Ankündigung

Einklappen

Forenclans und Fanprojekte (Update : 17.03.2021)

Liebe Manager,

die Benutzergruppen für die Foren-Clans und moderatorgeführten Fanprojekte sind eingerichtet

Zum aktuellen Zeitpunkt haben lediglich die enstprechenden Moderatoren Zugriff auf ihren jeweiligen Bereich.
Deren Aufgabe ist es nun im Aufträge zur Clan-Administration einen Beitrag zu erstellen der folgende Daten enthält:
  • welches Unterforum privat und lediglich für Clanmitglieder sichtbar sein soll.
    Je Clan/Fanprojekt ist hier ein Unterforum möglich. Sollte es zuvor mehrere gegeben haben besteht die Möglichkeit diese als Unterforen in den Bereich zu verschieben (hierzu dann entsprechende Angaben machen
  • eine Mitgliederliste des Clan/Fanprojekt. Diese werden in die Benutzergruppe eingetragen und erhalten somit Zugriff auf den internen Bereich
Sollte ein Clan/Fanprojekt keinen internen Bereich benötigen, teilt mir dieses bitte auf dem gleichen Weg mit. Der Bereich wird dann wieder für die Allgemeinheit geöffnet.

Update 17.03.2021:

Bei folgenden Fanprojekten/Clans ist es bisher noch zu keiner Rückmeldung gekommen. Sollte diese weiterhin ausbleiben werden die entsprechenden Forenbereiche am 04.04.2021 ins Archiv verschoben
  • oFIFA.at
  • The Bravehearts
  • BayernBazis
  • Schalker Kreisel
  • Old Silver Boys
  • Die Nachteulen
  • Die Olsenbande
  • OUEFA 2.0


DarkLifeAngel
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Hegau-Bodensee Pokal

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    direktes Duell während Vertretung



    Colonia Cup Viertelfinale Rückspiel

    SV Saufhausen - FC Weiler-Höri



    Taktik und Einsatz ausgewürfelt !!

    1 und 2 = Konter

    3 und 4 = Ballbesitz ( SV )

    5 und 6 = Offensiv ( Weiler )

    ________________

    1 = Diva

    2 = Fair Play

    3 = Normal ( Weiler )

    4 = Körperbetont

    5 und 6 = Brechstange ( SV )
    https://www.onlinefussballmanager.de...uncupid=413287
    https://www.onlinefussballmanager.de...iler-H%C3%B6ri

    Kommentar


      direktes Duell während Vertretung

      Ergänzung :

      Die Spiele wurden jeweils mit den jeweiligen "Bestbesetzungen" der Mannschaften austragen .
      https://www.onlinefussballmanager.de...uncupid=413287
      https://www.onlinefussballmanager.de...iler-H%C3%B6ri

      Kommentar


        Viertelfinale `87

        119. Hegau-Bodensee Pokal
        __________________________________________________ _______stadionzeitung
        __________________________________________________ _______hegaublick
        __________________________________________________ _______2292.Auflage




        ______Hegau
        ___________Bodensee
        ___________________Pokal


        Viertelfinale Saison 187

        Weiler-Höri schlägt den Pokalsieger im Elfmeterschiessen

        Milanov nach 40 Jahren wieder unter den Top 4

        Die individuelle Stärke der Brillen setzt sich am Ende gegen die SpvG 2012 durch

        Hellas Singen setzt sich gegen Johnny Hawkins und Co. durch




        Herzlich willkommen zum Viertelfinale des 119. Hegau-Bodensee Pokal .

        Knapp 86 000 Zuschauer , Saisonbestwert, kamen ins Stadion Hegaublick nach Weiler zum Hinspiel FC Weiler-Höri gegen den amtierenden Pokalsieger Alaaf de Prinz kütt . Mit einer Standartsituation in der 8ten Minute gehen die Indians durch Dragoljub Dubravčić früh mit 1:0 in Führung . Die erste Halbzeit verläuft im Weiterem ausgeglichen , die Hörielf kann das 1:0 jedoch behaupten . In der zweiten Halbzeit gehört die erste Torchance wieder den Indians , doch der Schlussmann der Prinzen kann den Ball parrieren . Dann folgen weitere Möglichkeiten für den Titelverteidiger , aber die Siegburger scheitern mehrfach an Minihan . Der Kapitän des FC Weiler hällt seinen Kasten sauber . Dann sieht Frutos , Linker Verteidiger des FC , Gelb wegen einer Grätsche , und nur wenige Augenblicke später steigt er schonwieder zu hart ein gegen Räto Digel . Der Franzose muss mit Gelb-Rot vom Platz . Alaaf de Prinz kütt kann aus der Überzahl aber keinen Profit schlagen und damit bleibt es beim knappen 1:0 Sieg der Hörielf gegen den Pokalsieger !

        Nächste Station , Stadion der Freundschaft in Singen . Hellas Singen empfängt den Rekordpokalsieger FC Villingen 1908 . Etwas mehr als 58 000 Zuschauer wohnten dieser Begegnung bei . William Bamoun , 22 jähriges Verteidigertalent des FC 08 , hat die erste Chance , doch der Torhüter der Griechen ist auf dem "Posten" . 2-mal bekommen die Hausherren Gelb , eine davon geht an den Stürmerstar Valérios Stathakis . Zur Halbzeit stehts 0:0 .
        In der 47ten kommt der Superstar der Gäste zur seiner einzigen Gelegenheit . Johnny Hawkins , 3-mal Spieler des Jahres und 3-mal H-B P Torschützenkönig , trifft heuer jedoch nicht ! Wenig später macht es Valérios Stathakis besser , mit einem Freistoß von links erzielt er den 1:0 Siegtreffer für Hellas Singen . Da waren erst 50 Minuten gespielt , weitere Torchancen blieben aber auf beiden Seiten aus . Der Herrausforderer des Rekordpokalsiegers feiert einen knappen Hinspielsieg .

        Wir bleiben in Singen am Hohentwiel und wechseln nur das Stadion . Wenige Kilometer vom Stadion der Freundschaft entfernt steht die Hohentwieler Arena ! Hier empfing vor knapp 46 000 Zuschauern der FK Metalac Gornji Milanov den FK Sibiryak Omsk . Die beiden FK`s pflegen eine ausgeglichene Bilanz . Diesesmal haben die "Flippers" das bessere Ende für sich . Die Gäste aus Freiburg traten nicht in Bestbesetzung an , und das nutzten die Singener aus . Eduardo Bernardes , der portugische Mittelstürmer der Hohentwieler , bringt Milanov in Führung . In der zweiten Halbzeit haben die Sibirischen eine Chance , aber nutzen können sie Diese nicht . Die Flippers sind überlegen und kommen durch Rodney O'Flynn zum 2:0 . Das war dann auch der Endstand in diesem Hinspiel .

        Wir bleiben in der Region . Alle 4 Viertelfinal-Hinspiele fanden im Kreis Konstanz statt ! Das vierte in Radolfzell . Der FC Grünebrille hies vor knapp 60 000 Zuschauern in der ChilloutArea die Überraschungsmannschaft der Saison zu Gast , die Sportvereinigung Koeln 2012 . 21 Minuten dauerte es nur bis Dominique Borba , ein Amateur im Kader der Brillen , den Favoriten in Führung schoss . Im weiteren Verlauf taten sich die Mettnaustädter aber alles andere als leicht gegen die Kölner .
        Carlton Ashby , der südafrikansiche Mittelstürmer der SpvG , hat die riessen Chance in der 57ten zum Ausgleich , aber Hans Nord , Kapitän der Radolfzeller , hällt erstklassig . In der 63ten Spielminute verliert Nord das Duell gegen Ashby allerdings und es steht 1:1 . Der erfahrene Regionalligist zeigt sich kurz beeindruckt und der völlig unbeeindruckte Bezirksligist schlägt schon wieder zu ! Tooooooor in der 64ten , Nikolai Tkachenko mit einem Schlenzer ins lange Eck . Der Manndecker macht den Doppelschlag der Kölner perfekt und es steht 1:2 für den krassen Aussenseiter . Erst kurz vor Schluss kam Radolfzells Stürmer Cesario Llorens zur seiner ersten und einzigen Gelegenheit im Spiel , aber er konnte sie nicht nutzen . In der letzten Sekunde hätten die Gäste dann sogar fast noch eins drauf gelegt , aber diesesmal bleibt Nord wieder Sieger gegen Ashby . Dennoch ein toller Erfolg für die SpvG Koeln 2012 . Wieder ein Überraschungssieg der Domstädter !

        Knapp 68 000 Zuschauer kamen zum Rückspiel des Pokalsiegers Alaaf de Prinz kütt gegen den FC Weiler-Höri in den Collateral Damage Park . Die Siegburger hatten ein 0:1 aufzuholen und schon nach 16 Minuten konnten sie das Hinspielrgebnis egalisieren . Räto Digel traf aus 20 Metern zur Führung für der Prinzens Elf . Danach wird die Hörielf immer stärker , Wilde hat die erste Chance , kurz vor der Pause dann Dubravčić , aber die Siegburger verteidigen das 1:0 . In der zweiten Halbzeit hat der Titelverteidiger die einzige Chance , doch Minihan vereitelt das zweite Gegentor das den Pokalsieger ins 1/2 Finale gebracht hätte . In der 75ten sieht Brem vom FC Weiler Gelb-Rot und bringt zudem seine Indians ins schwimmen , aber auch mit einem Mann weniger überstehen die Hörianer die reguläre Spielzeit und auch die folgende Verlängerung ohne Gegentor . Weiler zwingt den Titelverteidiger ins Elfmeterschiessen . Räto Digel verwandelt den ersten Elfer für den Pokalsieger , auch Artuković zeigt sich sicher vom Punkt . Dann das Duell der Torhüter , Alomar tritt gegen Minihan an und Alomar verschießt ! Eduardo Moreira trifft anschliessend für die Hörielf . Dann Edward Greene , und auch der scheitert an Alan Minihan . Der Kapitän auf dem Weg der Held des Spiels zu werden ...
        Dragoljub Dubravčić verlädt Alomar und trifft zum 2:3 und die Hörielf ist ganz nah dran am Sieg . Gabor Dronski muss jetzt treffen , aber Minihan , der Kapitän der Indians , zeigt sich in Topform und hällt den dritten Elfer ! Der FC Weiler-Höri wirft den Pokalsieger aus Siegburg raus , es bleibt beim 2:3 n.E. .

        Einige Kilometer weiter sind wir nun in der "Rote Hölle Köln" . Die Überraschungsmannschaft der Saison , die Sportvereinigung Köln , empfängt vor knapp 65 000 Zuschauern den FC Grünebrille .
        Bereits in der 3ten Minute trifft Llorens per Kopf zum 0:1 und gleicht das knappe Hinspielergebnis aus . Einige Chancen bieten sich ansschliessend den Kölnern , aber es gelingt ihnen kein Treffer .
        In der Schlussphase können die Domstädter dann froh sein das es beim knappen 0:1 bleibt , denn u.a. verschiesst Ruben Needham einen Elfmeter . Es geht in die Verlängerung . 96te Spielminute , Nikolai Tkachenko , linker Manndecker , scheitert an Nord . Dann die 106te Minute , Harold Peel-Robertson , Verteidiger, trifft zum 0:2 nachdem er 2 Abwehrspieler der Kölner ausgespielt hatte . Die individuelle Qualität der Radolfzeller schlägt nun doch zu ! Köln schlägt sich wacker , hat noch eine weitere Chance , aber am Ende bleibt es beim 0:2 n.V. und eine weitere Pokalüberraschung durch die SpvG Koeln 2012 bleibt aus ! Der FC Grünebrille steht im Halbfinale .

        Etwas mehr als 60 000 Fans kamen in die Katyusha Wolf Arena in Freiburg . Der FK Metalac Gornji Milanov geht mit einem 2:0 Polster in die Begegnung beim FK Sibiryak Omsk .
        Nikola Pulić bringt den Sibirischen , nach einer starken Anfangsphase , mit dem 1:0 die Hoffnung zurück hier noch etwas bewerkstelligen zu können . Doch nach der Führung der Breisgauer spielten mit Einmal nur noch die Gäste aus Singen . Insbesondere kurz nach Wiederanpfiff machen es die "Flippers" am Besten und treffen binnen weniger Minuten zweimal . Zunächst Rodney O'Flynn per Elfmeter und kurz drauf erzielt Vida ein Traumtor , der Ball geht unhaltbar in den Winkel . 1:2 , dieser Doppelschlag ist die Vorentscheidung ! Nikola Pulić , der Mittelstürmer des FK Sibiryak kommt noch zu weiteren Gelegenheiten , aber ein zweitesmal kann er Sead Rodić im Kasten der Hohentwieler nicht bezwingen . Es bleibt beim 1:2 und damit zieht der FK Metalac Gornji Milanov nach exakt 40 Jahren wieder ins Hegau-Bodensee Pokal Halbfinale ein ! Glückwunsch schonmal dazu ...

        Das Halbfinale wird komplettiert entweder durch den Rekordpokalsieger FC Villingen 1908 , oder durch die starken Griechen von Hellas Singen . Die Griechen siegten zu Hause gegen die Schwarz-Weissen mit 1:0 . Vor 71 500 Zuschauern im "Im Friedengrund" wollten die 08er das umbiegen , aber die Hegauer liessen nichts zu ! Zumindest über fast 85 Minuten ! Dann kamen die Villinger endlich zu Gelegenheiten , aber das kam zu spät ! Kurz vorher konnte Valérios Stathakis den Schlussmann der Schwarzwälder überwinden und so für die Entscheidung sorgen . Juan Pedro Piñera scheitert dann in der 84ten am Schlussmann der Griechen , und auch der "Grosse" Johnny Hawkins kann nichts ausrichten , in der 89ten schiebt der den Ball am Tor vorbei . 0:1 , dabei bleibt es , der FC Villingen 1908 ist raus und der schon jetzt legendäre Johnny Hawkins muss wohl seinen "Goldenen Schuh" wohl am Ende der Saison abgeben !
        12 Tore in 10 Spielen sind diesesmal auch zuwenig um die Torjägerkanone zu bekommen !
        Es scheint so das nur Cesario Llorens dem bereits ausgeschiedenen Ebong von den Seehoppers die Kanone noch streitig machen kann .
        Dafür braucht der Chilene des FC Grünebrille noch 2 Tore . "Die Hand am Goldenen Schuh" haben aber auch Anthony Brooks von den Stieren und der Ein oder Andere Spieler des FC Weiler-Höri !

        Die Hörielf trifft mit seinen zweikampfstarken Verbandsligisten im Halbfinale auf Hellas Singen ! Es ist das zweitemal das diese Begegnung ein Halbfinale beim Hegau-Bodensee Pokal ist . `66 siegten die Griechen , verpassten anschliessend aber den Titel , sie unterlagen Odd Grenland Haugesund .
        Das besondere an diesem Halbfinale des 119ten H-B P ist das Alle 4 Mannschaften aus dem Kreis Konstanz kommen . Das kommt nicht all zu oft vor ! Und nach dem Pokalsieg der Brillen vor 6 Jahren kommt der Pokal auf jeden Fall wieder zurück in den Bezirk Hegau-Bodensee Pokal . Möglich das es dann wieder die Mettnaustädter sind die ganz oben stehen auf dem Podest , sie treffen im Halbfinale heuer auf den FK Metalac Gornji Milanov aus Singen . Zweimal Derby also im 1/2 Finale , das wird verdammt spannend werden .....!!



        .......Fortsetzung des 119. H-B P folgt ........


        119. Hegau-Bodensee Pokal
        Zuletzt geändert von Lischi; 26.01.2021, 20:05.
        https://www.onlinefussballmanager.de...uncupid=413287
        https://www.onlinefussballmanager.de...iler-H%C3%B6ri

        Kommentar


          Ein Novum im 1/2 Finale / 119. Auflage

          119. Hegau-Bodensee Pokal
          __________________________________________________ _______stadionzeitung
          __________________________________________________ _______hegaublick
          __________________________________________________ _______2293.Auflage




          ______Hegau
          ___________Bodensee
          ___________________Pokal


          Halbfinale Saison 187

          Novum beim H-B P :

          Kreis Konstanz im 1/2 Finale unter sich !



          Herzlich willkommen zum Halbfinale des 119. Hegau-Bodensee Pokal .

          Zunächstmal ein kleiner Exkurs in die H-B P Geschichte . In unserem letzten Bericht schrieben wir :" ....das Alle 4 Mannschaften aus dem Kreis Konstanz kommen . Das kommt nicht all zu oft vor !"

          Das korrgieren wir , denn es kam tatsächlich noch nie vor ! Uns war so als hätten wir das schonmal gehabt , aber natürlich haben wir das nochmal recherchiert und festgestellt das es 4-mal ein rein südbadisches Halbfinale gab , aber noch nie Eines mit 4 Teams aus dem Kreis Konstanz . In den Auflagen 11 , 16 , 34 und , noch garnicht solange her in der Saison 182 , war Südbaden "unter sich" . Die späteren Pokalsieger hiesen Hegauer FV , FC Böhringen 09 , FC Grünebrille und FC Villingen 1908 .

          Nun also ein Novum beim Hegau-Bodensee Pokal ! Heuer heist es "Der Kreis Konstanz ist unter sich!" 4 Mannschaften aus dem hisigen Landkreis bestreiten das 1/2 Finale .
          Der kommende Pokalsieger kommt also auf jeden Fall aus dem Kreis Konstanz . Das war bisher 27-mal der Fall , verteilt auf 7 Vereine . Zuletzt der FC Grünebrille vor 6 Jahren . ( 38 Pokalsieger insgesamt bei 142 Teilnehmern in 119 Jahren )

          7-mal ( 5+2 ) der FC Grünebrille ( Radolfzell )
          6-mal der Hegauer FV ( Engen ) ,
          6-mal der FC Böhringen 09 ( Radolfzell-Böhringen ) ,
          3-mal der TUS Bodensee ( Reichenau ) ,
          3-mal der FC Singen 04 ( Singen ) ,
          1-mal der 1 FC Pullerhausen ( Singen - Schlatt unter Krähen ) ,
          1-mal der FC Weiler-Höri ( Weiler )

          Heuer sind im Halbfinale mit dabei der FC Grünebrille , der FC Weiler-Höri und 2 Vereine aus dem Kreis die den Pokal noch nicht in der Vitrine haben : Hellas Singen und der FK Metalac Gornji Milanov , ebenfalls aus Singen !

          Beide haben nach den Hinspielen sehr gute Chancen aufs Endspiel und damit den Titel ! Denn der FK siegt gegen den FC Grünebrille mit 2:0 . Das ist eine kleine Überraschung . Und die Griechen von Hellas Singen gewinnen auswärts auf der Höri mit 1:2 .

          Der FK Metalac Gornji Milanov hies zum Singen-Radolfzell Derby den FC Grünebrille zu Gast . Vor rund 62 500 Zuschauer in der Hohentwieler Arena blieb der Favorit von der Mettnau chancenlos . Die Flippers dominierten und gingen nach einem Abwehrfehler der Nordsterne durch Vida in Führung . In der zweiten Halbzeit erzielt Rodney O'Flynn in der 72ten dann das durchaus verdiente 2:0 .
          Auf der Höri war Hellas Singen zu Gast vor 64 000 Zuschauern im Stadion Hegaublick . Die Griechen hatten zunächst die Chancen , nutzten sie aber nicht und dann ging der FC Weiler mit der ersten Gelegenheit in Führung . Darko Artuković nach einem Torwartfehler der Singener zum 1:0 . In der zweiten Halbzeit hat Singen wieder den besseren Start und mit seiner zweiten Chance macht der Stürmerstar der Griechen dann den Ausgleich . Valérios Stathakis aus 7m zum 1:1 . In der 65ten Grosses Pech für Weiler , denn Darko Artuković trifft den Pfosten . In der 75ten Spielminute schnürt Valérios Stathakis dann seinen Doppelpack , etwas glücklich - mit einer Bogenlampe - , erzielt er den 1:2 Siegtreffer im Hinspiel für Hellas Singen .



          .......Fortsetzung des 119. H-B P folgt ........


          119. Hegau-Bodensee Pokal
          Zuletzt geändert von Lischi; 29.01.2021, 11:48.
          https://www.onlinefussballmanager.de...uncupid=413287
          https://www.onlinefussballmanager.de...iler-H%C3%B6ri

          Kommentar


            Halbfinale `87

            119. Hegau-Bodensee Pokal
            __________________________________________________ _______stadionzeitung
            __________________________________________________ _______hegaublick
            __________________________________________________ _______2294.Auflage




            ______Hegau
            ___________Bodensee
            ___________________Pokal


            Halbfinale Saison 187

            Rückspiele

            Doch kein Singener Derby : FC Grünebrille biegt`s noch um

            Im Finale trifft der Radolfzeller Favorit auf Hellas Singen




            Herzlich willkommen zu den Rückspielen des Halbfinale beim 119. Hegau-Bodensee Pokal .

            Beide Singener Vereine gingen mit einem Vorteil in die Rückspiele . Hellas Singen gewann das Auswärtsspiel auf der Höri mit 1:2 und der FK Metalac Gornji Milanov gewann gegen den FC Grünebrille mit 2:0 . Alles sprach also für ein Singener Stadtderby im Endspiel um den 119. Hegau-Bodensee Pokal . Doch wie so oft im Fussball kommt es doch anderst als erwartet . Die Griechen konnten ihren Vorsprung ins "Ziel bringen" . Mehr als Das , sie siegen auch im Rückspiel gegen die Hörielf und zwar deutlich ! Vor knapp 63 000 Zuschauern im Stadion der Freundschaft in Singen lieferten die Hohentwieler eine nahezu perfekte Vorstellung ab ! 2 Sachen müssen sie sich vielleicht ankreiden lassen , zum einen die unnötige Rote Karte in der 33ten Spielminute für Efstáthios Matacena wegen einer Grätsche von hinten gegen Artukovic , und zum anderen die mangelnde Chancenverwertung . Chancen wurden nämlich auch einige ausgelassen , was aber auch für eine erneut tolle Leistung von Kapitän Alan Minihan im Kasten der Hörianer sprach ! Er war der Beste Mann der Indians , Alle anderen bekommen von ihrem Trainer wohl ein mangelhaft oder sogar ein ungenügend ! Die Hörielf blieb chancenlos über 90 Minuten !
            Die Vorentscheidung in diesem Halbfinal-Rückspiel fiel im Prinzip schon in der 3ten Minute , denn Valérios Stathakis erzielte hier schon das 1:0 . Somit das 3:1 in der Addition . Ein wenig Hoffung aus Sicht der Hörianer kam dann schon nochmal auf , als Matacena vom Platz flog . Aber anstatt das Spiel an sich zu reissen , sieht Karsten Kirkeby wenig später Gelb-Rot . Der Stürmer aus eigener "Feder" erhielt den Vortritt vor Dubravcic , und enttäuschte ! Mit 10 gegen 10 blieben die Hegauer absolut dominierend und in der 56ten Minute erzielte Valérios Stathakis mit seinem Doppelpack die entgültige Entscheidung . Bei diesem 2:0 blieb es dann , wenn auch , wie gesagt , der Sieg der Singener hätte noch höher ausfallen können oder vielleicht sogar müssen . Zum 3.-mal steht Hellas Singen damit im Endspiel um den H-B P !

            Mit einem 2:0 gegen den FC Grünebrille bist Du natürlich noch nicht durch , aber die Chancen stehen ganz gut ! Der FK Metalac Gornji Milanov bringt die 2:0 Führung gegen die Mettnaustädter jedoch nicht ins Ziel ! Schon die Vorraussetzungen dafür wurden nicht optimal genutzt , denn die "Flippers" traten gegen den Regionalliga-Ersten nicht in Bestbesetzung an , hatten sogar von Beginn an einen Mann weniger ! Das ist na klar ganz schlecht , und wird von einer Top-Mannschaft wie den Brillen gnadenlos gestraft ! Knapp 66 000 Zuschauer in der ChilloutArea sahen wie Cesario Llorens , der hier toll seine Fähigkeiten darstellte, die Nordsterne schon in der 5ten Spielminute in Führung bringt . Danach lies er einige Chancen liegen , und die Singener Gäste begannen das hoffen , aber die einzige Chance lies Hualpa Vida vor der Pause liegen . Dennoch liebäugelten die Hohentwieler nach wievor mit dem Finale , schliesslich stands zur Halbzeit "nur" 1:0 und in der Addition waren sie damit noch vorne .
            Doch in der zweiten Halbzeit blieb der 1 FC Grünebrille dominant und die Niederlage der Flippers nahm ihren Lauf . In der 58ten erzielt Mahomed Pirogue das 2:0 und egalisiert das Hinspielresultat . Den Treffer zum Finale erzielte dann wiederum Stürmer Cesario Llorens , mit einem Schuss aus spitzem Winkel . 70 Minuten waren da gespielt . Es blieb beim 3:0 für den FC Grünebrille . Die Radolfzeller stehen somit , nach Neugründung , zum 5ten-mal im Finale nachdem sie zuletzt 2-mal im Halbfinale gescheitert waren !





            .......Fortsetzung des 119. H-B P folgt ........


            119. Hegau-Bodensee Pokal
            https://www.onlinefussballmanager.de...uncupid=413287
            https://www.onlinefussballmanager.de...iler-H%C3%B6ri

            Kommentar


              Finale `87

              119. Hegau-Bodensee Pokal
              __________________________________________________ _______stadionzeitung
              __________________________________________________ _______hegaublick
              __________________________________________________ _______2295.Auflage




              ______Hegau
              ___________Bodensee
              ___________________Pokal


              Finale Saison 187

              Stadion Hegaublick

              Hellas Singen - 1 FC Grünebrille

              Die Mettnaustädter holen den Titel !

              ...Das Double ist noch möglich , der Aufstieg schon sicher . Eine nahezu perfekte Saison der Radolfzeller !



              Herzlich willkommen Finale des 119. Hegau-Bodensee Pokal .
              Wieder ist der Austragungsort das Stadion Hegaublick in Weiler . Für beide Finalisten ist es ein Katzensprung auf die Höri , in die Arena die knapp 108 000 Leuten Platz bietet ! Wie schon berichtet gans im Halbfinale ein Novum bei "Südbaden und Freunde" , denn erstmals standen unter den Top 4 ausschliesslich Clubs aus dem hiesigen Kreis Konstanz im Bezirk Hegau-Bodensee ! Natürlich die beiden Finalisten Hellas Singen und der FC Grünebrille , als die im Halbfinale unterlegenen FC Weiler-Höri und der FK Metalac Gornji Milanov aus Singen .
              Und der Vollständigkeit halber recherchierten wir natürlich auch nochmal , im Rahmen unserers kleinen Pokal-Geschichts-Exkurses , on es eigentlich schonmal ein Endspiel mit 2 Vereinen aus dem Kreis Konstanz gab . Das wiederum gabs tatsächlich schon häufiger ! Erstmals `76 mit FC Grünebrille gegen den FC Böhringen 09 . Das damalige Radolfzeller Stadtderby entschuden die 09er mit 1:2 für sich . 3 Jahre später standen sich dann der damalige Rekordpokalsieger Hegauer FV und der FC Weiler-Höri gegenüber . Die Engener Blues holten mit einem 3:2 ihren 4ten Titel . `06 holte sich der FC Singen 04 seinen ersten Pokal und bezwang im Derby den FC Grünebrille mit 2:1 n.V. . `38 wurde der FC Weiler-Höri zum ersten und bisher einzigen mal Pokalsieger und siegte gegen den TUS Bodensee von der Reichenau mit 2:1 . 8 Jahre später verloren sie Indians von der Höri das Finale gegen den 1 FC Pullerhausen aus Singen - Schlatt unter Krähen mit 1:3 . Vor 14 Jahren hies das Endspiel dann erneut FC Singen 04 gegen den FC Grünebrille . Wieder siegten die Blau-Gelben vom Hohentwiel gegen die Nordsterne ! 3 Jahre später war wieder der FC Singen 04 an einem Derby des Kreis Konstanz im Endspiel beteidigt . Diesesmal gings gegen den TUS Bodensee und die Reichenauer siegen im Elfmeterschiessen . Das war das bisher letzte Konstanzer Derby in einem H-B P Endspiel . 7-mal war das bisher also der Fall .
              Heuer also zum 8.-mal ein Konstanzer Derby und es lautet in der Saison `87 Hellas Singen gegen den FC Grünebrille . Die Brillen sind also bereits zum 4ten-mal an einem Solchen Derby beteidigt .
              Die Mettnaustädter haben seit ihrer Neugründung in der Saison `62 schon 10-mal das Halbfinale erreicht , 4-mal das Finale und 2-mal haben sie den Pokal gewonnen . Vor Neugründung , in der bisdato längeren Vereinsära , holten die Radolfzeller Nordsterne 5-mal den Titel !
              Für Hellas Singen gabs bisher keinen Titel , die H-B P Ära der Griechen ist allerdings auch noch nicht solange wie Die der Radolfzeller . Immerhin 2-mal standen sie aber schon im Finale . Zuletzt vor 3 Jahren , als die knapp gegen den SV Saufhausen verloren in der Verlängerung . Sie könnten also der 39te Titelträger der H-B P Geschichte werden !
              Noch kurz ein paar formale Sachen , die Brillen , Spitzenreiter der Regionalliga , können auf ihre Bestbestzung zurückgreifen , inclusive Cesario Llorens , der mit 17 Toren die Torjägerliste anführt . Bei Hellas Singen fehlt lediglich der junge Rechtsverteidiger Matacena , nachdem er im Halbfinale Rot sah gegen die Hörielf . Bedarf einer Umstellung aber Spielentscheidend ist es mit Sicherheit nicht . Am wichtigsten ist wohl auch bei ihnen das der Stümerstar ihrerseits dabei ist , der treffsichere Valérios Stathakis . Auch die Bilanz müssen wir natürlich noch ansprechen zwischen Hellas Singen und dem FC Grünebrille . Die hört der Radolfzeller ganz gerne , der Singener überhaupt nicht gerne ! Denn Hellas siegte noch nie gegen die Mettnaustädter ! 5-mal gabs ein Remis , 7-mal siegten die Brillen .
              Bleibt noch zu sagen das der Unparteiische auch diesesmal Herbert Funzel heist und dann kanns losgehen mit dem 119. Hegau-Bodensee Pokal Finale .
              Um kurz nach 13 Uhr stossen die Radolfzeller an . Den ersten Abschluss bekommen dann aber die Griechen . Schon in der 4ten Spielminute kommen die Singener über die rechte Flanke bin in den 16er und der Rechtsaussen Sylvain Bloom schießt aus 14 Metern , doch der Torwart der Brillen , Hans Nord , hält! Der Kapitän der Mettnaustädter , Marktwert knapp 210 Mio. Euro , zählt zu den Besten seiner Zunft und hat hier keine Probleme den ersten halbwegs gefährlichen Schuss zu parrieren . Die anschliessende Ecke brachte den Blau-Weissen vom Hohentwiel nichts ein und auch in der Folge taten sie sich schwer eine Solche Aktion zu wiederholen und für Gefahr zu sorgen ! Beide Mannschaften sind sehr defensiv ausgerichtet , Pressing hältt sich in Grenzen , und so spielen sich die Zweikämpfe um die Mittellinie ab , was jetzt nicht unbedingt für ein sehr abwechslungsreiches Spiel sorgt .
              Die Radolfzeller warten über eine halbe Stunde auf ihren ersten Torschuss . Der ist dann auch kein Schuss , sondern ein Köpfer . Resultierend aus eine Ecke kommt Cesario Llorens zum Kopfball . Im Rahmen des erlaubten setzt er sich wuchtig gegen Radivoje Bojić im Luftduell durch . Allasra Kamilou bekommt nur noch die Fingerspitzen dran , aber der Flugbahn ändert er damit nicht entscheidend und der Ball zappelt "hinterm kurzen Pfosten" im Netz ! TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR für den 1 FC Grünebrille ! Es ist die 34te Spielminute , die erste gelungene Aktion der Mettnaustädter führt gleich zur Führung . Cesario Llorens , der 33 jährige Chilene , trifft zum 18ten-mal und macht damit die Torjägerkanone klar , soviel stand jetzt bereits fest . Denn Valérios Stathakis , ja der müsste jetzt schon 5-mal treffen um gleich zu ziehen , nicht sehr wahrscheinlich . Und aus Singener Sicht muss man sagen leider , ...leider blieb der Stürmer der bei den Griechen zum Star wurde , heute blas !
              Nur 2 Minuten nach der Führung ... , wie so oft herrscht Unsortiertheit bei Dem der grade in Rückstand geraten ist , und der Andere hat für den Moment 200% Selbstvertrauen . Das Momentum machen sich die Brillen zu Nutze und schon läuft der nächste Angriff . Hippolitus Paschen setzt sich im Mittelfeld durch und bereitet für Cesario Llorens den nächsten Torschuss vor . Der Chilene schiesst aus ca. 18 Metern , visiert das lange Eck an , Allasra Kamilouuuuuuu schaut dem Ball hinterher , ....er ist erneut geschlagen , aber dann klatscht der Ball an den Pfosten und Boukouvalas bringt das Leder aus der Gefahrenzone ! Glück für Hellas das es hier nicht schon 0:2 steht ! Mit dem knappen 0:1 gehts dann an die Pause .
              Wer hat seine Elf heisser gemacht in der Kabine ? Wer hat die richtige Motivationsspritze parat gehabt ? Wer wird dieses Finale für sich entscheiden ? Die Nordsterne na klar im Vorteil mit der 1:0 Führung , und sie zeigen sich dann doch seeeeehr zurückhaltend und abwartend was den Singenern da denn noch einfallen würde . Und die Griechen haben keine schlagfertige Antwort auf Lager ! Die zweite Halbzeit "plätschert" doch eher so vor sich hin . Erst in der 85ten Minute entwickelt Vlássis Gelios mal ein bisschen griechisches Feuer und setzt mal ein Zeichen , geht mal etwas härter hin um zu zeigen das man hier jetzt nicht mehr viel Zeit hat irgendwas probieren muss ! Natürlich muss das Gelb geben . Die gewünschte Wirkung hat das aber nicht , und ein zweites Foul von Vlássis Gelios ist dann schon eher in der Kategorie "Frustfoul" einzusortieren . Herbert Funzel , der die Partie zu 100 % im Griff hat , muss Gelb-Rot zeigen . Das sind allerdings auch schon 91 Minuten gespielt und kurz drauf ist Schluss im Stadion Hegaublick ! 1:0 für den 1 FC Grünebrille , die Radolzeller holen den Pokal zum 8.-mal !
              Glückwunsch an die Nordsterne zum Titel bei der 119ten Auflage . Die Griechen werden zum drittenmal Vizepokalsieger .
              Die Mettnaustädter haben nun sogar noch die Chance das Double zu holen ! Morgen stehen sie im Endspiel um den Partnercup des H-B P , im Colonia Cup Finale . Dort treffen die Brillen auf den Titelverteidiger Phalanx Volso . ...Noch ein Derby des Kreis Konstanz . Der 1 FC Grünebrille könnte der 7te Verein sein dem dieses "Kunststück" gelingt !
              Die Wahl zum Spieler des Jahres war knapp und war nicht leicht zu entscheiden . Eins war klar , Johnny Hawkins würde abgelöst werden und letztlich standen 2 Spieler des FC Weiler-Höri zur Wahl , u.a. der Zweikampdstärkste Spieler der Saison , Manndecker Takuji Kajiwara , und natürlich der Stürmer der Brillen . Cesario Llorens wird Torschützenkönig , 18 Tore in 13 Spielen ist jetzt nicht grade Rekordverdächtig , aber er hat nunmal das "Championchiptor" erzielt und so bekommt er in dieser Saison den Goldenen Schuh !
              Gratulation also an Cesario Llorens und seine Nordsterne , mit dem CC-Finale und dem bevorstehenden Zweitligaaufstieg kann es für die Mettnaustädter eine nahezu pefekte Saison werden ! Die "Königsklasse" haben sie jedenfalls schonmal "eingetütet" ! Das wars vom 119. Hegau-Bodensee Pokal , bis dahin , ihre Stadionzeitung hegaublick Süd aus Weiler .
              Zuletzt geändert von Lischi; 01.02.2021, 18:46.
              https://www.onlinefussballmanager.de...uncupid=413287
              https://www.onlinefussballmanager.de...iler-H%C3%B6ri

              Kommentar


                120. Hegau-Bodensee Pokal

                120. Hegau-Bodensee Pokal
                __________________________________________________ _______stadionzeitung
                __________________________________________________ _______hegaublick
                __________________________________________________ _______2296.Auflage




                ______Hegau
                ___________Bodensee
                ___________________Pokal


                Pokalauftakt `88

                120. H-B P

                8-mal hies es 1:1 am 1. Spieltag



                Herzlich willkommen zum Auftakt des 120. Hegau-Bodensee Pokal .

                "leichte Gegner" sind in dieser Saison rar ! In Allen Gruppen , ausgenommen die Gruppe G , sind enge und spannende Kämpfe um die Achtelfinalqualifikation zu erwarten !

                In der Gruppe A war der Titelverteidiger FC Grünebrille zum Auftakt beim Rekordpokalsieger FC Villingen 1908 zu Gast . Gleich ein Spitzenspiel zu Beginn, allerdings muss der Pokalsieger aus Radolfzell gleich auf 6 Spieler verletzungsbegingt verzichten , u.a auch auf den amtierenden Spieler des Jahres Cesario Llorens . Der dem der Stürmer der Brillen den Goldenen Schuh abnahm , Johnny Hawkins , war jedoch dabei . Der Superstar des FC 08 konnte sich in Szene setzen und trifft doppelt gegen die Mettnaustädter . Deutlich gehandicapt bleibt der Titelverteidiger Im Friedengrund chancenlos und die Schwarz-Weissen von der Baar gewinnen das erste Spiel mit 2:0 .
                Concordia gewinnt gegen die Treuen Husaren Cologne mit 3:0 am Grünen Tisch aufgrund einer nicht regelkonformen Aufstellung der Kölner Gäste .

                Die Phalanx Volso konnte erneut den Partnercup Colonia Cup gewinnen und zählt auch beim H-B P weiterhin zu den Favoriten . Zum Auftakt kommen die Stockacher in der Gruppe B allerdings nicht über ein 1:1 gegen Borussia Pforzheim hinnaus . Nach einer Führung bekamen die Nellenburger eine Rote Karte und die Stiere konnten die Überzahl zum Ausgleich ausnutzen .
                Im Kölner Derby zwischen dem Fussball Club Cologne und Köln 2011 e.v. gibt es ein 0:0 Remis . Die Gäste bekamen hier einen Platzverweis und die Platzherren die besten Chancen in der Schlussphase , sie liessen sie aber ungenutzt .

                1:1 war an diesem ersten Spieltag das "beliebeste" Ergebnis ! In der Gruppe C gabs gleich zweimal ein 1:1 . Alaaf de Prinz kütt und die BSG Blumberg 09 und die SpvG Köln und der FC Kölsch trennen sich mit jeweils einem Treffer . Zwischen des Prinzens Elf und den Blumbergern ist es ein gerechtes Remis , aber der FC Kölsch hätte im Stadtderby bei der Sportvereiniging eigentlich gewinnen müssen .

                Auch in der Gruppe D gabs ein 1:1 . In diesem Fall auch ein gerechtes Unentschieden zwischen dem FC Seehoppers Konstanz und dem FC Weiler-Höri . Der FC Asley Zwickau nutzt es aus das der Hegauer FV nicht in Bestbesetzung antrat und siegt mit 1:3 in Engen .

                8-mal , also in der Hälfte der Spiele am 1. Spieltag , gabs übrigens ein 1:1 ! So auch zwischen Odd Grenland Haugesund beim FK Metalac Gornji Milanov in der Gruppe E . Die Norweger sind hier diejenigen denen der eine Punkt wohl zu wenig ist nach dem Spielverlauf .
                Ein glanzloses 0:0 liefert der C.F. Fuego 07 . Die Elf von Down Under kann die unvollständige Aufstellung des FK Sibiryak Omsk nicht nutzen !

                Mit einem 1:1 gehts weiter . So geschehen auch in Singen bei FC 04 gegen den SC Baden . Trotz eines frühen Platzverweises der Breisgauer sprang für den FC 04 nicht mehr raus . Im zweiten Spiel der Gruppe F geben die Assel Allstars Bodensee ein erfolgreiches Comeback . Die Uhldinger siegen 2:1 gegen die FC Böckchen .

                In der Gruppe G siegen die Favoriten . Die Gunners bei der DJK mit einem 0:6 , und der TUS Bodensee mit 0:2 bei Inter . Es ist wie gesagt die einzige Gruppe in der die Karten quasi schon gelegt sind .

                In der Gruppe H haben wir dann noch zweimal ein 1:1 . Die vielen Remis ein Beleg dafür wie eng es zugehen wird in dieser Saison ! Das wohl unterhaltsamste 1:1 lieferten die Flügelflitzer und der 1. FC Huhn . Der FC Schwalbe Freiburg verpasst hingegen mit dem Remis die mögliche kleine Überraschung gegen Hellas Singen .



                Fortsetzung folgt ....

                .....bis dahin , ihre Stadionzeitung hegaublick Süd aus Weiler .
                https://www.onlinefussballmanager.de...uncupid=413287
                https://www.onlinefussballmanager.de...iler-H%C3%B6ri

                Kommentar


                  2.Spieltag

                  120. Hegau-Bodensee Pokal
                  __________________________________________________ _______stadionzeitung
                  __________________________________________________ _______hegaublick
                  __________________________________________________ _______2297.Auflage




                  ______Hegau
                  ___________Bodensee
                  ___________________Pokal


                  Llorens ist "kurz wieder da" ... Der Pokalsieger siegt gegen concordia .

                  Amante mit "perfektem Abschied" ... Blumberg schlägt die SpvG .

                  1.FC Huhn "steht für Unterhaltung" ... Litzelstetter gewinnen gegen die Schwalben .




                  Herzlich willkommen zum 2. Spieltag des 120. Hegau-Bodensee Pokal .

                  Cesario Llorens ist wieder da ! Der Spieler des Jahres vom FC Grünebrille hat seine Verletzungspause gut überstanden und zeigt auch gleich wieder wie wichtig er ist für die Mettnaustädter . Er trifft gegen concordia im Doppelpack und führt seine Nordsterne zu einem 2:0 Heimsieg , nachdem sie ohne ihn in Villingen verloren . Dann allerdings der nächste "Tiefschlag" , jedoch ist er selbst dran schuld : In der 70sten sieht Llorens Gelb-Rot und somit ist er im nächsten H-B P Spiel , am Fasnet-Sunntig , wiederrum nicht dabei ! concordia konnte die Überzahl auf der Mettnau nicht ausnutzen , sie währte auch nur 2 Minuten . Denn dann verloren die Gäste ihren linken Manndecker wegen Nachtretens . Bedeutet 5 Spiele Sperre für ihn !
                  Im zweiten Spiel der Gruppe A trennen sich die Treuen Husaren Cologne und der FC Villingen 1908 im Müngersdorfer Stadion mit 1:1 . Ein gerechtes Remis . Übrigens gabs ein 1:1 an diesem zweiten Spieltag nicht ganz so häufig am Ersten . Aber immerhin 3-mal .
                  Die Tabellen sind nach dem 2ten Spieltag noch nicht sonderlich aussagekräftig , zumindest in den meisten Gruppen . Der Tabellenführer in der Gruppe A bleibt fürs Erste der Rekordpokalsieger FC Villingen 1908 , der Titelverteidiger aus Radolfzell ist nur Dritter , trotz des Sieges .

                  Rocky Teitaiaua schiesst den Colonia Cup Sieger Phalanx Volso zu einem 0:1 Auswärtssieg bei Köln 2011 .
                  Pforzheim und der Fussball Club Cologne trennen sich 1:1 .Beide haben 2-mal Remis gespielt bisdato , der Spitzenreiter sind die Nellenburger aus Stockach . Köln 2011 ist das Schlusslicht der Gruppe B , aber auch hier gilt : Alles ist noch drin !

                  Die BSG Blumberg grüsst von der Tabellenspitze der Gruppe C . Die Schwarzwälder siegen gegen die SpvG Köln verdient mit 3:1 . Alle 3 Tore für die 09er erzielte dabei Fiorenzo Amante . Es war allerdings der letzte Auftritt des 37 jährigen , mit einem perfekten letzten Spiel beim H-B P beendete er seine Karriere !
                  Der FC Kölsch unterliegt im Derby Alaaf de Prinz kütt mit 0:1 . Übermotiviert gingen die Porzer ins Spiel und bekamen , nachdem sie vorgewarnt waren vom Schiri , eine Gelb-Rote . In Überzahl sichern sich die Prinzen des Sieg .

                  In der Gruppe D trennen sich der FC Asley Zwickau und der FC Seehoppers Konstanz 1:1 . Auch hier gabs eine Überzahl , für die letzten rund 25 Minuten , aber der FC Asley konnte sie nicht ausnutzen .
                  Der Hegauer FV tritt derweil noch immer ohne vollständige Mannschaft an . So kanns natürlich nichts werden ! Auf der Höri verlieren die Blues so mit 3:0 .

                  Gleiches "Schicksal" trifft den FK Sibiryak Omsk , auch die Wölfe warten darauf das der Trainer sie wieder in Bestbesetzung "hinstellt" ! Bei den Norwegern gibt es eine 1:0 Niederlage für die Sibirischen . Sie waren chancenlos !
                  Der FK Metalac Gornji Milanov fährt einen verdienten 0:1 Auswärtssieg in Stuttgart ein .

                  Die Assel Allstars Bodensee , die ihr Comeback in der Gruppe F geben , und Arsenal Kreuzviertel , Spitzenreiter der Gruppe G ,sowie der TUS Bodensee , sind die einzigen die 2 Siege auf dem Konto haben ! Die Uhldinger siegen beim SC Baden mit 2:3 . Hrvoje Primorac macht dabei den Unterschied aus , mit seinem dritten treffer ( 93ste Spielminute ) entscheidet er das ausgeglichene Spiel in Denzlingen für die Elf vom Bodensee .
                  Die Gunners kommen zu ihrem zweiten Sieg mit einem 4:0 gegen Inter Und der TUS siegt 5:0 im Derby gegen die DJK .
                  Das Parallelspiel der Gruppen F bestritten die FC Böckchen und Singen 04 ( verdienter 0:1 Sieg der Hohentwieler ) .

                  Der 1.FC Huhn steht für Unterhaltung ! Wenn die Hühner involviert sind gibt es immer einen vollen und spannenden Spielberichtsbogen ! So auch diesesmal .
                  Die Litzelstetter empfingen den FC Schwalbe Freiburg . Nach einer 2:0 Führung kamen die Gäste aus dem Schwarzwald nochmal zurück und glichen zum 2:2 aus . Den nicht unverdienten Sieg macht dann aber Antoine Bietenhader , mit einem Lupfer über den Torwart , für die Hühner klar .
                  Die Flügelflitzer gewinnen bei Hellas Singen hoch verdient mit 0:1 .


                  Fortsetzung , 120. Hegau-Bodensee Pokal , folgt ....
                  .....bis dahin , ihre Stadionzeitung hegaublick Süd aus Weiler .
                  https://www.onlinefussballmanager.de...uncupid=413287
                  https://www.onlinefussballmanager.de...iler-H%C3%B6ri

                  Kommentar


                    Fasnet-Sunntig

                    120. Hegau-Bodensee Pokal
                    __________________________________________________ _______stadionzeitung
                    __________________________________________________ _______hegaublick
                    __________________________________________________ _______2298.Auflage




                    ______Hegau
                    ___________Bodensee
                    ___________________Pokal


                    Assel Allstars Bodensee : Mannschaft der Stunde !

                    Hrvoje Primorac , ist Einer den sie sich schonmal merken können !




                    Herzlich willkommen zum 3. Spieltag des 120. Hegau-Bodensee Pokal am "Fasnet-Sunntig" !

                    Der Titelverteidiger FC Grünebrille musste heute bei den Treuen Husaren Cologne einmal mehr auf seinen Stürmer , den Spieler des Jahres , Cesario Llorens verzichten . Diesesmal wegen einer Gelb-Rot Sperre . Doch auch ohne den Stürmerstar sind die Mettnaustädter siegreich . Sie kontern sich zu einem 1:2 Auswärtssieg . Für die Husaren war hier mindestens ein Punkt drin , aber sie gingen zu sorglos mit ihren Chancen um und natürlich lag die schlechte Chancenverwertung auch am Keeper im Kasten des Pokalsiegers , an Hand Nord .
                    Villingen 08 empfing concordia . concordia zählt zu den Lieblingsgegnern der Schwarz-Weissen , denn erst 3-mal hat man gegen concordia verloren , 12-mal gewonnen . Heuer gewinnen sie zum 13ten-mal , deutlich mit 3:0 . Johnny Hawkins traf dabei doppelt , profitierte zweimal von Fehlern der Gäste vor fast 84 000 Zuschauern im Stadion Im Friedengrund .

                    Der Colonia Cup Sieger Phalanx Volso empfing zum "Stockacher Narrengericht" den Fussball Club Cologne . Dank eines Teitaiaua-Doppelpack siegen die Nellenburger mit 2:1 gegen die Kölner Gäste .
                    Köln 2011 e.v spielte gegen Borussia Pforzheim . Die Kölner konnten ein 0:1 aufholen , kommen aber in Überzahl über ein 1:1 Remis nicht hinnaus .

                    Alaaf de Prinz kütt hies Köln 2012 zu Gast . Die Sportvereinigung erkämpft sich in der Schlussphase ein 1:1
                    Der FC Kölsch fährt einen klaren , aber auch verdienten , 3:0 Sieg gegen die BSG Blumberg 09 ein . Der Effzeh ist damit in der Tabelle der Gruppe C vorbei an den Schwarzwäldern .

                    Der FC Seehoppers Konstanz siegt 3:0 gegen den Hegauer FV und der FC Weiler-Höri siegt in der Gruppe D 0:1 beim FC Asely Zwickau , trotz eines Platzverweises für ihren Rechten Manndecker .
                    Die Sachsen sind deswegen aber noch nicht raus aus dem Rennen . Sie sind Dritter , mit Tuchfühlung zum FC Seehoppers und dem Spitzenreiter von der Höri .

                    Odd Grenland Haugesund und der C.F. Fuego 07 trennen sich 1:1 . Der FK Sibiryak Omsk meldet sich wieder in Bestbesetzung zurück . Da dies zum letzten Spiel der Hinrunde geschieht ist es ein Regelverstoss der Sibirischen der aber zunächst keine schweren Folgen haben wird für die Wölfe . Sportlichen gesehen natürlich ein Zugewinn , die Sibirischen machen prompt ein klasse Spiel und siegen gegen den FK Metalac Gornji Milanov , die dadurch das die Wölfe wieder zurück sind , der Verlierer sind , mit 2:0 . Der FK Sibiryak klettert auf Platz 2 .

                    Zum Spitzenspiel der Gruppe F empfing der FC Singen 04 die Assel Allstars Bodensee . Die Uhldinger lieferten bisher ein nahezu perfektes Comeback für ihre Fans . Zum Derby am Hohentwiel kamen rund 62 000 Zuschauer . Der Kapitän und Mittelstürmer , Marktwert rund 170 Millionen , Hrvoje Primorac , ist Einer den sie sich schonmal merken können ! 27 Jahre jung ist er vielleicht der kommende Stürmerstar des Hegau-Bodensee Pokal . Die Assel Allstars Bodensee liefern erneut eine sehr starke Leistung ab und der Kroate Hrvoje Primorac ist wieder Deren Matchwinner ! Beim 0:2 Auswärtssieg bei den Blau-Gelben in Singen erzielt er beide Tore und mit 7 Treffern in 3 Spielen führt er nach der Hinrunde die Torjägerliste an . 3 Spiele , 3 Siege , die Allstars sind die Mannschaft der Stunde und maschieren weiter in Richtung Achtelfinale !
                    Der SC Baden siegt durch einen Valdez-Dreierpack mit 2:3 bei den FC Böckchen .

                    Zum Duell der "Aussenseiter" in der Gruppe G lud die DJK Konstanz die Internationalen aus Lindau an den Tannenhof . Eine sehr unterhaltsame Partie mit ausgeglichenem Spielverlauf . Das gerechte Ende lautet 2:2 . Die Konstanzer müssen sich allerdings vorwerfen lassen das sie aus einer Überzahl ab der 21ten Minute nicht genügend gemacht haben !
                    Im Gruppenspitzenspiel siegt der TUS Bodensee mit 2:0 gegen die Gunners .

                    Mit Spannung erwartet , auch weil man vom 1.FC Huhn inzwischen immer spektakuläre Spielberichte erwartet , wurde die Begegnung der Litelstetter gegen Hellas Singen . Aber die Erwartungen konnten beide Mannschaften diesemal nicht erfüllen . Wenig Chancen , auch in einer Überzahlsituation für die Hühner , und keine Tore . 0:0 trennen sich der 1.FC und Hellas .
                    Die Flügelflitzer gewinnen durch einen Doppelpack von Onur-Ege Bayraktar verdient mit 1:2 beim FC Schwalbe Freiburg . Die Salzländer übernehmen damit die Tabellenführung der Gruppe H .


                    Fortsetzung , 120. Hegau-Bodensee Pokal , folgt ....
                    .....bis dahin , ihre Stadionzeitung hegaublick Süd aus Weiler .
                    Zuletzt geändert von Lischi; 15.02.2021, 20:25.
                    https://www.onlinefussballmanager.de...uncupid=413287
                    https://www.onlinefussballmanager.de...iler-H%C3%B6ri

                    Kommentar


                      120. Hegau-Bodensee Pokal
                      __________________________________________________ _______stadionzeitung
                      __________________________________________________ _______hegaublick
                      __________________________________________________ _______2299.Auflage




                      ______Hegau
                      ___________Bodensee
                      ___________________Pokal


                      Nur 4 Mannschaften können sich heute fürs Achtelfinale qualifizieren
                      Die Mannschaften sind erwartet eng beieinander !




                      Herzlich willkommen zum 4. Spieltag des 120. Hegau-Bodensee Pokal !

                      Die Treuen Husaren Cologne feiern zum Karnevalsabschluss einen deutlichen und auch in der Höhe verdienten 4:1 Sieg gegen concordia . Damit stossen sie concordia auf den letzten Platz und bleiben im Rennen um die Achtelfinalqualifikation . Ein trostloses 0:0 zwischen dem Pokalsieger FC Grünebrille und dem Rekordpokalsieger FC Villingen 1908 kommt den Kölnern da zudem entgegen . Villingen bleibt ungeschlagener Spitzenreiter in der Gruppe A , aber durch sind die Schwarz-Weissen von der Baar noch nicht !

                      In der Gruppe B dreht Köln 2011 e.v einen 0:1 Rückstand im Derby gegen den Fussball Club Cologne in einen 3:1 Heimsieg . Die 2011er behaupten Platz 3 und wahren die Chancen aufs 1/8 Finale , der Fussball Club Cologne bleibt ohne Sieg , hat aber ebenfalls noch Möglichkeiten .
                      Borussia Pforzheim fährt nach 3 Unentschieden in Folge den ersten Sieg ein ! Die Stiere siegen absolut verdient mit 2:0 gegen die Phalanx Volso durch einen Doppelpack ihres Jungstars Gilbert Gifford . Der Colonia Cup Sieger aus Stockach bleibt zwar Spitzenreiter , aber es ist ein Rückschlag für die Nellenburger und die Achtelfinalqualifikation ist noch lange nicht in der Tasche !

                      Die SpvGKoeln2012 gewinnt das Derby beim FC Kölsch mit 0:1 . Es gibt keinen Zweifel über den Verdienst dieses Sieges ! Ebenfalls klar verdient ist der 0:3 Auswärtssieg von Alaaf de Prinz kütt bei der BSG Blumberg 09 .
                      Des Prinzens Elf bleibt ungeschlagen , aber auch die sind noch nicht durch ! Die Mannschaften dieser Gruppe C sind besonders eng beieinander ! Alle 4 können noch Gruppensieger werden , aber auch die Rote Laterne bekommen .

                      84.862 Zuschauer kamen heute ins Stadion Hegaublick zum Derby des FC Weiler-Höri gegen den FC Seehoppers Konstanz ! Die bessere Mannschaft vor dieser sensationellen Kulisse waren die Gäste aus Konstanz , über ein 2:2 kamen die Seehoppers aber nicht hinnaus .
                      Einen 5:0 Kantersieg fährt des FC Asley Zwickau gegend en Hegauer FV ein . Alle 5 Tore erzielte Leon Dust . Damit schoss er sich auf Platz 2 der Torjägerliste und den FC Asley auf Platz 2 . Die Indians bleiben Spitzenreiter .

                      Noch enger als in der Gruppe C gehts in der Gruppe E zu ! Hier trennen den Ersten und den Letzten nur 2 Punkte nach 4 Spieltagen !
                      Ungeschlagen und Spitzenreiter mit einem Sieg und 3 Remis sind die Norweger . Sie trennten sich heute mit dem FK Metalac Gornji Milanov 1:1 Unentschieden .
                      Der Fuego C.F. 07 siegt gegen den FK Sibiryak Omsk mit 2:1 und klettert auf Platz 2 . Schlusslicht sind plötzlich wieder die Sibirischen , dazwischen stehen die Flippers auf 3 .

                      Wir greifen die Gruppe G kurz vor , denn hier war klar das der TUS Bodensee und Arsenal Kreuzviertel sich vorzeitig fürs Achtelfinale qualifizieren würden . Die Reichenauer siegen 6:0 gegen Inter . 4-mal trifft dabei Michael Kröll und übernimmt die Führung der Torjägerliste . Die Gunners gewinnen 4:0 gegen die DJK und sind ebenfalls durch .
                      Ausser den beiden klaren Favoriten der Gruppe G schaffen es an diesem 4ten Spieltag nur die Assel Allstars Bodensee sich bereits fürs Achtelfinale zu qualifizieren und die Flügelflitzer aus Gruppe H !!
                      Zuletzt als Mannschaft der Stunde ausgerufen setzen die Uhldinger ihren Lauf fort ! In der Gruppe F siegen sie 0:1 bei den FC Böckchen . Matchwinner war erneut Hrvoje Primorac . Damit feiern die Allstars den 4.Sieg im 4ten Spiel . Im 30sten Aufeinandertreffen trennen sich der SC Baden und der FC Singen 04 2:2 Unentschieden .
                      Im Fernduell der Spieltage 5 und 6 werden die beiden Platz 2 ausmachen .

                      In der Gruppe H gings wieder spektakluär zu beim 1 FC Huhn . Aber die Hühner konnten dazu selbst nichts beitragen ! Die Flügelflitzer bereiten ihren Fans ein perfektes Auswärtsspiel in Litzelstetten und siegen , auch in der Höhe verdient , mit 0:4 am Bodensee . Die Flügelflitzer sind damit durch . Platz 2 geht entweder an die Hühner , die diesem Rückschlag heute hinnehmen mussten , oder an Hellas Singen . Die Griechen gewannen ebenfalls deutlich mit 4:0 gegen die Schwalben . Alle 4 Tore erzielte Stürmerstar Valérios Stathakis


                      Fortsetzung , 120. Hegau-Bodensee Pokal , folgt ....
                      .....bis dahin , ihre Stadionzeitung hegaublick Süd aus Weiler .
                      https://www.onlinefussballmanager.de...uncupid=413287
                      https://www.onlinefussballmanager.de...iler-H%C3%B6ri

                      Kommentar


                        Spieltag 5

                        120. Hegau-Bodensee Pokal
                        __________________________________________________ _______stadionzeitung
                        __________________________________________________ _______hegaublick
                        __________________________________________________ _______2300.Auflage




                        ______Hegau
                        ___________Bodensee
                        ___________________Pokal


                        5. Spieltag

                        ...kurz zusammengefasst


                        Wir schulden ihnen noch die Berichterstattung über den 5. Spieltag beim 120. Hegau-Bodensee Pokal . Wir fassen diesen kurz zusammen , denn der entscheidende 6te Spieltag der Gruppenphase steht kurz bevor .

                        Villingen steht sicher im Achtelfinale . Der Rekordpokalsieger gewinnt deutlich mit 5:0 gegen die Treuen Husaren Cologne . Alle 5 Treffer erzielt dabei der Stürmerstar Johnny Hawkins . concordia gewinnt überraschend mit 3:2 gegen den FC Grünebrille und bringt den Pokalsieger ins wanken . Die Mettnaustädter haben es aber immernoch in der eigenen Hand , haben nun ein "Endspiel" gegen die Husaren .

                        In der Gruppe B siegen die Kölner des Fussball Club Cologne mit 1:0 gegen die Stiere und die Phalanx Volso siegt , trotz einer miserabelen Leistung gegen Köln 2011 ebenfalls mit 1:0 . Die 2011er hatten eine ebenso miserabele Chancenverwertung . Die Stockacher sind damit durch , und auch in der Gruppe B bleibt das Rennen um Platz 2 ein Dreikampf !

                        In der Gruppe C sind die Prinzen und die Sportvereinigung durch ! Alaaf de Prinz kütt schlägt den Effzeh mit 4:0 und die SpvG wirft die BSG Blumberg 09 mit einem 2:1 Heimsieg aus dem Rennen ums Achtelfinale .

                        In der Gruppe D schlägt der FC Seehoppers Konstanz den FC Asley Zwickau mit der einzigen Chance des Spiels mit 1:0 . Der FC Weiler-Höri siegt in Engen bei den Blues , die nachwievor keine vollständige mannschaft stellen , mit 0:3 . Die Hörielf ist vorzeitig fürs 1/8 Finale qualifiziert . Die Seehoppers müssen noch in Engen den Rest dafür tun .

                        Der FK Metalac Gornji Milanov gewinnt gegen den C.F. Fuego 07 mit 3:2 und Sibiryak Omsk schlägt Odd Grenland Haugesund , bemerkenswert in Unterzahl , mit 2:0 !
                        ein irre enges Rennen um die Plätze 1 und 2 , bis zuletzt ist es hier ein Vierkampf ! Die Endspiele bestreiten der C.F. 07 gegen die Norweger und Milanov und Omsk .

                        5 Spiele , 5 Siege , die Assel Allstars Bodensee maschieren weiterhin unbeeindruckt von Sieg zu Sieg ! 1:0 schlagen die Uhldinger den SC Baden . Singen 04 siegt gegen die FC Böckchen ebenfalls mit 1:0 . Der Sportclub muss nun die FC Böckchen schlagen und hoffen das die Uhldinger im Derby gegen den FC 04 den 6ten Sieg holt , dann wären die Breisgauer weiter , andernfalls zieht der FC 04 ins Achtelfinale ein .

                        In der Gruppe G ist alles Klar , der TUS und die Gunners kommen erwartungsgemäss weiter .
                        Und in der Gruppe H bleibt nur noch eine theoretische Chance für die Hühner aufs Achtelfinale . Sie verlieren bei den Schwalben mit 3:2 . Hellas siegt bei den Flitzern mit 0:2 und festigt Platz 2 .



                        Fortsetzung , 120. Hegau-Bodensee Pokal , folgt ....
                        .....bis dahin , ihre Stadionzeitung hegaublick Süd aus Weiler .
                        https://www.onlinefussballmanager.de...uncupid=413287
                        https://www.onlinefussballmanager.de...iler-H%C3%B6ri

                        Kommentar


                          Gruppenfinals `88

                          120. Hegau-Bodensee Pokal
                          __________________________________________________ _______stadionzeitung
                          __________________________________________________ _______hegaublick
                          __________________________________________________ _______2301.Auflage




                          ______Hegau
                          ___________Bodensee
                          ___________________Pokal


                          6. Spieltag

                          Gruppen-"Endspiele"


                          Willkommen zu den Gruppen-"Endspielen" des 120. Hegau-Bodensee Pokal .

                          Die Treuen Husaren Cologne stellten nicht regelkonform auf und verlieren gegen den FC Grünebrille mit 3:0 am "Grünen Tisch" . Die Achtelfinalqualifikation hats nicht beeinflusst , denn concordia verliert gegen den FC Villingen 1908 mit 1:3 und hätte somit ein Patzer der Brillen ohnehin nicht ausnutzen können . Die Entschuldigung der Husaren erfolgte übrigens . Das heist das der Rekordpokalsieger in der Gruppe A am Ende vor dem amtierenden Pokalsieger steht , der FC Villingen 1908 ist Gruppensieger und der FC Grünebrille erreicht das Achtelfinale als Zweiter . concordia und die Husaren sind raus .

                          In der Gruppe B standen die Stockacher der Phalanx Volso bereits als Achtelfinalist fest . Sie untermauern ihre momentane Stabilität mit einem 1:2 Auswärtssieg beim Fussball Club Cologne .
                          Platz 2 sichert sich die Borussia aus Pforzheim . Die Stiere hätten sich auch mit einem Remis gegen Köln 2011 qualifiziert , aber in der Schlussphase sichern sich die Pforzheimer , trotz Unterzahl , sogar noch den 2:1 Heimsieg und schaffen klare Verhältnisse zum Abschluss der Gruppe B . Die beiden Kölner Clubs scheiden in dieser Gruppe aus .

                          Anderst in der Gruppe C ! Hier standen die beiden kölschen Clubs , Sportvereinigung Köln und Alaaf de Prinz kütt , bereits als sicher qualifizierte Achtelfinalisten fest ! Zum Abschluss der Gruppenphase trafen sie dann nochmal direkt aufeinander . Theoretisch hätte die SpvG den Prinzen den Gruppensieg noch streitig machen können , aber sie verlieren das Derby vor knapp 76 000 Zuschauern in der "Rote Hölle Köln" mit 1:2 . Des Prinzens Elf ist also Gruppensieger , vor den 2012ern .
                          Dritter wird der FC Kölsch durch einen 1:2 Auswärtssieg bei der BSG Blumberg 09 . Die Schwarzwälder ergo Schlusslicht mit nur 4 Punkten .

                          In der Gruppe D gabs eine "leichte Situationsänderung" ! Denn der Hegauer FV meldet sich zum letzten Gruppenspiel dann doch noch vollständig . Darauf hätten die Seehoppers gut verzichten können . Zwar siegen die Konstanzer bei den Blues mit 1:3 , aber der erhoffte Kantersieg , um doch noch Gruppensieger zu werden , blieb aus . Dem FC Weiler-Höri reicht , aufgrund des "knappen Sieges" der Konstanzer , ein 1:1 gegen den FC Asley Zwickau um den Gruppensieg klar zu machen . Mit 8 Punkten scheiden die Sachsen aus , der H FV belegt im Gesamtklassement den 32sten Platz !

                          Im Duell der beiden FK`s siegt der FK Metalac Gornji Milanov gegen den FK Sibiryak Omsk mit 1:0 . Ein verdienter Sieg der Singener gegen chancelose Sibirische , Der die Flippers zum Gruppensieg in der Gruppe E führt .
                          Odd Grenland Haugesund sichert sich , durch ein schmeichelhaftes 0:1 in Stuttgart bei der "Elf von Down Under" , den Zweiten Platz . Omsk wird Dritter , der C.F. Fuego 07 belegt am Ende den letzten Platz .

                          Als "Vorrunden-Bestes Team" gehen die Assel Allstars Bodensee ins Achtelfinale . Zwar wollen die Uhldinger von Favoritenrollen überhaut Nichts wissen , aber so ganz aus der Verantwortung können sich die Allstars unserer Meinung nach nicht ziehen ! Schliesslich war diese Gruppe F ja auch keines Wegs eine "easy" Gruppe ! Aber auch das 6te Spiel gewinnen die Asseln , und zwar 1:0 gegen den FC Singen 04 . Vor fast 80 000 Zuschauern im "Assel-Nest" waren dabei die Uhldinger früh in Unterzahl geraten , den Sieg liessen sie sich aber trotzdem nicht nehmen und natürlich erzielte das "goldene Tor" wieder Hrvoje Primorac .
                          Zweiter der Gruppe wird trotz der Niederlage in Uhldingen der FC Singen 04 . Der Sportclub Baden kann den "Elfmeter" nicht nutzen und kommt gegen den FC Böckchen nicht über ein 2:2 hinnaus. Aus Freiburger Sicht sehr sehr ärgerlich , denn bis zur 74sten Spielminute führte der SC mit 2:0 .

                          Das Spitzenspiel der Gruppe G gewinnt Arsenal Kreuzviertel mit 1:0 gegen den TUS Bodensee . Zum Gruppensieg hätte es allerdings noch ein Tor mehr für die Gunners benötigt . Der TUS also Erster , Arsenal Zweiter . Und das die DJK und Inter "auf den Plätzen" landen war vorraus zu sehen . Das zweite Treffen dieser Beiden entschud die Elf vom Tannenhof mit 0:1 für sich und wird Dritter .

                          Die Flügelflitzer siegen gegen den FC Schwalbe Freiburg in der Gruppe H mit 2:1 und machen den Gruppensieg klar . Um Platz 2 kams zum Endspiel zwischen Hellas Singen und dem 1.FC Huhn . Die Litzelstetter Gäste hatten nur noch theoretische Chancen an den Griechen vorbei zu kommen , aber die Hohentwieler lassen keine Zweifel aufkommen und siegen deutlich mit 3:0 . Ein lupenreiner Hattrick von Valérios Stathakis bringt die Singener ins Achtelfinale .

                          Im Achtelfinale kommt es u.a. zum "Super-Cup" zwischen Phalanx Volso und dem FC Grünebrille ! Aber auch die anderen Achtelfinalpaarungen haben ihren Reiz ! ....

                          Fortsetzung , 120. Hegau-Bodensee Pokal , folgt ....
                          .....bis dahin , ihre Stadionzeitung hegaublick Süd aus Weiler .
                          https://www.onlinefussballmanager.de...uncupid=413287
                          https://www.onlinefussballmanager.de...iler-H%C3%B6ri

                          Kommentar




                            ______Hegau
                            ___________Bodensee
                            ______
                            _____________Pokal



                            Achtelfinale

                            FC Grünebrille gewinnt "Supercup" gegen die Phalanx Volso


                            Willkommen zum Achtelfinale des 120. Hegau-Bodensee Pokal .

                            Das Topspiel der Woche hies Phalanx Volso gegen den FC Grünebrille . Es ist der "Supercup" zwischen dem Colonia Cup Sieger und dem Hegau-Bodensee Pokal Titelverteidiger aus Radolfzell . Im Hinspiel kamen die Nellenburger zunächst besser in die Partie , aber sie verpassten es vor rund 68 000 Zuschauern im Volso Dome in Führung zu gehen . In der zweiten Halbzeit waren die Gäste von der Mettnau spielbestimmend und münzten das auch in Tore um . Cesario Llorens traf gleich dreifach für den Pokalsieger . Den Stockachern , denen 3 Stammspieler fehlten , u.a. auch Stürmer Teitaiaua , blieb nur der zwischenzeitliche Ausgleich . Wingti war kein schlechter Ersatz , aber kein gleichwertiger ! Somit verliert die Phalanx das Hinspiel recht deutlich mit 1:3 .
                            Im Rückspiel , vor knapp 71 000 Fans in der ChilloutArea , war Teitaiaua wieder dabei , aber die treffsicherheit hatte er zunächst verloren ! Die Stockacher machten ein gutes Spiel , aber die Chancenverwertung war gleich Null . Die Nordsterne schauten sich das geduldig an , wirklich "eingreifen" mussten sie nicht , denn die Gäste bekamen keinen Ball aufs Gehäuse ! Im zweiten "Supercup" , dem Derby zwischen dem FC Grünebrille und der Phalanx Volso heist das Ergebnis damit 0:0 . Der Pokalsieger steht im Viertelfinale .
                            Zwei weitere male hies es Derby im Kreis Konstanz ! Die hisigen Vereine trumphten letzte Saison ja auf wie nie , und auch in dieser Saison läuft das bisher sehr gut für die Clubs aus dem Kreis KN im Bezirk Hegau-Bodensee .
                            Zum Singener Stadtduell trafen sich der FK Metalac Gornji Milanov und der FC Singen 04 . Sævar Gunnarsson lies die Blau-Gelben in der Hohentwieler Arena spät jubeln . Die "Flippers" führten lange , und führten zu recht , aber sie lassen sich in den letzten Minuten die "Butter vom Brot nehmen" . Der Isländer erzielt in der 89ten und 91ten den Doppelpack zum 1:2 Auswärtssieg der 04er . Auch im Rückspiel im Hohentwielstadion trifft er . Palermo erzielte zuvor schon ein klasse Tor zum 1:0 und Gunnarsson mackierte dann den 2:0 Endstand . Der FK hatte durchaus auch seine Chancen , aber die Nummer 1 in Singen bleibt ganz klar der FC 04 ! In 28 Duellen konnten die Flippers nur 3-mal gewinnen .
                            Und man kann durchaus behaupten , im Moment , das die 04er die Nummer 1 am "Hontes" sind , denn der dritte Singener Club , Hellas Singen , ist auch raus . Der FC Singen 04 damit der einzige Club vom Hohentwiel im Viertelfinale !
                            Die Griechen bestritten ihr "Konstanzer Derby" gegen den TUS Bodensee und gingen eigentlich als Favorit in dieses Duell . Aber nach einem 0:0 , das bereits aus Singener Sicht sehr schmeichelhaft war , verlieren sie im Elfmeterschiessen gegen die Elf von de

                            r Reichenau . Kröll brachte den TUS in Führung , 14 Tore in 8 Spielen für ihn , und Stathakis glich aus . Die Verlängerung brachte beiden nichts ein und im Elfmeterschiessen bekleckerten sich beide nicht mit Ruhm , aber der TUS traf einmal mehr !
                            Führender der Torjägerliste ist übrigens Einer den sie bereits bestens kennen :

                            Der dreifache Torschützenkönig und dreifache Spieler des Jahres traf in 8 Spielen bereits 15-mal ! Allein gegen Pforzheim 4-mal , er schiesst damit seine Villinger ins Viertelfinale . Im Hinspiel waren die Borussen die bessere Mannschaft , aber die Schwarz-Weissen gewannen dennoch mit 2:1 , und im Rückspiel siegten die 08er dann mit 0:2 bei den Stieren , diesesmal auch hoch verdient !
                            Der Zweikampfstärkste Spieler der aktuellen Runde ist bisher Eduardo Moreira vom FC Weiler-Höri . Er ist massgeblich am aktuellen Erfolg der Indians beteidigt . Gegen die Sportvereinigung aus Köln von 2012 gewannen die Hörianer vor fast 80 000 Zuschauern mit 3:2 . Das Rückspiel in der Rote Hölle Köln gewannen die Indians dann , trotz Unterzahl , mit 0:1 .
                            Mit Spannung erwartet wurde das Aufeinandertreffen der Assel Allstars Bodensee gegen Odd Grenland Haugesund . In der Asselnest Arena waren es sogar über 80 000 Zuschauer . Die Uhldinger wollten ja nichts von einer Favoritenrolle wissen , aber das sah der Gegner und die Redaktion anderst . Jeder Schuss ein Tor war das Motto , und tatsächlich war es eine sehr knappe Angelegenheit , aber die Asseln siegen mit 3:2 . Primorac traf dabei doppelt für die Elf vom Bodensee . Im Rückspiel spitze sich die Situation zu , die Spannung fast auf dem Siedepunkt . Die Norweger waren den Uhldingern wirklich ein Gegner auf Augenhöhe und führten mit 1:0 . Trotz des Powerplays der Gäste blieb es beim 1:0 und es ging in die Verlängerung .
                            Einer der solche Duelle im Stande ist zu entscheiden ist der Stürmerstar der Allstars , Hrvoje Primorac ! In der 114ten Minute tat es Dies dann auch !Mit einem Schuss ins lange Eck trifft er zum entscheidenden 1:2 n.V. für die Assel Allstars Bodensee .
                            Das Viertelfinale komlettieren der FC Seehoppers Konstanz und Arsenal Kreuzviertel . Beide gewinnen im Rückspiel ihr Heimspiel mit 1:0 . Zuvor profitierten die Gunners gegen die Flügelflitzer von einer 3:0 Entscheidung am "Grünen Tisch" und Alaaf de Prinz kütt und der FC Seehoppers trennten sich in Siegburg 0:0 Remis .
                            Im Viertelfinale kommt es zum Duell des Titelverteidigers FC Grünebrille gegen den Titelanwärter aus Uhldingen , die Assel Allstars Bodensee . Ein Duell des Kreis Konstanz gegen den Kreis Bodenseekreis.
                            Zwei Konstanzer Derby stehen auf dem Programm mit Singen 04 gegen den TUS Bodensee und dem FC Seehoppers Konstanz gegen den FC Weiler-Höri .
                            Und der FC Villingen 1908 wird herrausgefordert von Arsenal Kreuzviertel .

                            Fortsetzung , 120. Hegau-Bodensee Pokal , folgt ....
                            .....bis dahin , ihre Stadionzeitung hegaublick Südaus Weiler .
                            https://www.onlinefussballmanager.de...uncupid=413287
                            https://www.onlinefussballmanager.de...iler-H%C3%B6ri

                            Kommentar




                              120. Hegau-BodenseePokal
                              __________________________________________________ _______stadionzeitung
                              __________________________________________________ _______hegaublick
                              __________________________________________________ _______2303.Auflage