Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hegau-Bodensee Pokal

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    127. Hegau-Bodensee​​​​​​​​​ Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2346.Auflage



    4. Spieltag

    Kompakt


    ______Hegau
    ___________Bodensee
    ___________________Pokal



    Der Fussball Club Cologne sorgt für die nächste Überraschung,
    und stellt die Gruppe C auf den Kopf


    Pokalsieger aus Überlingen verliert , bleibt aber Spitzenreiter




    Herzlich Willkommen zum Rückrundenauftakt des 128. Hegau-Bodensee Pokal mit dem 4. Spieltag .
    Wir berichten für sie kompakt über die ersten Rückspiele der Gruppenphase dieser Saison .

    In der Gruppe A empfängt der Tabellenletzte den Ersten . Der FC Cologne 85 heist in der Atticus Arena den Pokalsieger Phalanx Volso zu Gast . Das Hinspiel war das offzielle Eröffnungsspiel zum diesjährigen Hegau-Bodensee Pokal , die Überlinger gewannen durch einen Doppelpack von Strang mit 2:0 . Im heutigen Rückspiel gelingt den Kölnern die Revanche . Die 85er feiern einen verdienten 1:0 Heimsieg und wahren die Chancen auf die K.O. Runde !
    Im zweiten Spiel der Gruppe A spielen der FK Metalac Gornji Milanov und der FC Asley Zwickau gegeneinander . Die Flippers feiern einen etwas glücklichen 2:1 Sieg .
    Trotz der heutigen Niederlage bleibt der Titelverteidiger aus Überlingen Spitzenreiter , aber der FK ist nun punktgleich und Cologne 85 rückt auf einen Punkt herran . Der Verlierer des Tages sind die Zwickauer , aber auch sie haben noch Chancen aufs Achtelfinale .

    Zu erwartende Favoritensiege gabs in der Gruppe B . Der TUS Bodensee siegt gegen Inter Lindau mit 4:0 und ist wieder auf Kurs Achtelfinale . Bäracker feiert im 4ten Spiel den 4. Sieg , die Schonacher gewinnen mit 0:4 beim Kata Tjuta FC .

    In der Gruppe C sorgt der Fussball Club Cologne für die nächste Überraschung und stellt damit die Gruppe "auf den Kopf" . Das Hinspiel verloren die Kölner gegen den FC Seehoppers deutlich mit 6:2 , heute siegen die Domkicker mit 2:0 gegen den Favoriten und der Sieg geht dabei , vor restlos ausverkauften Haus , absolut in Ordnung ! Der Fussball Club übernimmt somit , das konnte keiner ahnen , die Tabellenführung und ist tatsächlich drauf und dran den ganz grossen Clou zu schaffen und ins 1/8 Finale einzuziehen .
    Der Hegauer FV machte es dem 1.FC Huhn im Hinspiel sehr leicht . Die Litzelstetter feierten einen 1:6 Kantersieg in Engen . Heute machten es die Hegauer den Litzelstettern nicht so einfach , aber der 1.FC Huhn siegt auch im Rückspiel , diesemal knapp aber verdient mit 1:0 . Alles ist in dieser Gruppe noch drin , den ersten aus Köln und den H FV trennen nur 3 Punkte !

    Villingens Nachwuchs wird immer stabiler ! Die junge Umruchtruppe des Rekordpokalsiegers FC 08 erreicht gegen den Tabellenführer , die SpvG Köln 2012 , ein 1:1 Remis . Eine Punkteteilung , wie schon im Hinspiel . Die Kölner bleiben damit ohne Niederlage , haben jetzt schon 8 Punkte auf dem Konto . Villingen mischt mit , aber die Schwarz-Weissen warten trotzdem weiterhin auf den ersten Sieg !
    Koelnpower gegen den C.F. Fuego 07 endet ebenfalls 1:1 Unentschieden . Auch in dieser Gruppe ist noch alles möglich !

    In der Gruppe E gewann concordia alle 3 Spiele der Hinrunde . Heute gegen den SC Baden feiern sie den nächsten Sieg . Ein 0:1 gegen den Sportclub dreht concordia in einen 2:1 Heimsieg .
    Arsenal Kreuzviertel empfing Borussia Pforzheim und unterliegt deutlich mit 0:3 . Zudem verlieren die Gunners ihren Stürmer Marvin Gleichner wegen eines Platzverweises . Die Kölner haben keine Chance mehr aufs Achtelfinale .

    Ein ausgeglichenes Spiel bestritten in der Gruppe F der 1 FC Grünebrille und Alaaf de Prinz kütt , zumindest was die Chancenverteilung angeht . Die Tore machten aber einmal mehr nur die Radolfzeller ! Chris Hippler , 31 Jahre alt , heist der neue Stürmerstar der Mettnaustädter . Beim 3:0 gegen des Prinzens Elf schiesst er alle 3 Treffer . Damit hat der 30 Millionen-Transfer schon 9 Tore in 4 spielen erzielt .
    Die DJK Konstanz feiert den ersten Punktgewinn , spielt 2:2 gegen die Flügelflitzer . Die Salzländer bleiben trotz der verpassten Punkte Zweiter .

    In der Gruppe G zeigen sich die Treuen Husaren Cologne mit einem 2:2 gegen den Vizepokalsieger FC Singen 04 sehr zu frieden . Nach dem Spielverlauf konnten das die Kölner auch durchaus sein , denn die Hohentwieler Gäste waren die bessere Mannschaft . Hellas Singen übernimmt damit , vor dem Singener Stadtderby gegen die Blau-Gelben , die Tabellenführung . Die Griechen gewinnen gegen den FC Kölsch 1:0 .

    In der Gruppe H verteidigt der FC Weiler-Höri zunächstmal die Tabellenführung mit einem 4:0 gegen den vermeintlichen Aussenseiter Köln 2011 . Der FC Schwalbe Freiburg siegt gegen die FC Boeckchen 3:0
    . Die Kölner bleiben aber drin im Dreikampf der Gruppe H
    Zuletzt geändert von Lischi; 23.11.2021, 18:33.
    https://www.onlinefussballmanager.de...uncupid=413287
    https://www.onlinefussballmanager.de...iler-H%C3%B6ri

    Kommentar


      127. Hegau-Bodensee​​​​​​​​​ Pokal
      __________________________________________________ _______stadionzeitung
      __________________________________________________ _______hegaublick
      __________________________________________________ _______2347.Auflage



      5. Spieltag

      Kompakt

      Die Gruppe C erreicht den "Siedepunkt"

      Singen 04 siegt erneut im Stadtduell gegen Hellas .


      ______Hegau
      ___________Bodensee
      ___________________Pokal






      Herzlich Willkommen zum 5. Spieltag des 128. Hegau-Bodensee Pokal .

      Der Pokalsieger Phalanx Volso wird zum Gruppensieg "durchgewunken" ! Der FK Metalac Gornji Milanov stellt keine regelkonforme Mannschaft und somit gewinnen die Überlinger am "Grünen Tisch" . Die Singener Flippers sind trotz dieses Patzers Zweiter der Gruppe A , aber nach einem 3:2 der Zwickauer gegen Cologne 85 haben die Singener nur einen Punkt Vorsprung , sowohl auf den FC Asley - als auch auf den FC Cologne 85 . Ein spannender Dreikampf also um Platz 2 . Abschliessend der Gruppenphase bestreiten die Hohentwieler ein "Endspiel" gegen Cologne 85 . Sollten sich die beiden die Punkte teilen , oder die Kölner gewinnen , dann hat auch der FC Asley Zwickau noch mit einem Auswärtssieg beim Titelverteidiger am Bodensee noch Chancen aufs Achtelfinale !
      In der Gruppe B werden sich die Reichenauer des TUS Bodensee sich wohl keinen weiteren Patzer erlauben und als Zweiter das Achtelfinale erreichen . Bei Bäracker erreichte der TUS ein 2:2 Remis , die Schonacher haben damit den Gruppensieg sicher . Beim Kata Tjuta FC wird der TUS dann sehr wahrscheinlich die notwenigen Punkte für Platz 2 einfahren , Kata Tjuta und Inter Lindau werden erwartungsgemäss ausscheiden .

      Der Hegauer FV schlägt den zuletzt so überraschend starken Fussball Club Cologne deutlich mit 4:0 . Hootan Madanchi war dabei der überragende Mann zund erzielte in einer nahezu perfekten zweiten Halbzeit alle 4 Tore für die Blues . Der FC Seehoppers Konstanz und der 1. FC Huhn aus Litzelstetten können erneut ein tolles Derby darbieten und trennen sich am Ende 2:2 Unentschieden . Die Gruppe C war zuvor schon eine der spannendsten Gruppen , jetzt ist die Spannung allerdings am "sieden" ! Denn nach den Ergebnissen des 5ten Spieltages haben nun alle 4 Mannschaften 7 Punkte ! Enger gehts wirklich nicht !! Das beste Toreverhältnis haben die Seehopper , gefolgt vom Hegauer FV . Folglich sind diese beiden in der besseren Position , sie bestreiten am 6ten Spieltag aber das direkte Duell des Ersten gegen den Zweiten und wenn nicht beide Partien am letzten Gruppenspieltag Remis enden , dann scheidet Einer der beiden aus . Sehr gute Chancen hat somit auch der 1.FC Huhn . Die Litzelstetter bestreiten abschliessend der Gruppenphase ein Heimspiel gegen den Fussball Club Cologne . Die "Hühner" könnten dann von Platz 4 auf 1 "stürmen" .

      In der Gruppe D hat die SpvG Köln den Gruppensieg sicher . Die Sportvereinigung 2012 siegt klar mit 4:1 gegen koelnpower . koelnpower ist dennoch Zweiter vor dem "Endspiel" in Villingen . Die Villinger siegten beim C.F. Fuego mit 0:1 . Die "Elf von Down Under" hat damit keine Chance mehr auf die K.O. Runde .
      In der Gruppe E siegt Arsenal Kreuzviertel mit 0:2 beim SC Baden . Pforzheim und concordia trennen sich mit einem gerechten 2:2 . concordia hat damit den Gruppensieg schon sicher und die Stiere aus Pforzheim haben den Zweiten Platz fest "gebucht" . Die Gunners , trotz des Sieges , und auch der SC , haben keine Chance mehr .

      Der 1 FC Grünebrille siegt bei den Flügelflitzern mit 0:2 . Alaaf de Prinz kütt schlägt die DJK Konstanz mit 4:1 . Die Mettnaustädter sind Erster , das steht fest , und Platz 2 machen am Ende die Flitzer und die Prinzen aus . Im "Endspiel" im Collateral Damage Park reicht den Siegburgern ein Remis .
      Die Treuen Husaren gewinnen das Derby beim FC Kölsch erwartungsgemäss , und das Singener Stadtderby zwischen dem FC Singen 04 und Hellas Singen entscheiden erneut die 04er für sich ! Auch hier gabs einen überragenden Mann und das konnte natürlich aus Sicht der Blau-Gelben nur Einer sein , Sævar Gunnarsson . Beim 3:1 erzielt der Stürmer der 04er alle 3 Tore , Eines schöner als das andere ! Der FC Singen 04 übernimmt damit die Tabellenführung , Hellas Singen ist Zweiter , aber nur einen Punkt vor den Husaren . Singen 04 wird sich gegen den FC Kölsch den Gruppensieg sichern , Hellas und die Husaren haben ein "Endspiel" .

      In der Gruppe H übernehmen die Schwalben mit einem Sieg bei Köln 2011 wieder die Führung und sind durch . Weiler bleibt nach einem Remis bei den FC Boeckchen vor den Kölnern und hat nun ein Endspiel gegen die Freiburger , während die FC Boeckchen auf einen Kantersieg im Derby gegen Köln 2011 hoffen .

      Das wars vom 5ten Spieltag , die Endspiele finden am Samstag statt , bis dahin ihr Hegaublick Süd aus Weiler .
      https://www.onlinefussballmanager.de...uncupid=413287
      https://www.onlinefussballmanager.de...iler-H%C3%B6ri

      Kommentar


        127. Hegau-Bodensee​​​​​​​​​ Pokal
        __________________________________________________ _______stadionzeitung
        __________________________________________________ _______hegaublick
        __________________________________________________ _______2348.Auflage



        6. Spieltag

        Gruppen-"Endspiele"



        1.FC Huhn "verliert das Finale" -
        In der irren Gruppe C sind der FC Seehoppers und der Hegauer FV weiter

        FC Boeckchen verpassen mit 10 Punkten das 1/8 Finale

        FC Villingen 1908 etwas überraschend weiter

        Für Zwickau lief`s wie geschmiert....

        "Flitzer" gewinnen "Endspiel" in Siegburg

        Im Achtelfinale kommt es u.a. zur Finalneuauflage zw. Überlingen und dem TUS !




        ______Hegau
        ___________Bodensee
        ___________________Pokal






        Herzlich Willkommen zum 6. Spieltag des 128. Hegau-Bodensee Pokal mit den Gruppen-"Endspielen" .
        In der Gruppe A hat der Pokalsieger Phalanx Volso den Gruppensieg schon so gut wie sicher , dennoch sind die Überlinger in ein "Endspiel" verwickelt . Denn der heutige Gast aus Sachsen hat , falls der FK Metalac Gornji Milanov zu Hause gegen Cologne 85 nicht gewinnt , noch die Chance mit einem Sieg weiter zu kommen . Auch ein Unentschieden könnte bei entsprechender Konstelation reichen . Und aus Sicht der Zwickauer ist Alles wie "geschmiert" geloffen ! Der FK Metalac Gornji Milanov verliert chancenlos gegen Cologne 85 mit 0:1 . Den Kölnern hilft das am Ende auch nicht , denn der FC Asley siegt tatsächlich auswärts beim Titelverteidiger in Überlingen mit 1:2 . Es ist ein durchaus verdienter sieg der Sachsen und aufgrund des haudünn besseren Toreverhältnisses gegenüber dem FC Cologne 85 stehen die Zwickauer im Achtelfinale !

        In der Gruppe B gabs ein "Endspiel" für den TUS Bodensee , wenn man so will . Aber den Reichenauern passiert heute gegen Kata Tjuta FC kein Aufstellungspatzer wie im Hinspiel .6:0 siegen die Reichenauer .
        Bäracker siegt gegen Inter Lindau 3:0 , und zieht ungeschlagen als Gruppensieger ins Achtelfinale ein .

        In der Gruppe C , in der die Spannung "auf dem Siedepunkt" angekommen ist , trennen sich der FC Seehoppers Konstanz und der Hegauer FV mit einem 0:0 Unentschieden . Der Spielverlauf hätte durchaus mehr hergegeben als ein torloses Remis vor über 84 000 Zuschauern im Bodenseestadion . Die Punkteteilung hilft vorallem den Konstanzern , denn sie haben die Quali fürs Achtelfinale damit sicher . Die Frage war nur als Zweiter oder Erster . Dem Hegauer FV konnte nur noch ein Remis im Parallelspiel helfen . Und diesen "Gefallen" machen die "Hühner" und er Fussball Club Cologne den Engenern tatsächlich !! Vorallem für den 1.FC Huhn , der als Favorit ins Spiel gegen die Kölner ging , ist das eine Enttäuschung , für die Blues aus Engen natürlich eine riessen Erleichterung . Zweimal lagen die Litzelstetter gegen die Kölner sogar hinten . Wieder mal war es ein sehr Chancenreiches Spiel , wie so oft wenn der 1. FC Huhn involviert ist ! Zweimal glichen die Hühner aus , aber für den Sieg reichte es nicht . Somit beenden in dieser irren Gruppe alle 4 Mannschaften die Vorrunde mit 8 Punkten . Bewegung gabs nach den beiden Remis keine mehr ! Der FC Seehoppers hat das beste Toreverhätnis und ist Erste , Zweiter der Hegauer FV . Der Fussball Club ist Dritter und raus , und als Letzter scheidet der 1.FC Huhn aus .

        In der Gruppe D gabs ein "Freundschaftspiel" zwischen dem Fuego C.F. 07 , der schon draussen ist , und dem schon sicheren Gruppensieger SpvG Köln 2012 . Die Kölner siegen mit 1:2 in Stuttgart bei der "Elf von Down Under" und ziehen ohne Niederlage ins 1/8 Finale ein .
        Das "Endspiel" um Platz 2 bestritten der FC Villingen 1908 und koelnpower . Der Rekordpokalsieger aus Villingen ist noch lange nicht bei "Bestbesetzung" angelangt , mit der Umbruchelf , und auch der Spielverlauf spricht nicht für die Schwarz-Weissen , dennoch haben sie der Tage das nötige Quäntchen Glück und siegen 1:0 gegen die Kölner . Villingen 08 ist damit als Zweiter der Gruppe D , etwas überraschend , im Achtelfinale .

        In der Gruppe E waren vor dem letzten Gruppenspieltag die "Würfel schon gefallen" . concordia ist Gruppensieger und die Stiere aus Pforzheim Zweiter . Abschliessend hatten beide Achtelfinalisten ein Auswärtsspiel bei den Ausgeschiedenen . Pforzheim das Derby in der Badenarena beim Sportclub und concordia bei den Gunners .
        concordia und Arsenal trennen sich 0:0 , concordia bleibt damit ungeschlagen .
        Der SC Baden und die Borussia bestreiten ein schönes Derby , vor toller Kulisse , trennen sie sich 2:2 .

        Ein "Endspiel" um Platz 2 hatten in der Gruppe F Alaaf de Prinz kütt und die Flügelfitzer und in der Gruppe G Hellas Singen und die Treuen Husaren Cologne .
        Unerwartet deutlich siegen die Salzländer mit 1:4 bei Alaaf de Prinz kütt . Die Flitzer sind damit Zweiter und mit dabei in der K.O. Runde . Die Brillen gewinnen derweil in Konstanz mit 2:4 und sind mit 6 Siegen das "Vorrunden-Beste-Team" ! In der Gruppe G wird der "Kampf" um Platz 2 am Grünen Tisch entschieden . Hellas siegt 3:0 gegen die Husaren . Singen 04 tütet den Gruppensieg gegen den FC Kölsch ein !

        Weiler-Höri verliert zu Hause gegen den FC Schwalbe Freiburg mit 1:2 . Die FC Boeckchen mussten ihr Derby gegen Köln 2011 aber mit 6 Toren Unterschied gewinnen um noch vorbeizuziehen an den Indians . Hätten die Boeckchen alle Chancen genutzt , dann hätten sie sogar 9:0 gewonnen ! Aber "Hätte , wäre , wenn..." , sie kommen "nur" zu einem 2:0 gegen die 2011er und scheiden dann mit 10 Punkten aus !

        Im Achtelfinale kommt es u.a. zur Finalneuauflage zwischen dem amtierenden Pokalsieger Phalanx Volso und dem TUS Bodensee , sowie zum "Duell der beiden letzten Vizepokalsieger" , FC Singen 04 und FC Weiler-Höri .
        Bis dahin , ihr hegaublick Süd aus Weiler .
        Zuletzt geändert von Lischi; 27.11.2021, 18:47.
        https://www.onlinefussballmanager.de...uncupid=413287
        https://www.onlinefussballmanager.de...iler-H%C3%B6ri

        Kommentar


          127. Hegau-Bodensee​​​​​​​​​ Pokal
          __________________________________________________ _______stadionzeitung
          __________________________________________________ _______hegaublick
          __________________________________________________ _______2349.Auflage



          Achtelfinale







          ______Hegau
          ___________Bodensee
          ___________________Pokal






          Herzlich Willkommen zum Achtelfinale des 128. Hegau-Bodensee Pokal .
          Der Titelverteidiger Phalanx Volso bestreitet die Finalneuauflage von `91 gegen den TUS Bodensee . Damals , inzwischen auch schon wieder 5 Jahre her , siegten die Reichenauer mit 2:0 . Im Hinspiel in Überlingen blieben die Insulaner chancenlos , dennoch verloren sie nicht . Die Phalanx kann ihre Chancen nicht verwerten und das Spiel endet 0:0 .
          Im Rückspiel steht es nach 90 Minuten , auch nach 120 Minuten , 1:1 . Es geht also ins erste Elfmeterschiessen dieser Saison . Es ist inzwischen keine Besonderheit mehr , wenn mehr Elfer "vergeigt" werden , als verwandelt werden ! Das liegt natürlich auch an den zunehmend starken Torhütern im Gefilde der Pokalwettbewerbe . So konnte in Diesem Elfmeterschiessen nur ein einziger Elfer verwandelt werden . Àngelo Guardabarranco wurde so zum Held des Tages ! Er erzielt das 2:1 n.E. für den TUS Bodensee und der Pokalsieger Phalanx Volso ist damit raus !

          Das Torreichste Hinspiel des Achtelfinale sahen die Zuschauer in der Pascal Lafitte Arena . Concordia empfing die Flügelflitzer . Zweimal brachte Tamuramaro Hiro die Salzländer in Führung , zweimal glich Fynn Boden aus . In der zweiten Hälfte war concodia dann den Flitzern überlegen und siegt am Ende deutlich mit 5:2 . Auch das 5te Tor erzielte Stürmer Fynn Boden . Es ist der 10te Treffer des Mittelstürmers .
          Im Rückspiel siegen die Salzländer , Gründungsmitglieder des Hegau-Bodensee Pokal, mit 1:0 , aber der Gesamtsieg bleibt concordia .

          Chris Hippler brachte den Favoriten 1 FC Grünebrille gegen die Borussia aus Pforzheim in Führung , aber dann schlugen die Stiere unerwartet hart zurück ! Vorallem in den letzten 9 Minuten des Spiels , in denen den Pforzheimers Alles gelang ! 1:4 siegen die Pforzheimer in Radolzfell . Mann des Spiels ist der erst 20 jährige linke Stürmer , Lloyd Budhal .
          Auch im Rückspiel trifft Hippler zu erst , aber siegen tuen erneut die Pforzheimer . 2:1 besiegen die Stiere die Mettnaustädter im Rückspiel und stehen hoch verdient , aber auch etwas überraschend , im Viertelfinale .

          Zu einem lokalen Derby kams zwischen dem FC Singen 04 und dem FC Weiler-Höri . Kompromisslos traten die Blau-Gelben vom Hohentwiel auf ! Entscheidend war in beiden Spielen dieses Achtelfinalduells der amtierende Torschützenkönig , inzwischen in seiner letzten Saison seiner Karriere , Sævar Gunnarsson . ! ! . Im Hinspiel siegen die Hohentwieler 2:1 . Im Rückspiel ist der Spielverlauf noch eindeutiger und die Hegauer siegen mit 0:2 . Alle 4 Tore , in Hin- und Rückspiel , erzielt Gunnarsson . Mit 17 Toren in 8 Spielen ist der 36 jährige auf Platz 1 der Torjägerliste . Singen 04 steht im Viertelfinale !

          Der FC Seehoppers Konstanz unterliegt dem FC Villingen 1908 mit 0:1 . Einerseits hatten die Konstanzer etwas Pech , weil sie u.a. die Unterkante der Latte treffen , andererseits haben sie die knappe Niederlage auch ihrem starken Torhüter Patrick Francis zu verdanken . Hätte der nicht so überragend gehalten hätte es auch eine deutliche Schlappe geben können .
          Auch im Rückspiel verhindert der Jamaikaner Schlimmeres , letztendlich ist es aber wertlos für die Seehoppers . Ein 1:1 in Villingen reicht dem Favoriten in diesem "Kamerunduell" nicht . Der Rekordpokalsieger von der Baar steht im Viertelfinale .

          Der Traditionsclub aus Engen , der Hegauer FV , entscheidet das Duell der "Herrausforderer" gegen die Sportvereinigng Köln 2012 , für sich ! Die Blues siegen bei den Domstädtern mit 2:3 . Im Rückspiel reicht den Hegauern ein 1:1 . Den Ausgleichtreffer erzielen die Engener in der 90ten Minute , durch Abílio Alfonso Saldanha . Der routinierte Rechtsaussen erzielt ein herrliches Volleytor .

          Ebenfalls mit dabei im Viertelfinale sind Bäracker aus Schonach und Hellas Singen ! Bäracker hat seine Erfolgsstory dieser Saison vorallem seinem starken Stürmer zu verdanken ! Der 26 jährige Lee Ki-Man traf beim 2:1 gegen den FC Asley Zwickau zwar nicht , im Rückspiel in Sachsen dafür wieder doppelt . 0:2 gewinnen die Schwarzwälder beim FC Asley Zwickau . Genau wie Singens Gunnarsson hat der Koreaner nun 17 Tore in 8 Spielen erzielt !
          Last but not least komplettieren die "Griechen" das Top 8-Feld ! Hellas Singen spielte eine "unscheinbare" Gruppenphase , verlor 2-mal das Stadtduell gegen die 04er , dennoch erreichten sie als Gruppenzweiter das Achtelfinale . Nun trafen die Hohentwieler auf die Starken Schwalben aus Freiburg . Im Schwalbennest erkämpfen die Singener ein 0:0 . Zu Hause stand es im Stadion der Freundschaft nach 120 Minuten 1:1 . Das Elfmeterschiessen entscheiden die Griechen schliesslich mit 3:1 für sich . 4:2n.E. heist das Endergebnis und am Ende steht ein durchaus verdienter Erfolg von Hellas Singen .

          Im Viertelfinale treffen die Singener Griechen nun auf Borussia Pforzheim . Die Stiere zählen , wenn man der Bilanz Glauben schenken mag , nicht zu den Lieblingsgegnern der Hohentwieler .
          Der Titelverteidiger Phalanx Volso ist draussen , ihr Bezwinger TUS Bodensee trifft im Viertelfinale nun auf concordia und ist Favorit .
          Und dann gibt es noch 2 Regionale Derbys ! Das Schwarzwaldduell bestreiten Bäracker und der Rekordpokalsieger FC Villingen 1908 . Hier sind die Schonacher bei ihrem zweiten Hegau-Bodensee Pokal Auftritt der Favorit . Und dann haben wir noch einen Klassiker schlechthin ! Der FC Singen 04 , mit Gunnarsson in seiner letzten Saison , ist in Topform und trifft auf den Hegauer FV ! Hegauderby vom Feinsten . Natürlich sind die Singener Favorit , aber dem H FV ist in einem solchen Derby alles zuzutrauen !

          Die Hinspiele finden am kommenden Pokalsonntag statt , bis dahin , iohr Hegaublick Süd aus Weiler .
          Zuletzt geändert von Lischi; 04.12.2021, 13:22.
          https://www.onlinefussballmanager.de...uncupid=413287
          https://www.onlinefussballmanager.de...iler-H%C3%B6ri

          Kommentar


            127. Hegau-Bodensee​​​​​​​​​ Pokal
            __________________________________________________ _______stadionzeitung
            __________________________________________________ _______hegaublick
            __________________________________________________ _______2350.Auflage



            Viertelfinale

            Schonach gewinnt Derby gegen Villingen und Singen 04 gegen die Blues -
            Im Halbfinale kommt es nun zum Stürmerduell Gunnarsson gegen Ki-Man !

            Hellas überragend gegen die Stiere - der TUS setzt sich gegen concordia durch !



