Seite 124 von 124 ErsteErste ... 2474114122123124
Ergebnis 2.461 bis 2.473 von 2473

Thema: Hegau-Bodensee Pokal

  1. #2461
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Fussballgott Avatar von Lischi
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    5.431

    Cup Viertelfinale

    116. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2264.Auflage




    Hegau-Bodensee Pokal

    Viertelfinale

    SC Baden demütigt den Rekordpokalsieger




    Der SC Baden empfing im Viertelfinal-Hinspiel den Rekordpokalsieger FC Villingen 1908 zum H-B P Klassiker vor über 72 000 Zuschauern in der Badenarena . ......Willkommen zum Viertelfinale des 116. Hegau-Bodensee Pokal .
    Nur wenige Vereine haben eine positive Bilanz gegen den FC Villingen 1908 , eine davon ist der SC Baden ! Es ist das Duell des 3. der Ewigen Tabelle gegen den Ersten . Beide Vereine sind Mitglied seit der ersten Auflage von "Südbaden und Freunde" . Der FC 08 hat auf dem Papier natürlich die bessere Mannschaft , aber wir haben in unserer letzten Ausgabe des Hegaublick schon "gesagt" das es in einem solchen Klassiker keinen Favoriten geben kann , und der Sportclub belegt genau Das ! Der H-B P hat seine eigenen Gesetze , so platt das auch klingt , es ist so ! Der SC erwischt 2 super Tage , bei den Schwarz-Weissen von Baar läuft hingegen nicht viel zusammen . Ferrow und Nieto bringen den SC vor heimischer Kulisse nach nur 19 Minuten mit 2:0 in Führung . Ferrow , der führende der Torjägerliste , mit einem herrlichen Volleyschuss , und Ángel Nieto hämmert das Leder mit einem Schuss aus vollem Lauf in den Winkel . Bamm !! Die 08er sind geschockt . In der 38ten Minute fliegt dann des SC`s Manuel Zimmermann mit Rot vom Platz , aber auch in Überzahl geht nichts bei den Villingern . Erst Mitte der zweiten Halbzeit kommen sie zu Chancen , aber Ignace Lunel hällt den Kasten des SC sauber , auch gegen Villingens Stürmerstar Hawkins ! Es bleibt beim 2:0 des SC Baden .
    Zum Rückspiel sind 65 000 Zuschauer "Im Friedengrund" . Und der FC 08 erlebt das gleiche Fiasko wie im Hinspiel . Wieder sind grademal 20 Minuten gespielt und wieder steht es aus Sicht der Villinger 0:2 . Zack MacAmhlaidh traf in der 7ten zum 0:1 , und dann ist wieder Albert Ferrow erfolgreich . Er spielt die Saison seines Lebens ! Und er macht seine Tore der Tage gern volley , unglaublich !
    In der Folge versucht Villingen wieder den Rückstand aufzuholen , rennt hinterher , hat zwar Chancen , aber sie bekommen nichts rein ! Dann macht der SC die Demütigung für den Rekordpokalsieger perfekt , Albert Ferrow erzielt in der 87ten , nach einem herrlichen Alleingang, das 0:3 . Es ist das bereits 21te Tor im laufenden Wettbewerb für den 33 jährigen Australier . Der SC Baden siegt , in der Addition , also mit 5:0 gegen den FC Villingen 1908 , respekt ( ! ) , und steht im Halbfinale des 116. Hegau-Bodensee Pokal .
    Unter den Top 4 dieser Saison treffen die Breisgauer auf Hellas Singen . Die Hegauer setzen sich im Viertelfinale gegen den Fussball Club Cologen durch . Im Hinspiel lagen die Griechen 0:1 hinten , drehten das Spiel dann in eine 2:1 Führung und gabens dann doch wieder aus der Hand . In der Schlussphase trafen Varela und Jordan Matshinyatsimbi , mit einem Doppelpack , zum Kölner 2:3 Sieg .
    Im Rückspiel gehen die Singener als erstes in Führung , der Fussball Club kann ausgleichen , aber Matic Komovec bringt die Hegauer mit seinem zweiten Tor wieder in Front . Ein chancenreiches und ereignisreiches Spiel , und spannend zudem . Das Drehbuch sieht eigentlich eine Verlängerung vor , aber dann hat Valérios Stathakis doch noch was dagegen ! Mit einem Schuss direkt in den Winkel erzielt der Mittelstürmer und Kapitän der Singener das 1:3 und schiesst damit die Hohentwieler ins Halbfinale , wo sie nun auf den SC Baden treffen .
    Das zweite Halbfinale bestreiten die Phalanx Volso und der SV Saufhausen .
    die Phalanx konnte den "Herrausforderer" C.F. Fuego 07 , der überraschend dieses Viertelfinale erreicht hatte , bezwingen . In Stockach , im Volso Dome , vor über 68 000 Zuschauern , waren die Nellenburger die erwartet bessere Mannschaft , aber fast wärs schief gegangen . Erst in der Schlussphase bekamen sie eindeutige Chancen und eine davon konnte sie auch nutzen zum 1:0 Heimsieg . Rocky Teitaiaua war der Torschütze . Zuvor traf Stutggarts Kim McHugh die Unterkante der Latte und hätte die Elf "von Down Under" kurz nach Wiederanpfiff in Führung bringen können . So aber siegt die Phalanx Volso knapp mit 1:0 .
    Im Rückspiel haben die Schwaben wieder eine 100%ige Torchance , aber wieder bleibt sie ungenutzt . Diesemal konnten die Stockacher schon vorher das 0:1 erzielen . Der C.F. machte eine gute Figur , spielte mit , sogar auf Augenhöhe , aber scheidet gegen die abgezockten Stockacher aus .
    Der Teammanager des FC Weiler-Höri ist weiterhin auch Der des SV Saufhausen . Deshalb wurden Taktik und Einstellung gelost . Einen leichten Vorteil hatte dadurch der SV Saufhausen und Den machen sich die Albler auch zu nutze ! Das Hinspiel gewinnen sie allerdings schmeichelhaft mit 1:0 , denn die Gäste von der Höri waren die bessere Mannschaft , konnten ihre Chancen aber nicht verwerten . Im Rückspiel auf der Höri war`s umgekehrt , der SV war die bessere Mannschaft , aber das Ergebnis blieb das Gleiche , der SV gewinnt wieder mit 1:0 , bzw. 0:1 . Artukovic vergab die riessen Möglichkeit für die Indians ,hätte es nochmal spannend machen können , aber so scheiden die Hörianer unglücklich aus .
    Die Halbfinales zwischen dem SC und Hellas , und der Phalanx und dem SV werden am kommenden Donnerstag und Samstag ausgetragen . Bis dahin , ihre Stadionzeitung hegaublick .

  2. #2462
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Fussballgott Avatar von Lischi
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    5.431

    Cup Halbfinale `84

    116. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2265.Auflage




    Hegau-Bodensee Pokal

    Halbfinale

    Der SC scheitert ohne Ferrow an Hellas
    Die Phalanx scheidet gegen den SV aus


    > "Blau-Weisses Finale" am Montag



    Herzlich willkommen zum 5. Teil unserer Berichterstattung beim 116. Hegau-Bodensee Pokal . Das Halbfinale wurde ausgetragen , und wir liefern ihnen am Sonntag Morgen die Nachbetrachtung .

    Vor knapp 71 500 Zuschauern in der Badenarena empfing der SC Baden die Blau-Weissen aus Singen . Der Sportclub hat eine starke Saison gespielt mit dem bisherigen Höhepunkt , dem 0:3 Auswärtssieg beim Rekordpokalsieger FC Villingen 1908 im Viertelfinal-Rückspiel . Mehrfach überzeugt hat dabei als "Men of the Match" der überragende Albert Ferrow . Der 33 jährige Australier traf 21-mal in 9 Spielen . Er sollte die Breisgauer gegen Hellas Singen zunächst auf die Siegerstrasse in Richtung Finale bringen um dann doch irgendwie die tragische Figur darzustellen . Denn er erzielte in der 27ten Spielminute des Hinspiels das 1:0 und damit im 10ten Spiel sein 22tes Tor im Wettbewerb , aber nur eine Minute später sah er Gelb wegen einer Grätsche . Seine 3te Gelbe und damit war klar das er im Rückspiel fehlen würde . Ferrow setzte alles dran um noch ein zweites Tor zu erzielen um ein kleines Polster zu schaffen das dann eventuell im Rückspiel auch ohne ihn reichen würde , aber der Torwart von Hellas Singen , Allasra Kamilou hatte etwas dagegen und verhinderte eine deutlichere Niederlage seiner chancenlosen Griechen .
    Im Rückspiel wurde klar wie unverzichtbar Albert Ferrow für den SC ist . Vor knapp 72 000 Zuschauern im Stadion der Freundschaft sollte Sandro Weißbach Ferrow vertreten . Klar , das ist kein 1:1 Ersatz für den Australier der schon 11 Jahre beim SC ist . Eine Chance hatte er allerdings , und ins insgesamt machte der Sportclub ein ordentliches Auswärtsspiel , aber die Vorteile lagen doch bei Hellas und Valérios Stathakis erzielt in der 69ten Minute auch das verdiente 1:0 für den Spitzenreiter der griechischen Oberliga . Da es dabei bleibt , und da Sandro Weißbach nochmal eine Riessen Gelegenheit in der Verlängerung nicht nutzt und das Leder übers Tor schiesst , gehts ins Elfmeterschiessen .
    Ausgerechnet Allasra Kamilou , der Hellas im Hinspiel eine höhere Niederlage ersparte , verschiesst . Dann aber treffen alle seine Mannschaftskollegen , während beim SC mit MacAmhlaidh und Dilthey 2 Schützen patzen . Sylvain Bloom wars der schliesslich den entscheidenden Elfer für Hellas zum 5:2 Sieg nach Elfmeterschiessen verwandelt .
    Hellas Singen steht damit zum zweitenmal , nach knapp 20 Jahren , im Endspiel um den Hegau-Bodensee Pokal ! Der SC Baden ist raus , aber ein kleiner Trost ist das Albert Ferrow die Torjägerkanone keiner mehr streitig macht ! Mit 22 Toren liegt er klar vor Cristeig vom SV .
    Der Gegner im Finale ist der SV Saufhausen mit diesem Benvenuto Cristeig . Der Italiener lässt die Albler derzeit häufig jubeln . Die Albler können sich im Halbfinale , dank ihm , gegen die Phalanx Volso durchsetzen . Der Colonia Cup Sieger und aktuell Zweite der schweizer Oberliga , zählte na klar zu den Favoriten und steht jetzt auch nicht überraschend im Endspiel . Der Cheftrainer Bonzi ist nunmehr seit knapp einem halben Jahr nicht mehr beim SV aufgetaucht , so das die Überlegungen wie die Zukunft des SV aussieht natürlich immer düsterer werden . Noch nimmt sich nachwievor der "Pokalpräsi" Lischi der Angelegenheiten an auf der Alb , und das auch sehr erfolgreich derzeit , aber er selbst weis noch nicht wielange er diese noch fortführt . Heuer könnte er den SV zum 7ten Titel führen , und es wäre der 2te nach `78 den er mit den Aufhausenern gewinnt .
    Kommen wir zum sportlichen , Cristeig war wie gesagt der Matchwinner gegen die Stockacher . Mit seinem Doppelpack erzielte er seine Tore 13 und 14 im Cup und schoss den SV zu einer 2:0 Führung gegen die Nellenburger . Nachdem der SV einen Platzverweis kassierte kamen die Stockacher doch noch ins Spiel . Das war zuvor überhaupt nicht der Fall . In der 92ten Minute konnte Rocky Teitaiaua schliesslich noch den Anschlusstreffer erzielen und mit dem knappen 2:1 die Hoffnungen der Stockacher noch aufrecht erhalten .
    Im Rückspiel , vor heimischen Publikum und knapp 75 000 Zuschauern im Volso Dome , kamen die griechischen Erstligisten aber nicht über ein 0:0 hinnaus . Die besseren Chancen hatten ohnehin erneut die Albler , aber das Spiel bleibt torlos . Der SV Saufhausen steht damit im "Blau-Weissen Finale" gegen Hellas Singen und die Phalanx aus Stockach muss auf den ganz grossen Clou beim H-B P noch weiterhin warten .
    Das wars mit unserer Nachbetrachtung zum Halbfinale des 116ten H-B P ,. am Montag findet das Finale statt . Bis dahin , ihr Hegaublick Süd aus Weiler .

  3. #2463
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Fussballgott Avatar von Lischi
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    5.431

    Pokal Finale `84

    116. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2266.Auflage




    Hegau-Bodensee Pokal

    Finale

    Anerkennung für Hellas , aber den Pokal holen die Albler !

    Der SV ist zum 7.-mal Titelträger




    Herzlich willkommen zum Finale des 116. Hegau-Bodensee Pokal im Stadion Hegaublick in Weiler . Hellas Singen trifft auf den SV Saufhausen .
    16-mal trafen die beiden , in blau und weiss spielenden Mannschaften , bereits aufeinander . Die wichtigisten Begegnungen trug man jeweils im Viertelfinale des H-B P aus . Sowohl in der Saison `65 , als auch in der Saison `68 setzten sich die Albler durch und auch die Gesamtbilanz spricht für die Aufhausener . 9-mal gewannen sie , nur 3-mal die Hohentwieler .
    Beide Mannschaften spielen in ihren Oberligen derzeit um den Aufstieg und haben einen Top Kader , beide können Diesen auch voll ausschöpfen , die Bestbesetzungen sind möglich . Für den SV wäre es heute , wenn sie gewinnen , der schon 7te Titel . Für die Hegauer wäre es der erste . Einst konnten die "Griechen" den Südbadener Rothaus Pokal gewinnen und jüngst 2-mal in Folge den Schwarzwald Pokal , aber auf den ganz grossen Durchbruch , den Sieg in der "Königsklasse" , warten die Singener mit Manager "Losser Trainer 79" noch . Vielleicht klappt es ja heute . Der Unparteiische ist Herbert Funzel und knapp 66 000 Zuschauer sind dabei im Stadion .
    Valérios Stathakis ist ein Eigengewächs von Hellas Singen . Der Mittelstürmer ist auch der Kapitän und ein echter "Goldjunge" . Der Star der Griechen hat nach nur 4 Minuten die erste Chance des Spiels , schießt aber rechts vorbei . In der 11ten Minute muss sich der Unparteiische , Herr Funzel , erstmals einschalten . Donovan Gelmi , der junge Rechtsverteidiger des SV , ist ein echter "Heissporn" . Schon im Halbfinal-Hinspiel gegen die Phalanx Volso flog er mit einem Platzverweis . Heute belässt es der Schiri nach seiner harten Grätsche am Gegenspieler bei Gelb . In der Folge war ein wenig die Luft raus , der SV wartet in den ersten 45 Minuten vergebens auf einen erfolgreichen Torschuss , und auch Hellas weis zunächst nichts nachzulegen nach der frühen Gelegenheit ihres Spielführers . Kurz vor der Pause notieren wir noch eine Gelbe Karte für den linken Verteidiger von Hellas , für Galaktíon Boukouvalas . Dann gehts mit einem 0:0 in die Kabinen .
    Wenige Sekunden nach Wiederanpfiff muss Funzel dann schon wieder einschreiten , der "Täter" ist der Gleiche wie kurz vor dem Pausenpfiff . Das kann nicht gut ausgehen für Boukouvalas und Funzel kann es hier auch nicht bei einer mündlichen Verwarnung belassen , er muss Gelb zeigen für ein erneut hartes Foul des Griechen und folglich ist das dann Gelb-Rot für den Verteidiger der Hegauer . Hellas Singen nun fast eine ganze Halbzeit in Unterzahl !
    Es macht sich deutlich bemerkbar das den Singenern ein Mann fehlt und der SV , der bisher überhaupt nicht im Spiel war , wurde "aufgeweckt" . In der 64ten bekommen die Singener die Quittung , Benvenuto Cristeig mit einem Schuss ins kurze Eck ; Toooooooooooooooooooor für den SV Saufhausen . Das 0:1 durch den Itlaiener im Sturm des SV .
    Die Vermutung lag nahe das da nicht mehr viel gehen würde für Hellas , aber denkste ! .... 10 Minuten später kämpft sich der Linksaussen der Griechen über den Flügel in den 16er des SV und kommt auch zum Abschluss und obendrein fliegt das Leder in den Winkel , knapp unter der Latte schlägt diese "Granate" ein . Toooooooooooooooooooor für Hellas Singen . Die 74te Spielminute , die Hegauer gleichen aus zum 1:1 .
    ein wahrer Kraftakt von Hellas Singen , "Hut ab" , denn die Hohentwieler wehren sich mit allen Mitteln gegen die Niederlage . Benvenuto Cristeig scheitert in der 82ten Minute am Torhüter von Hellas Singen . Dann ein Sprung in der 93te Minute ; Hellas bekommt nochmal eine Konterchance , ....siegen die hier etwa in letzter Sekunde , und das in Unterzahl ? .... Nein , Viktor Fellinger grätscht Valérios Stathakis weg und sieht dafür von Funzel "nur" Gelb . Dann pfeifft der Schiri die reguläre Spielzeit ab und es geht in die Verlängerung .
    Hellas wohlgemerkt immernoch in Unterzahl , ... Chapeau das sie es bis in die Verlängerung geschafft haben .
    Kurz vor Ende der ersten Halbzeit der Verlängerung passiert es dann aber doch .... Toooooooooooooooooooo für den SV Saufhausen . Benvenuto Cristeig mit einem Schuss ins kurze Eck , diesesmal hat Allasra Kamilou keine Chance den Ball zu halten . Das 1:2 für den SV in der 104ten Spielminute .
    In der 2ten Halbzeit der Verlängerung wehrt sich Hellas gegen ein drittes Gegentor , das Gefühl das sie nochmal ausgleichen könnten kam nicht mehr auf ! Um ein weiteres Gegentor zu verhindern holen sich Daniel Andonović und Mutlu Aydın noch eine Gelbe Karte bei Funzel ab , und dann ist Feierabend ! Der SV Saufhausen ist der Gewinner des 116ten Hegau-Bodensee Pokal !! Die Glückwünsche gehen auf die Alb , bzw. an den Interimstrainer Lischi . Hellas Singen muss auf den Grossen Clou noch warten , aber immerhin steht ihnen eine zweite Finalteilnahme zu buche . `66 standen sie nämlich schonmal im Endspiel , auch damals verlor man in der Verängerung , 1:4 n.V. gegen Odd Grenland Haugesund . Heute ein 1:2 n.V. gegen den SV mit der Anerkennung einer starken Leistung in Unterzahl !
    Zu Guter Letzt verteilen wir noch die persönlichen Spielerauszeichnungen . Till Meyer , 10er vom Fussball Club Cologne , ist der Zweikampfstärkste Spieler des Saison . Albert Ferrow vom SC Baden ist mit 22 Toren Torschützenkönig und bei der Wahl zum Fussballer des Jahres führt auch kein Weg an ihm vorbei ! Der Australier des Sportclub bekommt den "goldenen Schuh" !
    Das wars vom Finale des 116ten H-B P , bis dahin , grüsse aus dem Stadion Hegaublick , ihr Hegaublick Süd aus Weiler .

  4. #2464
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Fussballgott Avatar von Lischi
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    5.431

    Cup Saison 185

    117. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2267.Auflage




    ______Hegau
    ___________Bodensee
    ___________________Pokal


    Saisonauftakt

    300. Duell zwischen den Flügelflitzern und der Hörielf : Die Salzländer siegen verdient mit 3:2

    25. Stadtderby zwischen dem FC 04 und Gornji Milanov : Die Blau-Gelben gewinnen 1:0

    Überraschung des Tages : FC Geißbock punktet in Radolfzell




    Saisonauftakt beim Hegau-Bodensee Pokal , willkommen zum ersten Spieltag der Saison 185 .

    Das Teilnehmerfeld ist zur Vorsaison unverändert , der Titelverteidiger heist SV Saufhausen .

    In der Gruppe A feiert concordia einen 6:1 Kantersieg gegen den Schwalbe Freiburg . Das war in der Form aber aucvh zu erwarten , die Schwalben befinden sich nachwievor im Umbruch .
    Der 1.FC Grünebrille sorgt für die erste Überraschung der Saison , bzw. der FC Geißbock . Die Brillen enttäuschen überraschend , der FC Geißbock hingegen überrascht mit einer starken Defensivleistung . Ein 0:0 , und damit ein Auswärtspunkt , ist ein absoluter Erfolg für die Kölner . Die Radolfzeller hatten hingegen sicherlich keinen Pumktverlust eingeplant zum Auftakt .

    In der Gruppe B treffen der FK Sibiryak Omsk und der 1.FC Huhn aufeinander . Man liefert sich ein chancenreiches Duell auf Augenhöhe , deshalb ging der späte Ausgleich der Sibirischen per Foulelfmeter in der Nachspielzeit auch in Ordnung . 1:1 trennen sich die "Wölfe und die Hühner" !
    Der Titelverteidiger SV Saufhausen erreicht ein 1:2 Auswärtssieg in der "Roten Hölle Köln" . Benvenuto Cristeig erzielte beide Tore für die Albler bei der SpvG Köln .

    Das 25. Singener Stadtduell bestreiten der FC Singen 04 und der FK Metalac Gornji Milanov vor über 71 000 Zuschauern im Hohentwielstadion . Die Gäste blieben chancenlos , und
    Torjus Farstad , der Spielmacher der 04er , sorgt mit einem Traumtor für den 1:0 Sieg der Blau-Gelben . Es ist der 12te Sieg der 04er , 10-mal trennte man sich Unentschieden . Erst 3-mal konnten die "Flippers" dieses Stadtderby für sich entscheiden .
    Das Duell am Obersee zwischen der DJK Konstanz und Inter Lindau wurde zum Glück ausgetragen ! Wir freuen uns das beide Vereine den Neuaufbau nicht scheuen , nachdem die Verträge aller Profis nicht verlängert wurden . Das Duell der Amateure entscheiden die Konstanzer mit 1:0 für sich .

    Die "Elf von Down Under" , der C.F. Fuego 07 , ist in toller Verfassung ! Das konnten die Stuttgarter mit 2 Siegen beim Colonia Cup auch bereits unter Beweis stellen und auch beim Hegau-Bodensee Pokal siegen die Schwaben zum Auftakt . 5:2 gewinnen sie gegen den TUS Bodensee . Die Reichenauer , das kann man aber auch mit verfolgen , werden nach ihrem Umbruch langsam aber sicher wieder gefährlich .
    Im zweiten Spiel der Gruppe D unterliegt der SC Baden der Phalanx Volso mit 0:1 . Ein Remis wäre hier sicherlich gerecht gewesen , aber das Auftaktspiel war nicht Das des Albert Ferrow . Der Australier , der vergangene Saison Torschützenkönig mit 22 Toren wurde , "trägt" auch den "Goldenen Schuh" , gegen die Stockacher gelang ihm jedoch kein Tor .

    Der Hegauer FV ist den Treuen Husaren aus Köln deutlich überlegen , aber durch knapp 4 unachtsame Minuten geraten die Hegauer zwischenzeitlich mit 1:2 in Rückstand . Am Ende kommen die Engener nicht über ein 2:2 gegen die Kölner hinnaus .
    Eine sehr überzeugende Auswärtsleistung liefert alaaf de Prinz kütt in Favoritenrolle beim FC Seehoppers Konstanz ab . Des Prinzens Elf siegt 1:3 durch einen Dreierpack von Andrés Valcárcel .

    Der FC Asley Zwickau hätte gegen Arsenal Kreuzviertel eigentlich gewinnen müssen . Sie waren besser , sie waren zeitweise in Überzahl , aber sie lagen zunächst zurück die Sachsen und konnten erst sehr spät zum 1:1 Endstand ausgleichen . Für den Siegtreffer blieb da keine Zeit mehr .
    Der Vizepokalsieger Hellas Singen vermutet eine schwere Gruppe , und das ist sie auch . Und auch wenn Odd Grenland Haugesund seinen Kader umstrukturiert , die Norweger sind gefährlich und können die Favoriten ärgern . Nur knapp und sogar etwas schmeichelhaft siegen die Griechen mit 2:1 .

    In der Gruppe G rettet Hawkins dem FC Villingen 1908 ein 2:2 Remis beim Fussball Club Cologne . Die Kölner waren besser , aber versauen sich den Auftaktspiel womöglich entscheidend durch eine Gelb-Rote Karte in der 66ten . Das stands bereits 2:2 , wären die Kölner nicht in Unterzahl geraten hätte man ihnen den Siegtreffer zutrauen können . Aber sie wissen ja , ...."wäre" , "hätte" , "wenn" , ....zählt eben nicht .
    Borussia Pforzheim dominiert bei den FCBoeckchen und siegt 0:3 .

    Das Topspiel des Tages bestritten die Flügelflitzer und der FC Weiler-Höri ! Die beiden Gründungsmitglieder bestritten ihr sage und schreibe 300. Aufeinandertreffen !!
    Das die Flügelflitzer wieder deutlich im Aufwind sind ist inzwischen nichts Neues , schliesslich gewannen die Salzländer jüngst zum drittenmal den Colonia Cup ! Ja richtig , zwar schon paar Tage her , aber die Salzländer hatten sehr erfolgreiche Zeiten in ihrer traditionsreichen Vereinshistorie und dazu zählt auch ein Hegau-Bodensee Pokal Sieg aus der Saison 91 . Der Hörielf begenen sie in diesen Tagen mindestens auf Augenhöhe und das belegen sie auch zum Pokalauftakt . Vor einer Top-Kulisse und über 77 000 Zuschauern im "Playmobil-Stadion" sehen die befreundeten Fanlager eine ausgeglichene erste Halbzeit ohne Tore . In der zweiten Hälfte gings dann rund . Zunächst der frühe Treffer nach Wiederanpfiff von Yano zum 0:1 . Nach gut einer Stunde dann der Doppelpack vom linken Stürmer der Flitzer , Onur-Ege Bayraktar zum 1:1 Ausgleich und der 2:1 Führung der Salzländer . Die Indians geben aber nicht auf und gleichen aus . In der 73ten nutzt Valentim Vidigueira , der übrigens aus der "Nachbarschaft" vom fc Singen 04 auf die Höri wechselte , einen Abwehrfehler zum 2:2 . Den Schlusspunkt setzt dann aber der spanische Rechtsaussen der Flitzer , Guillem Bezares erzielt in der 86ten Spielminute den 3:2 Siegtreffer für die Flügelflitzer mit einem Volleyschuss . Ein klasse Spiel zum "Begegnungs-Jubiläum" mit dem verdienten Sieger , dem Colonia Cup Sieger Flügelflitzer !
    Im zweiten Spiel der Gruppe H trennen sich die BSG Blumberg 09 und Köln 2011 e.V gerecht 1:1 Unentschieden .

    Das wars vom Auftakt zum 117ten Hegau-Bodensee Pokal , bis dahin , ihr Hegaublick Süd aus Weiler .

  5. #2465
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Fussballgott Avatar von Lischi
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    5.431

    Cup 2.Spieltag

    117. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2268.Auflage




    ______Hegau
    ___________Bodensee
    ___________________Pokal


    2. Spieltag kompakt

    Chancenfestival in Litzelstetten : SpvG Köln siegt verdient bei den "Hühnern"

    Mehrere Überraschungen : U.a. siegen die Blues bei des Prinzens Elf

    Geheimfavorit !? : Fussball Club Cologne siegt 1:4 in Pforzheim




    Willkommen zum zweiten Spieltag kompakt.

    Der FC Geißbock sorgt auch an Spieltag 2 für die Überraschung des Tages . Gegen concordia siegen die Kölner mit 1:0 .
    Der FC Grünebrille übernimmt in der Gruppe A die Tabellenspitze durch einen 0:5 Kantersieg bei den Schwalben . Alle 5 Tore für die Mettnaustädter erzielte Neuzugang Anwar Hasna . Der FC Geissbock ist punktgleich auf Platz 2 .

    Der Pokalsieger SV Saufhausen zeigt unspektakuläre , aber erfolgreiche Leistungen in diesen Tagen . Gegen den FK Sibiryak Omsk siegen die Albler standesgemäss mit 2:0 , der zweite Sieg im 2ten Spiel für den Titelverteidiger .
    Spektakulär gings hingegen auf dem Litzelstetter Spielplatz zu vor fast 70 000 Zuschauern . Der 1.FC Huhn und die SpvGKoeln2012 sorgten für eine hoch unterhaltsame Partie . 13 Torchancen binnen 90 Minuten sind nicht alltäglich ! Zunächst haben die "Hühner" einige Chancen , aber u.a. verfehlt Marko Krahmer das Tor um Millimeter . Die Gastgeber bekommen das Rund nicht ins Eckige . In der zweiten Halbzeit domonieren die Gäste über weite Strecken und sie schliessen ihre Aktionen 2-mal gewinnbringend ab . Die Kölner siegen deshalb verdient mit 0:2 am Bodensee .

    Kantersiege gabs in der Gruppe C , das konnte man aber auch so erwarten . Ganz klar keine schlechten Leistungen der DJK und Inter , aber nach den Neuanfängen wird auch in den kommenden Spielen nicht mehr drin sein . Der FK Metalac Gornji Milanov und der FC Singen 04 können für die K.O. Runde planen .

    In der Gruppe D kann der C.F. Fuego 07 eine erneut starke Leistung abrufen . Die Stuttgarter punkten mit einem 2:2 bei der Phalanx Volso , obwohl die Stockacher bereits mit 2:0 führten .
    Eine weitere Überraschung an diesem Spieltag gibt es auf der Reichenau . Der TUS Bodensee ist dem SC Baden zwar klar unterlegen , aber kann ein 0:0 mauern . Der C.F. 07 und Die Phalanx haben je 4 Punkte und sind vorne in der Gruppe , der Sportclub wartet auf den ersten Sieg und auch auf das erste Tor .

    In der Gruppe E sind die Treuen Husaren und der Hegauer FV vorne . Ebenfalls mit je 4 Punkten . Alaaf de Prinz kütt war gegen den H FV auf der Siegerstrasse , aber dann gabs einen Platzverweis für Banović inklusive Foulelfer für die Gäste aus dem Hegau . Die Engener gleichen somit aus . In der zweiten Hälfte belamen dann auch die Hegauer einen Platzverweis und es ging die letzten 20 Minuten mit 10 gegen 10 weiter . Trotzdem gelang den Blues der 1:2 Siegtreffer , unmittelbar nach der Roten Karte für Bono . Durchaus eine weitere Überraschung an diesem Freitag . Des Prinzens Elf , der Gruppenfavorit , ist für den Moment nur Dritter !
    Ebenso wenig zu erwarten war der 3:2 Sieg der Treuen Husaren gegen den FC Seehoppers . Die Kölner verspielten zwar eine 2:0 Führung , aber es gelang ihnen dann doch noch der Siegtreffer .

    Der Vizepokalsieger Hellas Singen lag bei den Gunners hinten , aber durch einen Doppelpack von Valérios Stathakis drehen die Singener das Spiel in einen 1:2 Auswärtssieg bei Arsenal .
    Zwickau lässt sich heuer nicht ärgern und gewinnt 0:2 bei Odd Grenland Haugesund .
    Die Sachsen klettern damit auf Platz 2 und sind an Kreuzviertel vorbei .

    Villingen erledigt in der Gruppe G seine "Pflichtaufgabe" und siegt 4:0 gegen die FC Böckchen .
    Borussia Pforzheim muss eine deutliche Heimniederlage einstecken , die Stiere verlieren gegen den Fussball Club Cologne mit 1:4 . Die Kölner wird man weiterhin im Auge behalten müssen , inzwischen kann man sie durchaus als Geheimfavorit einstufen ! Vor 2 Jahren standen sie im Achtelfinale , letzte Saison im Viertelfinale , ...und heute ? ...Wir werden da genau hinschauen was Rene Boeder aus seiner Elf rausholt !

    In der Gruppe H ist der Colonia Cup Sieger , die Flügelflitzer , weiter auf dem Vormarsch ! Die Salzländer siegen bei Köln 2011 , ebenfalls ein kölscher Club im Aufwind , mit 1:2 . 2 Spiele , 2 Siege , läuft für die Flitzer und sie sind souveräner Spitzenreiter in der Gruppe .
    Blumberg 09 spielt zum zweitenmal Remis , diesesmal 0:0 bei der Hörielf . Diesesmal ein etwas schmeichelhafter Punktgewinn . Der FC Weiler-Höri hätte dieses Spiel gewinnen müssen und wird diesen verlorenen Punkten noch nachtrauern .

    Das wars vom zweiten Spieltag , weiter gehts am Pokalsonntag . Bis dahin , ihr Hegaublick Süd aus Weiler .

  6. #2466
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Fussballgott Avatar von Lischi
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    5.431

    Cup Pokalsonntag - 3. Spieltag `85

    117. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2269.Auflage




    ______Hegau
    ___________Bodensee
    ___________________Pokal


    3. Spieltag

    Pokalsonntag

    Die Gruppen E und H bieten für den Moment die spannendsten Konstelationen !




    Willkommen zum dritten Spieltag am Pokalsonntag.

    Der FC Grünebrille siegt durch einen späten Doppelpack von Anwar Hasna mit 2:0 gegen concordia .
    Der FC Geißbock gewinnt 0:3 beim FC Schwalbe Freiburg .
    Sowohl die "Brillen" , als auch der FC Geißbock , bleiben ungeschlagen und ohne Gegentor in der Gruppe A . concordia sieht sich nach der Hinrunde der Gruppenphase im "Hintertreffen".

    Die SpvGKoeln2012 feiert den 2ten Saisonsieg beim H-B P und landet so mit dem 2:1 gegen den FK Sibiryak Omsk einen wichtigen Dreier . Die Sibirischen müssen auf den ersten Sieg weiter warten . Der 1.FC Huhn unterliegt dem SV Saufhausen am Grünen Tisch und wartet damit ebenfalls auf einen Sieg .

    In der Gruppe C haben der FK Metalac Gornji Milanov und der FC Singen 04 die Gegner "getauscht" , die Ergebnisse waren erneut erwartungsgemäss hoch . Den Gruppensieg machen die beiden Singener Clubs in ihrem Rückspiel beim direkten Aufeinandertreffen aus .

    Die Phalanx Volso siegt in der Gruppe D knapp mit 1:2 beim TUS Bodensee .
    Der SC Baden sorgt als zweiter Verein an diesem Pokalsonntag für eine Entscheidung am Grünen Tisch . Der C.F. Fuego 07 und die Phalanx setzen sich damit in der Gruppe D ab .

    In der Gruppe E kams zum Derby zwischen dem FC Seehoppers Konstanz und dem Hegauer FV aus Engen . Die Konstamzer siegen vor knapp 70 000 Zuschauern im Bodensee Stadion verdient mit 3:1 .
    Im zweiten Spiel der Gruppe E empfingen die Treuen Husaren Cologne als Spitzenreiter Alaaf de Prinz kütt . Des Prinzens Elf rutsche nach der Niederlage gegen den H FV auf Platz 3 . Heuer gewinnen die Siegburger 0:2 bei den Husaren und klettern auf Platz 1 ! Der Hegauer FV bleibt Zweiter , trotz der heutigen Niederlage . Die Husaren sind Dritter und Schlusslicht bleibt der FC Seehoppers Konstanz , aber mit dem heutigen Sieg bleiben sie dran . Alles scheint möglich in der Gruppe E , die für den Moment die spannendste Konstelation bietet .

    Odd Grenland Haugesund unterliegt Arsenal Kreuzviertel mit 0:2. Die Gunners klettern mit diesem "Pflichtsieg" auf Platz 2 , denn der FC Asley Zwickau verliert sein Heimspiel gegen Hellas Singen mit 0:1. Die Hegauer hatten in diesem Gruppenspitzenpiel nur eine Chance , aber die nutzte Valérios Stathakis zum einzigen Tor des Spiels .
    Die Singener sind souveräner Spitzenreiter der Gruppe F , konnten bisher alle Spiele gewinnen .

    Der Fussball Club Cologne gewinnt das Kölner Derby gegen die FC Böckchen erwartungsgemäss deutlich mit 4:0 .
    Borussia Pforzheim bleibt gegen den FC Villingen 1908 chancenlos . Eine Rote Karte haben die Möglichkeiten nicht gerade verbessert für die Stiere . Dennoch können die Borussen gegen den Rekordpokalsieger punkten , denn das Spiel endet 0:0 . Die 08er konnten ihre Chancen nicht nutzen , u.a. vergibt Paisís Ikonomou eine 100%ige Chance .
    Villingen bleibt nichts desto trotz ohne Niederlage und ist Zweiter hinter dem Fussball Club Cologne . Die Borussia bleibt ebenfalls im Rennen .

    In der Gruppe H dreht der FC Weiler-Höri ein 0:1 in einen verdienten 2:1 Heimsieg gegen Köln 2011 . Beide Tore erzielte Darko Artuković .
    Blumberg und die ungeschlagenen Flügelflitzer trennen sich 1:1 .
    Die Salzländer bleiben Tabellenführer und Weiler-Höri klettert auf Platz 2 . Blumberg ist noch ohne Niederlage , aber auch ohne Sieg ! Und Köln 2011 bildet das Schlusslicht in dieser ausgeglichenen Gruppe H .

    Der Pokalsonntag mit dem dritten Spieltag . ......Bis dahin , ihr Hegaublick Süd aus Weiler .

  7. #2467
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Fussballgott Avatar von Lischi
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    5.431

    Cup

    117. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2270.Auflage




    ______Hegau
    ___________Bodensee
    ___________________Pokal


    4. Spieltag


    Stadtderby in Singen : 04er provozieren und stacheln die Fans an , siegen aber 0:2 beim FK Metalac !




    Willkommen zum vierten Spieltag beim 117. Hegau-Bodensee Pokal .

    In der Gruppe A macht der FC Grünebrille einen entscheidenden Schritt Richtung Achtelfinale . Die Mettnaustädter siegen beim FC Geißbock , in einer von beiden Seiten sehr defensiv geführten Partie , mit 0:1 . Sie bleiben ungeschlagen und ohne Gegentor ! concordia rückt dadurch wieder näher ran an den FC Geissbock , concordia siegt 0:4 bei den Schwalben und ist nur noch einen Punkt hinter dem FC .

    Der Titelverteidiger SV Saufhausen siegt 2:0 gegen die SpvG Köln und hat das Achtelfinale schon sicher erreicht , den Gruppensieg auch schon sogut wie . Trotz der Niederlage kann sich die Sportvereinigung jedoch weiter relativ sicher fühlen auf Platz 2 , denn der 1.FC Huhn und der FK Sibiryak Omsk trennen sich in einem erneut sehr chancenreichem Spiel 1:1 Unentschieden . Sowohl auf die "Hühner" als auch auf die Sibirischen haben die Kölner noch 4 Punkte Vorsprung .

    Inter Lindau siegt 2:1 gegen die DJK Konstanz und darf sich auch mal wieder freuen ! Es ist der 16te Sieg beim Hegau-Bodensee Pokal für die Internationalen .
    Im Gruppenspitzenspiel zwischen dem FK Metalac Gornji Milanov und dem FC Singen 04 siegen erneut die Blau-Gelben ! Es ist das 26te Stadtderby in Singen zwischen den Flippers und den 04ern . Knapp 70 000 Zuschauer kamen dazu in die Hohentwieler Arena und sahen einen guten Auftakt des FK , dann aber kam Diego Aquino und erzielt mit einem Fallrückzieher das 0:1 . Spektakulär ! Die zweite Halbzeit ist weitestgehend ausgeglichen , aber nach einem Standart trifft Cristián Raúl Palermo zum 0:2 . Läuft für den FC 04 , dennoch bleibt ein Gschmäckle , denn in der Schlussphase gabs noch 2 Rote Karten für die 04er ! Bensadi und Kronenberg gehen unnötig hart in die Gegenspieler und nehmen Verletzungen in Kauf . Die Spieler des FK konnten weiterspielen , aber die Platzverweise , die die Atmosphäre im Stadion erhitzten , waren natürlich berechtigt . Für diese Provokation gibts einmal 3 Spiele Sperre und einmal zwei .
    Den Gruppensieg haben die Blau-Gelben vom Hohentwiel trotzdem sicher .

    Der C.F. Fuego 07 siegt 1:4 beim TUS Bodensee . Weil der SC Baden bei der Phalanx Volso mit 3:2 verliert , trotz einer guten Auswärtsleistung , bedeutet das das vorzeitige Weiterkommen des C.F. und der Phalanx . Im direkten Duell werden sie um den Gruppensieg der Gruppe D spielen . Der SC , wie gesagt mit einer guten Partie heute , hat das Achtelfinale schon vorher aus den Augen verloren .

    Der Hegauer FV erzielt 2 frühe Tore bei den Treuen Husaren Cologne und kassiert dann aber noch vor der Pause den Ausgleich . In der 73ten gelingt Rojas aber aus 22 Metern ein Traumtor und die Hegauer nehmen doch noch die 3 Punkte mit den Hegau .
    Alaaf de Prinz kütt überzeugt gegen den chancenlosen FC Seehoppers Konstanz und festigt Platz 1 . Der Hegauer FV hat gute Chancen aufs Achtelfinale , aber die Husaren und auch der FC Seehoppers sind noch nicht raus . Diese Gruppe bleibt weiterhin sehr spannend .

    Hellas Singen verpasst den vorzeitigen Einzug ins Achtelfinale ! Die Griechen leisten sich eine 3:1 Niederlage in der Lüneburger Heide bei Odd Grenland Haugesund . Die Norweger , die als Aussenseiter in diese Gruppe gestartet sind , haben damit noch berechtigte Hoffnung für eine Überraschung zu sorgen , denn sie liegen nur 2 Punkte hinter dem FC Asley Zwickau und den Guuners . Das 1:1 Remis zwischen Arsenal Kreuzviertel und den Zwickauern spielte den Norwegern dabei natürlich in die Karten . Die Sachsen sahen einen frühen Platzverweis , dennoch konnten sie sich gegen eine Niederlage erfolgreich wehren .

    Borussia Pforzheim ist mit einem 5:0 gegen die FC Böckchen wieder drin im Dreikampf ums Achtelfinale . Den Dreikampf in der Gruppe G eröffnen vorallem auch die Villinger . Der FC 08 siegt gegen den starken Fussball Club Cologne mit 3:2 . Die ungeschlagenen 08er , 2 Siege - 2 Remis , sind nun Spitzenreiter vor den Kölnern die wegen des besseren Toreverhältnisses knapp vor den Stieren aus Pforzheim bleiben .

    Das 300te Duell zwischen den den Flügelflitzern und dem FC Weiler-Höri konnten die Salzländer verdient für sich entscheiden , das heutige Rückspiel konnten dann die Hörianer eben so verdient gewinnen . 2:0 siegen die Indians gegen die Flitzer durch einen Doppelpack von Darko Artuković . Die Hörianer übernehmen die Tabellenführung in der Gruppe H , sind nun punktgleich mit den Flügelflitzern .
    Köln 2011 schlägt Blumberg mit 1:0 und ist Dritter in "Lauerstellung"! Die BSG 09 wartet weiterhin auf den ersten Sieg und ist nun Schlusslicht .

  8. #2468
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Fussballgott Avatar von Lischi
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    5.431

    Cup Saison 185 Spieltag 5

    117. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2271.Auflage




    ______Hegau
    ___________Bodensee
    ___________________Pokal


    5. Spieltag

    Schöner Fussball , aber kein Erfolg : 1.FC Huhn scheidet aus !

    Die SpvG Köln steht zum zweitenmal im Achtelfinale

    Villingen blamiert sich und bekommt ein schweres "Endspiel" gegen die "Stiere"

    ...sie hingen fest auf Platz 4 , aber nun ist der Sprung in die K.O. Runde drin : Seehoppers wollen das Derby in Engen gewinnen !

    schaffen die "Norweger" die kleine Sensation ? : Odd Grenland will bei den Gunners siegen !






    Willkommen zum fünften Spieltag beim 117. Hegau-Bodensee Pokal .

    Der FC Grünebrille bringt in der Gruppe A den Gruppensieg unter "Dach und Fach" . Mit 3:0 siegen die Radolfzeller gegen die Schwalben . concordia und der FC Geißbock trennen sich 0:0 und der Vorteil im Rennen um Platz liegt damit ganz klar bei den Kölnern . Denn der FC Geißbock hat zum einen Platz 2 inne und einen Punkt Vorsprung auf concordia , und zum Anderen haben sie mit dem FC Schwalbe Freiburg den vermeintlich leichten Gegner am 6. Spieltag während concordia die Mettnaustädter empfängt .

    In der Gruppe B reisst die Siegesserie des Pokalsieger SV Saufhausen nicht ab ! Die Albler siegen , gewohnt unspektakulär , 0:1 beim FK Sibiryak Omsk .
    Ebenfalls wie gewohnt gibt es viele Chancen und einen offenen Schlagabtausch wenn der 1.FC Huhn mit auf dem Platz steht ! Die Litzelstetter liegen bei der SpvG Köln 2:0 hinten und kommen dann doch noch zum 2:2 Ausgleich , mehr ist aber nicht drin für die "Hühner" . Mit 3 Remis und 2 Niederlagen , bzw. 2 Remis und 3 Niederlagen , scheiden der 1.FC Huhn und der FK Sibiryak Omsk vorzeitig aus , beide konnten bisher kein Spiel gewinnen . Bedeutet im Umkehrschluss das die Kölner der Sportvereinigung den Achtelfinaleinzug sicher haben . Es ist das zweite mal , und das zweite mal in Folge , das die 2012er in die K.O. Runde einziehen ! Glückwunsch dazu nach Köln !

    8:0 , bzw. 0:8 siegen der FC Singen 04 gegen Inter , bzw. der FK Metalac bei der DJK . Ganz vorne in der Torjägerliste steht dennoch der Stürmer von Alaaf de Prinz kütt ! Andrés Valcárcel traf in 5 Spielen 10-mal ! Aber da ist nur eine Momentaufnahme . In der Gruppe C ist alles klar , Singen ist Gruppensieger mit 5 Spielen und 23:0 Toren , und der FK ist mit 23:3 Toren und 9 Punkten Zweiter . Wer Die Rote Laterne bekommt , Inter oder die DJK , hängt am Ende vom Toreverhältnis ab . In den direkten Duellen konnten beide einmal gewinnen . Aktuell ist die DJK Konstanz knapp Letzter .

    Die Phalanx Volso und der C.F. Fuego 07 stehen vorzeitig im 1/8 Finale , das war auch schon nach Spieltag 4 klar . Heuer darüber hinnaus vorzeitig geklärt das die Stockacher Gruppensieger werden . 0:3 siegen die Nellenburger in Stuttgart , zudem haben sie mit dem TUS Bodensee den vermeintlich leichteren Gegner am letzten Gruppenspieltag . Zwar theoretisch möglich das Fuego den Gruppensieg noch holt , für sehr wahrscheinlich halten wir das jedoch nicht . Platz 2 haben die 07er jedenfalls sicher , trotz der Niederlage heute .
    Der SC Baden siegt gegen den TUS 3:1 und der noch amtierende Spieler des Jahres und Torschützenkönig Albert Ferrow konnte wenigstens noch einmal sein Können zeigen . Alle 3 Tore erzielte Er heute ! Der Sportclub kann damit wenigstens noch den ersten Saisonsieg feiern .

    Alaaf de Prinz kütt war nicht besonderst gut gestartet , aber nun haben die Siegburger den Gruppensieg sicher an Spieltag 5 . 0:4 siegen sie beim Hegauer FV und der bereits erwähnte Andrés Valcárcel erzielte dabei einen Hattrick in der zweiten Halbzeit .
    Der FC Seehoppers Konstanz , der auf dem letzten Platz festhing , siegt 3:1 gegen die Treuen Husaren und siehe da , sie geben die Rote Laterne ab an die Husaren und könnten dem H FV auch noch Platz 2 abnehmen . Dazu benötigen sie "nur" einen Auswärtssieg bei den Blues ! Die Husaren sind raus im Rennen um Platz 2 und somit ist es ein echtes "Endspiel" ums Achtelfinale in diesem Hegau-Bodensee Derby !

    Hellas Singen und Arsenal Kreuzviertel trennen sich 2:2 . Das zweite Spiel in Folge in Dem die Griechen nicht gewinnen ! Nachdem der Vizepokalsieger zweimal zurück lag gegen die Gunners müssen sie mit einem Punkt jedoch auch zufrieden sein !
    Und was macht Odd Grenland Haugesund ? ...Die Norweger ärgern weiterhin ihre Pokalkonkurrenz ! Übrigens nicht nur hier , sondern auch beim Partnercup Colonia Cup ! Dort sind sie sogar noch ungeschlagen und haben Chancen aufs Achtelfinale und Die haben sie nun beim H-B P , nach dem heutigen absolut verdienten 0:1 Auswärtssieg beim FC Asley Zwickau , auch noch !
    Hellas ist durch und hat den Gruppensieg , Arsenal ist Zweiter - punktgleich mit den Norwegern , und die Sachsen sind Letzter , haben aber mit 5 Punkten auch noch Chancen . Allerdings nur wenn die Gunners und die Norweger Remis spielen und sie selbst in Singen gewinnen ! Die Frage wird eher sein ob die Gunners sich gegen die Lüneburger blamieren oder sie , mit wenigestens einem Unentschieden , das Achtelfinale klar machen .

    Der "Geheimfavorit" Fussball Club Cologne hat das Achtelfinale nach einem 1:0 Heimsieg gegen Borussia Pforzheim sicher ! Um Platz 2 kommt es zu einem "Endspiel" zwischen Villingen und den Stieren . Die 08er haben es heute verpasst diesen Zweiten Platz bereits klar zu machen weil sie sich bei den FC Böckchen mit einer 2:1 Niederlage blamiert haben !

    In der Gruppe H sichern sich die Flügelflitzer und der FC Weiler-Höri vorzeitig den Achtelfinaleinzug . Die Flitzer gewinnen , nach zweimaligen Rückstand , 3:2 gegen Köln 2011 , und der Hörielf reicht somit ein 1:1 in Blumberg . Die Flitzer sind allerdings in der Tabelle wieder vorbei und holen die Spitze zurück .

    Die spannendsten Endscheidungen am 6. Spieltag sehen wir in den Gruppen E und G ! Wir freuen uns auf die "Endspiele" zwischen dem Hegauer FV und dem FC Seehoppers Konstanz und dem FC Villingen 1908 und Borussia Pforzheim ! Bis dahin , ihr Hegaublick Süd aus Weiler .

  9. #2469
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Fussballgott Avatar von Lischi
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    5.431

    Cup 6. Spieltag `85

    117. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2272.Auflage




    ______Hegau
    ___________Bodensee
    ___________________Pokal


    Spieltag 6

    "Gruppenfinals"

    Derbysieger : Seehoppers gewinnen in Engen
    Die Konstanzer feiern 3 Siege in den letzten 4 Spielen und erreichen damit das 1/8 Finale !


    Odd Grenland Haugesund sorgt für eine "kleine Sensation" :
    Die Norweger siegen 0:2 bei den Gunners . Arsenal damit raus , die Lüneburger in der K.O. Runde !



    Willkommen zum sechsten Spieltag beim 117. Hegau-Bodensee Pokal mit den "Endspielen" der Gruppenphase .

    In der Gruppe A stand bereits fest das der FC Grünebrille Gruppensieger wird . Und der FC Geissbock würde , wenn alles "nach Plan" läuft Zweiter werden . concordia und die Radolfzeller "Brillen" trennten sich abschliessend der Gruppenphase 0:0 Unentschieden . Für den Moment übernahm am Samstag Mittag concordia damit den 2. Platz , aber der FC Geissbock erledigte seine "Pflichtaufgabe" gegen den FC Schwalbe Freiburg erwartungsgemäss mit einem klaren 6:0 und zieht damit ins Achtelfinale ein .

    In der Gruppe B galt es nur noch zu klären wer 3. und 4. wird . Der 1.FC Huhn hatte das schwere Auswärtsspiel beim SV Saufhausen zu bestreiten und der FK Sibiryak Omsk empfing die Sportvereinigung Köln .
    Der SV lies den "Hühnern" heute keine Chance und siegt mit 2:0 . Ohne Punktverlust zieht der Pokalsieger in die K.O. Runde ein .
    SpvGKoeln2012 siegt 1:3 beim FK Sibiryak Omsk und die Sibirischen sind damit Letzter der Gruppe B , bleiben wie die Litzelstetter ohne Sieg in dieser H-B P Saison .

    Auch in der Gruppe C gings im Ferndduell drum sich die "Rote Laterne" zu ersparen . Die DJK unterliegt dem FC Singen 04 mit 0:7 . Die Blau-Gelben vom Hohentwiel ziehen mit 30:0 Toren und 18 Punkten als "Vorrunden-Bestes-Team" ins Achtelfinale ein .
    Inter Lindau erwischt es leider zweistellig ! 10:0 siegt der FK Metalac Gornji Milanov gegen die Interisti , die damit auch die Rote Laterne abbekommen .

    Für die Phalanx Volso war es in der Gruppe D nur noch Formsache den Gruppensieg einzutüten . Mit einem ganz mageren 1:0 gegen den TUS Bodensee teuen das die Stockacher dann auch .
    Fuego verliert gegen den SC Baden mit 1:3 . Spät , zu spät , dreht Albert Ferrow auf . Auch heute traf der Spieler des Jahres dreifach , aber der Sportclub hatte bereits vor diesem Spieltag keine Chance mehr auf Platz 2 . Die Stuttgarter sind weiter , die Breisgauer sind raus .

    Mit grosser Spannung erwartet wurde das Derby zwischen dem Hegauer FV und dem FC Seehoppers Konstanz . Das "Endspiel" um Platz 2 in der Gruppe E . Knapp 57 000 Zuschauer kamen in die Hegau Arena . Abat Arsamazov brachte nach nur 11 Minuten die Konstanzer mit 0:1 in Führung . Die Blues fanden danach ins Spiel und hatten Chancen durch Rojas und Makamba , können sie aber nicht nutzen . Die Seehoppers hingegen haben eine zweite Chance und treffen zum zweitenmal . Ebong mit einem Schuss aus vollem Lauf zum 0:2 . Leichte Vorteile haben die Engener auch in der zweiten Halbzeit , aber sie bekommen kein Tor zu Stande . Der H FV verliert dieses "Finale" in der Gruppenphase gegen den FC Seehoppers , die Konstanzer sind damit Tabellen Zweiter und erreichen doch noch das Achtelfinale . Die Blues sind raus .
    Alaaf de Prinz kütt siegte 3:0 gegen die Treuen Huisaren Cologne . Dabei präsentierte sich Stürmer Andrés Valcárcel weiterhin in Topform , er erzielte alle 3 Tore . Die Siegburger hatten den Gruppensieg bereits sicher .

    Arsenal , Odd Grenland , oder etwa doch der FC Asley Zwickau ? .... Wer holt Platz 2 in der Gruppe F ? Hellas Singen und die Sachsen bieten den 65 600 Fans im Stadion der Freundschaft ein schönes Fussballspiel und trennen sich gerecht mit 1:1. Damit waren die Zwickauer schonmal raus , die Entscheidung um Platz 2 fällt bei den Gunners !
    Arsenal tat sich von Beginn an schwer und kam durch Stürmer Banane nur zu einer Möglichkeit . Die "Norweger" hingegen knüpfen an die letzten Erfolge an . Das sie tatsächlich eine Rolle spielen würden mit ihrer jungen Mannschaft hätte keiner gedacht . Es kam dann aber , aus Sicht der Lüneburger , wie gemalt ! Vor der Pause trifft Sjur Ueland zum 0:1 , und kurz nach Wiederanpfiff trifft er erneut zum 0:2 . Beide Tore erzielt er per Kopf . Odd Grenland Haugesund feiert somit den dritten Sieg in Folge und erreicht tatsächlich das Achtelfinale . Das ist eine kleine Sensation die die Norweger schaffen ! Arsenal Kreuzviertel scheidet aus , hatte nach einem Frustfoul von Thomas N'Guessan einen Mann weniger und dann auch keine Chancen mehr .

    In der Gruppe G kams zum "Finale" zwischen dem Rekordpokalsieger FC Villingen 1908 und Borussia Pforzheim . In einem glanzlosen Spiel siegen die 08er mit 1:0 und sichern sich , hinter dem Fussball Club Cologne ( 0:5 bei den FC Böckchen heute ) , Platz 2 .

    In der Gruppe H haben die Flügelflitzer und der FC Weiler-Höri das Weiterkommen schon sicher . Im Fernduell gings noch um den Gruppensieg . Der FC Weiler-Höri war am Mittag bei Köln 2011 zu Gsst und kam nicht über 1:1 hinnaus . Damit stand bereits fest das die Salzländer Colonia Cup Sieger den Gruppensieg bekommen , egal wie sie gegen Blumberg spielen würden . Passend zur starken Saison siegen sie aber auch in diesem Spiel , 2:1 gegen die Schwarzwälder .

    Im Achtelfinale :

    In ihrem zweiten Achtelfinale trifft die SpvGKoeln2012 auf den FC Grünebrille . Die Mettnaustädter sind der klare Favorit !
    Der Titelverteidiger SV Saufhausen hat die Favoritenrolle gegen den FC Geißbock , genauso wie Alaaf de Prinz kütt gegen Odd Grenland Haugesund . Aber vorallem des Prinzens Elf ist vor dem Aussenseiter gewarnt ! Die Norweger schafften in einer sehr schweren Gruppe F die Sensation .
    Der FC Singen 04 ist der Favorit gegen den C.F. Fuego 07 .
    Die Phalanx Volso trifft auf den FK Metalac Gornji Milanov . Zum drittenmal kommt es zum Derby zwischen den Stockachern und den Singenern .
    Ein ebenfalls ausgeglichenes Derby erwarten wir zwischen dem Vizepokalsieger Hellas Singen und dem FC Seehoppers Konstanz .
    Keinen Favoriten gibt es auch bei den Begegnungen zwischen dem Geheimfavoriten Fussball Club Cologne und dem FC Weiler-Höri , und zwischen dem FC Villingen 1908 und dem Colonia Cup Sieger Flügelflitzer .

    Am kommenden Mittwoch sehen sie bei uns die Hinspiele des 1/8 Finale . Bis dahin , ihr Hegaublick Süd aus Weiler .

  10. #2470
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Fussballgott Avatar von Lischi
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    5.431

    Cup Achtelfinale `85

    117. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2273.Auflage




    ______Hegau
    ___________Bodensee
    ___________________Pokal


    Achtelfinale

    2-mal Elfmeterschiessen , einmal Verlängerung und einige sehr knappe Entscheidungen

    Dubravčić lässt die Höri jubeln



    Willkommen zum Achtelfinale beim 117. Hegau-Bodensee Pokal .

    Vor knapp 75 000 Zuschauern im Stadion der Freundschaft siegt Hellas Singen gegen den FC Seehoppers Konstanz mit 2:1 . Die Griechen siegen verdient , auch wenn dem zweiten Tor ein Elfmeterpfiff vorraus ging . Insgesamt hatten die Hohentwieler mehr vom Spiel . Beide Tore für Singen erzielte Valérios Stathakis .
    Auch im Rückspiel ist der "Goldjunge" , aus eigener Schule der Singener , der Matchwinner . Das zweite Derby , wieder vor rund 75 000 Zuschauern im Bodenseestadion , war total ausgeglichen , dennoch gewinnen wieder die Singener . Valérios Stathakis traf bereits in Minute 1 zum entscheidenden 0:1 . Unterm Strich ein gerechtes Weiterkommen des Vizepokalsiegers .
    Auch der Titelverteidiger SV Saufhausen steht erneut unter den Top 8 . Die Alber waren in der gesamten Spielzeit nicht grade durch schönen Fussball aufgefallen , jedoch durch ihre konstant knappen Siege , ohne jedoch dem Gegner wirklich viele Chancen zu geben . So war es auch im Hinspiel gegen den FC Geissbock beim 1:0 .
    Im Rückspiel war das dann aber etwas anderst ! Obwohl Pejović den Pokalsieger in der Geißbock-Arena mit 0:1 in Front brachte , kamen die Kölner nochmal zurück . Mit 2 Distanzschüssen erzielte Parenivel Taki einen Doppelpack und drehte das Spiel in eine 2:1 Führung für den FC Geißbock . Es ging in die Verlängerung und als des SV`s Meola die Rote Karte bekam schien noch mehr drin zu sein für den vermeintlichen Aussenseiter . Dann ist es allerdings ausgerechnet ein Abwehrfehler der Geissböcke der für die Entscheidung sorgt . Ursli Honegger nutzt diesen aus und trifft zum 2:2 n.V. Endstand und der SV erreicht doch noch mit Mühe das 1/4 Finale .
    Zweimal gings in diesem Achtelfinale sogar bis ins Elfmeterschiessen um eine Entscheidung herbei zu führen !
    Der FC Grünebrille schien gegen die SpvG Köln alles im Griff zu haben und führte 1:0 , gab das Spiel aber , vor rund 60 000 Zuschauern in der Chillout Area , in der Schlussviertelstunde aus der Hand und lies noch 2 Gegentore zu . Die Radolfzeller verlieren vor eigenen Publikum gegen den "Herrausforderer" mit 1:2 .
    Etwa 71 500 Zuschauer sahen dann einen aufregenden "Pokalthriller" in der "Rote Hölle Köln" ! Zur Halbzeit führten die Gäste vom Bodensee mit 0:1 . Nach einer ausgeglichenen zweiten Hälfte gings mit diesem Zwischenergebnis in die Verlängerung . Selten hat man soviele Torchancen in einer Verlängerung gesehen ! Beide haben riessen Möglichkeiten das Spiel für sich entscheiden , und als in der 115ten Minute Carlton Ashby das 1:1 für die Kölner köpft glaubten alle an die Entscheidung . Es dauerte aber nur wenige Sekunden ehe Hasna das 1:2 erzielt und die Mettnaustädter ins Elfmeterschiessen rettet . Amour Patrick Joupme wird dann zum Held für die "Brillen" , er hällt alle 4 Elfmeter die die Sportvereinigung schiessen , das die Brillen selbst auch nur 2-mal treffen spielt dadurch keine Rolle mehr . Das Endergebnis lautet 1:4 n.E. und der FC Grünebrille erreicht das 1/4 Finale .
    Ebenfalls übers Elfmeterschiessen eine Runde weiter , ist Alaaf de Prinz kütt . Die Siegburger kamen vor eigenem Publikum nicht über ein 0:0 hinnaus gegen den "Aussenseiter" Odd Grenland Haugesund . Die Norweger , die nach 3 Siegen in Folge sensationell die K.O. Runde erreicht hatten , liessen im Collateral Damage Park des Prinzens Elf sogar chancenlos und hätten den nächsten Sieg verdient gehabt . Das ist am Ende die Rettung für Alaaf de Prinz kütt , denn auch im Rückspiel reicht es nach 90 Minuten "nur" zu einem Remis . Im Elfmeterschiessen müssen sich die Lüneburger schliesslich doch geschlagen geben , die Siegburger gewinnen mit 2:4. n.E. .
    Weniger knapp bringen sich der FC Singen 04 und die Phalanx Volso aus Stockach ins 1/4 Finale !
    Die Blau-Gelben vom Hohentwiel siegen in beiden Spielen gegen den Fuego C.F. 07 mit 2:0 , bzw. 0:2 . Dabei waren die Stuttgarter eigentlich die bessere Mannschaft in Singen , die Hohentwieler profitierten jedoch von den Fehlern der Gäste . Im Rückspiel in "The Rocks of Sydney" war das Spiel ausgeglichen , aber die Tore erzielen wieder die 04er . Mickaël Planté entscheidet die Partie mit einem Doppelpack .
    Stockach siegt verdient und auch als bessere Mannschaft mit 2:0 gegen den FK Metalac Gornji Milanov . Die Phalanx gewinnt das Derby vor fast 78 000 Zuschauern im Volso Dome . Vor knapp 66 000 Zuschauern in der Hohentwieler Arena ist das Spiel ausgeglichen aber die Tore erzielt wieder ausschliesslich die Phalanx Volso . 0:3 siegen die Nellenburger bei den "Flippers" und erreichen das 1/4 Finale .
    Überraschend deutlich siegt der Rekordpokalsieger FC Villingen 1908 beim amtierenden Colonia Cup Sieger Flügelflitzer . Vor rund 70 000 Zuschauern im Playmobil Stadion gewinnen die Schwarzwälder mit 0:4 . Ein Sieg der in dieser Höhe aber mindestens ein Tor zu hoch ausfällt . Im Rückspiel ist es dann das erwartet ausgeglichene Kräftemessen . Noch kurz vor Schluss sieht es so aus als würden die Flitzer zwar ausscheiden aber wenigstens das Spiel gewinnen . Dann aber erzielt Hawkins mit einem wunderschönen Flugkopfball in der 92ten den 2:2 Ausgleich und in der 94ten erzielt Paisís Ikonomou nach einer tollen Mannschaftsleistung noch den 3:2 Siegtreffer für den FC Villingen 1908 .
    Der von der Stadionzeitung hegaublick ausgerufene "Geheimfavorit" Fussball Club Cologne ist ausgeschieden !
    Die Kölner siegten im Hinspiel verdient mit 1:0 gegen den FC Weiler-Höri , und auch im Rückspiel auf der Höri führten die Kölner , dann aber kam die Aufholjagd der "Indians" . 83 000 Zuschauer , Saisonrekordkulisse , waren im Stadion Hegaublick . Die bekannte Final-Arena fasst nach einem Ausbau über 107 000 Zuschauer . Die Fans der Hörianer hatten es allerdings schon aufgegeben ihren Club im Viertelfinale zu sehen , aber dann kam der Auftritt des Dragoljub Dubravčić . Der musste zuletzt noch auf der Bank Platz nehmen weil er in 10 Cupspielen nur ein Tor erzielte , nun erzielte er binnen 21 Minuten einen Hattrick und schiesst den FC Weiler-Höri unter die Top 8 ! So kanns auch gehen ....
    Blicken wir auf die Begegnungen im Viertelfinale :
    Der FC Weiler-Höri trifft erneut auf Alaaf de Prinz kütt . Erst jüngst schuden die Hörianer gegen die Prinzen beim Colonia Cup aus . Nun vielleicht eine Revanche ...?
    Der FC Singen 04 trifft auf den Pokalsieger SV Saufhausen .
    Hellas Singen trifft auf den FC Villingen 1908 .
    Und ein weiteres Hegau-Bodensee Derby gibt es mit dem FC Grünebrille gegen die Phalanx Volso . In Allen 4 Begegnungen kann man keinen Favoriten aus machen !
    Übrigens stehen heuer 5 Vereine aus dem Bezirk Hegau-Bodensee unter den Top 8 !! Einer kommt vom Schwarzwald-Baar Kreis , einer von der Schwäbischen Alb , und einer aus Siegburg mit dem Regierungsbezirk Köln .
    Gespielt werden die Viertelfinalbegegnungen am kommenden Pokalsonntag und den darauffolgenden Dienstag .
    Bis dahin , ihr Hegaublick Süd aus Weiler .

  11. #2471
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Fussballgott Avatar von Lischi
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    5.431

    Cup Viertelfinale `85

    117. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2274.Auflage




    ______Hegau
    ___________Bodensee
    ___________________Pokal


    Viertelfinale


    3 Clubs dominieren im Augenblick die "Cupszene" !



    Willkommen zum Viertelfinale beim 117. Hegau-Bodensee Pokal .

    Der Rekordpokalsieger FC Villingen 1908 , Alaaf de Prinz kütt , und allen vorran der amtierende Pokalsieger und Titelverteidiger SV Saufhausen , sind im Moment das Mass der Dinge ! Alle 3 stehen sowohl beim Hegau-Bodensee Pokal , als auch beim Partnercup Colonia Cup im Halbfinale !!
    Der SV Saufhausen schlägt im 1/4 Finale den FC Singen 04 , mit einer scheinbaren Leichtigkeit , sodass bei der Titelvergabe auch kein Weg an ihnen vorbei führt . Beide Spiele gegen die Hohentwieler , schweizer Oberligaspitzenreiter gegen schweizer Regionalligist , entscheiden die Albler mit 2:0 , bzw. 0:2 im Hinspiel , für sich . Das Hinspiel im Hohentwielstadion war dabei in den Spielanteilen ausgeglichen , im Rückspiel vor knapp 75 000 Zuschauern im Albpark waren die Schwaben dann überlegen und siegen schliesslich verdient . Pejović traf jeweils in beiden Spielen , Honegger und Meola einmal . Der SV gewann damit 9-mal , und spielte einmal Remis . Ungeschlagen und mit nur 3 Gegentoren in 10 Spielen , ziehen die Albler ins Halbfinale ein . Eine beeindruckende Vorstellung bisher , wenn auch nicht mit dem "grossen Glanz" , vom Pokalsieger .
    Der Rekordpokalsieger aus Villingen steht ebenfalls in 2 Cup-Halbfinalen . Im Viertelfinale des H-B P setzten sich die Villinger gegen den Vizepokalsieger Hellas Singen durch . Vor knapp 69 000 Zuschauern im "Stadion der Freundschaft" siegten die 08er mit 1:3 . Duch einen Abstauber gingen zunächst die Griechen in Führung , aber dann drehten die Schwarz-Weissen die Begegnung . Cleverton Neto erzielt noch vor dem Seitenwechsel ein Traumtor zum Ausgleich . Babayaro traf dann zum 1:2 und als Singens Sulayman Saleh Rot bekommt nach einer Tätlichkeit gehts dahin mit Hellas Singen . Der nigerianische Spielmacher der Schwarzwälder , Babayaro , schnürt den Doppelpack und trifft zum 1:3 Endstand .
    Im Rückspiel im Stadion "Im Friedengrund" gewinnt der Rekordpokalsieger vor rund 73 000 Fans mit 1:0 . Johnny Hawkins , der Stürmerstar der 08er , erzielt sein 14tes Tor im laufenden Wettbewerb . Damit ist er auf Platz 2 der Torjägerliste für den Moment . Bei diesem 1:0 blieb es dann auch , der Sieg geht in Ordnung und insgesamt geht der 1/2-Finaleinzug des FC Villingebn 1908 ebenfalls klar !
    Andrés Valcárcel , Mittelstürmer bei Alaaf de Prinz kütt , traf noch 2-mal mehr als Hawkins , mit 16 Toren führt er die Torjägerliste an . Allerdings ist sein Vertrag heute ausgeloffen ! Er schoss des Prinzens Elf ins 1/2 Finale , aber er wird wohl beim Titelangriff der Siegburger nicht weiter dabei sein und seine Karriere beenden.
    Micheil Haynes soll ihn vertreten .
    Im 1/4 Finale war er ja aber noch dabei , und brachte des Prinzens Elf auf die Siegerstrasse gegen den FC Weiler-Höri . Schon im 1/4 Finale des Colonia Cup siegten die Siegburger gegen die Hörielf , und beim Hegau-Bodensee Pokal setzten sie ihre Erfolgsserie gegen die Indians fort . 74 0000 Zuschauer waren im Collateral Damage Park und sahen einen überlegen Club Alaaf de Prinz kütt . Duncan lies in der ersten Halbzeit eine 100%ige Chance liegen , dann aber traf Valcárcel zum 1:0 . 55 Minuten waren das gespielt . Erst in der Schlussphase kamen auch die Gäste von der Höri zu Möglichkeiten , das zweite Tor erzielen aber die Prinzen . In der 87ten trifft Edward Greene mit einem Freistoß von rechts zum 2:0 Endstand .
    Ins Stadion Hegaublick kamen knapp 70 000 Zuschauer zum Spiel und die Hörianer schöpften Hoffnung als Fabian Ehlers trifft . Es war jedoch Abseits! Danach kam nicht mehr viel vom FC Weiler . Andrés Valcárcel trifft zum 0:1 , und als die Siegburger dann in Unterzahl geraten gabs dennoch kein Aufbäumen der Hörielf und sie verlieren das Spiel mit einer enttäuschenden Leistung mit 0:1 . Des Prinzens Elf steht deshalb verdient , sowohl beim CC als auch in der "Königsklasse" , unter den Top 4 !
    Beim Colonia Cup ist es übrigens der 1. Fuppes Club Köln der das Halbfinale komplettiert . Er trifft dort auf Alaaf de Prinz kütt und der SV trifft auf den FC 08 .
    Hier beim Hegau-Bodensee Pokal ist der Vierte im Bunde des Halbfinales der FC Grünebrille !
    Im Derby gegen die Stockacher Phalanx Volso setzen sich die Radolfzeller knapp durch . Vor etwa 67 000 Zuschauern in der Chillout Area entscheidet im Hinspiel die einzige Torchance des Spiels dieses Viertelfinalduell ! Anwar Hasna erzielt das "Goldene Tor" für die Mettnaustädter . Mehr Aktionen gabs im Rückspiel mit 71.743 Zuschauern im Volso Dome . Ein aufregender Offensivkick war jedoch auch diesesmal Fehlanzeige . Die Partie endet 0:0 .
    Im Halbfinale des 117. Hegau-Bodensee Pokal trifft der Titelverteidiger SV Saufhausen auf Alaaf de Prinz kütt . Es bleibt abzuwarten ob die Siegburger auch ohne Andrés Valcárcel noch ein Titelanwärter sein können .
    Der Rekordpokalsieger FC Villingen 1908 muss seine Topform gegen den FC Grünebrille behaupten ! Villingen könnte in einem möglichen Finale seinen 9ten Titel holen , die Radolfzeller könnten mit einem 8ten Titel mit dem FC 08 gleichziehen !!
    Mehr Spannung geht kaum ! Die Halbfinales werden gespielt am morgigen Donnerstag , sowie am Samstag .
    Bis dahin , ihr Hegaublick Süd aus Weiler .

  12. #2472
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Fussballgott Avatar von Lischi
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    5.431

    Cup Halbfinale `85

    117. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2275.Auflage




    ______Hegau
    ___________Bodensee
    ___________________Pokal


    Halbfinale

    Sowohl der Rekordtitelträger , als auch der Titelverteidiger ,
    können ihre Hinspielniederlagen auswärts in der Verlängerung noch ausbügeln !




    Willkommen zum Halbfinale beim 117. Hegau-Bodensee Pokal .

    Der Pokalsieger SV Saufhausen empfing auf der Alb vor knapp 74 000 Zuschauern Alaaf de Prinz kütt aus Siegburg . Die Bilanz spricht für den Titelverteidiger , aber des Prinzens Elf ist wie auch der SV in Topform . Allerdings haben sie ihren Mittelstürmer Andrés Valcárcel , der momentan die Torjägerliste noch anführt , in "Rente" geschickt . Micheil Haynes , ein Eigengewächs und inzwischen 25 Jahre alt , soll es nun richten für die Siegburger .
    Der SV erwischt einen Blitzstart , es dauert exakt 27 Sekunden und da steht es schon 1:0 . Es ist das schnellste Tor in dieser Saison . Gojko Pejović erzielt es nach einem Alleingang vom Anstoss weg . Der SV nutzt es aus das Siegburg noch "nicht auf dem Platz ist" , und fast macht Gojko Pejović nur eine Minute später schon das 2:0 . Der Schlussmann der "Prinzen" kann das gerade so noch verhindern . Mitte der ersten Halbzeit finden die Gäste ins Spiel und gleich die erste Chance nutzen sie um zum 1:1 auszugleichen . Imad al Din al-Minhal mit einem Schuss ins kurze Eck . André Amlinger hat vor der Pause noch eine Gelegenheit , aber mit dem 1:1 gehts zunächst in die Kabinen . In der zweiten Hälfte ist das Spiel ausgeglichen , aber die einzig echte Torchance gehört Alaaf de Prinz kütt . Der linke Manndecker Jimmy Tanner , ebanfalls eins der zahlreichen Eigengewächse der Schotten , erzielt den 1:2 Siegtreffer für des Prinzens Elf ! Es ist die erste Niederlage im laufenden Wettbewerb für den Pokalsieger SV Saufhausen !
    Mit einigen Umstellungen ist der Titelverteidiger jedoch fest entschlossen das Ergebnis noch zu drehen im Rückspiel . 65 000 Zuschauer kamen in den Collateral Damage Park und sahen zunächst eine harte Gangart beider Mannschaften . Je 2-mal gabs Gelb auf beiden Seiten und ohne das die Fans Torchancen zu sehen bekamen war es trotzdem eine unterhaltsame Partie . Dann wiedermal ein Blitzstart des SV . Zu Beginn der zweiten Halbzeit braucht Gojko Pejović erneut nur wenige Sekunden und schon steht es 0:1 . Wieder war es ein Alleingang des Mittelstürmers , der in der schweizer Oberliga in nur 16 Einsätzen 41 Tore erzielte !
    Kurz vor Schluss hatte Micheil Haynes die Möglichkeit zum Ausgleich und damit die Chance Alaaf de Prinz kütt ins Finale zu schiessen , aber es bleibt beim 0:1 und es geht in die Verlängerung . Mit seinem 9ten Pokaltor trifft Gojko Pejović dann zum 0:2 und schiesst den SV Saufhausen nach dem verlorenen Heimspiel doch noch ins Endspiel ! Es war die 97te Minute als er aus 5 Metern unhaltbar trifft . Auch die letzte Chance der Prinzen durch Edward Greene führt nicht zum Erfolg . 0:2 n.V. siegt der SV und steht erneut im Endspiel des Hegau-Bodensee Pokal .
    Der FC Villingen 1908 hies zum Hinspiel den FC Grünebrille aus Radolfzell willkommen .71 000 Zuschauer waren im Stadion "Im Friedengrund" in Villingen .
    Johnny Hawkins hat in der 8ten Minute die erste Chance für die 08er Rekordpokalsieger , aber der Keeper der Mettnaustädter kann das frühe Gegentpr aus Sicht der "Brillen" verhindern . Nach gut einer halben Stunde köpft Anwar Hasna mit der ersten sich gebotenen Gelegenheit zum 0:1 . Es blieb die einzige Chance der Radolfzeller , dennoch reichte es zum 0:1 Auswärtssieg . Denn weder Gift Babayaro , einer der Zweikampfstärksten dieser Saison , noch Hawkins konnten in der Nachspielzeit die Chancen der Schwarz-Weissen nutzen .
    71 500 kamen dann in die ChilloutArea in Radolfzell zum Rückspiel . Eine ganz andere Partie bekamen die Fans zu sehen . Es ging gleich munter los und auf beiden Seiten boten sich grosse Torchancen . Hasna konnte die Erste für die Brillen nicht nutzen , Gift Babayaro hingegen trifft Mitte der ersten Hälfte zum 0:1 . Der Ausgleich durch Hasna lies allerdings nicht lange auf sich warten . Nach einem Konter trifft der Mann aus Djibouti zum 1:1 . Nur wenige Augenblicke später dann wieder Hasna frei vorm Tor der Villinger , aber er vergibt diese 100%ige Chance ! Das sollte sich noch rächen , denn - mittlerweile sind wir in der Schlussphase der zweiten Halbzeit - Johnny Hawkins trifft zum 1:2 und bringt damit die Villinger in die Verlängerung . Hätte Hasna nur alle klar gemacht .... , aber so bekamen die 08er die Chance das Spiel zu wenden und sie nutzten sie ! In der 23ten Minute der Verlängerung trifft Johnny Hawkins erneut und macht sein 16tes Tor im 12ten Spiel . Er zieht damit mit Andrés Valcárcel gleich . 1:3 n.V. siegt der Rekordpokalsieger FC Villingen 1908 beim FC Grünebrille . Und damit steht jetzt schon fest , das die Villinger auch weiterhin den Titel Rekordpokalsieger behalten werden !
    Im Finale können sie ihre Titelsammlung noch erweitern . Es kommt zum Showdown , dem "Traumfinale" zwischen ihnen und dem Titelverteidiger SV Saufhausen . Erst jüngst trafen sie schon beim Colonia Cup aufeinander ...Mehr dazu , und alles zum Endspiel des 117ten Hegau-Bodensee Pokal erfahren sie dann in unserem Endspielbericht .
    Bis dahin , ihr Hegaublick Süd aus Weiler .

  13. #2473
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Fussballgott Avatar von Lischi
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    5.431

    Pokal Finale `85

    117. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2275.Auflage




    ______Hegau
    ___________Bodensee
    ___________________Pokal


    Finale

    FC Villingen 1908 - SV Saufhausen

    Die 08er drehen im Schlussdrittel ein 0:2 und siegen 3:2 gegen den SV !



    Titel Nummer 9 für Villingen ,
    die Schwarz-Weissen halten nahezu jeden Rekord beim Hegau-Bodensee Pokal


    Hawkins zum zweitenmal Spieler des Jahres !



    Willkommen zum Endspiel um den 117. Hegau-Bodensee Pokal im Stadion Hegaublick . Der Rekordpokalsieger FC Villingen 1908 trifft auf den Titelverteidiger SV Saufhausen .
    Die Bilanz zwischen den beiden Clubs ist komplett ausgeglichen . In 62 Aufeinandertreffen siegten beide 24-mal , 14-mal gabs ein Unentschieden . Das jüngesten Duelle gabs vor wenigen Tagen beim Colonia Cup . Im Halbfinale siegten die Schwarz-Weissen mit 1:3 auf der Alb , in Villingen gabs ein 0:0 . Der FC 08 steht also sowohl beim hisigen H- B P , als auch beim Partnercup Colonia Cup im Finale . Die Titelvergabe in den Cupwettbewerben führt also nur über den Club von der Schwarzwald-Baar .
    Beide Vereine haben in den Oberligen , der FC 08 in der Kamerungruppe und der SV bei den Schweizern , den Aufstieg in die Regionalliga schon sicher ! Die erfolgreiche Saison soll nun durch den Titel in der "Königsklasse" veredelt werden . Sowohl der FC Villingen 1908 mit Manager "Toco" , als auch der SV Saufhausen mit Interimschef "Lischi" können bei der Austellung auf die Bestbesetzungen zurückgreifen . Johnny Hawkins , Mittelstürmerstar der Villinger , ist führender der Torjägerliste . Der Pokalsieger SV Saufhausen hofft auf die Tore von Gojko Pejović .
    Es gilt die "finale Frage" zu klären , holt der FC Villingen 1908 den 9ten Titel , oder zieht der SV Saufhausen mit dem 8ten Titel gleich mit den Schwarz-Weissen .
    Das Stadion Hegaublick ist zu diesem "Gipfeltreffen" natürlich ausverkauft und der Unparteiische des Finales ist einmal mehr Herbert Funzel .
    Hinnein also in die Partie , Anpfiff hat der SV Saufhausen um kurz nach 18 Uhr .
    Die erste Chance des Endspiels gehört dem Titelverteidiger SV Saufhausen . In der 22ten Spielminute bekommen die Albler einen Eckball . Luigi Meola , der italienische Spielmacher , bringt die Flanke rein und Gojko Pejović ist zur Stelle und köpft zum 1:0 für den SV ! Tooooooooooooooor für Aufhausen , es ist der 10te Treffer im Wettbewerb von Gojko Pejović .
    Villingen fand in der ersten Halbzeit überhaupt nicht ins Spiel . Der einizige halbwegs gefährliche Vorstoss der Schwarz-Weissen wird von Pavel Haravoy unterbunden . Funzel zeigt dem Youngster des SV die Gelbe Karte dafür . Mehr wars nicht in den ersten 45 Minuten , mit dem 1:0 für den SV gehts in die Pause .
    Die zweite Hälfte beginnt verheißungsvoller für den Rekordpokalsieger von der Schwarzwald-Baar . In der 48ten kommt Johnny Hawkins erstmals zum Abschluss und scheitert knapp an Dominic Sager im Tor des SV .
    10 Minuten später eine Grätsche von Gojko Pejović . Der Mittelstürmer räumt hinten mit ab . Spricht für die Mannschaftsdienlichkeit des Stürmers , aber das er überhaupt hinten aushelfen muss spricht auch dafür das der SV hier immer mehr unter Durck geriet ! Gojko Pejović bekommt übrigens Gelb für diese Grätsche an Paisís Ikonomou , dem 10er der 08er .
    Der SV bekommt etwas Entlastung und kämpft sich aus der eigenen Hälfte und bekommt einen weiteren Eckball . Wieder ein Fall für Meola , und wieder ein Fall für Pejović die Eckballflanke abzunehmen . Der Serbe köpft aufs lange Eck , der Ball wird lang und länger und Fred Brege im Kasten der Villinger kommt nicht mehr dran ! Der fliegt "hinten rein" , ... Tooooooooooooooor für den SV Saufhausen !! In der 60ten Spielminute , grade als die Villinger das Spiel machten , erhöhen die Albler auf 2:0 .
    Villingen spielt jedoch weiter nach vorne , wie vor dem 0:2 , und zeigt sich nicht wesentlich beeindruckt . Allerdings bleiben jetzt auch nur noch 30 Minuten ...
    Wir sind jetzt in der 62ten , Hawkins kommt zu Fall , Hermann Promok hat ihn umgelegt und Schiri Funzel zeigt auf den Punkt ! Elfmeter für den FC Villingen 1908 . Der Gefoulte tritt selbst an , Hwakins gegen Sager , der Engländer verlädt den Schweizer und es steht 2:1 . Tooooooooooooooor für die 08er .
    76te Minute ; die Villinger kombinieren schnell und sicher , "one-tuch-Fussball" und das so präzise das der SV nicht in den Zweikampf kommt . Gift Babayaro spielt einen Doppelpass mit Paisís Ikonomou und der Grieche schiesst von der Strafraumgrenze ins lange Eck und auch der passt ! Toooooooooooooor für den FC 08 !! Der Ausgleich , alles wieder offen im 117. H-B P Finale .
    Der SV inszwischen viel zu passiv , sie waren sich ihrer 2:0 Führung vielleicht schon zu sicher . Plötzlich gelang ihnen nichts mehr nach vorne . Ein Alleingang von Gojko Pejović endet mit einem harmlosen Abschluss und dem Ball in den Armen von Fred Brege .
    Das Momentum ist klar bei den Villingern ...
    Wir sind in der Schlussphase und möglicherweise gibts die Verlängerung ... , Einer hat da aber was dagegen ! Johnny Hawkins ! Wer sonst ...
    Die 87te Spielminute läuft als der 29 jährige sich durchtankt , Promok und Marello stehen lässt und aus rund 20 Metern abzieht . Wieder geht der Schuss aufs lange Eck und wieder gibt es für Sager nichts zu halten ... Tooooooooooooooooooooooooor für den FC Villingen 1908 !
    So kurz vor Schluss musste das die Entscheidung sein , der SV ist niedergerungen und war nicht in der Lage den Schwarz-Weissen noch was entgegen zu stellen . Tatsächlich dreht der FC 08 im Schlussdrittel ein 0:2 und siegt in diesem Endspiel mit 3:2 . Was für eine Aufholjagd ...!!
    Glückwunsch an Manager Toco " Fussballgott " und seine 08er . Der Rekordpokalsieger weist diejenigen die ihnen den Rekordtitelträgertitel streitig machen wollen in die Schranken und holt Titel Nummer 9 ! Den Vorsprung in der Ewigen Tabelle bauen die Villinger ebenfalls aus , sie sind und bleiben das Mass der Dinge beim Hegau-Bodensee Pokal und halten nahezu jeden Rekord bei "Südbaden und Freunde" !!!
    Zudem wird Johnny Hawkins zum zweitenmal Torschützenkönig und bekommt zum zweitenmal auch den "Goldenen Schuh" für den Spieler des Jahres ! Palermo , Linksaussen vom FC 04 , ist Zweikampfstärkster Spieler der Saison .
    Gratulation also nach Villingen , das wars vom 117. Hegau-Bodensee Pokal Finale aus dem Stadion Hegaublick , der FC Villingen 1908 gewinnt mit 3:2 gegen den Titelverteidiger SV Saufhausen !
    Schon morgen können die 08er übrigens noch einen Titel nachlegen , denn auch beim Partnercup Colonia Cup stehen die Schwarzwälder im Endspiel . Zum drittenmal , nach `18 und `49 , könnten die Villinger das Double gewinnen und dann hätten sie noch einen Rekord als Alleinhalter ! ...
    Wenn man nach Superlativen sucht , dann ist das meist mit dem FC Villingen 1908 verbunden !!...
    Bis bald , ihr Hegaublick Süd aus Weiler .

Seite 124 von 124 ErsteErste ... 2474114122123124

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •