Ankündigung

Einklappen

Forenclans und Fanprojekte (Update : 17.03.2021)

Liebe Manager,

die Benutzergruppen für die Foren-Clans und moderatorgeführten Fanprojekte sind eingerichtet

Zum aktuellen Zeitpunkt haben lediglich die enstprechenden Moderatoren Zugriff auf ihren jeweiligen Bereich.
Deren Aufgabe ist es nun im Aufträge zur Clan-Administration einen Beitrag zu erstellen der folgende Daten enthält:
  • welches Unterforum privat und lediglich für Clanmitglieder sichtbar sein soll.
    Je Clan/Fanprojekt ist hier ein Unterforum möglich. Sollte es zuvor mehrere gegeben haben besteht die Möglichkeit diese als Unterforen in den Bereich zu verschieben (hierzu dann entsprechende Angaben machen
  • eine Mitgliederliste des Clan/Fanprojekt. Diese werden in die Benutzergruppe eingetragen und erhalten somit Zugriff auf den internen Bereich
Sollte ein Clan/Fanprojekt keinen internen Bereich benötigen, teilt mir dieses bitte auf dem gleichen Weg mit. Der Bereich wird dann wieder für die Allgemeinheit geöffnet.

Update 17.03.2021:

Bei folgenden Fanprojekten/Clans ist es bisher noch zu keiner Rückmeldung gekommen. Sollte diese weiterhin ausbleiben werden die entsprechenden Forenbereiche am 04.04.2021 ins Archiv verschoben
  • oFIFA.at
  • The Bravehearts
  • BayernBazis
  • Schalker Kreisel
  • Old Silver Boys
  • Die Nachteulen
  • Die Olsenbande
  • OUEFA 2.0


DarkLifeAngel
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Hegau-Bodensee Pokal

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    ​​​​​120. Hegau-Bodensee​​​​​ Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2305.Auflage




    ______Hegau
    ___________Bodensee
    ___________________Pokal


    Finale

    FC Grünebrille - FC Seehoppers Konstanz

    Seehoppers beenden "Finalfluch"!
    Der 1. Titel für die Konstanzer!



    Willkommen zum Finale des 120. Hegau-Bodensee Pokal .
    Wieder melden wir uns aus dem Stadion Hegaublick in Weiler . Der Unparteiische , auch das schonmal vorweg , heist erneut Herbert Funzel . Das Formelle ist damit schonmal geklärt .

    FC Grünebrille gegen den FC Seehoppers Konstanz ! Das Finale des Hegau-Bodensee Pokal ist wieder ein Derby des Kreis Konstanz .Zum 9ten-mal ist das nun der Fall ! Die Brillen sind als Titelverteidiger dabei , die Seehoppers als Herrausforderer ! Die Konstanzer konnten den Pokal bisher noch nicht gewinnen ! Falls es ihnen "endlich" gelingt , wären sie der 39te Titelträger beim H-B P und der 8te aus dem Kreis Konstanz .
    Die Seehoppers standen bereits 5-mal im Finale des Hegau-Bodensee Pokal konnten es aber noch nie gewinen ! `32 verloren sie gegen den FC Schwalbe Freiburg das Endspiel mit 0:2 .
    10 Jahre später erreichten die Konstanzer wieder das Finale . Und verloren es im Elfmeterschiessen gegen den FC Kölsch . In der darauffolgenden Saison wiederholte sich der "Albtraum" der Seehoppers , erneut unterliegen sie dem FC Kölsch . Wiederum 10 Jahre später , `52 , die vierte Finalbeteidigung der "Nullix-Elf" : wieder verloren ! Diesesmal 0:2 gegen den SC Baden . Und der "Finalfluch" konnte auch `55 nicht besiegt werden , nun lautete das Ergebnis im Endspiel 0:2 gegen die Geissböckchen von Jorginho . Heuer stehen die Seehoppers aus Konstanz zum 6ten-mal im Finale und es "muss" der Pokal her ! ...Wenns so einfach wäre , denn am FC Grünebrille aus Radolfzell führt im Augenblick (fast) kein Weg vorbei . Sowohl beim H-B P , als auch beim Partnercup Colonia Cup stehen die Nordsterne erneut im Finale , wie schon letzte Saison . Wie sie wissen haben sie den Hegau-Bodensee Pokal gewonnen , den CC jedoch nicht . Nun soll das Double her . Sie wären der 7te Verein dem das glückt . Ansonsten ist die Pokalvitrine des Zweitligisten schon picke packe voll . 8 Titel haben sie geholt , die Nordsterne . Nur Villingen 08 hat Einen mehr . Und die Mettnaustädter könnten der erst 6te Verein sein der den Titel des Hegau-Bodensee Pokal Siegers verteidigen kann ! Das gelang bisher nur dem Hegauer FV , dem FC Villingen 1908 , dem FC Bananarama aus Niedersachsen ,dem FC Kölsch und dem FC Geissbock .
    Zum Finale können beide Mannschaften in Bestbesetzung auftreten . Im Fokus stehen dabei natürlich die Stürmer , beim Pokalsieger ist das Cesario Llorens und bei den Seehoppers setzt Trainer "Nullix" sehr wahrscheinlich weiterhin auf den Routinier Conlan und nicht auf den Kapitän Edmond Ebong . Sowohl Llorens auch Conlan trafen bisher 11-mal .
    Bleibt noch zu sagen das der bisherige Vergleich , seit der Saison `81 , 6 Duelle beträgt . 3-mal gewannen die Radolzeller , 2-mal die Konstanzer , die derzeit Oberliga Kameruns unterwegs sind .
    Der FC Seehoppers Konstanz gings recht forsch an , schon nach 6 Minuten musste Schiri Funzel die erste Gelbe Karte für die Hoppers zeigen . Guilaine Nego ging mit einer Grätsche in seinen Gegenspieler . Gelb die richtige Entscheidung so früh im Spiel , aber zu einem späteren Zeitpunkt hätte Funzel womöglich auch Rot gezeigt .
    In der 15ten Spielminute sehen die Zuschauer dann die erste Torchance des Spiels . Philip Conlan kämpft sich durch und schießt den Ball aber knapp über das Tor von Hans Nord .
    Danach folgte eine Phase "im Leerlauf" , damit konnte keiner so richtig zufrieden sein , die Trainer nicht , die Zuschauer erst recht nicht und die Spieler selbst begannen auch das meckern ! Deshalb sah Gregor Kühl Gelb wegen seines Meckerns von Schiri Funzel . 37 Minuten waren da vergangen .
    Kurz vor der Pause dann ein Aufreger . Die Seehoppers greifen erneut an , Conlan wurschtelt sich wieder durch , er kommt in Schussposition und dann geht eine Hand dazwischen ! Kelvin de Blasis wehrt so den Schuss an , der sonst wohl gefährlich auf den Kasten von Nord gekommen wäre . So oder so , es war innerhalb des 16ers und somit muss Funzel Handelfmeter anzeigen , da gint es keine zwei Meinungen . Die 42te Minute , Conlan gegen Nord und der Stürmer verlädt den Keeper : Toooooooooooooooooooor für den FC Seehoppers Konstanz , das 1:0 . Völlig verdiente Führung , die dann auch mit in die Halbzeit mitgenommen wurde . Wo war eigentlich der FC Grünebrille fragen sie sich ? Wir uns auch ! Keine einzige Chance für die Radolfzeller , es spielte nur die Elf aus Konstanz .
    In der zweiten Halbzeit wurde das besser ! Der Pokalsieger brauchte lange , aber sie kamen nun auch an in diesem Endspiel . "nordstern" hatte ganz offensichtlich die richtigen Worte gefunden in der Kabine . Die beste Möglichkeit die die Mettnaustädter bekamen lies dann allerdings Roman Zoschke liegen , er vergibt eine 100%ige Chance in der 57ten Spielminute . Nur wenig später Valdrin Kappeler mit einer zweiten Chance , er schiesst dann knapp rechts vorbei . Umgegkehrtes Bild , nun die Seehoppers kamen garnicht mehr vor das Tor der Brillen , es ging jetzt fast nur noch in Richtung ihres Gehäuses . Diese Passivität wurde dann in der 81ten Minute bestraft . Cesario Llorens mit einem Schuss ins kurze Eck zum 1:1 Ausgleich . Beide Stürmer treffen also , Conlan und auch Llorens , beide haben nun 12 Tore auf dem Konto . Mit dem 1:1 geht es schliesslch in die Verlängerung . Inzwischen hoch verdient für die Brillen das sie hier noch zum relativ späten Ausgleich kamen .
    In der Verlängerung gabs dann ganz genau eine Torchance ! Und die sollte spielentscheidend sein ! Wir sehen hier heuer in diesem Finale kein Elfmterschiessen !
    Es ist die 101te Spielminute als Nego eine Ecke serviert und in der Mitte mit Jean-Francois N´Doum den passenden Abnehmer findet ! Beide Spieler gehören zum FC Seehoppers , und sie machen das Ding rein ! Jean-Francois N´Doum , der erst 20 jährige 6er der Konstanzer , köpft und Toooooooooooooooooooooooooooooor für die Hoppers !!!
    Vorbei für die Brillen , keine Titelverteidigung , kein Double , sondern der FC Seehoppers Konstanz holt seinen ersten Titel ! Das kann man ihnen nach 5 verloren Endspielen also wirklich nur gönnen ! Der Titel ist eingefahren !! Herzlichen Glückwunsch an "Nullix" und seine Elf . Der FC Grünebrille braucht sich aber nicht krämen , sie haben heuer dann den Colonia für sich entscheiden können , stellen sich also erneut etwas in die Pokalvitrine !
    Bleibt noch zu klären wer der Spieler des Jahres wird und der kommt diesesmal vom FC Weiler-Höri ! Eduardo Morreira , Manndecker der Hörielf , gewann 31 zu 2 Zweikämpfe , war nah dran die Hall of Fame zu erreichen als einer der Zweikampfstärksten Aller Zeiten . Der 32 jährige Portugiese erhällt verdient den Goldenen Schuh . Torschützenkönig wird Marvin Gleichner von Arsenal Kreuzviertel mit 17 Toren .
    Das wars vom 120. Hegau-Bodensee Pokal , vom Finale aus dem Stadion Hegaublick ...


    ....weiter mit dem 121. Hegau-Bodensee Pokal ,
    .....bis dahin , ihre Stadionzeitung hegaublick Süd aus Weiler .​​​
    Zuletzt geändert von Lischi; 10.03.2021, 20:05.
    https://www.onlinefussballmanager.de...uncupid=413287
    https://www.onlinefussballmanager.de...iler-H%C3%B6ri

    Kommentar


      ​​121. Hegau-Bodensee​​​​ Pokal
      __________________________________________________ _______stadionzeitung
      __________________________________________________ _______hegaublick
      __________________________________________________ _______2306.Auflage




      ______Hegau
      ___________Bodensee
      ___________________Pokal



      Hinrunde der Gruppenphase

      In allen Gruppen geht es sehr eng zu !


      Willkommen zum 121. Hegau-Bodensee Pokal .
      Die Gruppenphase ist bereits in vollem Gange , die ersten 3 Spieltage , sprich die Hinrunde der Gruppenphase , sind schon absolviert .
      Die Tabellen sind somit schon richtig "aussagekräftig" und wir sagen ihnen heute wer auf Kurs Achtelfinale ist und wer vor einem frühen Aus steht .

      Der Titelverteidiger FC Seehoppers Konstanz konnte mit seiner 6ten Finalteilnahme erstmals den Pokal gewinnen und ist der 8te Titelträger aus dem Kreis Konstanz , der 39te insgesamt .
      Zum Eröffnungsspiel im Bodenseestadion empfingen die Seehoppers den SC Baden in der Gruppe A . Die Konstanzer Pokalsieger konnten das Auftaktspiel gegen den Sportclub mit 1:0 für sich entscheiden . Philip Conlan erzielte das "Goldene Tor" . Bei Odd Grenland Haugesund folgt mit einem 0:0 eine gerechte Punkteteilung . Die Norweger verloren zuvor 1:0 bei den Treuen Husaren . Der Sportclub gewinnt an Spieltag 2 wiederum mit 2:0 gegen die Husaren aus Köln. Am Pokalsonntag stellen die Kölner dann nicht regelkonform auf gegen die Seehoppers und verlieren 0:3 am "Grünen Tisch" . Der SC Baden siegt gegen Odd Grenland mit 1:0 .
      Die Seehoppers sind damit Spitzenreiter vor dem SC Baden und den Treuen Husaren Cologne . Noch ohne Tor und ohne Sieg sind die Norweger von Odd Grenland Haugesund und steuern damit auf ein frühes Ausscheiden zu . Die Rückrunde kann aber noch alles umkrempeln in der Gruppe A , noch ist hier nichts entschieden .

      In der Gruppe B verbucht der FC Weiler-Höri einen Fehlstart für sich . Die Indians verlieren das Derby gegen den FK Metalac Gornji Milanov mit 0:2 und auch beim Fussballclub Cologne verliert die Hörielf . 1:0 siegt die Mannschaft von Rene Boeder gegen die Hörianer . Am Pokalsonntag holt die Hörielf dann den "Pflichtdreier" bei Inter Lindau und wahrt die Chancen aufs 1/8 Finale . Der FK Metalac Gornji Milanov und der Fussballclub trennen sich am Pokalsonntag 0:0 . Durchaus ein 0:0 der "viel besseren Sorte" ! Gegen Inter hatten zuvor beide erwartungsgemäss gewonnen . Somit haben beide 7 Punkte und sind noch ungeschlagen .

      Auch der FC Singen 04 ist noch unbesiegt und ohne Gegentor ! In der Gruppe C siegten die Blau-Gelben vom Hohentwiel 0:1 bei den Assel Allstars Bodensee in Uhldingen , trotz einer langen Unterzahl aufgrund einer Roten Karte . Die Flügelflitzer und die Phalanx Volso trennten sich zum Auftakt 1:1 Remis . Am zweiten Spieltag erarbeiten sich die 04er wieder ein 1:0 , diesesmal gegen die Salzländer Flitzer . Die Stockacher und die Uhldinger trennen sich im Derby 1:1 . Und auch das dritte Spiel der Phalanx Volso endet mit einem Unentschieden . Am Pokalsonntag wars ein 0:0 beim FC 04 in Singen . Mit diesem Remis konnten sie diesesmal bei Chancenlosigkeit und jede Menge gelber Karten gut leben . Die Nellenburger sind also noch ungeschlagen , aber auch ohne Sieg ! Die Allstars Bodensee siegten am Pokalsonntag verdient mit 0:1 im Salzland . In der Tabelle sind die Uhldinger somit Zweiter , hinter Singen und vor Stockach . Die Flügelflitzer , mit einem Punkt , sind Letzter aber haben auch weiterhin Chancen auf die K.O. Runde .

      In der Gruppe D geht die BSG Blumberg 09 mit 7 Punkten vorweg ! Die Schwarzwälder konnten am 1. Spieltag deutlich mit 1:4 beim 1 FC Huhn gewinnen . Es folgte ein 1:0 gegen den Colonia Cup Sieger und "Dauerfinalisten" des H-B P , FC Grünebrille . Gegen den TUS Bodensee , vor fast 85 000 Zuschauern im Parkstadion , liessen die Blumberger den Sieg liegen und spielten "nur" 1:1 . Die Reichenauer konnten zuvor , wie die Blumberger , deutlich mit 4:1 gegen die Hühner aus Litzelstetten gewinnen . Das Auftaktspiel beim FC Grünebrille verloren sie mit 2:1 . Dennoch sind sie mit diesen 4 Punkten im Moment Tabellen Zweiter vor dem punktgleichen FC Grünebrille und dem 1.FC Huhn . Letztere Beiden trennten sich am Pokalsonntag 1:1 Remis .

      Zum Auftakt der Gruppe E gabs gleich das Gruppenspitzenspiel zwischen dem Rekordpokalsieger FC Villingen 1908 und dem inzwischen konstanten Titelanwärter Hellas Singen . Valérios Stathakis lies die einzige Chance des Spiels liegen , 0:0 trennen sich die beiden Favoriten . Köln 2011 siegte gegen die DJK Konstanz . Das schafften anschliessend dann auch Villingen und Singen . Im Duell mit Köln 2011 siegte Hellas Singen verdient mit 2:1 und die Schwarz-Weissen aus Villingen trennen sich von den Kölnern 2:2 Unentschieden . Für die Tabelle ergibt das eine Führung der Griechen . Sie und die 08er sind noch ungeschlagen . Dritter sind die Kölner und das zu erwartende Schlusslicht heist DJK Konstanz .

      Mega eng gehts in der Gruppe F zu ! 3 Mannschaften stehen mit je 4 Zählern Punktgleich , gefolgt vom FC Kölsch mit 3 Punkten . 3-mal spielten die Porzer Unentschieden , gegen alle 3 die mit 4 Punkten einen Hauch vorraus sind . Dies sind Arsenal Kreuzviertel , der C.F. Fuego - gegen Den der Effzeh am ehesten am Sieg dran war , und gegen Borussia Pforzheim . Alle 3 Spiele endeten 1:1 . Pforzheim siegte gegen die "Elf von Down under" mit 1:0 . Auch hier gabs Chancen "o Mass" und dann das späte Siegtor der Stiere .
      Arsenal schlug die Pforzheimer dann an Spieltag 2 mit 1:0 und am Pokalsonntag gabs ein 1:0 der Stuttgarter Fuegos gegen die Gunners .
      Enger gehts kaum noch !

      Sehr eng ist es aber auch in der Gruppe G ! Hier trennen den Ersten und den Letzten lediglich 2 Punkte . Das Sind der FC Asely und der FC Schwalbe Freiburg . Dazwischen stehen der Hegauer FV und Alaaf de Prinz kütt . Dabei waren die Schwalben der Sieger des ersten Spieltages mit einem 2:1 Heimsieg gegen den Hegauer FV . Des Prinzens Elf und die Sachsen vom FC Asley trennten sich 2:2 . Danach gabs dann zwei deutliche Niederlagen für die Schwalben . In Zwickau verlieren die Breisgauer 4:0 und in Siegburg 3:0 . Am Pokalsonntag spielten der H FV und Asley Remis und zuvor schlug der Hegauer FV verdient aber auch etwas überraschend Alaaf de Prinz kütt mit 3:0 .

      In der Gruppe H ist das Rennen ebenfalls ein knappes ! Wie eigentlich in allen 8 Gruppen .
      Hier sind die FC Böckchen knapp führend . Sie konnten die Derbys gegen die Sportvereinigung und gegen concordia gewinnen . Am ersten Spieltag starteten sie mit einem 4:1 bei den Sibirischen . Köln unterlag concordia , und concordia und der FK Sibiryak Omsk spielten Unentschieden . Am Pokalsonntag gabs dann auch zwischen Omsk und der SpvG ein Remis . Der FK Sibiryak ist somit Zweiter für den Moment , concordia Dritter und die Sportvereinigung Köln 2012 ist derzeit Schlusslicht der Gruppe H .

      ....Fortsetzung des 121. Hegau-Bodensee Pokal folgt,
      .....bis dahin , ihre Stadionzeitung hegaublick Süd aus Weiler .​​​​
      Zuletzt geändert von Lischi; 27.03.2021, 10:43.
      https://www.onlinefussballmanager.de...uncupid=413287
      https://www.onlinefussballmanager.de...iler-H%C3%B6ri

      Kommentar


        121. Hegau-Bodensee​​​​​​​ Pokal
        __________________________________________________ _______stadionzeitung
        __________________________________________________ _______hegaublick
        __________________________________________________ _______2307.Auflage




        ______Hegau
        ___________Bodensee
        ___________________Pokal



        Rückrunde der Gruppenphase

        Der Pokalsieger FC Seehoppers noch ohne Niederlage und Gegentor , dennoch noch nicht in Topform !

        Willkommen zum 2. Teil unserer Berichterstattung zum 121. Hegau-Bodensee Pokal . Heute mit der Rückrunde der Gruppenphase . ....Wer hat es ins Achtelfinale geschafft ?
        .....

        Bis zum letzten Spieltag blieb es in den meisten Gruppen spannend . Zweikämpfe , Dreikämpfe und in der Gruppe A blieb es sogar bis zuletzt ein spannender Vierkampf ! Der Titelverteidiger FC Seehoppers konnte sich seiner Achtelfinalqualifikation nicht sicher sein ! Zum Rückrundenstart spielten die Konstanzer 0:0 beim Sportclub , und auch gegen Odd Grenland Haugesund blieb das Ergebnis torlos , wie schon im Hinspiel gegen die Norweger . 3-mal 0:0 , wenn auch eine Top-Abwehr - von der Topform noch ein ganzes Stück entfernt !
        Die Husaren Cologne gewannen gegen den SC am 5ten Spieltag , zuvor gabs aber eine 3:0 Klatsche in der Lüneburger Heide bei den Norgwegern . Die Tabellenkonstelation vor dem entscheidenden 6ten Spieltag also eine sehr enge ! Die Seehoppers zwar ungeschlagen und ohne Gegentor (!) , aber noch nicht durch ! Zweiter der SC , vor den Husaren und die Norweger Letzter . Alle 4 haben jedoch noch die Chance aufs 1/8 Finale .
        Der Pokalsieger FC Seehoppers Konstanz macht die Achtelfinalqualifikation dann mit einem souveränen Auftritt gegen die Treuen Husaren Cologne klar . 2:0 siegt der Titelverteidiger durch einen Doppelpack von Philip Conlan . Der Gruppensieg ist den Konstanzern damit auch sicher und sie bleiben weiterhin ohne Niederlage und Gegentor !
        Für Platz 2 reicht dem Sportclub Baden schliesslich ein 0:0 Remis bei Odd Grenland Haugesund . Die Norweger blieben in diesem Spiel chancenlos und scheiden zurecht aus . Es war keine Gute Saison der Lüneburger ! Due Husaren werden Tabellen Dritter und sind ebenfalls nicht in der K.O. Phase des 121. Hegau-Bodensee Pokal dabei .

        Deutlicher ist das Tabellenbild in der Gruppe B . Hier konnten sich der FK Metalac Gornji Milanov und der Fussballclub Cologne frühzeitig für die K.O. Runde qualifizieren . Enttäuschend blieben die Leistungen des FC Weiler-Höri , abgesehen von den "Pflichtsiegen" gegen Inter Lindau und dem Sieg gegen die Kölner an Spieltag 5 . Zuvor verloren die Indians jedoch auch das Rückspiel des Derbys gegen Singen und waren an Spieltag 4 bereits aussichtslos im Kampf ums Achtelfinale . Den Gruppensieg beansprucht der FC Metalac Gornji Milanov klar und deutlich für sich , Cologne wird Zweiter .

        Ein spannender Dreikampf an Spieltag 6 gabs in der Gruppe C . Aufgrund der Konstaltion des letzten Spieltags waren die Flitzer , auch mit nur 3 Punkten Rückstand , bereits raus aus der "Nummer" .
        Da half nach einer Niederlage in Stockach auch ein Sieg gegen Singen 04 nicht mehr .
        Die Assel Allstars Bodensee gewannen ebenfalls gegen den FC Singen 04 und spielten gegen Phalanx Volso Remis . Das reichte zur Tabellenführung vor dem letzten Spieltag . Punktgleich auf 2 und 3 standen die Nellenburger und die Hohentwieler . Die Uhldinger machen schliesslich mit einem 2:1 Heimsieg gegen die Flügelflitzer den Gruppensieg klar . Das "Endspiel" um Platz 2 gewinnen die Stockacher der Phalanx Volso , nachdem die Blau-Gelben aus Singen gleich 2 Platzverweise kassierten , deutlich mit 3:0 .

        Ein besonderst enger Dreikampf für den letzten Spieltag zeigt die Gruppe D ! Blumberg 09 , der TUS Bodensee und der FC Grünebrille haben alle 3 vor dem letzten Spieltag der Gruppenphase 8 Zähler auf dem Konto . Der 1. FC Huhn war somit bereits raus . Am 4ten Spieltag endeten beide Begegnungen der Gruppe 0:0 . Am 5ten Spieltag gabs dann ein 0:1 der Reichenauer im Derby beim FC Huhn und der FC Grünebrille aus Radolfzell hielt sich mit einem 1:0 Heimsieg gegen die BSG 09 "über Wasser" !
        Vor knapp 83 000 Zuschauern in Litzelstetten siegen die Radolfzeller erneut knapp mit einem Tor . Der TUS Bodensee und die BSG Blumberg 09 lieferten derweil das wahrscheinlich langweiligste Spiel seit langem ! Null Chancen auf beiden Seiten ! Ergebnis logischerweise 0:0 . Somit springt der Zweitligist von der Mettnau auf Platz 1 , Zweiter ist der TUS Bodensee und die BSG 09 scheidet denkbar knapp aus . Die Hühner , ohne Sieg in dieser H-B P Runde , haben die Rote Laterne .

        In der Gruppe E konnte sich Hellas Singen frühzeitig das Ticket für die 2. Runde sichern ! Gegen den Rekordpokalsieger FC Villingen 1908 feierten die "Griechen" ein 2:1 Heimsieg . Mit einem deutlich 0:3 bei Köln 2011 machten sie dann entgültig alles klar , auch den frühzeitigen Gruppensieg ! Die Villinger , als auch die Kölner , erledigten ihre "Pflichtaufgabe" gegen die DJK Konstanz an Spieltag 4 , bzw. 5 und somit kams zwischen Köln 2011 e.v. und dem FC 08 am letzten Gruppenspieltag zu einem "echten Endspiel" ! Ein Punkt vorraus die Villinger , den somit ein Remis reichte . Der Rekordpokalsieger lässt sich aber nicht lumpen und gewinnt sogar 2:3 in Köln .

        Arsenal Kreuzviertel konnte sich in der Gruppe F schon vorzeitig fürs Achtelfinale qualifizieren . Die Gunners gewinnen das Derby gegen den FC Kölsch am 4ten Spieltag , und auch in Pforzheim ( frühe Überzahl ) siegen die Gunners . Pforzheim hat dennoch die besten Chancen auf Platz 2 nach einem Sieg beim C.F. Fuego 07 . Der FC Kölsch schlägt die Schwaben an Spieltag 5 und sie tauschen damit die Plätze. Chancen aufs Achterlfinale hat die Elf von Down Under keine mehr vor dem letzten Spiel , der FC Kölsch könnte die Borussen aus Pforzheim aber noch "abfangen" .Das gelingt ihnen mit einer Nullnummer bei den Stieren letzlich nicht . Die Gunners holen schliesslich den Gruppensieg mit einem 2:0 gegen den C.F. Fuego .

        In der Gruppe G konnten sich Alaaf de Prinz kütt und der FC Schwalbe Freiburg vorzeitig durchsetzen . Der FC Asley Zwickau und der Hegauer FV waren damit frühzeitig aus dem Rennen der Achtelfinalquali raus . Beide verloren ihre Heimspiele am vierten Spieltag mit 1:2 gegen des Prinzens Elf , bzw. die Schwalben . Die Auswärtsspiele am 5ten Spieltag , mit wechselndem Gegner , gingen ebenfalls verloren . Die Prinzen und der H FV gewinnen am letzten Gruppenspieltag jeweils 0:1 bei den Schwalben , bzw. beim FC Asley . Die Siegburger sind somit Gruppensieger .

        In der Gruppe H konnte sich der FK Sibiryak Omsk das Achtelfinale schon vor dem 6ten Spieltag sichern . Zwischen concordia und den FC Böckchen kams damit zu einem "Endspiel" am letzten Gruppenspieltag . concordia konnte auch das zweite Spiel gegen die Sportvereinigung Köln gewinnen , währnd die Böckchen gegen die Sibirischen verloren . Am 5ten Spieltag war das dann umgekehrt . Im Heimspiel gegen concordia würde den FC Böckchen dann schon ein Remis reichen . Und so kams dann auch , in einer sehr chancenreichen Partie . 2:2 trennen sich die FC Böckchen und concordia . Die Böckchen erreichen damit zum 5ten-mal in ihrer Vereingsgeschichte das Achtelfinale .
        Das 3:2 der Sportvereinigung gegen den FK Sibiryak Omsk kommt zu spät . Sie sind raus , die Sibirischen sind Gruppensieger in der Gruppe H .

        Im Achtelfinale trifft u.a. der Pokalsieger FC Seehoppers Konstanz auf den Fussball Club Cologne und das Spitzenspiel bestreiten der FC Grünebrille und die Phalanx Volso .

        ....Fortsetzung des 121. Hegau-Bodensee Pokal folgt,
        .....bis dahin , ihre Stadionzeitung hegaublick Süd aus Weiler .​​​​
        Zuletzt geändert von Lischi; 28.03.2021, 10:55.
        https://www.onlinefussballmanager.de...uncupid=413287
        https://www.onlinefussballmanager.de...iler-H%C3%B6ri

        Kommentar


          121. Hegau-Bodensee​​​​​​​​​​​ Pokal
          __________________________________________________ _______stadionzeitung
          __________________________________________________ _______hegaublick
          __________________________________________________ _______2308.Auflage




          ______Hegau
          ___________Bodensee
          ___________________Pokal



          Achtelfinale

          Der Pokalsieger FC Seehoppers scheitert

          Phalanx Volso gewinnt Derby gegen Radolfzell


          Willkommen zum 3. Teil unserer Berichterstattung zum 121. Hegau-Bodensee Pokal . Heute mit dem Achtelfinale .

          Der Titelverteidiger FC Seehoppers Konstanz , der vergangene Saison zum erstenmal den Hegau-Bodensee Pokal gewinnen konnte , ist raus ! Schon im Hinspiel , vor 83 000 Zuschauern im Bodenseestadion , taten sich die Hoppers gegen den Fussball Club Cologne schwer und verloren das Heimspiel mit 0:1 . Auch im Rückspiel traf die Elf um Kapitän und Mittelstürmer Edmond Ebong nicht . Köln siegt 2:0 und zieht , nach Neugründung des Clubs , zum zweitenmal ins Pokal Viertelfinale ein .
          Zum Spitzenspiel der zweiten Runde empfing zunächst zum Hinspiel Der FC Grünebrille die Phalanx Volso . Ein Derby auf absoluten Topniveau zwischen dem Zweitligisten und dem griechischen Erstligisten . Zudem beide in ihren Ligen ganz vorne dabei ! Das Kräftemessen beim Hegau-Bodensee Pokal gewinnt die Phalanx aus Stockach . Nachdem die letzten 3 Begegnungen 0:0 endeten , siegten die Nellenburger auf der Mettnau mit 1:2 und das Rückspiel vor heimischer Kulisse entscheiden die Stockacher mit 1:0 für sich .
          Im Freiburger Derby zwischen dem FK Sibiryak Omsk und dem FC Schwalbe Freiburg nimmt der FC Schwalbe einen deutlichen Erfolg mit . Im Hinspiel siegen die Schwalben durch einen Dreierpack von Stürmer Frauendienst mit 0:3 . Das Rückspiel geht mit 2:1 , etwas knapper , an die Schwalben .
          Der Rekordpokalsieger FC Villingen 1908 streicht die Segel im Achtelfinale , die Schwarz-Weissen von der Baar unterliegen mit dem inzwischen 33 jährigen Johnny Hawkins Arsenal Kreuzviertel . Im Hinspiel kamen die 08er nicht über ein 2:2 hinnaus . Das Rückspiel , vor fast 84 000 Zuschauern , verlieren die Schwarzwälder mit 1:2 .
          Die Assel Allstars Bodensee entscheiden das Hinspiel gegen den TUS Bodensee klar mit 3:0 für sich . So konnten sich die Uhldinger in diesem Bodenseederby auf der Reichenau eine sehr schwache Leistung erlauben . Beim TUS blieben die Allstars chancenlos und die Reichenauer siegen mit 2:0 .
          Der FK Metalac Gornji Milanov siegt in einem ausgeglichenen Spiel gegen den SC Baden mit knapp mit 3:2 . Der Sportclub liefert im Rückspiel eine gute Heimvorstellung ab , vergisst dabei aber das Toreschiessen und kommt nicht über ein 0:0 gegen die Flippers aus Singen hinnaus . Die Hohentwieler erreichen somit das Viertelfinale .
          Ebenfalls im Viertelfinale dabei sind Hellas Singen und Alaaf de Prinz kütt .
          Die Griechen überzeugen gegen Borussia Pforzheim und gewinnen das Hinspiel deutlich mit 3:0 . Im kölschen Derby zwischen des Prinzens Elf und den FC Böckchen endet das Hinspiel mit einer Nullnummer . Die Stiere von Borussia Pforzheim und die Blau-Weissen aus Singen trennen sich im Rückspiel 1:1 , und die Siegburger von Alaaf de Prinz kütt sichern die das Erreichen der dritten Runde mit einem äusserst schmeichelhaften 0:1 Auswärtssieg bei den FC Böckchen . Der Herrausforder hätte hier den Sieg durchaus verdient gehabt , aber mit etwas Dusel und einem Treffer per Standart setzt sich der Favorit dann dich durch .
          Ausgeglichene Duelle erwarten wir im 1/4 Finale .
          Hellas Singen trifft auf die Assel Allstars Bodensee . In 3 verschiedenen Cupwettbewerben wurde dieses Derby schon ausgetragen . Die Bilanz beim Hegau-Bodensee Pokal ist mit jeweils 2 Siegen ausgeglichen .
          Alaaf de Prinz kütt trifft auf die Phalanx Volso , Arsenal Kreuzviertel auf den FC Schwalbe Freiburg und der FK Metalac Gornji Milanov auf den Fussball Club Cologne .
          Die Hinspiele werden am Ostersonntag ausgetragen .
          Wir wünschen Allen frohe Feiertage !

          ....Fortsetzung des 121. Hegau-Bodensee Pokal folgt,
          .....bis dahin , ihre Stadionzeitung hegaublick Süd aus Weiler .​​​​
          Zuletzt geändert von Lischi; 07.04.2021, 16:03.
          https://www.onlinefussballmanager.de...uncupid=413287
          https://www.onlinefussballmanager.de...iler-H%C3%B6ri

          Kommentar


            121. Hegau-Bodensee​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​ Pokal
            __________________________________________________ _______stadionzeitung
            __________________________________________________ _______hegaublick
            __________________________________________________ _______2309.Auflage




            ______Hegau
            ___________Bodensee
            ___________________Pokal



            Viertelfinale

            Wenig Unterhaltung in der dritten Runde , ausgenommen FK Metalac gegen den Fussball Club .

            Willkommen zum 4. Teil unserer Berichterstattung zum 121. Hegau-Bodensee Pokal . Heute mit dem Viertelfinale .

            Zum Ende zur Gruppenphase brachten der TUS Bodensee und die BSG Blumberg 09 ein 0:0 Remis ohne eine einizge Torchance zu Stande . Dieses "Kunststück" vollbrachten im Hinspiel des Viertelfinale , im Stadion der Freundschaft vor knapp 75 000 Zuschauern , nun auch Hellas Singen und die Assel Allstars Bodensee ! Wenigstens gabs noch bissle mehr Farbe im Spiel mit hüben und drüben einer Gelben Karte . Mehr gibt es über dieses Derby zwischen den Singenern und den Uhldingern nicht zu sagen . Das Rückspiel in der Asselnest Arena war dann ein bisschen mehr umkämpft . Auch in Form von mehr Zweikämpfen , aber auch mit Torchancen . Immerhin je eine für die jeweiligen Mittelstürmer ! Valérios Stathakis konnte Die für die Griechen nicht nutzen , besser machte es später Hrvoje Primorac für die Allstars ! In der 67ten Minute erzielt der Star der Uhldinger das entscheidende 1:0 und bringt die Allstars ins Halbfinale .
            Ein weiteres 0:0 gabs mit dem Hinspiel zwischen Arsenal Kreuzviertel und dem FC Schwalbe Freiburg . 65 000 Zuschauer waren dabei in der Kreuzviertel Arena und sahen ein 0:0 der "besseren Sorte" . Hier gabs immerhin 3 Torchancen und 3 Gelbe , einmal wurde daraus Gelb-Rot für die Gunners . Ein 0:0 bleibt am Ende aber eben ein 0:0 ! Auch hier gabs im Rückspiel minimale Besserung . Das Chancenverhältnis blieb das selbe , wieder lagen die Vorteile bei den Gunners und Die nehmen am Ende dann auch den knappen 0:1 Auswärtssieg in Freiburg mit . Marvin Gleichner traf in der 84ten Spielminute mit einem Schuss ins kurze Eck . 70 000 Zuschauer sahen den knappen sieg der Kölner im Schwalbennest .
            Bisher keine "Fussballleckerbissen" die uns dieses Viertelfinale brachte . Nichtmal einen Anpfiff gabs im Collateral Damage Park in Siegburg , denn die Prinzen stellten nicht regelkonform auf . Die Phalanx Volso siegt deshalb am "grünen Tisch" mit 0:3 . Nicht sonderlich aufbauend für die Mannschaft von Alaaf de Prinz kütt . Dennoch rafften sie sich auf und gingen in Stockach mit 0:1 in Führung . Ehe es aber hätte nochmal spannend werden können sorgte Rocky Teitaiaua per Elfmeter für den 1:1 Ausgleich . Später traf der Stürmer der Nellenburger auch noch ein zweitesmal zum 2:1 Heimsieg der Phalanx .
            Das mit Abstand ansehnlichste Viertelfinalduell lieferten sich der FK Metalac Gornji Milanov und der Fussball Club Cologne !
            In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit brachte Salvador Couch die Kölner zu einer 0:1 Pausenführung . In der zweiten Halbzeit waren die Singener dann zunächst die bessere Mannschaft auf dem Platz , in der mit knapp 58 000 Zuschauern gefüllten Hohentwieler Arena . Matveev erzielte den verdienten Ausgleich für die "Flippers" . Doch in der Schlussphase liessen sich die Hegauer das Spiel aus der Hand nehmen . Couch erzielte sein zweites Tor zur 1:2 Gästeführung , und noch in der Nachspielzeit trifft Chase Barath mit einem Schuss direkt in den Winkel zum 1:3 Endstand . Ein Schock für die Singener , sie verlieren dieses Heimspiel in den letzten Minuten relativ deutlich .
            Im Kölner "Stadion" , vor etwa 34 000 Zuschauern , legten die Hohentwieler dann einen Blitzstart hin . Der Peruaner Hualpa Vida erzielte mit zwei alleingängen einen Doppelpack und nach nur 17 Minuten stand es 0:2 . Die Singener glichen damit also in der Addition aus und alles war wieder offen . Doch wieder geben die Singener das Spiel , das sie vermeintlich in "der Hand hatten" , her ! Köln wurde immer stärker und schliesslich erzielt Till Meyer mit einem Volleyschuss das 1:2 . Bei dieser knappen Heimniederlage des Fussball Club Cologne bleibt es , die Domstädter erreichen somit das Halbfinale des 121. Hegau-Bodensee Pokal .
            Im Halbfinale treffen die Kölner nun auf die Assel Allstars Bodensee und müssen dabei zunächst auswärts in Uhldingen ran . Die Phalanx Volso trifft auf Arsenal Kreuzviertel .
            ....Fortsetzung des 121. Hegau-Bodensee Pokal folgt,
            .....bis dahin , ihre Stadionzeitung hegaublick Süd aus Weiler .​​​​
            Zuletzt geändert von Lischi; Heute, 07:46.
            https://www.onlinefussballmanager.de...uncupid=413287
            https://www.onlinefussballmanager.de...iler-H%C3%B6ri

            Kommentar

            Lädt...
            X