Seite 117 von 117 ErsteErste ... 1767107115116117
Ergebnis 2.321 bis 2.330 von 2330

Thema: Hegau-Bodensee Pokal

  1. #2321
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Fussballgott
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    5.035

    Cup Halbfinale `70

    102. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2145.Auflage





    102. Hegau-Bodensee Pokal

    Halbfinale

    FC Geißbock ganz nah am dritten Finale in Folge !



    Willkommen zum Halbfinale beim 102. Hegau-Bodensee Pokal .

    Knapp 68 000 Zuschauer sahen das Halbfinal-Hinspiel zwischen dem FC Geissbock und Hellas Singen in der Geißbock-Arena . Es war das erste Aufeinandertreffen der beiden Clubs . Die bessere Einstellung auf den "Neuen Gegner" fand ganz klar der Pokalsieger ! Die Gäste aus dem Hegau blieben chancenlos ! Nofre de Vaca , Spieler des Jahres , erzielte nach 20 Minuten sein 15tes Pokaltor und brachte den Titelverteidiger in Führung . Nach einer halben Stunde lupft Armiche Escalona das Leder über Andrzej Sapela hinweg in die Maschen zum 2:0 und Nofre de Vaca trifft in der zweiten Halbzeit noch ein zweitesmal , zum insgesamt 17ten-mal , zu einem deutlichen 3:0 Endstand . De Vaca verkürzt damit den Rückstand auf Singens Youssouf Dahab Ayétotché , der 18-mal traf , aber heute überhaupt nicht in Erscheinung trat . Damit ist der FC Geissbock ganz nah dran zum drittenmal in Folge das Hegau-Bodensee Pokal Finale zu erreichen !! Für Hellas hätte es nach `66 und dem verlorenem Endspiel gegen die "Norweger" Odd Grenland der zweite Versuch des Pokalsiegs werden sollen , aber das Finale ist nun in weitere Ferne für die Hohentwieler .

    Erst 3 Gegentore musste Jack Young hinnehmen , der Torhüter des FC Schwalbe Freiburg . Die starke Defensive der Breisgauer mit ihrem glänzendem Torhüter ist das Erfolgsrezept der Schwalben und das führt sie auch im Halbfinal-Hinspiel gegen den SV Saufhausen zu einem 1:0 Sieg !
    70 000 Zuschauer waren im Schwalbennest und verfolgten ein von beiden Teams sehr defensiv geführtes Spiel . Der Gastgeber hatte nur eine Chance und die konnte Wilbur Hare bereits in der 5ten Minute zum 1:0 nutzen . Danach verteidigte der FC Schwalbe Freiburg die Führung , mit einem Tor Vorsprung ins Rückspiel zu gehen reichte den Schwalben offensichtlich . Der SV hatte mit Falkoner zwei gute Möglichkeiten zum Ausgleich , zweimal blieb Young im Kasten der Freiburger aber Sieger .

    Fortsetzung folgt ...

  2. #2322
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Fussballgott
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    5.035

    Cup Halbfinale `70

    102. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2146.Auflage





    102. Hegau-Bodensee Pokal

    Halbfinale

    SV Saufhausen siegt in der Verlängerung und steht zum 7.-mal im Finale



    Willkommen zu den Halbfinal-Rückspielen beim 102. Hegau-Bodensee Pokal .

    56 000 Zuschauer im Albpark Aufhausen waren gespannt ob der SV Saufhausen die Aufholjagd gegen den FC Schwalbe Freiburg starten kann . Das Hinspiel konnten die Breisgauer Gäste mit 1:0 gewinnen .
    Schon in der 8ten Minute dann die riessen Chance auszugleichen für die Albler . Der Schiedsrichter zeigt auf den Punkt und pfeifft Foulelfmeter . Sennik Falkoner nimmt sich der Sache an und der Stürmer des SV trifft früh zum 1:0 . Die Aufhausener gleichen in der Addition aus , alles wieder offen in diesem Halbfinale .
    Die Schwalben gehen weiterhin hart in die Zweikämpfe , auch deswegen weil sie das ein oder andere mal einen Schritt zu spät sind wie in der 14ten Minute Elbert Stanton . Für den 25 jährigen Vorstopper rächt sich das in der 38ten Minute , als er ein weiteres mal hinterher läuft , aber die Hände nicht von Falkoner lassen kann . Gelb-Rot für den Engländer , die Schwalben sind nun in Unterzahl .
    In der zweiten Halbzeit wollen die Albler ein frühes Tor , aber Ndo scheitert in der 46ten Spielminute an Young in Kasten der Schwalben . In der 60ten ist dann aber selbst der Starkeeper der Freiburger machtlos , nach einem Konter des SV ist er alleingelassen und Falkoner erzielt den Doppelpack . Das 2:0 für den schweizer Regionalligisten , die Aufhausener auf dem Weg ins Finale .
    So schnell geben sich die Schwalben , die erstmals im 1/2 Finale des Hegau-Bodensee Pokal standen , aber nicht geschlagen . Nach einer Ecke köpft Manndecker Driscoll Peoples zum 2:1 Anschluss . Und weil das die letzte Torchance bleiben sollte , die Schwalben gut verteidigten und dem SV die Ideen fehlten , ging es in die Verlängerung .
    Dem FC Schwalbe merkte man aber nun mehr und mehr den Einen Mann weniger an , die Kräfte schwunden und der SV drängte auf die Entscheidung und so konnte Falkoner in der 106ten Minute seinen Dreierpack perfekt machen und den SV zum 3:1 schiessen . Dabei blieb es dann auch und der SV Saufhausen dreht das Hinspielergebnis und erreicht das Endspiel der 102ten H-B P Auflage . Die Schwalben kassieren 3 Gegentore , soviel wie im bisherigen kompletten Turnierverlauf , und sind raus . Sicherlich nicht ganz unschuldig daran , der Platzverweis in der 38ten . Jack Young , der glänzende Torhüter der Schwalben , bleibt mit 28 zu 6 gehaltenen Bällen führender der Zweikampfstärksten . Aber das ist für die Breisgauer nach dem verpassten Finale wohl nur ein kleiner Trost . Über das erstmalig erreichte 1/2 Finale werden sie die Schwalben mit etwas Abstand aber trotzdem freuen können .
    Der SV Saufhausen steht zum 7ten-mal im Endspiel und könnte den 5ten Titel gewinnen !

    Der Gegner ist kein geringerer als der Titelverteidiger FC Geissbock ! Die Kölner erreichen zum drittenmal in Folge das Finale ! Dieses Duell des schweizer Regionalligisten und des deutschen Landesklassisten war vor 2 Jahren bereits die Finalpaarungen . Der SV gewann dieses Duell mit 2:1 . In der letzten Saison warfen die Kölner den SV dann im Viertelfinale raus . Bereits in der Saison `60 gabs beim Colonia Cup Aufeinandertreffen , insgesamt siegte der SV 3-mal und die Geissböcke 2-mal .
    Die Geissböcke hatten im Hinspiel des Halbfinale einen deutlichen 3:0 Sieg gegen Hellas Singen gefeiert und standen bereits mit einem Bein im Endspiel .
    im Singener "Stadion der Freundschaft" sahen 65 000 Zuschauer dann eine frühe Führung der Geissböcke durch de Vaca , was einer Vorentscheidung gleich kam . Das war auch den über 60 000 Hohentwielern im Stadion klar , die aber trotzdem weiterhin für eine tolle Stimmung sorgten und die Griechen dazu antrieben nicht aufzugeben . So gelang den Hohentwielern noch der hoch verdiente Ausgleich Youssouf Dahab Ayétotché . Der legte damit wieder Einen Treffer vor , hat nun 19 mal getroffen , und de Vaca von den Geissböckchen 18-mal . Allerdings blieb es dann bei diesem 1:1 und die Torejagd ist für Youssouf Dahab Ayétotché beednet , während Nofre de Vaca mit seinen Geissböckchen ins Finale einzieht .

    Die erst 4te Teilnahme also des FC Geissbock und schon das dritte Finale ! Ob die Kölner den Titel verteidigen und für eine Endspielrevanche am SV Saufhausen der Saison `68 sorgen können , das erfahren sie am Montag im 102. Hegau-Bodensee Pokal Finale . Bis dahin , schönen Sonntag , Ihr Hegaublick Süd aus Weiler .

  3. #2323
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Fussballgott
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    5.035

    Krone Finale `70

    102. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2147.Auflage




    102. Hegau-Bodensee Pokal

    FC Geißbock verteidigt den Titel

    Nofre de Vaca erneut Spieler des Jahres



    Willkommen zum Finale des 102. Hegau-Bodensee Pokal .

    Das Stadion Hegaublick ist einmal mehr der Ort des Geschehens . SV Saufhausen gegen den FC Geissbock , das ist die Neuauflage des Endspiels `68 . Vor 2 Jahren siegten die Albler mit 2:1 und wurden zum 4ten-mal Pokalsieger . Die Geissböcke kommen als amtierender Cupsieger zu diesem Endspiel vor rund 80 000 Zuschauern auf der Höri !
    Nach der Abschlusszeremonie des 102. H-B P bittet der Unparteiische zum Anstoss . Der SV stösst an .
    die erste knapp Viertelstunde passierte nichts , keiner der beiden Mannschaften kam gefährlich in den Strafraum . Erst in der 14ten Minute gelingt Falkoner mit einem Alleingang der Durchbruch . Der 32 jährige Däne kommt dann auch zum Abschluss und trifft ! Tooooooooooooooooor für den SV Saufhausen . Für Sennik Falkoner ist es der 14te Treffer im Turnier .
    Aus dem Spiel raus entstanden weiterhin keine Chancen , es waren Einzelaktionen die für Möglichkeiten sorgten . Kurz vor der Pause kam dann Nofre de Vaca mit "aller Macht" . Der Spieler des Jahres tankt sich in der 43sten Spielminute durch und gleicht zum 1:1 aus . Nur eine Minute später ist der bolivianische Mittelstürmer erneut nicht zu halten . Fast eine Kopie des Ausgleichs , in der 44sten Minute schürt er den Doppelpack ! Tooooooooooooooooooooooor für den FC Geissbock !! 1:2 , noch kurz vor der Pause dreht der Pokalsieger die Partie in nur knapp 2 Minuten .
    Halbzeit im Stadion Hegaublick .
    In der zweiten Hälfte haben die Geissböcke die vielleicht sehenswerteste Aktion , aber de Vaca scheitert diesesmal am Schlussmann der Albler .
    Es folgen einige Gelbe Karten , das Spiel wird härter , aber es bleibt bei den Gelben Verwarnungen , Platzverweise gibt es in diesem weitestgehend fairen Endspiel keine !
    In der 77sten Spielminute haben die Aufhausener die grösste Chance zum Ausgleich , aber Sennik Falkoner schiesst den Keeper an ! Riessen Chance , aber zu unplatziert abgeschlossen vom Stürmer des SV .
    Auch die Geissböcke haben nochmal eine Gelegenheit , aber es bleibt beim 1:2 . Der FC Geissbock ist erneut Pokalsieger !! Glückwunsch an Lars"dominoman" und die Geissböcke zur erfolgreichen Titelverteidigung ! Die Revanche zur Saison `68 ist damit gelungen . Der SV Saufhausen verpasst erneut knapp das Double , denn beim Colonia Cup konnten die Albler im Finale den FC Weiler-Höri besiegen . Vor 2 Jahren war das beim CC , wie beim H-B P , ebenfalls anderstrum .
    Und es gibt noch eine Titelverteidigung : Nofre de Vaca , 34 Jahre alt , wird in dieser Saison mit 20 Toren ( davon erneut 2 im Finale ) nicht nur Torschützenkönig , nein er holt sich wie schon im letzten Jahr wieder den Goldenen Schuh des Spieler des Jahres ab !!
    Zweikampstärkster Spieler des Saison wurde der Torhüter der Schwalben , Jack Young , mit 28:6 gehaltenen Bällen .
    Das war der 102te Hegau-Bodensee Pokal , der FC Geissbock bleibt der "Gejagte" !
    Die 103te Auflage von "Südbaden und Freunde" steht unmittelbar bevor , der Cup wird diesesmal organisiert von "Nordstern" vom FC Grünebrille . Vielen Dank dafür , und bis dahin , ihr Hegaublick Süd aus Weiler vom Finale aus dem Stadion Hegaublick !

  4. #2324
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Fussballgott
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    5.035
    103. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2148.Auflage




    103. Hegau-Bodensee Pokal

    3 Niederlagen in Folge : FC Kölsch mit Problemen !
    Hellas Singen , Blumberg , Weiler und Aufhausen sind in ihren Gruppen aktuell nur Dritter und sind ebenfalls in grossen Nöten !
    Sehr überzeugend präsentieren sich der FC Singen , Fuego 07 , Pforzheim , die Meniskuskickers und der Pokaldebütant Treue Husaren Cologne !



    Willkommen zum 103. Hegau-Bodensee Pokal , der bereits in vollem Gange ist ! Wir machen sie zunächst mit den Highlights der ersten 4. Spieltage vertraut , ehe wir ihnen die Tabellenzwischenstände geben .

    Am 1. Spieltag eröffnete der Titelverteidiger FC Geissbock den Pokal in der Geissbockarena vor über 62 000 Zuschauer . Der Gegner hies FC Tommy Kicker . Der Pokalsieger war den Wuppertalern in allen Belangen überlegen und siegt vedient mit 2:0 . Beide Tore erzielte Nofre de Vaca , der zuvor zum zweiten mal in Folge den Goldenen Schuh verliehen bekam .
    Über 77 000 Zuschauer waren es im Stadion Hegaublick zum Klassiker FC Weiler-Höri gegen den Hegauer FV . Chancen gab es auf beiden Seiten nicht viel , jedoch je einen Platzverweis . Am Ende trennen sich die beiden Clubs aus dem Bezirk Hegau-Bodensee mit 1:1 .
    Ein weiterer Klassiker heist FC Kölsch gegen den FC Villingen 1908 . Von beiden Clubs wird viel erwartet nachdem sie beide wiedererstarkt aus Umbrüchen kommen . Der FC Kölsch gewinnt überraschend deutlich mit 4:0 gegen den Rekordpokalsieger aus Villingen .
    Auch in Singen war Derbytime , Hellas Singen empfing den FC Grünebrille , der mit einer "Kampfansage" in den Pokal startet . In Singen kommen die Mettnaustädter aber nicht über ein 1:1 hinnaus .
    Ja , es gab biele Highlights an diesem ersten Spieltag , dazu gehört auch das 2:2 zwischen den Flitzern und dem Pokaldebütanten Treue Husaren Cologne , auch das 3:2 im Breisgauer Derby zwischen den Schwalben und dem SC Baden , und natürlich auch das 2:2 zwischen den beiden schweizer Regiolanlligisten und Titelanwärtern SV Saufhausen und dem TUS Bodensee !

    Kommen wir zu den Höhepunkten des 2. Spieltages . Nachdem der FC Kölsch dem FC Villingen 1908 eine 0:4 Niederlage verpasst hatte , verlieren die Kölner ebenso deutlich beim FC Singen 04 ! 4:0 siegen die Blau-Gelben im Hohentwielstadion vor über 72 000 Zuschauern gegen die Porzer durch die Doppelpacker Baştürk und Salah .
    Die Treue Husaren Cologne bleiben ungeschlagen , gegen Hellas Singen siegt der Pokalneuling mit 1:0 im Müngersdorfer Stadion .
    Der Pokalsieger FC Geissbock ist auch bei den Stieren in Pforzheim die bessere Mannschaft , die Kölner knüpfen scheinbar nahtlos am Erfolg der letzten beiden Jahre an , Aber sie verlieren bei den Borussen dennoch !! Ein Foulelfmeter bringt die Pforzheimer in Führung , die Kölner nutzen ihre Chancen nicht , und so siegt Borussia Pforzheim mit 1:0 gegen den Titelverteidiger .
    Noch ein Highlight des 2. Spieltags war Vogelsberg gegen den SV Saufhausen . Etwas ünerwartet siegen die Hessen , allerdings hoch verdient , mit 1: 0 gegen den Favoriten von der Alb . Die ein oder andere Überraschung war also schon dabei .

    Der 3. Spieltag . 81 000 Zuschauer im Stadion Hegaublick , selten wird die 80 000 Marke geknackt ! Die Hörielf enttäuscht allerdings vor dieser Megakulisse und verliert 0:1 gegen die Meniskuskickers .
    Auch in Villingen waren es fast 80 000 , und sie sahen ein Torfestival ihres FC 08 und dem FC Singen 04 . 3:3 trennen sich die beiden Traditionsmannschaften im Stadion im Friedengrund .
    auch im dritten Spiel punkten die Husaren , und zweitenmal dreifach ! Die Kölner gewinnen gegen die Brillen 1:0 und stellen die Mettnaustädter vor Grosse Probleme !
    Auch für Hellas Singen läuft es nicht rund , gegen die Salzländer Flitzer kommen die Hohentwieler nicht über ein 1:1 hinnaus .
    Auch Blumberg leistet sich einen Patzer , ...offenbar der Tag der Ausrutscher , ... gegen ein sehr starkes Köln 2011 e.V reicht es für die Schwarzwälder nur zu einem 2:2 .
    Noch ein Torfestival liefern sich der C.F. Fugeo 07 und der FK Sibiryak Omsk . Auch hier sehen die Fans ein 3:3 .
    Und noch ein Patzer : Wieder macht der FC Geissbock zuwemig aus seinen Chancen ! Bei Odd Grenland vergeben die Kölner 2 Punkte , Endstand 2:2 !
    Der TUS Bodensee zeigt sich als Favorit von seiner besten Seite , siegt 4:1 gegen den SV BW aus Vogelsberg .

    Spieltag 4 . Villingen schlägt den FC Kölsch mit 2:1 .
    Der FC Grünebrille landet einen Befreiungsschlag und siegt 3:0 gegen Hellas Singen .
    Dritter Sieg in Folge : Treue Husaren Cologne gewinnen 2:0 gegen die Flitzer .
    Alaaf de Prinz kütt mit Last-Minute Sieg gegen die BSG Blumberg 09 . Hier traf Brock Mac'IlleMhìcheil dreifach !Reichenaus Von Bern , Singens Salah und Brock Mac'IlleMhìcheil führen mit je 8 Toren die Torjägerliste an !
    Die DJK Konstanz punktet überraschend gegen die Sibirischen mit einem 1:1 .
    Und natürlich zählte auch TUS Bodensee gegen den SV Saufhausen wieder zu den Tageshighlights . In Unterzahl erkämpfen sich die Aufhausener ein 1:1 auf der Reichenau .
    Last but not least siegt der SC Baden im Derby gegen den FC Schwalbe Freiburg .

    Die Tabellenstände :
    In der Gruppe A sind die Meniskuskickers Freiburg fast durch . Sie führen mit 10 Punkten vor dem Hegauer FV , der 6 Zähler hat . Der FC Weiler-Höri hat nur 5 Punkte und muss ums Weiterkommen bangen . Inter Lindau ist ferner liefen .
    In der Gruppe B hat Singen 04 10 Punkte . Den Dreikampf um Platz 2 liefern sich Villingen , Zwickau und der zuletzt enttäuschende FC Kölsch !
    In der Gruppe C sind die Treuen Husaren bereits sicher fürs Achtelfinale qualifiziert ! Um Platz 2 streiten sich der FC Grünebrille und Hellas Singen . Der Klare Vorteil liegt bei den Mettnaustädtern .
    Alles noch offen ist in der Gruppe D . Die Allstars Bodensee liegen einen Punkt vor Alaaf de Prinz kütt . Blumberg will sich aber noch nicht geschlagen geben und auch Köln 2011 e.v. hat noch Chancen .
    Der C.F. Fuego bestimmt die Gruppe E und ist so gut wie durch . 8 Punkte haben die Sibirischen , 4 die DJK aus Konstanz . Da könnte noch was gehen für die Elf vom Tannenhof .
    So gut wie entschieden ist die Gruppe F . Trotz eingebauter Patzer wird es der Titelverteidiger FC Geissbock wohl schaffen , allerdings liegen sie aktuell hinter Borussia Pforzheim . Odd Grenland Haugesund und die Tommy Kicker haben noch keinen Sieg verbuchen können und sind vor dem Ausscheiden .
    Vogelsberg hat in der Gruppe G 9 Punkte , TUS Bodensee 8 und der SV Saufhausen nur 5 ! Hier sind wir besonderst gespannt , die Hessen galten als "Herrausforderer" und könnten die Favoriten hinter sich lassen .
    In der Gruppe H führen sie Schwalben vor den SC Baden , Dritter mit noch guten Aussichten ist Arsenal Kreuzviertel . Der 1. Fuppes Club Köln konnte bei seinem Debüt bisher nur einen Punkt holen und wird das Achtelfinale wohl verpassen .

    Soweit der Hegau-Bodensee Pokal auf aktuellem Stand ! Bis dahin , ihr Hegaublick Süd aus Weiler .

  5. #2325
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Fussballgott
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    5.035



    Tipprunde 1. Bundesliga

    der

    Geissbockclan - und Hegau-Bodensee Pokal - und Colonia Cup - Community





    getippt wird die 1. Liga 2019/ 2020 .

    bei

    Kick Tipp

    https://www.kicktipp.de/h-bp-tippspiel


    Es geht wieder um Ruhm und Ehre !
    Ich lade Euch ein zur unserer nächsten Tipprunde !



    Einige von Euch sind bereits angemeldet , denn ich habe die Teilnehmer der letzten Tipprunde in die Neue übernommen ! Ihr braucht also nur noch Eure Tipps abzugeben .

    Es ist jedoch auch ein Leichtes für alle anderen an dieser Tipprunde teilzunehmen , die Registration ist kinderleicht und kostenlos !

    Willkommen sind auch Manager die momentan nicht an einer der drei Communitys teilnehmen . Wichtig ist jedoch das der Managername des OfM-Vereins verwendet wird , damit jeder leicht zu identifizieren ist !

    Ich hoffe wieder auf eine Grosse Teilnehmerzahl , wünsche viel Spass und Spannung beim tippen .

    Mit sportlichen Grüssen

    Lischi .


  6. #2326
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Fussballgott
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    5.035

    Cup

    103. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2149.Auflage




    103. Hegau-Bodensee Pokal

    Update 5. Spieltag

    Der Vizepokalsieger SV Saufhausen scheidet aus

    Auch für den FC Kölsch ist das Turnier vorzeitig beendet

    10 Mannschaften sind fürs Achtelfinale qualifiziert , u.a. der C.F. Fuego 07



    Willkommen zum 5. Spieltag des 103. Hegau-Bodensee Pokal , ein kurzes Update .

    Die Meniskuskickers Freiburg sind durch in der Gruppe A , spielen trotz Unterzahl 2:2 gegen den Hegauer FV . Der FC Weiler-Höri ist Zweiter nach dem 3:0 gegen Inter Lindau , braucht aber gegen die Kniegeschädigten einen Sieg weil man davon ausgehen kann das der H FV die Interisti schlagen kann . Schwere Aufgabe also für die Hörielf , ein frühes Aus droht !

    Mit einem 1:2 in Köln macht der FC Singen 04 den Gruppensieg der Gruppe B frühzeitig klar . Starke Leistung der Hohentwieler in dieser "Hammergruppe" ! Der FC Kölsch ist damit raus . Villingen 1908 ist ebenfalls durch , der Rekordpokalsieger gewinnt in Zwickau mit 0:2 .

    Die Treuen Husaren verlieren gegen Hellas Singen am Grünen Tisch und geben die Tabellenführung der Gruppe C an den FC Grünebrille ab , sind aber eh schon sicher im Achtelfinale . Auch die Brillen haben nach dem 0:3 bei den Flitzern das Achtelfinale sicher .

    Für die Überraschung des Tages sorgt Köln 2011 e.v. Die Kölner siegen gegen Alaaf de Prinz kütt mit 1:0 ! Die Gruppe D ist damit völlig offen ! Der Spitzenreiter Assel Allstars Bodensee unterliegt in Blumberg mit 2:0 und damit haben die Allstars weiterhin 8 Punkte , des Prinzens Elf und die BSG 09 je 7 und Köln 2011 ist mit 5 Punkten , als klarer Aussenseiter , auch noch mit im Rennen ! Die Kölner empfangen abschliessend die Blumberger zum "Endspiel" , Alaaf hat die Allstars zu Gast .

    In der Gruppe E ist alles klar , der C.F. Fuego 07 siegt gegen Konstanz 3:0 und die Sibirischen 4:1 gegen die SpvG Köln . Die Stuttgarter und der FK Sibiryak Omsk sind damit sicher im Achtelfinale .

    Auch in der Gruppe F stehen die Achtelfinalisten schon fest . Der Titelverteidiger FC Geissbock gewinnt am Grünen Tisch gegen Borussia Pforzheim , die Stiere sind aber auch bereits durch gewesen . Tommy Kicker siegen bei Odd Grenland 2:3 .

    Am SV Saufhausen ist diese H-B P Saison irgendwie vorbeigeloffen , der Vizepokalsieger verliert gegen den SV BW Vogelsberg mit 0:2 und scheidet damit frühzeitig aus ! Der TUS Bodensee siegt beim 1. FC Huhn 2:3 und zusammen mit den hessen für die K.O. Runde qualifiziert .

    In der Gruppe H bleibt es ein Dreikampf bis zu letzt ! Arsenal gewinnt bei den Schwalben 1:2 und der SC Baden gewinnt 1:4 beim Fuppes Club aus Köln . Damit hat der Sportclub 10 Punkte , die Schwalben 9 und Arsenal 8 . Die Schwalben haben die vermeindlich leichte Aufgabe gegen die Kölner vor der Brust , Arsenal empfängt zum Endspiel den SC Baden und braucht einen Sieg zum Weiterkommen !

  7. #2327
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Fussballgott
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    5.035

    Cup

    103. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2150.Auflage




    103. Hegau-Bodensee Pokal

    6. Spieltag

    SC Baden verliert "Endspiel" gegen die Gunners und scheidet aus

    Auch des Prinzens Elf ist überraschend raus

    4-mal Derby im Achtelfinale : u.a. Meniskuskickers gegen Villingen 08





    Willkommen zum 6. Spieltag des 103. Hegau-Bodensee Pokal

    Der Hegauer FV gewinnt gegen Inter Lindau mit 5:2 . Rahman Bisiligitwa trifft dabei in Hälfte 1 vierfach für die Blues . Dennoch reicht es für die Hegauer nicht fürs Achtelfinale , denn der FC Weiler-Höri siegt bei ersatzgeschwächten Meniskuskickers mit 1:3 und behauptet Platz 2 , hinter den Kniegeschädigten die in der Gruppe A somit den Gruppensieg holen . Inter ist Schlusslicht .

    Der FC Kölsch siegt gegen Zwickau mit 2:0 , aber das ist nur noch Ergebniskosmetik für die Tabelle aus Sicht der Porzer , denn sowohl sie als auch der FC Asley scheiden aus . Villingen 1908 siegt 0:3 beim FC Singen 04 , ein Achtungserfolg für den Rekordpokalsieger , dennoch sind sie "nur" Zweiter hinter den Blau-Gelben . Die Schwarz-Weissen 08er scheinen jedoch gewappnet für die K.O. Runde .

    Erneut verlieren die Treuen Husaren am Grünen Tisch , die Kölner Debütanten müssen ihre Aufstellung unbedingt anpassen , sonst ist im Achtelfinale Endstation und der Gegner hat ein "Freilos" . Die Brillen sind damit Gruppensieger vor den Husaren , die Flitzer trennen sich von Hellas Singen 2:2 Remis . Ein Ergebnis das für die Griechen ins Bild dieser unglücklichen Saison passt !

    In der Gruppe D erarbeitet sich die Assel Allstars Bodensee im "Endspiel" in Siegburg ein 1:1 bei Alaaf de Prinz kütt ! Dieses Unentschieden reicht zum Weiterkommen und der Favorit aus Siegburg ist damit raus . Durchaus eine kleine Überraschung ! Die BSG Blumberg 09 sichert sich mit einem 0:4 bei Köln 2011 e.v. den Gruppensieg .

    Für den C.F. Fuego 07 läuft es so gut wie schon lange nicht mehr ! Die Stuttgarter Elf von "Down Under" siegt bei den Sibirischen mit 1:3 und sichern damit ungeschlagen den Gruppensieg . Mit 16 Punkten haben sie die beste Punkteausbeute aller 32 Mannschaften . Der FK Sibiryak hat trotz der Niederlage Platz 2 sicher , die DJK Konstanz lieferte eine ordentliche Saison , siegt 2:4 in Köln bei der SpvG und wird Dritter .

    In der Gruppe F gibt es 2 Überraschungen zum Abschluss , am Tabellenbild ändert das aber nichts mehr ! Die Tommy Kicker siegen in Pforzheim unerwartet mit 1:2 und der Pokalsieger FC Geissbock kommt gegen Odd Grenland Haugesund nicht über ein 1:1 hinnaus , ist aber Gruppensieger vor den Stieren aus Pforzheim .

    Der TUS Bodensee bleibt ohne Niederlage , siegt in der Gruppe G 0:2 beim Zweiten SV BW Vogelsberg . Der SV Saufhausen siegt gegen die Hühner 3:0 , mehr als Platz 3 war trotzdem nicht mehr drin für die bereits ausgeschiedenen Albler .

    In der Gruppe H sichert sich der FC Schwalbe Freiburg mit einem 3:1 gegen den Fuppes Club Köln den Gruppensieg , der SC Baden verliert das "Endspiel" bei Arsenal Kreuzviertel mit 2:0 und fällt von Platz 1 auf 3 ! Damit ist der Sportclub raus , die Gunners kommen als Gruppenzweiter ins Achtelfinale . Der Fuppes Club ist Schlusslicht .

    Im Achtelfinale trifft der Titelverteidiger FC Geissbock auf den FK Sibiryak Omsk . Der Pokalsieger ist hier der klare Favorit .
    Die Meniskuskickers Freiburg empfangen zum Derby und Pokalklassiker den Rekordpokalsieger FC Villingen 1908 . Die Kniegeschädigten haben mit Roland Oelmann den aktuell zweikampfstärksten Spieler , dennoch sind die Villinger der Favorit .
    Im Bodenseederby trifft der FC Grünebrille auf die Assel Allstars Bodensee . Die Mettnaustädter sind Favorit , aber Achtung : Die Uhldinger haben mit des Prinzens Elf überraschend einen Titelkandidaten rausgeworfen .
    Derbytime heist es auch zwischen dem C.F. Fuego 07 und Borussia Pforzheim , die Stuttgarter als Herrausforderer haben eine klasse Vorrunde gespielt . Keine leichte Aufgabe für die Stiere .
    Und noch ein Derby : Der FC Singen 04 trifft auf den FC Weiler-Höri . In diesem Klassiker ist alles möglich !
    Die weiteren Duelle im 1/8 Finale : Blumberg gegen die Treuen Husaren . Freilos für die Blumberger ? Die Schwalben treffen auf starke Hessen des SV BW Vogelsberg und der TUS Bodensee ist Favorit gegen Arsenal Kreuzviertel .



    Fatlind von Bern hat 11 Tore und führt die Torjägerliste an

  8. #2328
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Fussballgott
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    5.035

    Cup Achtelfinale `71

    103. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2151.Auflage




    103. Hegau-Bodensee Pokal

    Achtelfinale

    Der Pokalsieger FC Geissbock verabschieded sich aus dem Titelrennen !

    Meniskuskickers gewinnen Derby gegen den FC Villingen 1908 !



    Willkommen zum Achtelfinale des 103. Hegau-Bodensee Pokal .

    Überraschung in Köln : Der zweifache Pokalsieger und Titelverteidiger FC Geissbock startet einen Mannschaftsumbruch und gibt sich im Hinspiel gegen den FK Sibiryak Omsk kampflos am Grünen Tisch geschlagen . Damit verabschieded sich der Topfavorit aus dem Titelrennen .

    Für eine sportliche Überraschung sorgen die Meniskuskickers Freiburg . Die Kniegeschädigten schlagen im Derby vor über 71 000 Zuschauern im Fussball Tempel den FC Villingen 1908 mit 2:0 . In einem ausgeglichenen Spiel treffen Konrad und Fastabend für die Meniskuskickers . Die Schwarz-Weissen von der Baar konnten ihre Chancen nicht nutzen , u.a. trifft Stürmer Jan Jindra in der 74sten den Innenpfosten . Eine sehr gute Ausgangssituation für die Tempelkicker . Roland Oelmann , Rechtsaussen , bleibt zweikampfstärkster Spieler des Turniers .

    Ein kurioses Seederby sahen die Fans in der ausverkauften Chilloutarea in Radolfzell . Die Mettnaustädter gingen durch Gordon Boyle in Führung . Der schottische Mittelstürmer sah jedoch früh die Gelbe Karte und musste in der 26ten mit Gelb-Rot vom Platz . Fortan spielten nurnoch die Gäste aus Uhldingen ! Der 24 jährige Stürmer Dan Knoflíček scheiterte aber reihenweise am Schlussmann des FC Grünebrille . Joshua Shaver wurde dadurch zum Men of the Match ! Der FC Grünebrille siegt 1:0 gegen die Assel Allstars Bodensee .

    Im Schwäbisch-Badischen Derby zwischen den Stuttgartern und den Pforzheimern , zwischen dem C.F. Fuego 07 und der Borussia , sehen 57 000 Zuschauer ein 2:2 Remis . Die "Ausis" führten 2:0 , aber der späte Anschluss und Ausgleichstreffer der Stiere war nicht unverdient , insgesamt war es ein ausgeglichenes Spiel mit einem gerechten Unentschieden .

    Ebenfalls sehr ausgeglichen war das Bezirksderby zwischen dem FC Singen 04 und dem FC Weiler-Höri . Die Indians machten trotzdem ein Tor mehr . Vor knapp 65 000 Zuschauern siegen die Hörianer im Hohentwielstadion mit 1:2 .

    In einem "Geisterspiel" verliert der FC Schwalbe Freiburg zu Hause mit 1:2 gegen den SV BW Vogelsberg . Zweifacher Torschütze für die Hessen war Olaf Seidel .

    Verdienter Sieger , und mit einer damit guten Ausgangssituation fürs Rückspiel , ist der TUS Bodensee gegen Arsenal Kreuzviertel . 3:1 siegen die Reichenauer gegen die Gunners . Zweifach traf Fatlind von Bern , mit nun 13 Toren in 7 Spielen führt er weiterhin die Torjägerliste an . Der TUS , erstrecht nach dem Ausscheiden des Titelverteidigers , zählt zu den grössten Titelfavoriten !

    Die Treuen Husaren sah man zuletzt häufiger vor dem Sportgericht als auf dem Platz . Das Hinspiel bei der BSG Blumberg 09 kam dann aber doch zu stande . Die Hausherren mussten einen frühen Platzverweis hinnehmen , gingen aber dennoch in Führung . In der zweiten Halbzeit gelang den Blumbergern aber nichts mehr und die Kölner Gäste konnten zum 1:1 Endstand ausgleichen .

    Fortsetzung folgt mit den Achtelfinalrückspielen ....Bis dahin ....

  9. #2329
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Fussballgott
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    5.035

    Cup Achtelfinale `71

    103. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2152.Auflage




    103. Hegau-Bodensee Pokal

    Achtelfinale

    Weiler-Höri gewinnt das Bezirksderby gegen den FC Singen 04 im Elfmterschiessen

    Meniskuskickers überzeugen auch im Rückspiel , sie werfen den Rekordpokalsieger raus

    1/4 Finale : u.a. gibt es eine Finalneuauflage von `22 zwischen dem TUS Bodensee und Borussia Pforzheim



    Willkommen zu den Achtelfinal-Rückspielen des 103. Hegau-Bodensee Pokal .

    Weiler-Höri hat das Hinspiel des Bezirksderbys gegen den FC Singen 04 im Hohentwielstadion mit 1:2 gewonnen . Heute empfingen die Indians die Blau-Gelben aus dem Hegau zum Rückspiel im Stadion Hegaublick . Knapp 67 000 Zuschauer sorgten für eine einmalige Derbykulisse . Beide Mannschaften kamen früh zu Torchancen , zunächst ungenutzt , den ersten Treffer erzielt dann Beliaýew in der 10ten Minute zum 1:0 für die Hörianer . Singen zeigt sich aber unbeeindruckt und kommt immer besser in die Partie . Zunächst scheitert Salah am Neuzugang im Kasten der Hörielf , Alec Voigt kam für 25 Millionen zur Hörielf , durchlief u.a. die Talentschiede von Steff United , dem Weltpokalsieger `67 . Voigt ist der teuerste Transfer der Vereinsgeschichte beim FC Weiler-Höri . In der 28ten Minute und 30sten ist aber auch Voigt chancenlos , erst trifft Ramos nach einem Konter , dann Salah nach einem perfekten Angriff zum 1:1 und 1:2 . Der FC Singen egalisiert mit diesem Doppelschlag das Hinspielresultat und dreht das Spiel . Alles wieder offen in diesem Achtelfinale .
    Sagaste , der zuvor zahlreiche Chancen liegen lies trifft dann zum 2:2 , aber Mo Salah bringt die Singener erneut in Führung und führt den FC 04 in die Verlängerung . Die brachte nichts ein , für beide , und es ging ins Elfmeterschiessen . Ausgerechnet Salah und Beliaýew , die jewiligen Topstürmer , verschiessen , ansonsten bleibt alles in der "Reihe" . Bis Gabriél Milho verschiesst . Zuvor hatte Voigt im Torhüterduell getroffen , Vorteil also für die Hörielf . Dann verschiesst auch Weilers Thompson , aber alle Last liegt dann auf Singens Alphonse Diallo . Diallo schiesst platziert , aber Voigt hat die Ecke früh gewählt und kann halten ! Die Entscheidung , der FC Weiler-Höri "siegt" mit 5:5 n.E. im Duell mit dem FC Singen 04 und steht im Viertelfinale .

    Der FC Grünebrille hatte sich dank einer herrausragenden Torhüterleistung ein 1:0 gegen die Assel Allstars Bodensee erarbeitet . Heute in Uhldingen gingen die Mettnaustädter früh mit 2 Toren in Front . Die Allstars konnten den Anschlusstreffer erzielen , aber richtig Spannung kam hier nicht mehr auf , denn der FC grünebrille war immer einen Schritt vorraus , erhöhte noch auf 1:3 und 1:4 . Den Uhldingern blieb nur noch die 2:4 Ergebniskosmetik , der FC Grünebrille steht letztendlich , nach dieser starken Auswärtsvorstellung vor über 70 000 Zuschauern in der Asselnest-Arena , verdient im Viertelfinale .

    Die Meniskuskickers Freiburg legten mit dem mit dem 2:0 Heimsieg gegen den FC Villingen 1908 bereits den Grundstein fürs Viertelfinale . Auch im Rückspiel dieses Schwarzwaldderbys überzeugten die Kniegeschädigten ! Vor über 71 000 Zuschauern im Stadion Im Friedengrund siegen die Templelkicker verdient mit 1:2 . In beiden Spielen waren sie die besseren , vorallem aber im heutigen Rückspiel . Damit schlagen die Meniskuskickers den Rekordpokalsieger und entscheiden diesen Klassiker etwas überraschend für sich .

    Wieder gab es bei den Treuen Husaren Einwechlungen von der Bank , keine optimale Aufstellung also bei den Kölnern . Dennoch verlangten sie der BSG Blumberg 09 wieder alles ab . Wie im Hinspiel stands nach 90 Minuten 1:1 . Es ging also in die Verlängerung . Omar Amadeo Odie Martínez erzielt schliesslich den verdienten Siegtreffer für die Schwarzwälder aufgrund eines klaren Chancenplus .

    Der FC Geissbock hatte sich mit dem 0:3 am Grünen Tisch bereits verabschieded , mit der Neuen Jungen Mannschaft war nicht zu erwarten das die Kölner Pokalsieger da noch was umbiegen . Beachtlich ist dennoch das sie sich ein 1:1 Remis beim FK Sibiryak Omsk erkämpfen . Die Sibirischen sind jedoch weiter und der Titelverteidiger raus .

    Pforzheim liegt im Rückspiel gegen den Lokalrivalen C.F. Fuego 07 , Hinspiel 2:2 , zweimal zurück , aber durch 2 Tore in der Schlussviertelstunde drehen die Stiere das Duell noch und siegen 3:2 gegen die Elf von "Down Under" .

    Auch Vogelsberg war auf bestem Wege rauszufliegen . Die Hessen hatten das Hinspiel gegen den FC Schwalbe Freiburg mit 2:1 gewonnen , aber liegen zu Hause nach nur 20 Minuten 0:2 hinten . Mit einer Aufholjagd in Hälfte 2 zwei und 2 Toren von Olaf Seidel gelingt dem SV BW aber noch der Ausgleich und der Einzug ins Viertelfinale .

    Last but not least schlägt der FC Arsenal den TUS Bodensee mit 3:2 , das Hinspiel gewannen die Reichenauer Favoriten jedoch 3:1 und damit kompletiert der TUS die Top 8 !

    Im Viertelfinale trifft der TUS Bodensee auf Borussia Pforzheim . Das ist eine Finalneuauflage der Saison `22 . Damals war es das erste Duell überhaupt zwischen den beiden und die Reichenauer siegten im Elfmeterschiessen .
    Die BSG Blumberg 09 trifft auf den FC Weiler-Höri . Die Bilanz zwischen den beiden ist total ausgeglichen , beide treten sich gleich stark gegenüber .
    Der FC Grünebrille trifft auf den FK Sibiryak Omsk . Die Sibirischen hatte man nicht im 1/4 Finale erwartet , profitierten aber vom Umbruch des Pokalsiegers FC Geissbock . Die Mettnaustädter sind gegen die Wölfe der Favorit .
    Der SV BW Vogelsberg begegnet den Meniskuskickers Freiburg . Dieses Duell gab es erst 4-mal , die Kniegeschädigten konnten bisher keines davon gewinnen .
    Geändert von Lischi (12.07.2019 um 18:28 Uhr)

  10. #2330
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Fussballgott
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    5.035

    Cup Halbfinale `71

    103. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2153.Auflage




    103. Hegau-Bodensee Pokal

    Viertelfinale

    TUS Bodensee und FC Grünebrille stehen "mit einem Bein" im Halbfinale !



    Willkommen Viertelfinale des 103. Hegau-Bodensee Pokal .

    62 000 Zuschauer waren in der Badenarena in Pforzheim , die Borussen empfingen den TUS Bodensee . Die Stiere kamen gut in die Partie , das 0:1 erzielte dann aber Fatlind von Bern in der 22sten Spielminute mit einem Schuss direkt in den Winkel . Traumtor ! In der 67sten Minute sieht Pforzheims Manndecker Nassir Blinda die Rote Karte wegen Nachtretens ! Ein Bärendienst für die Borussen , die dennoch zu weiteren Chancen kamen und Moral bewiesen . Matías Aimar schießt jedoch vorbei und Mario Morbitzer kommt nicht am Torwart der Reichenauer Gäste vorbei . In der Schlussphase ist die Abwehr der Stiere zu offen , und Neal Vanstone nutzt das aus zum 0:2 . es kommt aber noch dicker für die Pforzheimer , in der 92sten Minute hämmert Fatlind von Bern einen Ball aus 25 Metern in die Maschen zum 0:3 Endstand . es ist der 17te Treffer für den führenden der Torjägerliste . Deutliche Niederlage für Borussia Pforzheim , der TUS Bodensee steht mit einem Bein im Halbfinale .

    Ausverkauftes Haus in der ChilloutArea in Radolfzell . Der FC Grünebrille empfängt den FK Sibiryak Omsk . Schon in der 3ten Minute trifft Stürmer Gordon Boyle mit einem Freistoß von rechts zum 1:0 für den Favoriten .
    Stig Ving hat dann mehrere Grosschancen für die Sibirischen Wölfe , aber er scheitert am Torhüter und in der 17ten Minute verfehlt er das Tor um Millimeter . Später vergibt er eine 100%ige Chance . Die Mettnaustädter nutzen ihre Möglichkeiten konsequenter , Gordon Boyle mit einem Volleyschuss in der 27sten und dann nochmal in der 56sten mit einem Kopfball nach einer Ecke zum 3:0 Endstand . Auch die Brillen sind damit sogut wie im Halbfinale .

    Vor über 68 000 Zuschauern im Parkstadion Blumberg hies die BSG 09 den FC Weiler-Höri willkommen . Die Indians hatten mehr Chancen , aber vorallem Stürmer Sagaste lies einiges liegen . Nicht so Piotr Napierała , der Mittelstürmer der Schwarzwälder . Der hatte 3 Chacen und nutzte alle 3 eiskalt aus . So stand es nach 47 Minuten 3:0 für die Blumberger . Die Hörianer kamen aber nochmal zurück , Kapitän Mohammand Hakim verkürzte auf 3:1 und Ilya Beliaýew erzielt den 3:2 Anschlusstreffer . Die Hörianer können eine Vorentscheidung damit abwenden , es bleibt am Ende der knappe 3:2 Sieg der BSG Blumberg 09 stehen .

    Die grösste Kulisse gabs mit über 76 000 Zuschauern im Sportpark Blau-Weiß in Vogelsberg . Der SV BW hatte die Meniskuskickers aus Freiburg zu Gast .
    Olaf Seidel trifft in der 6ten Minute zum 1:0 für die Hessen . Die Tempelkicker haben 2 mla die Chance zum Ausgleich , aber nutzen sie nicht . Kurz nach dem Seitenwechsel trifft der 36 jährige Olaf Seidel dann erneut und erhöht auf 2:0 . Randolph Stone , Stürmer der Kniegeschädigten , erzielt dann aber doch noch das Tor zum Anschluss , nach einem Konter über mehrere Stationen . 2:1 gewinnt der SV BW Vogelsberg gegen die Meniskuskickers . In diesem Duell ist also noch alles drin .

    .....

Seite 117 von 117 ErsteErste ... 1767107115116117

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •