Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Der perfekte Eintrittspreis und weitere Erkenntnisse

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    [Stadion & Umfeld] Der perfekte Eintrittspreis und weitere Erkenntnisse

    1. Vorbemerkung:
      Wahrscheinlich liefere ich mit meinem Text kein neues Wissen. Da ich aber Einiges nicht im FAQ gefunden habe und mir auch falsch in meinem letzten Post (Forumsbeitrag) erklärt wurde, möchte ich euch mit diesem Beitrag meine Erkenntnisse nach zwei Monaten Analyse des Zusammenhangs zwischen Eintrittspreis und Zuschauerzahlen zeigen. Exakte Zahlen beziehen sich auf das Stadion meines Vereins (GsoX United) und werden bei anderen Stadien natürlich abweichen.





    2. Der perfekte Eintrittspreis existiert.
      Es gibt für jeden Stadionblock einen Eintrittspreis, mit dem absolut die meisten Einnahmen generiert werden. In meinem Fall sind dies 12€ für die Nordtribüne, 19€ für die Osttribüne, 16€ für die Südtribüne und 5€ für die Westtribüne. Dadurch kann ich (bei einem Zustand der Blöcke von 100%) pro Stärkeproduktpunkt 59,41€ Einnahmen generieren. Wenn ich nur einen dieser Preise erhöhe oder senke, dann würden sich die Einnahmen verringern.
      Ich habe zusätzlich getestet, ob diese Preiskombo graphisch gesehen das absolute Maximum darstellt, oder nur ein Lokales. Wie ihr auf der Grafik sehen könnt, gibt es einen klaren Preis für die Nordtribüne, dessen Einnahmefaktor mit keinem anderen Preis erreicht werden kann (Analoge Ergebnisse für die anderen Tribünen). Aus diesem Grund gehe ich davon aus, dass die oben genannten Preise wirklich die beste Kombination sind.


    3. Der perfekte Eintrittspreis existiert nicht.
      In diesem Forum wird auf die Frage nach dem besten Eintrittspreis oft geantwortet, dass man bestenfalls 99% Auslastung erreichen sollte. Und das ist für viele erfahrene Manager mit starken Teams auch korrekt. Die Sache ist nämlich, dass ich mit meiner Preiskombination irgendwann mit dem Problem konfrontiert werde, dass ein Block zu 100% ausgelastet ist. In meinem Fall kann ich meinen perfekten Preis bis zu einem Stärkeprodukt von gut 18.000 Punkten festsetzen. Danach muss ich anfangen, bei vollen Tribünen die Preise schrittweise nach oben zu setzen. Und so kommt man irgendwann (in meinem Fall bei einem Stärkeprodukt von ca. 35.000) zu dem Punkt, an dem alle vier Blöcke bis an die Maximumsgrenze ausgelastet sind und man bestenfalls 99% Auslastung erreichen will. Die neuen Preise erzeugen zwar pro Stärkeproduktpunkt weniger Einnahmen als der Ursprungpreis, aber durch das Vollaufen der Tribünen bei niedrigeren Preisen sind höhere Preise dann dennoch ertragsreicher.
      Da ich allerdings denke, dass es besonders für Anfänger recht lange dauert, konstant ein Stärkeprodukt von 18.000 Punkten zu erreichen, sollte man diesen raten sich den perfekten Preis zu suchen anstatt 99% Auslastung zu erreichen.



    4. Wie komme ich denn jetzt nun auf den perfekten Preis?
      Ich habe mir den perfekten Preis per Excel-Tabelle errechnet.
      Schritt 1: Schätze zu Beginn den perfekten Preis. Ausgehend von dieser Schätzung wird sich in kleinen Schritten dem perfekten Preis angenähert. (Edit/Hinweis: Bei allen Schritten darfst du nie bei einem Block 100% Auslastung erreichen! Das würde die Daten ungenau werden lassen!)
      Schritt 2: Spiele mit der Preiskombination ein Spiel und merke dir vorher den Zustand der Tribünen. Du hast nun die vier Preise mit vier zugehörigen Zuschauerzahlen. Nun musst du verschiedene Einflussfaktoren herausrechnen.
      Schritt 3: Zunächst musst du schauen, wie viele Zuschauer wirklich bei deiner Preiskombination gekommen wären. Es gilt die Faustformel, dass bei einem Zustand von 96% nur 99% der Zuschauer kommen, also dass pro 4% schlechterem Zustand 1% weniger Zuschauer kommen. Per Excel kannst du dir nun ausrechnen lassen, wie viele Zuschauer denn wirklich dagewesen wären. (Und der OFM ist da sehr genau, es reicht also nicht zu sagen, dass bei 95,5% Zustand wohl 1% weniger Zuschauer gekommen sind).
      Schritt 4: Nun multiplizierst du die gerade errechneten Zuschauerzahlen mit dem Preis der Tribüne und hast deinen theoretischen Gewinn. Diesen musst du nun durch das Stärkeprodukt teilen. Bei Ligsaspielen einfach (Stärke Heim * Stärke Auswärts), bei Freundschaftsspielen (Stärke Heim * Stärke Auswärts * 0,48). Und so hast du dir den Einnahmefaktor (Einnahmen pro Stärkeproduktpunkt) einer Tribüne errechnet, der einzig vom Preis der Tribünen abhängt.
      Schritt 5: In den folgenden Wochen musst du für jeden Block den Preis in 1€-Schritten anpassen, bis du ein Maximum des Einnahmefaktors erreicht hast.





    Weitere Erkenntnisse


    • Der Sinn von Monstertribünen
      Ich habe bei meiner Analyse auch gelernt, warum Monstertribünen sinnvoll sind. Normalerweise ist es bei Tribünen so, dass wenn ich den Preis bei einer Tribüne senke, Zuschauer aus anderen Tribünen eher in die Tribüne mit dem geringeren Preis abwandern. Heißt also, die Zuschauerzahl im billigeren Block steigt, die Zahl in den anderen Blocks sinkt. Dies ist bei der Monstertribüne nicht der Fall. Senke ich bei der Monstertribüne den Preis, dann kommen bei ALLEN Tribünen mehr Zuschauer! Ich denke, dass dies mit der Zuschauerberechnung beim OFM zusammenhängt. Bei der Berechnung wird scheinbar abgefragt, was der durchschnittliche Eintrittspreis für einen beliebigen Platz im Stadion ist und dieser Faktor fliest scheinbar bei der Berechnung für alle Tribünen mit ein. Ein Monsterblock mit niedrigem Preis senkt natürlich den Durchschnittspreis und wirkt sich positiv auf die Zuschauerzahlen aller Blöcke aus.

    • Stadionabnutzung
      Faustformel für die Abnutzung der Blöcke:
      Freundschaftsspiel: (Zuschauerzahl / Kapazität) in %, also maximal 1% pro Spiel
      Ligaspiel & Pokalspiel: (2*Zuschauerzahl / Kapazität) in %, also maximal 2% pro Spiel

    • Spielartenfaktor
      Je nach Spielart kommen mehr oder weniger Zuschauer zum Spiel.
      Bei einem Ligaspiel ist der Faktor 1

      Bei einem Freundschaftsspiel ca. 0,48

      Bei einem Pokalspiel steigt der Faktor scheinbar stetig.
      Pokal Runde 1: Faktor 1
      Pokal Runde 2: Faktor 1,071

    • Tribünenrenovierung
      Ich habe auch simuliert, wann man am Besten seine Tribünen renovieren sollte.
      Ich denke, dass der optimale Zeitpunkt für eine Renovierung der ist, an dem die addierten Einnahmeausfälle genauso groß sind, wie die Grundkosten, die die Renovierung der Tribüne verursacht.
      Als Beispiel: Für meine Tribüne mit 50.000 Plätzen kostet eine Renovierung ca. 37.500€ plus für jedes Prozent Abnutzung rund 3350€. Der beste Zeitpunkt für die Renovierung ist also der, an dem alle bisherigen Ausfälle zusammen 37.500€ erreichen.
      Wann der Punkt erreicht ist, hängt von der Spielart, Auslastung und dem Eintrittspreis ab. In meiner Simulation würde das bedeuten, dass ich diesen Block bei einem Zustand von 91% renovieren sollte.
    Zuletzt geändert von GsoX; 04.02.2021, 16:13.

    #2
    Was meinen die Experten dazu? Würde mich sehr über Feedback freuen!

    Kommentar


      #3
      Was aber auch eine Rolle spielt ist die eigene Stärke, die Stärke der Gegner und die Liga in der man spielt.

      Was mir in deiner Aufstellung nicht ersichtlich ist: welche Auslastung hast du für die optimalen Einnahmen?

      Ein Teamlink würde mich auch noch interessieren.

      Kommentar


        #4
        Zitat von icke2012 Beitrag anzeigen
        Was aber auch eine Rolle spielt ist die eigene Stärke, die Stärke der Gegner...
        edit: jein, wenn keine tribüne voll, dann höchste einnahmen immer bei ermittelten optimalpreis unabhängig von teamstärken

        und die Liga in der man spielt.
        nein.
        es gab zwischendurch mal einen "Ligafaktor", der ist aber vor Jahren einfach wieder verschwunden.

        Was mir in deiner Aufstellung nicht ersichtlich ist: welche Auslastung hast du für die optimalen Einnahmen?
        warum? je weniger Zuschauer bei optimalen Einnahmen desto besser (weniger Renovierung)

        @TO ich würde beim Ausprobieren der Preise den zusätzlichen Tipp geben, immer "von oben" anzufangen, d.h. einen hohen Preis zu setzen, weil wenn zu billig dann Tribüne(n) voll und du weißt nicht, wie weit du daneben bist.
        Zuletzt geändert von samoht74; 29.01.2021, 02:14.
        +++ klick hier zur kicker Managerspiel Interactive +++

        Kommentar


          #5
          • Mein Verein ist https://www.onlinefussballmanager.de...79-GsoX-United

          • Thema Stärke: Das hab ich vielleicht ein bisschen ungenau formuliert. Rechnet man den Faktor im Bild mit der blauen Tabelle mal das Stärkeprodukt dann erhält man die Zuschauerzahlen, rechnet man den Einnahmefaktor im ersten Bild mal Stärkeprodukt, dann hat man den Gewinn. Alles für den Fall, dass man die Maximalauslastung nicht erreicht. Die Stärke spielt also nur bei der Berechnung des Faktors keine Rolle, bei der Endberechnung der Zuschauer und der Einnahmen wird sie aber wieder miteinbezogen.

          • Thema Ligafaktor: Da ich das ganze bisher nur in der Oberliga ausprobiert habe, muss ich fairerweise zugeben, dass ich einen Ligafaktor noch nicht beweisen/widerlegen kann.

          • Thema 100% Auslastung: Da hast du Recht, im Grunde sind die Daten nie aussagekräftig, wenn irgendwo volle Auslastung erreicht wurde. Ich werde es auf jeden Fall noch ergänzen.
            Fun Fact: Wenn ein Block zu 100% ausgelastet ist, dann sind die überzähligen Zuschauer nicht komplett verloren. Ein Teil wandert stattdessen auf andere Blöcke ab. Da mir das aber zu kompliziert geworden wäre, hab ich diesen Fakt nicht miteinbezogen.

          • Wenn ich weiter bin, werde ich mir noch ausrechnen, wie viel Renovierungskosten ein Zuschauer verursacht. Das kann ich am Ende dann noch miteinpreisen.

          Kommentar


            #6
            Ab welcher Größe sprichst Du von Monstertribüne?
            Zuletzt geändert von DrKnut; 31.01.2021, 10:32.

            Kommentar


              #7
              Technisch gesehen würde ich sagen, dass eine Tribüne ab dem Moment eine Monstertribüne ist, ab dem der oben beschriebene Effekt eintritt, dass bei Preissenkung in der Monstertribüne in allen Blöcken mehr Zuschauer kommen.
              Wann genau der Effekt eintritt? Ich weiss es nicht. Bei meinem 50.000 Block ist der Effekt noch nicht da, bei den 90.000 schon. Irgendwo dazwischen also.

              Praktisch gesehen würde ich - wenn ich mich für eine Monstertribüne entscheide - immer die Monstertribüne mit 99.999 Plätzen ausbauen. In diesem Fall hilft viel einfach viel.
              Mein Stadion ist auch auf keinen Fall perfekt gebaut (Monster müsste auf 99.999, 12.900 Plätze in der Ost ist zu klein, 50.000 in der Nord zu groß), wenn ich aber jetzt nochmal umbauen würde, würde es mir alle meine Zahlen zerschießen...
              Zuletzt geändert von GsoX; 31.01.2021, 12:43.

              Kommentar


                #8
                Die Frage der Monsterbühne hatte ich auch. Habe dann mal unsere Stadien verglichen und mir überlegt, es mal im Verhältnis in etwa zu probieren. Ich weiß nicht, ob das was man in und mit dem Stadion in seinem Spiel anstellt nicht auch Auswirkungen auf das Ligaergebnis haben kann. Was zählt, so meine ich, auch das Umfeld, das darf man auch nicht vergessen oder?

                Kommentar


                  #9
                  Ich denke nicht, dass das Stadion (Größe, Auslastung) einen signifikanten Einfluss auf das Ligaergebnis hat. Was ich mir vorstellen kann ist Heimvorteil bei der Berechnung im Allgemeinen.
                  Das Umfeld hat natürlich auf jeden Fall großen Einfluss auf die Zuschauerzahlen. Man könnte auch perfekt ausrechnen, ab wann sich welche Stufe lohnt, aber da ich alles schon auf Stufe 4 habe, kann ich das nicht mehr.

                  Kommentar


                    #10
                    Ich hab mir auch Gedanken zur Stadionrenovierung gemacht und denke, dass der optimale Zeitpunkt für eine Renovierung der ist, an dem die addierten Einnahmeausfälle genauso groß sind, wie die Grundkosten, die die Renovierung der Tribüne verursacht. (Genauere Erkärung im Ursprungsbeitrag).

                    Kann das jemand bestätigen?

                    Kommentar


                      #11
                      Hallo Gsox,

                      erstmal Respekt für deine Mühe und Ausarbeitung und Danke, dass du deine Ergebnisse mit uns teilst.

                      Deine Analyse würde dann ja bedeuten, dass es für ein bestimmtes Stadion, mit den Kriterien 1. Größe der Tribünen, 2. Ausbaustufen Umfeld und 3. Eintrittspreise, eine bestimmte Eintrittspreis-Kombi gibt, bei der der Einnahmefaktor maximal ist. Und dieser Einnahmefaktor ist unabhängig von dem Stärkeprodukt. Eine Änderung würde sich nur ergeben, wenn sich eins der 3 Kriterien ändert.
                      Wenn dem so ist, was ich übrigens gerade austeste, wäre das natürlich super und würde die suche nach dem optimalen Eintrittspreis sehr vereinfachen.

                      Andernfalls wäre es ja wünschenswert, über die Eingabe der Kriterien, den perfekten Eintrittspreis kalkulieren zu lassen.


                      Kommentar


                        #12
                        Erst einmal vielen Dank für deine sehr detaillierte Ausarbeitung zu dem Thema. Ich führe eine ähnliche Tabelle zu den Zuschauereinnahmen, da ich aber gerade erst am Anfang bin und mein Stadion noch lange nicht fertig ist, hat das derzeit natürlich wenig Aussagekraft.

                        Du schreibst zu Beginn unter Punkt 2, dass du die meisten Einnahmen mit diesen Preisen generierst. 12€ für die Nordtribüne, 19€ für die Osttribüne, 16€ für die Südtribüne und 5€ für die Westtribüne. Wenn ich mir deine Tabelle jedoch betrachte, erzielst du doch die meisten Gewinne bei der vorletzten Preisvariante oder habe ich da irgendwas falsch verstanden?

                        Kommentar


                          #13
                          Hi!
                          Ja, ich würde die meisten Einnahmen bei 12€/19€/16€/5€ generieren (Bzw. den größten "Gewinn pro Stärkeproduktpunkt"). Das Problem ist nur, dass bei diesen Preisen irgendwann bei einer Tribüne die Maximalauslastung erreicht ist. Und alle Zuschauer, die ich über der Auslastung hinaus ins Stadion bekommen würde, würden dann ja wegfallen. Deshalb ist es bei größeren Stärkeprodukten sinnvoll, den Eintrittspreis höher als den optimalen Eintrittspreis anzusetzen. Dann erziele ich zwar weniger "Gewinn pro Stärkeproduktpunkt", aber trotzdem einen höheren Gewinn.

                          Kommentar


                            #14
                            Hi zusammen,

                            ich habe irgendwo einen Denkfehler und finde ihn nicht :D
                            Folgende Daten aus drei aufeinanderfolgenden Spieltagen für meine Tribüne Nord
                            Eintrittspreis in € Zustand in % Zuschauer Stärkeprodukt Einnahmefaktor
                            8 98.2 1554 2090 6.00574
                            8 98.2 1721 1102 12.61706
                            7 98.1 4542 2622 12.24600

                            Inwieweit kann ich nun aus dem Einnahmefaktor irgendetwas ablesen?
                            Meine Einnahmen pro Stärkeproduktpunkt (Einahmefaktor) ist bei gleichem Preis also geringer, wenn ich ein geringeres Stärkeprodukt habe?
                            Wie komme ich von dem Einnahmefaktor zu dem perfekten Eintrittspreis für das nächste Spiel (z.B Stärkeprodukt 2204)?

                            Viele Güße
                            Tobias

                            Kommentar


                              #15
                              Hi!
                              Irgendetwas stimmt bei deinem Einnahmefaktor nicht.
                              Theoretisch müsste bei den beiden Spielen mit 8€ Eintrittspreis der exakt selbe Einnahmefaktor herauskommen.

                              Was ich mir vorstellen kann:
                              • Waren diese drei Spiele alles die gleiche Spielart? Also alles Ligaspiele?
                              • Hast du bei den anderen Blöcken den Preis immer gleich gehalten? Wenn du bei den anderen Tribünen den Preis erhöhst/senkst dann beeinflusst das die Zuschauerzahlen deines Nordblocks und damit den Gewinn.
                              • Hast du den Einnahmefaktor mit (Gewinn des Nordblocks geteilt durch Stärkeprodukt) gerechnet?

                              Wenn du bei zwei unterschiedlichen Spielen bei selbem Preis den gleichen Einnahmefaktor errechnet bekommst, weisst du, dass du alles richtig gemacht hast.



                              Zur Frage, was du ablesen kannst: Angenommen deine Einnahmefaktoren stimmen. Dann kannst du aus deiner Tabelle alles rausnehmen, außer die Spalte Eintrittspreis und Einnahmefaktor.
                              In deinem Fall hast du dann
                              8€ Eintrittspreis 12,617 Einnahmefaktor
                              7€ Eintrittspreis 12,246 Einnahmefaktor
                              Das würde dir dann sagen, dass du - falls der Block durch hohe Stärkeprodukte nicht ausgelastet wird - mit 8€ Eintrittspreis mehr Gewinn erzielen kannst als wenn du 7€ als Preis festsetzt. Und zwar um ca. "0,4 * Stärkeprodukt" € mehr. Dann müsstest du schauen, ob du bei einem Preis von 9€ nochmal einen höheren Einnahmefaktor erzielst und tastest dich so an den perfekten Preis heran.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X