Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

SOKO Tatortkantecops 110 - Widerstand ist zwecklos. Zumindest manchmal -:)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    SOKO Tatortkantecops 110 - Widerstand ist zwecklos. Zumindest manchmal -:)

    Grüß Gott und Moin, werte OFM-Gemeinde!

    Da mein Friseur aufgrund Corona-Beschränkungen immer wieder geschlossen hat und es bei uns im Dorf auch keine Parkuhr gibt, die ich vollquatschen kann, werde ich hin und wieder diesen Thread benutzen, um mein Mitteilungsbedürfnis zu stillen.

    Dies muss kein Monolog bleiben, konstruktive und freundliche Kommentare sind gern gesehen.

    Die SOKO Tatortkantecops 110 ist ein Motto-Verein, der seit Saison 184 nur noch Spieler verpflichtet, die die Nachnamen von Ermittlern aus deutschen und europäischen Krimiserien tragen, die ich leidenschaftlich gern gucke. Den Begriff „Krimi“ lege ich dabei sehr großzügig aus. Das kann auch mal ein Heimatfilm sein, in dem Wilddiebe eine Rolle spielen, oder eine Familienserie mit einem Polizisten in der Hauptrolle, Polizeiserien, aber natürlich auch die klassischen Krimiserien aus dem Vorabend- und Abendprogramm, wie auch Krimikomödien bis hin zum knallharten Actionthriller. Diese große Brandbreite, dazu die Tatsache, dass die Folgen stets in unterschiedlichen Milieus und dank Fernsehwiederholungen in unterschiedlichen Zeiten spielen, sorgt dafür, dass dieses Hobby auf Dauer nicht langweilig wird.

    Dass die Vornamen nicht passen läßt sich damit erklären, dass die Ermittler zu ihrer eigenen Sicherheit beim OFM mit geänderten Vornamen geführt werden. Auf unserer Vereinsseite lassen sich die korrekten Vornamen entnehmen.

    Dies ist mein dritter Verein beim OFM. Der Manager ist eine Frohnatur und läßt sich den Spaß an seinem Team durch Veränderungen beim OFM nicht vermiesen. Wir entwickeln uns langsam und gemütlich weiter, das Motto des Managers war schon immer „Steine statt Beine“, was bedeutet, dass um Einnahmen zu generieren nicht ständig Spieler ge- und verkauft werden, sondern ins Stadion investiert wird um die Zuschauereinnahmen zu erhöhen.

    Da das Stadion momentan groß genug ist wird gegenwärtig erstmal gespart.

    Strategie ist derzeit, in Rente gehende Spieler durch jüngere zu ersetzen. Dabei bemühen wir uns um eine gemischte Altersstruktur, damit nicht zu viele Ermittler (Spieler) auf einmal in Rente gehen und ersetzt werden müssen. Da wir nun nicht mehr auf den Stadionausbau sparen können wir nun auch für ausscheidende Spieler Jungermittler mit mehr Potenzial kaufen und TL/TU absolvieren, um die Teamstärke mittelfristig zu erhöhen und öfter mal aufzusteigen.

    Langfristiges Ziel ist es, irgendwann so reich zu sein, dass immer die stärksten auf dem TM stehenden Spieler mit Ermittlernamen verpflichtet werden können.

    Aktuelles Ereignis: Durch eine Unaufmerksamkeit wurde vergessen, zum letzten Saisonwechsel den Vertrag von Kommissar Jan Meyer (Serie Kommissarin Lund - Das Verbrechen) zu verlängern, so dass dieser nun für mich überraschend (da habe ich geschlafen, Nobody is Perfect) schon am 28 ST in Rente ging. Glück im Unglück: Aufgrund einer Krankschreibung bin ich momentan oft länger auf und konnte so noch vor dem nächsten Ligaspiel seinen Nachfolger, Pater Brown aus der Serie Father Brown, verpflichten.

    Das warˋs erstmal, Fortsetzung folgt in unregelmäßigen Abständen.

    Sollte der Link zum Verein nicht funktionieren, findet man den Verein auf dem DE1-Server unter Statistiken, dann unter Suche. Der Managername lautet InspektorWolfIssel, da Leerzeichen ingame dort nicht möglich sind.

    Ach ja, bleibt noch zu erwähnen, dass der Klassenerhalt in trockenen Tüchern ist.

    Es wird auch häufiger den einen oder anderen Krimitipp von mir geben für Filme oder Folgen von Serien, die ich kürzlich gesehen habe und die mir besonders gut gefallen haben. Es handelt sich dabei ausschließlich um Produktionen, die im Free-TV und in deutscher Sprache ausgestrahlt wurden. Da ich auf einer App aufnehme und sich die Aufnahmen dort stapeln handelt es sich bei den Empfehlungen nicht immer um aktuell in den Mediatheken verfügbare Filme. Aber vieles wird ja auch irgendwann wiederholt.

    Heute gibt es zwei Empfehlungen:

    1. Tatort: Hitchcock und Frau Wernicke aus dem Jahre 2010.

    Die ältere pflegebedürftige Dame Frau Wernicke will durch ihr Fenster hinaus im gegenüberstehenden Haus einen Mord beobachtet haben. Die Berliner Hauptkommissare Ritter und Stark finden in der betroffenen Wohnung aber keine Beweise und der von Frau Wernicke beschuldigte Bewohner der Wohnung hat für die Abwesenheit seiner Frau, die laut Frau Wernicke das Mordopfer sein soll, eine plausible Erklärung. Später erreichen die Kommissare die angeblich ermordete Ehefrau des Mannes dann auch telefonisch in Portugal. Ist mit Frau Wernicke, nachdem sie im Fernsehen den Hitchcook-Film „Fenster zum Hof“ gesehen hat, die Fantasie durchgegangen?

    2. Missing Lisa aus dem Jahre 2018

    Missing Lisa ist eine achtteilige Serie. Die junge Frau Lisa ist allein vor 5 Jahren den Fernwanderweg GR 5 von der holländischen Nordseeküste in Richtung Nizza an der französischen Mittelmeerküste gewandert. Seitdem gilt sie als verschollen. Ihre damaligen Freunde beschließen, diesen Weg ebenfalls zu bewandern, um Lisa nochmal nah zu sein, nach Spuren zu suchen oder Lisa im besten Fall zu finden. Auch der Vater von Lisa schließt sich der Gruppe an. Das führt nicht bei allen Freunden von Lisa zur Begeisterung. Die mehrmonatige Wanderung und das viele Beisammensein führt zu Spannungen und es kommen nach und nach einige Geheimnisse ans Licht. Außerdem ist die Wanderung nicht ungefährlich und die Freunde geraten häufiger in Lebensgefahr. Außerdem scheint es Personen zu geben, die verhindern wollen, dass die Wahrheit über Lisas Verschwinden als Licht kommt.

    Ein schnuckeliges Wochenende wünscht euch euer Wolf
    Zuletzt geändert von Inspektor Wolf Issel; 11.04.2021, 02:07.

Lädt...
X