            ______Hegau
            ___________Bodensee
            ___________________Pokal






            Herzlich Willkommen zum Viertelfinale des 128. Hegau-Bodensee Pokal .

            Der Pokalsiegerbezwinger TUS Bodensee tat sich bei concordia sehr schwer . Die Reichenauer kommen durch ein spätes Tor von Mbovane dennoch zu einem 0:1 "Arbeitssieg" in der Pascal Lafitte Arena .
            Im Rückspiel , inzwischen das 14te Aufeinandertreffen der beiden Clubs , reicht dem TUS ein 1:1 . Noch nie wars so wichtig in dieser Saison das Duell für sich zu entscheiden , denn erstmals begegnete man sich unter den Top 8 des Hegau-Bodensee Pokal . Vor 30 000 Zuschauern im Waldstadion traf erneut Stürmer Mbovane per Kopf für die Insulaner . concordia gab sich schliesslich nicht auf , und Braunsberger erzielte den verdienten Ausgleich , aber für ein zweites Tor reichte es nicht .

            Knapp 65 000 Zuschauer sahen das Hinspiel zwischen Borussia Pforzheim und Hellas Singen . Die Stiere zeigten zuletzt einen bärenstarken Auftritt gegen den FC Grünebrille im 1/8 Finale . Gegen die Griechen schien es zunächst als könnten sie nahtlos an diese Leistung anknüpfen . Schon nach 8 Minuten stands 1:0 . Doch dann wollte aus keiner Chance mehr etwas werden , den Hohentwielern hingegen gelang plötzlich fast alles . Vorallem in der zweiten Halbzeit trumphte der griechische Oberligist auf und traf ausschliesslich aus der Distanz . Aus 20 Metern , aus 18 Metern , schliesslich per Freistoss aus 24 Metern , alles drin ! 1:3 siegt Hellas in Pforzheim .
            Im Rückspiel wurde es dann sogar noch deutlicher ! Shihei Isazaki , der japanische Mittelstürmer der Hegauer , der auch in Hinspiel schon doppelt traf , traf nun dreifach ! Im Stadion der Freundschaft brillierte er dabei u.a. wieder aus grossen Entfernungen . Das 2:0 , noch vor der Pause , erzielte er aus 25 Metern . Das zwischenzeitliche 2:1 durch die Stiere stellte sich später lediglich als Ergebniskosmetik raus , am Ende siegen die Griechen deutlich mit 4:1 und stehen verdient im Halbfinale .

            Zum drittenmal kams zum Schwarzwaldderby zwischen Bäracker und den Schwarz-Weissen 08ern ! Schonach gegen Villingen , beide aus dem Schwarzwald-Baar Kreis . Zum erstenmal siegen dabei die Schonacher . Im Stadion Im Friedengrund brachte Verteidiger Nkedama Mabuso die "Bären" mit der ersten grossen Chancen in der 26ten Minute in Führung . Der Rekordpokalsieger zeigte in der zweiten Hälfte eine wesentlich verbesserte Vorstellung , aber ein Tor sprang für die Villinger dabei nicht herraus .
            Im Bärenpark liessen die "Hausherren" keine Zweifek aufkommen . Die Schonacher bieten eine stabile Heimleistung und siegen auch im zweiten Derby . 2:1 gewinnen die Schonacher , Doppeltorschütze ist Lee Ki-Man ! Der Südkoreaner kommt nun auf 19 Tore un 10 Einsätzen . Eine Marke die er mit dem Routinier und amtiereden Torschützenkönig des FC Singen 04 , Sævar Gunnarsson teilt !
            Der isländische Stürmerstar schiesst die Blau-Gelben vom Hohentwiel zum Derbysieg im Hegauduell gegen den Hegauer FV !
            Die Engener machten als "Herrausforderer" ihre Sache durchaus sehr gut ! Aber gegen den Isländer ist "kein Kraut gewachsen" der Tage . Schon in der 3ten Minute staubt er zum 0:1 ab . In der Folge hatte Hootan Madanchi , der Rechte Stürmer der Blues , eine Möglichkeit nach der Anderen , aber an Sjoberg , der ebenfalls seine letzte Saison für die Singener bestreitet , kam er nicht vorbei . Der dänische Schlussmann hielt für die 04er die Führung fest . Die Schlussphase der ersten Hälfte gehörte dann wieder dem FC 04 , aber zur Pause bleibt es beim 0:1 . Auch der zweite Durchgang ist ausgeglichen , ein Klassenunterschied zwischen dem deutschen Bezirksligisten und dem schweizer Regionalligisten , ist nicht auszumachen ! Während die Engener aber vergebens auf den Torjubel warten , jubeln in der 82ten wieder die Hohentwieler . Und natürlich heist auch diesesmal der Torschütze Sævar Gunnarsson . 0:2 , das war dann auch der Endstand in diesem Hinspiel des Viertelfinale .
            Das 40te Derby zwischen den Hohentwielern und den Hohenhewenern geht 1:1 Unentschieden aus . Für die Blues war es mit Sicherheit schon ein Erfolg wiedermal unter den Top 8 gestanden zu haben , die 04er sind aber in dieser Saison eine Nummer zu groß ! Vor 50 000 im Hohentwielstadion treffen Jensen für die Blau-Gelben und Madanchi für den H FV .

            Im Halbfinale treffen die Singener 04er nun auf Bäracker und es kommt zum Stürmerduell zwischen Gunnarsson und Lee Ki-Man !
            Um das zweite Finalticket kämpfen Hellas Singen und der TUS Bodensee . Favoritenrollen sind keine mehr auszumachen unter den Top 4 !
            Die Hinspiele des 1/2 Finale finden am Donnerstag statt , die Rückspiele am Samstag . Bis dahin , ihr Hegaublick Süd aus Weiler .
            Zuletzt geändert von Lischi; 07.12.2021, 21:56.
            https://www.onlinefussballmanager.de...uncupid=413287
            https://www.onlinefussballmanager.de...iler-H%C3%B6ri

            Kommentar


              127. Hegau-Bodensee​​​​​​​​​​​​​​​​​​ Pokal
              __________________________________________________ _______stadionzeitung
              __________________________________________________ _______hegaublick
              __________________________________________________ _______2351.Auflage

              ​​

              Halbfinale




              ______Hegau
              ___________Bodensee
              ___________________Pokal






              Herzlich Willkommen zum Halbfinale des 128. Hegau-Bodensee Pokal .
              Über 49 000 Zuschauer kamen ins Hohentwielstadion zum Hinspiel zwischen dem FC Singen 04 und Bäracker aus Schonach . Es war das mit Spannung erwartete Duell der beiden Topstürmer der Saison , Lee Ki-Man von den "Bären" und Sævar Gunnarsson von den Blau-Gelben die heute das Heimspiel haben . Gunnarsson , darüber haben wir bereits mehrfach berichtet , ist der amtierende Torschützenkönig . Heuer ist er in seiner letzten Saison , und er will nicht nur nochmal Torschützenkönig werden , sondern er will auch nochmal den Pokal gewinnen . Das gelang ihm mit den 04ern vor 4 Jahren schon einmal . Und Spieler des Jahres , das wäre vielleicht noch das I-Tüpfel . Lee Ki-Man könnte sich all Das aber auch gut vorstellen . Der Südkoreaner hat nach wenigen Sekunden schon die erste Torchance und eröffnet so die Partie ! Sjoberg , auch er gibt bekanntlich seinen Abschied bei den Singenern , hällt aber . Auch die zweite gute Gelegenheit , da waren dann 15 Minuten gespielt , gehört den Schonacher Gästen , aber auch diesesmal hällt der Däne zwischen den Pfosten der Singener . Gelbe Karten wurden auch verteilt . Zuerst für Titov von den Bären , dann für Larsson von den Hegauern . Für beide bleibt das ohne Folgen . Dann der erste Auftritt des Isländers ! Gunnarsson , der in Zukunft vielleicht in einem Atemzug mit dem legendärenJan Kristiansson genannt wird , auf jeden Fall in Singen , scheitert am Schlussmann der Gäste . Dann gabs noch eine Gelbe für Schonachs Libero , und dann endet eine recht ausgeglichene erste Hälfte mit 0:0 .
              In der 53ten Minute sehen wir eine entscheidende Szene . Lee Ki-Man hällt sich in der eigenen Hälfte auf , meistens nicht so gut wenn sich Stürmer zu weit hinten reinfallen lassen , und dann plötzlich ein "Steal" von Gunnersson , Ki-Man vefolgt ihn , hällt ihn , und dann ein Pfiff ! Der Schiri wertet das als "Notbremse" ! Sehr harte Regelauslegeung , aber man kann das so geben . Es gibt Rot für den Mittelstürmer der Schonacher . Für den Mitführenden der Torjägerliste ist der Pokal beendet , es gint 2 Spiele Sperre ! Eine Hiobsbotschaft für die Bären . Die Singener können aus der Überzahl zunächst keinen Provit schlagen , aber in der letzten Minute schlagen sie dann doch noch zu ! Es ist nicht Gunnarsson , sondern der 10er , Jan Straatman . Volley trifft er sehenswert zum 1:0 . Es ist der Siegtreffer und der Endstand den er erzielt . Straatman ist übrigens ebenfalls in seiner letzten Saison , und auch er ist durchaus noch ein Kandidat für den Goldenen Schuh !

              Weniger Spektakulär präsentierte sich das zweite Hinspiel des Halbfinale `96 . Hellas Singen , die Griechen gewannen zuletzt hoch gegen die Stiere aus Pforzheim , empfing den TUS Bodensee . 68 000 Zuschauer kamen ins Stadion der Freudschaft zu diesem Derby des Kreis Konstanz . Die Partie hatte wenig Höhepunkte zu bieten , Chancen gab es hüben wie drüben nur Eine , und beide Seiten konnten Diese nicht nutzen . Beide Stürmer blieben zudem komplett ohne Abschluss ! Eine , sagen wir mal überschaubare Leistung beider Mannschaften , endet mit einem 0:0 .
              Zum Rückspiel kamen dann 32 600 Zuschauer ins Waldstadion . Sonderlich verwöhnt mit Torchancen wurden die Fans auch heute nicht . Aber ein bisschen mehr als das Hinspiel hatte die Partie zu bieten .Das lag vorallem an einem verbessereten Auftritt des TUS Bodensee . Cord Krüger , der 10er des TUS , hatte die erste grosse Möglichkeit . Der Schlussmann der Singener kann aber parrieren . Die Einige Gelegenheit der Griechen wurde schon in der Entstehung weggrätscht und mit Gelb bestraft . Danach kam sehr lange nichts von den Hohentwielern . In der 52ten Spielminute sehen wir dann die entscheidende Szene , eine Flanke nach einem Freistoss landet bei Mittelstürmer Diliza Mbovane und Der köpft zum 1:0 . Shihei Isazaki , der Stürmer der Hegauer , hat kurz vor Schluss noch die Chance zum Ausgleich , aber die beste Möglichkeit der Singener bleibt ungenutzt . 1:0 siegt der TUS Bodensee und steht damit im Finale des 128. Hegau-Bodensee Pokal .

              62 600 Zuschauer kamen auf den "Bärenacker" in Schonach zum Rückspiel der Bären gegen den FC Singen 04 . Die Blau-Gelben siegten im Hinspiel mit 1:0 , zudem verloren die Schonacher ihren Topstürmer Ki-Man wegen einer Roten Karte . Glen Issack sollte es nun richtig . Der Südafrikaner ist aber mit Sicherheit kein ebenbürtiger Ersatz für Ki-Man . Sævar Gunnarsson auf der Singener Seite ist hingegen natürlich mit dabei , aber auch er traf zuletzt nicht . Heute hatte der Isländer in der 2ten Minute schon die Chance auf die Führung für Singen , aber auch im Rückspiel bleibt der Torschützenkönig ohne Treffer . Somit bleiben Ki-Man und Gunnarsson beide bei 19 Toren . Ki-Man nun mit einem Spiel weniger . Die Torschützenkönigentscheidung bleibt also offen .
              Issack hatte dann auch seine Chance mitte der ersten Hälfte , aber Sjoberg kann halten . In der 55ten gibt es dann einen Gelb-Roten Platzverweis für Chhouk Sutsakhan . Wieder sind die Schonacher in Unterzahl , und dann war die Luft auch ein für alle mal draussen bei den Schwarzwäldern . In der 76ten "ergeben" sie sich entgültig als Vitantonio Rinella mit einem Freistoß von rechts das 0:1 erzielt . Dabei bleibt es auch , Singen gewinnt mit 1:0 , wie im Hinspiel und steht erneut im Endspiel um den Hegau-Bodensee Pokal . Das Finale gegen den TUS Bodensee folgt in unserer Berichterstattung , ...bis dahin , ihr hegaublick Süd aus Weiler .
              Zuletzt geändert von Lischi; 13.12.2021, 17:45.
              https://www.onlinefussballmanager.de...uncupid=413287
              https://www.onlinefussballmanager.de...iler-H%C3%B6ri

              Kommentar


                127. Hegau-Bodensee​​​​​​​​​​​​​​ Pokal
                __________________________________________________ _______stadionzeitung
                __________________________________________________ _______hegaublick
                __________________________________________________ _______2352.Auflage



                Finale

                ______Hegau
                ___________Bodensee
                ___________________Pokal



                FC Singen 04 - TUS Bodensee

                Wie vor 20 Jahren siegt der TUS im Elferschiessen gegen die 04er !
                Gunnarsson verabschiedet sich dafür mit der 2ten Torjägerkanone und dem Goldenen Schuh



                Herzlich Willkommen zum Finale des 128. Hegau-Bodensee Pokal .
                Der FC Singen 04 trifft auf den TUS Bodensee . Einmal mehr sehen wir ein Derby des Kreis Konstanz im Endspiel um den H - B P . Zum 11ten-mal ist das der Fall in der Pokalgeschichte ! Zum 32 -mal wird der H-B P Sieger aus dem Kreis kommen in dem der Cup entstand ! Der letzte Pokalsieger aus dem Kreis Konstanz war vor 2 Jahren der FC Grünebrille , und auch da war es ein Derby . Die "Nordsterne" schlugen den FC Weiler-Höri .
                heuer heist das Finale also Singen 04 gegen den TUS Bodensee , und Das gabs bereits einmal im Finale um den Hegau-Bodensee Pokal und zwar vor exakt 20 Jahren . `76 siegten die Reichenauer im Elfmeterschiessen gegen die Hohentwieler .
                Beide Mannschaften zählen längst zu den erfolgreichsten Mannschaften der Cuphistorie . Wesentlich länger mit dabei , nämlich fast von Anfang an , ist der FC 04 . Dennoch haben die Reichenauer inzwischen genauso viele Titel wie die Blau-Gelben vom Hohentwiel . Beide wurden 4-mal Pokalsieger . Einer von den beiden feiert also seinen 5ten Triumph heute .
                Beide Mannschaften können in Bestbesetzung auflaufen . Dabei sein nochmal erwähnt , das die gesamte Stammelf der Singener heute ihr letztes Pokalspiel bestreitet , denn die Elf geht geschlossen in "Rente" . So also auch u.a. der amtierende Torschützenkönig Sævar Gunnarsson , und der Torhüter Anders Sjoberg . Mit 19 Toren hat der isländische Stürmer aktuell immernoch die Chance erneut die Torjägerkanone zu holen .
                Der Unparteiische der Partie heist auch diesesmal wieder Herbert Funzel und das Endspiel findet erneut im ausverkauften Stadion Hegaublich in Weiler statt .
                Dann also rein ins Finale um den 128. H-B P . In der ersten Halbzeit gabs leider überhaupt keine Torchancen . Die einzige Szene die es überhaupt in den Spielberichtsbogen schafft ist ein Foul . Der Spielmacher der 04er , Vitantonio Rinella , sieht dafür Gelb . 0:0 steht es zur Pause .
                Die zweite Hälfte sollte mehr bieten können , das können wir vorweg nehmen . Es dauerte aber immerhin eine Viertelstunde . Dann aber legten beide Mannschaften die "Finalschüchternheit" ab , zuerst die Singener . Die Blau-Gelben haben mit ihrem Starroutinier Gunnarsson die erste Torchance . Akil Agbanzo kann aber halten . Dann gehts schon einmälich in die Schlussphase . Farbe kommt erneut ins Spiel . Diesesmal sieht Singens Djamal Bensadi die Gelbe Karte , und zwar wegen Meckerns . Das lässt sich ein Herbert Funzel natürlich nicht bieten ! Das Nervenkostüm wird mit abnehmender Spielzeit auf der Uhr immer dünner in diesem Endspiel !
                In der 74ten Spielminute stampft der TUS dann seine erste grosse Chance einfach so aus dem Boden . Aus dem Nichts ist Stürmer Diliza Mbovane plötlich frei vor Sjoberg , und der Däne im Kasten der Hohentwieler ist eigentlich schon geschlagen , aber Mbovane schiebt den Ball knapp am Tor vorbei . Die riessen Gelegenheit für die Reichenauer .
                Dann die 82te Minute , Jensen und Straatman bringen den Ball in den 16er des TUS . Straatman legt ab für Gunnarsson und der zögert nicht und hällt mit dem ersten Ballkontakt drauf und der Ball geht genau in den Winkel !! Toooooooooooooooooooor für den FC 04 ! Sævar Gunnarsson trifft zum 1:0 für den FC Singen 04 . Der 20te Treffer für den Isländer . In diesem Augenblick steht fest das er erneut Torschützenkönig ist ! Doch reicht das diesesmal auch für den Titel für den amtierenden Vizepokalsieger ? Die folgenden langen Minuten sah das zunächst so aus , aber dann passiert doch noch was : In der 91ten Minute bekommen die Reichenauer einen Eckstoss , und der Spielmacher ist zur Stelle , Johnny Bösch köpft zum Ausgleich !! Toooooooooooooooooooooooooooor für den TUS Bodensee ! Das 1:1 , wenige Sekunden vor Ablauf der Nachspielzeit . Lange hat es gedauert , aber nun wars ein echtes "Herzschlagfinale" zwischen dem TUS und dem FC 04 .
                Es geht in die Verlängerung . Beste Gelegenheit der 2-mal 15 Minuten hatte der TUS , aber den Schuss von Albin Aeby kann Sjoberg parrieren . Nicht mehr ausschlaggebend war dann in der 111ten Minute die Gelb-Rote für Singens Rinella . Es geht ins Elfmeterschiessen , wie vor 20 Jahren im Endspiel zwischen dem TUS und dem FC 04 . Wissen sie noch ...? Der TUS siegte damals , und heute ? ...
                Das Elfmeterschiessen sollte nichts für schwache Nerven werden ! Zunächstmal treten die beiden Stürmer an , und beide , sowohl Mbovane als auch Gunnarsson , können ihren Elfer nicht verwandeln ! Es scheitern auch Hitoshi Miyajima und Singens 10er Jan Straatman . Dann patzt auch der Linksaussen des TUS , ehe der andere Linksaussen Cristián Raúl Palermo den Ball versenkt ! Singen führt im Elfmeterschiessen und ist dem Pokalsieg erneut einen Schritt näher als der TUS .
                Die Reichenauer haben aber wieder starke Nerven ! Auch Manndecker Guardabarranco trifft nicht , aber auch Jensen nicht ! Singen verpasst die Entscheidung ! Und dann erzielt Akil Agbanzo , der Torhüter des TUS mit dem 5ten Elfer den Ausgleich . Singen hat den 5ten aber noch vor sich , kann also nochmals für die Entscheidung sorgen . Der brasilianer
                Diego Aquino solls richten , aber er scheitert an Agbanzo ! Der Mann aus Togo auf dem Weg zum Pokalhelden ! ...
                Die Dramatik geht aber weiter : Bösch verschiesst , dann auch Singens Bensadi , auch Cord Krüger und Singens Kronenberg können nicht verwandeln . Der Rechte Verteidiger des TUS macht es dann besser ! Aurelien Chrigui verlädt Sjoberg und der TUS führt erstmalig in diesem Finale ! Sie hatten es doch eigentlich schon verloren , aber eben nur eigentlich , oder fast ! Denn dann kommt Kenth Larsson und der Schwede scheitert am heutigen Elferheld Akil Agbanzo !!! Das Spiel ist aus ! 3:2 n.E: , der TUS Bodensee gewinnt wieder das Finale gegen den FC Singen 04 ! Es ist der 5te Pokalsieg für die Reichenauer , die Stadionzeitung hegaublick gratuliert recht herzlich zum Titel !!
                Ein kleiner Trost für Singen und die Elf die nun "die Schuhe an den Nagel hängt" ist das Sævar Gunnarsson zum zweitenmal Torschützenkönig ist und damit hat er sich in dieser Saison auch den Goldenen Schuh verdient als Spieler des Jahres ! Oddson , vom H FV , ist zweikampfstärkster Spieler dieser Saison .
                Das wars vom Finale des 128. Hegau-Bodensee Pokal . Glückwunsch an "klausental" und den TUS Bodensee zum Pokalsieg !! ihr hegaublick Süd aus Weiler .

                Zuletzt geändert von Lischi; 13.12.2021, 19:17.
                https://www.onlinefussballmanager.de...uncupid=413287
                https://www.onlinefussballmanager.de...iler-H%C3%B6ri

                Kommentar


                  129. Hegau-Bodensee​​​​​​​​​​​​​​​​​​ Pokal
                  __________________________________________________ _______stadionzeitung
                  __________________________________________________ _______hegaublick
                  __________________________________________________ _______2353.Auflage


                  H- B P an Weihnachten 2021




                  ______Hegau
                  ___________Bodensee
                  ___________________Pokal



                  TUSBodensee
                  ist der 7te Doublesieger der Cuphistorie !
                  Die Reichenauer starten , als Titelverteidiger , mit einer weissen Weste in die Neue Saison






                  F rohe Weihnachten und herzlich Willkommen zum 129. Hegau-Bodensee Pokal .
                  Der TUS Bodensee ist aktuell das Maß der Dinge ! Die Reichenauer haben als erst 7ter Verein das Double aus Hegau-Bodensee Pokal und Colonia Cup gewinnen können ! Zuvor gelang das nur
                  Odd Grenland Haugesund und Norsk Skogkatt , unter selben Manager , zweimal dem SV Saufhausen und ebenfalls zweimal dem FC Kölsch , dem FC Geißbock unddem Rekordpokalsieger FC Villingen 1908 gelang das Double sogar 3-mal . Mit ihrem 5ten Titelgewinn beim H-B P reiht sich in diese ruhmreiche Liste nun auch der TUS Bodensee ein .
                  Zum Auftakt des 129. H- B P konnten die Reichenauer 0:1 bei concordia gewinnen . Im offiziellen Eröffnungsspiel , vor 60 000 Zuschauern im Waldstadion , siegten die Insulaner dann mit 2:0 gegen die DJK Konstanz . Der TUS startet also mit einer absolut weissen Weste ins Unternehmen Titelverteidigung . Eine Titelverteidiging gelang übrigens bisher auch nur 6 Vereinen , u.a. dem Hegauer FV . Die Engener gewannen den Cup sensationelle 4-mal in Folge Ende der 70er .
                  Kommen wir zu den weiteren Ergebnissen der ersten beide Spieltage der Saison 197 .
                  In der Gruppe A siegen am 1. Spieltag der FC Schwalbe Freiburg gegen Köln 2011 und die SpvG Köln gewinnt erwartungsgemäß in Lindau . Das Gruppenspitzenspiel in der "Rote Hölle Köln" , vor über 80 000 Fans , entscheidet die Sportvereinigung verdient mit 1:0 für sich . Köln 2011 siegt im Duell der Aussenseiter gegen die Interisti und stellt sich in der Tabelle zunächst vor die Schwalben .
                  In der Gruppe B feiern zum Auftakt Arsenel Kreuzviertel gegen den Fussball Club Cologne und der 1.FC Huhn gegen Kata Tjuta FC deutliche Siege . Und im Wechsel der Gegner gewinnen die Gunners und die Hühner dann auch beide auswärts . Beide mit 0:2 . Klare Verhältnisse also in der Gruppe , vor dem Sonntagsspiel mit dem direkten Vergleich .
                  In der Gruppe C gewinnt der FC Seehoppers ein spannendes und ausgeglichenes Derby gegen den Hegauer FV , durch ein spätes Tor von Ebong , mit 1:0 . Der FC Grünebrille siegt mit einem Hippler-Doppelpack mit 0:2 bei Cologne 85 . Mit einem starken Heimauftritt schlägt der Hegauer FV den FC Cologne 85 dann mit 1:0 . Das nächste Derby stand an mit der Partie Grünebrille gegen den FC Seehoppers Konstanz . Hippler und Ebong , beide Stürmer treffen , und in einer Begegnung in der die Metnnaustädter die besseren Karten hatten trennt man sich 1:1 Remis . In dieser engen Gruppe C führen somit die Brillen zusammen mit den Hoppers , der H FV ist Dritter und die 85er noch punktlos .
                  In der Gruppe D geht es ebenso spannend zu . Auch hier kann man einen Vierkampf erwarten . Koelnpower hätte zum Auftakt gegen den FK Sibiryak Omsk , der wieder zurück ist auf der H-B P Bühne , fast ein 3:0 verspielt . Aber am Ende bringen sie Domstädter ein 3:2 und somit die 3 Punkte ins Ziel . Weiler-Höri unterliegt vor einer fetten Kulisse im Stadion Hegaublick mit fast 85 000 Zuschauern Borussia Pforzheim mit 1:2 . Bei den Wölfen siegen die Indians dann aber mit 0:1 , während die Stiere 2:2 gegen koelnpower spielen . Die Kölner sind mit den Borussen punktgleich an der Tabellenspitze , gefolgt von Weiler . Die Sibirischen sind noch punktlos .
                  Auch die Gruppe E zählt zu den stärksten dieser Saison . Vielleicht ist sie sogar Die Stärkste ! Mit Hellas Singen und dem Rekordpokalsieger FC Villingen 1908 begegneten sich zum Auftakt zwei potentielle Titelanwärter ! Auch die Assel Allstars Bodensee haben Ambitionen die Gruppenphase zu überstehen . Die Uhldinger kehren nach 2 jähriger Pause zum H-B P zurück und sind noch im Aufbau . Die Flitzer sind die vermeintlichen Aussenseiter in der Gruppe E , punkten aber gleich zum Auftakt bei den Allstars mit einem 0:0 . Hellas schägt am 1. Spieltag chancenlose Schwarz-Weisse aus Villingen . Gegen die Uhldinger können die Villinger dann ein 0:1 drehen und siegen mit 2:1 . Hellas Singen gewinnt auch sein zweites Spiel und bezwingt die Flitzer mit 1:2 . Die Hohentwieler sind damit Spitzenreiter nach den ersten beiden Spieltagen .
                  Eine Nullummner gabs auch in der Gruppe F zum Auftakt , zwischen Bäracker und den Treuen Husaren Cologne . Der FC Singen 04 , in Jahr 1 nach der "Ära Gunnarsson" , siegt 1:3 beim C.F. Fuego 07 . Jandro Sanchís traf dabei doppelt für die Blau-Gelben 04er . Für die Überraschung des 2ten Spieltages sorgte die "Elf von Down Under" . Der C.F. 07 siegt bei den Treuen Husaren mit 1:2 . Singen 04 unterliegt chancenlos den Schonacher Bären mit 0:1 . Somkit sind die Schwarzwälder zunächst Tabellenführer in der spannenden Gruppe F .
                  In der Gruppe G holt der Pokalsieger und Doublesieger TUS Bodensee , wie eingangs schon gesagt , 6 Punkte mit 3:0 Toren und führt die Gruppe an . Die DJK Konstanz schlug den FC Kölsch mit 4:0 , und concordia siegt beim Effzeh mit 0:2 . Die "Tannenhöfer" aus Konstanz sind vor dem Pokalsonntag am 2ten Weihnachtsfeiertag , dem "Boxing Day" , Zweiter der Gruppe G .
                  In der Gruppe H ergattern sich die Denzlinger des SC Baden zwei Siege zum Auftakt ! Der Sportclub siegt zunächst 2:3 bei den FC Boeckchen , dann 3:1 gegen den FC Asley Zwickau . Aussneseiter in dieser Gruppe ist die Phalanx Volso , die sich im Umbruch befindet . Nach einem 0:1 , bzw. 1:0 in Zwickau , punkten die Überlinger aber mit einem 1:1 gegen die Boeckchen . Chancen auf s Achtelfinale werden sie aber wohl nicht haben .
                  Mit dem "Boxing Day" gehts nun weiter , der dritte Spieltag . U.a. mit dem Derby FC Grünebrille gegen den Hegauer FV ! Bis dahin , ihr Hegaublick Süd aus Weiler .
                  Zuletzt geändert von Lischi; 26.12.2021, 08:55.
                  https://www.onlinefussballmanager.de...uncupid=413287
                  https://www.onlinefussballmanager.de...iler-H%C3%B6ri

                  Kommentar


                    129. Hegau-Bodensee​​​​​​​​​​​​​​​​​​ Pokal
                    __________________________________________________ _______stadionzeitung
                    __________________________________________________ _______hegaublick
                    __________________________________________________ _______2354.Auflage





                    ______Hegau
                    ___________Bodensee
                    ___________________Pokal



                    "Boxing Day"



                    F rohe Weihnachten nochmals , und herzlich Willkommen zum "Boxing Day" des 129. Hegau-Bodensee Pokal . Fussball am 2ten Weihnachtsfeiertag , auf der "Insel" "Boxing Day" genannt , begehen wir heute mit dem 3. Spieltag der Saison 197 .

                    U.a. mit dem ein oder anderen brisanten Derby , auch in der Domstadt . In der Gruppe A kams zum Stadtderby zwischen der SpvG Köln 2012 und Köln 2011 e.v. . Die Sportvereinigung wurde hier seiner Favoritenrolle gerecht und gewann mit 2:0 . Der FC Schwalbe Freiburg empfing Inter Lindau und lies ebenfalls keinen Raum für Überraschungen . 4:0 siegen die Breisgauer gegen die Elf vom Bodensee .
                    In der Gruppe B unterlag der Kata Tjuta FC dem Fussball Club Cologne mit 0:3 . Ein Sieg den man in dieser Klarheit auch erwarten konnte . Das die Gunners jedoch 3:0 gegen den 1.FC Huhn gewannen war nicht selbstverständlich ! Alle 3 Treffer fielen , vor 71 500 Zuschauern in der Kreuzviertel Arena , in der Schlussviertelstunde . Der 1.FC Huhn behällt dennoch Platz 2 .
                    Die Sportvereingung Köln und Arsenal Kreuzviertel führen die Gruppen A und B mit 9 Punkten und ohne Gegentor souverän an !

                    In der Gruppe C hatten wir uns auf das Derby zwischen dem FC Grünebrille und dem Hegauer FV gefreut . Doch leider stellen die Engener nicht regelkonform auf und die Mettnaustädter gewinnen so 3:0 am Grünen Tisch .
                    Der FC Seehoppers , unter neuer "Flagge" , siegt gegen Cologne 85 mit 1:0 . Die Kölner holen also in der Hinrunde keine Punkte . Der H FV bleibt bei 3 Zählern stehen , einen grossen Schritt in Richtung Achtelfinale machen der FC Grünebrille und die Hoppers aus Konstanz .
                    Mögliche Gegner der beiden Vereine aus dem Kreis Konstanz sind noch nicht genauer zu benennen , denn in der Gruppe D ist noch alles offen ! Die Gruppe D ist die engste an den aktuellen Punkteständen nach der Hinrunde gemäßen .
                    Am "Boxing Day" trennten sich der FC Weiler-Höri und koelnpower , vor erneut über 80 000 Zuschauern im Stadion Hegaublick , 2:2. Weiler vergan dabei zweimal eine Führung . Der FK Sibiryak Omsk siegt gegen Borussia Pforzheim verdient mit 2:0 . Man muss aber auch sagen das die Stiere früh in Unterzahl geraten sind .
                    In der Tabelle führt koelnpower ungeschlagen mit 5 Punkten , die Indians und die Borussen haben je 4 Punkte und die Sibirischen Wölfe sind mit 3 Punkten auch noch im Rennen .

                    Hellas Singen feiert einen deutlich 3:0 Heimsieg in der Gruppe E gegen die Assel Allstars Bodensee . Die Flitzer unterliegen dem FC Villingen 1908 am "Grünen Tisch" .
                    Die Flügelflitzer und die Assel Allstars haben je einen Punkt und sind deutlich im Hintertreffen . Villingen und vorallem die Singener sind auf dem Weg ins 1/8 Finale .
                    In der Gruppe F unterlagen die Singener Blau-Gelben am 2ten Weihnachtsfeiertag mit 0:1 gegen die Treuen Husaren Cologne . Bäracker siegt 2:0 , durch einen Doppelpack von Lee-Ki Man , gegen den C.F. Fuego 07 .
                    Die Schonacher führen in der Gruppe F mit 7 Punkten , 4 Punkte haben die Treuen Husaren , Singen und Stuttgart haben jeweils 3 Punkte .

                    Der Doublesieger TUS Bodensee fährt einen 1:0 Arbeitssieg gegen den FC Kölsch ein und behällt eine reine Weste . Im Rennen um Platz 2 verliert die DJK Konstanz sein wichtiges Heimspiel gegen concordia mit 2:3 . Trotz Überzahl ab Mitte der zweiten Halbzeit können die Tannenhöfer gegen concordia nicht punkten . concordia hat nun 6 Punkte auf dem Konto , die DJK 3 .
                    In der Gruppe H punktet die Phalanx Volso erneut . Die Überlinger holen diesesmal ein 1:1 beim Sportclub Baden . Der SC bleibt dennoch Spitzenreiter . Der FC Asley Zwickau siegt etwas schmeichelhaft mit 2:1 gegen die FC Boeckchen und festigt Platz 2 .



                    Zuletzt geändert von Lischi; 27.12.2021, 09:23.
                    https://www.onlinefussballmanager.de...uncupid=413287
                    https://www.onlinefussballmanager.de...iler-H%C3%B6ri

                    Kommentar


                      129. Hegau-Bodensee​​​​​​​​​​​​​​ Pokal
                      __________________________________________________ _______stadionzeitung
                      __________________________________________________ _______hegaublick
                      __________________________________________________ _______2355.Auflage




                      "Spieltag kompakt"

                      Enttäuschungen gabs u.a. für die "Hühner", Singen 04 ,
                      Weiler-Höri , den SC , den H FV und die DJK .
                      ....wer schafft es trotzdem ins 1/8 Finale ? ....




                      ______Hegau
                      ___________Bodensee
                      ___________________Pokal







                      H allo zusammen zum "Spieltag kompakt" , mit dem 4ten "Matchday" des 129. Hegau-Bodensee Pokal .

                      In der Gruppe A machen die Sportvereinigung Köln und der FC Schwalbe Freiburg das Achtelfinale schon sicher , bzw. so gut wie sicher , mit Siegen gegen Inter Lindau , bzw. bei Köln 2011 . Im direkten Vergleich wird es dann noch um den Gruppensieg gehen . Dieser steht am morgigen Donnerstag an .
                      In der Gruppe B patzt der 1.FC Huhn mit einer "B-Elf" beim Kata Tjuta FC , und hatte dabei sogar noch Glück das es immerhin 0:0 wurde , denn die Elf aus dem Ruhrgebiet hätte das Spiel auch gewinnen können , eigentlich sogar müssen . Nun könnte es für den 1.FC Huhn tatsächlich nochmal eng werden . Die Litzelstetter stehen im kommenden Heimspiel gegen den Fussball Club Cologne unter Druck und sollten unbedingt punkten . Die Favoritenrolle bleibt den "Hühnern" jedoch . Arsenal Kreuzviertel hat unterdessen den Einzug in die K.O. Runde schon klar machen können mit einem 1:2 Auswärtssieg im Kölner Derby beim Club Cologne .
                      In der Gruppe C geht für den Hegauer FV leider , nach gutem Auftakt , das nächste Spiel am "Grünen Tisch" verloren . Somit ist das Aus bereits besiegelt für die Engener . Auch der FC Cologne 85 hat keine Chance mehr . die Kölner fangen sich eine 1:0 Niederlage beim FC Grünebrille und müssen damit die 4te Niederlage in Folge verkraften , ohne ein eiziges Tor geschossen zu haben . Die Brillen aus Radolfzell und der FC Seehoppers Konstanz stehen also sicher in Runde 2 und machen den Gruppensieger untereinander aus . Auch hier kommt es bereits am morgigen Donnerstag zum "Showdown" .
                      In der Gruppe D feiert Borussia Pforzheim vor über 80 500 Zuschauern in der Badenarena einen deutlichen 4:1 Heimsieg gegen den FC Weiler-Höri . Nach einem 0:1 Rückstand dominierten die Stiere die Partie und drehten die Begegnung , auch dank eines überragenden Theo Neumann . Der linke Stürmer erzielte einen Hattrick für die Borussen . koelnpower gewinnt beim FK Sibiryak Omsk verdient mit 1:3 und behauptet die Tabellenführung , ist noch immer ohne Niederlage . Zweiter sind die Borussen , aber trotz erneuter Niederlage gegen die Stiere sind die Höriindians noch nicht raus ! Bei 8 Punkten für koelnpower , 7 für Pforzheim , 4 für Weiler und 3 für die Sibirischen , ist in dieser spannenden Gruppe D noch alles drin !
                      Hellas Singen setzt seinen Lauf in der Gruppe E fort ! Die Griechen gewinnen auch das 4te Spiel , diesesmal 1:2 beim Rekordpokalsieger FC Villingen 1908 . Die Flügelflitzer und die Allstars Bodensee trennen sich 0:0 . Ein Punkt mit Dem die Uhldinger Allstars besser leben konnten , denn die Salzländer waren vor heimischer Kulisse die bessere Elf . Von der Punkteteilung profitieren vorallem die 08er , die trotz der Niederlage gegen die Hohentwieler Platz 2 festigen . Hellas Singen ist bereits durch , theoretische Chancen auf Platz 2 bleiben noch für die Allstars und die Flitzer . Beide müssen dann aber am 5ten Spieltag ihre Spiele gegen Hellas bzw. Villingen gewinnen .
                      In der Gruppe F punktet der FC Singen 04 mit einem 2:2 gegen den C.F. Fuego 07 . Aber das dürfte nicht zufriedenstellend sein für die Blau-Gelben Vizepokalsieger . Weil die Treuen Husaren Cologne jedoch gegen Spitzenreiter Bäracker gewinnen und sich somit die Tabellenführung erobern , bleibt diese Gruppe sehr eng beeinander und alle 4 Mannschaften haben noch die Chance aufs Weiterkommen , auch auf den Gruppensieg ! Die Husaren und die Bären haben nun jeweils 7 Punkte und Singen und Stuttgart haben jeweils 4 Punkte . Vor grosse Spannung am 5ten Spieltag ist also gesorgt . Dann treffen Bäracker und Singen 04 aufeiander und der C.F. 07 empfämgt die Husaren aus Köln .
                      In der Gruppe G sorgt der FC Kölsch mit einem 1:0 Heimsieg gegen die DJK Konstanz für eine Überraschung . Weil der TUS Bodensee aber auch sein 4tes Spiel gewinnt , 2:1 gegen concordia , bleibt es noch immer in der eigenen Hand der Konstanzer das Achtelfinale zu erreichen . Ein Heimsieg gegen den Pokalsieger von der Reichenau ist allerdings Pflicht . Das dürfte sehr sehr schwer werden , deshalb steht den Tannenhöfer also wohl doch das Aus bevor .
                      Der SC Baden patzte zuletzt mit einem Remis gegen den Aussenseiter Phalanx Volso aus Überlingen und muss nun auch die erste Niederlage hinnehmen . Gegen die FC Boeckchen verliert der SC mit 0:2 . Der FC Asley siegt in Überlingen und übernimmt die Führung in der Tabelle . Der SC ist "noch" auf Platz 2 , hat die FC Boeckchen aber im Nacken . Gegen Zwickau würden Punkte gut tuen um wieder Ruhe "in den Laden" zu bekommen .
                      Auch hier also Spannung für den 5ten Spieltag , an Dem es an einigen Stellen Vorentscheidungen geben könnte .
                      Bis dahin also , ihr Hegaubick Süd aus Weiler .
                      Zuletzt geändert von Lischi; 29.12.2021, 11:14.
                      https://www.onlinefussballmanager.de...uncupid=413287
                      https://www.onlinefussballmanager.de...iler-H%C3%B6ri

                      Kommentar


                        129. Hegau-Bodensee​​​​​​​​​​​​​​ Pokal
                        __________________________________________________ _______stadionzeitung
                        __________________________________________________ _______hegaublick
                        __________________________________________________ _______2356.Auflage



                        ______Hegau
                        ___________Bodensee
                        ___________________Pokal


                        2 Niederlagen in Folge : TUS im Formtief ?!


                        H allo zusammen zu einer Nachbetrachtung des 5ten und 6ten Spieltages beim 129. Hegau-Bodensee Pokal mit den Gruppenentscheidungen .

                        In der Gruppe A sorgte der FC Schwalbe Freiburg für eine Vorentscheidung um den Gruppensieg mit einem deutlichen 4:0 Heimsieg gegen die Sportvereingung Köln . Ulf Striss , der Mittelstürmer der Breisgauer , traf dabei 3-fach . Mit 14 Toren in 6 Spielen führt er die Torjägertabelle an ! Köln 2011 schlug am 5ten Spieltag Inter Lindau , und am 6ten Spieltag gab es Favoritensiege der Schwalben und der SpvG 2012 . Die Sportvereinigung Köln , punktgleich mit den Schwalben aber dem schlechteren Toreverhältnis nach der klaren Niederlage im Rückspiel , wird Zweiter der Gruppe A .

                        Im Achtelfinale kommt es für die Sportvereinigung zum kölschen Duell mit Arsenal Kreuzviertel . Die Gunners dürften hier die Favoritenrolle haben . Arsenal ist unglaublich stark und konstant unterwegs . Die Gunners gewannen jüngst die Geissbockliga und wurden zum drittenmal kölscher Clan-Meister . In der Gruppenphase des Hegau-Bodensee Pokal gewinnen die Domstädter alle 6 Spiele . Auch das Duell beim 1.FC Huhn . Die Hühner erreichen dennoch als Zweiter der Gruppe B das 1/8 Finale . Das vorentscheidende Duell am 5ten Spieltag gegen den Fussball Club Cologne entschieden die Litzelstetter klar für sich . Der 1. FC Huhn trifft nun also auf den FC Schwalbe Freiburg .

                        In der Gruppe C standen der FC Grünebrille und der FC Seehoppers Konstanz bereits als qualifiziert fest . Der FC Grünebrille sichert sich ungeschlagen den Gruppensieg , profitiert dabei aber auch 2-mal vom "Ausfall" des Hegauer FV . Cologne 85 kommt immerhin auf 6 Punkte , auch die 85er bekommen 3 Punkte am Grünen Tisch , aber siegen dann mit 2:0 gegen die Konstanzer Hoppers und verabschieden sich "ordentlich" für diese Saison .
                        Im Achtelfinale treffen sie Seehoppers nun auf koelnpower . Und der FC Grünebrille trifft auf Borussia Pforzheim .

                        Die Stiere wurden in der Gruppe D Zweiter , trotz einer Fehlaufstellung am 6ten Spieltag . Zuvor konnten die Borussen den Entscheidenden 3er in Köln einfahren . Den Sibirischen halfen somit 2 Siege in Folge nichts . Weiler-Höri scheidet mit der Roten Laterne in der Gruppe D aus , koelnpower holt den Gruppensieg .

                        Die Assel Allstars Bodensee unterlagen am 5ten Spieltag dem Rekordpokalsieger Villingen 1908 mit 0:2 . Hellas Singen maschiert unterdessen zum 5ten Sieg in Folge , gewinnt 2:0 gegen die Flügelflitzer . Auch am 6ten Spieltag bleiben die Hohentwieler Griechen ohne Punktverlust , bei den Allstars siegen die Hegauer ebenfalls mit 2:0 , bzw. 0:2. Den Klassiker , den es erstmals binnen der allerersten H-B P Auflage gab , Villingen gegen die Flügelflitzer , entscheiden die Salzländer mit 0:2 für sich . Unterm Strich bedeutet das naürlich den Gruppensieg für Hellas Singen mit 18 Punkten , Zweiter wird der FC Villingen 1908 .

                        In der Ersten K.O. Runde trifft der Rekordpokalsieger von der Schwarzwald-Baar auf die Treuen Husaren Cologne . Hellas Singen auf den Schonacher Club Bäracker . Die Husaren konnten den Gruppensieg in der Gruppe F für sich verbuchen , vor den Bären . Der FC Singen 04 scheidet als Dritter der Gruppe F aus . Der Vizepokalsieger siegte in Schonach , verlor dann aber das entscheidene Spiel in Köln bei den Treuen Husaren .

                        Am 5ten Spieltag sorgte die DJK Konstanz für eine faustdicke Überraschung . Die Tannenhöfer mussten gegen den Pokalsieger TUS Bodensee gewinnen um im Rennen zu bleiben , und das hatte man eigentlich nicht für möglich halten können , aber tatsächlich siegen die Konstanzer im Derby gegen die Reichenauer mit 3:2 . Den entscheidenden Treffer erzielte Bertrand Reufer in der 92ten Minute . concordia schlug den FC Kölsch im Parallelspiel , und somit kams zum "Endspiel" zwischen concordia und der Deutschen Jugend Kraft . concordia konnte dieses Duell mit 2:0 für sich entscheiden und holt sogar den Gruppensieg . Denn der TUS Bodensee blamiert sich beim FC Kölsch . Der Effzeh schlägt den Doublesieger mit 1:0 . Eine turbulente Schlussphase in der Gruppe G , mit 2 Niederlagen in Folge für den Titelverteidiger . Die Reichenauer "verschenken" so den Gruppensieg an concordia .

                        Im Achtelfinale trifft der Titelverteidiger deshalb auf den FC Asley Zwickau und nicht auf die FC Boeckchen , den vermeintlich stärkeren Gegner . Auch in der Gruppe H gings eng zu , bis zum Schluss . Der Sportclub kommt mit 10 Punkten nur auf Platz 3 , denn die FC Boeckchen haben das bessere Toreverhältnis !

                        Die Achtelfinalbegegnungen finden am kommenden Mittwoch und Freitag statt , bis dahin , ihr Hegaublick Süd aus Weiler .
                        https://www.onlinefussballmanager.de...uncupid=413287
                        https://www.onlinefussballmanager.de...iler-H%C3%B6ri

                        Kommentar


                          129. Hegau-Bodensee​​​​​​​​​​​​​​ Pokal
                          __________________________________________________ _______stadionzeitung
                          __________________________________________________ _______hegaublick
                          __________________________________________________ _______2357.Auflage



                          ______Hegau
                          ___________Bodensee
                          ___________________Pokal


                          Achtelfinale

                          2 weitere Spiele ohne Sieg für den TUS :
                          Der Doublesieger von der Reichenau scheidet gegen Zwickau aus .

                          Sieg im "Spitzenspiel" : FC Seehoppers mit Ambitionen auf seinen 2. Titel .

                          "bockloser Hühnerhaufen" verliert deutlich in Freiburg ,
                          beweist im Rückspiel aber Courage .Dennoch sind die Litzelstetter raus .

                          Gleichner schiesst die Gunners eine Runde weiter

                          Grandiose Aufholjagd gestoppt : concordia weiter , die FC Böckchen raus .


                          Rekordpokalsieger enstcheidet Elferkrimmi für sich



                          H erzlich Willkommen zum Achtelfinale des 129. Hegau-Bodensee Pokal .

                          Der Titelverteidiger TUS Bodensee musste in der Gruppenphase zuletzt 2 Niederlagen in Folge einstecken . Die Reichenauer waren da zwar schon fürs Achtelfinale qualifiziert , vergaben mit den überraschenden Pleiten bei der DJK und den Effzeh jedoch den Gruppensieg . Zudem müssen sie nun gegen den vermeintlich stärkeren Gegner ran , den FC Asley Zwickau . Bei den Sachsen setzt es für die Insulaner die dritte Niederlage in Serie ! Diliza Mbovane brachte den Pokalsieger zwar in Führung im Asleydrom , aber dann bestimmten die Zwickauer die Partie und ein Doppelschlag von Sheridan Persaud sorgt für den 2:1 Heimsieg des FC Asley gegen den Doublesieger ! Der TUS im Heimspiel gegen die Sachsen also unter enormen Druck . 59 000 Zuschauer im Waldstadion sahen dann einen Pokalsieger wie wir ihn nicht aus der letzten Saison und aus den Anfängen dieser Saison kennen . Der Faden schien grissen , schon mit der Derbypleite gegen die DJK . Mbovane konnten die Reichenauer kein einziges mal in Szene setzen , Chancen blieben Mangelware . Am Ende steht ein 0:0 , gleichbedeutend mit dem Aus für den Titelverteidiger und Doublesieger von der Reichenau ! Der FC Asley Zwickau steht im Viertelfinale .

                          Im kölschen Stadtderby trifft Arsenal Kreuzviertel auf die Sportvereinigung Köln . Die Gunners sind der Favorit in diesem Duell , mit einer gewachsen starken Elf , in der Marvin Gleichner , der Mittelstürmer , seine letzte Saison bestreitet . Im Hinspiel trifft Gleichner nicht , aber es gibt auch andere die "es richten können" ! 2:1 gewinnt Arsenal gegen die Sportvereinigung in der Kreuzviertel Arena .
                          In der "Roten Hölle" trägt sich Gleichner dann aber nochmal ins Geschichtsbuch der Gunners ein ! Nachdem es nach 90 Minuten in der Kreuzviertel Arena 0:1 steht , geht es in die Verlängerung und dann kommt der grosse Auftritt des Marvin Gleichner . Nach einem Konter über mehrere Stationen trifft der Schweizer zum 1:1 ( Endstand n.V. ) und schiesst arsenal ins Viertelfinale des 129 . H-B P !

                          concordia gegen die FC Boeckchen , sicher kein Titelfavoritenduell , aber beide schafften es in den letzten beiden Jahren ins 1/4 Finale . concordia die vergangene Saison , die FC Boeckchen vorletzte Saison . Und einer der beiden wird es diese Saison erneut unter die Top 8 schaffen . Das Hinspiel gewinnt concordia verdient mit 2:0 , der entscheidende Mann war dabei Stürmer Fynn Boden , der binnen 4 Minuten zweimal trifft .
                          Im Rückspiel stellen die FC Boeckchen dann zunächst eine sensationelle Aufholjagd auf die Beine ! Zur Pause führen sie miz 3:0 ! Damit wären sie nicht nur in der Verlängerung , sondern sie wären durch ! Es kam dann aber doch noch zur Verlängerung , weil cocordia eine bessere zweite Hälfte spielte und Fynn Boden in der 77ten einen Torwartfehler der Platzherren ausnutzt zum 3:1 . In der Verlängerung trifft der 34 jährige ein zweites mal und die Pokalträume der FC Böckchen sind dahin . 3:2 n.V. , cococordia steht im 1/4 Finale .

                          Der 1 FC Grünebrille trifft auf Borussia Pforzheim . Der neunmalige Pokalsieger von der Mettnau hat mit den Stieren nicht gerade seinen Lieblingsgegner vor Brust . Die Bilanz ist recht ausgeglichen . Zwar siegte man jüngst beim Partnerpokal Colonia Cup klar mit 3:0 , verlor aber in Pforzheim . Das Heimspiel bestreitet der Favorit aus Radolfzell erneut souverän . Allerdings auch aufgrund einer Roten Karte der Gäste . Manndecker Pavel Jeslínek bekommt Rot wegen Nachtretens , und das schon in der 15ten Minute . Chris Hippler traf im Anschluss doppelt für die Brillen und in der zweiten Hälfte erhöht Kapitän Jean Tchidedji auf 3:0 . In Anbetracht der Unterzahl konnte Pforzheim noch froh über den Anschlusstreffer sein . Gifford trifft zum 3:1 Endstand . Ein ganz ähnliches Bild bat sich den Zuschauern im Rückspiel . Wieder führen die Brillen hoch mit 0:3 . Nur erzielten die Stiere diesesmal das 1:3 bevor sie den Platzverweis bekamen . Etwas ironisch , aber so in etwa Tatsache . Der FC Grünebrille erreicht also relativ problemlos die 3. Runde .

                          Der FC Schwalbe Freiburg , mit dem aktuell führenden der Torjägerliste Ulf Striss , bekommt es mit dem 1.FC Huhn zu tun . Die Litzelstetter sind ein unberechenbarer Gegner ! Und typisch für den "Hühnerhaufen" war auch der Auftritt in Freiburg . Die erste Chance gehörte "ihm" , aber die 100%ige wurde nicht genutzt . Danach wirkten die Hühner regelrecht "bocklos" und servierten den Schwalben die Chancen auf dem Silbertablett . Der grosse Nutznießer ist Ulf Striss ! Dem 32 jährigen Superstar gelingt Alles , mit einer Leichtigkeit die für jede Abwehrkette beängstigend ist ! 4:0 gewinnen die Schwalben deutlich und klar und auch in dieser Höhe nicht unverdient , und alle 4 Tore erzielt der "95 Millionen Euro Mann" ! Im Rückspiel trifft Striss nicht , für ein Weiterkommen musste er das auch nicht . Der 1.FC Huhn beweist Courage und gewinnt das letzte Heimspiel ihrer H-B P Saison mit 1:0 .

                          koelnpower spielt im 1/8 Finale gegen den FC Seehoppers Konstanz . Die Konstanzer mit Starstürmer Edmond Ebong sind der Favorit in diesem Duell . Aber beide spielen auf hohem Niveu . Es kann durchaus unter dem "Motto" Spitzenspiel laufen ! Das Hinspiel im Geißbockheim entscheiden die Gäste vom Bodensee für sich . Koelnpower hatte zwar mehr vom Spiel , aber eben Jener Edmond Ebong entscheidet die Partie . 0:1 siegen die Konstanzer in Köln durch den Treffer in der 66ten Minute .
                          Vor 70 000 im Bodenseestadion gewinnen die Konszanzer dann verdient , denn diesesmal bestimmen sie auch weitestgehend die Partie . Ein frühes 0:1 drehen die Seehoppers in einen 2:1 Heimsieg , Ebong trifft doppelt . Der FC Seehoppers Konstanz untermauert seine Ambitionen zum zweitenmal Pokalsieger zu werden !

                          Hellas Singen spielte eine "bärenstarke" Vorrunde , trifft nun auf "Bäracker" aus Schonach . Die Griechen gehen in dieser Pokalauflage erstmals nicht als Sieger vom Platz , kommen im Hinspiel , in einer schwachen Partie beider Mannschaften , nicht über ein 0:0 hinnaus . Das rächt sich im Rückspiel für die Hohentwieler . Die Begegnung bietet etwas mehr als das Hinspiel , ein ein Fussballleckerbissen war es auch in Schonach nicht . Lee-Ki-Man trifft für die Bären und schiesst sie ins 1/4 Finale . 1:0 der Endstand , Hellas ist nach der starken Gruppenphase raus !

                          Die Treuen Husaren Cologne treffen auf den Rekordpokalsieger FC Villingen 1908 . Auch hier gabs im Hinspiel keine Tore . Die Husaren hätten jedoch das 1:0 erzielen können , vielleicht sogar müssen . Danach wurden die Gäste aus Villingen etwas stärker , und in der zweiten Hälfte bekamen die 08er auch noch eine Überzahl . Aber auch die Villinger nutzten ihre Chancen nicht und so blieb es beim torlosen Remis .
                          Auch im Rückspiel blieb die Rote Karte nicht in der Gesäßtasche des Schiris ! Er musste sie sogar gleich zweimal zücken in einem turbulenten Pokalspiel . Zunächst verlief alles relativ "normal" . In einem ausgeglichenen Spiel gelingt den 08ern noch vor der Pause die Führung . In der zweiten Hälfte dann Vorteile für Villingen , aber ihr Manndecker sieht Rot . Das bringt die Husaren zurück ins Spiel , und sie schaffen den Ausgleich . Kurz vor Schluss dann der Platzverweis für die Kölner , aber sie retten sich in die Verlängerung . Dort haben sie sogar die 100%ige Chance zur Entscheidung , lassen sie jedoch liegen . Es geht ins Elfmeterschiessen , und beide Seiten können von den ersten 5 Elfern 2 verwerten . Der "Suddendeath" muss die Entscheidung herbeiführen . Der 6te und 7te Elfer geht sowohl bei den Villingern als auch bei den Kölnern in die Hose . Der 8te Schütze der Schwarz-Weissen , der junge Adán Díaz Esparza , trifft dann , Weymar Saavedra für die Husaren vergibt ! Knapper geht es kaum , mit 4:3 n.E. zieht der Rekordpokalsieger von der Schwarzwald-Baar ins Viertelfinale ein .

                          Im Viertelfinale trifft nun , u.a. , der Rekordtitelträger auf den FC Grünebrille , einer der Topfavoriten wiederum . Die Mettnaustädter jagen den Villingern in Sachen Pokalsammlung hinterher und wollen mit dem 10ten Titel gleich stellen ! ...
                          Die 1/4 Finalbegegnungen werden ausgetragen am Pokalsonntag und am kommenden Dienstag . Wir berichten nächste Woche , bis dahin , ihr Hegaublick Süd aus Weiler .
                          Zuletzt geändert von Lischi; 09.01.2022, 14:28.
                          https://www.onlinefussballmanager.de...uncupid=413287
                          https://www.onlinefussballmanager.de...iler-H%C3%B6ri

                          Kommentar


                            129. Hegau-Bodensee​​​​​​​​​​​​​​ Pokal
                            __________________________________________________ _______stadionzeitung
                            __________________________________________________ _______hegaublick
                            __________________________________________________ _______2358.Auflage



                            ______Hegau
                            ___________Bodensee
                            ___________________Pokal


                            Viertelfinale

                            Ein erstaunlicher Kraftakt bringt den Pokalsiegerbezwinger ins 1/2 Finale !
                            Konstanz hat die Favoritenrolle , am Ende ist der Halbfinaleinzug trotzdem schmeichelhaft !





                            H erzlich Willkommen zumViertelfinale des 129. Hegau-Bodensee Pokal .

                            In der fast ausverkauften "Pascal Lafitte Arena" empfing concordia den Pokalsiegerbezwinger FC Asley Zwickau . Von Beginn ging es gleich zur Sache . Es dauerte nur wenige Sekunden da standen schon 2 Treffer auf der Anzeigetafel ! In der 2ten Minute köpft Fynn Boden zum 1:0 für concordia , im direkten Gegenzug gleichen die Gäste aus Sachsen dann zum 1:1 aus . Sheridan Persaud trifft mit einem Schuss ins lange Eck . Die Partie bleibt unterhaltsam und in der ersten Hälfte komplett ausgeglichen . Es bleibt aber beim 1:1 nach 45 Minuten . In der zweiten Hälfte haben die Sachsen dann zunächst klare Vorteile . Stürmer Persaud lässt jedoch 2 gute Gelegenheiten liegen . Die Partie endet dann wie sie begonnen hat . concordia erzielt durch Stürmer Boden einen Kopfballtreffer und Zwickau hat eine schnelle Antwort parat . In der 88ten trifft Koshal über einen Konter zum 2:2 Endstand .
                            Im Rückspiel zeigen die Zwickauer vor heimische Kulisse einen erstaunlichen Kraftakt , und das erfolgreich ! Schon in der 4ten Minute gerieten die Sachsen nämlich in Unterzahl , weil ihr Rechtsaussen die Rote Karte sah . concordia bestimmte in der Folge das Spiel und ging auch in Führung , aber sie konnten die Überlegenheit in der zweiten Hälfte nicht fortsetzen und Persaud trifft für die Zwickauer zum Ausgleich . Es ging in die Verlängerung und man sollte meinen das den Zwickauern , die hier ja fast 120 Minuten in Unterzahl aggieren , langsam die Puste ausgeht . Erstrecht als in der 117ten Minute Fynn Boden , per Freistoss , das 1:2 erzielt . Das zweite Tor für concordia in der zweiten Hälfte der Verlängerung hielten Alle für die Vorentscheidung , aber denkste ! 2 Minuten später trifft Sheridan Persaud , ebenfalls per Freitoss , zum 2:2 Ausgleich , und nur eine Minute später Hooshang Hashemi , der Linksaussen der Zwickauer , zum 3:2 . Das war der Knockout für concordia , tatsächlich drehen die Sachsen in der Verlängerung noch den Rückstand und siegen mit 3:2 n.V. ! Der Pokalsiegerbezwinger steht im Halbfinale des 129. Hegau-Bodensee Pokal .

                            Für den FC Schwalbe Freiburg zählen die Gunners zu einer der Angstgegner . Das letzte Duell war ebenfalls ein Viertelfinale beim Hegau-Bodensee Pokal und Arsenal entschied es für sich . Diesesmal deutetete aber alles auf einen Erfolg der Breisgauer hin . Nicht nur wegen Stürmer Ulf Striss , denn die Freiburger kamen auch ohne Treffer ihres Topmannes zum Erfolg . Shepard trifft zum 1:0 , schon in der Anfangsphase , und der 10er traf mit einem späten Tor auch noch ein zweites mal . Diesesmal per Freistoss . Einen deutlichen Sieg konnten die Schwalben jedoch nicht einfahren , denn die Gunners haben ja schliesslich Marvin Gleichner ! Der Oldie hatte mehrere Chancen , die dritte nutzte er zum zwischenzeitlichen 1:1 Ausgleich . Macht summa summarum einen 2:1 Sieg des FC Schwalbe Freiburg gegen Arsenal Kreuzviertel .
                            Auch im Rückspiel geht es knapp zu , die Gunners bestätigen ihre Form und zeigen sich keineswegs als Aussenseiter , sondern als ebenbürtiger Gegner ! Sie haben sogar mehr Chancen im Rückspiel und gehen auch verdient durch Marvin Gleichner in Führung . Es sollte jedoch der letzte Auftritt des Gunner-Stürmers bleiben , der ja am Ende der Saison seine Karriere beendet . Denn Hippler traf zum 1:1 , ein weiterer Führungstreffer gelang Arsenal dann nicht . Mit dem Remis , und dem knappen Sieg aus dem Hinspiel , erreichen die Schwalben das Halbfinale .

                            Knapp 83 000 Zuschauer kamen ins Bodenseestadion zum Heimspiel des FC Seehoppers Konstanz gegen Bäracker aus Schonach . Auch hier gabs ein frühes Tor ! Es dauerte nur 8 Minuten , ehe Superstar Ebong per sehenswertem Aufsetzer zum 1:0 traf . Der Rest der ersten Hälfte gehörte aber den Gästen aus dem Schwarzwald , und so war der Ausgleich in der 35ten Minute durch Ki-Man auch verdient . In der zweiten Halbzeit ist die Partie ausgeglichen an Chancen , bleibt aber ohne Tore . Endstand also 1:1 im Bodenseestadion .
                            Auch im Bärenpark hies es nach 90 Minuten 1:1 , die Torschützen sind Ebong und Ki-Man die Gleichen . Mehr Chancen hatten ganz klar die Bären , auch in der Verlängerung , aber sie können in regulärer Spielzeit das Spiel nicht entscheiden . Das sollte sich rächen , das sie diese Überlegenheit , vorallem in der zweiten Halbzeit , nicht in Tore ummünzen konnten ! Im anschliessenden Elfmeterschiessen zeigen beide Mannschaften Nerven , vorallem aber die Schonacher . Sie können keinen einzigen Elfer verwandeln ! Konstanz kann immerhin einmal verwandeln und steht somit am Ende , etwas schmeichelhaft trotz Favoritenrolle , im Halbfinale .

                            Ein H-B P Klassiker steht auf dem Programm mit dem FC Grünebrille gegen den FC Villingen 1908 . Zusammen haben die beide Mannschaften 19 Titel in der Vitrine , so viele wie keine 2 Anderen zusammen !
                            Im Hinspiel traf man sich in der legendären "Chillout Area" mit knapp 65 000 Zuschauern . Die 08er , mit der momentan doch immer noch sehr jungen Elf , gehen eher als Aussenseiter in dieses Duell . Dennoch haben es die Schwarz-Weissen wieder weit gebracht . Zunächst haben sie durch Stürmer Dragomir Ognjenović 2 gute Chancen , aber der Treffer gelingt ihnen nicht . Die Mettnaustädter sind erstaunlich "zurückhaltend" und kommen erst in der Schlussphase zu Torchancen . Die erste Möglichkeit lässt Hippler liegen , aber die zweite nutzt der Topstürmer dann zum 1:0 . Dabei blieb es dann auch , 1:0 , ein knapper Hinspielsieg der Radolfzeller gegen den Rekordpokalsieger .
                            Im Rückspiel , im Stadion Im Friedengrund , sehen knapp 69 000 Zuschauer die Partie . Diesesmal ist Ognjenovic erfolgreich , und bringt in der 40ten Spielminute die Villinger in Führung . Hippler hatte zuvor die erste und einzige Torchance der Brillen liegen lassen . Sowohl nach 90 Minuten , als auch nach 120 , bleibt es beim 1:0 für die Elf von der Schwarzwald-Baar . Es gibt also Elfmeterschiessen . Beide Mannschaften zeigen hier eine durchwachsene Leistung vom Punkt , den einen Treffer mehr haben am Ende dann die Brillen . Erstaunlich eng gings zu und das Endergebniss heist 1:0 und 2:2 n.E. für den FC Grünebrille .

                            Im Halbfinale trifft der FC Schwalbe Freiburg auf den FC Seehoppers Konstanz und der FC Asley Zwickau fordert den FC Grünebrille herraus . Gespielt wird am kommenden Donnerstag und Samstag . Bis dahin , ihr Hegaublick Süd aus Weiler .
                            Zuletzt geändert von Lischi; 11.01.2022, 18:19.
                            https://www.onlinefussballmanager.de...uncupid=413287
                            https://www.onlinefussballmanager.de...iler-H%C3%B6ri

                            Kommentar


                              129. Hegau-Bodensee​​​​​​​​​​​​​​ Pokal
                              __________________________________________________ _______stadionzeitung
                              __________________________________________________ _______hegaublick
                              __________________________________________________ _______2359.Auflage



                              ______Hegau
                              ___________Bodensee
                              ___________________Pokal


                              Halbfinale




                              H erzlich Willkommen zum Halbfinale des 129. Hegau-Bodensee Pokal .
                              2 Duelle mit 2 Favoritenrollen . Zumindest für eines der beiden Halbfinalpaarungen kann man einen mehr oder weniger klaren Favoriten fest machen . Der Favorit ist in diesem Falle der FC Grünebrille und der "Herrausforderer" der FC Asley Zwickau . Nun ist es aber so das die Mettnaustädter für`s Hinspiel in der Chillout Area leider nicht regelkonform aufgestellt haben und somit gewinnen die Sachsen am "Grünen Tisch" mit 0:3 . Wie werden also zunächst nicht rausfinden ob der Pokalsiegerbezwinger auch den nächsten Clou aus eigener Kraft geschafft hätte . Die Zwickauer sind dem Finale nun ganz ganz nah nach diesem Patzer der Radolfzeller . Sie könnten zum zweitenmal das Endspiel erreichen . In der Saison 179 gelang ihnen das zum ersten und bisher einzigen mal . Gegen Odd Grenland Haugesund verloren sie das Finale mit 1:2 . Es bleibt abzuwarten ob die "Brillen" ihre Mannschaft noch regelkonform aufstellen und das Rückspiel im Asley Drom statfinden kann . Den Brillen ist es durchaus auch zuzutrauen das sie ein 0:3 noch drehen . ....

                              Im zweiten Halbfinalhinspiel standen sich der FC Seehoppers Konstanz und der FC Schwalbe Freiburg gegenüber . Unserer Meinung nach "leicht favorisiert" sind die Konstanzer , auch wenn die Breisgauer den derzeit Besten Stürmer haben mit Ulf Striss ! Fakt ist das beide das Zeug haben den Pokal zu gewinnen , es ist also Makulatur .
                              Das Hinspiel fand im Schwalbennest statt in Freiburg vor knapp 58 000 Zuschauern .
                              Tomas Botham stand zunächst allein auf dem Spielberichtbogen , der junge 6er der Freiburger . All zuviel kam auch nach der Gelben für den 19 jährigen Engländer und seiner Torchance zu Beginn der zweiten Hälfte nicht mehr dazu ! Die Konstanzer haben einer der Besten im Tor mit Partick Francis und das bekamen "Striss und Co." auch zu spüren. Der Mittelstürmer der Schwarzwälder "fand nicht statt" , er bleibt bei 19 Toren in 11 Spielen . Die Torjägerkanone kann ihm jedoch wohl keiner mehr streitig machen .
                              Ab Mitte der zweiten Halbzeit gingen die Konstanzer dann aus der Defensife in die Offensive und das mit Erfolg ! Edmond Ebong , auch einer der Besten seines Fachs , scheitert in der 67ten zunächst am Schlussmann der Freiburger , aber 20 Minuten später , also kurz vor Schluss , trifft der Kameruner ! Mit einem Kopfball bringt Ebong die Konstanzer zu einem 0:1 Auswärtssieg im Hinspiel des 1/2 Finale ! Die Seehoppers damit auf dem Weg zu ihrem 7ten Finale und vielleicht ja zum 2ten Titel . ....

                              Zurück zum FC Asley Zwickau gegen den 1 FC Grünebrille . Leider stellten die Radolfzeller dann auch fürs Rückspiel keine den Regeln entsprechende Mannschaft auf und so geht auch das Rückspiel vor dem Schiedsgericht mit 0:3 , bzw. 3:0 , verloren . Der FC Asles Zwickau steht also "per Freilos" im Halbfinale zum zweiten mal im Endspiel um den Hegau-Bodensee Pokal .

                              Das Rückspiel zwischen dem FC Seehoppers Konstanz und dem FC Schwalbe Freiburg schrieb auch nicht die allergrößte Dramaturgie ! Die Gäste aus dem Breisgau blieben schlichtweg chancelos , investierten viel Zweikampf , aber auch immer mit einem Schritt zu spät . Die Folge jede Menge Gelbe Karten für die Schwalben . Die Seehoppers schauten sich das geduldig an , warteten auf ihre Gelegenheit und die nutzten sie dann auch in der 60ten Minute . 1:0 , wie im Hinspiel ; relativ unspektakulär , aber erfolgreich . Die Seehoppers stehen damit im Finale gegen den FC Asley Zwickau !

                              Zuletzt geändert von Lischi; 16.01.2022, 19:30.
                              https://www.onlinefussballmanager.de...uncupid=413287
                              https://www.onlinefussballmanager.de...iler-H%C3%B6ri

                              Kommentar


                                129. Hegau-Bodensee​​​​​​​​​​​​​​ Pokal
                                __________________________________________________ _______stadionzeitung
                                __________________________________________________ _______hegaublick
                                __________________________________________________ _______2360.Auflage



                                ______Hegau
                                ___________Bodensee
                                ___________________Pokal


                                Finale

                                FC Asley Zwickau - FC Seehoppers Konstanz

                                Konstanz besang schon den Titel , dann wendete sich das Blatt doch noch !

                                Zwickau ist der 42. Titelträger der Pokalgeschichte !

                                H erzlich Willkommen zum Finale des 129. Hegau-Bodensee Pokal im Stadion Hegaublick . Die Cheerleader heizen zuvor das Publikum schonmal richtig an . Währendessen können wir sie mit ein paar Zahlen zum Finale versorgen .
                                Der FC Asley Zwickau und der FC Seehoppers Konstanz treffen erst zum 5ten-mal aufeinander ! Bei der Kürze der gemeinsamen Cupgeschichte kann man ruhig Alle bisherigen Begegnungen nochmal einzeln nennen . Die bisherigen 4 Begegungen waren alle beim Hegau-Bodensee Pokal , alle in der Gruppenphase . `76 und `88 in Hin - u. Rückspiel . Zweimal gabs ein 1:1 , einmal in Zwickau und einmal in Konstanz und beide konnten eines ihrer Heimspiele gewinnen . Das Toreverhältnis spricht für die Seehoppers , aber die Punkte sind gleichmässig verteilt . Der FC Asley Zwickau steht nach dem Finale der Saison 179 , das sie knapp gegen Odd Grenland Haugesund verloren , erst zum zweitenmal im Finale . Die Konstanzer haben da schon etwas mehr Endspielerfahrung . Für den kameruner Zweitligisten ist es die 7te Finalteilnahme , einmal konnten sie gewinnen . `88 siegten die Hoppers mit 2:1 n.V. in einem Derby des Kreis Konstanz gegen die Radolfzeller des 1 FC Grünebrille . An die 5 Niederlagen zuvor wollen wir die Konstanzer Fans nun garnicht mehr errinern . ....
                                Beide Teams haben ihre Wichtigsten Spieler dabei . Beim FC Asley ist es nicht ganz die Bestbesetzung , denn der Rechtsaussen Hamann fällt gesperrt aus . Ansonsten Alles dabei was "Rang und Namen" hat . Das wir die Konstanzer als leicht favorisiert einschätzen haben wir ihnen gesagt , das bestätigt auch die "Papierform" so , und dann kann es losgehen mit dem 129. Hegau-Bodensee Pokal Finale . Natürlich nicht um ihnnen ein weiteres mal den Referee vorzustellen , das ist auch in diesem Jahr Herbert Funzel .
                                Dann hinein in die Partie . Sheridan Persaud heist der Mann der für die Sachsen auf Torejagd ging , nachdem Borghello ( Argentinien ) den Club verlies . Persaud hat seither in 8 Spielen 6 Tore für den Griechischen Oberligisten im H-B P erzielt . Er ist es der die erste Chance in diesem Finale hat , der 24 jährige aus Trindad und Tobago scheitert in der 10 Minute jedoch an Patrick Francis , den vielleicht besten Torhüter dieser Pokalrunde !
                                Kurz vor der Pause haben dann auch die Konstanzer ihre erste Gelegenheit durch ihren Vorstopper Yusuf al-Basir . Aber auch Zwickau`s Schlussmann kann sich auszeichnen , Barlogie , der schweizer Kapitän des FC Asley , kann halten . Viel mehr gabs zu den ersten 45 Minuten nicht zu sagen . Es ist eine ausgeglichene Partie , nicht langweilig aber mit Potential zur Verbesserung . Mit dem 0:0 geht es in die Kabinen .
                                Die zweite Halbzeit beginnt wie die erste auch , nämlich mit einer Gelegenheit für Sheridan Persaud . Doch auch diesesmal kann Francis halten . 57 Minuten waren da gespielt .
                                5 Minuten später bekommt Ilías Lampropoulos vom FC Asles Gelb nachdem er Edmond Ebong umgestoßen hat . Der Mittelstürmer des FC Seehoppers blieb bis dahin blas . In der Schlussphase nimmt die Partie an Fahrt auf und es wird weiterhin etwas ruppiger . Joseph-Désiré Mandjeck , der nach dem Finale seine Karriere beenden wird - nachdem er kurz zuvor vom Amateurmarkt für eine "Kurzkarriere" gekommen war , sieht die nächste Verwarnung von Herbert Funzel . 74 Minuten sind nun gespielt , und noch in der gleichen Spielminute haben wir die nächste Chance zu verbuchen . Mashashi Kijmuta , der 6er der Konstanzer kommt zum Schuss aus rund 14 Metern . Man "nähert sich an" , aber beide Keeper halten ihren Kasten weiterhin sauber . Leonidas Jean , auch er bestreitet eine "Mini-H-B P Karriere" , bekommt die nächste Gelbe in dieser Finalbegegnung . Es ist Teil der Strategie der Konstanzer Spieler vom Amateurmarkt auf den Aussenpositionen einzubinden um dementsprechend andere Positionen stärker besetzen zu können . Mal schauen ob es am Ende die richtige Taktik war . Der nächste Angriff ging dann jedenfalls richtig gut auf für den FC Seehoppers . Ebong kommt in Position , der starke Kjimuta hat ihn assistiert Ebong kommt zum Schuss und ist zunächst wieder zweiter Sieger gegen Michi Barlogie , aber der kann den Ball nicht festhalten , Ebong kommt zum Nachschuss und trifft ! Toooooooooooooooooooooooooooooooooooooooor für den FC Seehoppers Konstanz . Der 33 jährige Kameruner , einst aus der eigenen Jugend gekommen , trifft zum 0:1 .
                                Die Konstanzer Anhänger skandieren bereits lautstark den Pokalsieg , denn wir sind bereits in den letzten Zügen dieses Finale . Aber ganz fertig sind wir hier nocht nicht ! Wir sind in der 90ten , und Funzel hat die Pfeiffe noch nicht im Mund . Und dann kommt die Chance für den FC Asley doch noch . Marat Koshal legt auf für Sheridan Persaud , und auch der scheitert im ersten Versuch , bekommt aber den Nachschuss und trifft ! Tooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooor für den FC Asley Zwickau ! Kurz vor Schluss gleichen die Sachsen zum 1:1 aus , und das ist durchaus verdient ! Louis Mengambo bekommt dann auch noch Gelb in der Nachspielzeit , damit ist Funzel fast durch mit den Verwarnungen für die Amateure-Riege und dann ist Schluss . 1:1 , es geht in die Verlängerung .
                                In der 111ten Minute und 114ten dann die Doppelchance für Sheridan Persaud . Die Zwickauer plötzlich dem Titel näher als die Konstanzer . Das Spiel wirkt wie gedreht ! Die Seehoppers gehen ralativ spät in Führung , doch in letzter Minute trifft der Aussenseiter und erzwingt die Verlängerung . Bei den Konstanzern schien das eine K.O. Wirkung zu haben ! Persaud also mit der Doppelchance , doch beide male kann Francis die Konstanzer retten und es geht also ins Elfmeterschiessen .
                                Die Zwickauer können die Moral mit ins Elferschiessen transportieren und verwandeln gleich die ersten beiden , setzen so die Konstanzer unter Druck ! Persaud traf , dann auch Hashemi . Dazwischen konnte Ebong seinen "Job auch erledigen" , aber Yusuf al-Basir scheitert an Barlogie ! Der Vorteil nun auf der Seite der Sachsen !
                                Der dritte Schütze der Zwickauer ist Ingo Klimmer , und der trifft nicht . Die Euphorie ist kurz mal gebremst bei den Zwickauern , doch dann flammt sie weider auf , denn ausgerechnet Patrick Francis verschiesst und vergibt die Ausgleichschance der Konstanzer !
                                Libong Ngapounou , linker Verteidiger des FC Asley ist jetzt dran , und der macht`s !! Toooooooooooooooooooooooooor für den FC Asley , 4:2 steht es jetzt . Grosser Druck nun für die Konstanzer , sie können sich keinen Patzer mehr erlauben . Die Last ist auf den Schultern von Mashashi Kijmuta . Der Spielmacher der Hoppers läuft an , wählt die linke Ecke , und genau die hat Barlogie geahnt und er ist dran , und er hällt !!! Ausgerechnet der Zweikampfstärkste Spieler der Saison "lässt liegen" und somit ist dieses Finale entschieden . 4:2 n.E. , der FC Asley Zwickau ist Pokalsieger ! Zunächst also mal herzlichen Glückwunsch an die Sachsen , das haben sie sich wirklich verdient . "Peu a peu" haben sich die Zwickauer verbessert , sind seit der Saison 157 ohne Unterbrechung dabei und haben es jetzt geschafft , auf den Thron des H-B P ! Gratulation !!
                                Kjimuta , tragische Figur des Elferschiessens , ist am Ende Zweikampfstärkster Spieler des Saison , vor seinem Mannschaftskameraden Patrick Francis . Mit 31:6 gewonnenen Zweikämpfen ist Kjimuta garnichtmal soweit weg von der Hall of Fame . Spieler des Jahres ist dennoch ein anderer am Ende , der Torschützenkönig Ulf Striss vom FC Schwalbe Freiburg bekommt mit 19 Toren in 12 Spielen die Torjägerkanone und auch den Goldenen Schuh !
                                Das wars aus dem Stadion Hegaublick , Gratulation an Manager Asley und den FC Asley Zwickau zum Titel beim 129. Hegau-Bodensee Pokal . Die Zwickauer sind in der 129 jährigen Pokalgeschichte übrigens der erst 42te Verein dem es gelingt den Pokal zu gewinnen !! .....
                                Bis dahin , ihr Hegaublick Süd aus Weiler .










                                Zuletzt geändert von Lischi; 18.01.2022, 19:29.
                                https://www.onlinefussballmanager.de...uncupid=413287
                                https://www.onlinefussballmanager.de...iler-H%C3%B6ri

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X