Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die Abenteuer der Fighting Cows Coburg

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Episode 10

    Saison 176

    Skandal in den australischen Landesligen
    Zwangsaufstieg für die Fighting Cows


    __________________________________________________ ___________________________________



    Nachdem die 175. Saison mit Platz 4 beendet wurde, viel man bei den Fighting Cows kurz darauf aus allen Wolken. Der Grund war ein vom OFB veranlasster Zwangsaufstieg.

    Der Präsident äusserte sich wie folgt:

    "Das ist mit Abstand die grösste Schweinerei die wir hier bisher erlebt haben. Ein System von korrupten Funktionären das versucht, die Beteiligung der Fussballmafia zu verschleiern und den Schein eines sportlich fairen Wettbewerbs aufrecht zu halten. Die Planung für unseren Club sieht vor, erst eine gesunde Basis zu schaffen und dann auch mit dem nötigen Kleingeld auf dem Konto den Sportlichen Erfolg zu suchen. Geplant ist das nicht vor unserer Jubiläums Saison 182, wo wir die 10te Spielzeit bestreiten werden. Der jetzige Fall in der Verbandsliga spielen zu müssen, mit einem Kader der aktuell keine Chancen hat die Klasse zu halten, wirft uns stark zurück. Nachdem wir uns mit dem Mannschaftsrat besprochen hatten, wurde festgelegt die Mannschaft aufzulösen und die Stamm-elf zum bestmöglichen Marktpreis zu veräussern. Die Mannschaft sah ein das es keinen Zweck hat, sich Woche für Woche abschlachten zu lassen und somit auch die persönliche Entwicklung massiv zu stören. Die Kosten werden soweit möglich herunter gefahren und die Planungen gehen weiter wie bisher. Auch wenn der Campus der Trading Academy jetzt früher als geplant voll zum Einsatz kommt. Wir lassen uns von einem durch Korruption verseuchten System nicht in ein Korsett zwingen das uns nicht passt."

    So starten die Cows in die Saison 176 mit dem Ziel Platz 18 nicht her zu geben und ihn mit allen regulären Mitteln zu verteidigen.
    "Wenn es auf einen Grill passt, kann man es auch essen!"

    Kommentar


      #17
      Episode 11

      Saison 176

      Nach dem Zwangsaufstieg in die Verbandsliga wurde alles Unternommen um den 18. Tabellenplatz zu sichern. Die Mannschaft wurde zwar veräussert, aber das eröffnete auch grosse finanzielle Chancen. Durch eine einmalige Sondergenehmigung, die von Seiten des OFM-Weltverbandes für die Saison 176 folgendes zu lies. Es war gestattet hochtalentierte Spieler einer goldenen Generation zu verpflichten, ohne das diese zuvor die Jugendmannschaften durchlaufen mussten.

      Diese jungen Talente wurden als Babys versehentlich alle mit Zaubertrank gestillt. Eine Verwechslung in einem Scoutingcamp für Säuglinge in Frankreich sorgte dafür, dass diese Babys einen genetischen Vorteil entwickelten. Der Koch des Scoutingcamps ein gallischer Druide, vertauschte die Fässer mit dem Zaubertrank und der in den umliegenden Dörfern über Jahre gesammelten Muttermilch im Rahmen der letzten Inventur. Neben dem Skandal um die Doping-Babys hatte dieser Fehler weitere Konsequenzen. Die Muttermilch wurde an ein gallisches Dorf geliefert, das nach knapp 2000 Jahren erstmals in römische Hände viel.


      Nachdem eine Legion römischer Touristen über das Dorf her zog, war Wildschwein restlos ausverkauft. Die einheimischen verliessen in Scharren das Dorf um sich von den Klippen der Normandie zu stürzen. Der Dorf älteste rief: "Ohne Wildschwein macht das alles keinen Sinn.... Teutaaateeeeees" und stürzte sich in die Fluten. Leider war gerade Ebbe, so das man die aufschlagenden Gallier bis weit ins Landesinnere hören konnte.

      Nun wurden also die Dopingbabys für die Ligen zugelassen. Bisher wurde ihnen wegen der enormen Entwicklungsfortschritte die Teilnahme am Sport auf Grund der Dopingregularien untersagt.

      Die Fighting Cows statteten ihre Scouts mit zusätzlichen Mitteln aus und nach kurzer Zeit präsentierte der Club sein Jahrhunderttalent.

      Mittelstürmer Gonzalo North

      Wir werden Gonzalo fördern und puschen um am Ende einen Marktwert/Erlös von etwa 200 Mio zu erzielen.

      Auf Grund der taktischen Ausrichtung und des Spielstils entschieden sich die Cows weitere Goldis zu verpflichten. Das nötige Kleingeld konnte durch Verkäufe erwirtschaftet werden.

      Der Sturm des Teams besteht traditionell aus einem LS und einem RS. Deswegen haben wir die beiden Positionen ebenfalls mit Goldjungs besetzt. Diese werden neben Gonzalo aufgebaut und übernehmen voraussichtlich ab der Saison 180 die Aufgabe der Torjäger.

      RS - Boris Groetzinger
      LS - Cesar Yosu

      Abschluss Saison 176

      Sportlich wurde das Ziel erreicht und man konnte sich früh den 18. Tabellenplatz sichern. Damit haben sich die Cows wieder für die Landesliga qualifiziert. Das Konzept der Trading Academy geht auf und der Verein kann Solide zahlen vorweisen.

      Einnahmen___________ 106.329.275 €
      Gesamt-Bilanz _______ +16.015.567 €
      Transfer-Bilanz_______ +23.592.091 €


      Stadionkapazität 400

      Ab dieser Saison werden die Cows Dauergast bei folgenden Fun Cups sein, soweit die Teilnahmebedingungen erfüllt werden können.


      Copa Tango

      Hier trafen die Cows erstmals auf den Erzfeind und mussten sich mit 0:1 und einem 2:2 in der Gruppenphase begnügen. Dennoch erreichte man das Finale, wo man letztendlich aber verdient unterlag.

      Rabbit & Newbie Master Cup

      Bei der ersten Auflage dieses neuen Cups erreichten die Cows das Viertelfinale.

      Die Cows sind wieder auf Kurs und freuen sich schon auf die kommende Spielzeit

      Irgendwo sitzt ein zufriedener Manager des FC Pupshausen auf dem Balkon und geniesst die Abendsonne... Der Wind trägt ein leises weinen aus Richtung der Fighting Cows durch die Nachbarschaft....
      Zuletzt geändert von Metal Maik; 26.05.2020, 09:54.
      "Wenn es auf einen Grill passt, kann man es auch essen!"

      Kommentar


        #18
        Episode 12

        Saison 177

        Nachdem der Grundstein gelegt und es nun endlich zur Realisierung des Masterplan A1 kommen konnte, wurde bei den Cows fleissig gearbeitet. Ziel war es die Klasse zu erhalten. Dementsprechend nahm das Trainer -Team eine gezielte Belastungssteuerung vor. Die meiste Anstrengung wurde jedoch für die Entwicklung der Jungen Trading-Talente und der Förderung von Gonzalo North aufgebracht. Schon nach den ersten Spielen war klar das Gonzalo nicht zu halten sein wird. So wurde vereinbart ihn bestmöglich zu pushen um ihn dann, für einen Preis jenseits der 200Mio Marke zu veräussern.

        Die Cows erreichten beim Rabbit & Newbie Masters Cup
        die KO-Phase leider nicht.

        Im Copa Tango wurde das Finale gewonnen und somit der zweite Fun Cup Titel in der Vereinsgeschichte. Als besonderer Bonus bei diesem Tunier wurde der Erzfeind im Halbfinale durch ein 0:1 im Rückspiel aus dem Tunier gekegelt(Hinspiel endete 0:0). Auch wenn die Pupser als klarer Favorit in den Cup gingen, haben sich die sympatischen Cows am ende durchgesetzt und im Anschluss auch den Titel klar gemacht. Auch die Bilanz in dieser Saison kann sich wirklich sehen lassen.

        Metal Maik zum Saisonende:

        "Wir können wirklich sehr zufrieden sein. Der Sieg über die Pupser, der Pokal für die Vitrine und das Polster auf dem Konto sind das Ergebnis harter Arbeit. Der eingeschlagene weg muss aber weiter verfolgt werden, denn nur so können wir es zu einem ernstzunehmenden Verein bringen. Nach dem wir jetzt 2 mal in Folge im Finale der Copa Tango standen wollen wir es auch das dritte mal schaffen und möglichst einen weiteren Titel einheimsen."

        Abschluss Saison 177

        Landesliga Platz 7

        Einnahmen___________ 75.112.866 €
        Gesamt-Bilanz _______ +33.743.129 €
        Transfer-Bilanz_______ +39.593.648 €


        Stadionkapazität 400
        "Wenn es auf einen Grill passt, kann man es auch essen!"

        Kommentar

        Lädt...
        X