Seite 120 von 120 ErsteErste ... 2070110118119120
Ergebnis 2.381 bis 2.384 von 2384

Thema: Hegau-Bodensee Pokal

  1. #2381
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Fussballgott
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    5.195
    109. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2203.Auflage



    Achtelfinale

    Rückspiele

    Knockout für den Pokalsieger :
    Borussia Pforzheim siegt 5:1 n.V. gegen den TUS Bodensee !




    Willkommen zu den Rückspielen des Achtelfinales beim 109. Hegau-Bodensee Pokal .

    Borussia Pforzheim konnte es gegen den Pokalsieger TUS Bodensee ganz entspannt angehen . Schliesslich waren die Erwartungen nicht sehr hoch nach einer klaren 1:4 Niederlage auf der Reichenau . Ohne Druck spielte es sich leicht für die Stiere , und siehe dar , nach 9 Minuten stand es 1:0 für die Borussen . Der TUS fand nicht so richtig ins Spiel , aber das macht sie auch aus , auch wenns nicht so gut läuft treffen sie . So geschehen in der 37ten Minute , der Ausgleich durch den Mann der sonst die Tore vorbereitet , den 10er Tsukioka !
    Die Stiere sind durch den Ausgleich aber unbeeindruckt und setzen zum Doppelschlag an , noch kurz vor der Pause ! Beide male geht ein Standart vorraus . In der 44ten trifft Eraslan per Freistoss zum 2:1 und nur eine Minute später führt eine Ecke mit anschliessendem Kopfball von Pacéré zum 3:1 . Wow , auf einmal sind die Pforzheimer wieder dran .
    Rein die zweite Hälfte und dann dürften die Reichenauer doch ein wenig geschockt gewesen sein , als Lamkwei Pacéré zum zweitenmal trifft . Ein Foulelfmeter verwandelt der Rechte Stürmer zum 4:1 . Tatsächlich können die Borussen das Hinspielergebnis egalisieren ! Die Schlussofensive des Titelverteidigers kommt zu spät , und auch ein Jan van Peppen kann die Verlängerung nicht mehr verhindern .
    Die Stiere erzielen 4 Tore , aber der Mittelstürmer hat noch nicht getroffen , und das hielt er sich für die 110te Minute auf ! Ein Schuss , herrlich ins lange Eck geschlänzt , 5:1 für die Borussia aus Pforzheim ! Der Wahnsinn , das ist der Knockout für den Pokalsieger ! Damit hatte keiner gerechnet . Hoch gelobt die Form des TUS , eine mögliche Titelverteidigung als wahrscheinlich erklärt , und nun Das . Der Pokalsieger ist raus ! 5:1 n.V. siegt Pforzheim gegen den TUS Bodensee und steht im Viertelfinale .

    Eine irre Show die die Borussen heute abgezogen haben , sie werden uns es nachsehen das wir über dieses Spiel etwas ausführlicher berichten wollten als über die weiteren Achtelfinal-Rückspiele .
    Aber etwas Platz haben wir natürlich noch in diesem Bericht :

    Die Meniskuskickers waren eigentlich schon genau so aus dem Rennen wie die Stiere , aber die Kniegeschädigten bekommen den Viertelfinaleinzug von den Treuen Husaren Cologne geschenkt . Denn die Kölner treten nicht regelkonform an und siegen die "Tempelkicker" 3:0 am "Grünen Tisch" .

    Alaaf de Prinz kütt gewann im Hinspiel gegen die Seehoppers klar mit 3:0 , und ging heute vor heimischem Publikum mit 2:0 in Front . Dann gabs einen Platzverweis für des Prinzens Elf und Niko Ledermann durfte sein Torkonto noch etwas aufbessern : 2:2 nach 86 Minuten , den Schlusspunkt setzten dann doch noch die Siegburger , trotz Unterzahl . Sie siegen mit 3:2 gegen die Konstanzer und stehen im 1/4 Finale .

    1:1 trennten sich im Hinspiel der FC Singen 04 und die Bafana Bananas Lindau . Heute waren die Lindauer die bessere Mannschaft und siegen mit 2:1 gegen die Hohentwieler .

    Aufhausen und Radolfzell trennten sich 0:0 im ersten Spiel . Heuer gerieten die Albler im eigenem Stadion unter Druck und wehrten sich mit jeder Menge Foulspielen . In der 60ten konnten sie es dann aber nicht verhindern , Pumi-Sopa de Baylen kommt aus 18 Metern zum Schuss und der sass ! Die einzige richtige Möglichkeit der Brillen führt zum "goldenen Tor" . 0:1 siegt der 1 FC Grünebrille beim SV Saufhausen . Die Mettnaustädter sind damit weiter .

    Die BSG Blumberg 09 trat heute mit einer "B-Elf" auf der Höri an . Was dahinter für ein Plan der Blumberger steckte weis man nicht . Er ging jedenfalls nicht auf . 4:0 siegt der FC Weiler-Höri und kann damit damit die Blamage aus dem Hinspiel reparieren !

    Die Assel Allstars Bodensee siegen bei Arsenal Kreuzviertel aufgrund einer starken Schlussphase mit 1:2 . Und sind damit nach dem 1:1 aus dem Hinspiel weiter .

    Und Jörg Laumer trifft , wie im Hinspiel , doppelt gegen den FC Asely Zwickau . Erneut siegen die "Norweger" 2:1 gegen die Zwickauer und sind weiter .

    Viertelfinale :
    Odd Grenland Haugesund trifft auf die Meniskuskickers Freiburg .
    Erstmals stehen sich die Bafana Bananas Lindau und der FC Weiler-Höri gegenüber .
    Alaaf de Prinz kütt fordert den FC Grünebrille herraus .
    Und die Assel Allstars Bodensee treffen auf den Pokalsiegerbezwinger Borussia Pforzheim .
    Geändert von Lischi (11.02.2020 um 15:56 Uhr)

  2. #2382
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Fussballgott
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    5.195

    Cup

    109. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2204.Auflage




    Viertelfinale

    FC Grünebrille steht zum 5.-mal in Folge im 1/2 Finale des H-B P !


    Willkommen zum Viertelfinale beim 109. Hegau-Bodensee Pokal .

    Alaaf de Prinz kütt und der FC Grünebrille trennen sich im Hinspiel 0:0 Remis . Ein Ergebnis mit dem die Siegburger nicht zufrieden sein konnten , denn ab der 53ten Spielminute hatten sie eine Überzahl welche sie nicht ausnutzen konnten .
    Im Rückspiel musste sich des Prinzens Elf dann deutlich geschlagen geben . Die Mettnauer machten aus jeder sich bietenden Chance ein Tor . 4:0 siegen die Radolfzeller vor knapp 78 000 Zuschauern in der ChilloutArea . U.a. traf Pumi-Sopa de Baylen im Doppelpack für die Brillen . Der Starstürmer des 1 FC hat nun 14 mal in 10 Spielen getroffen .
    Der 1 FC Grünebrille steht zum 5ten-mal in Folge im 1/2 Finale des Hegau-Bodensee Pokal !

    Weiler-Höri verschlief gegen Bafana Bananas Lindau die erste Halbzeit komplett . Zur Halbzeit lag man 0:2 hinten , und anfang der Zweiten hatten die Indians Glück das sie nicht noch ein drittes Gegentor kassierten . Dann wurde die Hörielf stärker und konnte den Anschlusstreffer erzielen . Den hatte man sich danach auch verdient aufgrund einer starken 2. Hälfte , aber zum Ausgleich reichte es nicht mehr . 1:2 unterliegen die Hörianer den Lindauern .
    Das Rückspiel ist das erst 2te Aufeiandertreffen der Beiden Clubs vom Bodensee , denn vor diesem Achtelfinale war man sich noch nicht begegntet . 67 500 Zuschauer kamen in die BananArena . In einer rasanten Anfangsphase gingen die Bafana Bananas erneut früh in Führung , aber die Hörianer hatten diesesmal eine schneller Antwort und erzielten in der 19ten den Ausgleich . Wie in den 3 vorrangegangenen Halbzeiten waren die Lindauer auch in der 4ten zu Beginn wacher und gingen erneut in Front . 2:1 für Lindau , in der Addition 4:2 . Da hätte man nicht gedacht das die Hörianer nochmal zurückkommen konnten , aber dann folgten die unglaubliche Aufholjagd mit einem überragenden Kerem Pigagnelli . Der Neuzugang der Hörielf erzielt binnen 11 Minuten einen lupenreinen Hattrick und tatsächlich drehen damit die Indians noch dieses Achtelfinale . 2:4 siegen sie in Lindau und erreichen das 1/2 Finale .

    In den Hinspielen zwischen Odd Grenland Haugesund un den Meniskuskickers Freiburg , sowie Assel Allstars Bodensee gegen Borussia Pforzheim gab es deutliche Heimsiege ! Sowohl die Norweger siegen 4:0 gegen die "Kniegeschädigten" , als auch die Uhldinger Allstars gegen die Stiere aus Pforzheim . Laumer erzielte für Odd Grenland alle 4 Tore und sorgt damit für einen klaren , dennoch nicht all zu überraschend deutlichen Sieg . Jedenfalls nicht so überraschend wie Der der Allstars gegen die Borussen . Schliesslich hatten die Pforzheimer erst nach einer klasse Leistung den Pokalsieger ausgeschaltet . Gegen die Allstars bekamen die Stiere aber keinen Fuss in die Tür . Chancen hatten sie , aber der Torwart der Asseln hielt Alles . Zudem hatte Dan Knoflíček einen Sahnetag und auch er erzielt , wie Laumer für Haugesund , alle 4 Tore in diesem Spiel . Sicherlich auch begünstigt durch den Platzverweis für Pforzheims Desimir Mojović in der 66ten Minute . Danach trafen die Allstars noch zum 3:0 und 4:0 .
    Wenig gute Aussichten also für die Meniskuskickers und die Borussen vor den Rückspielen vor heimischer Kullisse .
    Pforzheim erreicht gegen die Allstars , ersatzgeschwächt , ein 1:1 und die "Tempelkicker" siegen sogar 2:1 gegen die "Norweger" , aber das reicht natürlich nicht ! Die Allstars Bodensee , nach anfänglichen Schwierigkeiten und jeder Menge Skepsis ob der Auslosung , und Odd Grenland Haugesund stehen im 1/2 Finale .

    Die "Norweger" treffen dann erneut auf den FC Weiler-Höri . Der `31 Neugegründete Club aus der Lüneburger Heide konnte noch nie gegen die Hörianer gewinnen ! Erst jüngst , im Viertelfinale des Colonia Cup , verlor Odd Grenland Haugesund gegen die Indians . In Weiler will man trotzdem nichts wissen von einer Favoritenrolle :" Wenn man den Etat unser Freunde aus der Heide anschaut und die Qualität auf den einzelnen Positionen , dann kann man sich schnell ein Bild davon machen wer hier der Favorit ist ! Wir hatten bisher einfach das Quäntchen Glück gegen Odd Grenland und hoffen Das auch diesesmal zu haben !" So der Teammanager des FC .
    Auch im Bodenseederby zwischen den Assel Allstars Bodensee und dem FC Grünebrille und dessen Neugründung gab es bisher immer nur einen Sieger ! Die Bilanz spricht deutlich für die Radolfzeller , aber die Uhldinger scheinen fest entschlossen das zu ändern .
    Die Halbfinalhinspiele finden am Donnerstag statt , am kommenden Samstag die Rückspiele . Bis dahin , ihr Hegaublick Süd aus Weiler .
    Geändert von Lischi (11.02.2020 um 18:20 Uhr)

  3. #2383
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Fussballgott
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    5.195

    Cup

    109. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2205.Auflage




    Halbfinale

    "Allstars" und "Norweger" bezwingen ihre "Angstgegner" und stehen im Finale !


    Willkommen zum Halbfinale beim 109. Hegau-Bodensee Pokal .

    70 000 Zuschauer kamen in die Asselnest Arena nach Uhldingen zum Derby der Assel Allstars Bodensee gegen den FC Grünebrille . Die Radolfzeller Gäste stehen zum 5ten-mal in Folge im Hegau-Bodensee Pokal Halbfinale und haben gegen die Allstars noch nie verloren . Das sollte sich aber in diesem 1/2 Finale ändern ! Schon in der ersten Halbzeit liegen die Vorteile auf der Seite des Gastgebers , die einzige Chance der ersten 45 Minuten kann Stürmer Dan Knoflíček , knapp 70 Millionen Euro schwer , aber nicht nutzen . 0:0 zur Pause . In der 55ten Spielminute führt ein Foulelfmeter dann zur Führung für die Uhldinger . Spielmacher Evaldas Latvszijnski lässt de Arçe im Kasten der Mettnaustädter keine Chance . Keine Chance hatten auch die Vordermänner de Arçe , über 90 Minuten konnten die "Brillen" keine einzige Torgelegenheit verbuchen . Dann kam die Zeit von Dan Knoflíček . Der 30 jährige Tscheche trifft in der 70ten per Kopf zum 2:0 und in der 91ten kommt es ganz dick für die Radolfzeller Gäste , denn erneut trifft Knoflíček per Kopf . Diesesmal nach einer Ecke . 3:0 für die Assel Allstars Bodensee , der erste Sieg der Uhldinger gegen den FC Grünebrille .
    Ebenfalls rund 70 000 Zuschauer waren es zum Rückspiel in der ChilloutArea in Radolfzell . Aber auch vor heimischer Kulisse gelingt den Grünen Brillen nichts ! Die Partie insgesamt vom Unterhaltungswert her noch zäher als das Hinspiel . Die einzige Chance der Begegnung hatten die Gäste , und wieder war Dan Knoflíček zur Stelle . Er trifft ins kurze Eck , es ist das Tor des Tages , denn es bleibt beim 0:1 für die Assel Allstars Bodensee . Für Dan Knoflíček ist es in der 12ten Partie das bereits 16te Tor . Die Uhldinger lassen gegen ihren "Angstgegner" keine einzige Chance zu , in Hin -u. Rückspiel , und stehen verdient im Finale des 109. H-B P . Der 1 FC Grünebrille scheidet wie im Vorjahr im 1/2 Finale aus .
    Im zweiten Halbfinale standen sich Odd Grenland Haugesund und der FC Weiler-Höri gegenüber . In bisher 8 Aufeinandertreffen konnten die "Norweger" noch nie gegen die Indians siegen ! Aber auch hier sollte es ein erstes mal geben ! Vor knapp 71 000 Zuschauern im Stadion Hegaublick brachte Laumer die Gäste aus der Lüneburger Heide nach 20 Minuten per Freistoß in Führung . Von den Indians wenig zu sehen , erst 5 Minuten vor der Pause hat Brent Oddie die erste Möglichkeit , scheitert aber am Keeper der "Norweger" . Dann in der 45ten Minute ein Elferpfiff ! Der Hörianer wollen das nicht wahr haben , aber der Pfiff ertönte wohl zu recht . Laumer tritt an , trifft wieder mit dem ruhenden Ball und noch vor der Halbzeit steht es 0:2 aus der Sicht der Hörianer . Weiterhin sind die Indians zu harmlos , Jörg Laumer hingegen bekommt die Bälle sensationell "hingelegt" . Auch er steht jetzt schon bei 16 Toren , wie Knoflíček von den Asseln . Ein weiteres sollte aber nicht hinzukommen in diesem Hinspiel . Obwohl da in der 77ten noch eine 100%ige dabei war . Weiler hätte sich nicht beklagen können , denn alles was sie offensiv zu stande bekamen war ein Abschluss von Leblonde in der 79ten . Das hatte man vom neuen Rekordtorjäger des FC Weiler-Höri auch schon besser gesehen . Inzwischen wurde der Franzose verkauft , mit 340 Treffen für die Hörielf bleibt er aber für immer in der Historie des FC .
    0:2 also im Hinspiel , keine gute Ausgangssituation für Weiler-Höri .
    67 500 Zuschauer warens dann in der Skagerrak-Arena . Die Indians traten heuer ganz anderst auf ! Ein offenes Spiel , Chancen und Tore auf beiden Seiten . Für die Norweger gings zunächst nicht so gut los , schon nach 5 Minuten bekam Jan Sandbæk Gelb wegen wiederholten Foulspiels . Der Manndecker hat bisher 33:4 gewonnene Zweikämpfe auf seinem Konto und führt in der Zweikampfstärksten Liste .
    Dann begann ein munterer Schlagabtausch , es ging hoch und runter , ein tolles Pokalspiel ! Weilers Kerem Pigagnelli und Odd Grenland`s Jörg Laumer wechselten sich ab mit den Torchancen . Das Tor machte dann allerdings Gastón Saja ! Der Argentinier bringt in der 38ten Spielminute die Hörielf , zu diesem Zeitpunkt verdient , in Führung . Der Traum der Indians lebte wieder um in der zweiten Halbzeit von Kopfballungeheuer Jörg Laumer zerstört zu werden . Zweimal steht der Norweger höher in der Luft als alle Anderen und macht den Doppelpack zum 2:1 . Mit 18 Toren in 12 Spielen führt der Mittelstürmer nun alleine die Torjägeriste an .
    In der Schlussphase kämpfen die Indians noch mal , und Jan Sandbæk sieht Gelb-Rot ! Sooo ärgerlich , denn der Rechte Manndecker war auf Bestem Wege in die Hall of Fame mit seiner Zweikampfbilanz ! Er wird das Finale jedoch verpassen ! Denn Das werden die Lüneburger spielen ! Zwar konnte Gastón Saja mit einem herrlichen Aufsetzer noch zum 2:2 ausgleichen , aber der Sieger in der Addition heist am Ende Odd Grenland Haugesund .
    Das Endspiel heist also Assel Allstars Bodensee gegen Odd Grenland Haugesund ! Beide stehen zum 3.-mal im Finale um den H-B P . Die Uhldinger konnten den Titel bisher noch nicht gewinnen ! Die "Norweger" wurden `66 schon einmal Pokalsieger .
    Die Bilanz spricht für die Lüneburger , aber es waren auch erst 4 Aufeiandertreffen . Einen Favoriten kann man bei dieser Paarung nicht ausmachen .
    Alles übers Finale der Saison `77 erfahren sie am kommenden Montag . Bis dahin , ihr Hegaublick Süd aus Weiler .

  4. #2384
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Fussballgott
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    5.195

    Krone Finale `77

    109. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2206.Auflage




    Finale



    Assel Allstars Bodensee - Odd Grenland Haugesund


    Finale beim 109. Hegau-Bodensee Pokal .
    Die Assel Allstars Bodensee treffen auf Odd Grenland Haugesund .
    Alle 4 Begegnungen bisher fanden in der Saison `73 statt . Alle 4 in Achtelfinales . Sowohl beim Hegau-Bodensee Pokal , als auch beim Colonia Cup kamen die "Norweger" weiter . Die Bilanz , 2 Siege , 1 Unentschieden und eine Niederlage aus Sicht des Clubs aus der Lüneburger Heide . Favorit sind sie deshalb nicht unbedingt , denn die Uhldinger Allstars vom Bodensee sind in allen Belangen ebenbürtig ! Beide sind in ihren Regioanlligen ( Kamerun und Schweden ) derzeit auf dem 8. Platz . Beide haben einen sehr ähnlichen Kader bei fast gleichem Etat . Und beide treten zu diesem Endspiel in Top Besetzungen an , inklusive den im Moment treffsichersten Stürmern des H-B P , Dan Knoflíček und Jörg Laumer . Einzig Jan Sandbæk fehlt , der Rechte Manndecker der Norweger sah zuletzt gegen die Hörielf Gelb-Rot . Der Mann mit der besten Zweikampfbilanz in dieser Saison , leider nicht dabei .
    Es verspricht sich eine spannende Sache zu werden .
    Bereits am Mittag soll Anpfiff sein, kurz nach 12 Uhr haben die Uhldinger Anstoss vor ausverkauftem Haus im Stadion Hegaublick . Quasi ein "Heimspiel" für die Allstars Bodensee , die Anreise der Niedersachsen doch ein ganzes Stück länger . Allerdings fahren sie seit dieser Saison gerne hier hin . Beide Finalisten haben in dieser Spielzeit schon hier gespielt , beim Hausherren FC Weiler-Höri . Die Asseln verloren hier im Colonia Cup Achtelfinale , die Norweger haben hier 0:2 gewonnen und sich im Halbfinale des H-B P den Finaleinzug geebnet .
    Die Entfernung der Uhldinger zur Endspielstätte übrigens grademal knapp 53 Kilometer . Und nun sagen wir ihnen noch das der Unparteiische des Finales Denis Aytekin ist , und dann los ...
    Jarle Herstad sieht in der 20ten Minute die Gelbe Karte . Das erste mal das Aytekin eingreifen muss und der Unparteiische sollte hier noch die ein odere andere knifflige Angelegenheit zu regeln bekommen . Spielerisch war das Finale die erste halbe Stunde nicht grade der grösste Leckerbissen . Beide stehen ja zum drittenmal im Finale , die Asseln haben bisher kein Endspiel gewinnen können , die "Norweger" immerhin Eines . Die Nervösität also verständlich .
    In der 30ten musste dann ein Alleingang zur ersten Torchance führen . Dan Knoflíček tankt sich durch , herrlich wie er da seine Gegenspieler stehen lässt , und dann auch noch ein grandioser Abschluss , Tooooooooooooooor für die Assel Allstars Bodensee ! Sein 17tes Tor im Wettbewerb . Die Allstars , `65 Aufhausen unterlegen und ein Jahr zuvor den Gunners , heuer auf einem gutem Weg .
    Dann muss Aytekin wieder eingreifen , 36te Minute , der Schiri zeigt auf den Punkt ! Was war geschehen ...? Die Norweger kommen erstmals gefährlich in den 16er der Asseln , und Idir Hadji klärt die Situation unerlaubt mit der Hand ! Zurecht gibt es Elfer für Odd Grenland . Sturla Øksnes , der 10er der Lüneburger , tritt an und verwandelt . Tooooooooooooooor für die Norweger , 1:1 . Noch einmal muss der Unparteiische eingreifen , Christoval de Ulloa von den Allstars sieht Gelb für eine Grätsche . Dann ist Halbzeit . Auch zu Beginn der zweiten Hälfte ist zunächst Aytekin im Mittelpunkt . Wieder eine häftige Grätsche , wieder Gelb . Diesesmal für Odd Grenlands Jordan Tolley . Aber auch diese Verwarnung bleibt ohne Folgen .
    Dann folgt die stärkste Phase der Norweger ! Zweimal stehen Uhldingens Ikku Nagano und Odd Grenlands Laumer im Mittelpunkt . Zunächst parriert der Japaner im Kasten der Allstars den Schluss von Laumer , da sind 66 Minuten gespielt . Dann aber sieht er nicht gut aus , ein Schuss ins kurze Eck , Torwartecke , den muss er haben , aber der Ball ist im Netz . Tooooooooooooooor für die Norweger , 1:2 in der 72ten Spielminute .
    Aber auch die Allstars sollten ihre stärkste Phase im Spiel noch bekommen . Der junge Spielmacher Madou Dramé scheitert an Ødegaard , aber später macht es Freddy Cross besser . Tooooooooooooooor für die Assel Allstars Bodensee ! In der 83ten Minute köpft der Libero des Uhldinger nach einer Ecke zum 2:2 Ausgleich . Es ist das erwartet enge Spiel , und es geht hier nach 90 Minuten in die Verlängerung .
    In der 104ten Minute haben die Allstars dann eine riessen Chance ! Das hätte die vorzeitige Entscheidung sein können , wenn nicht sogar sein müssen !
    Mangesh Muthukrishn , Verteidiger der Asseln , ist vorne dabei . Die Norweger sind unsortiert und haben ein Mitvorstossen des Inders nicht erwartet und so kommt Der frei zum Schuss , kann sichs eigentlich aussuchen wie er Ødegaard verlädt , doch dann rutscht ihm das Leder über den Schlappen und der Schuss geht weit rechts vorbei . ...Er ist eben kein Stürmer . Dann nochmal Aufregung , wieder langen die Norweger hart hin . Und diesesmal zückt Aytekin Rot ! Bjørn Balstad bekommt sie für seine Grätsche von hinten gegen Dan Knoflíček .
    Der Platzverweis hat jedoch keine Auswirkungen mehr auf die Verlängerung , und der Pokalsieger `77 muss im Elfmeterschiessen ermittelt werden .
    Knoflíček ist der erste , kurz und schmerzlos , die Asseln führen . 18 Tore in 13 Spielen . Zu diesem Zeitpunkt steht allerdings schon fest das Jörg Laumer der Torschützenkönig dieser Saison ist ! Der Norweger traf 19-mal und der 20te sollte nun folgen ...
    Laumer gegen Nagano , uuuund Nagano hällt ! Ausgerechnet Laumer kann den Elfmeter nicht verwandeln . Auch Uhldingens
    Corrie van den Ham trifft jedoch nicht , und als Tolley den Ball reinmacht ist alles wieder "in der Reihe" , 3:3 .
    Dann stehen die Torhüter im Rampenlicht ! Nagano hällt zweimal , als er allerdings selbst antritt scheitert er an Ødegaard ! Und auch Martin Ødegaard schiesst selbst und macht Ihn nicht , jedoch hällt ausser Naganos Schuss noch 2 weitere ! Somit kann Jarle Herstad , der den Bericht eröffnete , den Bericht auch beschliessen . Der Linksaussen mit kurzem Anlauf und er verwandelt ! Tooooooooooooooor für Odd Grenland . Der 5te Elfer der Norweger bringt hier die Entscheidung . Für die Uhldinger trifft nur Knoflíček , zuwenig um das Elfmeterschiessen für sich zu entscheiden ! 3:4 n.E. gewinnen die Norweger und sie sind somit zum zweitenmal , nach `66 , Pokalsieger . Herzlichen Glückwunsch in die Heide !!
    Ein Glückwunsch geht auch an Jarle Herstad . Der ist zum Spieler des Jahres gewählt ! Wäre Jan Sandbæk , Zweikamampfstärkster Spieler , im Finale dabei gewesen , hätte er wohl den Goldenen Schuh bekommen . So aber geht die Auszeichnung an Herstad , der eine ähnlich gute Bilanz hat und den entscheidenden Elfer im Finale verwandeln konnte !
    Das wars aus Weiler vom Finale , ... die 110 te Auflage lässt nicht mehr lange auf sich warten . Bis dahin , ihr Hegaublick Süd .

Seite 120 von 120 ErsteErste ... 2070110118119120

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •