Seite 113 von 113 ErsteErste ... 1363103111112113
Ergebnis 2.241 bis 2.246 von 2246

Thema: Hegau-Bodensee Pokal

  1. #2241
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Kaiser
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    4.620

    Cup 85. Hegau-Bodensee Pokal

    85. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2070.Auflage





    85. Hegau-Bodensee Pokal


    Der "erste Eindruck" zur Neuen Saison


    u.a. :

    - Der Pokalsieger SC Baden gewinnt das Eröffnungsspiel
    - Beide Debütanten punkten zum Auftakt
    - ...und einiges mehr




    D er 85. Hegau-Bodensee Pokal hat begonnen ! Wir haben für sie einen "ersten Eindruck" , einen Überblick über die Gruppen .
    Die Gruppe A , da gibt es wohl keine zwei Meinungen , ist die Hammergruppe dieser Saison ! Mit dem Schauspieltrupp Schopfe ist einer der grössten Titelanwärter im Ring , aber auch der SV Saufhausen hat Ambitionen angemeldet , und die BSG Blumberg 09 ist ein Geheimfavorit . Der SV hat mit Michał Szeja für satte 61 Millionen Euro einen neuen Stürmerstar verpflichtet . Einer der beiden Pokaldebütanten ist auch in der Gruppe A mit dabei , kein geringerer als der zweifache CMC-Cup Sieger und Weltpokalteilnehmer der Saison `31 , Tarantulas Ruppi . Der Club von Manager Burnzo gehört dem Geissbockclan an , daher auch die Verbindung zum H-B P Präsidenten . Tarantullas Ruppi ist ebenso wie die Aufhausener und die Blumberger einer heisser Geheimfavorit ! Am ersten Spieltag schoss Szeja den SV gleich zu einem 1:0 Heimsieg gegen die 09er , Ruppi siegt 1:2 in Schopfheim . Am 2. Spieltag trennen sich Ruppi und der SV , als auch Blumberg und Schopfheim 2:2 Remis . Die ersten Ergebnisse belegen das es eng zugeht in dieser Gruppe , für den Moment sind die Tarantulas und der SV Saufhausen vorne !

    3 Konstanzer Clubs und Borussia Pforzheim haben wir in der Gruppe B . Die Konstanzer sind der TUS Bodensee , die DJK Konstanz und der Vizepokalsieger FC Seehoppers aus Konstanz . Damit kommt es zur Neuauflage des letztjährigen Halbfinals zwischen den Reichenauern und den Hoppers . Am 2. Spieltag siegt der TUS im Heimspiel , wie auch letzte Saison , mit 2:1 gegen den FC . Das erste Gruppenspiel konnten die Hoppers gegen die Borussia allerdings mit 2:0 siegreich gestalten , die DJK unterliegt sowohl dem TUS als auch den Stieren aus Pforzheim . Somit ist der TUS Bodensee mit 6 Punkten vorne nach 2 Spieltag , die Hoppers stellen sich im erwarteten Dreikampf zunächst hinten an .

    In der Gruppe C haben wir bisdato nur die Ergebnisse des 1. Spieltags . Aber auch hier können wir einen ersten Eindruck gewinnen , und Der ist das der Colonia-Cup Sieger FC Kölsch der klare Favorit ist und auch zu den Pokalfavoriten zählt ! Den FC Tommy Kicker erwarten wir ebenfalls in der K.O. Runde , der FC Konstanz und der Rekordpokalsieger FC Villingen 1908 , weiterhin im Umbruch , sind die Aussenseiter . Wuppertal schlug die Villinger mit 3:0 , der FC Kölsch den FC Konstanzer mit 2:0 .

    In der Gruppe B kams zum Eröffnungsspiel in der Badenarena zwischen dem SC Baden und Arsenal Kreuzviertel . Vor knapp 52 000 Zuschauern wurde Steffen Bürkert zum Spieler des Jahres geehrt . Der Stürmer hatte in der vergangenen Saison 25 Tore für den SC erzielt und sich in die Hall of Fame geschossen . Im Auftaktspiel erzielte Bürkert per Foulelfmeter das 1:0 für den SC , bei diesem knappen Ergebnis blioeb es dann auch zwischen den Breisgauern und den Gunners . Am zweiten Spieltag muss sich der SC beim FC Singen 04 mit 2:1 geschlagen geben . Die Hohentwieler unterlagen zuvor den Flügelflitzern mit 1:0 . Der SC Baden und der FC Singen 04 sind in dieser Gruppe Favorit , aber die Flitzer und Arsenal werden es ihnen nicht leicht machen !

    Die Gruppe E ist die Gruppe der klaren Aussenseiter und damit die Gruppe der Aussenseiterchance ! Denn alle 4 Clubs sind sich derzeit ziemlich ebenbürtig das zeigen auch die Ergebnisse am 1. Spieltag . Der C.F. Fuego 07 und Inter Lindau trennen sich 1:1 Unentschieden , ebenfalls 1:1 Remis spielen der FK Sibiryak Omsk und der FK Metalac Gornji Milanov . Wir sind gespannt welche beiden der 4 Aussenseiter sich fürs Achtelfinale qualifizieren werden ! Vielleicht schafft es ja erstmals Inter Lindau ?! ...

    In der Gruppe F heisen die Favoriten Alaaf de Prinz kütt , und erstmals ist auch der Konstanzer Club FC Philosophicus ein Gruppenfavorit ! Zu schwach um ernsthaft mit zureden sind der FC Schwalbe Freiburg und der 1.FC Strelasund , der sich im Umbruch seit dieser Saison befindet . Im Gruppenspitzenspiel am 2. Spieltag trennen sich die Prinzen und die Konstanzer mit einem 1:1 Remis .

    In der Gruppe G wird es eng zugehen , ähnlich wie in der Gruppe A sind hier die Topclubs auf einem Level . Allen vorran Jorginhos Geissböckchen und Daums Jünger United . Nicht weit hinten anstehen wollen jedoch die Asseln aus Uhldingen und der FC Weiler-Höri . Das die Indians es den beiden kölschen Topclubs nicht einfach machen wird zeigen die ersten beiden Ergebnisse , zu Hause gegen die Geissböckchen punkten die Hörianer mit einem 2:2 und bei United mit einem 0:0 . Die Allstars verlieren zum Auftakt gegen Daums Jünger mit 0:2 . United hat damit zunächst die Nase vorne in dieser Gruppe .

    In der Gruppe H sind die Meniskuskickers Freiburg und der 1.FC Huhn aus Konstanz-Litzelstetten die Favoriten . Am ersten Spieltag trennen sie sich bei einem Torfestival mit 3:3 . Der Hegauer FV und der 2te der diesjährigen Pokaldebütanten , FC.1948 , trennen sich 1:1 Remis .

    Soweit der "erste Eindruck" zum 85. Hegau-Bodensee Pokal , bis die Tage , ihr Hegaublick Süd aus Weiler .
    Geändert von Lischi (06.10.2017 um 17:25 Uhr)

  2. #2242
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Kaiser
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    4.620

    Cup 85. Hegau-Bodensee Pokal

    85. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2071.Auflage





    Endstand Gruppenphase


    85. Hegau-Bodensee Pokal


    SC Baden , trotz unerwartetem Umbruch , im Achtelfinale

    Schauspieler sind raus




    D er 85. Hegau-Bodensee Pokal hat Halbzeit , die Gruppenphase ist beendet . Wir hatten ihnen einen "ersten Eindruck" zum 85. H-B P geliefert , nun schauen wir wer es in die K.O. Runde geschafft hat .

    In der Hammergruppe A setzten der SV Saufhausen und der Pokaldebütant Tarantulas Ruppi ihren Erfolgslauf fort ! Beide blieben ungeschlagen , auch als sie sich erneut am 5ten Spieltag direkt begegneten und sich wie im Hinspiel Remis trennten . Weil es für den SV allerdings schon das 4te Remis war , konnte sich der Schauspieltrupp Schopfe nochmal rankämpfen , siegte am 5ten Spieltag 3:0 gegen die BSG Blumberg 09 , für Die das das Aus bedeutete . Somit kams zum Endspiel zwischen dem SV und dem Schauspieltrupp aus Schopfheim . Schliesslich reicht den Alblern noch ein weiteres Unentschieden um sich fürs Achtelfinale zu qualifizieren ! 2:2 trennen sich die Aufhausener und die Schauspieler . Ruppi siegt 3:1 gegen Blumberg und damit erreichen sie das 1/8 Finale mit 4 Siegen und 2 Remis , ebenso wie der SV Saufhausen mit 5 Remis und einem Sieg , ungeschlagen ! Der Schauspieltrupp Schopfe scheitert in dieser schweren Gruppe .

    Der FC Seehoppers musste auf der Reichenau beim TUS Bodensee eine 2:1 Niederlage hinnehmen , blieb dann aber ohne Niederlage und qualifiziert sich als Vizepokalsieger recht souverän fürs Achtelfinale . Und das bei keiner leichten Konkurrenz ! Der TUS wird Zweiter , trotz dem das die Stiere aus Pforzheim sich nochmal steigern konnten und nochmal ran kamen , aber am Ende reichen 4 Siege bei 2 Niederlagen für die Insulaner . Die DJK war den Derbys und auch den Duellen mit der Borussia nicht gewappnet und kann keine Punkte einfahren .

    Der FC Kölsch hat ein klares Hoch ! In den schweizer Ligen klettern sie derzeit nach oben die Kölner , den Colonia Cup haben sie jüngst wiedermal gewonnen und dreimal in Folge die "Geissbockliga" ! Klar das die Porzer auch beim H-B P wieder als Favorit zählen und ihrer Rolle wurden die Kölner in der Gruppenphase gerecht . Einziger Dämpfer die 2:1 Pleite in Wuppertal . Dennoch wird der FC Gruppensieger vor dem FC Tommy Kicker . Der FC Villingen 1908 kommt im Umbruch immerhin auf 7 Punkte , punktlos bleibt der FC Konstanz .

    Der SC Baden ist der Titelverteidiger wie sie wissen , und startete gut in die Saison . Dann gabs plötzlich einen unerwarteten Umbruch nach Spieltag 4 der H-B P Saison , aber dennoch siegt der SC mit 2:1 am fünften Spieltag gegen den FC Singen 04 ! Eine riessen Überaschung in dem Augenblick und die vorzeitige Achtelfinalqualifikation für den Sportclub Baden . Im Achtelfinale dürfte es aber schwer werden , fortan sind die Breisgauer nur noch Aussenseiter nachdem die meisten Topspieler , ausser Stürmerstar Bürkert , verkauft wurden .
    Der FC Singen 04 wird in dieser engen Gruppe D Zweiter , trotz des Aussrutschers gegen den SC . Arsenal Kreuzviertel reichen 8 Punkte nicht aus . DIe Flitzer werden Schlusslicht .

    Die Gruppe E war die Gruppe 4er Aussenseiter . Die spannende Frage , wer schafft es ins Achtelfinale . Sehr aussichtsreich gestartet war Inter Lindau , aber dann reicht es doch nicht für die Internationalen erstmals das Achtelfinale zu erreichen . Der C.F. Fuego 07 setzt sich als Gruppensieger durch , der FK Metalac Gornji Milanov wird Zweiter . Der FK Sibiryak Omsk scheidet als Gruppendritter aus , Inter bekommt am Ende die Rote Laterne .

    Weniger spannend gings in der Gruppe F zu . Hier waren die Favoritenrollen zu klar vergeben . Allaf de Prinz kütt wird ungeschlagen Gruppensieger , Der FC Philosophicus Zweiter . Der FC Schwalbe Freiburg gewinnt erwartungsgemässe seine beiden Partien gegen das Schlusslicht 1.FC Strelasund , genau so wie erwartungsgemäss sie die Begegnungen gegen die Prinzen und die Konstanzer Philosophen verlieren . Die Tabelle am Ende also überhaupt keine Überaschung .

    Der FC Weiler-Höri und Assel Allstars Bodensee wollten die kölschen Favoriten Jorginhos Geissböckchen und Daums Jünger United in Verlegenheit bringen . Bisweilen gelang das auch . Zumindest taten sich die Geissböckchen schwer . Sie verloren beide Duelle mit United ! Zudem gabs gegen die Indians und die Allstars jeweils ein Remis . Und dennoch reichen am Ende diese 8 Punkte knapp für die Neuehrenfelder um Zweiter zu werden , denn der FC Weiler-Höri , die Asseln waren zu diesem Zeitpunkt schon raus , konnte die Schützenhilfe die Jünger nicht nutzen , lies im letzten Spiel gegen die Uhldinger Punkte liegen . Die positive Überaschung dieser Gruppe waren die Daums Jünger United , denn die maschieren mit 16 Punkten und 10:0 Toren ins Achtelfinale und spielen sich in den Kreis der Turnierfavoriten !

    In der Gruppe H schienen die Rollen klar verteilt zu sein , und am Ende kommen die Favoriten auch weiter , aber der 1.FC Huhn und die Meniskuskickers Freiburg stolpern dabei nicht nur einmal ! Der 1.FC Huhn sicgert sich schliesslich aber doch ungeschlagen , wenn auch mit 3 Remis , den Gruppensieg . Die Kniegeschädigten , die sich was vorgenommen haben in dieser Saison , müssen sich steigern wenn sie was erreichen wollen , sie werden Zweiter . Der FC.1948 , der ein starkes Debüt spielte , und der Hegauer FV , landen auf den Plätzen .

    Im Achtelfinale kommt es nach der 3 tägigen Pause zum Topspiel FC Kölsch gegen den FC Singen 04 . In 22 Begegnungen siegten beide 8-mal ! Eine sehr ausgeglichene Bilanz , dennoch haben die Kölner den dezeit besseren Lauf und sind leicht favorisiert !
    Der Titelverteidiger ist aus dem Favoritenkreis wie gesagt raus , dennoch haben sie gegen den FC Tommy Kicker eine realistische Chance .
    Tarantulas Ruppi fordert den TUS Bodensee hinnaus , oder ist es umgekehrt ?!
    Alles offen ist auch zwischen dem C.F. Fuego 07 und dem FC Philosophicus . Die Konstanzer könnten erstmals das H-B P Viertelfinale erreichen .
    Im Duell der Geheimfavoriten treffen der Vizepokalsieger FC Seehoppers und der SV Saufhausen aufeinander .
    Alaaf de Prinz kütt ist klarer Favorit gegen den FK Metalac Gornji Milanov .
    Die kölschen Topclubs Jorginhos Geissböckchen und Daums Jünger United haben unangenheme Herrausforderer mit grossen Zielen . Aber wie ebenfalls schon erwähnt müssen sich die Hühner und vorallem die Meniskuskickers noch steigern ! Die Kniegeschädigten treffen auf United , die Litzelstetter bekommen es mit den Geissböckchen zu tun .

    Soweit Teil 2 unserer Saisonberichterstattung zum 85. Hegau-Bodensee Pokal ! Wir sind in der K.O. Phase wieder mit ihnen dabei ! Bis dahin , ihr Hegaublick Süd aus Weiler .

  3. #2243
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Kaiser
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    4.620

    Pokal 85. Hegau-Bodensee Pokal

    85. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2072.Auflage




    85. Hegau-Bodensee Pokal

    "Alaaaaf...."



    Der FC Philosophicus verpasst das 1/4 Finale ...
    Der SC Baden , trotz Umbruch , bis ins 1/4 Finale ...

    Den Jüngern geht in die Luft aus ...
    Der FC Kölsch verbaut sich den Weg zum Titel selbst ...
    Und am Ende holt des Prinzens Elf zum zweiten mal den Pokal ...
    Im Finale siegen die Siegburger gegen den TUS Bodensee
    Stürmer Butigan trifft dreifach !





    D er 85. Hegau-Bodensee Pokal . Heute blicken wir nochmal auf die K.O. Runde , vom Achtelfinale bis zum Finale im Stadion Hegaublick .
    Tarantulas Ruppi gab in dieser Saison sein Debüt beim H-B P und wurde in der Hammergruppe A souveräner Gruppensieger . Damit galten die Pokalneulinge aus Köln erstrecht zum erweitertem Favoritenkreis . Am Achtelfinale gings gegen den TUS Bodensee , eine offene Angelegenheit , die dann aber die Reichenauer doch relativ deutlich für sich entscheiden . Der TUS siegt bei den Ruppis mit 1:3 und im heimischen Waldstadion mit 1:0 und setzt dem Debüt von Tarantulas Ruppi dann doch ein früheres Ende als erwartet .
    Im Topspiel des 1/8 Finale traf der FC Singen 04 auf den FC Kölsch . Die Kölner siegen im Hinspiel deutlich mit 4:1 gegen die Hohentwieler , die anhaltend auf Erfolg beim H-B P warten . Jan Leuten traf unteranderem 3-mal für den FC Kölsch und sorgte so für die Vorentscheidung in diesem Duell . Das Rückspiel konnte der FC 04 mit 1:0 gewinnen , aber scheidet aus .
    Der FC Philosophicus war knapp davor erstmals beim Hegau-Bodensee Pokal das Viertelfinale zu erreichen . Die Konstanzer gewinnen beim C.F. Fuego 07 mit 1:2 . Im Rückspiel geben die Philosophen eine 1:0 Führung aus der Hand und kassieren 2 Tore die dann zur Verlängerung und schliesslich zum Elfmeterschiessen führen . Die Ausis zeigen hier ihre Erfahrung und Kaltschnäuzigkeit , gewinnen schliesslich mit 3:5 n.E. und für die Konstanzer ist damit der Traum von den Top 8 zerplatzt .
    Der SC Baden hingegen sorgt als Titelverteidiger , was ja ansich ungewöhnlich ist weil sie ja der amtierende Pokalsieger sind , für eine Überaschung nach der anderen . Auch im Achtelfinale kommen die Breisgauer weiter . Obwohl sie im Hinspiel chancenlos gegen den FC Tommy Kicker waren , kommen die Denzlinger weiter , denn sie erkämpfen sich ein 0:0 , und auch im Rückspiel steht es nach 90 Minuten 0:0 . Der Spieler des Jahres , Steffen Bürkert , sorgt in der 117ten Spielminute für die Entscheidung und die "Senation" , der SC Baden siegt 0:1 n.V. in Wuppertal und zieht tatsächlich mit seiner Umbruchelf ins 1/4 Finale ein .
    In den weiteren Achtelfinalbegegnungen gibt es keine grossen Überaschungen , die kölschen Teams überzeugen . Alaaf de Prinz kütt siegt erwartungsgemäss gegen den Aussenseiter FK Metalac Gornji Milanov , Daums Jünger schlagen die Meniskuskickers und werden ihrer Favoritenrolle ebenfalls gerecht , und Jorginhos Geissböckchen drehen eine 2:3 Hinspielniederlage gegen den 1.FC Huhn mit einem 2:0 Heimsieg .

    Im Viertelfinale scheint die Erfolgsserie des SC Baden nicht abzureissen . Wirklich eindrucksvoll , in anbetracht des Stärkeunterschiedes zum TUS Bodensee . 1:1 gehts im Hinspiel aus . Dann setzen die Reichenauer dem Titelverteidiger aber doch ein Ende . Der TUS siegt im Rückspiel mit 2:0 und zieht wie erwartet ins Halbfinale ein !
    Zu den Titelanwärtern zählen auch die kölschen Clubs Daums Jünger United und die Jorginhos Geißböckchen . Ein Klasiker dieses Duell ! Und wiedermal gehen die Jünger als Sieger vom Platz . In beiden Partien gegen die Neuehrenfelder siegt United mit 2:0 . Damit spielten die Baselländer 9-mal zu Null !! Nur gegen die Meniskuskickers gabs beim 2:2 Remis Gegentore .
    Alaaf de Prinz kütt lässt dem FC Seehoppers wort-wörtlich keine Chance und siegt souverän , ja sogar absolut dominant . Auch der FC Kölsch lässt keine Zweifel aufkommen und besiegt den C.F. Fuego 07 klar und deutlich . Beide kölschen Clubs siegen in der Addition mit 5:0 .

    Der 85. Hegau-Bodensee Pokal scheint fest in kölscher Hand zu sein , aber eine regionale Hoffnung aus dem Hegau-Bodensee Bezirk habs ja schliesslich noch , den TUS Bodensee ! Und siehe dar , die Reichenauer haben noch was inpetto . Keiner hätte gedacht das dieses Abwehrbollwerk der Daums Jünger United geknackt werden könne , aber der TUS schafft es . 2:0 siegen die Reichenauer gegen United im Hinspiel . Und auch im Rückspiel lassen die Jünger nochmal 2 Gegentore zu , zwei zuviel um noch eine Verlängerung zu erreichen , das Spiel geht 2:2 Remis aus und damit sind die Jünger raus , ein bisschen schien ihnen die Luft am Ende auszuegehen , der TUS Bodensee erreicht zum drittenmal das H-B P Finale .
    Im zweiten Halbfinale gabs das kölsche Duell zwischen dem FC Kölsch und Alaaf de Prinz kütt . Der FC Kölsch , derzeit auf einer Erfolgswelle unterwegs , verbaut sich den Weg zum Endspiel selbst ! Im Hinspiel treten die Porzer nicht regelkonform an und verlieren am Grünen Tisch mit 0:3 . Das ist eine zu grosse Hypothek gegen einen Topclub wie Alaaf de Prinz kütt . Im Rückspiel trennen sich die Siegburger und die Porzer mit 2:2 , des Prinzens Elf ist damit der Finalgegner des TUS Bodensee .

    Dieses Duell zwischen Alaaf de Prinz kütt und dem TUS gabs bisher 14-mal , und nur einmal siegten die Prinzen ! Bei all der Dominanz die die kölschen Clubs phansenweise zeigten bei diesen 85. Hegau-Bodensee Pokal schien es nun doch noch möglich das der Pott am Bodensee bleibt . Diese Rechnung funktionierte allerdings nicht mit dem Kroaten Anto Butigan . Der Stürmer von Alaaf de Prinz kütt ist der entscheidende Mann im Finale im Stadion Hegaublick . Die Siegburger sind die klar bessere Mannschaft gegen die Reichenauer und Butigan erzielt 3 Tore ! Im "Alleingang" sorgt der Mittelstürmer also für den 3:0 Sieg der Prinzen gegen den TUS Bodensee . Zum zweitenmal verlieren die Reichenauer ein H-B P Finale , Alaaf de Prinz kütt siegt hingegen zum zweitenmal beim Hegau-Bodensee Pokal ! Glückwunsch nach Siegburg an Manager Harry "Bonecracker" ! Anto Butigan wird übrigens Nachfolger des letztjährigen Torschützenkönig Steffen Bürkert . Der Kroate holt mit 22 Toren in 11 Einsätzen die Torjägerkanone und wird wird zum Spieler des Jahres mit dem Goldenen Schuh ausgezeichnet ! Glückwunsch also auch an Anto Butigan von Alaaf de Prinz kütt . Die Siegburger triumphieren bei "Südbaden und Freunde" nach der Saison `37 , wie gesagt, zum zweitenmal und gehen als Titelverteidiger in den 86. Hegau-Bodensee Pokal .
    Das wars vom 85. H-B P , bis dahin , ihr Hegaublick Süd aus Weiler .
    Geändert von Lischi (01.11.2017 um 10:03 Uhr)

  4. #2244
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Kaiser
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    4.620

    Cup 86. Hegau-Bodensee Pokal

    86. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2073.Auflage




    86. Hegau-Bodensee Pokal

    Gruppenphase

    + Vorschau Achtelfinale





    Alaaf de Prinz kütt eröffnete als Titelverteidiger gegen den FC Seehoppers in der Gruppe H im Collateral Damage Park den 86. Hegau-Bodensee Pokal . Es war eine nervenaufreibende Partie in der die Gäste aus Konstanz die bessere Mannschaft war . Jedoch gab es jeweils eine Rote Karte auf beiden Seiten und die Siegburger spielten bei 10 gegen 10 cleverer und abgezockter . Nachdem die Hoppers zahlreiche Chancen vergaben reichte dem Pokalsieger ein einziger Fehler der Konstanzer aus um am Ende das Spiel mit 1:0 zu gewinnen .
    Im Rückspiel kamen in die Bodensee Arena über 81 000 Zuschauer . Saison-Bestwert ! Von der Partie kann man nicht sagen das es zu den besten gehörte , sie endet 0:0 Unentschieden . 4 Punkte für den Pokalsieger , und 10 weitere aus den anderen 4 Gruppenbegegnungen sorgen für den Gruppensieg von Alaaf de Prinz kütt . Mehr oder weniger souverän zieht der Titelverteidiger ungeschlagen ins Achtelfinale ein .
    Die Derbybegegnung zwischen Assel Allstars Bodensee und den Seehoppers geht an die Uhldinger mit 1:0 und 0:0 , keiner der beiden Geheimfavoriten kommt jedoch weiter , Platz 2 hinter alaaf de Prinz kütt sichert sich der FC Tommy Kicker aus Wuppertal .

    Die meisten Favoriten konnten die Gruppenphase sicher überstehen , es gab aber auch enge Gruppen , mit 3 - oder gar Vierkämpfen um den Verbleib im Turnier , und so blieb die ein oder andere Topmannschaft auch auf der Strecke !
    Zum Beispiel der VfB Bodensee-Linzgau. Die Linzgauer feierten vor 4 Jahren ihr Debüt beim Hegau-Bodensee Pokal und holten auf Anhieb den Titel . Ein Jahr später standen sie erneut im Finale , verloren es aber . Danach folgten 2 Jahre Pause und in dieser Saison gibt der VfB sein Comeback . Diesesmal ist für die Linzgauer bereits in der Gruppenphase Endstation . In der Gruppe E reiht sich der VfB vor den Flügelflitzern , aber hinter den kölschen Clubs Daums Jünger United und Jorginhos Geissböckchen auf Platz 3 ein .
    Auch Borussia Pforzheim , denen man das Achtelfinale eigentlich sicher wähnte , scheidet aus . Die wohl grösste Überaschung der Vorrunde . Die Stiere werden hinter dem C.F. Fuego 07 in der Gruppe G nur Dritter . Gruppensieger ist hier Tarantulas Ruppi , mit 16 Punkten ungeschlagen . Schlusslicht in der Gruppe G ist Inter Lindau .
    Und noch ein Team das das Erreichen des Achtelfinale stets als Minimalziel hat übersteht die Gruppenphase nicht , der FC Weiler-Höri . In der Gruppe C gewinnen die Indians 3 Spiele , verlieren aber 3 und das reicht unterm Strich nicht aus . Blumberg und der FC Kölsch waren diesesmal einfach stärker . Der Rekordpokalsieger FC Villingen 1908 , immernoch in der Phase des Umbruchs , hatte keine Chance und wird Letzter .

    In den übrigen Gruppen waren die Kräfteverhältnisse recht eindeutig und daher auch kein Raum für Überaschungen gegeben ! In der Gruppe A dominiert der SV Saufhausen und holt mit 19:1 Toren 18 Punkte . Zweiter werden die Meniskuskickers Freiburg , Omsk und die DJK scheiden aus .
    In der Gruppe B kommen erwartungsgemäss die Schauspieler und der Vizepokalsieger TUS Bodensee weiter . Der FC Philosophicus und Arsenal Kreuzviertel kommen nicht weiter .
    In der Gruppe D ist der 1.FC Huhn nahezu konkurrenzlos und erzielt 27:2 Tore . Der SC Baden wird Zweiter , Radolfzell und die Schwalben aus Freiburg bleiben auf der Strecke .
    In der Gruppe F kams einmal mehr zu den Derbys zwischen dem FK Metalac Gornji Milanov und dem FC Singen 04 , sowie zwischen den 04ern und dem Hegauer FV und dem H FV dem FK Metalac . Heirbei setzten sich die Blues vom Hegauer FV gegen Milanov durch und der FC Singen 04 sowohl im Stadtderby gegen den FK als auch im Klassiker gegen den Hegauer FV ! Somit wurde der FC 04 klar Gruppensieger , der H FV Zweiter , Milanov und der 1.FC Strelasund scheiden aus .

    Im Achtelfinale trifft der Pokalsieger Alaaf de Prinz kütt auf den Aussenseiter C.F. Fuego 07 . Die Siegburger sind klarer Favorit gegen die Überaschungself aus Stuttgart .
    Der Vizepokalsieger TUS Bodensee muss im Hinspiel zunächst zum SV Saufhausen und erwischt damit ein Hammerlos ! Der SV ist mit Stürmer Michał Szeja , der 14 Tore erzielte in der Vorrunde , ein Titelanwärter ! Nur Singens André Soeiro aus Portugal traf einmal mehr und führt die Torjägerliste an . Er und die Blau-Gelben treffen im Achtelfinale auf Jorginhos Geißböckchen . Auch das ist ein echter Pokalhammer ! Spannend wirds auch im Schwarzwald , hier kommt es zum Derby und Freunschaftsduell zwischen dem Schauspieltrupp Schopfe und den Meniskuskickers Freiburg .
    Der 1.FC Huhn wird nach einer vergleichsweise leichten Gruppe erstmals richtig auf die Probe gestellt und muss gegen die BSG Blumberg 09 bestehen .
    Daums Jünger United treffen auf den Hegauer FV . Erstauflage in der Saison `71 ! Damals beherrschte der Hegauer FV aus Engen das Geschehen beim Hegau-Bodensee Pokal regelmässig ! Heuer sind die Jünger der Favorit , aber vielleicht gelingt den Blues ja eine Überaschung ?!
    Der FC Kölsch ist gegen den SC Baden klarer Favorit und auch die Ruppis haben die Favoritenrolle , die Tarantulas treffen auf den FC Tommy Kicker .
    Soweit der Einstieg in den 86. Hegau-Bodensee Pokal . Viel Spass und Spannung in der K.O. Runde der Saison `54 , ihr Hegaublick Süd aus Weiler .

  5. #2245
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Kaiser
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    4.620

    Cup 86. Hegau-Bodensee Pokal / Achtelfinale

    86. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2074.Auflage




    86. Hegau-Bodensee Pokal

    Achtelfinale

    + Vorschau Viertelfinale


    Noch nie war der Titel so nah zu Greifen für den SV !
    Aber auch Singen 04 und die kölschen Topclubs haben Ambitionen ,
    Schopfheim und Blumberg in den Rollen der Herrausforderer !




    Achtelfinale beim 86. Hegau-Bodensee Pokal .
    Der Titelverteidiger Alaaf de Prinz kütt wird seiner Favoritenrolle gegen den C.F. Fuego 07 gerecht . Die Siegburger gewinnen zu Hause mit 1:0 gegen die Schwaben , das Rückspiel in Stuttgart geht dann mit 0:2 an des Prinzens Elf .
    Der Vizepokalsieger TUS Bodensee erwischte mit dem SV Saufhausen ein Hammerlos und die Albler zeigten warum sie zurecht als ein Solches eingeschätzt wurden ! Im Albpark siegt der SV klar mit 3:1 gegen die Reichenauer . Alle 3 Tore gehen wiedermal auf das Konto des polnischen Topstürmers Michał Szeja . Das Rückspiel im Waldstadion kann der TUS offener gestalten , vorallem die Abwehr hält dicht und ist deutlich verbessert , Tore wollen den Insulanern aber keine gelingen und so endet die Partie 0:0 . Der SV Saufhausen zieht ins Viertelfinale ein , was den Aufhausern zuletzt vor 5 Jahren gelang . Bei den letzten 3 Auflagen scheiterte man jeweils im Achtelfinale .

    Der FC Singen 04 forderte Jorginhos Geissböckchen herraus . Die Blau-Gelben vom Hohentwiel erreichten in den letzten Jahren nicht das Level der Kölner , es gab aber Zeiten wo beide "federführend" beim Hegau-Bodensee Pokal waren . Beide sind auf der Suche nach dieser Form , der Form mit der man mit um den Titel spielen kann ! Den 04ern gelingt es heuer diesem Ziel ein grosses Stück näher zu kommen , denn in beiden Spielen gegen die Geissböckchen sind die Singener die bessere Mannschaft und gewinnen am Ende deutlich mit 6:2 , jeweils 3:1 im Hohentwielstadion und in der Geissbock Arena . Beidemale erzielte André Soeiro einen Doppelpack und baut damit seine Führung in der Torjägerliste auf Szeja auf 19:17 aus . Wenn die Singener diese Form halten , dann können sie tatsächlich um ihren dritten Titel kämpfen , auf den sie seit 19 Jahren am Hohentwiel warten .

    Das Derby und Freundschaftsduell zwischen den Meniskuskickers Freiburg und dem Schauspieltrupp Schopfe geht an Schopfheim ! Mit 4:1 fegten die Schauspieler die Kniegeschädigten aus der Tannezäpfle Arena und sorgten damit für klare Verhältnisse . Offenbar aber nicht klar genuge . Im Rückspiel führten die Freiburger im Tempel früh mit 2:0 und es wurde eine hochklassige Partie die in einem Torfestival endet . Am Ende siegen die Meniskuskickers mit 4:3 gegen Schopfe , ein Fussballfest vor 61 000 Zuschauern , in der Addition liegt damit Schopfheim vorne und zieht ins 1/4 Finale ein .

    Der 1.FC Huhn galt als leicht favorisiert gegen die BSG Blumberg 09 , aber die Litzelstetter stellen im Hinspiel nicht regelkonform auf und verliern am Grünen Tisch mit 0:3 . Im Rückspiel zeigen die Schwarzwälder aber ganz klar und deutlich das sie zurecht und verdient ins Viertelfinale einziehen , denn 7:1 Chancen und 2:0 Tore sprechen eine deutliche Sprache ! Die Hühner enttäuschen , waren nach einer "leichten" Gruppenphase nicht gewappnet für die K.O. Runde !

    2 weitere echte Klassiker , 2 Traditionsduelle gabs dann auch noch zu sehen und die Herrausforderer sorgten für Spannung . Der Hegauer FV und der SC Baden ! Die Hegauer Blues traten bei Daums Jünger United an und der SC beim FC Kölsch . die kölschen Favoriten kamen beide vor heimischen Publikum nicht über ein Remis hinnaus . Dann aber siegt der FC Kölsch mit 0:2 beim Sportclub und auch United feiert im Hegau einen Auswärtssieg . 1:2 siegen die Jünger in Engen . Am Ende reicht es also nicht für den SC und auch nicht für den Hegauer FV , dem man aber ganz klar einen deutlichen Aufwärtstrend attestieren kann !

    Tarantulas Ruppi lassen gegen den FC Tommy Kicker keine Zweifel aufkommen ! Gemäss ihrer Favoritenrolle sorgen die Ruppis gegen die Wuppertaler mit 4:0 und 2:3 für ein deutliches Ergebnis !

    Im Viertelfinale kommt es nun erstmals zum Aufeinandertreffen des FC Singen 04 und Tarantulas Ruppi ! Der Ausgang ist völlig offfen , beide haben eine fifty-fifty Chance und beide haben ferner die Ambition den Cup zu gewinnen !
    Der SV Saufhausen trifft auf den Schauspieltrupp Schopfe und laut Statistik sind hier die Schopfheimer der Favorit . In dieser Saison ist dies alles anderst , die Aufhausener sind für jeden Gegner das "Hammerlos" , nicht nur allein wegen ihres Topstürmers aus Polen , sondern auch wegen einer staken Mannschaftsleistung ! Mit dem SV ist in dieser Saison zu rechnen , das ist nichts Neues , eine Einschätzung die wir von Anfang an in dieser Saison hatten . Der erste Titel für die Albler war noch nie so nah greifbar !
    Im kölschen Topspiel kommt es zu einer Neuauflage des Colonia Cups von vor 3 Jahren . Der FC Kölsch trifft auf den Titelverteidiger Alaaf de Prinz kütt . Beide sind Titelanwärter , beide sind gut in Form , auch wenn der FC zuletzt beim Cup am Dom gegen den Hegauer FV einen überaschenden Rückschlag einstecken musste und dort im Achtelfinale ausschud .
    Daums Jünger United treffen auf die BSG Blumberg 09 . Die Blumberger sind am schwersten einzuschätzen und deshalb auch ein schweres Los für United . Die Jünger gelten dennoch als Favorit gegen die Schwarzwälder .

    Das wars von Teil 2 der Berichterstattung zum 86. Hegau-Bodensee Pokal . Viel Spass mit dem Viertelfinale , bis die Tage , ihr Hegaublick Süd aus Weiler .

  6. #2246
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Kaiser
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    4.620

    Krone 86. Hegau-Bodensee Pokal / SV schreibt Geschichte

    86. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2075.Auflage




    Pokalsieger `54

    SV Saufhausen



    86. Hegau-Bodensee Pokal


    Die Albler holen erstmals den Titel

    Michał Szeja mit Torjägerrekord zur neuen ewigen Nummer 1 !

    Ausserdem ist der SV der erst 4te Club der das Double gewinnt !!




    Der Hegaublick hatte da schon von Anfang an eine Vorahnung , sah die Albler im Favoritenkreis beim 86. Hegau-Bodensee Pokal , und ab dem Achtelfinale sogar als den Topfavoriten Nummer 1 ! Und die Redaktion täuschte sich nicht , der SV Saufhausen holt tatsächlich den ersten Titel bei Südbaden und Freunde . Bei der 60. Teilnahme feiert der SV und Manager Ingo "Bonzi" endlich den verdienten Titelgewinn ! Und das ist aber noch nicht alles , der SV Saufhausen macht sich mit 2 "Zugaben" unsterblich , zur Legende , für immer unbedingt erwähnbar in den Geschichtsbüchern ! Denn zum Einen holen die Albler auch den Titel beim Partnercup des H-B P , beim Colonia Cup , und zum Anderen schiesst sich der Topstürmer aus Polen bei beiden Cups an die Spitze der Hall of Fame ! Michał Szeja !! 2 Jahre war er beim SV , ja mittlerweile müssen wir leider sagen "war" , kam für 61 Millionen nach Aufhausen , um nach dem Pokalsieg für 45 Millionen nach Österreich zu wechseln . Der Mittelstürmer wird aber nach dieser gradiosen Saison für immer mit dem Hegau-Bodensee Pokal verbunden bleiben . Mit 29 Toren in 13 Spielen knackt er den Rekord , der 48 Jahre Bestand hatte , des legendären Schwedens Jan Kristiansson . Dieser hatte damals den FC Singen 04 zum Titel geschossen .
    Auch beim Colonia Cup ist Szeja nun die Nummer 1 bei den Besten Torjägern Aller Zeiten . In nur 9 Einsätzen brachte er es dort auf 27 Tore und löst damit Dean Deen-Kauerz , einst der Star der Jorginhos Geissböckchen , an der Spitze der Hall of Fame beim Cup am Dom ab . Noch nie war die Wahl zum Spieler des Jahres so klar , natürlich krönt Michał Szeja seine Zeit beim SV und beim H-B P mit dem Goldenen Schuh , das ist eindeutig !
    In beiden Cupfinalen ging der Sieg des SV übrigens über die Daums Jünger United , aber die anderen 6 Mannschaften die es in die Top 8 schafften , ( bis zum Viertelfinale hatten wir ja schon berichtet ) , waren auch kein "Beiwerk" und werden von uns nochmals zurecht erwähnt !
    Im Viertelfinale waren schliesslich auch noch andere Topclubs mit im Wettbewerb . Der FC Singen 04 traf auf Tarantulas Ruppi und verlor das Hinspiel knapp mit 0:1 . im Rückspiel siegen die Ruppis dann mit 3:2 und ziehen mit dem Erfolg über den H-B P Tradiotionsclub aus Singen erstmals in Halbfinale ein . Im kölschen Duell zwischen dem Titelverteidiger Alaaf de Prinz kütt und dem FC Kölsch setzt sich der FC aus Köln-Porz knapp mit 1:0 und 1:1 durch . Daums Jüngern reicht nach einem 3:0 Heimsieg gegen die BSG Blumberg 09 ein 1:1 im Schwarzwald um weiter zu kommen , und schliesslich kommt der SV gegen die Schauspieler eine Runde weiter . In den Duellen gegen die Schopfheimer , 3:0 und 3:2 für den SV , traf Szeja 5-mal !
    Im Halbfinale traf der SV Saufhausen dann auf den FC Kölsch , und Szeja konnte nochmal "Einen draufsetzen" ! Eine Steigerung war jetzt schon kaum vorstellbar , aber der Pole schaffte Sie ! Gegen den FC trifft er in den beiden Halbfinalspielen sogar 6-mal ! 2-mal beim 3:1 Heimsieg und beim 4:2 Auswärtssieg in Köln erzielt er dann Alle Tore selbst , schiesst die Kölner im Alleingang aus dem Turnier .
    Daums Jüngern gelangen in den Spielen gegen Tarantulas Ruppi die besten Saisonleistungen und ziehen mit 3:0 und 3:1 klar und deutlich ins Finale ein . Die Jünger kannten dieses Gefühl im Finale des Hegau-Bodensee Pokal zu stehen schon mehrfach , für den SV zwar auch keine Premiere , aber es ist schon lange her , und das einzige Endspiel verloren sie damals gegen den FC rotterdam . Von Nervösität aber keine Spur , der SV beherrschte das Endspiel im Stadion Hegaublick . Eine Partie in der es leider nicht viele Torszenen gab , beide Mannschaften waren defelsiv sehr gut aufgestellt , dennoch nutzen die Albler ihre beiden Einzigen Chancen , machten beide zum Torerfolg , und gewinnen am Ende verdient mit 2:0 gegen United ! Die Baselländer hatten binnen 90 Minuten nur eine gute Möglichkeit , aber konnten Diese nicht nutzen . Und natürlich muss noch einmal der heuer 34 jährige Michał Szeja erwähnt werden ! Der traf freilich auch im Finale , erzielte dort sein 29tes Tor das ihn zur Ewigen Legende machte !
    Eines muss zum Abschluss dann auch nochmal gesagt sein , wie eingangs schon festgestellt , der SV siegt nicht nur beim Hegau-Bodensee Pokal , sondern auch beim Colonia Cup . Auch hier gings wie gesagt gegen Daums Jünger United . Mit 2:1 gewinnen die Aufhausener am Dom das Endspiel und holen das Double ! Der SV Saufhausen ist damit der erst 4te Verein der Pokalhistorien der dieses Double holen kann !! In der Saison 125 gelang es dem FC Kölsch und 128 Norsk Skogkatt . Dem FC Villingen 1908 gelang es als einzigem Team schon zweimal , in den Jahren 118 und 149 ! Nun reiht sich der SV Saufhausen in diese Liste der Doublegewinner ein . Zur einer grossartigen Saison gratulieren wir deshalb herzlichst dem SV Saufhausen mit Manager Ingo "Bonzi" !!
    Übrigens , Lirim Banholzer ( aus der eigenen Jugend einst gekommen ) übernimmt erstmal den Platz von Szeja , aber sicherlich werden die Albler noch einen neuen Stürmer verpflichten wollen um die Mision Titelverteidigung angehen zu können . Auch in der kommenden Saison zählt der SV mit Sicherheit , neben den üblichen Topclubs , zu den Favoriten ! Sie sind nun die "Gejagten" !
    Das wars von unserer Rückbetrachtung auf den 86. Hegau-Bodensee Pokal , dem Viertelfinale bis zum Finale der Saison `54 . Der 87. H-B P steht bereits in den Startlöchern und wir wünschen Allen eine Spannende Saison `55 , ausserdem eine schöne Adventszeit . Ihr Hegaublick Süd aus Weiler

Seite 113 von 113 ErsteErste ... 1363103111112113

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •