Seite 112 von 112 ErsteErste ... 1262102110111112
Ergebnis 2.221 bis 2.229 von 2229

Thema: Hegau-Bodensee Pokal

  1. #2221
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Kaiser
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    4.457
    78. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2052.Auflage




    Achtelfinale `46


    78. Hegau-Bodensee Pokal





    W illkommen zum Achtelfinale des 78. Hegau-Bodensee Pokal .

    Der FC Weiler-Höri hat sein Minimalziel erreicht ! Nachdem der Vizepokalsieger am Mittwoch 4:0 gegen den Herrausforderer Meniskuskickers Freiburg gesiegt hat , reichte am Freitag ein 0:0 im Fussballtempel Freiburg um sich gegen die Kniegeschädigten durchzusetzen und fürs Viertelfinale zu qualifizieren . Die Indians hatten das "Losglück" auf ihrer Seite und haben die sich selbstauferlegten Aufgaben gemeistert . Nun bleibt abzuwarten wie der FC , und gegen wen , sich im 1/4 Finale präsentieren kann .
    Jorginhos Geißböckchen bestehen gegen die Königlichen ! Im Hinspiel gewannen die Neuehrenfelder mit 1:0 zu Hause , am Freitag Mittag gabs dann ein 0:3 in Celle bei den Niedersachsen . In einer ausgeglichenen Partie gelang es des Königs Elf nicht die eigenen Chancen zu verwerten , bei den Gästen aus Köln sass hingegen jeder Schuss ! Fast 82 000 Zuschauer sahen diese Partie .
    Wiedermal für eine riessen Überaschung sorgen die Albler ! Der SV Saufhausen kam im Hinspiel gegen den 1.FC Strelasund zu einem 1:1 Remis , in Mecklenburg beim 1.FC S stands dann 0:0 nach 90 Minuten und 1:1 nach 120 . Im Elfmeterschiessen war der SV dann sicherer und Trainer Bonzi bedankte sich vorallem bei seinem Torhüter !
    Wacker geschlagen , am Ende aber doch verloren . Der FC Seehoppers verlangte dem Favoriten FC Singen 04 alles ab , aber unterm Strich stehen zwei 2:1 Siege für die Blau-Gelben aus Singen .
    Im schweizer Duell unterliegt der TUS Bodensee , Oberliga , dem FC Pullerhausen , Regionalliga , in beiden Begegnungen . Im Hinspiel siegten die Hegauer gegen die Reichenauer mit 2:0 und auch im Rückspiel gewinnt die Elf aus Schlatt . 1:2 gehts beim TUS im Waldstadion aus .
    Der Pokalsieger Schauspielrtrupp Schopfe bezwang im eigenen Stadion Borussia Pforzheim mit 1:0 und lange lange sahs so aus als würde dieses Eine Tor reichen um in der Addition vorne zu liegen und ins Viertelfinale eizuziehen . Im Rückspiel in Pforzheim fiel dann aber ein spätes Tor für die Stiere , in der 92ten Minute gleicht Artashes Tatevossian nach einem Torwartfehler von Nichlas Holm Klindt aus und der Titelverteidiger wird doch noch in die Verlängerung gezwungen . Schliesslich sorgt Schörghofer aber in der 112ten Spielminute doch noch für die knappe , am ende aber verdiente , Entscheidung für die Schopfheimer . Der Pokalsieger ist ebenfalls dabei im 1/4 Finale !
    Der SC Baden siegt gegen Daums Jünger United im Rückspiel mit 3:2 und alle 3 Tore erzielte der Torschützenkönig Paul Haslinger . Das reichte aber nicht aus für den Sportclub , denn im Hinspiel gewannen die Baselländer in diesem Klassiker mit 3:1 . 3-facher Torschütze war da wiederum der Mittelstürmer United`s , Mbarek Narry "Narro" .
    Nicht mehr tun als nötig war offenbar der Plan des Favoriten FC Villingen 1908 , und wenn er das war dann ging er auf ! Im Derby gegen den FC Schwalbe Freiburg , der erstmals in seiner Vereingsgeschichte das H-B P Achtelfinale erreichen konnte , gabs ein knappes 1:0 Im Friedengrund und auswärts bei den Schwalben ein 0:0 .
    Geändert von Lischi (21.02.2017 um 18:07 Uhr)

  2. #2222
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Kaiser
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    4.457

    Cup Halbfinale

    78. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2053.Auflage




    Viertelfinale `46


    78. Hegau-Bodensee Pokal


    Singen 04 siegt erstmals gegen United , scheidet aber trotzdem aus !

    konzentrationslose Geissböckchen scheitern am Vizepokalsieger Weiler-Höri !

    Finalneuauflage im Halbfinale , Schauspieler gegen Indians !



    W illkommen zum Viertelfinale des 78. Hegau-Bodensee Pokal .

    Der SV Saufhausen sorgte wiedermal für eine Grosse Überaschung im Turnier . Schon das Weiterkommen in der Gruppenphase war nicht selbstverständlich , u.a. liessen die Albler den SC Baden hinter sich und warfen die Tommy Kicker aus Wuppertal raus von denen man mehr erwartet hätte . Der SV jedoch wurde Gruppensieger und sorgte im Achtelfinale mit dem Sieg gegen den 1.FC Strelasund für eine noch grössere Überaschung . Jetzt war allerdings Endstation für die Aufhausener im Viertelfinale und zwar gegen keinen geringeren als den Titelverteidiger . Der Schauspieltrupp Schopfe war dann doch eine Nummer zu Gross für den SV , beide Spiele entscheiden die Schopfheimer Pokalsieger mit 2:0 für sich . Massgeblich beteidigt am erneuten Halbfinaleinzug des Schauspieltrupps sind die Aussen , der Linksaussen Anton Abidinov , der mit 28 zu 3 gewonnenen Zweikämpfen derzeit Zweikampfstärkster Spieler des Turniers ist , und der Rechtsaussen Teofilo de Merodio , momentan zweitplatzierter bei den Zweikampfstärksten ! Zudem können sich die Titelverteidiger immer wieder auf ihren Torhüter Klindt verlassen , auch wenn er zuletzt im Achtelfinale gegen die Stiere mit einem Fehler in der 92ten Minute unnötig den Gang in die Verlängerung verschuldet hat .
    Kommen wir zu FC Singen 04 gegen Daums Jünger United . Auch das ist mittlerweile ein Klassiker beim H-B P . In der Saison `76 traf man erstmals aufeinander und bisher ausschiesslich beim Hegau-Bodensee Pokal , obwohl beide dem Schweizer Verband angehören . Die Singener waren meistens höherklassig , wie auch momentan . Die Blau-Gelben sind Zweitligist , die Jünger "nur" Verbandsligist . Jetzt kommts aber , die Singener konnten noch NIE gegen United gewinnen ! Zum allerersten mal gelang das im Hinspiel dieses Viertelfinales und nun kommt die Ironie der ganzen Geschichte , am Ende reicht es trotzdem nicht für den vermeindlichen Favoriten vom Hohentwiel ! Im Hinspiel gabs einen 2:0 Auswärtssieg der 04er im Baselland , aber im Rückspiel lief dann wiedermal vieles schief wenn der Gegner Daums Jünger United heist . Die Singener führten 1:0 gegen United im Hohentwielstadion aber dann wurde mal Mbarek Narry "Narro" zum Matchwinner für Daums Elf . Koutsianikoulis erzielte zunächst den 1:1 Ausgleich , dann schoss Narry die Jünger mit einem späten Doppelpack in die Verlängerung . In der 112ten Minute dann die Entscheidung , Mbarek Narry erzielt nach einem Konter das 1:4 n.V. und Daums Jünger United ziehen erstmals nach 6 Jahren wieder ins Halbfinale ein . Mbarek Narry traf bisher insgesamt 19 mal für Daums Jünger United und führt die Torjägerliste an .
    Dean Deen-Kauerz , Jorginhos Geißböckchen , traf 18-mal und führte bis vor diesem Viertelfinale bei den Torjägern . Das hat sich nun aber , nachdem er gegen den FC Weiler-Höri ohne Tor blieb , geändert und die Geissböckchen scheiden überaschend aus ! Der Vizepokalsieger aus Weiler war vorallem im Rückspiel der Aussenseiter , schliesslich mussten sie auf 2 Stammkräfte verzichten und dennoch zeigten die Indians eine beeindruckende Vorstellung und sorgen im Stadion Hegaublick dafür das die Gäste aus Köln-Neuehrenfeld chancenlos blieben ! Wenn man eines hätte bemägeln können bei den Hörianern , dann vielleicht die Chancenverwertung , denn nur eine der 6 Grossmöglichkeiten konnten sie nutzen . Aber das reichte am Ende aus , Max Underdown erzielte nach einem Konter in der 50ten Minute das Tor des Spiels . Im Hinspiel in der Geissbock Arena führten die Geissböckchen 2:0 , mussten dann aber noch 2 Treffer hinnehmen . Es wirgte etwas konzentrationslos das die Neuhrenfelder die 2 Tore Führung noch verspielten und über ein 2:2 gegen den Vizepokalsieger nicht hinnaus kamen . Das wurde ihnen am Ende wohl zum Verhängnis , nachdem sie heute aber so desolat auftraten ist das Ausscheiden , bzw. das weiterkommen des FC Weiler-Höri nicht überaschend und verdient für die Indians ! Der Traum von einem weiteren Endspiel im eigenen Stadion ist für die Geissböckchen damit vorbei .
    Zuletzt zum Duell zwischen dem FC Pullerhausen und dem FC Villingen 1908 . Emilie Stoelk traf schon gegen den TUS im Achtelfinale im Dreierpack und wiederholte das auch gegen die Schwarz-Weissen aus Villingen . 16 - mal traf auch er schon und liegt auf Platz 3 der Torjäger . Sein Dreierpack im Friedengrund sorgte für einen 1:3 Auswärtssieg der Hegauer bei den 08ern , heute reichte dann vor 75 000 Zuschauern in Schlatt ein 1:0 . Torschütze war wieder der Mittelstürmer Stoelk .
    Im Halbfinale kommt es jetzt zur Finalneuauflage der letzten Saison , der Schauspieltrupp Schopfe trifft auf den FC Weiler-Höri . In einem weiteren Schweizer Duell treffen Daums Jünger United und der FC Pullerhausen aufeinander .

  3. #2223
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Kaiser
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    4.457
    78. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2054.Auflage




    Halbfinale `46


    78. Hegau-Bodensee Pokal


    Weiler-Höri steht erneut im Finale !




    W illkommen zum Halbfinale des 78. Hegau-Bodensee Pokal .

    Nach dem jüngsten Verlust des Pokalforums , damit dem Verlust jeder Menge Statistiken auf die leider nicht mehr zuzugreifen ist wird der Hegau-Bodensee Pokal so schnell nicht mehr das sein was er mal war . Trotzdem wird hier weiter berichtet über die Spiele , und nicht jede Statistik ist tot , die Cupseite gibt ja auch ein bischen was her , zum Beispiel das der FC Weiler-Höri zum viertenmal im Finale steht ! Letzte Saison verloren die Indians das Endspiel in Uhldingen mit 1:3 gegen den Schauspieltrupp Schopfe , heuer schlagen die Hörianer als Vizepokalsieger den Pokalsieger aus Schopfheim und schaffen eine "kleine" Revanche . Am "Schmutigen Dunstig" traf man im Hinspiel vor knapp 61 000 Zuschauern aufeiander in der Tannezäpfle-Arena in Schopfheim . Der Titelverteidiger ging früh durch de Merodio in Führung , grademal 6 Minuten waren da gespielt . Der FC fand dann aber immer besser ins Spiel und lies kaum noch Chancen zu , kurz vor der Pause erzielte schliesslich der 10er Ha Han-Seob mit einem Schuss aus vollem Lauf den verdienten 1:1 Ausgleich . In der zweiten Halbzeit köpfte Max Underdown , einer der Stürmer der Indians , den 1:2 Endstand . Die Indians siegen unterm Strich verdient in Schopfheim und der Traum vom erneuten Finaleinzug der FC Fans lebte . Heute am "Fasnetsamstig" dann das Rückspiel vor über 70 000 Anhängern im Stadion Hegaublick . Wie schon im Heimspiel gegen Jorginhos Geissböckchen lies der FC Weiler-Höri auch gegen die Schauspieler im eigenen Rund keine einzige Chance zu ! In der ersten Halbzeit gelang zunächst selbst nicht den Ball aufs Tor zu bringen , in der zweiten Halbzeit war es dann jedoch ein Spiel auf ein Tor ! 5:0 Chancen , allerdings kein Treffer . Die Chancenverwertung bleibt ein Manko beim FC . Dennoch reicht das 0:0 heute für der FC Weiler-Höri für den erneuten Endspieleinzug , die Indians fahren nach Köln in die Geissbock Arena , der Titelverteidiger Schauspieltrupp Schopfe ist raus .

    Der Gegner des FC wird ermittelt zwischen Daums Jünger United und dem FC Pullerhausen . Knapp 60 000 Zuschauer waren am Donnerstag in der Heinz Flohe Arena , sahen aber ein chancenloses United gegen die Hegauer ! Emilie Stoelk nutzte die Beste Chance der Schlatter und der FC Pullerhausen siegte verdient mit 0:1 .

    Fortsetzung folgt ....
    Geändert von Lischi (25.02.2017 um 14:44 Uhr)

  4. #2224
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Kaiser
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    4.457
    78. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2055.Auflage




    Nach und vor dem Pokal



    FC Pullerhausen gewinnt den

    78. Hegau-Bodensee Pokal





    Nach und vor dem Hegau-Bodensee Pokal .
    Das Endspiel des 78. Hegau-Bodensee Pokal fand zum drittenmal bei Jorginhos Geissböckchen in der Geißbock-Arena in Köln-Neuehrenfeld statt . Der FC Pullerhausen erreichte erstmals das Endspiel und traf auf den amtierenden Vizepokalsieger FC Weiler-Höri . Die Indians stehen zum zweitenmal in Folge im Finale und insgesamt schon zum viertenmal . `38 wurden die Hörianer überaschend Pokalsieger . Auch diesesmal standen die Indians knapp davor , aber wie schon ein Jahr zuvor gegen den Schauspieltrupp Schopfe verliert der FC Weiler-Höri das Finale mit 1:3 . Die Elf aus Schlatt unter Krähen im Hegau holt damit bei der ersten Endspielteilnahme gleich den Titel . Zum 14-mal nahm der FC Pullerhausen teil und sind nun der 32te Verein der den Hegau-Bodensee Pokal gewinnen kann ! Glückwunsch an Manager "Cracy Ice" und seine Schweizer Regionalligisten . Der Stürmer der "Pullermänner" , Emelie Stoelk , der auch im Finale traf , erzielte übrigens 19 Tore und wurde zusammen mit Mbarek Narry "Narro" von Daums Jünger United Torschützenkönig . Spieler des Jahres wurde jedoch Anton Abidinov . Der Linksaussen des Schauspieltrupp Schopfe gewann 36 zu 3 Zweikämpfe und war damit nicht nur Zweikampfstärkster Spieler der Saison , sondern kommt damit auch in die Hall of Fame der Zweikampfstärksten Aller Zeiten ! Platz 3 belegt der heuer 36 jährige Russe , hinter den legendären Spielern der 70er vom Hegauer FV , Florian Schulten und Jeromen Jonker .
    Nach dem Pokal ist natürlich auch vor dem Pokal . Nach dem Komplettausfall des Pokalforums wird versucht eine neue Struktur in die "Pokalaufzeichung" , bzw. Berichterstattung und Statistikführung, zu bringen . Das bedarf sicherlich etwas Zeit und vorallem jede Menge Motivation nachdem die Arbeit sovieler Stunden verloren ging ! Wir bitten deshalb um Verständnis das die Berichterstattung sicherlich etwas kürzer sein wird , Feste Teile der Stadionzeitung , wie zum Beispiel das Siegerinterview , zunächst ausfallen !
    Eines ist jedoch sicher , der Pokal geht weiter und er geht in die 79te Runde ! Die Auslosung hat bereits stattgefunden , das Teilnehmerfeld ist unverändert zur Vorsaison ! Vielen Dank für soviel Treue zum H-B P ! .....

  5. #2225
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Kaiser
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    4.457

    79. Hegau-Bodensee Pokal

    79. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2056.Auflage




    79. Hegau-Bodensee Pokal

    Teil 1



    Die Stadionzeitung Hegaublick macht weiter !!

    Der Titelverteidiger FC Pullerhausen scheitert bereits in der Vorrunde ! Ebenso der Vizepokalsieger FC Weiler-Höri

    Der Traum vom Pokalgewinn : FK Metalac Gornji Milanov und die Königlichen in Topform !

    Finale `47 in Sixfield !

    Anton Abidinov ist Spieler des Jahres





    Herzlich willkommen zu unser ersten Berichterstattung der Saison `47 , dem 79. Hegau-Bodensee Pokal !
    Der Verlust über unser Pokalforum und soviel dokumentiertem aus 78 "Jahren" Hegau-Bodensee Pokal schmerz immer noch sehr . Der Schock sitzt tief , und dennoch war klar , es muss weitergehen und das tut es auch ! Wir werden unser bestes geben den H-B P auch in Zukunft von anderen Cups zu unterscheiden , er soll etwas besonderes bleiben , er soll sich abheben und die Königsklasse des OFM bleiben !!
    Sicherlich wird die Berichterstattung in Zukunft etwas anderst aussehen , sie wird sicherlich auch kürzer sein , aber sie werden weiterhin über die wichtigesten Sachen und die Highlights in der Stadionzeitung Hegaublick informiert . Sie ist künftig hier im OFM , nicht mehr im Pokalforum weil es ausfällt , zu finden , und sie wird auch auf der Cupseite veröffentlicht !

    Wir haben heute 4 Themen für sie . Einen kurzen Rückblick auf die Vorrunde des 79. Hegau-Bodensee Pokal , einen ersten Blick auf die K.O. Runde , der Spieler des Jahres wird nachträglich geehrt und wir geben heuer bekannt wo eigentlich das Finale dieser Saison stattfindet .

    Die Hammergruppe der Saison war zweifelsohne die Gruppe A um den Pokalsieger FC Pullerhausen . Die Hegauer gewannen letzte Saison erstmals den Titel , aber die Titelverteidiung sollte frühzeitig beendet sein . Es zeichnete sich schon im Eröffnungsspiel gegen König Toto feat G.W. Bush ab das es nicht die Saison der "Pullermänner" werden sollte . Die Schlatter blieben chancenlos , erst Recht als der Torschützenkönig Emelie Stoelk die Rote Karte sah . Nach einem Chancenverhältnis von 0:9 gegen die Königlichen endet das Eröffnungsspiel in der Pullarena mit 0:2 .
    Nach einem 1:1 gegen den FC Kölsch folgt eine deftige 0:3 Schlappe im Derby beim FC Singen 04 , der Pokalsieger steuert weiter ins "Aus" ...

    Zwischendurch müssen wir auch die ein oder andere Überaschung erwähnen , die es auch in dieser Saison wieder gab . Die Aussenseiter freuen sich über jeden Punktgewinn , so zum Bespiel die DJK Konstanz über ein 3:3 bei Borussia Pforzheim , oder Gli Azzurri Radolfzell , die ihren Stadionnamen ergänzt haben in "Unterseestadion Ljubuski" , über ein 1:1 zu Hause gegen den SC Baden .

    Zurück zum Pokalsieger , am 4ten Spieltag immernoch kein Sieg für die Hegauer , es gab ein 0:0 bei den Königlichen .
    Derweil kommen andere Favoriten immer besser in Fahrt , zum Beispiel die Neuhrenfelder . Nach 2 Niederlagen zum Auftakt fahren Jorginhos Geissböckchen 2 Siege ein , am 4ten Spieltag ein 4:3 gegen die BSG Blumberg 09 . Dean Deen-Kauerz , der Starstürmer der Kölner , erzielt dabei alle 4 Tore für den amtierenden Colonia-Cup Sieger !

    Der FC Pullerhausen spielt am fünften Spieltag 1:1 gegen den FC Kölsch , nachdem wieder kein Sieg für den Titelverteidiger raussprang war frühzeitig klar das der Pokalsieger das Achtelfinale nicht erreichen würde , auch wenn der FC Singen 04 an diesem Tag zu Hause 1:3 gegen die Königlichen verlor . Die Hegauer verspielten diese letzte letzte Chance .

    Wiedermal in Regionen des H-B P Zuschauerrekordes ging es in der Heinz Flohe Arena ! Zu Daums Jünger United gegen die Geissböckchen kamen über 82 000 Zuschauer . Das Spiel endete 1:2 , Sieg 3 in Folge für den Colonia Cup Sieger .

    Im letzten Gruppenspiel gabs dann doch noch einen Sieg , ein versöhnliches Ende des Pokalsiegers mit seinen Fans , denn ein Derbysieg gegen den FC Singen 04 ist natürlich immer etwas besonderes ! 1:0 siegt der FC Pullerhausen gegen die Blau-Gelben vom Hohentwiel .

    In der Gruppe A kommen schliesslich weiter die Königlichen und der FC Singen 04 , in der Gruppe B Jorginhos Geissböckchen , obwohl es ja zuerst nicht nach einer vielversprechenden H-B P Saison aussah für die Kölner Favoriten , und Daums Jünger United . Aufhausen und Blumberg schlugen sich wacker , hatten aber letzlich keine Chance gegen die Kölschen Clubs .
    In der Gruppe C setzen sich der FK Metalac Gornji Milanov durch und der Rekordpokalsieger Hegauer FV . Nicht ganz ohne Mithilfe allerdings . Der HFV profitiert von einer Entscheidung am Grünen Tisch am 3ten Spieltag ! Als der FK nicht regelkonform stellte wurde 0:3 zu Gunsten der Engener gewertet . Der Verlierer aufgrund dieses Regelverstosses des FK Metalac ist Arsenal Kreuzviertel , die ansonsten wohl weiter gekommen wären !
    In den Gruppen D und E setzen sich die Favoriten durch , die Allstars aus Uhldingen und der C.F. Fuego lassen Stralsund und die Flitzer hinter sich , und der TUS und die Borussen den FC Tommy Kicker und die DJK .
    In der Gruppe F war das Feld sehr nahe beieinander , alle 4 zählten zu den Aussenseitern der Saison , und gerade deshalb war diese Gruppe so reizvoll , denn 2 Herrausforderer werden das Achtelfinale erreichen . Am Ende sind dies der SC Baden und der FC Schwalbe Freiburg , nicht weiter kommen der FK Sibiryak und Gli Azzurri Radolfzell .
    In der Gruppe G lassen der Schauspieltrupp Schopfe und der FC Villingen 1908 nichts anbrennen , sie kommen klar weiter und sind im Kreis der Titelanwärter dieser Saison !
    Last but not Least der Gruppenabschluss der Gruppe H , hier setzten sich der FC Seehoppers und Alaaf de Prinz kütt durch . Bis zuletzt war es spannend und die Indians hatten noch Hoffnungen , aber am 6ten Spieltag steht fest das der Serienvizepokalsieger FC Weiler-Höri diesesmal die Gruppenphase nicht übersteht ! Die Hörianer haben den Kader deutlich verkleinert , dennoch war die Chance da das Achtelfinale zu erreichen in dieser "machbaren" Gruppe , aber die Indians verpassen dieses Ziel .

    Inzwischen sind die Achtelfinalhinspiele auch schon durch und heute finden die Rückspiele statt . Der ein oder andere Viertelfinalist steht bereits fest !
    Unerwartet deutlich setzen sich Jorginhos Geißböckchen gegen den Mitfavoriten FC Singen 04 durch ! Beide Spiele gehen mit 3:0 an die Kölner . Ebenfalls bereits im Feld der Top 8 angekommen sind die Assel All Stars Bodensee . Sie setzten sich gegen den Hegauer FV durch .
    Und weiterhin im Titelrennen sind auch die Favoriten Schauspieltrupp Schopfe und der FC Villingen 1908 . Die Schopfheimer gewinnen gegen Alaaf de Prinz kütt in beiden Spielen mit 2:1 , die 08er siegen beim FC Seehoppers mit 2:0 und erlauben sich zu Hause eine 0:1 Niederlage .

    Weiterhin in Topform , und damit erweitern sie den Kreis der Mitfavoriten , sind die Königlichen und der FK Metalac Gornji Milanov . Die Flippers erreichen das Viertelfinale mit einem 2:1 zu Hause und einem 3:2 Auswärtssieg beim C.F. Fuego 07 . Men of the Match war wiedermal Henrrique de Huerta , der jetzt schon in 8 Spielen 18 Tore erzielte und die Torjägerliste deutlich anführt !
    Bei den Königlichen steht das Rückspiel des Achtelfinales noch aus , aber nach einem 3:1 gegen Daums Jünger United stehen die Chancen auch für die Niedersachsen sehr gut !
    Ebenfalls das Rückspiel des 1/8 Finales noch nicht bestritten haben Borussia Pforzheim und der SC Baden ( Hinspiel 2:1 für sie Stiere ) , und der FC Schwalbe Freiburg und der TUS Bodensee . Hier siegte der TUS im Hinspiel klar mit 4:1 und wird wohl nichts mehr anbrennen lassen !

    Der FC Schwalbe Freiburg bleibt dennoch ein Thema in dieser Saison , denn die "Bravehearts" haben in dieser Saison die Ehre das Endspiel des Hegau-Bodensee Pokals auszurichten ! Die Schwarzwälder wollten vor ein paar Jahren eigentlich pausieren , aber aufgrund Teilnehmermangels sprangen sie immer wieder bereitwillig ein ! Inzwischen haben sie die Dauerhafte Rückkehr auf die H-B P Bühne wohl nicht bereut , denn zweimal in Folge erreichten sie das Achtelfinale ! Ein toller Erfolg . Dennoch sagen wir ein herzliches Dankeschön dem FC Schwalbe Freiburg der sich die Ehre des Endspielgastgebers verdient hat ! es heist also in dieser Saison "The Road to Sixfields" !!

    Wir kommen zum Schluss der heutigen Berichterstattung und hoffen sie hatten Spass und sind nun wieder auf dem besten Stand der Information rund um den Hegau-Bodensee Pokal ! Eines haben wir aber noch , nämlich den Spieler des Jahres ! Na klar geht die Reihe des Goldenen Schuhs weiter , und in der vergangenen Saison hat sich diesen Anton Abidinov vom Schauspieltrupp Schopfe wirklich verdient ! Der heuer 36 jährife russische Rechts Aussen der Schopfheimer gewann letzte Saison 36:3 Zweikämpfe , war damit nicht nur Zweikampfstärkster Spieler der 78. Auflage , sondern trug sich auch in die Hall of Fame auf Platz 3 der Zweikampfbesten Aller Zeiten ein !
    Als dann , das wars fürs erste vom 79. Hegau-Bodensee Pokal , bis dann , ihr Hegaublick Süd aus Weiler . Tschüss und schönes Wochenende .
    Geändert von Lischi (24.03.2017 um 15:53 Uhr)

  6. #2226
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Kaiser
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    4.457

    79. Hegau-Bodensee Pokal - Die Geissböckchen holen den Titel !

    79. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2057.Auflage




    79. Hegau-Bodensee Pokal

    Teil 2



    Geissböckchen holen zum 5ten-mal den Pokal !



    Dean Deen-Kauerz zum Abschluss seiner Karriere nochmals Spieler des Jahres .






    Herzlich willkommen zu Teil 2 des 79. Hegau-Bodensee Pokal ! Jorginhos Geissböckchen holen zum 5ten-mal den Titel bei Südbaden und Freunde ! Im Finale schlagen die Neuehrenfelder den Rekordpokalsieger FC Villingen 1908 in der Verlängerung .
    Aber zunächstmal der Reihe nach : Teil 1 unserer Saisonbereichterstattung endete während der Achtelfinalrückspiele . 3 Begegnungen standen nach Redaktionsschluss noch aus . Die Königlichen , die bisdato eine sensationelle Saison spielten , gegenüber den Vorjahren eine riessen Leistungssteigerung verzeichneten und wieder zurück im Favoritenkreis sind , siegten bei den Jüngern mit 0:1 , nachdem sie das Hinspiel schon 3:1 zu Hause gewonnen hatten . Borussia Pforzheim siegte gegen den SC Baden , Hinspiel 2:1 für die Stiere , mit 2:0 und zog ebenfalls ins Viertelfinale ein . Und um ein Haar hätte des der Endspielgastgeber FC Schwalbe Freiburg auch noch geschafft , aber selnst ein 3:0 am Grünen Tisch gegen den TUS Bodensee reichte nicht , denn das Hinspiel gewannen die Reichenauer mit 4:1 und kommen aufgrund des Loses weiter .

    Im Viertelfinale gabs deutliche Siege für die Formstarken Flippers und die Königlichen ! Beide rückten längst in den Kreis der Titelanwärter auf . Der FK Metalac Gornji Milanov schlug den Schauspieltrupp Schopfe in deren Tannezäpfle-Arena vor knapp 78 000 Zuschauern mit 0:4 ! De Huerta , der am Ende der Saison Platz 2 bei den Torjägern belegte mit 21 Toren , traf 3-mal .
    Auch die Königlichen siegen mit 4:0 , vor eigenem Publikum erzielte Toby van Gugten alle Tore gegen Borussia Pforzheim . Das glich einer Vorentscheidung , sowohl des Königs Elf , als auch die Hohentwieler Flippers standen sogut wie im Halbfinale . Beide liessen in den Rückspielen dann auch nichts mehr anbrennen , zwar verloren die Singener zu Hause mit 0:1 gegen die Schopfheimer , aber das reichte na klar nicht für die Schauspieler . König Toto feat G.W. Bush blieb seiner Linie treu , und zog die Handbremse nicht an , 1:3 siegen die Niedersachsen in Pforzheim !
    Enger gings zu zwischen dem FC Villingen 1908 und den Assel Allstars Bodensee . Im Hinspiel gabs für den Favoriten von der Baar ein knappes 0:1 in Uhldingen , im Rückspiel waren die Schwarz-Weissen , aber letzlich überlegen und siegen verdient mit 2:0 . Jorginhos Geissböckchen drehen derweil richtig auf ! Die Kölner schlagen den TUS Bodensee mit 1:3 , in der Geissbock Arena fegte der Colonia CupSieger die Reichenauer dann mit 4:0 aus dem Stadion . Dean Deen-Kauerz , der beim H-B P schon den Goldenen Schuh gewann und letzte Saison auch in Köln , erzielte alle 4 Tore ! Der Schweizer machte sich mit 4 Toren im Finale `44 "unstreblich" , schrieb damit Pokalgeschichte und steurte nun erneut auf die Torjägerkanone zu !

    Im Halbfinale traf er wieder doppelt , aber seine 2 Tore , trotz einer halben Stunde Überzahl , reichten nicht bei den Königlichen ! 3:2 siegt des Königs Elf gegen Jorginhos Geissböckchen ! Gündüz Cahangiroğlu von König Toto fest G.W. Bush sah nach einer Stunde Spielzeit glatt Rot , dennoch erzielte Venjamin Ramazanov beim Stand von 2:2 in der 78ten noch den Siegtreffer für die Königlichen .
    Im zweiten Halbfinale trafen der FK Metalac Gornji Milanov und der Rekorteilnehmer des H-B P FC Villingen 1908 aufeinander . Für die Flippers war eines einer der schwächsten Auftritte , sie verlieren gegen die Schwarzwälder Rekordsieger mit 0:2 im eigenen Stadion . Das liessen sich die Villinger nicht mehr nehmen , die Schwarz-Weissen siegen auch im Rückspiel , nach einem Doppelpack von Flemming Thodberg , mit 2:1 .
    Die Königlichen gingen mit der besseren Ausgangssituation ins Rückspiel gegen die Geissböckchen , aber wieder gingen es die Celler zu aggresiv an , diesesmal ohne das bessere Ende ! Jorginhos Geissböckchen gewinnen das Rückspiel mit 2:0 und ziehen ins Finale gegen den FC Villingen 1908 ein !

    Das Endspiel `47 findet in Sixfields in Freiburg statt . In der 10ten Minute zeigt der Unpateiische auf den Punkt und gibt Strafstoss für die Geissböckchen . Dieser Sache nimmt sich natürlich Dean Deen-Kauerz an und mackiert seinen 20ten Treffer in der laufenden H-B P Saison ! 1:0 für die Geissböckchen , frühe Führung für die Kölner . Die Villinger fanden schnell wieder zurück in die Spur , nur 2 Minuten nach dem Rückstand hatten sie schon die Chance zum Ausgleich , aber Flemming Thodberg vergibt die riessen Gelegenheit . Auch in der Folge sind die Schwarz-Weissen von der Baar näher am Ausgleich als die Kölner am 2:0 , aber zur Halbzeit bleibt es beim 1:0 für die Neuehrenfeler .
    Gleiches Bild in Durchgang 2 , die 08er drücken auf das Tor , und in der 53ten Minute klappte es dann auch ! Flemming Thodberg nachdem er 2 Abwehrspieler ausgespielt hatte , zum verdienten 1:1 .
    Ein zweiter Treffer wollte dem dänischen Starstürmer aber nicht gelingen und deshalb gings in die Verlängerung in Sixfields . Die Geissböckchen hatten bis hierhin nicht ihr bestes Spiel gezeigt , vielleicht war es sogar etwas glücklich das sie in die Verlängerung kamen . Nun war alles wieder denkbar , und sie haben ja diesen Typ der Spiele quasi allein entscheiden kann ! Es folgte der Auftritt des Dean Deen-Kauerz . Mit einem Fallrückzieher , sein 22tes Tor und damit auch der Gewinn der Torjägerkanone , erzielt der Mittelstürmer das 2:1 ! Tooooooooooooooooooooooooooooooooooor für die Geissböckchen , es war die 107te Minute in der der Schweizer die Kölner wieder in Führung bringt . Die entgültige Entscheidung fällt dann in der 119ten Minute , Yajirobei Takaoka trifft zum 3:1 und damit wars klar , die Geissböckchen holen den Titel ! 3:1 n.V. ist der Endstand zwischen Jorginhos Geissböckchen und dem FC Villingen 1908 . Der Fc 08 verpasst es alleiniger Rekordpokalsieger mit 7 Titeln zu werden , strattdessen holen die Geissböckchen Titel Nummer 5 ! Herzlichen Glückwunsch an die Kölner und Manager Jorge und Glückwunsch auch an Dean Deen Kauerz , der mit 36 Jahren in seiner letzten Saison , nochmal den Goldenen Schuh bekommt und Spieler des Jahres wird !
    Das wars vom 79. Hegau-Bodensee Pokal . Bereits morgen startet die Anmeldung für den 80. H-B P . Bis dahin , ihr Hegaublick Süd aus Weiler .

  7. #2227
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Kaiser
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    4.457

    Cup 80. Hegau-Bodensee Pokal

    80. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2058.Auflage




    80. Hegau-Bodensee Pokal



    Geissböckchen , obwohl noch nicht bei 100% , mit optimaler Punktausbeute !

    Finale der Jubiläumsauflage im Stadion Hegaublick

    3 Vereine geben ihr Debüt

    Hegaublick wünscht Frohe Ostern !



    Herzlich willkommen zum 80. Hegau-Bodensee Pokal !
    Am Mittwoch startete die Jubiläumsauflage , deren Ziel das Stadion Hegaublick in Weiler ist , mit dem Eröffnungsspiel in der Geissbock Arena in Köln-Neuehrenfeld . Der Titelverteidiger empfing die BSG Blumberg 09 vor rund 50 000 Zuschauern . Deen-Dean Kauerz wurde nach seinem Karriereende verabschieded , bekam den Goldenen Schuh als Spieler des Jahres verliehen , und der Neue Stürmer der Geissböckchen wurde vorgestellt . Abdul-Muhsi al-Saymari aus dem Oman kommt für 27 Millionen zum Hegau-Bodensee Pokalsieger und ihm wurde gleich eine tragende Rolle zu teil . Obwohl die Kölner mit den Schwarzwäldern einen schweren Gegner zu Gast hatten , und die insgesamt die bessere Mannschaft am Mittwoch Abend waren , behielten die Geissböckchen die 3 Punkte in Köln . Dank des neuen Mittelstürmers ! Abdul-Muhsi al-Saymari brachte die Ehrenfelder in Führung , ehe die Blumberger verdient ausglichen , aber Abdul-Muhsi al-Saymari traf in der Nachspielzeit per Freistoss zum 2:1 Sieg der Geissböckchen und wurde Men of the Match .

    Zum Pokalauftakt am Mittwoch feierten 3 Kölner Vereine ihr Debüt ! Köln 2011 , die Freaks und der Club Cologne sprangen ein und sind desahlb ein wichtiger Teil des Teilnehmerfeldes , das ansonsten wohl nicht vollständig geworden wäre . Sportlich gesehen sind sie alle 3 Aussenseiter und verloren ihre Auftaktspiele . Der Hegaublick sagt Willkommen beim Hegau-Bodensee Pokal und vielen Dank fürs "Einspringen" !

    Die Highlights des ersten Spieltages waren unteranderem König Toto feat. G.W. Bush gegen die Meniskuskickers Freiburg . Die Königlichen spielten sich in der vergangenen Saison mit dem Sprung aufs Podest zurück ins Favoritenfeld , aber ob die Niedersachsen , nach den jüngsten Abgängen , auch in dieser Saison ein Titelanwärter sein können bleibt abzuwarten . Das Auftaktspiel gegen die Kniegeschädigten verlor die Elf des Königs mit 0:2 .

    Die Hammergruppen der Saison sind die Gruppen D und F . Die Gruppe D um den Titelverteidiger Jorginhos Geissböckchen hat es in sich . Neben dem Eröffnungsspiel zwischen den Kölnern und den Blumbergern kam es hier zum Duell Fuego 07 gegen den FK Metalac Gornji Milanov . Das Schützenfest in Stuttgart geht 3:5 aus , die Flippers siegen dank dem heissen Anwärter auf die Torjägerkanone de Huerta . Er erzielte alle 5 Tore für die Hegauer !
    In der ausgeglichenen und spannenden Gruppe F spielten die Schwalben und die Schauspieler 1:1 Remis , der FC Kölsch schlägt im Klassiker den FC Villingen 1908 , den Vizepokalsieger , mit 2:1 ! In den Gruppen G und H gabs zwei weitere Highlight des 1. Spieltages , die Jünger siegen 1:2 bei den Asseln , der FC Singen 04 kommt in der Gruppe H über ein 2:2 gegen die Flitzer nicht hinnaus .

    Am gestrigen Karfreitag gings bereits weiter mit dem 2. Spieltag . Wieder konnte der Pokalsieger nicht auf voller Linie überzeugen , aber trotz dessen das die Geissböckchen noch nicht bei 100% sind holen sie wieder 3 Punkte . Beim FK Metalac Gornji Milanov siegen die Kölner mit 0:2 . Wieder war Abdul-Muhsi al-Saymari mit einem späten Tor erfolgreich .
    In der Gruppe F gabs 2 Remis , zwischen Schopfheim und dem FC und den Schwalben und dem FC 08 .
    Die weiteren Höhepunkte des 2. Spieltages waren u.a. Meniskuskickers gegen den TUS Bodensee . Hier gibt es einen 0:5 Auswärtskantersieg der Reichenauer , die den besten Start aller 32 Mannschaften haben mit 6 Punkten und 8:0 Toren .
    Soweit der Blick auf den Auftakt der Jubiläumsauflage , dem 80. Hegau-Bodensee Pokal . Wir wünschen ihnen Frohe Feiertage , ihr Hegaublick Süd aus Weiler !

  8. #2228
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Kaiser
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    4.457

    Cup Hinrundenfazit / Gruppenphase

    80. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2059.Auflage




    80. Hegau-Bodensee Pokal

    Teil 2

    Hinrundenfazit der Gruppenphase




    H allo am Ostersonntag zu einem kurzem Hinrundenfazit der Gruppenphase beim 80. Hegau-Bodensee Pokal .
    Der FC Weiler-Höri ist der Favorit in der Gruppe A und wird seiner Rolle gerecht . Der 3-malige Vizepokalsieger des H-B P holt optimale Punktausbeute aus den ersten 3 Spielen . Im Klassiker gegen den Rekordpokalsieger Hegauer FV , gegen den die Indians in der Saison `78 einst eines ihrer 4 Endspiele verloren , siegen die Hörianer klar mit 3:0 . Der H FV ist dennoch Zweiter in der Gruppe vor den beiden kölschen Debütanten .
    In der Gruppe B sind die Favoriten Arsenal Kreuzviertel und Borussia Pforzheim . Die Stiere und die Gunners trennen sich heute in Pforzheim 1:1 , beide haben 7 Punkte und sind auf Kurs Achtelfinale . Gli Azzurri Radolfzell behauptet Platz 3 vor dem Club Cologne .
    In der Gruppe C siegt der Vorjahreshalbfinalist König Toto feat G.W. Bush gegen den Spitzenreiter TUS Bodensee mit 2:0 . Die Königlichen stellten ihren neuen Mittelstürmer vor , der bei seinem ersten Einsatz auch gleich traf . Beide Favoriten haben nun 6 Punkte . Die Meniskuskickers aus Freiburg haben allerdings auch 6 Punkte bisdato , gewannen heute in Lindau mit 1:4 , deshalb erleben wir im Augenblick einen unerwarteten Dreikampf in der Gruppe C .
    In der Gruppe D bleibt es dabei ,unser Fazit heist , der Pokalsieger Jorginhos Geissböckchen ist noch nicht bei 100% ! Zwar führte der Titelverteidiger aus Köln beim C.F. Fuego 07 mit 0:1 , dann aber sah Spielmacher Jean-Marc Kuffer Rot und die Ausis konnten zum 1:1 ausgleichen . Dabei blieb es dann auch , eine gerechte Punkteteilung . Die Geissböckchen bleiben mit dem Remis , und noch Luft nach oben , Spitzenreiter der Hammergruppe D ! Blumberg übernimmt nach einem 2:0 gegen den FK Metalac Gornji Milanov Platz 2 .

    FK Sibiryak Omsk gegen den SC Baden , das war einst ein H-B P Finale ! Auch wenn die Sibirischen derzeit keine Konkurrenz für die Favoriten darstellen sahen die Fans eine tolle Partie gegen den Sportclub , der am Ende 0:1 gewinnt . Die Tommy Kicker siegen 2:1 gegen die Hoppers und sind zusammen mit dem SC auf Kurs Achtelfinale .
    Die Schwalben aus Freiburg erkämpfen gegen den FC Kölsch ein 1:1 Unentschieden , wenn auch schmeichelhaft , und halten die Gruppe F spannend . Der FC hat 5 Punkte , die Schwalben 3 , nach 3 Remis . Beide bleiben ungeschlagen . Pltz 2 belegt der FC Villingen 1908 . die Schwarz-Weissen kommen auf 4 Zähler , sie siegen heute im Traditionaduell vor über 76 000 Zuschauern Im Friedengrund deutlich mit 4:1 gegen das Schlusslicht Schauspieltrupp Schopfe . Flemming Thodberg war der Matchwinner für die Schwarz-Weissen .
    In der Gruppe G sind der SV Saufhausen und die Jünger gleich auf mit 7 Punkten , die Asseln sind in Lauerstellung , in der Gruppe H sind die Flitzer überaschend Führender , vor dem FC Singen 04 , und die Prinzen sind nur Dritter . Die Konstanzer Vereine FC Philosophicus und die DJK sind die Schlusslicher in den Gruppen G und H und haben wenig Hoffnung aufs Achtelfinale .

    Zum Schluss noch ein Blick auf die Zweikampfbesten und die Torjäger . Bei den Zweikampfstärksten führt Namel Priyadarshana , ein 10er , mit 14:1 gewonnenen Zweikämpfen . Bei den Torjägern ist Rob Wallis vom FC 04 mit 8 Toren in 3 Spielen vorne ! Der Holländer traf allein heute am Tannenhof 4-mal .
    Soweit unser Fazit beim 80. Hegau-Bodensee Pokal . Einiges , was die Ausgänge der Gruppen angeht , ist jetzt schon zu erahnen , aber es bleibt an einigen Stellen spannend ! Frohe Feiertage noch , bis damnächst beim Hegau-Bodensee Pokal , ihr Hegaublick Süd aus Weiler .

  9. #2229
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Kaiser
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    4.457

    Cup 80. Hegau-Bodensee Pokal

    80. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2060.Auflage




    80. Hegau-Bodensee Pokal

    Teil 3

    Ausgang der Gruppenphase


    Milanov und Schopfe scheitern an ihren schweren Gruppenaufgaben - Ansonsten alle Favoriten weiter !

    Im Achtelfinale kommt es u.a. zur Halbfinalneuauflage des Titelverteidigers Jorginhos Geissböckchen gegen die Königlichen !



    H allo zu Teil 3 unserer Berichterstattung beim 80. Hegau-Bodensee Pokal . Die Gruppenphase der Saison `48 ist abgeschlossen und wir haben die Ergebnisse für sie mit einem Blick auf die Rückrunde der Vorrunde .

    In der Gruppe A verpasst der Hegauer FV die Qualifikation für die K.O. Runde . Die Engener waren zu unbeständig , auch nicht immer top aufgestellt und im entscheidenden Spiel verlieren die Hegauer zu Hause mit 1:3 gegen den FC Weiler-Höri . Köln 2011 e.v. schiesst genau soviel Tore wie nötig im Parallelspiel bei den Kölner Freaks , gewinnt 0:4 , und kommt mit dem besserenb Toreverhältnis gegenüber dem H FV ins Achtelfinale . Durchaus eine Überaschung , letzlich haben es sich die Rekordpokalsieger aus Engen aber selbst zuzuschreiben das sie die K.O. Phase verpassen . Der FC Weiler-Höri gewinnt in dieser Gruppe alle 6 Spiele , all zu schwer hat es die Konkurrenz den Indians aber auch nicht gemacht . Nichts desto trotz , die Hörianer ziehen als Vorrunden-Bestes-Team ins Achtelfinale ein .
    Da warten auf die Indians nun die Gunners ! Arsenal Kreuzviertel wird in der Gruppe B Zweiter hinter Borussia Pforzheim . Punktgleich stehen die beiden Clubs mit 14 Punkten , aber übers Toreverhältnis konnten die Gunners die Stiere nicht mehr abpassen , u.a. siegten die Pforzheimer in der Rückrunde am vierten Spieltag 8:0 gegen den Debütanten Fussball Club Cologne . Im letzten Spiel trennten sich die Favoriten dieser Gruppe dann 1:1 , Gruppensieger ist deshalb Borussia Pforzheim vor Arsenal . Beide bleiben aber ungeschlagen . Cologne und Gli Azzurri Radolfzell scheiden aus . Im Achtelfinale erwarten die Stiere nun einen der 3 kölschen Debütanten mit Köln 2011 e.v. . Die Borussen sind hier die klare Favorit , während wir zwischen den Indians von der Höri und Arsenak Kreuzviertel einen spannenden Kampf ums Viertelfinale erwarten !

    Auch in der Gruppe C setzen sich die Favoriten durch . Der TUS Bodensee wird mit 13 Punkten Gruppensieger , vor König Toto feat G.W. Bush . Auch die Königlichen kommen auf 13 Zähler , aber der Vorjahreshalbfinalist hat das schlechtere Toreverhältnis gegenüber dem TUS . Die Meniskuskickers werden Dritter mit 9 Punkten , chancenlos blieb Inter Lindau . Rigobert Eto´o vom TUS Bodensee traf übrigens 14-mal in der Gruppenphase und ist führender der Torjägerliste , vor Wallis vom FC Singen 04 , Narry von den Jüngern und Cortez vom FC Weiler-Höri . Und um auch noch grade kurz auf die Zweikampfstärksten zu schauen , hier sind nch wievor mit Luu und Priyadarshana zwei Indians vorne .
    Kommen wir zur Gruppe D . Die Gruppe um den Titelverteidiger Jorginhos Geissböckchen . Wir errinnern uns , es ist eine starke Gruppe , die Kölner waren noch nicht bei 100 % angekommen , kamen aber dennoch auf 7 Punkte nach der Hinrunde und waren Gruppenerster ! Die Rückrunde begann für die Geissböckchen dann mit einem 0:1 Arbeitssieg in Blumberg , es folgten dann aber deutliche Leistungssteigerungen gegen den C.F. Fuego , 4:0 , und gegen den FK Metalak Gornji Milanov . Gegen die Flippers siegten die Neuherenfelder Pokalsieger am 5ten Spieltag mit 3:1 . Für die Hohentwieler war das das Aus , am Ende kommen die Vorjahresdritten nur auf 7 Punkte . Das bedeutet Platz 3 vor dem C.F. der mit nur 2 Punkten Schlusslicht wird . Der Pokalsieger Jorginhos Geissböckchen bleibt mit 16 Punkten ungeschlagen und wird Gruppensieger vor der BSG Blumberg 09 .
    Im Achtelfinale trifft der Titelverteidiger nun auf König Toto feat G.W. Bush . Das ist die Neuauflage des letztjährigen Halbfinals beim H-B P . Blumberg trifft auf den TUS Bodensee .

    Für eine riessen Überaschung in der Gruppenphase sorgt der FC Seehoppers ! Mit den Konstanzern hatte eigentlich keiner so recht gerechnet , aber mit Siegen in der Rückrunde gegen den FK Sibiryak und den SC Baden , zweimal 3:0 , verschafften sich die Hoppers ein Endspiel gegen den FC Tommy Kicker . Wieder hatten wir die Hoppers nicht auf der Rechnung , erst Recht nachdem einige Spieler den Club verliessen und ein Umbruch eingeleitet wurde , aber mit einer "Den Bus parcken Taktik" erreichen die Konstanzer ein 0:0 gegen die Wuppertaler und kommen so auf Platz 2 der Gruppe E ! Die Tommys scheiden aus , der SC Baden wird erwartungsgemäss Gruppensieger .
    Die Gruppe F zählte mitunter zu den schwersten Gruppen der Vorrunde und das bekam der Schauspieltrupp Schopfe zu spüren ! Die Mitfavoriten um den Titel können auch in der Rückrunde kein Spiel gewinnen ! Die Schopfheimer kommen am Ende auf 3 Remis und 3 Niederlagen , 3 Punkte reichen logischer Weise nicht aus um ein Achtelfinale beim H-B P zu erreichen . Der FC Villingen 1908 , der FC Kölsch und auch Schwalbe Freiburg verlieren hingegen alle 3 nur eines ihrer Gruppenspiele . Für den FC Schwalbe war das bei einem Sieg und 4 Remis jedoch trotzdem nicht genug . Die Breisgauer werden Dritter und scheiden zusammen mit den Schauspielern aus . Gruppensieger wird der FC Villingen 1908 . vor dem FC Kölsch .
    Im Achtelfinale kommt es nun zu den Begegnungen Villingen gegen die Seehoppers und der SC Baden trifft auf den FC Kölsch .

    Auch die Assel Allstars Bodensee leiteten einen Umbruch ein , aber bei ihnen reichte es hingegen zu den Hoppers nicht zum Achtelfinaleinzug . Dabei hatten die Uhldinger aller Beste Chancen auf die K.O. Runde , aber nachdem sich die Uhldinger "schwächten" unterliegen sie am 6ten Spieltag dem SV Saufhausen deutlich und die Albler ziehen letzendlich ins Achtelfinal ein . Daums Jünger United bleiben ungeschlagen und werden in der Gruppe G Sieger . Der FC Philosophicus wird das Schlusslicht .
    In der Gruppe H spielt Alaaf de Prinz kütt eine starke Rückrunde und holt 5 Punkte , das reicht den Siegburgern zu Patz 2 vor den Flitzern . Der FC Singen 04 konnte nicht gänzlich überzeugen , wird aber dennoch Gruppensieger .
    Im Achtelfinale trifft Singen nun auf Aufhausen , die Jünger müssen im kölschen Duell gegen des Prinzens Elf ran .
    Soweit unser Blick auf die Rückrunde der Gruppenphase , die Achtelfinalisten stehen fest und auch die Paarungen . Wir sagen herzlichen Glückwunsch allen Weitergekommenen und viel Erfolg in der K.O. Runde . Der H-B P hat nach der Gruppenphase wie immer 3 Tage Pause , am Mittwoch gehts dann weiter mit den Hinspielen der Achtelfinales . Bis dahin , ein schönes Wochenende , ihr Hegaublick Süd aus Weiler .

Seite 112 von 112 ErsteErste ... 1262102110111112

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •