Seite 119 von 119 ErsteErste ... 1969109117118119
Ergebnis 2.361 bis 2.376 von 2376

Thema: Hegau-Bodensee Pokal

  1. #2361
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Fussballgott
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    5.168

    Cup 3. Spieltag / Pokalsonntag - Saison `75

    107. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2183.Auflage




    107. Hegau-Bodensee Pokal

    Pokalsonntag / 3. Spieltag



    Am heutigen Pokalsonntag findet der 3. Spieltag des 107. Hegau-Bodensee Pokal statt , willkommen .

    Die DJK Konstanz setzt ihren Lauf fort ! Bei den FC Böckchen siegt die Elf vom Tannenhof , duch einen Treffer in der 93sten Spielminute , mit 0:1 . Auch einen Lauf , allerdings einen negativen , setzt der Sportclub Baden fort . Der SC verliert zu Hause gegen die SpvGKoeln2012 mit 1:2 . Dabei waren die Breisgauer , vorallem in der ersten Halbzeit , drückend überlegen . Mit insgesamt 8:2 Chancen gelang es ihnen aber nicht gegen die Kölner etwas zählbares zu holen .
    Die DJK Konstanz ist in der Gruppe A ungeschlagen Spitzenreiter , vor den FC Böckchen . Die SpvGKoeln2012 ist jedoch nach dem heutigen Sieg mit im Rennen ums Achtelfinale , und auch der SC hat noch Chancen in dieser spannenden Gruppe .

    Die Stiere aus Pforzheim empfingen vor über 71 000 Zuschauern in der Badenarena den FC Asley Zwickau . Die Borussia ging zweimal in Führung , aber kassierte zweimal den Ausgleich . Auch als sie die letzte knapp Viertelstunde in Überzahl spielten gelang kein Siegtreffer . 2:2 endet die Partie zwischen Borussia Pforzheim und dem FC Asley .
    Inter Lindau unterliegt Alaaf de Prinz kütt mit 0:3 .
    Die Borussia und der FC Asley sind noch ungeschlagen in der Gruppe B , Alaaf de Prinz kütt ist aber noch nicht raus . Nur Inter hat kaum noch Chancen aufs 1/8 Finale .

    Der FC Schwalbe Freiburg verliert in der Gruppe C mit 0:4 gegen Arsenal Kreuzviertel . Die Gunners haben alle 3 Hinrundenspiele gewonnen und sind Spitzenreiter . Zweiter ist Bafana Bananas . Die Lindauer hätten allerdings bei Köln 2011 fast noch ein 0:3 verspielt . Am Ende verlieren die Kölner nur knapp mit 2:3 .

    In den ersten beiden Spielen traf er je vierfach , heute "nur" doppelt . Pumi-Sopa de Baylen und der FC Grünebrille siegen dennoch recht deutlich mit 3:0 gegen concordia , die Radolfzeller bleiben ohne Punktverlust in der Gruppe D . Die Flügelflitzer gewinnen 0:6 beim 1.FC Huhn und übernehmen Platz 2 .

    Eine wahnsinns Kulisse hatten heute der FC Villingen 1908 und der SV Saufhausen . Im Stadion Im Friedengrund fanden sich etwas mehr als 80 000 Zuschauern ein ! Die Heimelf hatte allerdings , trotz Chacenplus , nichts zu jubeln . Der Pokalsieger SV gewinnt 0:2 beim Rekordpokalsieger .
    Der SV BW Vogelsberg und der TUS Bodensee trennen sich 1:1 . Die Hessen bleiben in der Gruppe E Erster , Der Pokalsieger SV Saufhausen ist Zweiter . Villingen hat noch alle Chancen als Dritter , für den TUS Bodensee wird es - noch ohne Sieg - schwer .

    Die Treuen Husaren wehrten sich mit allen Kräften bei Odd Grenland Haugesund . Aber als die Kölner kurz vor der Pause eine Rote Karte kassierten war es geloffen für die Husaren . Zwar konnten sie sich mit dem 0:0 in die Pause retten , aber in der zweiten Halbzeit fanden die Kölner keine Ordung mehr in der Defensive und verlieren deutlich mit 4:0 . Laumer traf u.a. im Dreierpack , die "Norgweger" behalten eine reine Weste .
    Singen 04 zieht mit den Husaren gleich in der Gruppe F , sie siegen mit 1:2 beim FK Sibiryak Omsk . Die Sibirischen mussten lange in Unterzahl spielen .

    Knapp 72 000 Zuschauer kamen in die Asselnest-Arena in Uhldingen am Bodensee . Die Allstars enttäuschten allerdings erneut ! Gegen den FC Tommy Kicker bekamen die "Asseln" kein Zugriff auf die Partie . Lediglich mit einem Standart waren sie erfolgreich , der zum 2:1 Anschlusstreffer führte . Ansonsten gelang den Uhldingern nichts , die Wuppertaler siegen verdient . Mit dem Sieg klettern die Tommy Kicker auf Platz 2 der Gruppe G . Der FC Weiler-Höri siegt gegen die BSG 09 am Grünen Tisch mit 3:0 und ist Spitzenreiter . Die Blumberger rutschen auf Platz 3 ab , die Assel Allstars warten weiterhin auf den ersten Sieg und sind Schlusslicht .

    In der Gruppe H siegt Hellas Singen mit 2:0 gegen den FC Geißbock . Die Meniskuskickers Freiburg sind dem Hegauer FV haushoch überlegen und siegen mit 4:0 . Hellas führt die Gruppe an , vor den Kniegeschädigten und dem FC Geissbock .
    Geändert von Lischi (17.11.2019 um 21:06 Uhr)

  2. #2362
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Fussballgott
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    5.168

    Cup

    107. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2184.Auflage




    107. Hegau-Bodensee Pokal

    4. Spieltag

    Spannung ist fast allen Gruppen

    Vorallem die Gruppen E und G sind "scharf gemacht" .



    Hallo zum 4. Spieltag des 107. Hegau-Bodensee Pokal .

    Irgendwie nicht zu erklären , aber Realität : Die DJK Konstanz punktet erneut gegen den SC Baden . Der Aussenseiter aus Konstanz bleibt damit ungeschlagen in der Gruppe A und der eigentliche Gruppenfavorit SC Baden bleibt ohne Sieg ! 1:1 trennt man sich in der Badenarena .
    Die FC Böckchen siegen 1:2 im kölschen Duell bei der SpvGKoeln2012 . Die DJK hat nun 8 Punkte , die FC Böckchen 7 , der SC und die SpvG jeweils 3 Punkte . Damit ist noch immer nichts entschieden in dieser Gruppe , aber die DJK hat schonmal einen riessen Schritt in Richtung Achtelfinale gemacht .

    Borussia Pforzhiem gewinnt das Gruppenspitzenspiel der Gruppe B 2:0 gegen Alaaf de Prinz kütt . Der FC Asley Zwickau siegt gegen den Aussenseiter Inter Lindau mit 5:0 . Pforzheim hat die 1/8 Finalqualifikation sogut wie sicher . Für des Prinzens Elf wird es schwer , sie sind als Dritter 4 Punkte hinter den Zwickauern .

    Bafana Bananas Lindau siegt gegen den FC Schwalbe Freiburg mit 5:2 in der Gruppe C . Im zweiten Spiel der Gruppe siegt Arsenal Kreuzviertel 1:3 bei Köln 2011 e.V und fährt damit den vierten Sieg im 4ten Spiel ein . Die Gunners stehen damit vorzeitig im 1/8 Finale . Auch die Lindauer haben das Erreichen der K.O. Runde schon sicher . Die 11er und die Schwalben sind raus .

    concordia schlägt de "Hühner" mit 5:0 , und der FC Grünebrille gibt sich in der Gruppe D erstmals die Blösse und lässt Punkte liegen . 1:1 trennen sich die Mettnaustädter und die Flügelflitzer . Für die Flitzer ein wichtiger Punkt , die Brillen werden ohnehin das Achtelfinale erreichen , da besteht wenig Zweifel . Platz 2 machen concordia und die Flitzer dann im direkten Duell am kommenden Donnerstag untereinander aus .

    In der Hammergruppe E muss der SC BW Vogelsberg die erste Niederlage hinnehmen . Gegen den Pokalsieger SV Saufhausen verlieren die Hessen zu Hause mit 1:2 . Der TUS Bodensee holt hingegen den ersten Sieg . Die Reichenauer siegen 2:1 gegen den FC Villingen 1908 . Ergebnisse die die Gruppe E richtig "scharf" machen ! Der SV ist jetzt Spitzenreiter und wird trotz verlorenem Eröffnungsspiel wohl weiter kommen . Dafür sorgen 3 Siege in Folge . Aber dahinter gibt es einen Dreikampf . Der SV BW hat 7 Punkte , 4 haben die Reichenauer und Villingen 08 ist trotz dreier Niederlagen noch mit im Rennen .

    In der Gruppe F siegen die Treuen Husaren mit 0:2 beim FK Sibiryak Omsk . Die Norweger sind mit 4 Siegen durch . Der FC Singen 04 verliert gegen die Lüneburger deutlich mit 0:4 . Die Kölner Husaren sind damit vor den Blau-Gelben . Das kommende direkte Duell ist ein "Endspiel" für die Hohetwieler im Kampf um Platz 2 .

    In der Gruppe G ist eine schwache Schlussphase des FC Weiler-Höri der Grund für die 1:2 Heimniederlage gegen den FC Tommy Kicker . Die Indians hätten das 1/8 Finale schon fast klar machen können , nun aber müssen sie bangen ! Nachdem Blumberg ein 0:2 gegen die Assel Allstars Bodensee aufholt und 3:2 gewinnt , haben die Hörianer , die Wuppertaler , als auch die BSG 09 je 7 Punkte auf dem Konto . Spannender könnte es kaum sein . Nur für die Uhldinger ist es nun weniger spannend , sie haben keine Chance mehr aufs 1/8 Finale .

    Hellas Singen siegt im Derby gegen den Hegauer FV mit 3:0 und bleibt , wie Odd Grenland , ohne Punktverlust und Gegentor !
    Der FC Geißbock und die Meniskuskickers Freiburg trennen sich 2:2 Remis .
    Die Kniegeschädigten und die Geissböcke werden Platz 2 im Fernduell untereinander ausmachen .

  3. #2363
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Fussballgott
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    5.168

    Cup

    107. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2185.Auflage




    107. Hegau-Bodensee Pokal

    5. Spieltag

    Konstanz erreicht , wie selbstverständlich , das 1/8 Finale !

    In der Hammergruppe E können alle 4 Mannschaften noch das Achtelfinale erreichen , jedoch auch ausscheiden:
    Der Pokalsieger verlor heute 1:4 gegen den TUS , Villingen 08 schlägt Vogelsberg 2:1 .




    Hallo zum 5. Spieltag des 107. Hegau-Bodensee Pokal .

    In der Gruppe A sichern sich die DJK Konstanz und die FC Böckchen das Achtelfinale . Die DJK gewinnt 2:0 gegen die SpvGKoeln2012 , und den FC Böckchen reicht ein 2:2 gegen den SC Baden . Der Sportclub bleibt damit ohne Sieg und scheidet als Gruppenfavorit vorzeitig aus .

    In der Gruppe B gewinnt der FC Asely Zwickau 0:3 bei Alaaf de Prinz kütt und die Borussen siegen 0:6 bei Inter Lindau . Die Borussen und der FC Asley sind damit bereits fürs Achtelfinale qualifiziert .

    In der Gruppe C gewinnt Arsenal Kreuzviertel mit 3:2 gegen Bafana Bananas Lindau . 5ter Sieg im 5ten Spiel für die Gunners , die den gruppensieg sicher haben . Die Lindauer werden sich aber trotz der Niederlage Platz 2 nicht mehr nehmen lassen .
    Die Schwalben unterliegen Köln 2011 mit 1:4 .

    In der Gruppe D verlieren die Flügelflitzer das Duell um Platz 2 gegen concordia mit 1:2 . concordia muss aber noch gegen den FC Grünebrille ran , während die Salzländer mit dem 1.FC Huhn das wesentlich leichtere Los haben . Die Flitzer könnten am letzten Spieltag also wieder an concordia vorbeiziehen . Die Brillen gewannen heute 0:3 bei den Hühnern und haben den Gruppensieg sicher .

    In der Gruppe E lieferten sich der FC Villingen 1908 und der SV BW Vogelsberg ein hochklassiges Spiel . Vor 76 000 Zuschauern im Stadion Im Friedengrund siegen die Rekordpokalsieger aus Villingen mit 2:1 . Villingen bleibt hinter den Hessen , aber die Schwarzwälder rücken bis auf einen Punkt an sie herran .
    Der Pokalsieger SV Saufhausen muss zu Hause ein 1:4 Debakel gegen den TUS Bodensee hinnehmen und verpasst den vorzeitigen Einzug ins 1/8 Finale . Der Titelverteidger könnte sogar noch scheitern : Gegen den FC Villingen 1908 , der als Tabellenletzer auch noch die Chance aufs Weiterkommen hat , bestreiten die Albler ein "Endspiel" . Und auch das 2te Spiel am 6ten Spieltag in der Hammergruppe ist ein Endspiel : Der TUS Bodensee empfängt den SV BW .

    In der Gruppe F schlagen die Treue Husaren Cologne den FC Singen 04 mit 2:1 . Odd Grenland und der FK Sibiryak trennen sich 1:1. Die Blau-Gelben aus Singen sind damit ausgeschieden , die Kölner sind weiter , die Norweger haben den Gruppensieg sicher .

    In der Gruppe G drehen die Assel Allstars Bodensee gegen den FC Weiler-Höri ein 0:1 in einen 2:1 Heimsieg . Es ist der erste Sieg für die Uhldinger , die Hörielf hingegen muss die zweite Niederlage in Folge hinnehmen und ums Achtelfinale bangen .
    Die Tommy Kicker schlagen die BSG Blumberg 09 mit 4:1 ! Einen lupenreinen Hattrick erzielt dabei Stürmer Bernhard Lenz . Die Allstars sind damit raus , und die Tommy Kicker sicher im Achtelfinale . Ein Endspiel bestreiten die BSG Blumberg und der FC Weiler-Höri . Die Indians brauchen in Blumberg ein Untentschieden , die BSG muss gewinnen um Weiter zu kommen .

    In der Gruppe H spielen die Meniskuskickers gegen Hellas Singen 3:3 . Gegen den Hegauer FV können die Kniegeschädigten dann das Achtelfinale klar machen . Der
    FC Geißbock wäre dann raus , trotz des heutigen 0.3 bei den Blues .
    Geändert von Lischi (21.11.2019 um 18:27 Uhr)

  4. #2364
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Fussballgott
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    5.168

    Beitrag

    107. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2186.Auflage




    107. Hegau-Bodensee Pokal

    Gruppenendstände

    Der Pokalsieger SV Saufhausen und der TUS Bodensee gewinnen die "Endspiele" in der "Hammergruppe" E .



    Die Gruppenendstände des 107. Hegau-Bodensee Pokal, willkommen zum 6. Spieltag der Saison `75 .

    Die DJK Konstanz schreibt sich jetzt schon , egal was da noch kommt , ins "Jahrbuch" ein ! Die Elf vom Tannenhof zieht ungeschlagen ins Achtelfinale ein und kassiert nur 2 Gegentreffer . Selbst der Trainer der Konstanzer kann das nicht so richtig glauben was da momentiert passiert . Heute siegen sie gegen die FC Böckchen mit 1:0 . Die Konstanzer verstanden es den überlegenen Kölnern die 3 Punkte abzunehmen . Die DJK hat 14 Punkte , mit 8 Zählern werden die FC Böckchen Zweiter der Gruppe A .
    Im letzten Gruppenspiel holöt sich der SC Baden dann doch noch den ersten Saisonsieg . Bei der SpvGKoeln2012 gewinnen die Breisgauer mit 0:2 . Aber für mehr als Platz 3 reicht das nicht mehr für den SC .

    Alaaf de Prinz kütt sieht in der Gruppe B 7:0 gegen Inter Lindau . Aber auch für des Prinzens Elf kommt das zu spät . Die Siegburger waren bereits chancenlos das Achtelfinale noch zu erreichen . Das Spitzenspiel entscheidet der FC Asely Zwickau gegen Borussia Pforzheim mit 2:0 für sich und damit werden die Zwickauer Gruppensieger für den Stieren aus Pforzheim .

    In der Gruppe C gewinnt Arsenal Kreuzviertel unter Interimstrainer Lischi alle 6 Gruppenspiele . Heute schlagen die Gunners die Schwalben aus Freiburg mit 3:0 .
    Bafana Bananas Lindau ist Gruppenzweiter , die Lindauer siegen 1:0 gegen Köln 2011 .

    In der Gruppe D ist der FC Grünebrille Gruppensierger . Die Mettnaustädter siegen bei concordia mit 1:3 .
    Die Flügelflitzer , die letzte Woche Platz 2 an concordia abgeben mussten , holen sich mit einem 5:0 gegen den 1.FC Huhn die zweite Position wieder zurück und qualifizieren sich fürs Achtelfinale .

    In der Hammergruppe E wurden mit Spannung die "Endspiele" erwartet . Der Pokalsieger SV Saufhausen siegt gegen den Rekordpokalsieger FC Villingen 1908 mit 1:0 . Und der TUS Bodensee siegt ebenso knapp mit einem 1:0 Arbeitssieg gegen den SV BW Vogelsberg . Beide Tagessieger ziehen damit ins Achtelfinale ein ! Der Titelverteidiger holt den Gruppensieg vor dem TUS Bodensee . Der SV BW ist nach 3 Niederlagen in Folge nur Dritter . Nach der Hinrunde waren die Hessen noch Spitzenreiter . Und der FC 08 wird in dieser engen Gruppe Letzter .

    In der Gruppe F unterliegt der FC Singen 04 dem FK Sibiryak Omsk mit 1:2. Für den Pokalsieger von `73 ist es das erneute frühe Aus beim H-B P . Auch die Sibirischen sind , trotz des etwas schmeichelhaften Sieges in Singen , draussen . Im Gruppenspitzenspiel siegen die Treuen Husaren Cologne in letzter Minute mit 1:0 gegen Odd Grenland Haugesund . Die Norweger sind aufgrund des besseren Toreverhältnisses dennoch Gruppensieger .

    In der Gruppe G gleicht die BSG Blumberg 09 zweimal einen Rückstand gegen den FC Weiler-Höri aus , aber das Remis reicht nicht um an der Hörielf vorbeizuziehen . Die Indians haben das bessere Toreverhältnis und werden Zweiter . Gruppensieger ist der FC Tommy Kicker . Die Wuppertaler siegen abschliessend der Vorrunde gegen die Uhldinger Assel Allstars mit 2:1 .

    In der Gruppe H siegt Hellas Singen beim FC Geißbock mit 1:3 . Den Gruppensieg hatten die Griechen ohnehin schon im Sack . Zweiter werden die Meniskuskickers Freiburg , die siegen 0:3 am Grünen Tisch gegen den Hegauer FV .

    Im Achtelfinale :
    Die DJK trifft auf Borussia Pforzheim . Eine weitere Sensation durch die Konstanzer ?
    Zwickau ist Favorit gegen die FC Böckchen .
    Die Gunners haben ein vermeindlich leichtes Los mit den Flügelflitzern .
    Bodenseederby : FC Grünebrille trifft auf Bafana Bananas Lindau .
    Der Pokalsieger SV Saufhausen trifft auf die Treuen Husaren .
    Topspiel : Odd Grenland gegen den TUS Bodensee .
    Tommy Kicker sind in der Favoritenrolle gegen die Meniskuskickers
    und Hegauderby : Hellas trifft auf die Hörielf .
    Geändert von Lischi (24.11.2019 um 10:02 Uhr)

  5. #2365
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Fussballgott
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    5.168

    Cup

    107. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2187.Auflage




    107. Hegau-Bodensee Pokal

    Achtelfinale

    Radolfzell siegreich im Seederby gegen Lindau

    Im 1/4 Finale kommt es zum Derby gegen den FC Weiler-Höri .

    Die Bilanz gegen die Indians ist "vernichtend" !






    Achtelfinale beim 107. Hegau-Bodensee Pokal .

    DJK Konstanz gegen Borussia Pforzheim . Eigentlich eine klare Angelegenheit für die Borussen , aber die DJK zeigte schon in der Vorrunde , vorallem in den Spielen gegen den SC , das sie sensationstauglich sind ! Und eine weitere Sensation ist nach dem Hinspiel gegen die Stiere nicht ausgeschlossen ! Nur knapp verlieren die Konstanzer auf dem Sportplatz Tannenhof , mit 1:2 , gegen die Pforzheimer .
    Im Rückspiel müssen sich die Konstanzer dann aber doch deutlich geschlagen geben . 4:1 siegen die Borussen und stehen im 1/4 Finale . Die DJK , zweimal in Folge im Achtelfinale , wartet weiterhin auf ihren ersten Viertelfinaleinzug .

    Seine Favoritenrolle voll ausgefüllt hat hingegen der FC Asley Zwickau . Im Hinspiel siegen die Zwickauer deutlich mit 3:0 gegen die FC Böckchen . Sicherlich nicht mit "voller Kraft" gingen die Zwickauer das Rückspiel in Köln an . Ein 1:1 reichte schliesslich um das 1/4 Finale klar zu machen .

    Arsenal Kreuzviertel bekommt gegen die Flügelflitzer eine frühe Überzahl , muss dann aber selbst einen Platzverweis hinnehmen . Mit 10 gegen 10 siegen die Gunners knapp mit 1:0 gegen die Salzländer .
    Im Rückspiel verlangen gehandicapte Flitzer den Gunners dann alles ab . Arsenal geht durch einen Elfmeter in Führung , aber die Flügelflitzer drehen das Spiel und gehen 2:1 in Führung . Mit diesem Resultat geht es in die Verlängerung . Armand Banane trifft für die Gäste ein zweitesmal , aber in der 100sten Minute verwandeln die Flitzer einen Elfer und mit 3:2 gehts ins Elfmeterschiessen . Grade noch den retteten Strafstoss verwandelt , scheitert Vukadinović dann mit dem ersten 11Meter des Elferschiessens . Auch der zweite Stürmer der Flitzer , Angaritas , patzt . Die Gunners hingegen verwandeln Alles ! Mit 5:6 n.E. zieht Arsenal Kreuzviertel ins Viertelfinale ein .

    Das Bodenseederby zwischen dem FC Grünebrille gegen Bafana Bananas Lindau entscheiden im Hinspiel die Mettnaustädter für sich . Mit 2:0 siegen die Radolfzeller , den Doppelpack erzielt dabei Pumi-Sopa de Baylen . In 7 Spielen traf der Stürmer bereits 16-mal .
    Im Rücskpiel legt er noch das 17te nach . Damit führt er weiterhin die Torjägerliste an . Die Lindauer gingen zuvor in Führung , aber dennoch konnten sie es nicht mehr richtig spannend machen . Noch vor der Pause glichen die Radolfzeller aus , ehe de Baylen in der zweiten Halbzeit den 1:2 Siegtreffer erzielte . Bafana Bananas scheidet also aus , die Brillen - die zuletzt ja zweimal in Folge Vizepokalsieger wurden - stehen schonmal in Runde 3 .

    Der Pokalsieger SV Saufhausen muss gegen die Treuen Husaren im Heimspiel schon nach 4 Minuten auf seinen Spielmacher verzichten . Murray sah Rot . Trotzdem ging der Titelverteidiger im Albpark zweimal in Führung , musste aber zweimal den Ausgleich hinnehmen . 2:2 endet das Hinspiel zwischen dem SV und den Husaren .
    Im Rückspiel dann wieder ein sehr frühe Platzverweis für die Kölner . Schon in der 8ten Minute verlieren sie ihren linken Verteidiger wegen einer Blutgrätsche . Bereits in der 2ten Minute gingen die Gäste mit 0:1 in Führung . Die Rote war dann der Knockout für die Husaren . Zwar hatten sie noch eine 100%ige Chance , die Albler aber auch mehrere hochkarätige Möglichkeiten . Eine davon nutzte Rusch für den Doppelpack , am Ende siegen die Aufhausener mit 0:2 .

    Auch im Topspiel zwischen Odd Grenland Haugesund und dem TUS Bodensee gibt es im Hinspiel eine Punkteteilung . 1:1 trennen sich die beiden Titelanwärter .
    Im Rückspiel haben die Reichenauer dann die Chance das Spiel für sich entscheiden . Zwar gabs nur 2 Gelegenheiten , aber das waren bis zur 88ten Minute immerhin zwei mehr als Die der Gäste ! Der TUS lies sie ungenutzt und kurz vor Schluss verwandelt dann Jörg Laumer einen Freistoss zum entscheidenden 0:1. Die "Norweger" stehen somit unter den Top 8 .

    Der FC Tommy Kicker bestätigt seine starke Vorrundenform und siegt im Hinspiel 2:0 gegen die Meniskuskickers Freiburg .
    Ganz anderst liefs dann im Freiburger Fussballtempel . Die Kniegeschädigten führen zu Pause mit 2:0 . In einer turbulenten Schlussphase erzielen dann die Wuppertaler noch 2 Tore , die Breisgauer legen nochmal nach und gehen 3:2 in Führung , aber dann reichte die Spielzeit nicht mehr aus für mehr Tore . Es bleibt beim 3:2 , die Tommy Kicker letztlich mit einem knappen 4:3 in der Addition eine Runde weiter .

    Im Hegauderby zwischen Hellas Singen und dem FC Weiler-Höri erzielt Adalbert Leblonde einen Doppelpack , die Hörielf siegt dadurch am Hohentwiel mit 0:2 . Im Heimspiel gegen die Griechen tuen sich die Indians schwer . Ayétotché trifft dreifach für Singen , Jensen aber zumindest doppelt und so reicht eine 2:3 Niederlage für Weiler aus um das 1/4 Finale zu erreichen .

    Im Viertelfinale kommt es zum Klassiker zwischen dem Pokalsieger SV Saufhausen und Borussia Pforzheim . Am kommenden Dienstag bestreiten die Albler und die Stiere ihr 50. Duell . Einen Favoriten gibt es nicht !
    Auch beim Duell zwischen dem FC Asley Zwickau und Odd Grenland Haugesund gibt es keinen klaren Favoriten . Bei den Buchmachern sind die Norweger nur knapp vorne .
    Das Duell der Geheimfavoriten bestreiten der FC Tommy Kicker und Arsenal Kreuzviertel . Eine absolute 50/50 Angelegenheit .
    Das Topspiel bestreiten Der FC Grünebrille und der FC Weiler-Höri . In diesem Derby am Zellersee sind die Mettnaustädter als zweifacher Vizepokalsieger inzwischen der Favorit . Aber ein Blick auf die Bilanz gegen die Hörielf , seit Neugründung der Radolfzeller , ist vernichtend : 8 Spiele , 8 Niederlagen , 2:20 Tore . Wir sind also mal gespannd ob die Favoritenrolle zurecht bei den Brillen ist .
    Geändert von Lischi (29.11.2019 um 18:58 Uhr)

  6. #2366
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Fussballgott
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    5.168

    Cup Viertelfinale `75

    107. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2188.Auflage




    107. Hegau-Bodensee Pokal

    Viertelfinale

    Mit einem stand der SV schon im 1/2 Finale , aber die Borussia dreht im Rückspiel das Ergebnis

    1:0 und 0:2 : FC Grünebrille schlägt erstmals die Hörielf .




    Viertelfinale beim 107. Hegau-Bodensee Pokal .

    Die Hinspiele am Pokalsonntag , ... die Rückspiele am heutigen Dienstag ...

    Mit Spannung erwartet wurde das Lokalderby zwischen dem FC Grünebrille und dem FC Weiler-Höri . Natürlich war die Chilloutarea in Radolfzell ausverkauft . Abtasten war nicht lange , es ging gleich offensiv und mit Tempo zur Sache . Zunächst die Chance für die Gäste , die Jensen liegen lässt . Da waren grade 4 Minuten gespielt . Nur 2 Minuten später jubelen die Heimfans . Pumi-Sopa de Baylen mit einem Schuss aus 6 Metern zum 1:0 . Schon sein 18ter Treffer im 9ten Spiel . Schmidt scheitert dann in der 21ten am Schlussmann der Hörielf , aber auch Keska macht es auf der anderen Seite nicht besser . In der 38ten Minute nochmals de Baylen , aber Klatt hällt erneut . Eine durchaus ansehnliche 1. Halbzeit , die Zweite enttäuschte allerdings auf voller Linie ! Es tat sich nichts mehr , rein garnichts . Es bleibt beim 1:0 für den FC Grünebrille und damit schlagen die Mettnaustädter erstmals , nach Neugründung , den FC Weiler-Höri !
    Auch im Rückspiel sind die Radolfzeller siegreich . Vor fast 79 000 Zuschauern im Stadion Hegaublick erzielt Pumi-Sopa de Baylen einen Doppelpack in der ersten Halbzeit . In der 2. Hälfte trifft er die Unterkante der Latte , ansonsten wäre das Ergebnis noch deutlich geworden . 20 Tore stehen dem Stürmer nun zu Buche . Weiler-Höri hatte seine Chancen auch in diesem Spiel , aber sie konnten den Torhüter der Brillen erneut nicht überwinden . 0:2 , der FC Grünebrille steht im Halbfinale .

    In der Wupperarena empfing der FC Tommy Kicker Arsenal Kreuzviertel . Auch hier war von Beginn an Schwung in der Partie . Die erste Chance können die Gunners nicht nutzen , aber in der 12ten Minute treffen dann die Wuppertaler zum frühen 1:0 . Anderst als in Radolfzell war hier auch jede Menge Härte im Spiel . Die hatte man zwischen den Brillen und den Indians fast ein bisschen vermisst . 4-mal wars dem Schiri allerdings zu hart und er griff zum Gelben Karton . Für Wuppertals Libero Chris Reiners hat das Folgen , er wird im Rückspiel fehlen . Die Kickers hatten ein knappes Chancenplus , aber die Gunners bekamen häufiger den Ball und übernahmen - vorallem in der zweiten Halbzeit - die Partie . In der 53ten gleichen sie aus , und sie setzen dann auch den Schlusspunkt . In der 91ten Minute trifft Banane nach einem Alleingang zum 1:2 Endstand .
    Im Rückspiel sind die Wuppertaler die Mannschaft mit mehr Ballbesitz und mit mehr Abschlüssen . Das Tor erzielen aber die Gunners . Wieder ist es Banane der für Arsenal trifft . Die Kickers gleichen zwar aus , aber in der zweiten Halbzeit sorgt Keita für die Entscheidung . Kreuzviertel bestraft die Fehler der Wuppertaler eiskalt und siegt , wie im Hinspiel , mit 2:1 .

    Der Pokalsieger SV Saufhausen muss zunächst auf seinen 10er Hafizi verzichten . Dennoch liefert der Titelverteidger gegen Borussia Pforzheim vor 73 500 Zuschauern eine überzeugende Leistung . Nach anfänglichen Schwierigkeiten erzielt Rusch das 1:0 in der 24 sten Spielminute . Lamkwei Pacéré erzielt zwar den zwischenzeitlichen Ausgleich , aber die Abler bleiben überzeugend , gehen noch vor der Pause wiede in Führung . In der 53ten macht Rusch seinen Doppelpack perfekt und trifft zum 3:1 , und nur der Schlussmann der Stiere kann einen weiteren Gegentreffer der Gäste verhindern . Der Pokalsieger siegt verdient im Nordwürttembergischen Derby und steht mit einem Bein im Halbfinale .
    Manchmal reicht das aber nicht aus ! Pforzheim liefert im Rückspiel in der Badenarena eine starke Leistung und führt zur Pause mit 2:0 . Und auch als sie nach gut einer Strunde mit 3:0 in Front gehen können sich die Albler nicht beschweren . Sie investierten einfach zu wenig ! Mit einem verandelten Freistoss rettet sich der Titelverteidiger dann aber doch noch in die Verlängerung . 3:1 für die Heimelf , wie im Hinspiel , nach 90 Minuten . Einen besonders starken Auftritt hatte der rechte Stürmer der Stiere ,
    Lamkwei Pacéré . Er ist in der Verlängerung derjenige der die Entscheidung herbeiführt . 4:1 n.V. siegt Borussia Pforzheim und der Pokalsieger ist raus ! Vielleicht dachten sie selbst das sie schom nit einem Bein im Halbfinale stehen und nahmens etwas zu leicht . Die Stiere bestrafen das eiskalt und stehen verdient unter den Top 4 !

    Ausverkauftes Haus im Asleydrom . Der FC Asley Zwickau empfing Odd Grenland Haugesund . Die "Norweger" hatten die erste Chance , aber dann hatten die Zwickauer ein klares Übergewicht . U.a. konnte Stürmer Corso die Gelegenheiten nicht verwerten ! Jörg Laumer , Topstürmer der Gäste , lies die Chance auf einen Lastminute Sieg liegen , und so endet das Hinspiel zwischen Zwickau und den Lüneburgern 0:0 .
    Im Rückspiel wird Odd Grenland Haugesund seiner Favoritenrolle dann gerecht . Zwickau bleibt chancenlos vor knapp 50 000 Zuschauern in der Skagerrak-Arena . Klokk erzielt das 1:0 , wenig später erhäht Laumer zum 2:0 Endstand .

    Im Halbfinale trifft Odd Grenland Haugesund auf Arsenal Kreuzviertel . Die Norweger sind hier , zumal die Gunners ersatzgeschwächt sind , klarer Favorit . Zum Halbfinale übernimmt "anwald" wieder , bis ins Halbfinale führte die Gunners Intermiscoach Lischi .
    Im zweiten Halbfinale treffen Borussia Pforzheim und der 1 FC Grünebrille aufeinander . Der Vizepokalsieger ist Favorit , aber die Stiere haben gegen den SV gezeigt das mit ihnen zu rechnen ist !
    Geändert von Lischi (04.12.2019 um 16:40 Uhr)

  7. #2367
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Fussballgott
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    5.168

    Cup Halbfinale `75

    107. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2189.Auflage




    107. Hegau-Bodensee Pokal

    Halbfinale

    Nah dran , aber es reicht nicht : Gunners verpassen Überraschung gegen Odd Grenland .

    Zum drittenmal in Folge im Finale : FC Grünebrille im Endspiel gegen die "Norweger" .




    Halbfinale beim 107. Hegau-Bodensee Pokal .

    Vor etwas mehr als 50 000 Zuschauern in der Skagerrak-Arena empfing Odd Grenland Haugesund als Favorit Arsenal Kreuzviertel . Doch die Gäste gingen schon in der 1ten Spielminute durch Sakidi Keita in Führung . Die "Norweger" verschliefen den Auftakt in dieses Halbfinale komplett . Einmälig wurden die Hausherren stärker und es begann ein Spiel auf ein Tor . Aber die Lüneburger taten sich schwer klare Torchancen zu kreieren , und die Gunners verteidigten mit härte . Sahen deswegen einigemale die Gelbe Karte . Erst kurz vor Schluss schlenzt Laumer das Leder dann doch noch zum Ausgleich in die Maschen . Es war jedoch nicht Schluss , in der 88ten bekommen die Kölner noch einen Freistoss . Der Schiri sprüht das Freistoßspray auf den Rasen . Armand Banane läuft an und trifft! 1:2 durch diesen Kracher aus 22 Metern ! Die Gunners sorgen damit für die Überraschung im Halbfinal-Hinspiel .
    Knapp 62 000 Zuschauer kamen in die Badenarena nach Pforzheim und sahen die Stiere gegen den FC Grünebrille aus Radolfzell am Bodensee .
    Die Borussen hatten nur eine einzige Chance in diesem Heimspiel . Zuwenig um die Mettnaustädter zu bezwingen . Das hatten die Pforzheimer zuletzt gegen den SV Saufhausen besser hinbekommen . Aber es war nicht etwa Pumi-Sopa de Baylen , sondern der 10er der Radolfzeller , Royal Chambers der in der 39ten mit einem Traumtor für die Entscheidung sorgt . 0:1 siegen die Brillen im Hinspiel in Pforzheim .
    Im Rückspiel glänzt wieder der 33 jährige bolivianische Stürmer der Brillen ! Vor 57 000 Zuschauern in der Chilloutarea trifft de Baylen in der 9ten Minute zum 1:0 .
    Manuel Aduriz , Rechter Manndecker der Borussen , sieht dann in der 13ten Spielminute Gelb und in der 33ten Gelb-Rot . Als Pacéré zudem eine 100%ige Chance vergibt war es wie eine Vorentscheidung , ein Nachgeben der Pforzheimer ! In der 62ten schnürt de Baylen seinen Doppelpack und trifft zum 22ten mal in dieser H-B P Saison . Die Torjägerkrone ist dem Mittelstürmer des FC Grünebrille damit kaum noch zu nehmen ! Schliesslich verwandelt Chambers noch einen Foulelfmeter zum deutlichen 3:0 Heimsieg der Radolfzeller gegen Borussia Pforzheim . Der FC Grünebrille steht damit zum drittenmal in Folge im Finale des Hegau-Bodensee Pokal !!
    Die Frage also wer der diesesmal der Gegner der Mettnaustädter sein würde , zuletzt waren das Singen 04 und der SV Saufhausen denen die Radolfzeller beiden unterlegen war , sollten Arsenal Kreuzviertel und Odd Grenland Haugesund klären .
    Knapp 65 000 Zuschauer kamen in die Kreuzviertel-Arena und die Gunnersanhänger wollten Zeuge einer Überraschung werden . Das Hinspiel auswärts gewonnen , soweit entfernt davon waren sie nicht ! Aber Laumer zimmert den Ball in der 30ten in den Winkel und mit dem 0:1 war das Hinspielergebnis bereits egalisiert . In der 64ten dann der Doppelpack von Laumer , 0:2 . Aber die Gunners stecken nicht auf und der erst 19 jährige Thaimu Encada bringt sie nochmal zurück . Encada musste den gesperrten Banane vertreten , durch ein grosses Handicap für Arsenal . In der 79ten Minute dann ein Nachtreten von Endre Sand und er bekommt Rot dafür . In Unterzahl gehen die "Norweger" in die Verlängerung , denn es bleibt zunächst beim 1:2 nach 90 Minuten . Encada machte für die Kölner ein grossartiges Spiel , aber der junge Mittelstürmer verpasst die Entscheidung . Die brachte dann Jörg Laumer in der 116ten Spielminute für die Gäste ! Laumer gelang nahezu alles in diesem Spiel und mit einem Dreierpack schiesst er Odd Grenland Haugesund zum 1:3 n.V. Schade für die Gunners , sie waren nahe dran , aber das Finale `75 heist FC Grünebrille gegen Odd Grenland Haugesund !
    Geändert von Lischi (08.12.2019 um 10:32 Uhr)

  8. #2368
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Fussballgott
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    5.168

    Pokal Finale `75

    107. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2190.Auflage




    Finale

    107. Hegau-Bodensee Pokal




    Radolfzell ist Pokalsieger !



    Das Finale des 107. Hegau-Bodensee Pokal , willkommen im Stadion Hegaublick .
    Für den FC Grünebrille ist das wie ein Heimspiel , die Anreise beträgt nur rund 10 Kilometer für die Radolfzeller , während Odd Grenland Haugesund doch ein paar Meter mehr zurücklegen muss aus der Lüneburger Heide . Vielleicht aber der einzige kleine Vorteil den die Mettnaustädter haben , ansonsten gibt es in diesem Endspiel keinen Favoriten . Es ist der 11te Vergleich zwischen den beiden , und bei den 10 Vergleichen bisher sprechen wir von der Bilanz ( 7:2 für die Brillen bei einem Remis ) , seit Neugründung beider Vereine . Denn eine Neugründung gabs bei beiden ! Der FC Grünebrille wurde `62 "wiederbelebt" , die "Norweger" bereits in der Saison `31 . Vor der jeweiligen "schöpferischen Pause" hatten beide den Pokal mehrfach gewonnen ! Die Brillen 6-mal , die Lüneburger "nur" zweimal , allerdings auch schon einmal nach Neugründung ! Odd Grenland holte den Pott schon in der Saison `66 , also vor 9 Jahren . Garnicht solange her . Die Radolfzeller sehnen diesen Titel nach 2 verlorenen Endspielen in Folge nun herbei .
    Soweit der kleine Ausritt in die H-B P Geschichte , die man natürlich noch grosszügig ausführen könnte , beide Vereine haben schliesslich grossen Anteil daran , aber wir wollen nun zum mit Spannung erwarteten Finale kommen . Das Stadion ist ausverkauft in Weiler , der Unparteiische heist Harald Fimmler , und wie das schon immer üblich war beim H-B P gibt es vor Anpfiff noch eine kleine Saisonabschlusszeremonie . Dann gehts los !
    Na klar waren alle gespannt auf das "Stürmerduell" dieses Endspiels , die erste Chance aber hatte weder de Baylen , noch Laumer . Der zuletzt sehr starke 10er der Brillen , Royal Chambers , hat die erste Gelegenheit des Finales und um ein Haar macht er in der dritten Minute schon das 1:0 . Der Schlussmann der "Norweger" war eigentlich schon geschlagen , aber Chambers schiebt den Ball am Tor vorbei - Dicke Chance !
    Die erste Gelbe Karte gabs in der 14ten Spielminute für Odd Grenlands Jarle Herstad , aber wir können gleich hinterherschicken das später Radolfzells al-Zubayr auch noch Eine sah , und es ansonsten keinen Grund gab für Schiri Fimmler zum schimpfen - Ein faires Endspiel !
    In der 20ten Minute haben die "Norweger" die erste Chance . Und die ist gleich drin ! Tooooooooooooor , Jörg Laumer setzt den Ball aus 7 Metern ins Netz nach herrausragender Vorarbeit von Erlandsen . 0:1 , Laumer mit seinem 15ten Treffer im Turnier .
    Pumi-Sopa de Baylen konnte sich bisdato nicht durchsetzen in diesem Finale , seine beste Möglichkeit vergab er in der 33ten Minute . Mit dem 0:1 gings in die Kabinen .
    Eine recht ausgeglichene erste Halbzeit , und das sollte auch die Zweite werden . Mit dem Unterschied das der Torjubel nun auf Seite der Radolfzeller ist ! Und na klar ist es de Baylen der die Mettnaustädter wieder zurück ins Geschäft bringt . Der Bolivianer trifft in der 62ten per Kopf , den Assist hat Chambers sicher ! Tooooooooooooooor also für den FC Grünebrille , es steht 1:1 . Für de Baylen schon das 23te Tor im Wettbewerb .
    Erlandsen hatte dann in der 81ten noch eine Chance für Haugesund , aber es bleibt beim 1:1 . Es geht in die Verlängerung und ohne weitere Torchancen direkt ins Elfmeterschiessen !
    Zuerst tritt Pumi-Sopa de Baylen an für den FC Grünebrille . "Ironie" , der neue Torschützenkönig mit 23 Toren in 13 Spielen verschisst ! Allerdings werden die Mettnaustädter schnell getröstet , denn auch Jörg Laumer machts nicht besser ! Beide Stürmer schiessen vorbei . Es geht genau so unglaublich weiter . Fortunat scheitert an Martin Ødegaard , dann aber vergibt Ødegaard selbst im Torhüterduell gegen Alejandro Gómez .
    Das "Disaster" geht aber noch weiter : al-Zubayr schiesst an den Pfosten und Engstad an die Latte ! Auch nach 6 Elfern steht es im Elfmeterschissen 0:0 !
    Ist das zufassen ?! ... Alejandro Gómez willst nun besser machen , wieder das Duell der Torhüter , aber neiiiiiiin..... auch Gómez scheitert , Ødegaard macht seinen verschossenen Elfer damit wieder gut .
    Dann tritt Jarle Herstad an und endlich trifft mal jemand ! Tooooooooooooor für die Norweger , die hier nun im Vorteil sind . 1:2 steht es nun , und beide haben jetzt nur noch einen Elfer übrig .
    Bedeutet gleichermassen das Taqi Mansoor nun treffen muss , sonst ist es aus für die Brillen ! .... Er trifft allerdings und die Radolfzeller dürfen weiter hoffen . Sie müssen jetzt auch noch hoffen das Gómez hällt oder Hegland verschießt . Und es ist kaum an Dramatik zu übertreffen dieses Finale , .... er verschisst tatsächlich ! Alles wieder ausgeglichen also , und auch das Elfmeterschiessen geht in diesem Endspiel in die Verlängerung .
    Segismundo Chácon Gonzalés , Linker Manndecker des FC Grünebrille , tritt an . Der Mexikaner ist der Zweikampfstärkste Spieler der Saison und auch ein guter Schütze vom Punkt !.... Toooooooooooooooooor für den 1 FC Grünebrille !
    Alle Last nun auf Anton Erlandsen . Der Rechtsaussen hatte ein gutes Finale gespielt , aber .....nun versagen ihm die Nerven !! Vorbei , ..... Odd Grenland Haugesund verliert .
    3:2 n.E. , der 1 FC Grünebrille ist zum insgesamt 6ten-mal Pokalsieger ! Glückwunsch nach Radolfzell und an Manager "Nordstern" . Nach 2 verlorenen Endspielen in Folge hat es wohl müssen so sein .
    Spieler des Jahres wird , trotz verschossenem Elfer im Finale , Pumi-Sopa de Baylen . Mit seinen 23 Toren ist er Torschützenkönig und verpasst nur knapp die "Hall of Fame" !
    Das wars vom Finale des 107ten Hegau-Bodensee Pokal , bis dahin , ihr Hegaublick Süd aus Weiler .

  9. #2369
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Fussballgott
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    5.168

    Cup

    108. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2191.Auflage







    Willkommen zum 108. Hegau-Bodensee Pokal und ein Gutes Neues Jahr 2020 von der Stadionzeitung Hegaublick . Über die Feiertage und den Jahreswechsel hatte die Radaktion zu , und nicht alles kann nochmal aufgearbeitet werden . Sicher gibt es Verständnis dafür . Die Höhepunkte der Gruppenphase und des Achtelfinales wollen wir aber nicht unerwähnt lassen , und steigen aktuell ins Geschehen ein .

    1. Spieltag :
    Der amtierende Pokalsieger FC Grünebrille siegt beim SV Saufhausen mit 1:2 .
    Der FC Seehoppers , unter neuem Vereinswappen , gibt sein Comeback . Verliert bei concordia aber mit 1:0 .
    Die DJK Konstanz ist weiterhin Hauptdarsteller wenns um Pokalüberrasschungen geht . Bei Köln 2011 siegen die Konstanzer mit 0:1 zum Auftakt .

    2. Spieltag :
    Mohamed Salah macht im 7. Singener Stadtderby den Unterschied aus . Der FC 04 siegt gegen Hellas mit 2:0 .
    Im Bodenseederby zwischen dem 1.FC Huhn und Bafana Bananas Lindau gibt es ein 1:1 Remis . Die Überraschung des 2. Spieltags
    3:3 trennen sich die Seehoppers und der Pokaldebütant "Kalteiche" . Bei diesem Torfestival lagen die Gäste im Bodenseestadion bereits 0:3 vorne , ehe der Lokalmatador die Aufholjagd startete .

    3. Spieltag :
    Die nächste Pokalüberraschung der DJK ! Die Konstanzer siegen 1:0 gegen den FC Weiler-Höri . Hauptschuld an der Derbyblamage hatte aber nicht Interimstrainer Bonzi , sondern eher Verteidiger Renato de Sousa . Der hatte wegen Nachtretens eine Rote Karte bekommen . In Unterzahl , allerdings auch schon zuvor , waren die Hörianer chancenlos .
    Auch die Schwalben sorgen für eine Überraschung . Im Derby beim SC Baden siegen sie mit 1:2 .

    4. Spieltag :
    Im Rückspiel des Topduells zweier Titelanwärter revanchieren sich die Albler beim Pokalsieger . In Radolfzell siegt der SV Saufhausen mit 0:1 beim FC Grünebrille .

    5. Spieltag :
    Nah dran an der nächsten Sensation . Die DJK Konstanz spielt nach einer 0:1 Führung beim TUS Bodensee aber immerhin noch 1:1 .
    Geglückte Revanche für Hellas Singen . Im Stadtderby gegen den FC 04 siegen die Griechen durch einen Doppelpack von Manrique mit 2:0 .

    6. Spieltag :
    Wie schon im Hinspiel sorgt der FC Villingen 1908 für eine kleine Überraschung indem sie gegen den Favoriten FC Geißbock punkten . Diesesmal trennen sich der Rekordpokalsieger und die Kölner 2:2 . Das hat dann auch zur Folge das die Schwarz-Weissen von der Baar am Ende der Gruppenphase vor den Geissböcken stehen . Vielleicht die einzig wirkliche Überraschung bei den Gruppenendständen . Anstonsten , trotz der vereinzelt nicht zu erwartenden Ergebnisse , setzen sich die Favoriten durch . Natürlich gabs den ein oder anderen Drei-oder sogar Vierkampf um die Achtelfinalqualifikation zwischen , sagen wir mal , gleichambitionierten Teams ! Aufgrund Dieser blieb auch der ein oder andere Favorit auf der Strecke . So erreichen zum Beispiel die Titelanwärter von der Alb , der SV Saufhausen , nicht die K.O. Runde !

    Achtelfinale :
    Der FC Kölsch unterliegt Bafana Bananas Lindau deutlich mit 0:4 . Das bedeutete bereits nach dem Hinspiel das Aus für die Porzer . Als Entschädigung für die Kölner-Anhänger gabs im Rückspiel für die Mitgereisten Fans aber noch ein 3:3 Torfestival .
    In den Spitzenspielen zwischen dem TUS Bodensee und Borussia Pforzheim und zwischen dem FC Singen 04 und dem FC Weiler-Höri siegt jeweils die Heimmannschaft . Beide Hinspielsieger erreichen dann auch das 1/4 Finale , allerdings müssen die Reichenauer bei den Borussen ins Elfmeterschiessen . Dem FC Weiler reicht in Singen ein 2:2 nicht aus .
    Für den FC Seehoppers ist beim Comeback gegen Alaaf de Prinz kütt Schluss und der Vizepokalsieger Odd Grenland Haugesund kommt gegen die Treuen Husaren Cologne am Grünen Tisch weiter .
    Vogelsberg setzt sich gegen den SC Baden und Omsk gegen Villingen .
    Der Titelverteidiger FC Grünebrille siegt deutlich gegen den FC Asley Zwickau .

    Viertelfinal-Hinspiele :
    Bereits unter den Top 8 kommt es zum Topduell , der Finalneuauflage des letzten Jahres , zwischen dem FC Grünebrille und Odd Grenland Haugesund . Vor knapp 52 000 Zuschauern in der Radolfzeller Chillout Area siegen die Titelverteidiger mit 2:1 . de Baylen und al-Zubayr , schon letzte Saison die Leistungsträger , erzielen die Tore für die Mettnaustädter . Jörg Laumer sorgte für den Anschlusstreffer der Lüneburger und dafür das fürs Rückspiel noch alles drin ist .
    In den anderen 3 Hinspielen gabs Ergebnistechnisch absolute Einigkeit ! Alle 3 Partien gehen 1:1 aus . So trennen sich Vogelsberg und Singen Remis , als auch der TUS Bodensee und Omsk und des Prinzens Elf mit Bafana Bananas Lindau .
    Bei den Torschützen sticht derweil Einer herraus , Brock Mac'IlleMhìcheil von Alaaf de Prinz kütt traf bereits 18-mal ! Zweikampfstärkster Spieler ist bisdato der Links Aussen vom Pokalsieger FC Grünebrille , Eris Fortunat .

    Soweit der Stand der Dinge beim 108. Hegau-Bodensee Pokal . Am Dienstag finden die Rückspiele des Viertelfinale statt .

  10. #2370
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Fussballgott
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    5.168

    Cup Viertelfinale `76

    108. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2192.Auflage




    108. Hegau-Bodensee Pokal

    Viertelfinale


    Radolfzell erneut siegreich gegen Odd Grenland

    Lindau muss weiter auf die erste Podestsplatzierung warten




    Willkommen zu den Viertelfinal-Rückspielen des 108. Hegau-Bodensee Pokal .

    In den Hinspielen gabs gleich 3-mal ein 1:1 Unentschieden . U.a. zwischen Alaaf de Prinz kütt und Bafana Bananas Lindau . Heute empfingen die Lindauer des Prinzens Elf vor knapp 74 000 Zuschauern in der BananArena zum Rückspiel . Der südafrikanische Zweitligist vom Bodensee will erstmals das Halbfinale beim H-B P erreichen und nachdem Florent Mbedi schon in der ersten Minute einen Abwehrfehler der Gäste ausnutzen kann, sieht das auch gut aus .
    Nach 20 Minuten werden die Siegburger aber langsam stärker . Toptorjäger Mac'IlleMhìcheil lässt zunächst eine dicke Chance liegen , dann aber trifft McDonough zum Ausgleich . Auch hier war ein Abwehrfehler vorrausgegangen . Die zweite Halbzeit ist ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten ,vielleicht leichten Vorteilen für die Lindauer , aber ein weiteres Tor fällt nicht . Wieder ein 1:1 , und dabei bleibt es auch nach 120 Minuten und der abgelaufenen Verlängerung . Nun wiederum etwas Glücklich für Lindau , denn kurz vor Ende der regulären Spielzeit hatte Vivoda Gelb-Rot gesehen . Die Bafana Bananas überstanden die zusätzlichen 2-mal 15 Minuten trotzdem schadlos .
    Im Elfmeterschiessen klappte hingegen nichts mehr bei den Lindauern . Keiner , auch nicht Mittelstürmer Jakob Meostitsch , konnte seinen 11Meter verwandeln ! Die Siegburger machten das besser , machten 3 von 4 rein , und mussten den 5ten dann erst garnicht mehr schiessen . Mit 1:4 n.E. gewinnt Alaaf de Prinz kütt und Bafana Bananas Lindau muss weiterhin auf die erste Podestsplatzierung bei "Südbaden und Freunde" warten .

    1:1 Remis trennten sich im Hinspiel auch der FK Sibiryak Omsk und der TUS Bodensee . Heute in der legendären Katyusha Wolf Arena wollten die Sibirischen nach 10 Jahren mal wieder in ein H-B P Halbfinale einziehen , aber sie scheitern an den Gästen von der Bodenseeinsel Reichenau !
    Der Zyprer Iacovos Sampson brachte kurz vor der Pause die Gäste mit einem Sonntagschuss in Führung . Die Wölfe kamen dann prima in den zweiten Durchgang und nach einem Doppelpack von Magnus Halldén gehen die Freiburger sogar in Führung . Dann allerdings zogen sie sich zuweit zurück und die Reichenauer durchschauten diesen Plan und bestimmten ab der 60ten Minute die Partie . In der 65ten trifft dann wiederum Iacovos Sampson zum Ausgleich . Der 35 jährige Mittelstürmer ist dann auch der entscheidende Mann und schnürt den Dreierpack . In der 91ten Minute trifft Sampson zum 2:3 . Der FK Sibiryak also raus , aber mit klarem Aufwärtstrend , und der TUS Bodensee steht im Halbfinale bleibt eines Der Teams über die Titel vergeben werden !

    Und auch der SV BW Vogelsberg und der FC Singen 04 teilten im Hinspiel mit einem 1:1 die Punkte .
    Heute im Hohentwielstadion vor 50 000 Zuschauern sahen die Fans eine sehr sehr enge Partie . Beide schenkten sich nichts , eine allerdings sehr "taktikgeprägte Partie" mit wenig Torchancen . Die einzigste Möglichkeit der Hessen vergab Stürmer Guréndez , und auf Seiten der Blau-Gelben vergab Stürmer Salah eine 100%ige . So stellten sich eigentlich alle schon auf eine Verlängerung ein , aber da hatten sie die Rechnung ohne den erneut glänzend aufgelegten Mohamed Salah gemacht ! Der inzwischen 33 jährige , der jetzt schon 13 Jahre bei den Hegauern spielt , sorgt mit einem Kopfball nach einer Ecke in der 93ten Minute für die Entscheidung . Der 15te Treffer für den Ägypter in dieser Spielzeit . Die Singener stehen damit im Halbfinale , die Vogelsberger sind raus .

    Und dann kommen wir natürlich noch zum Topspiel !
    Die Neuauflage des letztjährigen Endspiels zwischen dem FC Grünebrille und Odd Grenland Haugesund . Im Hinspiel siegte der Pokalsieger gegen "Vizesund" mit 2:1 . Die "Norweger" wollen sich diesem selbst gegebenem Namen entledigen , aber nicht durch ein heutiges Aus , sondern am Ende des Liedes natürlich mit dem Titel . 66 000 Zuschauer kamen in die Skagerrak-Arena in der Lüneburger Heide , auch einige Gästefans namen die lange Reise vom Bodensee auf sich .
    Und das zahlte sich zunächst für sie aus , denn ihr Team wars das hier in Führung ging . Natürlich , wer sonst , Pumi-Sopa de Baylen erzielt das Tor zum 0:1 . Der 34 jährige Kapitän der Radolfzeller , amtierender Spieler des Jahres , mit seinem 13ten Tor im Wettbewerb .
    Von der Heimmannschaft war leider sehr wenig zu sehen und so kam hier lange keine Spannung auf . Die Mettnaustädter hatten vor , und auch kurz nach der Pause , die Chance mit dem 0:2 hier entgültig für die Entscheidung zu sorgen . Aber sie nutzten diese Gelegenheiten nicht und dann kam sie doch noch , die Spannung ! Denn in der 80ten Minuten trifft Stürmer Jörg Laumer mit einem Schuss aus 12 Metern zum 1:1 .
    Das sollten jetzt nochmal knackige 10 Minuten werden Plus Nachspielzeit werden . In der 87ten ist dann aber Pumi-Sopa de Baylen der Spielverderber . Mit einem Freistoß aus 25 Metern mackiert er das 1:2 . Das ist Treffer Nummer 14 für ihn . Dann die 89te , Jörg Laumer mit einem Schuss ins untere Eck und drin !! Tooooooooor , 2:2 . auch für ihn ist das das 14te Tor in dieser H-B P Saison . Geht da doch noch was für Odd Grenland ... ?
    Nein ! Es bleibt beim 2:2 , das Remis reicht dem FC Grünebrille und damit steht der Titelverteidiger im 1/2 Finale , der Vizepokalsieger Odd Grenland Haugesund ist raus . Den Namen "Vizesund" sind sie damit los , aber eben nicht mit dem Pokalsieg .

    Im Halbfinale kommt es nun zum Derby zwischen den Radolfzellern und den Reichenauern . Das Duell zwischen dem FC Grünebrille und dem TUS Bodensee gabs bereits `71 und `74 im Halbfinale , beide setzten sich jeweils einmal durch .
    Im zweiten Halbfinale trifft Alaaf de Prinz kütt auf den FC Singen 04 . Dieses Duell gabs schon 28-mal , aber noch nie in einem Halbfinale . Die Hohentwieler sind hier der Favorit , und so könnte es zu einem Finale mit 2 Vereinen aus dem Bezirk Hegau-Bodensee kommen !!

    ....Fortsetzung folgt
    Geändert von Lischi (07.01.2020 um 20:22 Uhr)

  11. #2371
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Fussballgott
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    5.168

    Cup

    108. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2193.Auflage




    108. Hegau-Bodensee Pokal

    Halbfinale





    Halbfinale beim 108. Hegau-Bodensee Pokal .

    Zum drittenmal ist das Derby am Zellersee zwischen dem FC Grünebrille und dem TUS Bodensee ein Halbfinale beim Hegau-Bodensee Pokal . Beide Vereine sicherten sich in diesen Aufeinandertreffen je einmal die Endspielteilnahme . Wie gehts diesemal aus ? ... Vor knapp 58 000 Zuschauer trafen sich die Mettnaustädter und die Reichenauer in der ChilloutArea zum Hinspiel . Zunächst fand der Pokalsieger vor heimischer Kulisse besser in die Partie , aber de Baylen vergab die erste Chance . Es sollte nicht der Tag sein für den "Träger des Goldenen Schuhs" ! Der TuS wurde stärker und in der 40ten Minute erzielen die Gäste dann durch Raffaele Montano , mit einem Freistoß von links , das 0:1 . In der zweiten Halbzeit haben die Radolfzeller wieder mehr vom Spiel . Eris Fortunat , der links Aussen mit einer überragenden Zweikampfbilanz , bereitet die riessen Chance vor für Gerald Gonzalez . Aber Der scheitert kläglich am Schlussmann der Reichenauer . Der Schweizer Regionalligist kommt erst Ende der Partie wieder ins Spiel . Weiterhin führen die Reichenauer 0:1 , aber die Chancen zum zweiten Tor werden nicht genutzt . Kurz vor Schluss dann nochmal Pumi-Sopa de Baylen mit der Ausgleichschance , aber wie schon gesagt , es war heute nicht sein Tag ! Es bleibt beim knappen 0:1 in Radolfzell .

    Alaaf de Prinz kütt und der FC Singen 04 trafen schon oft in Gruppenphasen des H-B P aufeinander , 3-mal in einem Achtelfinale , aber nun erstmals in einem H-B P Halbfinale . Die Bilanz bisher , vor diesem bedeuteten Aufeiandertreffen , spricht deutlich für die Hohentwieler . Zum Hinspiel kamen 74 500 Zuschauer in den Collateral Damage Park .
    Die Anfangsphase gehörte den Siegburgern , aber des Prinzens Elf verpasst es in Führung zu gehen . Anndra Paul , der heute den führenden Topstürmer der Torjägerliste Brock Mac'IlleMhìcheil vertritt , scheitert am Torhüter der Hegauer . In der 24ten Minute dann ein Pfiff , der Schiri zeigt auf den Punkt . Salah war gefoult wurden , da gabs keinen Zweifel das ist Elfmeter . Mohamed Salah lässt sich das nicht nehmen und tritt selbst an und verwandelt ! 0:1 , es ist der 16te Treffer für Salah , er holt auf , Mac'IlleMhìcheil der heute ja nicht dabei ist , hat 19 Tore erzielt bisher.
    Die zweite Hälfte startet mit einem Freistosskracher des Prinzens Elf , genauer gesagt von Claudio Azevedo . Der links Aussen der Siegburger tritt das Leder aus 20 Metern in die Maschen . Unhaltbar ! 1:1 Ausgleich , hier sind gut 50 Minuten gespielt . Die Blau-Gelben vom Hohentwiel beschränken sich in dieser Phase aufs Kontern und genau mit so einem Konter über mehrere Stationen erzielt Gerbrand van der Velde das 1:2 für den FC Singen 04 . Anndra Paul hatte noch 2 weitere Chancen , aber kann auch diese nicht nutzen . müßig drüber zu spekulieren ob ein Mac'IlleMhìcheil diese Chancen verwerten hätte können . Auch Singen hatte noch eine Gelgenhgeit , aber Tomasz Kopa schießt links vorbei und so bleibt es beim 1:2 .


    ....... Fortsetzung folgt
    Geändert von Lischi (09.01.2020 um 19:26 Uhr)

  12. #2372
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Fussballgott
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    5.168

    Cup

    108. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2194.Auflage




    108. Hegau-Bodensee Pokal

    Halbfinale

    Rückspiele




    Halbfinale beim 108. Hegau-Bodensee Pokal . Heute mit den Rückspielen .

    Knapp 51 000 Zuschauer kamen ins Hohentwielstadion in Singen zum Rückspiel zwischen dem FC Singen 04 und Alaaf de Prinz kütt . Die Hohentwieler konnten das Hinspiel in Siegburg mit 1:2 gewinnen und haben deshalb die bessere Ausgangssituation . Der Schottische Regionalligist hatte also etwas aufzuholen , aber fand überhaupt nicht in die Partie . Die Blau-Gelben waren wenig gefordert , sie waren ja nicht diejenigen die unbedingt ein Tor erzielen mussten . Aber sie wurden dann fast eingeladen dazu . In der 35ten Minute nutzen die 04er die Chance und Mohamed Salah köpft zum 1:0 . Eine konfortable Führung , in der Addition liegen die Hegauer 3:1 vorne , damit gings dann in die Kabinen .
    Von des Prinzens Elf musste unbedingt mehr kommen , tats aber nicht . Auch in der zweiten Halbzeit blieben die Singener die bessere Mannschaft , und erarbeiteten sich die Tormöglichkeiten . "Mo" Salah hatte zweimal die Gelegenheit den "Deckel drauf zu machen" , nur der Schlussmann der Siegburger hielt die Hoffnungen für die Prinzen noch am leben und parrierte zweimal glänzend gegen den Mittelstürmer der Blau-Gelben .
    Manager "Bonecracker" verzichtete erneut auf Stürmer Brock Mac'IlleMhìcheil . Warum ist unklar , denn er ist weder gesperrt noch verletzt . Der Schotte traf in 10 Spielen 19-mal ! Aber der Trainer der Siegburger wird seine Gründe gahabt haben erneut auf den Youngster Anndra Paul zu vertrauen . Der 18 jährige hatte dann auch seine Chancen , einmal in der 67ten und einmal kurz vor Schluss , aber Márcio Santos hielt den Kasten der Singener sauber .
    In der 91ten Minute , da wars eh schon klar das Singen das Finale buchen wird , setzt Mohamed Salah mit einem Volleyschuss den Schlusspunkt . Ein Traumtor des Ägypters zum 2:0 , es ist bereits sein 18tes im Wettbewerb .
    Der dreimalige Pokalsieger Singen 04 steht zum 7.-mal im Endspiel des Hegau-Bodensee Pokal
    Damit steht schon fest das es in dieser Saison im Finale ein Lokalderby zweier Clubs aus dem Bezirk Hegau-Bodensee geben würde , denn der Gegner der Singener würde entweder der Titelverteidiger FC Grünebrille aus Radolfzell sein , oder der TUS Bodensee von den Insel Reichenau . Der amtierende Pokalsieger von der Mettnau hatte das Hinspiel zu Hause mit 0:1 gegen den TUS verloren .
    Zum Rückspiel kamen 57 000 Zuschauer ins Waldstadion . Die Hausherren legten sehr offensiv los und wollten für eine frühe Entscheidung sorgen , der Mettnaustädter schienen überrascht vom hohen Pressing der Reichenauer . Iacovos Sampson und zweimal Dario Hartung verpassten es aber den schweizer Regionalligist in Führung zubringen . Dann befreiten sich die Radolfzeller etwas , konnten dem Pressing des TUS "entkommen" , aber Pumi-Sopa de Baylen und auch Floyd Maede scheitern am Schlussmann des TUS . 0:0 zur Halbzeit .
    Die Chancenverwertung war nicht grade die Beste , bei beiden , aber das sollte sich in der zweiten Halbzeit ändern . Der Zyprer
    Iacovos Sampson , Mittelstürmer des TUS , macht den Anfang . In der 51ten Spielminute trifft er aus 10 Metern zum 1:0 . Die Reichenauer haben nun einen Lauf und nur wenige Minuten später erhöht der italienische Routinier Raffaele Montano auf 2:0 . Per Kopf trifft der Rechtsaussen und das scheint schon die Entscheidung zu sein .
    Aber der Pokalsieger gab sich noch nicht auf , auch wenn es nun schon 0:3 in der Addition stand . Segismundo Chácon Gonzalés erzielt in der 68ten ein Abstaubertor , 2:1 . Auf einmal waren die Mettnaustädter ermuntert hier doch nochmal mitzuspielen . de Baylen hatte auch noch seine Chance , aber der Mittelstürmer blieb heute enttäuschend . Den Goldenen Schuh wird er wohl nicht verteidigen . Die wohl besseren Chancen auf die Trophäe hat sein Teamkollege Eris Fortunat . Der Links Aussen hat noch keinen einzigen Zweikampf verloren in diesem Turnier ! Er führt weiterhin die Zweikampfbesten an . Und er sorgt hier kurz vor Schluss nochmal für richtig Spannung , denn mit einem Schuss ins untere Eck erzielt er das 2:2 ! Die Radolfzeller schlagen zurück , aber noch rechtzeitig ? ... Nein , es reicht nicht mehr . Es bleibt beim Remis , der Pokalsieger hat zuspät angefangen zu fighten und nach der Heimniederlage bedeutet dieses Unentschieden das Aus . Der TUS Bodensee steht im Finale und das zum 5ten-mal , 2-mal haben sie den Titel bisher gewonnen .
    Das Endspiel des 108ten Hegau-Bodensee Pokal ist also das Lokalderby zwischen dem FC Singen 04 und dem TUS Bodensee . Der Titel bleibt im Bezirk Hegau-Bodensee , das steht schonmal fest .

  13. #2373
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Fussballgott
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    5.168

    Krone

    108. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2195.Auflage




    108. Hegau-Bodensee Pokal

    Finale

    FC Singen 04 - TUS Bodensee

    120 Minuten sind die Reichenauer im Derby gegen den FC 04 chancenlos ,
    siegen dann im Elfmeterschiessen eines schwachen Finales !


    TUS Bodensee zum 3.mal Pokalsieger




    Willkommen zum Finale des 108. Hegau-Bodensee Pokal . Der FC Singen 04 trifft auf den TUS Bodensee . Als Schweizer Zweitligist sind die Blau-Gelben vom Hohentwiel gegen den schweizer Regionalligist von der Reichenau der Favorit . Beide sind aktuell Dritter ihrer Liga , haben aber keine Aufstiegschancen mehr . 6-mal trafen die beiden Clubs aus dem Bezirk Hegau-Bodensee in einer schweizer Spielklasse aufeinander , und die 04er haben dabei noch nie ein Spiel verloren gegen die Insulaner . Beim Hegau-Bodensee Pokal trafen sie 16-mal aufeinander und hier spricht die Bilanz für den TUS , allerdings entschieden auch hier die Singener die bedeutensten Duelle in den Halbfinales `34 und `35 für sich . Auf dem Papier sind die Hohentwieler also favorisiert . Beide Mannschaften sind in Bestbesetzung aufgestellt .
    Das Stadion Hegaublick in Weiler ist natürlich ausverkauft , denn beide Fanlager haben eine ähnlich kurze Anfahrt , nur wenige Kilometer sind es von Singen , bzw. der Reichenau , auf die Höri . Die Kulisse ist also gewaltig vor diesem Endspiel der Saison `76 .
    Der Unparteiische peifft kurz nach 18 Uhr an .
    Es ist ein nervöser Beginn von beiden , viele Ballverluste , viele unnötige Fehler . Das begleitete die Partie eigentlich nicht nur in der Anfangsphase , sondern setzte sich über das ganze Spiel fort . Erste Handlung für den Schiri war eine Gelbe zu verteilen wegen Meckern , das war jedenfalls seine Einschätzung und Entscheidung . Die Gelbe geht in der 17ten an Singens Rubén Rodríguez . Das bleibt ohne Folgen , auch für Alphonse Diallo der später ebenfalls Gelb sah . Mehr Karten musste der Schiedsrichter nicht zücken , dieses Kapitel können wir also schonmal abhaken , ein sehr faires Finale !
    Das Endspiel würde ansonsten mehrere Kapitel aufrufen , nicht alle waren aber mit sonderlich vielen Höhepunkten bestückt . Sie merken schon worauf das hinnausläuft , ja richtig , es sollte hier später ein Elfmeterschiessen geben .
    Aber zuvor gabs dann doch noch das ein oder andere erwähnbare , so ist es nicht . Allerdings ausschliesslich in der ersten Halbzeit ! Die gehörte dem FC Singen 04 . In der 22ten Minute trifft der Links Aussen der 04er , Gabriél Milho , den Innenpfosten . Eine dicke Chance für die Hohentwieler hier in Führung zu gehen . Nur wenige Minuten später trifft der Portugiese dann ins Tor , ein kurzer Jubel aus der Ecke der Singener , aber dann ist klar : Das Tor zählt nicht ! Der Schiri zeigt Abseits an . Mohamed Salah , bisher 18 Tore , war auch mit dabei , aber alles was von ihm zu sehen war war ein harmloser Schuss in der 38ten . Chancen vom TUS Bodensee können wir nicht beschreiben , denn es gab sie nicht ! Mit 0:0 gehts in die Kabinen .
    Dann folgen , wie schon angedeutet , 4 weitere "Kapitel" dieses Endspiels . Das 2te , 3te und 4te komplett ohne Inhalt ! Soll heissen es gab rein garnichts was es in der zweiten Halbzeit , der ersten und zweiten Hälfte der Verlängerung , auf den Spielberichtsbogen hätte schaffen können . Leider eine sehr schwache Partie von beiden Mannschaften . Nach 120 Minuten stehts deshalb immernoch 0:0 , aber ein Sieger musste naklar ermittelt werden und dafür musste dann das Elfmeterschiessen erhalten .
    Dann gabs auch endlich Tore . Für Singen trifft Mo Salah zum 1:0 . Montano erzielt den Ausgleich , und dann ist es ausgerechnet Milho der scheitert . Der Singener war in der ersten Halbzeit der beste Mann auf dem Feld , hätte die 04er beinahe zum Pokalsieger geschossen , und nun scheitert er !
    Iacovos Sampson , Mittelstürmer des TUS , verwandelt dann zur 1:2 Führung für die Reichenauer .
    Für Singen 04 läuft es weiterhin nicht gut in diesem Elfmeterschiessen , auch Roland de Beeckman kommt nicht am Schlussmann des TUS vorbei . Gerald O'Malone auf dem Weg der Held für den TUS Bodensee zu werden .
    Die Hoffnung für die Blau-Gelben kehrt auch nur kurz zurück als Jotaro Tsukioka für den TUS auch nicht trifft , denn Mahmut-Tahir Baştürk ist der nächste der bei den Hegauern verschießt . Der Spielmacher der Reichenauer hat es nun in der Hand , Marinko Santrač . Der Serbe tritt an und lässt Márcio Santos keine Chance , Toooooooooooooooooooooooor für den TUS Bodensee , es ist die Entscheidung . 1:3 n.E. gewinnt der TUS das Endspiel gegen den FC Singen 04 . Glückwunsch auf die Reichenau , es ist der 3.Titel für den TUS .
    Torschützenkönig ist Brock Mac'IlleMhìcheil von Alaaf de Prinz kütt , Torgleich mit mehr Einsätzen jedoch ist Mo Salah .
    Zeikampfstärkster Spieler der Saison und auch zum Spieler des Jahres gewählt , ist Eris Fortunat vom FC Grünebrille . Der Links Aussen der Radolfzeller verlor keinen einzigen Zweikampf .
    Das wars vom 108ten Hegau-Bodensee Pokal , der Neue Pokalsieger heist also TUS Bodensee .

  14. #2374
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Fussballgott
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    5.168

    Cup Auftakt `77

    109. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2196.Auflage




    109. Hegau-Bodensee Pokal

    Auftakt

    Druck zu gross ?! ... : Allstars verlieren in Zwickau
    In Frühform ... : Singen und Radolfzell mit Auftaktsiegen
    Fehlstart ... : Lindau und Konstanzer Seehoppers mit Niederlagen zum Start



    Willkommen zum Auftakt des 109. Hegau-Bodensee Pokal .

    Odd Grenland Haugesund ist der klare Favorit in der Gruppe A und Arsenal Kreuzviertel der Erste Anwärter auf Platz 2 . Beide gewinnen ihre Auftaktspiele und die Gunners sogar mit einem Tor mehr , sodass sie fürs Erste die Tabelle anführen . Im Kölner Derby siegt Arsenal bei der SpvGKoeln2012 mit 0:3 , "Norweger" 0:2 bei den Schwalben Freiburg .

    Die Assel Allstars Bodensee hadern damit erneut eine "Hammergruppe" erwischt zu haben und legen prompt einen Fehlstart hin . Die Uhldinger schätzen wir durchaus als Gruppenfavorit ein , aber vielleicht haben sie sich selbst zuviel Druck gemacht und mutmasslich dadurch gehämmt nicht das beste Spiel in Zwickau abgeliefert ! 1:0 siegt der FC Asley gegen die Allstars .
    Der SC Baden und der FK Sibriyak Omsk bestreiten ein ausgeglichenes und sehenswertes Breisgauderby , die Sibirischen klauen am Ende die Punkte und siegen beim Sportclub mit 0:1 .

    Hellas Singen hat seinen Kader verjüngt und wird wohl erstmal nicht mehr zu den Favoriten zählen . Zum Auftakt verlieren die Griechen dennoch nur knapp mit 1:2 gegen den SV Saufhausen . Die Albler zählen zu den Titelanwärtern , sie haben zuletzt den Colonia Cup dreimal in Folge gewonnen !
    Die BSG Blumberg 09 siegt im Schwarzwald-Baar Derby mit 0:3 beim Rekordpokalsieger FC Villingen 1908 . Die Schwarz-Weissen sind noch immer im Umbruch , daher kommt dieser Derbysieg der Blumberger nicht überraschend .

    Pumi-Sopa de Baylen zeigt sich in grossartiger Frühform ! Der Mittelstürmer des FC Grünebrille erzielt gegen den FC Kölsch 3 Tore und sorgt damit "fast im Alleingang" für den 3:1 Heimsieg der Radolfzeller in diesem Spitzenspiel gegen die Kölner .
    Der FC Weiler-Höri wird im Derby gegen den 1.FC Huhn seiner Favoritenrolle gerecht und siegt souverän mit 4:0 .

    Die Meniskuskickers Freiburg sind zurück auf der H-B P Bühne und siegen 3:1 gegen die DJK Konstanz . Diesesmal gibtes also keine Auftaktüberraschung von und mit der Elf vom Konstanzer Tannenhof .
    Der Vizepoklaisger FC Singen 04 startet mit "Wut im Bauch" und fegt Köln 2011 mit 4:0 weg . Mohamed Salah trifft dabei 3-fach für die Hegauer .

    Der SV BW Vogelsberg siegt , trotz Unterzahl in der zweiten Halbzeit , mit 2:3 bei den FC Böckchen .
    Im zweiten Spiel der Gruppe F siegen die Treuen Husaren Cologne 1:2 bei Bafana Bananas Lindau . Lindau zählt eigentlich zu den Favoriten , fand gegen die Kölner aber nicht die richtige Aufstellung . Gegen die Kölner und die Hessen wird es nicht einfach für sie .

    Nach dem Abgang von Stürmer Sampson tritt Servetberdi Hassarow in dessen Fussstapfen beim Pokalsieger TUS Bodensee . Und im Eröffnungsspiel gegen die Flügelflitzer , vor 59 000 Zuschauer im Waldstadion der Bodenseeinsel Reichenau , feiert er auch gleich einen sensationellen Einstand . Beim 4:0 des Titelverteidigers erzielt Hassarow alle 4 Tore ! Ein Traumstart für ihn und den amtierenden Pokalsieger . Auch der 10er des TUS machte machte eine excellente Figur , er gewann 8:0 Zweikämpfe im Auftaktspiel .
    Das einzigste Remis des 1. Spieltages gabs zwischen Alaaf de Prinz kütt und concordia .

    Die Überraschung des 1. Spieltages liefert der FC Geißbock ! Gegen den FC Seehoppers siegen die Kölner mit 2:1 .
    Inter Lindau unterliegt Borussia Pforzheim mit 0:4 .
    Geändert von Lischi (22.01.2020 um 19:02 Uhr)

  15. #2375
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Fussballgott
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    5.168

    Cup

    109. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2197.Auflage




    2. Spieltag

    Fehlstart für den FC Kölsch : Die Porzer verlieren ihr Heimspiel gegen den FC Weiler-Höri !


    Willkommen zum 2. Spieltag des 109. Hegau-Bodensee Pokal .

    In der Gruppe A siegt Arsenal Kreuzviertel 2:0 gegen den chancenlosen Aussenseiter FC Schwalbe Freiburg . Auch Odd Grenland Haugesund wird seiner Favoritenrolle gerecht und der Gast , die SpvGKoeln2012 , bleibt ebenfalls chanenlos . Allein Jörg Laumer hat 7 Torchancen , kann aber nur 2 verwerten . Das Resultat heist deshalb auch hier 2:0 .

    Nach dem verpatzten Auftakt in Zwickau liefern die Assel Allstars Bodensee ein ordentliches Heimspiel gegen den SC Baden . Bester Mann war dabei der Schlussmann Ikku Nagano , denn die Gäste aus dem Breisgau hatten mehr Chancen als die Uhldinger aber Nagano hielt den Kasten sauber . Vorne waren die Allstars eiskalt und münzten jede Möglichkeit in ein Tor um . Am Ende siegen sie deutlich mit 3:0 gegen den Sportclub .
    Über 77 000 Zuschauer kamen in die Katyusha Wolf Arena zum zweiten Spiel der Gruppe B . Für die Sibirischen Heimfans gabs aber ausser dem zwischenzeitlichen Ausgleich , per wunderschönen Flugkopfball von Magnus Halldén , nicht viel zu jubeln . Zwickaus Stürmer
    Laoussane Diallo hatte einen Sahnetag und traf 3-mal . Der FK Sibiryak Omsk verliert damit mit 1:3 gegen den FC Asley .

    In der Gruppe C kommt die BSG Blumberg 09 gegen Hellas Singen nicht über ein 2:2 hinnaus . Nach zweimaligem Rückstand haben die Blumberger sogar noch Glück das sie in der Nachspielzeit überhaupt gegen die Griechen noch ausgleichen können und zumindest einen Punkt im Parkstadion behalten .
    Der SV Saufhausen siegt gegen den FC Villingen 1908 mit 4:2 .

    Zum Spitzenspiel auf op der Schäl Sick in Köln zwischen dem FC Kölsch und dem FC Weiler-Höri kamen fast 82 000 Zuschauer ! Nach nur 11 Minuten sah
    Rico Leimbacher vom FC Kölsch Rot wegen eines bösen Fouls an Weilers Konradi . So wurde es schwer für die Porzer , Stürmerstar Xulián Insa bekam nur eine Chance und die konnte Weilers Schlussmann vereiteln . In der 51ten erzielte Jensen dann , mit der ebenfalls einzigen Chance die die Indians hatten , das goldene Tor . Auch als der Youngster Soumaoro Gelb-Rot sah liess die Hörielf nichts mehr anbrennen , sie siegen mit 0:1 in diesem 138ten H-B P Klassiker beim schweizer Zweitligisten FC Kölsch !
    Im Derby zwischen dem 1.FC Huhn und dem FC Grünebrille hatten die Radolfzeller die klare Favoritenrolle . Die Mettnaustädter müssen in Litzelstetten ein Gegentor hinnehmen , siegen aber 1:3 .
    Der FC Grünebrille ist mit 6 Punkten Zweiter , hinter den punktgleichen Hörianern die aber das bessere Toreverhältnis haben . Am kommenden Pokalsonntag kommt es zum Topspiel zwischen den Radolfzellern und der Hörielf .

    Der DJK Sportplatz Tannenhof war heute Schauplatz eines weiteren Derbys , eines Hegau-Bodensee Derbys . Die DJK Konstanz hat sich in den letzten Jahren einen Namen als Favoritenschreck gemacht . Auch heute fordert die DJK den Favoriten FC Singen 04 zu einer Topleistung . Einfach mal locker flockig gewinnt hier keiner . Am Ende aber siegen die Blau-Gelben in einem sehr chancenreichen Spiel , in dem auch die DJK einige sehr gute Gelegenheiten hatte , mit 0:2 .
    Die Meniskuskickers Freiburg siegen bei Köln 2011 e.v mit 1:2 . Singen 04 und die Kniegeschädigten haben je 6 Punkte , die DJK und Köln sind noch ohne Punkte .

    Die weiteren Ergebnisse :
    In der Gruppe F trennen sich der SV BW Vogelsberg und Bafana Bananas Lindau 1:1 Remis . Im Kölner Derby zwischen den Treue Husaren Cologne und den FC Böckchen siegen die Husaren verdient mit 2:0 .
    Der Titelverteidiger TUS Bodensee siegt knapp mit 1:2 bei concordia . Alaaf de Prinz kütt siegt 0:4 bei den Flügelflitzern .
    Die Sehhoppers siegen 4:0 gegen Inter und Pforzheim 5:0 gegen den FC Geißbock .
    Geändert von Lischi (24.01.2020 um 18:25 Uhr)

  16. #2376
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Fussballgott
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    5.168

    Cup 3. Spieltag / Pokalsonntag - Saison `77

    109. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2198.Auflage




    3. Spieltag `77

    Pokalsonntag


    FC Grünebrille gewinnt Derby auf der Höri

    SC dreht ein 0:2 und siegt gegen Zwickau

    Seehoppers in Pforzheim erfolgreich



    Pokalsonntag beim 109. Hegau-Bodensee Pokal , heute mit den Partien des 3. Spieltag der Saison `77 und heute mal in Reihenfolge der Anpfiffzeiten .
    Das Topspiel des Tages wurde als erstes angepfiffen , exakt um 12:01 Uhr . Knapp 79 000 Zuschauer kamen zum Derby ins Stadion Hegaublick zwischen dem FC Weiler-Höri und dem FC Grünebrille . Die Hörianer hatten den besseren Auftakt und gingen durch Leblonde in Führung . Einen Konter in der 15ten Minute konnte der Franzose gewinnbringend abschliessen . Euphorischer Jubel bei den Indians , aber er sollte nicht lange anhalten . Pumi-Sopa de Baylen verwandelt , nachdem die Mettnaustädter immer stärker wurden , einen Freistoss zum Ausgleich . Es sollte noch dicker kommen für Weiler-Höri , nur 7 Minuten später trifft de Baylen mit einem Aufsetzer sehenswert zum 1:2 . Von der Hörielf kam nicht mehr viel , auch nicht in der zweiten Halbzeit . Die Radolfzeller siegen verdient mit 1:2 auf der Höri und holen den 3ten Sieg in Folge . Für den FC Weiler ist es ein Rückschlag im Kampf um das Achtelfinale .

    In der Gruppe B sieht es bisweilen nicht so gut aus für den Sportclub Baden . Und auch im heutigen Heimspiel gegen den FC Asley Zwickau schien alles schief zu laufen . Nach nur 13 Minuten lagen die Breisgauer 0:2 hinten . Dann wachten die Denzlinger aber schnell auf und schafften nur wenige Sekunden später den Anschluss . In der zweiten Halbzeit waren sie dann die bessere Mannschaft , konnten ausgleichen und schliesslich in der Nachspielzeit noch den 3:2 Siegtreffer erzielen . Die ersten 3 Punkte somit für den SC , die Zwickauer verlieren erstmals in dieser H-B P Spielzeit .

    Das Topspiel der Gruppe H zwischen Borussia Pforuheim und dem FC Seehoppers wurde um 12:45 Uhr angepfiffen . Die Borussen hatten Pech und scheiterten am Aluminium , verpassten so die Führung . Die Konstanzer erzwungen ihr Glück erfolgreicher , trafen zweimal aus der Distanz , zweimal unhaltbar . Beidemale war Niko Ledermann der Torschütze für die Hoppers . Die Stiere fanden nicht zurück ins Spiel und verlieren ihr Heimspiel gegen die Konstanzer mit 0:2 . Beide Mannschaften haben nun 6 Punkte auf dem Konto , die Achtelfinalqualifikation ist völlig offen .

    Die Treuen Husaren Cologne läuten die Nachmittagspiele ein . Von Anfang an machen die Kölner im Müngersdorfer Stadion Druck auf die hessischen Gäste des SV BW Vogelsberg und gehen in der 29ten Spielminute verdient mit 1:0 in Führung . Vogelsberg hat insgesamt 2 Chancen , aber kann beide nicht nutzen . Es bleibt beim 1:0 der Husaren . Trotz der Überlegenheit ein knapper Sieg der Kölner . Es ist der Dritte im dritten Spiel und somit sind die Treuen Husaren klar auf Kurs Achtelfinale .

    concordia ist heute in der Favoritenrolle gegen die Flügelflitzer . Über weite Strecken des Spiels können die Salzländer die Partie jedoch offen gestalten . Sie sind jedoch hinten zuleicht zu überspielen . Laufen häufig in Konter und sind auch in den Kopfballduellen unterlegen . So siegt concordia 4:1 , deutlicher als das der Spielverlauf eigentlich hergab .

    Vollkommen ausgeglichen ist die Begegenung zwischen den Assel Allstars Bodensee und dem FK Sibiryak Omsk in der Asselnest-Arena . Zweimal liegen die Uhldinger hinten , gleichen aber verdient ein weiteres mal aus und man trennt sich am Ende mit einem gerechten 2:2 Unentschieden .

    Die weiteren Ergebnisse der 18 Uhr-Session :
    Arsenal Kreuzviertel verliert gegen Odd Grenland Haugesund knapp mit 0:1 . Die Schwalben Freiburg siegen klar mit 4:1 gegen die SpvGKoeln2012 . In der Gruppe A bleiben die Norweger ohne Punktverlust und ohne Gegentor , Zweiter sind die Gunners .
    Der FC Villingen 1908 liegt gegen Hellas Singen 0:1 hinten , siegt aber noch mit 2:1 . Der SV unterliegt der BSG 09 aus Blumberg am Grünen Tisch mit 0:3 . In der Gruppe C ist die BSG Spitzenreiter , der SV trotz der Niederlage noch Zweiter .
    In der Gruppe D holt der FC Kölsch den ersten Sieg . Die Porzer siegen 5:0 gegen den 1.FC Huhn . Alle 5 Tore erzielt Xulián Insa . Der FC Kölsch hällt damit den Anschluss an die Hörielf .
    Es ist nicht die Saison der DJK ! Die Konstanzer verlieren in der Gruppe E auch das Dritte Spiel . 1:2 unterliegt die DJK Köln 2011 e.V . Singen 04 holt den dritten Sieg , siegt 3:1 gegen die Meniskuskickers .
    In der Gruppe F trotzen die FC Böckchen Bafana Bananas Lindau ein 1:1 ab . Die Lindauer warten damit weiter auf den ersten H-B P Saisonsieg .
    Der TUS Bodensee ist Eines von 5 Teams das bisher alle 3 Spiele gewinnen konnte . Der Pokalsieger siegt heute gegen Alaaf de Prinz kütt mit 2:0 . Beide Tore erzielte Neuzugang Jan van Peppen . Der Niederländer kommt für rund 35 Millionen zum Titelverteidiger von der Reichenau .
    Last but not Least siegt der FC Geissbock 7:0 gegen Inter Lindau . 5-mal traf dabei Stürmer Clément N'Dri . Mit 7 Toren in 3 Spielen führt er zusammen mit Singens Mohamed Salah die Torjägerliste an . Pforzheims Desimir Mojović ist bisweilen Zweikampfstärkster Spieler . Pforzheim , die Geissböcke und auch die Seehoppers haben in der Gruppe H alle 6 Punkte .
    Das wars vom Pokalsonntag , am Dienstag gehts weiter mit dem 4ten Spieltag , ..bis dahin , ihr Hegaublick Süd aus Weiler .
    Geändert von Lischi (Gestern um 19:44 Uhr)

Seite 119 von 119 ErsteErste ... 1969109117118119

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •