Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hegau-Bodensee Pokal

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Halbfinale `74

    106. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2178.Auflage




    106. Hegau-Bodensee Pokal

    Halbfinale



    Willkommen zum Halbfinale beim 106. Hegau-Bodensee Pokal .

    Zum ersten Halbfinal-Hinspiel kamen 68 800 Zuschauer in den Albpark Aufhausen zur Begegnung SV Saufhausen gegen den FC Asely Zwickau . Der SV ist in dieser Paarung der Favorit , aber der vermeindliche Aussenseiter aus Zwickau schaffte bisher die ein oder andere Überraschung . Nicht nur deshalb sind die Albler gewarnt , auch die Bilanz zeigt das sich der SV gerne schwer tut mit dem griechischen Oberligisten . Und das sollte sich auch heute wieder bewahrheiten . Zunächst lief alles bestens für die Heimmannschaft . Ganz neu eingetroffen auf der Alb ist Neuzugang Fabian Rusch . Der 31 jährige Schweizer kam für 54 Millionen Euro und erzielt in seinem ersten Pflichtspiel für den SV gleich einen Doppelpack . Zurerst ein Alleingang , dann ein Foulelfmeter , binnen zwei Minuten steht es 2:0 für den SV . Beide Mannschaften gehen Hart in die Zweikämpfe , oft zu hart . Der Schiedsrichter muss häufig eingreifen . So entsteht dann auch die erste Chance der Gäste , Alessio Corso bekommt einen Freistoss und er verwandelt ihn auch . 2:1 in der 38sten Spielminute . Der SV zeigt sich von diesem Anschlusstreffer aber unbeeindruckt und bleibt in der ersten Halbzeit die bessere Mannschaft und kommt zu weiteren Chancen . Amport scheitert am Torhüter der Zwickauer , aber kurz vor der Pause ist Rusch im 16er völlig frei und macht aus einem Doppelpack einen Dreierpack ! Auch in der zweiten Hälfte bleibt es eine harte Partie . Und in der 56ten zeigt der Schiri erneut auf den Punkt ! Diesesmal bekommen die Zwickauer einen Strafstoss . Corso tritt an und verwadandelt , der FC Asley erzielt wieder den Anschlusstreffer . Zwickaus Michel Ribbeck treibt es dann auf die Spitze , sieht Gelb weil er sich mit dem Schiri anlegt und nur zwei Minuten später fliegt der Verteidiger mit Gelb-Rot vom Platz . Der SV kann die Überzahl aber nicht ausnutzen , Rusch hatte zwar noch eine Chance , aber es bleibt bei einem knappen 3:2 Heimsieg des SV Saufhausen gegen den FC Asley Zwickau .

    Im zweiten Halbfinal-Hinspiel kommt es zum Derby am "Zellersee" , der FC Grünebrille aus Radolfzell trifft auf den TUS Bodensee von der Insel Reichenau .
    Hier gibt es nicht wirklich einen Favoriten , beide haben die Chance auf den Titel ! Oder hätten sie gehabt .... Der TUS Bodensee stellt leider keine regelkonforme Elf und verliert am Grünen Tisch mit 0:3 . Eine sehr hohe Hypothek fürs Rückspiel . Schade , gerne hätten wir erfahren wie das auf sportlichen Weg ausgeht und auch was im Stürmerduell zwischen Kaleel al-Asturlabi und Pumi-Sopa de Baylen passiert . Aber es gibt ja dann vielleicht noch ein Rückspiel ...
    https://www.onlinefussballmanager.de...uncupid=413287
    https://www.onlinefussballmanager.de...iler-H%C3%B6ri

    Kommentar


      Halbfinale `74

      106. Hegau-Bodensee Pokal
      __________________________________________________ _______stadionzeitung
      __________________________________________________ _______hegaublick
      __________________________________________________ _______2179.Auflage




      106. Hegau-Bodensee Pokal

      Halbfinale - Rückspiele

      FC Grünebrille steht erneut im Finale

      SV kämpft sich in Unterzahl durch die Verlängerung und kommt knapp beim FC Asley Zwickau weiter




      Willkommen zu den Halbfinal- Rückspielen beim 106. Hegau-Bodensee Pokal .
      Das Bodenseederby zwischen dem TUS Bodensee und dem FC Grünebrille wurde heute auf dem Platz ausgetragen , nicht am "Grünen Tisch" . Das war schonmal eine gute Nachricht ,denn das Hinspiel wurde ja leider nicht sportlich ausgetragen . Und so kamen die Reichenauer mit einer hohen Hypothek ins Waldstadion und hiessen die Radolfzeller vor etwas mehr als 60 000 Zuschauern willkommen . So richtig Spannung wollte allerdings nicht mehr aufkommen . Vielleicht wenn der TUS ein ganz frühes Tor gemacht hätte , aber irgendwie wirkten die Reichenauer von Beginn an Saft und kraftlos . Und dann liefs auch noch komplett in die andere Richtung , Pumi-Sopa de Baylen mit einem Schuss aus 20 Metern zum 0:1 . 18 Minuten waren da gespielt und nur eine Minute später der entgültige Knockout für den TUS , Norman Löcken nach einem Konter über mehrere Stationen zum 0:2 . Für de Baylen übrigens Treffer Nummer 19 , die Torjägerkrone ist ihm fast nicht mehr zunehmen . Nun brauchte keiner mehr auf Spannung machen , das Ding war gegessen ! Die Mettnaustädter hätten noch das 0:3 erzielen können , aber mit dem 0:2 gings in die Kabinen . In der zweiten Hälfte verweigerten gar beide Mannschaften den Fans noch etwas zählbares zu bieten . Schade , aber tatsächlich schafft es keine einzige Bemerkung auf den Spielberichtsbogen in den zweiten 45 Minuten . Der TUS chancenlos , später sicherlich auch etwas bocklos , Asturlabi - der Toptorjäger des TUS - mit keinem einzigen Torschuss . Und der FC Grünebrille geschickt was den Kräfteverschleiss angeht , erzielt früh zwei Tore und schalltete dann mindestens 2 Gänge runter . So war dieses Rückspiel , wenn sichs auch etwas hart anhört , auch nicht wesentlich spannender als die Entscheidung am Grünen Tisch vor 14 Tagen !

      Das zweite Halbfinalrückspiel bestritten der FC Asley Zwickau und der SV Saufhausen vor ausverkauftem Haus im Asleydrom . Im Hinspiel siegte der SV knapp mit 3:2 . Hier war also noch alles drin , und an Spannung sollte es nicht mangeln .
      Zunächst ein riessen Aufreger , nach nur 8 Minuten zückt der Unparteiische die Rote Karte ! Des SV`s Spielmacher Ansil Murray sieht sie zurecht wegen sehr groben Foulspiels . Das ist natürlich die Chance für Zwickau in Überzahl nun das Hinspielergebnis noch zu drehen . Zunächst aber hat der SV die erste Chance des Spiels . Ibrahim Hafizi scheitert in der 12ten Minute am Torhüter der Zwickauer . Die wachten dann aber auf und machten Druck . In der 20ten hat Linksaussen Andé Mettomo die Möglichkeit zur Führung , er schiesst aber den Ball übers Tor . Knappe Sache ... Dann machts Stürmer Alessio Corso besser . Der FC A spielt die Überzahl perfekt aus in dieser Szene , und Corso muss denn Ball , nachdem er vorbei am Torhüter ist , nur noch über die Linie schieben .
      Der SV bleibt aber gefährlich , sowieso wenns zu Standarts kommt . Nur 5 Minuten nach dem 1:0 , verwandelt Ibrahim Hafizi einen Freistoß aus 19 Metern zum 1:1 Ausgleich . Corso hat noch eine weitere Chance , aber es eght mit dem 1:1 in die Kabinen . Zwickau braucht unbedingt ein zweites Tor ...
      Das lässt auf sich warten , aber es fällt , in der 68ten Minute ! 2:1 für Zwickau - Mettomo , heute bester Spieler auf dem Platz - köpft zur Führung für den FC Asley . Damit ist das Hinspielergebnis erneut egalisiert . In der 75ten macht er dann fast noch das 3:1 ,aber er scheitert am Schlussmann des SV .
      Die Aufhausener hätten in der Nachspielzeit fast noch die Verlängerung vermieden , Rusch hatte die Chance , kommt aber nicht an Avlonitis vorbei .
      Dann also doch Verlängerung und man sollte meinen das dem SV in Unterzahl schneller die Kräfte schwinden . Dem war aber nicht so ! Zwickau schien beeindruckt , hat die Chance durch Corso , aber das Tor will nicht fallen . Das ging jetzt schwerer als sie vielleicht gedacht hätten nachdem sie jetzt schon seit fast 100 Minuten in Überzahl spielen .
      Der SV bleibt durch individuelle Qualität zudem immer gefährlich , natürlich vorallem durch ihren Stürmer Fabian Rusch . Der kommt in der 111ten in Position , an der Strafraumgrenze zieht er ab , und .... Toooooooooor ! Der passt , 2:2 in der Verlängerung .
      Der FC Asley Zwickau erholte sich von diesem Gegentor nicht mehr ! Sie gingen als Aussenseiter in die Partie , am Ende müssen sie sich trotzdem vorwerfen lassen das sie aus einer Überzahl zuwenig gemacht haben . Der SV kämpft sich irgendwie ins Finale , trifft im Stadion Hegaublick am Montag auf den FC Grünebrille .
      Zuletzt geändert von Lischi; 02.11.2019, 19:59.
      https://www.onlinefussballmanager.de...uncupid=413287
      https://www.onlinefussballmanager.de...iler-H%C3%B6ri

      Kommentar


        106. Hegau-Bodensee Pokal
        __________________________________________________ _______stadionzeitung
        __________________________________________________ _______hegaublick
        __________________________________________________ _______2180.Auflage




        106. Hegau-Bodensee Pokal

        Finale

        SV Saufhausen - FC Grünebrille

        Der SV gewinnt zum 5.-mal den Pokal

        Zudem sind die Aufhausener zum 2.-mal Doublesieger mit dem H-B P und dem CC



        Willkommen zum Finale des 106. Hegau-Bodensee Pokal im Stadion Hegaublick . Der SV Saufhausen trifft auf den Vizepokalsieger FC Grünebrille. Nach der Neugründung des FC Grünebrille ist es das 5te Aufeinandertreffen beider Teams . Zuvor gab es schon zahlreiche Duelle , u.a. auch Halbfinalbegegnungen wie jüngst beim Colonia Cup , aber ein H-B P Finale bestreiten sie erstmals gegeneinander . Zum 8.-mal steht der SV im Endspiel des H-B P .Der FC Grünebrille steht nach Neugründung zum 2.-mal im Finale und wartet noch auf den ersten Titel , zuvor holten sie ihn 5-mal nach Radolfzell . Der SV bisher 4-mal auf die Alb . Nicht alle Begegnungen die es einst gab haben wir nochmals auswerten können , aber die "Junge Bilanz" spricht für den SV . Erst vor wenigen Tagen konnten sich die Albler im CC-Halbfinale gegen die Mettnaustädter durchsetzen . Beide Mannschaften haben mit leichten Blessuren zu kämpfen , die ganz grosse Grippewelle setzte beim FC Grünebrille aber zum Glück erst nach dem Finale ein ! Das mitunter Wichtige war wohl auf beiden Seiten das der jeweilige Topstürmer mit auflaufen konnte . Soweit die Vorzeichen zu diesem Endspiel , Zeit über den Spielverlauf zu sprechen .
        Die erste Chance gehörte in der 11ten Spielminute dem FC Grünebrille . Pumi-Sopa de Baylen , der mit 19 Toren bisher am häufigsten traf , scheitert an das Rosas im Tor der SV . Auf der anderen Seite aus der Toptorjäger Fabian Rusch . Der Schweizer kam erst in der Rückrunde , traf in 2 H-B P Spielen aber schon 4-mal und heute macht er sein bisher vielleicht wichtigstes Tor , das 1:0 im Finale des Hegau-Bodensee Pokal ! Toooooooooooooor für den SV . 25 Minuten sind da gespielt als Rusch den Ball ins lange Eck legt .
        In der 36ten eine Randnotitz , Ibrahim Hafizi sieht Gelb wegen meckerns . Wegen Solchens ist er schon mehrmals aufgefallen , er sollte sich etwas zügeln ! Völlig zügellos grätscht hingegen Radolfzells Tarang in Rusch , und der Schiri muss auf den Punkt zeigen ! Elfer für den SV . 38te Minute , der gefoulte tritt selbst an und macht das 2:0 ! Tooooooooooooor für den SV Saufhausen .
        Arnav Tarang wollte es wieder gut machen , der Manndecker bricht durch und hat in der 41ten dann auch den Abschluss und die Chance , aber das Rosas hällt und so geht es mit der deutlichen 2:0 Führung in die Kabinen .
        Die Radolfzeller schienen etwas geschockt , aber Dieser lies nicht nach , denn nur wenige Sekunden nach Wiederanpfiff ist wieder Rusch zur Stelle , wieder findet er das lange Eck und Tooooooooooooooooooooor für den SV !! 46te Spielminute , waja , jetzt steht es schon 3:0 für den SV gegen den Vize .
        Des FC`s 10er Norman Löcken dann mit einer Chance , knapp eine Stunde ist da gespielt , aber das ist zuwenig , wieder kein Tor und de Baylen bleibt zudem fürs Weitere ziemlich blas . So kanns nichts werden mit dem ersten Titel des neuen 1 FC Grünebrille . Dann kamen noch ein paar Gelbverwarnungen dazu für die Mettnaustädter und Hafizi und Rusch hätten hier eher noch das vierte Tor erzielen können für den SV als das die Brillen hier verkürzen hätten können !
        Somit bleibt es beim klaren 3:0 für den SV Saufhausen und die Albler mit Manager Bonzi holen den 5ten Titel ! Unbedingt zu erwähnen ist natürlich auch das sie nur wenige Tage später mit einem 4:0 gegen den FC Asley Zwickau auch den Partnercup Colonia Cup gewinnen konnten und somit holen sie nach der Saison `54 zum zweitenmal das Double aus Hegau-Bodensee Pokal und Colonia Cup ! Das ist zuvor nur dem FC Villingen 1908 und dem FC Kölsch zweifach gelungen und insgesamt nur 5 Vereinen ! Dazu also herzlichen Glückwunsch !
        Kleiner Trost für den FC Grünebrille neben dem zweiten Vizetitel in Folge , ist die Torjägerkrone für Pumi-Sopa de Baylen . Spieler des Jahres wird allerdings Jóannes Berg von den Farör , der hat in nur 8 Spielen 25:2 Zweikämpfe gewonnen . Damit ist er Zweikampfstärkster Spieler der Saison geblieben , hatte mit dem Achtelfinaleinzug der DJK Konstanz für eine derer besten Pokalauftritte gesorgt !
        So und damit sind wir am Ziel dieser 106. Auflage , Glückwunsch nochmals nach Aufhausen , und wir sagen bis zum nächstenmal , ihr Hegaublick Süd aus Weiler .
        https://www.onlinefussballmanager.de...uncupid=413287
        https://www.onlinefussballmanager.de...iler-H%C3%B6ri

        Kommentar


          Auftakt `75

          107. Hegau-Bodensee Pokal
          __________________________________________________ _______stadionzeitung
          __________________________________________________ _______hegaublick
          __________________________________________________ _______2181.Auflage




          107. Hegau-Bodensee Pokal

          "Auftakt"

          SV BW Vogelsberg siegt im Eröffnungsspiel beim Pokalsieger SV Saufhausen !

          DJK mit Erfolgserlebnis zum Auftakt , die Konstanzer streben erneut das 1/8 Finale an !



          Willkommen zum Auftakt des 107. Hegau-Bodensee Pokal

          In der Gruppe A kommt es zu einem Kölner Derby zwischen den FC Böckchen und der SpvGKoeln2012 . Diese Paarung gabs bereits beim FC Köln Cup und beim Colonia Cup , nun erstmals beim Hegau-Bodensee Pokal . Die FC Böckchen dominieren diese Begegnung und siegen klar mit 3:0 .
          Die DJK Konstanz knüpft unterdessen an die erfolgreiche letzte Saison an und setzen gleich zu Beginn ein Zeichen ! Gegen den SC Baden erkämpfen die Tannenhöfler ein 1:1 . Letzte Saison standen die Konstanzer zum drittenmal in ihrer Vereinsgeschichte im 1/8 Finale . Und auch in dieser Saison ist die K.o. Runde ein realistisches Ziel !

          In der Gruppe B unterliegt Inter Lindau dem Vorjahreshalbfinalisten FC Asley Zwickau mit 1:4 . Die Zwickauer waren klar überlegen , obwohl sie ab der 3ten Spielminute bereits in Unterzahl spielten .Theo Fraenkel sah Rot wegen Schiribeleidigung !
          Im Gruppenspitzenspiel trafen Alaaf de Prinz kütt und Borussia Pforzheim aufeinander . Die Stiere aus Pforzheim gewinnen aufgrund einer starken Schlussphase mit 1:3 .

          In der Gruppe C tut sich Arsenal Kreuzviertel , derzeit mit Interimstrainer "Lischi" , gegen Köln 2011 e.V schwer . 2:1 siegen die Gunners zwar , aber vorallem in der zweiten Halbzeit fanden sie wenig Mittel gegen die 11er .
          Der FC Schwalbe Freiburg trat als Aussenseiter gegen Bafana Bananas Lindau an und das zeigt auch das klare Ergebnis , 0:5 siegen die Lindauer in Freiburg .

          In der Gruppe D gibt der 1.FC Huhn sein Comeback . Die Litzelstetter sind noch immer im Umbruch , waren aber zu Grossen Freude des Präsidenten bereit den FC Kölsch zu vertreten . Die Kölner verpassten in dieser Saison die Anmeldung . Gabs auch noch nie , aber die Porzer haben bereits mitgeteilt nächste Saison wieder dabei zu sein ! Die Hühner spielten bei ihrem Comeback gegen concordia und verlieren mit 0:4 .
          Pumi-Sopa de Baylen ist derweil in Frühform ! Der Stürmer des Vizepokalsiegers FC Grünebrille trifft beim 2:5 seiner Mettnaustädter bei den Flügelflitzern 4-fach . Somit ist der amtierende Torschützenkönig des H-B P bereits am ersten Spieltag wieder Führender der Torjägerliste .

          In der Gruppe E wurde das Finale von `62 zwischen dem Pokalsieger SV Saufhausen und dem SV BW Vogelsberg neu aufgelegt . Ungenutzte Chancen fanden keinen Platz auf dem Spielberichtsbogen ! Jede Chance wurde auch ein Tor . Besonders Treffsicher ist erneut Aufhausens 10er Hafizi , aber am Besten machte es Francisco Guréndez . Der traf für die Hessen im Dreierpack und besiegelt einen 2:3 Auswärtssieg des SV BW beim SV . 70 000 Zuschauer waren dabei bei diesem Eröffnungsspiel im Albpark Aufhausen .
          Die Gruppe E könnte man durchaus als die "Hammergruppe" einstufen , im zweiten Spiel standen sich der Rekordpokalsieger FC Villingen 1908 und der TUS Bodensee gegenüber . Etwas schmeichelhaft siegten die Schwarz-Weissen mit 1:0 .

          In der Gruppe F kam es zum Spitzenspiel zwischen Odd Grenland Haugesund und dem FC Singen 04 . Die "Norweger" siegen gegen die Blau-Gelben vom Hohentwiel deutlich mit 3:0 . Baştürk musste auf Seiten der 04er einen Platzverweis hinnehmen . Laumer traf für Odd Grenland doppelt .
          Die Treuen Husaren aus Köln siegen 4:0 gegen den FK Sibiryak Omsk .

          In der Gruppe G enden beide Spiele zum Pokalauftakt 2:2 Remis . In beiden Partien führte der Gastgeber zunächst 2:0 , aber musste sich am Schluss mit einem Punkt begnügen ! Der FC Tommy Kicker verspielt die Zweitoreführung gegen den FC Weiler-Höri und die Assel Allstars Bodensee gegen die BSG Blumberg 09 .

          In der Gruppe H kommt es zum Hegauderby zwischen dem Hegauer FV und Hellas Singen . Durch einen Doppelpack von Youssouf Dahab Ayétotché siegen die Griechen mit 0:2 in der Hegau Arena .
          Die Meniskuskickers gewinnen verdient mit 2:0 gegen den FC Geißbock .

          Soweit der erste Spieltag , am kommenden Freitag gehts weiter mit Spieltag 2 . Bis dahin , ihr Hegaublick Süd aus Weiler .
          https://www.onlinefussballmanager.de...uncupid=413287
          https://www.onlinefussballmanager.de...iler-H%C3%B6ri

          Kommentar


            2. Spieltag `75

            107. Hegau-Bodensee Pokal
            __________________________________________________ _______stadionzeitung
            __________________________________________________ _______hegaublick
            __________________________________________________ _______2182.Auflage




            107. Hegau-Bodensee Pokal

            TUS - SV : Nur 13 Minuten Fussball , aber 3 Tore .

            Fast die komplette Spielzeit in Unterzahl aber trotzdem Sieger :
            Norweger und Indians beweisen sich zu zehnt .





            Willkommen zum 2. Spieltag des 107. Hegau-Bodensee Pokal

            Die DJK Konstanz siegt in der Rote Hölle Köln bei der SpvG 2012 mit 0:1 . Erneut eine starke Leistung der Konstanzer , allerdings mit Mithilfe der Kölner . Die sahen zu Beginn der Zweiten Hölfte eine Rote Karte .
            Der SC Baden kommt favorisiert erneut nicht über ein Remis hinnaus . Das Spiel gegen die FC Böckchen geht 2:2 aus . In der Gruppe A führen die FC Böckchen vor der DJK , der SC ist momentan nur Dritter .

            In der Gruppe B siegt Pforzheim 5:1 gegen Inter Lindau .
            Der FC Asley führt gegen Alaaf de Prinz kütt , ist anschliessend aber zu denfensiv und kassiert den Ausgleich . Erst nach einer Roten Karte für des Prinzens Elf sind die Zwickauer wieder da , aber Stürmer Corso verpasst den Siegtreffer . Es bleibt beim 1:1 .
            Pforzheim ist Spitzenreiter vor Zwickau , die Siegburger sind noch ohne Sieg auf Platz 3 .

            Köln 2011 e.V gewinnt in der Gruppe C gegen den FC Schwalbe Freiburg mit 3:1 .
            Arsenal Kreuzviertel siegt 1:2 bei Bafana Bananas Lindau . Ausgerechnet Stürmer Banane erzielt in der 81ten mit dem 0:2 zu Vorentscheidung in Lindau .
            Die Gunners sind mit 2 Siegen Tabellenführer , Lindau ist auf 2 vor den 11ern aus Köln .

            In der Gruppe D dominiert der FC Grünebrille . Nicht anderst zu erwarten ! Der Vizepokalsieger gewinnt 6:0 im Derby gegen den 1.FC Huhn . Ein Spiel wie gemalt für Stürmer de Baylen , der Torschützenkönig enteilt seiner Konkurrenz in der Torjägerliste ! In 2 Spielen traf er schon 8-mal .
            Einen verdienten Auswärtssieg feiern die Flügelflitzer bei concordia . Mit dem 1:2 ziehen sie mit concordia gleich , aber in Sachen Toreverhältnis haben sie noch das Nachsehen .

            TUS Bodensee gegen den SV Saufhausen , das ist inzwischen nicht nur ein Klassiker beim Hegau-Bodensee Pokal , sondern auch im Schweizer Ligaalltag . In der letzten Begegnung hatte der SV Saufhausen die Nase vorne , und auch heuer siegen die Albler auswärts beim bei den Reichenauern ! Die Bilanz ist damit mit je 16 Siegen total ausgeglichen . Die Partie hatte einen eigenartigen Spielverlauf , denn die 3 Treffer beim 1:2 des SV fielen alle in den ersten 13 Minuten und dann passierte über 77 Minuten plus Nachspielzeit garnichts mehr !
            Im zweiten Spiel der Hammergruppe E siegt der SV BW Vogelsberg 2:1 gegen den FC Villingen 1908 und verteidigt die Tabellenspitze . Der Pokalsieger aus Aufhausen klettert auf 2 , vor Villingen , und der TUS Bodensee hat noch 0 Punkte .

            In der Gruppe F behällt Odd Grenland Haugesund eine weisse Weste . Die Norweger siegen , obwohl sie bereits nach 2 Minuten ein Mann weniger waren , mit 0:2 beim FK Sibiryak Omsk . Der FC Singen 04 und die Treuen Husaren Cologne trennen sich 1:1 Remis .
            Singen und Omsk warten noch auf den ersten Sieg , Köln ist Zweiter hinter Odd Grenland .

            In der Gruppe G zeigt auch der FC Weiler-Höri das sie Unterzahl können . Gegen die Assel Allstars Bodensee müssen sie ab der 13ten Minute ohne ihren Linken Manndecker auskommen , siegen am Ende trotzdem mit 1:0 gegen die Uhldinger .
            Blumberg siegt gegen den FC Tommy Kicker mit 2:1 und ist Spitzenreiter vor der Hörielf .

            In der Gruppe H hat der FC Geissbock 11:0 Chancen gegen den Hegauer FV . Allein 8 davon Stürmer Rešad Vašić . Nur 2 kann er allerdings nutzen , am Ende siegen die Geissböcke 3:0 gegen die Blues .
            Hellas Singen siegt ebenfalls 3:0 gegen die Meniskuskickers Freiburg .
            Die Griechen sind Spitzenreiter vor dem FC Geissbock .

            Soweit der zweite Spieltag , am kommenden Sonntag gehts weiter mit Spieltag 3 . Bis dahin , ihr Hegaublick Süd aus Weiler .
            https://www.onlinefussballmanager.de...uncupid=413287
            https://www.onlinefussballmanager.de...iler-H%C3%B6ri

            Kommentar


              3. Spieltag / Pokalsonntag - Saison `75

              107. Hegau-Bodensee Pokal
              __________________________________________________ _______stadionzeitung
              __________________________________________________ _______hegaublick
              __________________________________________________ _______2183.Auflage




              107. Hegau-Bodensee Pokal

              Pokalsonntag / 3. Spieltag



              Am heutigen Pokalsonntag findet der 3. Spieltag des 107. Hegau-Bodensee Pokal statt , willkommen .

              Die DJK Konstanz setzt ihren Lauf fort ! Bei den FC Böckchen siegt die Elf vom Tannenhof , duch einen Treffer in der 93sten Spielminute , mit 0:1 . Auch einen Lauf , allerdings einen negativen , setzt der Sportclub Baden fort . Der SC verliert zu Hause gegen die SpvGKoeln2012 mit 1:2 . Dabei waren die Breisgauer , vorallem in der ersten Halbzeit , drückend überlegen . Mit insgesamt 8:2 Chancen gelang es ihnen aber nicht gegen die Kölner etwas zählbares zu holen .
              Die DJK Konstanz ist in der Gruppe A ungeschlagen Spitzenreiter , vor den FC Böckchen . Die SpvGKoeln2012 ist jedoch nach dem heutigen Sieg mit im Rennen ums Achtelfinale , und auch der SC hat noch Chancen in dieser spannenden Gruppe .

              Die Stiere aus Pforzheim empfingen vor über 71 000 Zuschauern in der Badenarena den FC Asley Zwickau . Die Borussia ging zweimal in Führung , aber kassierte zweimal den Ausgleich . Auch als sie die letzte knapp Viertelstunde in Überzahl spielten gelang kein Siegtreffer . 2:2 endet die Partie zwischen Borussia Pforzheim und dem FC Asley .
              Inter Lindau unterliegt Alaaf de Prinz kütt mit 0:3 .
              Die Borussia und der FC Asley sind noch ungeschlagen in der Gruppe B , Alaaf de Prinz kütt ist aber noch nicht raus . Nur Inter hat kaum noch Chancen aufs 1/8 Finale .

              Der FC Schwalbe Freiburg verliert in der Gruppe C mit 0:4 gegen Arsenal Kreuzviertel . Die Gunners haben alle 3 Hinrundenspiele gewonnen und sind Spitzenreiter . Zweiter ist Bafana Bananas . Die Lindauer hätten allerdings bei Köln 2011 fast noch ein 0:3 verspielt . Am Ende verlieren die Kölner nur knapp mit 2:3 .

              In den ersten beiden Spielen traf er je vierfach , heute "nur" doppelt . Pumi-Sopa de Baylen und der FC Grünebrille siegen dennoch recht deutlich mit 3:0 gegen concordia , die Radolfzeller bleiben ohne Punktverlust in der Gruppe D . Die Flügelflitzer gewinnen 0:6 beim 1.FC Huhn und übernehmen Platz 2 .

              Eine wahnsinns Kulisse hatten heute der FC Villingen 1908 und der SV Saufhausen . Im Stadion Im Friedengrund fanden sich etwas mehr als 80 000 Zuschauern ein ! Die Heimelf hatte allerdings , trotz Chacenplus , nichts zu jubeln . Der Pokalsieger SV gewinnt 0:2 beim Rekordpokalsieger .
              Der SV BW Vogelsberg und der TUS Bodensee trennen sich 1:1 . Die Hessen bleiben in der Gruppe E Erster , Der Pokalsieger SV Saufhausen ist Zweiter . Villingen hat noch alle Chancen als Dritter , für den TUS Bodensee wird es - noch ohne Sieg - schwer .

              Die Treuen Husaren wehrten sich mit allen Kräften bei Odd Grenland Haugesund . Aber als die Kölner kurz vor der Pause eine Rote Karte kassierten war es geloffen für die Husaren . Zwar konnten sie sich mit dem 0:0 in die Pause retten , aber in der zweiten Halbzeit fanden die Kölner keine Ordung mehr in der Defensive und verlieren deutlich mit 4:0 . Laumer traf u.a. im Dreierpack , die "Norgweger" behalten eine reine Weste .
              Singen 04 zieht mit den Husaren gleich in der Gruppe F , sie siegen mit 1:2 beim FK Sibiryak Omsk . Die Sibirischen mussten lange in Unterzahl spielen .

              Knapp 72 000 Zuschauer kamen in die Asselnest-Arena in Uhldingen am Bodensee . Die Allstars enttäuschten allerdings erneut ! Gegen den FC Tommy Kicker bekamen die "Asseln" kein Zugriff auf die Partie . Lediglich mit einem Standart waren sie erfolgreich , der zum 2:1 Anschlusstreffer führte . Ansonsten gelang den Uhldingern nichts , die Wuppertaler siegen verdient . Mit dem Sieg klettern die Tommy Kicker auf Platz 2 der Gruppe G . Der FC Weiler-Höri siegt gegen die BSG 09 am Grünen Tisch mit 3:0 und ist Spitzenreiter . Die Blumberger rutschen auf Platz 3 ab , die Assel Allstars warten weiterhin auf den ersten Sieg und sind Schlusslicht .

              In der Gruppe H siegt Hellas Singen mit 2:0 gegen den FC Geißbock . Die Meniskuskickers Freiburg sind dem Hegauer FV haushoch überlegen und siegen mit 4:0 . Hellas führt die Gruppe an , vor den Kniegeschädigten und dem FC Geissbock .
              Zuletzt geändert von Lischi; 17.11.2019, 21:06.
              https://www.onlinefussballmanager.de...uncupid=413287
              https://www.onlinefussballmanager.de...iler-H%C3%B6ri

              Kommentar


                107. Hegau-Bodensee Pokal
                __________________________________________________ _______stadionzeitung
                __________________________________________________ _______hegaublick
                __________________________________________________ _______2184.Auflage




                107. Hegau-Bodensee Pokal

                4. Spieltag

                Spannung ist fast allen Gruppen

                Vorallem die Gruppen E und G sind "scharf gemacht" .



                Hallo zum 4. Spieltag des 107. Hegau-Bodensee Pokal .

                Irgendwie nicht zu erklären , aber Realität : Die DJK Konstanz punktet erneut gegen den SC Baden . Der Aussenseiter aus Konstanz bleibt damit ungeschlagen in der Gruppe A und der eigentliche Gruppenfavorit SC Baden bleibt ohne Sieg ! 1:1 trennt man sich in der Badenarena .
                Die FC Böckchen siegen 1:2 im kölschen Duell bei der SpvGKoeln2012 . Die DJK hat nun 8 Punkte , die FC Böckchen 7 , der SC und die SpvG jeweils 3 Punkte . Damit ist noch immer nichts entschieden in dieser Gruppe , aber die DJK hat schonmal einen riessen Schritt in Richtung Achtelfinale gemacht .

                Borussia Pforzhiem gewinnt das Gruppenspitzenspiel der Gruppe B 2:0 gegen Alaaf de Prinz kütt . Der FC Asley Zwickau siegt gegen den Aussenseiter Inter Lindau mit 5:0 . Pforzheim hat die 1/8 Finalqualifikation sogut wie sicher . Für des Prinzens Elf wird es schwer , sie sind als Dritter 4 Punkte hinter den Zwickauern .

                Bafana Bananas Lindau siegt gegen den FC Schwalbe Freiburg mit 5:2 in der Gruppe C . Im zweiten Spiel der Gruppe siegt Arsenal Kreuzviertel 1:3 bei Köln 2011 e.V und fährt damit den vierten Sieg im 4ten Spiel ein . Die Gunners stehen damit vorzeitig im 1/8 Finale . Auch die Lindauer haben das Erreichen der K.O. Runde schon sicher . Die 11er und die Schwalben sind raus .

                concordia schlägt de "Hühner" mit 5:0 , und der FC Grünebrille gibt sich in der Gruppe D erstmals die Blösse und lässt Punkte liegen . 1:1 trennen sich die Mettnaustädter und die Flügelflitzer . Für die Flitzer ein wichtiger Punkt , die Brillen werden ohnehin das Achtelfinale erreichen , da besteht wenig Zweifel . Platz 2 machen concordia und die Flitzer dann im direkten Duell am kommenden Donnerstag untereinander aus .

                In der Hammergruppe E muss der SC BW Vogelsberg die erste Niederlage hinnehmen . Gegen den Pokalsieger SV Saufhausen verlieren die Hessen zu Hause mit 1:2 . Der TUS Bodensee holt hingegen den ersten Sieg . Die Reichenauer siegen 2:1 gegen den FC Villingen 1908 . Ergebnisse die die Gruppe E richtig "scharf" machen ! Der SV ist jetzt Spitzenreiter und wird trotz verlorenem Eröffnungsspiel wohl weiter kommen . Dafür sorgen 3 Siege in Folge . Aber dahinter gibt es einen Dreikampf . Der SV BW hat 7 Punkte , 4 haben die Reichenauer und Villingen 08 ist trotz dreier Niederlagen noch mit im Rennen .

                In der Gruppe F siegen die Treuen Husaren mit 0:2 beim FK Sibiryak Omsk . Die Norweger sind mit 4 Siegen durch . Der FC Singen 04 verliert gegen die Lüneburger deutlich mit 0:4 . Die Kölner Husaren sind damit vor den Blau-Gelben . Das kommende direkte Duell ist ein "Endspiel" für die Hohetwieler im Kampf um Platz 2 .

                In der Gruppe G ist eine schwache Schlussphase des FC Weiler-Höri der Grund für die 1:2 Heimniederlage gegen den FC Tommy Kicker . Die Indians hätten das 1/8 Finale schon fast klar machen können , nun aber müssen sie bangen ! Nachdem Blumberg ein 0:2 gegen die Assel Allstars Bodensee aufholt und 3:2 gewinnt , haben die Hörianer , die Wuppertaler , als auch die BSG 09 je 7 Punkte auf dem Konto . Spannender könnte es kaum sein . Nur für die Uhldinger ist es nun weniger spannend , sie haben keine Chance mehr aufs 1/8 Finale .

                Hellas Singen siegt im Derby gegen den Hegauer FV mit 3:0 und bleibt , wie Odd Grenland , ohne Punktverlust und Gegentor !
                Der FC Geißbock und die Meniskuskickers Freiburg trennen sich 2:2 Remis .
                Die Kniegeschädigten und die Geissböcke werden Platz 2 im Fernduell untereinander ausmachen .
                https://www.onlinefussballmanager.de...uncupid=413287
                https://www.onlinefussballmanager.de...iler-H%C3%B6ri

                Kommentar


                  107. Hegau-Bodensee Pokal
                  __________________________________________________ _______stadionzeitung
                  __________________________________________________ _______hegaublick
                  __________________________________________________ _______2185.Auflage




                  107. Hegau-Bodensee Pokal

                  5. Spieltag

                  Konstanz erreicht , wie selbstverständlich , das 1/8 Finale !

                  In der Hammergruppe E können alle 4 Mannschaften noch das Achtelfinale erreichen , jedoch auch ausscheiden:
                  Der Pokalsieger verlor heute 1:4 gegen den TUS , Villingen 08 schlägt Vogelsberg 2:1 .




                  Hallo zum 5. Spieltag des 107. Hegau-Bodensee Pokal .

                  In der Gruppe A sichern sich die DJK Konstanz und die FC Böckchen das Achtelfinale . Die DJK gewinnt 2:0 gegen die SpvGKoeln2012 , und den FC Böckchen reicht ein 2:2 gegen den SC Baden . Der Sportclub bleibt damit ohne Sieg und scheidet als Gruppenfavorit vorzeitig aus .

                  In der Gruppe B gewinnt der FC Asely Zwickau 0:3 bei Alaaf de Prinz kütt und die Borussen siegen 0:6 bei Inter Lindau . Die Borussen und der FC Asley sind damit bereits fürs Achtelfinale qualifiziert .

                  In der Gruppe C gewinnt Arsenal Kreuzviertel mit 3:2 gegen Bafana Bananas Lindau . 5ter Sieg im 5ten Spiel für die Gunners , die den gruppensieg sicher haben . Die Lindauer werden sich aber trotz der Niederlage Platz 2 nicht mehr nehmen lassen .
                  Die Schwalben unterliegen Köln 2011 mit 1:4 .

                  In der Gruppe D verlieren die Flügelflitzer das Duell um Platz 2 gegen concordia mit 1:2 . concordia muss aber noch gegen den FC Grünebrille ran , während die Salzländer mit dem 1.FC Huhn das wesentlich leichtere Los haben . Die Flitzer könnten am letzten Spieltag also wieder an concordia vorbeiziehen . Die Brillen gewannen heute 0:3 bei den Hühnern und haben den Gruppensieg sicher .

                  In der Gruppe E lieferten sich der FC Villingen 1908 und der SV BW Vogelsberg ein hochklassiges Spiel . Vor 76 000 Zuschauern im Stadion Im Friedengrund siegen die Rekordpokalsieger aus Villingen mit 2:1 . Villingen bleibt hinter den Hessen , aber die Schwarzwälder rücken bis auf einen Punkt an sie herran .
                  Der Pokalsieger SV Saufhausen muss zu Hause ein 1:4 Debakel gegen den TUS Bodensee hinnehmen und verpasst den vorzeitigen Einzug ins 1/8 Finale . Der Titelverteidger könnte sogar noch scheitern : Gegen den FC Villingen 1908 , der als Tabellenletzer auch noch die Chance aufs Weiterkommen hat , bestreiten die Albler ein "Endspiel" . Und auch das 2te Spiel am 6ten Spieltag in der Hammergruppe ist ein Endspiel : Der TUS Bodensee empfängt den SV BW .

                  In der Gruppe F schlagen die Treue Husaren Cologne den FC Singen 04 mit 2:1 . Odd Grenland und der FK Sibiryak trennen sich 1:1. Die Blau-Gelben aus Singen sind damit ausgeschieden , die Kölner sind weiter , die Norweger haben den Gruppensieg sicher .

                  In der Gruppe G drehen die Assel Allstars Bodensee gegen den FC Weiler-Höri ein 0:1 in einen 2:1 Heimsieg . Es ist der erste Sieg für die Uhldinger , die Hörielf hingegen muss die zweite Niederlage in Folge hinnehmen und ums Achtelfinale bangen .
                  Die Tommy Kicker schlagen die BSG Blumberg 09 mit 4:1 ! Einen lupenreinen Hattrick erzielt dabei Stürmer Bernhard Lenz . Die Allstars sind damit raus , und die Tommy Kicker sicher im Achtelfinale . Ein Endspiel bestreiten die BSG Blumberg und der FC Weiler-Höri . Die Indians brauchen in Blumberg ein Untentschieden , die BSG muss gewinnen um Weiter zu kommen .

                  In der Gruppe H spielen die Meniskuskickers gegen Hellas Singen 3:3 . Gegen den Hegauer FV können die Kniegeschädigten dann das Achtelfinale klar machen . Der
                  FC Geißbock wäre dann raus , trotz des heutigen 0.3 bei den Blues .
                  Zuletzt geändert von Lischi; 21.11.2019, 18:27.
                  https://www.onlinefussballmanager.de...uncupid=413287
                  https://www.onlinefussballmanager.de...iler-H%C3%B6ri

                  Kommentar


                    107. Hegau-Bodensee Pokal
                    __________________________________________________ _______stadionzeitung
                    __________________________________________________ _______hegaublick
                    __________________________________________________ _______2186.Auflage




                    107. Hegau-Bodensee Pokal

                    Gruppenendstände

                    Der Pokalsieger SV Saufhausen und der TUS Bodensee gewinnen die "Endspiele" in der "Hammergruppe" E .



                    Die Gruppenendstände des 107. Hegau-Bodensee Pokal, willkommen zum 6. Spieltag der Saison `75 .

                    Die DJK Konstanz schreibt sich jetzt schon , egal was da noch kommt , ins "Jahrbuch" ein ! Die Elf vom Tannenhof zieht ungeschlagen ins Achtelfinale ein und kassiert nur 2 Gegentreffer . Selbst der Trainer der Konstanzer kann das nicht so richtig glauben was da momentiert passiert . Heute siegen sie gegen die FC Böckchen mit 1:0 . Die Konstanzer verstanden es den überlegenen Kölnern die 3 Punkte abzunehmen . Die DJK hat 14 Punkte , mit 8 Zählern werden die FC Böckchen Zweiter der Gruppe A .
                    Im letzten Gruppenspiel holöt sich der SC Baden dann doch noch den ersten Saisonsieg . Bei der SpvGKoeln2012 gewinnen die Breisgauer mit 0:2 . Aber für mehr als Platz 3 reicht das nicht mehr für den SC .

                    Alaaf de Prinz kütt sieht in der Gruppe B 7:0 gegen Inter Lindau . Aber auch für des Prinzens Elf kommt das zu spät . Die Siegburger waren bereits chancenlos das Achtelfinale noch zu erreichen . Das Spitzenspiel entscheidet der FC Asely Zwickau gegen Borussia Pforzheim mit 2:0 für sich und damit werden die Zwickauer Gruppensieger für den Stieren aus Pforzheim .

                    In der Gruppe C gewinnt Arsenal Kreuzviertel unter Interimstrainer Lischi alle 6 Gruppenspiele . Heute schlagen die Gunners die Schwalben aus Freiburg mit 3:0 .
                    Bafana Bananas Lindau ist Gruppenzweiter , die Lindauer siegen 1:0 gegen Köln 2011 .

                    In der Gruppe D ist der FC Grünebrille Gruppensierger . Die Mettnaustädter siegen bei concordia mit 1:3 .
                    Die Flügelflitzer , die letzte Woche Platz 2 an concordia abgeben mussten , holen sich mit einem 5:0 gegen den 1.FC Huhn die zweite Position wieder zurück und qualifizieren sich fürs Achtelfinale .

                    In der Hammergruppe E wurden mit Spannung die "Endspiele" erwartet . Der Pokalsieger SV Saufhausen siegt gegen den Rekordpokalsieger FC Villingen 1908 mit 1:0 . Und der TUS Bodensee siegt ebenso knapp mit einem 1:0 Arbeitssieg gegen den SV BW Vogelsberg . Beide Tagessieger ziehen damit ins Achtelfinale ein ! Der Titelverteidiger holt den Gruppensieg vor dem TUS Bodensee . Der SV BW ist nach 3 Niederlagen in Folge nur Dritter . Nach der Hinrunde waren die Hessen noch Spitzenreiter . Und der FC 08 wird in dieser engen Gruppe Letzter .

                    In der Gruppe F unterliegt der FC Singen 04 dem FK Sibiryak Omsk mit 1:2. Für den Pokalsieger von `73 ist es das erneute frühe Aus beim H-B P . Auch die Sibirischen sind , trotz des etwas schmeichelhaften Sieges in Singen , draussen . Im Gruppenspitzenspiel siegen die Treuen Husaren Cologne in letzter Minute mit 1:0 gegen Odd Grenland Haugesund . Die Norweger sind aufgrund des besseren Toreverhältnisses dennoch Gruppensieger .

                    In der Gruppe G gleicht die BSG Blumberg 09 zweimal einen Rückstand gegen den FC Weiler-Höri aus , aber das Remis reicht nicht um an der Hörielf vorbeizuziehen . Die Indians haben das bessere Toreverhältnis und werden Zweiter . Gruppensieger ist der FC Tommy Kicker . Die Wuppertaler siegen abschliessend der Vorrunde gegen die Uhldinger Assel Allstars mit 2:1 .

                    In der Gruppe H siegt Hellas Singen beim FC Geißbock mit 1:3 . Den Gruppensieg hatten die Griechen ohnehin schon im Sack . Zweiter werden die Meniskuskickers Freiburg , die siegen 0:3 am Grünen Tisch gegen den Hegauer FV .

                    Im Achtelfinale :
                    Die DJK trifft auf Borussia Pforzheim . Eine weitere Sensation durch die Konstanzer ?
                    Zwickau ist Favorit gegen die FC Böckchen .
                    Die Gunners haben ein vermeindlich leichtes Los mit den Flügelflitzern .
                    Bodenseederby : FC Grünebrille trifft auf Bafana Bananas Lindau .
                    Der Pokalsieger SV Saufhausen trifft auf die Treuen Husaren .
                    Topspiel : Odd Grenland gegen den TUS Bodensee .
                    Tommy Kicker sind in der Favoritenrolle gegen die Meniskuskickers
                    und Hegauderby : Hellas trifft auf die Hörielf .
                    Zuletzt geändert von Lischi; 24.11.2019, 10:02.
                    https://www.onlinefussballmanager.de...uncupid=413287
                    https://www.onlinefussballmanager.de...iler-H%C3%B6ri

                    Kommentar


                      107. Hegau-Bodensee Pokal
                      __________________________________________________ _______stadionzeitung
                      __________________________________________________ _______hegaublick
                      __________________________________________________ _______2187.Auflage




                      107. Hegau-Bodensee Pokal

                      Achtelfinale

                      Radolfzell siegreich im Seederby gegen Lindau

                      Im 1/4 Finale kommt es zum Derby gegen den FC Weiler-Höri .

                      Die Bilanz gegen die Indians ist "vernichtend" !






                      Achtelfinale beim 107. Hegau-Bodensee Pokal .

                      DJK Konstanz gegen Borussia Pforzheim . Eigentlich eine klare Angelegenheit für die Borussen , aber die DJK zeigte schon in der Vorrunde , vorallem in den Spielen gegen den SC , das sie sensationstauglich sind ! Und eine weitere Sensation ist nach dem Hinspiel gegen die Stiere nicht ausgeschlossen ! Nur knapp verlieren die Konstanzer auf dem Sportplatz Tannenhof , mit 1:2 , gegen die Pforzheimer .
                      Im Rückspiel müssen sich die Konstanzer dann aber doch deutlich geschlagen geben . 4:1 siegen die Borussen und stehen im 1/4 Finale . Die DJK , zweimal in Folge im Achtelfinale , wartet weiterhin auf ihren ersten Viertelfinaleinzug .

                      Seine Favoritenrolle voll ausgefüllt hat hingegen der FC Asley Zwickau . Im Hinspiel siegen die Zwickauer deutlich mit 3:0 gegen die FC Böckchen . Sicherlich nicht mit "voller Kraft" gingen die Zwickauer das Rückspiel in Köln an . Ein 1:1 reichte schliesslich um das 1/4 Finale klar zu machen .

                      Arsenal Kreuzviertel bekommt gegen die Flügelflitzer eine frühe Überzahl , muss dann aber selbst einen Platzverweis hinnehmen . Mit 10 gegen 10 siegen die Gunners knapp mit 1:0 gegen die Salzländer .
                      Im Rückspiel verlangen gehandicapte Flitzer den Gunners dann alles ab . Arsenal geht durch einen Elfmeter in Führung , aber die Flügelflitzer drehen das Spiel und gehen 2:1 in Führung . Mit diesem Resultat geht es in die Verlängerung . Armand Banane trifft für die Gäste ein zweitesmal , aber in der 100sten Minute verwandeln die Flitzer einen Elfer und mit 3:2 gehts ins Elfmeterschiessen . Grade noch den retteten Strafstoss verwandelt , scheitert Vukadinović dann mit dem ersten 11Meter des Elferschiessens . Auch der zweite Stürmer der Flitzer , Angaritas , patzt . Die Gunners hingegen verwandeln Alles ! Mit 5:6 n.E. zieht Arsenal Kreuzviertel ins Viertelfinale ein .

                      Das Bodenseederby zwischen dem FC Grünebrille gegen Bafana Bananas Lindau entscheiden im Hinspiel die Mettnaustädter für sich . Mit 2:0 siegen die Radolfzeller , den Doppelpack erzielt dabei Pumi-Sopa de Baylen . In 7 Spielen traf der Stürmer bereits 16-mal .
                      Im Rücskpiel legt er noch das 17te nach . Damit führt er weiterhin die Torjägerliste an . Die Lindauer gingen zuvor in Führung , aber dennoch konnten sie es nicht mehr richtig spannend machen . Noch vor der Pause glichen die Radolfzeller aus , ehe de Baylen in der zweiten Halbzeit den 1:2 Siegtreffer erzielte . Bafana Bananas scheidet also aus , die Brillen - die zuletzt ja zweimal in Folge Vizepokalsieger wurden - stehen schonmal in Runde 3 .

                      Der Pokalsieger SV Saufhausen muss gegen die Treuen Husaren im Heimspiel schon nach 4 Minuten auf seinen Spielmacher verzichten . Murray sah Rot . Trotzdem ging der Titelverteidiger im Albpark zweimal in Führung , musste aber zweimal den Ausgleich hinnehmen . 2:2 endet das Hinspiel zwischen dem SV und den Husaren .
                      Im Rückspiel dann wieder ein sehr frühe Platzverweis für die Kölner . Schon in der 8ten Minute verlieren sie ihren linken Verteidiger wegen einer Blutgrätsche . Bereits in der 2ten Minute gingen die Gäste mit 0:1 in Führung . Die Rote war dann der Knockout für die Husaren . Zwar hatten sie noch eine 100%ige Chance , die Albler aber auch mehrere hochkarätige Möglichkeiten . Eine davon nutzte Rusch für den Doppelpack , am Ende siegen die Aufhausener mit 0:2 .

                      Auch im Topspiel zwischen Odd Grenland Haugesund und dem TUS Bodensee gibt es im Hinspiel eine Punkteteilung . 1:1 trennen sich die beiden Titelanwärter .
                      Im Rückspiel haben die Reichenauer dann die Chance das Spiel für sich entscheiden . Zwar gabs nur 2 Gelegenheiten , aber das waren bis zur 88ten Minute immerhin zwei mehr als Die der Gäste ! Der TUS lies sie ungenutzt und kurz vor Schluss verwandelt dann Jörg Laumer einen Freistoss zum entscheidenden 0:1. Die "Norweger" stehen somit unter den Top 8 .

                      Der FC Tommy Kicker bestätigt seine starke Vorrundenform und siegt im Hinspiel 2:0 gegen die Meniskuskickers Freiburg .
                      Ganz anderst liefs dann im Freiburger Fussballtempel . Die Kniegeschädigten führen zu Pause mit 2:0 . In einer turbulenten Schlussphase erzielen dann die Wuppertaler noch 2 Tore , die Breisgauer legen nochmal nach und gehen 3:2 in Führung , aber dann reichte die Spielzeit nicht mehr aus für mehr Tore . Es bleibt beim 3:2 , die Tommy Kicker letztlich mit einem knappen 4:3 in der Addition eine Runde weiter .

                      Im Hegauderby zwischen Hellas Singen und dem FC Weiler-Höri erzielt Adalbert Leblonde einen Doppelpack , die Hörielf siegt dadurch am Hohentwiel mit 0:2 . Im Heimspiel gegen die Griechen tuen sich die Indians schwer . Ayétotché trifft dreifach für Singen , Jensen aber zumindest doppelt und so reicht eine 2:3 Niederlage für Weiler aus um das 1/4 Finale zu erreichen .

                      Im Viertelfinale kommt es zum Klassiker zwischen dem Pokalsieger SV Saufhausen und Borussia Pforzheim . Am kommenden Dienstag bestreiten die Albler und die Stiere ihr 50. Duell . Einen Favoriten gibt es nicht !
                      Auch beim Duell zwischen dem FC Asley Zwickau und Odd Grenland Haugesund gibt es keinen klaren Favoriten . Bei den Buchmachern sind die Norweger nur knapp vorne .
                      Das Duell der Geheimfavoriten bestreiten der FC Tommy Kicker und Arsenal Kreuzviertel . Eine absolute 50/50 Angelegenheit .
                      Das Topspiel bestreiten Der FC Grünebrille und der FC Weiler-Höri . In diesem Derby am Zellersee sind die Mettnaustädter als zweifacher Vizepokalsieger inzwischen der Favorit . Aber ein Blick auf die Bilanz gegen die Hörielf , seit Neugründung der Radolfzeller , ist vernichtend : 8 Spiele , 8 Niederlagen , 2:20 Tore . Wir sind also mal gespannd ob die Favoritenrolle zurecht bei den Brillen ist .
                      Zuletzt geändert von Lischi; 29.11.2019, 18:58.
                      https://www.onlinefussballmanager.de...uncupid=413287
                      https://www.onlinefussballmanager.de...iler-H%C3%B6ri

                      Kommentar


                        Viertelfinale `75

                        107. Hegau-Bodensee Pokal
                        __________________________________________________ _______stadionzeitung
                        __________________________________________________ _______hegaublick
                        __________________________________________________ _______2188.Auflage




                        107. Hegau-Bodensee Pokal

                        Viertelfinale

                        Mit einem stand der SV schon im 1/2 Finale , aber die Borussia dreht im Rückspiel das Ergebnis

                        1:0 und 0:2 : FC Grünebrille schlägt erstmals die Hörielf .




                        Viertelfinale beim 107. Hegau-Bodensee Pokal .

                        Die Hinspiele am Pokalsonntag , ... die Rückspiele am heutigen Dienstag ...

                        Mit Spannung erwartet wurde das Lokalderby zwischen dem FC Grünebrille und dem FC Weiler-Höri . Natürlich war die Chilloutarea in Radolfzell ausverkauft . Abtasten war nicht lange , es ging gleich offensiv und mit Tempo zur Sache . Zunächst die Chance für die Gäste , die Jensen liegen lässt . Da waren grade 4 Minuten gespielt . Nur 2 Minuten später jubelen die Heimfans . Pumi-Sopa de Baylen mit einem Schuss aus 6 Metern zum 1:0 . Schon sein 18ter Treffer im 9ten Spiel . Schmidt scheitert dann in der 21ten am Schlussmann der Hörielf , aber auch Keska macht es auf der anderen Seite nicht besser . In der 38ten Minute nochmals de Baylen , aber Klatt hällt erneut . Eine durchaus ansehnliche 1. Halbzeit , die Zweite enttäuschte allerdings auf voller Linie ! Es tat sich nichts mehr , rein garnichts . Es bleibt beim 1:0 für den FC Grünebrille und damit schlagen die Mettnaustädter erstmals , nach Neugründung , den FC Weiler-Höri !
                        Auch im Rückspiel sind die Radolfzeller siegreich . Vor fast 79 000 Zuschauern im Stadion Hegaublick erzielt Pumi-Sopa de Baylen einen Doppelpack in der ersten Halbzeit . In der 2. Hälfte trifft er die Unterkante der Latte , ansonsten wäre das Ergebnis noch deutlich geworden . 20 Tore stehen dem Stürmer nun zu Buche . Weiler-Höri hatte seine Chancen auch in diesem Spiel , aber sie konnten den Torhüter der Brillen erneut nicht überwinden . 0:2 , der FC Grünebrille steht im Halbfinale .

                        In der Wupperarena empfing der FC Tommy Kicker Arsenal Kreuzviertel . Auch hier war von Beginn an Schwung in der Partie . Die erste Chance können die Gunners nicht nutzen , aber in der 12ten Minute treffen dann die Wuppertaler zum frühen 1:0 . Anderst als in Radolfzell war hier auch jede Menge Härte im Spiel . Die hatte man zwischen den Brillen und den Indians fast ein bisschen vermisst . 4-mal wars dem Schiri allerdings zu hart und er griff zum Gelben Karton . Für Wuppertals Libero Chris Reiners hat das Folgen , er wird im Rückspiel fehlen . Die Kickers hatten ein knappes Chancenplus , aber die Gunners bekamen häufiger den Ball und übernahmen - vorallem in der zweiten Halbzeit - die Partie . In der 53ten gleichen sie aus , und sie setzen dann auch den Schlusspunkt . In der 91ten Minute trifft Banane nach einem Alleingang zum 1:2 Endstand .
                        Im Rückspiel sind die Wuppertaler die Mannschaft mit mehr Ballbesitz und mit mehr Abschlüssen . Das Tor erzielen aber die Gunners . Wieder ist es Banane der für Arsenal trifft . Die Kickers gleichen zwar aus , aber in der zweiten Halbzeit sorgt Keita für die Entscheidung . Kreuzviertel bestraft die Fehler der Wuppertaler eiskalt und siegt , wie im Hinspiel , mit 2:1 .

                        Der Pokalsieger SV Saufhausen muss zunächst auf seinen 10er Hafizi verzichten . Dennoch liefert der Titelverteidger gegen Borussia Pforzheim vor 73 500 Zuschauern eine überzeugende Leistung . Nach anfänglichen Schwierigkeiten erzielt Rusch das 1:0 in der 24 sten Spielminute . Lamkwei Pacéré erzielt zwar den zwischenzeitlichen Ausgleich , aber die Abler bleiben überzeugend , gehen noch vor der Pause wiede in Führung . In der 53ten macht Rusch seinen Doppelpack perfekt und trifft zum 3:1 , und nur der Schlussmann der Stiere kann einen weiteren Gegentreffer der Gäste verhindern . Der Pokalsieger siegt verdient im Nordwürttembergischen Derby und steht mit einem Bein im Halbfinale .
                        Manchmal reicht das aber nicht aus ! Pforzheim liefert im Rückspiel in der Badenarena eine starke Leistung und führt zur Pause mit 2:0 . Und auch als sie nach gut einer Strunde mit 3:0 in Front gehen können sich die Albler nicht beschweren . Sie investierten einfach zu wenig ! Mit einem verandelten Freistoss rettet sich der Titelverteidiger dann aber doch noch in die Verlängerung . 3:1 für die Heimelf , wie im Hinspiel , nach 90 Minuten . Einen besonders starken Auftritt hatte der rechte Stürmer der Stiere ,
                        Lamkwei Pacéré . Er ist in der Verlängerung derjenige der die Entscheidung herbeiführt . 4:1 n.V. siegt Borussia Pforzheim und der Pokalsieger ist raus ! Vielleicht dachten sie selbst das sie schom nit einem Bein im Halbfinale stehen und nahmens etwas zu leicht . Die Stiere bestrafen das eiskalt und stehen verdient unter den Top 4 !

                        Ausverkauftes Haus im Asleydrom . Der FC Asley Zwickau empfing Odd Grenland Haugesund . Die "Norweger" hatten die erste Chance , aber dann hatten die Zwickauer ein klares Übergewicht . U.a. konnte Stürmer Corso die Gelegenheiten nicht verwerten ! Jörg Laumer , Topstürmer der Gäste , lies die Chance auf einen Lastminute Sieg liegen , und so endet das Hinspiel zwischen Zwickau und den Lüneburgern 0:0 .
                        Im Rückspiel wird Odd Grenland Haugesund seiner Favoritenrolle dann gerecht . Zwickau bleibt chancenlos vor knapp 50 000 Zuschauern in der Skagerrak-Arena . Klokk erzielt das 1:0 , wenig später erhäht Laumer zum 2:0 Endstand .

                        Im Halbfinale trifft Odd Grenland Haugesund auf Arsenal Kreuzviertel . Die Norweger sind hier , zumal die Gunners ersatzgeschwächt sind , klarer Favorit . Zum Halbfinale übernimmt "anwald" wieder , bis ins Halbfinale führte die Gunners Intermiscoach Lischi .
                        Im zweiten Halbfinale treffen Borussia Pforzheim und der 1 FC Grünebrille aufeinander . Der Vizepokalsieger ist Favorit , aber die Stiere haben gegen den SV gezeigt das mit ihnen zu rechnen ist !
                        Zuletzt geändert von Lischi; 04.12.2019, 16:40.
                        https://www.onlinefussballmanager.de...uncupid=413287
                        https://www.onlinefussballmanager.de...iler-H%C3%B6ri

                        Kommentar


                          Halbfinale `75

                          107. Hegau-Bodensee Pokal
                          __________________________________________________ _______stadionzeitung
                          __________________________________________________ _______hegaublick
                          __________________________________________________ _______2189.Auflage




                          107. Hegau-Bodensee Pokal

                          Halbfinale

                          Nah dran , aber es reicht nicht : Gunners verpassen Überraschung gegen Odd Grenland .

                          Zum drittenmal in Folge im Finale : FC Grünebrille im Endspiel gegen die "Norweger" .




                          Halbfinale beim 107. Hegau-Bodensee Pokal .

                          Vor etwas mehr als 50 000 Zuschauern in der Skagerrak-Arena empfing Odd Grenland Haugesund als Favorit Arsenal Kreuzviertel . Doch die Gäste gingen schon in der 1ten Spielminute durch Sakidi Keita in Führung . Die "Norweger" verschliefen den Auftakt in dieses Halbfinale komplett . Einmälig wurden die Hausherren stärker und es begann ein Spiel auf ein Tor . Aber die Lüneburger taten sich schwer klare Torchancen zu kreieren , und die Gunners verteidigten mit härte . Sahen deswegen einigemale die Gelbe Karte . Erst kurz vor Schluss schlenzt Laumer das Leder dann doch noch zum Ausgleich in die Maschen . Es war jedoch nicht Schluss , in der 88ten bekommen die Kölner noch einen Freistoss . Der Schiri sprüht das Freistoßspray auf den Rasen . Armand Banane läuft an und trifft! 1:2 durch diesen Kracher aus 22 Metern ! Die Gunners sorgen damit für die Überraschung im Halbfinal-Hinspiel .
                          Knapp 62 000 Zuschauer kamen in die Badenarena nach Pforzheim und sahen die Stiere gegen den FC Grünebrille aus Radolfzell am Bodensee .
                          Die Borussen hatten nur eine einzige Chance in diesem Heimspiel . Zuwenig um die Mettnaustädter zu bezwingen . Das hatten die Pforzheimer zuletzt gegen den SV Saufhausen besser hinbekommen . Aber es war nicht etwa Pumi-Sopa de Baylen , sondern der 10er der Radolfzeller , Royal Chambers der in der 39ten mit einem Traumtor für die Entscheidung sorgt . 0:1 siegen die Brillen im Hinspiel in Pforzheim .
                          Im Rückspiel glänzt wieder der 33 jährige bolivianische Stürmer der Brillen ! Vor 57 000 Zuschauern in der Chilloutarea trifft de Baylen in der 9ten Minute zum 1:0 .
                          Manuel Aduriz , Rechter Manndecker der Borussen , sieht dann in der 13ten Spielminute Gelb und in der 33ten Gelb-Rot . Als Pacéré zudem eine 100%ige Chance vergibt war es wie eine Vorentscheidung , ein Nachgeben der Pforzheimer ! In der 62ten schnürt de Baylen seinen Doppelpack und trifft zum 22ten mal in dieser H-B P Saison . Die Torjägerkrone ist dem Mittelstürmer des FC Grünebrille damit kaum noch zu nehmen ! Schliesslich verwandelt Chambers noch einen Foulelfmeter zum deutlichen 3:0 Heimsieg der Radolfzeller gegen Borussia Pforzheim . Der FC Grünebrille steht damit zum drittenmal in Folge im Finale des Hegau-Bodensee Pokal !!
                          Die Frage also wer der diesesmal der Gegner der Mettnaustädter sein würde , zuletzt waren das Singen 04 und der SV Saufhausen denen die Radolfzeller beiden unterlegen war , sollten Arsenal Kreuzviertel und Odd Grenland Haugesund klären .
                          Knapp 65 000 Zuschauer kamen in die Kreuzviertel-Arena und die Gunnersanhänger wollten Zeuge einer Überraschung werden . Das Hinspiel auswärts gewonnen , soweit entfernt davon waren sie nicht ! Aber Laumer zimmert den Ball in der 30ten in den Winkel und mit dem 0:1 war das Hinspielergebnis bereits egalisiert . In der 64ten dann der Doppelpack von Laumer , 0:2 . Aber die Gunners stecken nicht auf und der erst 19 jährige Thaimu Encada bringt sie nochmal zurück . Encada musste den gesperrten Banane vertreten , durch ein grosses Handicap für Arsenal . In der 79ten Minute dann ein Nachtreten von Endre Sand und er bekommt Rot dafür . In Unterzahl gehen die "Norweger" in die Verlängerung , denn es bleibt zunächst beim 1:2 nach 90 Minuten . Encada machte für die Kölner ein grossartiges Spiel , aber der junge Mittelstürmer verpasst die Entscheidung . Die brachte dann Jörg Laumer in der 116ten Spielminute für die Gäste ! Laumer gelang nahezu alles in diesem Spiel und mit einem Dreierpack schiesst er Odd Grenland Haugesund zum 1:3 n.V. Schade für die Gunners , sie waren nahe dran , aber das Finale `75 heist FC Grünebrille gegen Odd Grenland Haugesund !
                          Zuletzt geändert von Lischi; 08.12.2019, 10:32.
                          https://www.onlinefussballmanager.de...uncupid=413287
                          https://www.onlinefussballmanager.de...iler-H%C3%B6ri

                          Kommentar


                            Finale `75

                            107. Hegau-Bodensee Pokal
                            __________________________________________________ _______stadionzeitung
                            __________________________________________________ _______hegaublick
                            __________________________________________________ _______2190.Auflage




                            Finale

                            107. Hegau-Bodensee Pokal




                            Radolfzell ist Pokalsieger !



                            Das Finale des 107. Hegau-Bodensee Pokal , willkommen im Stadion Hegaublick .
                            Für den FC Grünebrille ist das wie ein Heimspiel , die Anreise beträgt nur rund 10 Kilometer für die Radolfzeller , während Odd Grenland Haugesund doch ein paar Meter mehr zurücklegen muss aus der Lüneburger Heide . Vielleicht aber der einzige kleine Vorteil den die Mettnaustädter haben , ansonsten gibt es in diesem Endspiel keinen Favoriten . Es ist der 11te Vergleich zwischen den beiden , und bei den 10 Vergleichen bisher sprechen wir von der Bilanz ( 7:2 für die Brillen bei einem Remis ) , seit Neugründung beider Vereine . Denn eine Neugründung gabs bei beiden ! Der FC Grünebrille wurde `62 "wiederbelebt" , die "Norweger" bereits in der Saison `31 . Vor der jeweiligen "schöpferischen Pause" hatten beide den Pokal mehrfach gewonnen ! Die Brillen 6-mal , die Lüneburger "nur" zweimal , allerdings auch schon einmal nach Neugründung ! Odd Grenland holte den Pott schon in der Saison `66 , also vor 9 Jahren . Garnicht solange her . Die Radolfzeller sehnen diesen Titel nach 2 verlorenen Endspielen in Folge nun herbei .
                            Soweit der kleine Ausritt in die H-B P Geschichte , die man natürlich noch grosszügig ausführen könnte , beide Vereine haben schliesslich grossen Anteil daran , aber wir wollen nun zum mit Spannung erwarteten Finale kommen . Das Stadion ist ausverkauft in Weiler , der Unparteiische heist Harald Fimmler , und wie das schon immer üblich war beim H-B P gibt es vor Anpfiff noch eine kleine Saisonabschlusszeremonie . Dann gehts los !
                            Na klar waren alle gespannt auf das "Stürmerduell" dieses Endspiels , die erste Chance aber hatte weder de Baylen , noch Laumer . Der zuletzt sehr starke 10er der Brillen , Royal Chambers , hat die erste Gelegenheit des Finales und um ein Haar macht er in der dritten Minute schon das 1:0 . Der Schlussmann der "Norweger" war eigentlich schon geschlagen , aber Chambers schiebt den Ball am Tor vorbei - Dicke Chance !
                            Die erste Gelbe Karte gabs in der 14ten Spielminute für Odd Grenlands Jarle Herstad , aber wir können gleich hinterherschicken das später Radolfzells al-Zubayr auch noch Eine sah , und es ansonsten keinen Grund gab für Schiri Fimmler zum schimpfen - Ein faires Endspiel !
                            In der 20ten Minute haben die "Norweger" die erste Chance . Und die ist gleich drin ! Tooooooooooooor , Jörg Laumer setzt den Ball aus 7 Metern ins Netz nach herrausragender Vorarbeit von Erlandsen . 0:1 , Laumer mit seinem 15ten Treffer im Turnier .
                            Pumi-Sopa de Baylen konnte sich bisdato nicht durchsetzen in diesem Finale , seine beste Möglichkeit vergab er in der 33ten Minute . Mit dem 0:1 gings in die Kabinen .
                            Eine recht ausgeglichene erste Halbzeit , und das sollte auch die Zweite werden . Mit dem Unterschied das der Torjubel nun auf Seite der Radolfzeller ist ! Und na klar ist es de Baylen der die Mettnaustädter wieder zurück ins Geschäft bringt . Der Bolivianer trifft in der 62ten per Kopf , den Assist hat Chambers sicher ! Tooooooooooooooor also für den FC Grünebrille , es steht 1:1 . Für de Baylen schon das 23te Tor im Wettbewerb .
                            Erlandsen hatte dann in der 81ten noch eine Chance für Haugesund , aber es bleibt beim 1:1 . Es geht in die Verlängerung und ohne weitere Torchancen direkt ins Elfmeterschiessen !
                            Zuerst tritt Pumi-Sopa de Baylen an für den FC Grünebrille . "Ironie" , der neue Torschützenkönig mit 23 Toren in 13 Spielen verschisst ! Allerdings werden die Mettnaustädter schnell getröstet , denn auch Jörg Laumer machts nicht besser ! Beide Stürmer schiessen vorbei . Es geht genau so unglaublich weiter . Fortunat scheitert an Martin Ødegaard , dann aber vergibt Ødegaard selbst im Torhüterduell gegen Alejandro Gómez .
                            Das "Disaster" geht aber noch weiter : al-Zubayr schiesst an den Pfosten und Engstad an die Latte ! Auch nach 6 Elfern steht es im Elfmeterschissen 0:0 !
                            Ist das zufassen ?! ... Alejandro Gómez willst nun besser machen , wieder das Duell der Torhüter , aber neiiiiiiin..... auch Gómez scheitert , Ødegaard macht seinen verschossenen Elfer damit wieder gut .
                            Dann tritt Jarle Herstad an und endlich trifft mal jemand ! Tooooooooooooor für die Norweger , die hier nun im Vorteil sind . 1:2 steht es nun , und beide haben jetzt nur noch einen Elfer übrig .
                            Bedeutet gleichermassen das Taqi Mansoor nun treffen muss , sonst ist es aus für die Brillen ! .... Er trifft allerdings und die Radolfzeller dürfen weiter hoffen . Sie müssen jetzt auch noch hoffen das Gómez hällt oder Hegland verschießt . Und es ist kaum an Dramatik zu übertreffen dieses Finale , .... er verschisst tatsächlich ! Alles wieder ausgeglichen also , und auch das Elfmeterschiessen geht in diesem Endspiel in die Verlängerung .
                            Segismundo Chácon Gonzalés , Linker Manndecker des FC Grünebrille , tritt an . Der Mexikaner ist der Zweikampfstärkste Spieler der Saison und auch ein guter Schütze vom Punkt !.... Toooooooooooooooooor für den 1 FC Grünebrille !
                            Alle Last nun auf Anton Erlandsen . Der Rechtsaussen hatte ein gutes Finale gespielt , aber .....nun versagen ihm die Nerven !! Vorbei , ..... Odd Grenland Haugesund verliert .
                            3:2 n.E. , der 1 FC Grünebrille ist zum insgesamt 6ten-mal Pokalsieger ! Glückwunsch nach Radolfzell und an Manager "Nordstern" . Nach 2 verlorenen Endspielen in Folge hat es wohl müssen so sein .
                            Spieler des Jahres wird , trotz verschossenem Elfer im Finale , Pumi-Sopa de Baylen . Mit seinen 23 Toren ist er Torschützenkönig und verpasst nur knapp die "Hall of Fame" !
                            Das wars vom Finale des 107ten Hegau-Bodensee Pokal , bis dahin , ihr Hegaublick Süd aus Weiler .
                            https://www.onlinefussballmanager.de...uncupid=413287
                            https://www.onlinefussballmanager.de...iler-H%C3%B6ri

                            Kommentar


                              108. Hegau-Bodensee Pokal
                              __________________________________________________ _______stadionzeitung
                              __________________________________________________ _______hegaublick
                              __________________________________________________ _______2191.Auflage







                              Willkommen zum 108. Hegau-Bodensee Pokal und ein Gutes Neues Jahr 2020 von der Stadionzeitung Hegaublick . Über die Feiertage und den Jahreswechsel hatte die Radaktion zu , und nicht alles kann nochmal aufgearbeitet werden . Sicher gibt es Verständnis dafür . Die Höhepunkte der Gruppenphase und des Achtelfinales wollen wir aber nicht unerwähnt lassen , und steigen aktuell ins Geschehen ein .

                              1. Spieltag :
                              Der amtierende Pokalsieger FC Grünebrille siegt beim SV Saufhausen mit 1:2 .
                              Der FC Seehoppers , unter neuem Vereinswappen , gibt sein Comeback . Verliert bei concordia aber mit 1:0 .
                              Die DJK Konstanz ist weiterhin Hauptdarsteller wenns um Pokalüberrasschungen geht . Bei Köln 2011 siegen die Konstanzer mit 0:1 zum Auftakt .

                              2. Spieltag :
                              Mohamed Salah macht im 7. Singener Stadtderby den Unterschied aus . Der FC 04 siegt gegen Hellas mit 2:0 .
                              Im Bodenseederby zwischen dem 1.FC Huhn und Bafana Bananas Lindau gibt es ein 1:1 Remis . Die Überraschung des 2. Spieltags
                              3:3 trennen sich die Seehoppers und der Pokaldebütant "Kalteiche" . Bei diesem Torfestival lagen die Gäste im Bodenseestadion bereits 0:3 vorne , ehe der Lokalmatador die Aufholjagd startete .

                              3. Spieltag :
                              Die nächste Pokalüberraschung der DJK ! Die Konstanzer siegen 1:0 gegen den FC Weiler-Höri . Hauptschuld an der Derbyblamage hatte aber nicht Interimstrainer Bonzi , sondern eher Verteidiger Renato de Sousa . Der hatte wegen Nachtretens eine Rote Karte bekommen . In Unterzahl , allerdings auch schon zuvor , waren die Hörianer chancenlos .
                              Auch die Schwalben sorgen für eine Überraschung . Im Derby beim SC Baden siegen sie mit 1:2 .

                              4. Spieltag :
                              Im Rückspiel des Topduells zweier Titelanwärter revanchieren sich die Albler beim Pokalsieger . In Radolfzell siegt der SV Saufhausen mit 0:1 beim FC Grünebrille .

                              5. Spieltag :
                              Nah dran an der nächsten Sensation . Die DJK Konstanz spielt nach einer 0:1 Führung beim TUS Bodensee aber immerhin noch 1:1 .
                              Geglückte Revanche für Hellas Singen . Im Stadtderby gegen den FC 04 siegen die Griechen durch einen Doppelpack von Manrique mit 2:0 .

                              6. Spieltag :
                              Wie schon im Hinspiel sorgt der FC Villingen 1908 für eine kleine Überraschung indem sie gegen den Favoriten FC Geißbock punkten . Diesesmal trennen sich der Rekordpokalsieger und die Kölner 2:2 . Das hat dann auch zur Folge das die Schwarz-Weissen von der Baar am Ende der Gruppenphase vor den Geissböcken stehen . Vielleicht die einzig wirkliche Überraschung bei den Gruppenendständen . Anstonsten , trotz der vereinzelt nicht zu erwartenden Ergebnisse , setzen sich die Favoriten durch . Natürlich gabs den ein oder anderen Drei-oder sogar Vierkampf um die Achtelfinalqualifikation zwischen , sagen wir mal , gleichambitionierten Teams ! Aufgrund Dieser blieb auch der ein oder andere Favorit auf der Strecke . So erreichen zum Beispiel die Titelanwärter von der Alb , der SV Saufhausen , nicht die K.O. Runde !

                              Achtelfinale :
                              Der FC Kölsch unterliegt Bafana Bananas Lindau deutlich mit 0:4 . Das bedeutete bereits nach dem Hinspiel das Aus für die Porzer . Als Entschädigung für die Kölner-Anhänger gabs im Rückspiel für die Mitgereisten Fans aber noch ein 3:3 Torfestival .
                              In den Spitzenspielen zwischen dem TUS Bodensee und Borussia Pforzheim und zwischen dem FC Singen 04 und dem FC Weiler-Höri siegt jeweils die Heimmannschaft . Beide Hinspielsieger erreichen dann auch das 1/4 Finale , allerdings müssen die Reichenauer bei den Borussen ins Elfmeterschiessen . Dem FC Weiler reicht in Singen ein 2:2 nicht aus .
                              Für den FC Seehoppers ist beim Comeback gegen Alaaf de Prinz kütt Schluss und der Vizepokalsieger Odd Grenland Haugesund kommt gegen die Treuen Husaren Cologne am Grünen Tisch weiter .
                              Vogelsberg setzt sich gegen den SC Baden und Omsk gegen Villingen .
                              Der Titelverteidiger FC Grünebrille siegt deutlich gegen den FC Asley Zwickau .

                              Viertelfinal-Hinspiele :
                              Bereits unter den Top 8 kommt es zum Topduell , der Finalneuauflage des letzten Jahres , zwischen dem FC Grünebrille und Odd Grenland Haugesund . Vor knapp 52 000 Zuschauern in der Radolfzeller Chillout Area siegen die Titelverteidiger mit 2:1 . de Baylen und al-Zubayr , schon letzte Saison die Leistungsträger , erzielen die Tore für die Mettnaustädter . Jörg Laumer sorgte für den Anschlusstreffer der Lüneburger und dafür das fürs Rückspiel noch alles drin ist .
                              In den anderen 3 Hinspielen gabs Ergebnistechnisch absolute Einigkeit ! Alle 3 Partien gehen 1:1 aus . So trennen sich Vogelsberg und Singen Remis , als auch der TUS Bodensee und Omsk und des Prinzens Elf mit Bafana Bananas Lindau .
                              Bei den Torschützen sticht derweil Einer herraus , Brock Mac'IlleMhìcheil von Alaaf de Prinz kütt traf bereits 18-mal ! Zweikampfstärkster Spieler ist bisdato der Links Aussen vom Pokalsieger FC Grünebrille , Eris Fortunat .

                              Soweit der Stand der Dinge beim 108. Hegau-Bodensee Pokal . Am Dienstag finden die Rückspiele des Viertelfinale statt .
                              https://www.onlinefussballmanager.de...uncupid=413287
                              https://www.onlinefussballmanager.de...iler-H%C3%B6ri

                              Kommentar


                                Viertelfinale `76

                                108. Hegau-Bodensee Pokal
                                __________________________________________________ _______stadionzeitung
                                __________________________________________________ _______hegaublick
                                __________________________________________________ _______2192.Auflage




                                108. Hegau-Bodensee Pokal

                                Viertelfinale


                                Radolfzell erneut siegreich gegen Odd Grenland

                                Lindau muss weiter auf die erste Podestsplatzierung warten




                                Willkommen zu den Viertelfinal-Rückspielen des 108. Hegau-Bodensee Pokal .

                                In den Hinspielen gabs gleich 3-mal ein 1:1 Unentschieden . U.a. zwischen Alaaf de Prinz kütt und Bafana Bananas Lindau . Heute empfingen die Lindauer des Prinzens Elf vor knapp 74 000 Zuschauern in der BananArena zum Rückspiel . Der südafrikanische Zweitligist vom Bodensee will erstmals das Halbfinale beim H-B P erreichen und nachdem Florent Mbedi schon in der ersten Minute einen Abwehrfehler der Gäste ausnutzen kann, sieht das auch gut aus .
                                Nach 20 Minuten werden die Siegburger aber langsam stärker . Toptorjäger Mac'IlleMhìcheil lässt zunächst eine dicke Chance liegen , dann aber trifft McDonough zum Ausgleich . Auch hier war ein Abwehrfehler vorrausgegangen . Die zweite Halbzeit ist ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten ,vielleicht leichten Vorteilen für die Lindauer , aber ein weiteres Tor fällt nicht . Wieder ein 1:1 , und dabei bleibt es auch nach 120 Minuten und der abgelaufenen Verlängerung . Nun wiederum etwas Glücklich für Lindau , denn kurz vor Ende der regulären Spielzeit hatte Vivoda Gelb-Rot gesehen . Die Bafana Bananas überstanden die zusätzlichen 2-mal 15 Minuten trotzdem schadlos .
                                Im Elfmeterschiessen klappte hingegen nichts mehr bei den Lindauern . Keiner , auch nicht Mittelstürmer Jakob Meostitsch , konnte seinen 11Meter verwandeln ! Die Siegburger machten das besser , machten 3 von 4 rein , und mussten den 5ten dann erst garnicht mehr schiessen . Mit 1:4 n.E. gewinnt Alaaf de Prinz kütt und Bafana Bananas Lindau muss weiterhin auf die erste Podestsplatzierung bei "Südbaden und Freunde" warten .

                                1:1 Remis trennten sich im Hinspiel auch der FK Sibiryak Omsk und der TUS Bodensee . Heute in der legendären Katyusha Wolf Arena wollten die Sibirischen nach 10 Jahren mal wieder in ein H-B P Halbfinale einziehen , aber sie scheitern an den Gästen von der Bodenseeinsel Reichenau !
                                Der Zyprer Iacovos Sampson brachte kurz vor der Pause die Gäste mit einem Sonntagschuss in Führung . Die Wölfe kamen dann prima in den zweiten Durchgang und nach einem Doppelpack von Magnus Halldén gehen die Freiburger sogar in Führung . Dann allerdings zogen sie sich zuweit zurück und die Reichenauer durchschauten diesen Plan und bestimmten ab der 60ten Minute die Partie . In der 65ten trifft dann wiederum Iacovos Sampson zum Ausgleich . Der 35 jährige Mittelstürmer ist dann auch der entscheidende Mann und schnürt den Dreierpack . In der 91ten Minute trifft Sampson zum 2:3 . Der FK Sibiryak also raus , aber mit klarem Aufwärtstrend , und der TUS Bodensee steht im Halbfinale bleibt eines Der Teams über die Titel vergeben werden !

                                Und auch der SV BW Vogelsberg und der FC Singen 04 teilten im Hinspiel mit einem 1:1 die Punkte .
                                Heute im Hohentwielstadion vor 50 000 Zuschauern sahen die Fans eine sehr sehr enge Partie . Beide schenkten sich nichts , eine allerdings sehr "taktikgeprägte Partie" mit wenig Torchancen . Die einzigste Möglichkeit der Hessen vergab Stürmer Guréndez , und auf Seiten der Blau-Gelben vergab Stürmer Salah eine 100%ige . So stellten sich eigentlich alle schon auf eine Verlängerung ein , aber da hatten sie die Rechnung ohne den erneut glänzend aufgelegten Mohamed Salah gemacht ! Der inzwischen 33 jährige , der jetzt schon 13 Jahre bei den Hegauern spielt , sorgt mit einem Kopfball nach einer Ecke in der 93ten Minute für die Entscheidung . Der 15te Treffer für den Ägypter in dieser Spielzeit . Die Singener stehen damit im Halbfinale , die Vogelsberger sind raus .

                                Und dann kommen wir natürlich noch zum Topspiel !
                                Die Neuauflage des letztjährigen Endspiels zwischen dem FC Grünebrille und Odd Grenland Haugesund . Im Hinspiel siegte der Pokalsieger gegen "Vizesund" mit 2:1 . Die "Norweger" wollen sich diesem selbst gegebenem Namen entledigen , aber nicht durch ein heutiges Aus , sondern am Ende des Liedes natürlich mit dem Titel . 66 000 Zuschauer kamen in die Skagerrak-Arena in der Lüneburger Heide , auch einige Gästefans namen die lange Reise vom Bodensee auf sich .
                                Und das zahlte sich zunächst für sie aus , denn ihr Team wars das hier in Führung ging . Natürlich , wer sonst , Pumi-Sopa de Baylen erzielt das Tor zum 0:1 . Der 34 jährige Kapitän der Radolfzeller , amtierender Spieler des Jahres , mit seinem 13ten Tor im Wettbewerb .
                                Von der Heimmannschaft war leider sehr wenig zu sehen und so kam hier lange keine Spannung auf . Die Mettnaustädter hatten vor , und auch kurz nach der Pause , die Chance mit dem 0:2 hier entgültig für die Entscheidung zu sorgen . Aber sie nutzten diese Gelegenheiten nicht und dann kam sie doch noch , die Spannung ! Denn in der 80ten Minuten trifft Stürmer Jörg Laumer mit einem Schuss aus 12 Metern zum 1:1 .
                                Das sollten jetzt nochmal knackige 10 Minuten werden Plus Nachspielzeit werden . In der 87ten ist dann aber Pumi-Sopa de Baylen der Spielverderber . Mit einem Freistoß aus 25 Metern mackiert er das 1:2 . Das ist Treffer Nummer 14 für ihn . Dann die 89te , Jörg Laumer mit einem Schuss ins untere Eck und drin !! Tooooooooor , 2:2 . auch für ihn ist das das 14te Tor in dieser H-B P Saison . Geht da doch noch was für Odd Grenland ... ?
                                Nein ! Es bleibt beim 2:2 , das Remis reicht dem FC Grünebrille und damit steht der Titelverteidiger im 1/2 Finale , der Vizepokalsieger Odd Grenland Haugesund ist raus . Den Namen "Vizesund" sind sie damit los , aber eben nicht mit dem Pokalsieg .

                                Im Halbfinale kommt es nun zum Derby zwischen den Radolfzellern und den Reichenauern . Das Duell zwischen dem FC Grünebrille und dem TUS Bodensee gabs bereits `71 und `74 im Halbfinale , beide setzten sich jeweils einmal durch .
                                Im zweiten Halbfinale trifft Alaaf de Prinz kütt auf den FC Singen 04 . Dieses Duell gabs schon 28-mal , aber noch nie in einem Halbfinale . Die Hohentwieler sind hier der Favorit , und so könnte es zu einem Finale mit 2 Vereinen aus dem Bezirk Hegau-Bodensee kommen !!

                                ....Fortsetzung folgt
                                Zuletzt geändert von Lischi; 07.01.2020, 20:22.
                                https://www.onlinefussballmanager.de...uncupid=413287
                                https://www.onlinefussballmanager.de...iler-H%C3%B6ri

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X