte machen, was ich mir wünsche", dann ist das zwar gewissermaßen typisch für eine Generation, die gut darin ist, Forderungen zu stellen, aber immer von anderen erwartet, dass die Probleme gelöst werden. Mit Demos wird kein Klimawandel gestoppt, der FC Bayern nicht den Sponsor wechseln und so weiter....Es wird genauso enden, wie es immer endet, wenn jemand fordert, ohne etwas anzubieten zu haben. Er kriegt nichts, weil die Verantwortlichen mehr brauchen als warme Worte und Moral, um ihr Geschäft zu betreiben.

                        Die Ausrichtung des OFM bestimmt immer noch der Betreiber - er geht auch das Risiko ein, dass die User davon laufen - und genau das würde zu Änderungen führen. Aber nicht, dass Leute im Forum die große Klappe haben, die Macher beschimpfen und alles ganz ganz schlimm finden und es muss sich gefälligst ändern und zwar genau dahin, wie ich es mir wünsche. Es stimmt zwar, dass der Classic nach einer Aussage vor einiger Zeit keine Vorteile durch Echtgeld bieten sollte - und es stimmt auch, dass diese Aussage definitiv nicht mehr gilt. Aber jede Firma wird nicht wegen einer früheren Aussage lieber in die Pleite gehen als die Aussage zu canceln.

                        Ich bin mit den Events auch alles andere als glücklich - allerdings habe ich auch so spät angefangen mit dem Spiel, dass ich auch die vorherigen Schwachpunkte erlebt habe. Dass es Teams gab mit Milliarden auf dem Konto, für die Geld keine Rolle spielte und mit denen ein Anfänger nicht ernsthaft in Konkurrenz treten konnte, oder erst nach endlos langer Zeit mit sehr viel Geduld. Deren "Erbhöfe" werden natürlich jetzt kaputt gehen, wobei ich nicht unterstelle, dass sie deshalb sauer sind, sondern es ist einfach eine Tatsache, dass das passieren wird, wenn andere sich Stärke erkaufen können.

                        Ich werden das Spiel solange spielen, wie der Spaß überwiegt, wenn er nachlässt, höre ich eben auf. Ggf. machen das viele und der OFM geht kaputt.
                        Vielleicht passiert auch das Gegenteil und die jungen Kixxer bringen richtig gutes Geld. Ist nicht meine Entscheidung, ich trage nicht das Risiko der Strategie, also habe ich sie zu akzeptieren. Ich bin Kunde, wenn ich nicht mehr bei REWE einkaufen will, muss ich eben zu Edeka gehen und wenn es nur einen Rewe gibt in der Stadt, muss ich mich fragen, wie ich das Problem für mich löse. Lohnt ein Umzug? Baue ich alles selbst an. Oder akzeptiere ich den Rewe mit seinen Fehlern und frage den Geschäftsführer, ob er an bestimmten Dingen etwas ändern könnte. Sagt er aber "nein", dann brauche ich nicht die beleidigte Leberwurst zu spielen und schimpfend davon zu gehen "wieso reden wird überhaupt, wenn sich doch nichts ändert"? Man redet, damit man seine Argumente vorbringen kann. Ob die Geschäftsführung sich überzeugen lässt, entscheidet sie, zumal sie auch andere Kriterien hat, die uns Usern nicht bekannt sind.
                        so wahr, danke für dein Statement.

                        Es bleibt auch noch zu bemerken, das OFM eine Überarbeitung angekündigt hat, wenn die Events jenes ermöglichen, sollte man sich auf das was kommt freuen und abwarten.

                        Aber was passierte?

                        Es wurden Kritikthreads aufgemacht, und das obwohl es noch garnichts gab, ausser einer Ankündigung.
                        Zuletzt geändert von rQOk; 15.01.2022, 11:35.

                        Kommentar


                          Zitat von bruellaffe Beitrag anzeigen
                          Ich möchte auch mal kurz meinen Senf dazu geben. Aufmerksamkeit hat die Aktion jetzt wohl zur Genüge geschaffen und anscheinend denkt man beim OFM wohl nach, ob man manches Rad nicht zu weit gedreht hat. Mehr ist aus meiner Sicht nicht zu erreichen und wenn auf die Antworten des OFM (durch Irrlicht) dümmliche Reaktionen kommen wie "darüber reden reicht aber nicht, wenn sich nichts ändert" (wobei ja über Änderungen nachgedacht wird) und damit eigentlich gemeint ist "wir wollen nicht nur reden, sondern Ihr sollte machen, was ich mir wünsche", dann ist das zwar gewissermaßen typisch für eine Generation, die gut darin ist, Forderungen zu stellen, aber immer von anderen erwartet, dass die Probleme gelöst werden. Mit Demos wird kein Klimawandel gestoppt, der FC Bayern nicht den Sponsor wechseln und so weiter....Es wird genauso enden, wie es immer endet, wenn jemand fordert, ohne etwas anzubieten zu haben. Er kriegt nichts, weil die Verantwortlichen mehr brauchen als warme Worte und Moral, um ihr Geschäft zu betreiben.

                          Die Ausrichtung des OFM bestimmt immer noch der Betreiber - er geht auch das Risiko ein, dass die User davon laufen - und genau das würde zu Änderungen führen. Aber nicht, dass Leute im Forum die große Klappe haben, die Macher beschimpfen und alles ganz ganz schlimm finden und es muss sich gefälligst ändern und zwar genau dahin, wie ich es mir wünsche. Es stimmt zwar, dass der Classic nach einer Aussage vor einiger Zeit keine Vorteile durch Echtgeld bieten sollte - und es stimmt auch, dass diese Aussage definitiv nicht mehr gilt. Aber jede Firma wird nicht wegen einer früheren Aussage lieber in die Pleite gehen als die Aussage zu canceln.

                          Ich bin mit den Events auch alles andere als glücklich - allerdings habe ich auch so spät angefangen mit dem Spiel, dass ich auch die vorherigen Schwachpunkte erlebt habe. Dass es Teams gab mit Milliarden auf dem Konto, für die Geld keine Rolle spielte und mit denen ein Anfänger nicht ernsthaft in Konkurrenz treten konnte, oder erst nach endlos langer Zeit mit sehr viel Geduld. Deren "Erbhöfe" werden natürlich jetzt kaputt gehen, wobei ich nicht unterstelle, dass sie deshalb sauer sind, sondern es ist einfach eine Tatsache, dass das passieren wird, wenn andere sich Stärke erkaufen können.

                          Ich werden das Spiel solange spielen, wie der Spaß überwiegt, wenn er nachlässt, höre ich eben auf. Ggf. machen das viele und der OFM geht kaputt.
                          Vielleicht passiert auch das Gegenteil und die jungen Kixxer bringen richtig gutes Geld. Ist nicht meine Entscheidung, ich trage nicht das Risiko der Strategie, also habe ich sie zu akzeptieren. Ich bin Kunde, wenn ich nicht mehr bei REWE einkaufen will, muss ich eben zu Edeka gehen und wenn es nur einen Rewe gibt in der Stadt, muss ich mich fragen, wie ich das Problem für mich löse. Lohnt ein Umzug? Baue ich alles selbst an. Oder akzeptiere ich den Rewe mit seinen Fehlern und frage den Geschäftsführer, ob er an bestimmten Dingen etwas ändern könnte. Sagt er aber "nein", dann brauche ich nicht die beleidigte Leberwurst zu spielen und schimpfend davon zu gehen "wieso reden wird überhaupt, wenn sich doch nichts ändert"? Man redet, damit man seine Argumente vorbringen kann. Ob die Geschäftsführung sich überzeugen lässt, entscheidet sie, zumal sie auch andere Kriterien hat, die uns Usern nicht bekannt sind.
                          =========

                          Danke für diese Klarstellung. Im Grunde setze ich noch einen drauf, denn es reicht ja vielen heutzutage nicht mehr aus, die Welle beim REWE zu machen, dass sie ihre Produktpalette ändern mögen - nein, sie sollen es ja auch noch kostenlos abgeben. Es ist eine neue Form des Minimum-/Maximumprinzips bzw. eine ziemlich freie Auslegung dessen. Nichts bezahlen, aber alles und vor allem nur das Beste bekommen. Die Gedanken sind frei. Vielen Dank, ich hatte für einen kurzen Moment das Gefühl, alleine mit meiner Meinung zu sein. Glück auf.


                          Kommentar


                            Zitat von varadero Beitrag anzeigen

                            Sehr gut auf dem Punkt gebracht!
                            Ich habe auch tatsächlich alle Beiträge in den letzten Tage gelesen und mir ein paar Gedanken gemacht, bevor ich den Beitrag geschrieben habe, was mich konkret stört an einigem, was ich gelesen habe.

                            Es ist nicht so, dass ich alle Entwicklungen zuletzt gut finde - insbesondere die Häufigkeit der Events ist echt nervig und ich mache sie mit, weil man im Prinzip die Preise schon braucht, wenn man mithalten will, nicht weil ich sie gut finde. So geht es bei meinen beiden Teams (DE 1, AT) allen, die ich in Liga und Clan so höre, niemand freut sich auf die Events. Ich finde aber auch, wenn ich sie spiele, dass sie ganz interessante Herausforderungen sind, wie man seine Zeit einsetzt und für mich - der arbeitet - war der Eventpass eine große Hilfe, auch wenn es auf Dauer teuer werden wird, für 4 Events mal 2 Teams also 80 Euro zusätzlich auszugeben.....aber die gesparte Zeit für die Trainings ist es mir wohl wert. Zudem finde ich, dass die Events auch besser werden, etwa was die Einführung des Teamplay betrifft, das den Glücksfaktor deutlich zurück gedrängt hat. Mit gut eingesetzten Teamplays habe ich mit Abstand die meisten Token geholt dieses Mal - es war vermutlich die zweithöchste Stufe (zwischen 88 und 100). Das geht aber natürlich nur, wenn man sich auch an andere anschließt und nicht primitiv jeden Tag eines startet und hofft, dass andere einsteigen (womit im Prinzip auch etwas "soziales" eine Rolle spielt, wobei alle was davon haben).

                            Im Endeffekt ist aber der Punkt, der mich wirklich genervt hat, diese extreme Anspruchshaltung aus einigen Beiträgen: "Ihr sollt den OFM gefälligst so machen, dass er mir gefällt und ich weiß auch besser, ob das wirtschaftlich klappt oder nicht" - so kann man ja mit 15 oder von mir aus auch mit 22 denken, aber irgendwann wird es Zeit, erwachsen zu werden und zu sehen, dass sich nicht die ganze Welt um die eigenen Bedürfnisse dreht und "Du hast es aber versprochen" nicht auf ewig funktioniert, besser man lernt es bei einem Online-Spiel als bei einer Ehe.

                            Wenn das alles so einfach wäre, könnte man doch mit ein paar Leuten ganz schnell ein Konkurrenzprodukt auf den Markt bringen, der ohne P2W auskommt, ohne Events und so weiter - ein paar Programmierer, ein paar für die Bilanzen, einen mit Geld oder Kontakten zur Bank und los geht es. Aber das will natürlich auch keiner.....Insoweit kann ich die Antwort von SteveFerguson ganz gut nachvollziehen - und dieses Unwohlsein hat mich motiviert, hier überhaupt so lange zu schreiben.

                            Ach so, da ich hier anders heiße als im Spiel, mein Team ist Fortuna Köln, 2. Liga Kroatien, auf at. spiele ich erste Liga Argentinien.... Früher konnte man das in eine Art Visitenkarte an jeden Beitrag anhängen, das scheint es nicht mehr zu geben.


                            Urgestein des OFM

                            Kommentar


                              Im übrigen steht mein Vorschlag noch zumLänderwechsel. Oder man bleibt in Mexico und stellt nächste Saison wieder so auf wie diese. Im übrigen habe ich das Gefühl das OFM kein Endspiel LV vs. Tecos haben möchte.
                              Zuletzt geändert von Feuerhut; 15.01.2022, 13:12.

                              Kommentar


                                Zitat von Feuerhut Beitrag anzeigen
                                Im übrigen steht mein Vorschlag noch zumLänderwechsel. Oder man bleibt in Mexico und stellt nächste Saison wieder so auf wie diese. Im übrigen habe ich das Gefühl das OFM kein Endspiel LV vs. Tecos haben möchte.
                                Warum auch, hätte es unter normalen Umständen auch nie gegeben

                                34/22er Team zu verkaufen

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X