Seite 117 von 117 ErsteErste ... 1767107115116117
Ergebnis 2.321 bis 2.322 von 2322

Thema: Hegau-Bodensee Pokal

  1. #2321
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Fussballgott
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    5.009

    Cup Halbfinale `70

    102. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2145.Auflage





    102. Hegau-Bodensee Pokal

    Halbfinale

    FC Geißbock ganz nah am dritten Finale in Folge !



    Willkommen zum Halbfinale beim 102. Hegau-Bodensee Pokal .

    Knapp 68 000 Zuschauer sahen das Halbfinal-Hinspiel zwischen dem FC Geissbock und Hellas Singen in der Geißbock-Arena . Es war das erste Aufeinandertreffen der beiden Clubs . Die bessere Einstellung auf den "Neuen Gegner" fand ganz klar der Pokalsieger ! Die Gäste aus dem Hegau blieben chancenlos ! Nofre de Vaca , Spieler des Jahres , erzielte nach 20 Minuten sein 15tes Pokaltor und brachte den Titelverteidiger in Führung . Nach einer halben Stunde lupft Armiche Escalona das Leder über Andrzej Sapela hinweg in die Maschen zum 2:0 und Nofre de Vaca trifft in der zweiten Halbzeit noch ein zweitesmal , zum insgesamt 17ten-mal , zu einem deutlichen 3:0 Endstand . De Vaca verkürzt damit den Rückstand auf Singens Youssouf Dahab Ayétotché , der 18-mal traf , aber heute überhaupt nicht in Erscheinung trat . Damit ist der FC Geissbock ganz nah dran zum drittenmal in Folge das Hegau-Bodensee Pokal Finale zu erreichen !! Für Hellas hätte es nach `66 und dem verlorenem Endspiel gegen die "Norweger" Odd Grenland der zweite Versuch des Pokalsiegs werden sollen , aber das Finale ist nun in weitere Ferne für die Hohentwieler .

    Erst 3 Gegentore musste Jack Young hinnehmen , der Torhüter des FC Schwalbe Freiburg . Die starke Defensive der Breisgauer mit ihrem glänzendem Torhüter ist das Erfolgsrezept der Schwalben und das führt sie auch im Halbfinal-Hinspiel gegen den SV Saufhausen zu einem 1:0 Sieg !
    70 000 Zuschauer waren im Schwalbennest und verfolgten ein von beiden Teams sehr defensiv geführtes Spiel . Der Gastgeber hatte nur eine Chance und die konnte Wilbur Hare bereits in der 5ten Minute zum 1:0 nutzen . Danach verteidigte der FC Schwalbe Freiburg die Führung , mit einem Tor Vorsprung ins Rückspiel zu gehen reichte den Schwalben offensichtlich . Der SV hatte mit Falkoner zwei gute Möglichkeiten zum Ausgleich , zweimal blieb Young im Kasten der Freiburger aber Sieger .

    Fortsetzung folgt ...

  2. #2322
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Fussballgott
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    5.009

    Cup Halbfinale `70

    102. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2146.Auflage





    102. Hegau-Bodensee Pokal

    Halbfinale

    SV Saufhausen siegt in der Verlängerung und steht zum 7.-mal im Finale



    Willkommen zu den Halbfinal-Rückspielen beim 102. Hegau-Bodensee Pokal .

    56 000 Zuschauer im Albpark Aufhausen waren gespannt ob der SV Saufhausen die Aufholjagd gegen den FC Schwalbe Freiburg starten kann . Das Hinspiel konnten die Breisgauer Gäste mit 1:0 gewinnen .
    Schon in der 8ten Minute dann die riessen Chance auszugleichen für die Albler . Der Schiedsrichter zeigt auf den Punkt und pfeifft Foulelfmeter . Sennik Falkoner nimmt sich der Sache an und der Stürmer des SV trifft früh zum 1:0 . Die Aufhausener gleichen in der Addition aus , alles wieder offen in diesem Halbfinale .
    Die Schwalben gehen weiterhin hart in die Zweikämpfe , auch deswegen weil sie das ein oder andere mal einen Schritt zu spät sind wie in der 14ten Minute Elbert Stanton . Für den 25 jährigen Vorstopper rächt sich das in der 38ten Minute , als er ein weiteres mal hinterher läuft , aber die Hände nicht von Falkoner lassen kann . Gelb-Rot für den Engländer , die Schwalben sind nun in Unterzahl .
    In der zweiten Halbzeit wollen die Albler ein frühes Tor , aber Ndo scheitert in der 46ten Spielminute an Young in Kasten der Schwalben . In der 60ten ist dann aber selbst der Starkeeper der Freiburger machtlos , nach einem Konter des SV ist er alleingelassen und Falkoner erzielt den Doppelpack . Das 2:0 für den schweizer Regionalligisten , die Aufhausener auf dem Weg ins Finale .
    So schnell geben sich die Schwalben , die erstmals im 1/2 Finale des Hegau-Bodensee Pokal standen , aber nicht geschlagen . Nach einer Ecke köpft Manndecker Driscoll Peoples zum 2:1 Anschluss . Und weil das die letzte Torchance bleiben sollte , die Schwalben gut verteidigten und dem SV die Ideen fehlten , ging es in die Verlängerung .
    Dem FC Schwalbe merkte man aber nun mehr und mehr den Einen Mann weniger an , die Kräfte schwunden und der SV drängte auf die Entscheidung und so konnte Falkoner in der 106ten Minute seinen Dreierpack perfekt machen und den SV zum 3:1 schiessen . Dabei blieb es dann auch und der SV Saufhausen dreht das Hinspielergebnis und erreicht das Endspiel der 102ten H-B P Auflage . Die Schwalben kassieren 3 Gegentore , soviel wie im bisherigen kompletten Turnierverlauf , und sind raus . Sicherlich nicht ganz unschuldig daran , der Platzverweis in der 38ten . Jack Young , der glänzende Torhüter der Schwalben , bleibt mit 28 zu 6 gehaltenen Bällen führender der Zweikampfstärksten . Aber das ist für die Breisgauer nach dem verpassten Finale wohl nur ein kleiner Trost . Über das erstmalig erreichte 1/2 Finale werden sie die Schwalben mit etwas Abstand aber trotzdem freuen können .
    Der SV Saufhausen steht zum 7ten-mal im Endspiel und könnte den 5ten Titel gewinnen !

    Der Gegner ist kein geringerer als der Titelverteidiger FC Geissbock ! Die Kölner erreichen zum drittenmal in Folge das Finale ! Dieses Duell des schweizer Regionalligisten und des deutschen Landesklassisten war vor 2 Jahren bereits die Finalpaarungen . Der SV gewann dieses Duell mit 2:1 . In der letzten Saison warfen die Kölner den SV dann im Viertelfinale raus . Bereits in der Saison `60 gabs beim Colonia Cup Aufeinandertreffen , insgesamt siegte der SV 3-mal und die Geissböcke 2-mal .
    Die Geissböcke hatten im Hinspiel des Halbfinale einen deutlichen 3:0 Sieg gegen Hellas Singen gefeiert und standen bereits mit einem Bein im Endspiel .
    im Singener "Stadion der Freundschaft" sahen 65 000 Zuschauer dann eine frühe Führung der Geissböcke durch de Vaca , was einer Vorentscheidung gleich kam . Das war auch den über 60 000 Hohentwielern im Stadion klar , die aber trotzdem weiterhin für eine tolle Stimmung sorgten und die Griechen dazu antrieben nicht aufzugeben . So gelang den Hohentwielern noch der hoch verdiente Ausgleich Youssouf Dahab Ayétotché . Der legte damit wieder Einen Treffer vor , hat nun 19 mal getroffen , und de Vaca von den Geissböckchen 18-mal . Allerdings blieb es dann bei diesem 1:1 und die Torejagd ist für Youssouf Dahab Ayétotché beednet , während Nofre de Vaca mit seinen Geissböckchen ins Finale einzieht .

    Die erst 4te Teilnahme also des FC Geissbock und schon das dritte Finale ! Ob die Kölner den Titel verteidigen und für eine Endspielrevanche am SV Saufhausen der Saison `68 sorgen können , das erfahren sie am Montag im 102. Hegau-Bodensee Pokal Finale . Bis dahin , schönen Sonntag , Ihr Hegaublick Süd aus Weiler .

Seite 117 von 117 ErsteErste ... 1767107115116117

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •