Seite 114 von 114 ErsteErste ... 1464104112113114
Ergebnis 2.261 bis 2.269 von 2269

Thema: Hegau-Bodensee Pokal

  1. #2261
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Kaiser
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    4.812

    Anmeldung/Meldung WM Tipprund 2018




    WM Tipprunde

    der

    Geissbockclan - und Hegau-Bodensee Pokal - und Colonia Cup - Community





    getippt wird die WM 2018

    bei

    Kick Tipp

    https://www.kicktipp.de/h-bp-tippspiel/mitgliedwerden




    Es geht wieder um Ruhm und Ehre !
    Ich lade Euch ein zur unserer nächsten Tipprunde !



    Einige von Euch sind bereits angemeldet , denn ich habe die Teilnehmer der letzten Tipprunde in die Neue übernommen ! Ihr braucht also nur noch Eure Tipps abzugeben .

    Es ist jedoch auch ein Leichtes für alle anderen an dieser Tipprunde teilzunehmen , die Registration ist kinderleicht und kostenlos !

    Willkommen sind auch Manager die momentan nicht an einer der drei Communitys teilnehmen . Wichtig ist jedoch das der Managername des OfM-Vereins verwendet wird , damit jeder leicht zu identifizieren ist !

    Ich hoffe wieder auf eine Grosse Teilnehmerzahl , wünsche viel Spass und Spannung beim tippen und natürlich bei den Spielen der WM !

    Mit sportlichen Grüssen

    Lischi .


  2. #2262
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Kaiser
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    4.812

    Cup 91. Hegau-Bodensee Pokal

    91. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2088.Auflage




    91. Hegau-Bodensee Pokal


    Achtelfinale



    Titelverteidiger FC Kölsch entscheidet das Duell des Vorjahresfinale gegen den SV erneut für sich !




    Das Viertelfinale des 91. Hegau-Bodensee Pokal steht heute bevor , mit den Hinspielen . Zuvor blicken wir nochmal kurz auf die Achtelfinales zurück . Der Pokalsieger FC Kölsch traf in der Finalneuauflage des letzten Jahres auf den SV Saufhausen . 1:0 gewannen die Kölner das Endspiel und wurden zum 6ten-mal Hegau-Bodensee Pokalsieger ! Im Hinspiel dieser Neuauflage trennten sich die Porzer und der SV mit 1:1 . Im Rückspiel dominierte der FC dann im Albpark und gewann mit 0:3 . Zu diesem deutlichen Ergebnis trug vorallem Jan Leuten massgeblich teil . Der Mittelstürmer und aktuell "Träger des Goldenen Schuh" in seiner letzten Saison , traf im Doppelpack gegen die Aufhausener . Im Viertelfinale trifft der Titelverteidiger nun auf Arsenal Kreuzviertel . Die Gunners hatten sich , nachdem es zweimal nach 90 Minuten 1:1 stand , gegen den FC Moringen 08 in der Verlängerung durchsetzen können .

    Die Duelle der Topstürmer bestimmte in den letzten Jahren vorallem auch Kumanbek Yusupov von Tarantullas Ruppi mit ! Der Stürmerstar , der sich vor 3 Jahren an die Nummer 1 der Cupheldenliste schoss und die Ruppis damit zum Titel , ist nachwievor in einer bestechender Form und macht wiedermal den Unterschied aus . Gegen Blumberg 09 verloren die Tarantullas mit 1:2 im eigenen Stadion , auswärts bei der BSG trifft Yusupov aber im Doppelpack und bringt die Ruppis in die Verlängerung . Er trifft schliesslich ein drittes mal und bringt den Pokalsieger von `88 ins Viertelfinale . Heuer treffen Tarantullas Ruppi auf den FC Weiler-Höri . Die Indians konnten beim Schauspieltrupp Schopfe mit 0:2 gewinnen , machten es dann aber nochmal enorm Spannend . Im Rückspiel retteten sich die Hörianer nach einem 1:4 Zwischenstand in letzter Minute mit dem 2:4 in die Verlängerung und siegen am Ende in der Addition mit dem 3:4 n.V. !

    Der derzeit führende der Torjägerliste ist Anto Butigan von Alaaf de Prinz kütt . Auch er ist der Stürmer der den Unterschied ausmacht . Das Hinspiel gegen den FC Seehoppers verlor des Prinzens Elf mit 1:2 in Siegburg . In der Bodensee Arena schiesst Butigan dann den "Prinzen" zu einem, klaren 0:3 bei dem der Mittelstürmer alle 3 Treffer erzielt . Mit 12 Toren steht der Kroate an der Spitze der Torjäger , vor Jan Leuten mit 8 Toren . Im Viertelfinale trifft des Prinzens Elf nun auf den Rekordpokalsieger FC Villingen 1908 . Die Schwarz-Weissen von der Baar konnten den "Hegau-Baar Klassiker" gegen den FC Singen 04 für sich entscheiden . Die 08er gewinnen nach einem 0:0 im Hohentwielstadion aufgrund ihrer Effektivität im Abschluss mit 2:0 im Stadion "Im Friedengrund" . Die Singener hatten im Hinspiel bei einem Chancenverhältnis von 6:1 einfach zuviele Möglichkeiten liegen lassen !

    Das vierte Viertelfinale bestreiten heute zwei Regionalligisten . Der Südafrikanische aus Pforzheim und der Schweizer aus Lupfingen , die Daums Jünger United . Die Stiere setzten sich gegen den C.F. Fuego 07 im Achtelfinale durch . In beiden Spielen siegten die Borussen deutlich . Im Hinspiel führte Fuego zunächst noch 0:1 , ehe es auf Seiten der Stuttgarter einen Platzverweis gab . Die Elf von "DownUnder" verlor in Unterzahl die Kontrolle und verliert 3:1 in der Badenarena . Im Rückspiel dominierten die Stiere dann ganz klar , führten 0:4 ehe auch sie einen Platzverweis bekamen . Endstand 1:4 .
    United machte das Ticket fürs Viertelfinale schon im Hinspiel klar . Die Jünger siegten 3:0 in der Heinz Flohe Arena gegen den FC Philosophicus aus Konstanz . Im Rückspiel gabs nur noch wenig Gegenwehr der Philosophen , im eigenen Stadion verlieren sie 0:1 gegen United .

    Wir fassen also nochnal kurz zusammen . Die Stiere treffen auf die Jünger , nachdem beide im Achtelfinale eher wenig Mühe hatten . Beide sind in der Lage das Halbfinale , ferner das Finale , zu erreichen !
    Der Rekordpokalsieger FC Villingen 1908 trifft auf Alaaf de Prinz kütt . Des Prinzens Elf war schon oft der Stolperstein für die 08er , wie auch zuletzt im Halbfinale vor 2 Jahren ! Derjenige der sich hier durchsetzt hat ebenso , zweifelsohne , die Chancen auf den Titel !
    Und dann gibt es noch 2 Duelle mit je Einem Herrausforderer . Im Aufeinandertreffen des FC Kölsch gegen Arsenal sind das ganz klar die Gunners ! Und in der Ansetzung Tarantullas Ruppi gegen den FC Weiler-Höri sind es die Indians von der Höri !
    Viel Spass also mit den Top 8 des 91. Hegau-Bodensee Pokal , bis dahin , ihr Hegaublick Süd aus Weiler .

  3. #2263
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Kaiser
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    4.812

    Cup Alaaf de Prinz kütt

    91. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2089.Auflage




    91. Hegau-Bodensee Pokal


    Des Prinzens Elf holt zum 3.-mal den Pokal !


    Titelverteidiger FC Kölsch scheiterte im Viertelfinale,
    während Alaaf de Prinz kütt den Rekordpokalsieger aus Villingen auschaltet
    In einem rein kölschen Halbfinale kommen die Siegburger und die Jünger weiter .
    Die Prinzen feiern gegen United einen klaren Endspielsieg !







    Der 91. Hegau-Bodensee Pokal ist beendet und wir schauen nochmal auf die Viertelfinal- , Halbfinalspiele und das Finale im Stadion Hegaublick .
    Im Viertelfinale war es eine Grosse Überaschung das einer der Herrausforderer den Titelverteidiger FC Kölsch ausschalten konnte . Arsenal Kreuzviertel gewann unerwartet auf "Op der Schäl Sick" mit 0:1 . Die Leistung des FC zweifelsohne nicht die Beste in den letzten sehr erfolgreichen Spielzeiten . Und auch im Rückspiel enttäuschte der 6 malige Hegau-Bodensee Pokalsieger . Jan Leuten , der noch amtierende Spieler des Jahres , traf zwar in seiner aller letzten H-B P Partie , aber nach dem zwischenzeitlichen 1:1 erzielt Rosado nach einem Torwartfehler das verdiente 2:1 für die Gunners ! Die Überaschung ist perfekt , Arsenal steht im Halbfinale , der Pokalsieger ist raus .
    Alaaf de Prinz kütt traf auf den Rekordpokalsieger FC Villingen 1908 . Verdient siegen die Siegburger im Collateral Damage Park mit 2:1 . Butigan , der Mittelstürmer der Prinzen , erzielt im Rückspiel , Im Friedengrund, das frühe 0:1 . Schliesslich bekommen die Schwarz-Weissen von der Baar noch einen Platzverweis und Butigan makiert das entscheidende 0:2 . Des Prinzens Elf also auch im Halbfinale , die 08er raus .
    Daums Jünger United setzen sich gegen Borussia Pforzheim durch . Die Jünger gewinnen in Pforzheim verdient mit 0:1 . Nach einer frühen Führung im Rückspiel beschränken sich die Baselländer aufs Verteidigen und gewinnen auch in der Heinz Flohe Arena mit 1:0 .
    Ein rein Kölner Halbfinale wird perfekt durch den Sieg der Tarantulas Ruppi gegen den FC Weiler-Höri . In beiden Partien konnten die Indians das Spiel offen gestalten gegen den Favoriten . Ausschlaggebend war am Ende eine Elfmeterentscheidung des Unparteiischen . Im Hinspiel zeigte er in der 94ten Minute auf den Punkt . Die Ruppis siegten damit 1:0 . Im Rückspiel im Stadion Hegaublick trennte man sich 1:1 Remis . Tarantulas erreichen damit knapp die Top 4 .
    4 kölsche Clubs also im Halbfinale des 91. Hegau-Bodensee Pokal . Die Hinspiele waren dabei schon fast vorentscheidend ! Alaaf de Prinz kütt siegt gegen die Tarantulas Ruppi deutlich mit 3:0 und Daums Jünger United 2:0 gegen Arsenal Kreuzviertel . Die Ruppis konnten im Rückspiel gegen des Prinzens Elf aber dann doch nochmal für Spannung sorgen . Der Starstürmer , führender der Ewigen Tabelle der Besten Stürmer , Kumanbek Yusupov erzielte einen Doppelpack und brachte die Ruppis zu einer 2:0 Halbzeitführung gegen die Siegburger . Der Spielmacher der Prinzen erzielte dann aber den Anschlusstreffer in Durchgang 2 . Beim 2:1 blieb es schliesslich und des Prinzens Elf zieht ins Finale ein . Auch zwischen Arsenal und den Jüngern gabs nochmal Dramatik um den Finaleinzug . Die Gunners gingen zunächst in Führung . Nach 2 Toren der Jünger reichte es für Arsenal aber nur noch zu einem 2:2 Unentschieden . Daums Jünger United werfen die Überaschungsmannschaft des Viertelfinale , den Pokalsiegerbezwinger , raus und stehen im Endspiel .
    Daums Jünger United gegen Alaaf de Prinz kütt heist das 91. Hegau-Bodensee Pokal Finale , wie vor 2 Jahren . Die Jünger holten den Pokal vor 2 Jahren gegen Alaaf de Prinz kütt , die Prinzen aus Siegburg holten den Pokalsieg vor 6 Jahren . Beide zählen in den letzten Jahren konitinuierlich zu den Titelanwärtern . Auch beim Colonia Cup war dieses Duell schon 2-mal ein Finale , und die Finalbilanz dort ist ausgeglichen . Die Gesamtbilanz spricht eher deutlich für die Jünger . Nach dem Sieg vor 2 Jahren sollte die Bilanz nun auch was Hegau-Bodensee Pokal Endspiele angeht ausgeglichen sein . Des Prinzens Elf erwischt den deutlich besseren Start in dieses Finale . Kurz vor der Halbzeit dann das verdiente 1:0 durch Anto Butigan . Der 34 jährige Topstürmer der Prinzen verwandelt in der 61ten Minute dann einen Handelfmeter , zurecht gepfiffen , zum 0:2 . Das 22te Tor des Kroaten , der damit Torschützenkönig wird und zum Spieler des Jahres gekürt wird ! Spielmacher Hudgell sorgt mit dem 0:3 für eine Vorentscheidung in diesem Finale . Séwa Dado bleibt kurz vor Schluss nur noch der Ehrentreffer für United . Insgesamt waren die Jünger diesesmal zu harmlos , die Prinzen bestimmten das Spiel und siegen verdient mit 3:1 gegen Daums Elf . Alaaf de Prinz kütt holt damit zum dritten mal den Pokalsieg beim Hegau-Bodensee Pokal . Herzlichen Glückwunsch an die Siegburger "Bonecracker" !
    Für die Jünger könnte es noch einen Trost geben , denn auch beim Colonia Cup stehen sie im Finale ! Dieses steht noch aus , im Endspiel gegen den SV Saufhausen sind sie der klare Favorit und könnten also doch noch mit einem Cupsieg die Saison beenden !
    Das wars vom 91ten Hegau-Bodensee Pokal . Bis dahin , ihr Hegaublick Süd aus Weiler .

  4. #2264
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Kaiser
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    4.812

    Cup ...fest in kölscher Hand

    94. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2090.Auflage




    Hegau-Bodensee Pokal

    ...fest in kölscher Hand

    zum 7ten-mal in Folge geht der H-B P an einen Kölner Verein !


    nach dem 2ten Erfolg Tarantullas Ruppi holt der SV BW Vogelsberg zum 1ten-mal der Pokal !
    Vogelsberg ist der 34te Titelträger in der Pokalhistorie !


    ...ausserdem ein Ausblick auf die Gruppen der 94ten Auflage




    Der Hegau-Bodensee Pokal ist fest in kölscher Hand ! Daran konnten zuletzt auch Borussia Pforzheim und der FC Weiler-Höri nichts daran ändern ! Die Stiere aus Pforzheim unterlagen im Finale der Saison `60 den Tarantullas Ruppi deutlich mit 0:3 . Kumanbek Yusupovist von den Ruppis , Rekordtorjäger des Hegau-Bodensee Pokal , wurde diesesmal mit 23 Toren Torschützenkönig und erneut Spieler des Jahres .
    Knapper gings im letzten H-B P Endspiel zu ! Unter Interimstrainer ( Urlaubsvertretung ) "anwald" , Manager bei Arsenal Kreuzviertel , erreichte der FC Weiler-Höri zum 5ten-mal das Finale des Hegau-Bodensee Pokal . Die Hörielf unterliegt allerdings dem SV BW Vogelsberg im Elfmeterschiessen mit 5:6 n.E. ! Entscheidender Mann war Ikani Vea , Stürmer des SV BW . Er erzielte den entscheidenden Treffer vom Punkt und mit insgesamt 21 Toren im Wettbewerb ist er der neue Torschützenkönig und Spieler des Jahres des H-B P !
    Für die morgen beginnende 94. Auflage von Südbaden und Freunde stellt sich nun also die Frage , "wer kann die kölsche Siegesserie beim Hegau-Bodensee Pokal stoppen"?
    Vielleicht der Rekordpokalsieger FC Villingen 1908 ? Der Schauspieltrupp Schopfe , SC Baden oder einer der Clubs aus dem Bezirk Hegau-Bodensee ? Singen 04 oder ja womöglich der Vizepokalsieger FC Weiler-Höri ?! Favorisiert sind allerdings wieder die Kölner Vereine . Allen vorran die beiden letzten Pokalsieger Tarantullas Ruppi und der SV BW Vogelsberg , aber auch Alaaf de Prinz kütt , Daums Jünger United und Arsenal Kreuzviertel gehören zu den ganz heissen Titelkandidaten .
    Das Eröffnungsspiel findet übrigens am 1ten Spieltag , im Rahmen der Gruppe B , zwischen dem Titelverteidiger SV BW und dem FC Kölsch statt . Der FC Kölsch , noch immer im Umbruch , ist im Sportpark Blau-weiss klarer Aussenseiter . Es wird ein Kantersieg von Vogelsberg erwartet . Vogelsberg ist in dieser Gruppe B , in der es auch zur Finalneuauflage gegen den FC Weiler-Höri kommen wird , der Favorit . Die weiteren Gruppenfavoriten sind Arsenal Kreuzviertel in der Gruppe A , der FC Asley Zwickau in der Gruppe C , der FC Villingen 1908 in der Gruppe D , Tarantulas Ruppi in der Gruppe E! Die Ruppis treffen dort im Topspiel u.a. auf die Daums Jünger United . In dieser Gruppe E gibt Borussia-Tegel-Süd sein H-B P Debüt . An dieser Steller ein herzliches Willkommen Manager "Audi A6" beim H- B P !
    In der Gruppe F wird das Weiterkommen am schwierigsten zu erreichen sein ! Alaaf de Prinz kütt ist hier der Favorit , aber der SC Baden und Singen 04 sind erstklassiger Herrausforderer . DJK Konstanz ist in dieser Hammergruppe bei seinem Comeback der Aussenseiter .
    In der Gruppe G ist der Favorit der FK Sbiryak Omsk . Der 3-fache Pokalsieger könnte seit längerem wieder eine Rolle spielen . Und in der Gruppe H ist Borussia Pforzheim favorisiert .
    Soweit unsere Einschätzung zur Siegesserie der kölschen Clubs und zur aktuellen Saison , wir sind gespannt was in der 94ten Auflage passieren wird und werden berichten , bis dahin ,viel Spass , ihr Hegaublick Süd aus Weiler !

  5. #2265
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Kaiser
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    4.812

    Cup Fazit 94. Auflage

    94. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2091.Auflage




    94. Hegau-Bodensee Pokal

    Die Gunners und die Schauspieler bleiben in der Gruppenphase hängen .

    Villingen , Pforzheim und Singen 04 sind die Südbadischen Hoffnungen um die kölsche Siegesserie zu stoppen .

    Aber vorallem die Ruppis haben aufgerüstet , sie verpflichten einen französischen Profiroutinier für 100 Mio. !





    Der Hegau-Bodensee Pokal geht in seine 94. Auflage und es ist Halbzeit , wir ziehen ein Fazit nach der Gruppenphase !
    Gestartet ist der 94. H-B P mit dem Heimspiel des Titelverteidigers SV BW Vogelsberg gegen den FC Kölsch im Sportpark Blau-Weiss . Der erwartete Kantersieg für den deutschen Verbandsligisten blieb aus , aber am Ende gewinnt der Pokalsieger souverän mit 2:0 . Der SV BW holte bei seiner dritten Teilnahme am Hegau-Bodensee Pokal schon den Titel und gehört auch bei seinem vierten Antreten zu den Favoriten . Einen Dämpfer gab es jedoch bereits für die Vogelsberger ! Die Final-Neuauflage gegen den FC Weiler-Höri verlieren sie . Im Hinspiel gabs ein 0:0 , zu Hause unterliegt der SV BW der Hörielf dann mit 0:1 . Das hat zur Folge das Vogelsberg in der Gruppe B "nur" Zweiter wird , den Gruppensieg holt sich der ungeschlagene FC Weiler-Höri . Die Hoppers werden Dritter , der FC Kölsch Letzter .

    In der Gruppe A konnte Arsenal Kreuzviertel seiner Favoritenrolle nicht gerecht werden ! Die Gunners mussten zu einem Gruppenendspiel zum SV Saufhausen um um Platz 2 zu kämpfen und verlieren dieses mit 2:0 auf der Alb . Arsenal kommt damit nur auf Platz 3 und der SV wird Gruppen Zweiter .
    Der C.F. Fuego 07 sichert sich den Gruppensieg , die Geissbockfreaks scheiden wie zu erwarten aus .

    In der Gruppe C bleiben grosse Überaschungen aus . Der FC Asley Zwickau kommt wie erwartet weiter , allerdings "nur" als Gruppenzweiter . Den Gruppensieg holen sich die Assel Allstars Bodensee und der 1.FC Strelasund wird Dritter vor Köln 2011 e.v. .

    In der Gruppe D dominiert der FC Villingen 1908 . Der Rekordpokalsieger zählt zu den Titelanwärtern und bis hier hin deutet nichts darauf hin warum sie Dies nicht sein sollten . Die ganz Grossen Herrausforderungen hatten die Schwarzwälder aber auch noch nicht . Der FC Tommy Kicker , Hellas Singen und Inter Lindau zählen in dieser Saison zu den Aussenseitern . Als Solcher gehen die Wuppertaler Tommys auch ins Achtelfinale , Hellas Singen und Inter scheiden aus .

    In der Gruppe E verliert der Schauspieltrupp Schopfe ein Spiel am Grünen Tisch gegen den Debütanten Borussia-Tegel-Süd . Der erste Sieg für die Berliner , der mitunter dafür sorgt das diese Hammergruppe bis zum Schluss spannend bleibt . Nur die Daums Jünger United sind aussen vor , sie sichern sich frühzeitig den Gruppensieg . Unteranderm siegt United gegen den Mitanwärter auf den Pokal , gegen Tarantulas Ruppi , mit 1:0 . Im Klassiker gegen den Schauspieltrupp Schopfe gibt es ein 1:1 Remis in der Heinz Flohe Arena vor der Saisonrekordkulisse mit über 80 000 Zuschauern ! Die Karten werden dann am 6ten Spieltag nochmal neu gemischt . United steht zwar als Gruppensieger fest , aber Rarantullas Ruppi verpflichten mit Aurian Damphousse einen routinierten französichen Profistürmer ! Der 35 jährige kam für satte 100 000 Millionen zu den Ruppis . Die Tarantullas wollen es offensichtlich jetzt so richtig wissen , wollen sich mit der Neuverpflichtung Aurian Damphousse den australischen Meistertitel sichern und na klar auch in den Pokalwettbewerben erfolgreich sein . Das dieser Plan aufgehen könnte zeigt sich bereits beim Debüt das Franzosen , gegen Daums Jünger United gewinnen die Ruppis das Rückspiel mit 5:0 und alle Tore erzielt bei diesen Kantersieg Aurian Damphousse !! Es bleibt zu beochbachten ob dieser neue H-B P Star gebremst werden kann , oder die Ruppis nun erst recht der klare Hegau-Bodensee Pokal Favorit sind .
    Die Endtabelle sieht in dieser Hammergruppe also wie folgt aus : Daums Jünger United sind vorne , vor den Ruppis , der Schauspieltrupp Schopfe scheidet aus , denn auch auf sportlichem Wege konnten sie den Pokalneuling aus Berlin nicht schlagen , im Rückspiel gabs ein 1:1 und damit sind die Schopfheimer nur Dritter , Berlin - Tegel hat sich bei seinem Debüt gut verkauft aber wird Letzter .

    In der Gruppe F setzen sich der FC Singen 04 und Alaaf de Prinz kütt durch . Der SC Baden bleibt hier , zusammen mit der DJK Konstanz auf der Strecke . Singen 04 spielte diese Gruppenphase sehr souverän und untermauert die Titelambitionen ! Vorallem aufgrund der starken Auftreten gegen den Mitfavoriten aus Siegburg ! Gegen des Prinzens Elf siegt die Hohentwieler Elf mit 2:4 und im Hohentwielstadion gab es ein erneutes Schützenfest als man sich 3:3 Remis trennt . Das letzte Gruppenspiel verlieren die 04er zwar gegen den SC Baden , aber mit
    James Rodriguez , dem führenden der Torjägerliste haben die Blau-Gelben einen echten Topstürmer mit dem es weit gehen könnte .

    Auch in der Gruppe G gabs ein solches 3:3 Schützenfest , und zwar zwischen dem Hegauer FV und dem Fussball Club Cologne am 2. Spieltag . Die Kölner haben sich mit solchen Offensiv starken Auftritten die Chance aufs Achtelfinale erarbeitet , während der FK Sibiryak Omsk , der als Favorit in diese Saison startete , vieles schuldig blieb . Vorallem die Auftritte gegen den Hegauer FV waren eine Enttäuschung , beide Duelle mit dem H FV verlieren die Wölfe mit 2:3 . Dennoch reicht es für den FK Sibiryak sich fürs Achtelfinale zu qualifizieren , die Wölfe bekommen die nötige "Schützenhilfe" vom Hegauer FV , der abschliessend den Fussclub Cologne mit 2:3 schlägt . Sibiryak kann deshalb mit einem Kantersieg über die Flitzer auf Platz 2 rutschen , die Kölner sind raus , und der Hegauer FV wird ungeschlagen Gruppensieger .

    Einen Durchmarsch feiert Borrusia Pforzheim in Gruppe H ! Der Colonia Cup Sieger gewinnt alle 6 Spiele und ist zusammen mit dem FC Villingen 1908 das Vorrundenstärksteteam mit 18 Punkten . Zumindest was diese Punktausbeute aussagt . Die Meniskuskickers Freiburg gewinnen abschliessend gegen Schwalbe Freiburg mit 2:1 und weil Blumberg im Parkstadion vor 77 000 Zuschauern gegen die Stiere 0:1 verliert , reicht das für die Knigeschädigten um Platz 2 zu holen . Die BSG 09 scheidet aus .

    Im Achtelfinale kommt es nun zu folgenden Begegnungen .
    Der Titelverteidiger SV BW Vogelsberg trifft auf den C.F. Fuego 07 . Auch wenn die "Ausis" Gruppensieger wurden und die Vogelsberger nur Zweiter in ihrer Gruppe sind die Pokalsieger hier der Favorit .
    Ein kölsches Titelfavoritenduell gibt es zwischen den Daums Jüngern United und Alaaf de Prinz kütt ! Hier ist völlig offen wer ins Viertelfinale einziehen kann . Die Frage ist ja beim Hegau-Bodensee Pokal welcher Club die kölsche Siegesserie stoppen kann ?! Nach der Neuverpflichtung des französischen Starstürmers der Tarantullas Ruppi ist jetzt vielleicht die Frage , "wer kann die Ruppis stoppen" ? Die gehen im Achtelfinale gegen den FC Singen 04 an den Start . Die Singener sind eine regionale Hoffnung des Bezirk Hegau-Bodensee und hoffen ihrer seits auch auf ihren Stürmer , auf James Rodriguez ! Ein absolutes Topduell , das vielleicht etwas zu früh kommt , das hätte auch ein Halbfinale sein können .
    Weitere Titelanwärter und Südbadische Hoffnungen um den kölsches Siegeszug beim H-B P mal zu unterbrechen , sind der FC Villingen 1908 und der Colonia Cupsieger Borussia Pforzheim . Die Villinger sind favorisiert gegen den FC Asley Zwickau und die Stiere gegen den FK Sibiryak Omsk . Letztes Jahr zogen die Borussen beim CC über die Freiburger Wölfe ins Coloniacup Finale ein .
    Dann gibt es noch die Duelle der Herrausforderer , der Aussenseiter , mit denen eigentlich keiner rechtnet . Aber 3 dieser Herrausforderer werden das Viertelfinale erreichen ! Grosse Hoffnungen machen sich hier der Vizepokalsieger FC Weiler-Höri und der SV Saufhausen . Dumm nur das sie jetzt aufeinander treffen im Achtelfinale , einer wird also ausscheiden . Wer von beiden ist völlig offen .
    Eine Aussenseiterchance auf ein Weites Kommen rechnen sich auch die Assel Allstars Bodensee und die Meniskuskickers Freiburg aus . Die Uhldinger treffen auf die Tommy Kicker und die Kniegeschädigten müssen zum Klassiker gegen den in dieser Saison noch ungeschlagenenen Hegauer FV antreten .
    Mehr Nervenkitzel geht kaum , diese 94te H-B P Auflage zählt jetzt schon zu den sportlich spannendsten der Pokalhistorie . Wir freuen uns auf die K.O. Phase und sagen , bis dahin , ihr Hegaublick Süd aus Weiler .
    Geändert von Lischi (26.08.2018 um 10:55 Uhr)

  6. #2266
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Kaiser
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    4.812

    Cup Achtelfinale `62

    94. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2092.Auflage




    94. Hegau-Bodensee Pokal

    Achtelfinale

    Tarantullas Ruppi siegen im Topspiel gegen den FC Singen 04 in der Verlängerung

    Borussia Pforzheim deklassiert Sibiryak Omsk


    Viertelfinale

    Meniskuskickers bezwingen den Topfavoriten Tarantullas Ruppi

    Rekordpokalsieger Villingen 08 setzt sich im Klassiker gegen United durch





    Das Achtelfinale des 94. Hegau-Bodensee Pokal .
    Der Titelverteidiger SV BW Vogelsberg musste zunächst nach Stuttgart zum C.F. Fuego 07 . Die Schwaben waren ein ebenbürtiger Gegner für den Pokalsieger , hatten die besseren Chancen auf einen Sieg oder zumindest ein Remis , aber die Vogelsberger erzielen in der 89sten Spielminute den Siegtreffer und gewinnen mit 1:2 . Im Rückspiel im Sportpark Blau-Weiß ist es eine ähnliche Partie , nur diesesmal ohne Tore . Ein 0:0 reicht dem SV BW um ins Viertelfinale einzuziehen . Der Favorit kommt damit seher knapp weiter .
    Die Toppaarung des Achtelfinale war Tarantullas Ruppi gegen den FC Singen 04 . Alle sind gespannt auf das Stürmerduell zwischen Singens James Rodriguez , dem führenden der Torjägerliste , und dem neuen französischen Star der Ruppis , Aurian Damphousse . Im Hinspiel können beide die Erwartungen nicht erfüllen . Es ist ein typisches Topspiel in dem sich die Mannschaften neutralisieren , beide haben nicht den Mut zu offensivem Risiko . Die beiden Stürmerstars treten deshalb kaum in Erscheinung . Einen Sieger gibt es dennoch , Singen hat gegen chancenlose Ruppis zwei Möglichkeiten und Carlos Caldes nutzt eine davon zum 1:0 Heimsieg der Blau-Gelben 04er . Aurian Damphousse war für viele eine Enttäuschung , schon gegen Seefeld im Colonia Cup Achtelfinale blieb er einiges schuldig , nachdem er gegen United am 6ten Spieltag 5-mal traf glaubte man das er nun immer mindestens 3-mal treffen würde . Dem war nicht so , im Rückspiel gegen Singen 04 gelang ihm das dann aber ! In einem erneut engen und chancenarmen Spiel erzielt er das 1:0 das die Ruppis in eine Verlängerung bringt . Mit einem Doppelpack in der Verlängerung schiesst der 110 Millionen Mann die Tarantullas Ruppi dann ins Viertelfinale . Singen hat mit Rodriguez kurz vor Schluss nur eine Chance in diesem Spiel und verliert mit 3:0 n.V. ! Der Franzose am Ende also doch der entscheidende Mann für die Ruppis .
    Borussia Pforzheim trifft im Achtelfinale auf Sibiryak Omsk . Den Sibirischen hatte man für diese Saison einiges zugetraut , aber gegen die Stiere haben sie nicht den Hauch einer Chance . Die Borussen dominieren und siegen in der Addition mit 7:0 gegen die Breisgauer Wölfe . Der Colonia Cup Sieger unterstreicht damit seine Titelambitionen .
    Der FC Villingen 1908 zählt ebenfalls zu den Südbadischen Hoffnungen in dieser Saison . Mit dem FC Asley Zwickau haben die Schwarzwälder keinen leichten Gegner , aber sie werden die Aufgabe Herr und siegen 2:1 Im Friedengrund und überzeugen vorallem in Zwickau und gewinnen 0:2 beim FC Asley . Auch dieses Duell entscheidet also der Favorit für sich .
    Ein kölsches Duell auf Augenhöhe , ohne klare Favoritenrolle , liefern sich die Daums Jünger United und Alaaf de Prinz kütt . Das drückt auch das 1:1 Remis im Hinspiel aus . Im Rückspiel müssen die Prinzen ersatzgeschwächt antreten und sehen zudem in Hälfte 2 eine Rote Karte . Dadurch massgeblich beeinflusst gelingt den Jüngern der entscheidende Treffer . United siegt 0:1 und zihet ins Viertelfinale ein .
    Der Vizepokalsieger FC Weiler-Höri duellierte sich mit dem SV Saufhausen . Die Hörielf führte zunächst mit 1:0 und schien die Partie zu kontrollieren . Dann aber entscheiden ein Abweherfehler und ein Standart die Partie binnen 2 Minuten zu Gunsten des SV . Mit dem späten Doppelpack siegen die Albler 1:2 auf der Höri . Zum Rückspiel fehlen den Indians dann gleich 3 Stammkräfte , welche der Vize nicht kompensieren kann . Zudem sieht Konradi schon in der 1. Halbzeit die Gelb-Rote Karte und die Hörielf gerät dann komplett "unter die Räder" . 5:0 gewinnt der SV aus Aufhausen und kommt ins Viertelfinale .
    Der Hegauer FV spielte eine grossartige Gruppenphase und durfte sich deshalb gegen die Meniskuskickers Freiburg gute Chancen ausrechnen . Die Kniegeschädigten spielen aber eine sehr clevere Partie in der Hegau Arena und sind bei ihren Möglichkeiten sehr effizient . 0:3 siegen die Tempelkicker im Hegau . Für das Rückspiel trifft genau das gleiche zu , beendruckend ist vorallem wieviele Chancen die Freiburger kreiiren können . Eine tolle Partie , auch von den Hegauern , endet mit einem 4:2 Torfestival für die Meniskuskickers , die damit souverän ins Viertelfinale einziehen .
    Die Assel Allstas Bodensee siegen in einer ausgeglichenen Begenung mit den Tommy Kickers aufgrund eines Elfmeters mit 2:1 . Auch das Rückspiel ist vollkommen offen , und endet 1:1 . Etwas Schade das hier ein Elfer über auscheiden und weiterkommen entscheidet .

    Das Viertelfinale ist also komplett und wir beginnen mit einer unglücklichen Entscheidung in Pforzheim . Die Stiere sind allerdings selbst daran schuld , sie stellen nicht regelkonform auf und verlieren die Begegnung gegen den Titelverteidiger SV BW Vogelsberg mit 0:3 am Grünen Tisch . Das war natürlich schon fast eine Vorentscheidung . Der Titelverteidiger beweist im Rückspiel dann aber auch sportliche Überlegenheit und siegt auch auf dem Platz , gegen chancenlose Borussen , mit 3:0 . Die Pforzheimer , als amtierender Colonia Cupsieger und einer bisher überzeugenden Saison , scheiden in diesem Viertelfinale kläglich aus .
    Verfolgen wir den derzeit kölschen - südbadischen Konkurrenzkampf beim Hegau-Bodensee Pokal weiter , dann sind in diesem Viertelfinale natürlich 2 weitere Begegnungen bestens prädisitniert dafür . Die Tarantullas Ruppi treffen mit ihrem Superstar Damphousse auf die Meniskuskickers Freiburg . Die Kniegeschädigten halten den Topstürmer jedoch gut im Zaum und zudem müssen die Ruppis ab der 43ten Minute mit 10 Mann zu recht kommen . Freiburg nutzt den Vorteil und gewinnt mit 0:1 beim Topfavoriten ! Die grosse Stärke der Tempelkicker ist das sie sich soviele Chancen rausspielen können . Natürlich aufgrund ihrer Qualität , weil sie eben können ! Das gelingt ihnen auch vor heimischer Kulisse gegen Tarantullas . Verdient gehen sie mit 1:0 in Führung und erst in der 91ten Minute gelingt Damphousse der "Ehrentreffer" . Die Meniskuskickers Freiburg schaffen somit die Überaschung und werfen die Tarantullas Ruppi raus , sie ziehen als südbadischer Geheimfavorit ins Halbfinale ein .
    Das nächste Südbadisch - kölsche Duell ist der Klassiker zwischen dem Rekordpokalsieger FC Villingen 1908 und den Daums Jünger United . Das erste Duell , von inzwischen 55 , gas vor 90 Jahren ! United konnte im Hinspiel dieses Klassikers nichts aus seiner Überlegenheit machen und das Spiel endet 0:0 . Folgenschwer für die Jünger , denn im Rückspiel wären sie über ein Polster froh gewesen . Nach einer Roten Karte gehen die 08er in Führung , zwar können die Jünger ausgleichen und sich in die Verlängerung retten , aber nach 104 Minuten führen die Villinger erneut . Als dann auch noch der Spielmacher Svatoslav Mrzljak Rot sieht ist es vorbei für die Jünger . Der Rekordpokalsieger von der Schwarzwald Baar siegt 1:2 n.V. und sorgt damit für eine südbadische Überzahl im Halbfinalfeld !
    Zuletzt war die Frage ob es noch eine südbadische Mannschaft schafft , oder eine schwäbische . Die Assel Allstars Bodensee mussten zunächst nach Aufhausen auf die Alb zum SV . Der SV Saufhausen siegt in diesem Spiel verdient mit 1:0 . Im Rückspiel verdienen sich die Schwaben dann den Einzug ins Halbfinale mit einem 1:3 Auswärtssieg in Uhldingen . Auffällig ist das 3 der 4 Tore vom Elfmeterpunkt erzielt wurden . Alle Elferentscheidungen fielen jedoch zurecht , und deshalb gibt es keinen Zweifel das der SV verdient im Halbfinale steht .

    Im Halbfinale gibt es nun ein kölsch-südbadisches Duell und ein südbadisch-schwäbisches . Der SV BW Vogelsberg ist ja zwar in Tühringen beheimatet , zählt aber ganz klar zu den kölschen Vereinen aufgrund seiner Fanzugehörigkeit . Der Titelverteidiger trifft nun im Halbfinale auf den Rekordpokalsieger des Hegau-Bodensee Pokal FC Villingen 1908 . Erstmals treffen beide Clubs in einer Pokal-K.O.-Runde aufeinander . Beide waren von beginn an Titelfavoriten , es gibt hier keinen klaren Favoriten und beide haben die 50/50 Chance aufs Finale !
    Das zweite Halbfinale bestreiten 2 Vereine die man nicht unbedingt unter den Top 4 erwarten konnte ! Die südbadischen Meniskuskickers Freiburg treffen nach ihrer Pokalsensation gegen die Tarantullas Ruppi auf den SV Saufhausen von der schwäbischen Alb . Dieses Duell gabs schon einige male , u.a. im Finale des Ba-Wü Cup `99 . Damals siegten die Aufhausener , wie auch in 16 weiteren Begegnungen von insgesamt 25 . Man könnte meinen das sie damit der Favorit im Duell der Aussenseiter sind , aber wir wissen ob der Offensivstärke der Kniegeschädigten die sich in dieser Saison so stark macht . Auch hier ist deshalb alls offen .
    Wir sind gespannt wer das Finale `62 bestreiten wird und melden uns wieder , bis dahin , ihr Hegaublick Süd aus Weiler .
    Geändert von Lischi (05.09.2018 um 15:28 Uhr)

  7. #2267
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Kaiser
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    4.812

    Cup

    94. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2093.Auflage




    Hegau-Bodensee Pokal

    SV Saufhausen holt zweiten Titel und beendet die kölsche Siegesserie


    ausserdem im Bericht :

    Tarantullas Ruppi ist australischer Meister
    SV BW Vogelsberg sind Hessen und keine Thühringer
    Odd Grenland Haugesund und FC Grünebrille geben nach Neugründung H-B P Comeback !!





    Der 94. Hegau-Bodensee Pokal ist beendet . Wir schauen heute nochmal zurück auf die Halbfinals und das Finale im Stadion Hegaublick , und werfen schonmal einen Blick vorraus auf den 95. Hegau-Bodensee Pokal .
    Die Meniskuskickers Freiburg schafften im Viertelfinale mit dem Weiterkommen gegen Tarantullas Ruppi eine grosse Überaschung . An dieser Stelle möchten wir natürlich nicht unerwähnt lassen das die Ruppis in der australischen Gruppe tatsächlich Meister geworden sind ! Der Hegaublick gratuliert zu diesem Grossen Erfolg recht herzlich und wünscht sich eine Titelverteidigung .
    Aber zurück zu den Kniegeschädigten . Die trafen im Hablfinale dann auf den SV Saufhausen . Zwar konnten die Tempelkicker diesesmal nicht den Offensivfussball empfachen für den wir sie zuletzt so gelobt hatten , aber dennoch siegen die Freiburger gegen die Albler mit 1:0 .
    Im zweiten Halbfinalhinspiel gewinnt der Titelverteidiger SV BW Vogelsberg gegen den Rekordpokalsieger mit 3:1 . Zum Titelverteidiger haben wir noch eines unbedingt klar zu stellen : Die Vogelsberger sind nicht in Thüringen beheimatet , sondern natürlich in Hessen ! Das war ein redaktioneller Recherchefehler den wir zu entschuldigen bitten !
    Villingen gewinnt Im Friedengrund zwar mit 1:0 das Rückspiel kann den erneuten Endspieleinzug der Vogelsberger aber nicht verhindern . Wesentlich änger gehts da im 2ten Halbfinalrückspiel zu . Der SV Saufhausen empfing die Meniskuskickers Freiburg . Die Freiburger gingen auch zunächst in Führung , aber der SV entwickelte unglaubliche Comebackqualitäten und den Willen bis zur letzten Minute zu kämpfen und nicht aufzugeben . So drehten die Aufhausener dieses Spiel tatsächlich noch . Sie glichen aus und in der 89ten Minute erzielten sie noch das 2:1 , welches sie in die Verlängerung rettet . Die Kniegeschädigten hatten inzwischen nichts mehr entgegen zu setzen und der SV Saufhausen macht das 3:1 und kurz drauf mit de, 4:1 alles klar ! Der SV Saufhausen erreicht mit 4:1n.V. das Finale !
    Im Endspiel mit Stadion Hegaublick treffen also der amtierende Pokalsieger SV BBW Vogelsberg und der SV Saufhausen aufeinander . Dieses Duell gabs schon 4-mal beim Colonia Cup , den in dieser Saison übrigens der FK Sibiryak Omsk gewinnen konnte . 3-mal siegte der SV gegen den SV BW , einmal gabs ein Remis .
    Das Endspiel war dann leider sehr chancenarm , aber getragen von einer unglaublichen Spannung . Es schien in eine Verlängerung zu gehen , vielleicht würde es vielleicht sogar ein Elfmeterschiessen geben ?! Gäbe es da nicht den erneuten Lastminute-Coupe des SV Saufhausen ! In buchstäblich letzter Sekunde , mit der letzten Aktion , entscheiden sie doch noch dieses Finale ! Mittelstürmer Sagong Jae-Suk mackiert sein 20tes Tor im laufenden Wettbewerb und schiesst den SV Saufhausen zum 2ten Pokalsieg in ihrer Vereinshistorie ! Glückwunsch an den SV Saufhausen , der die Titelverteidigung des SV BW Vogelsberg verhindert und damit den kölschen Siegeszug beim Hegau-Bodensee Pokal unterbricht . Zuletzt hatte 7 -mal in Folge ein kölscher Verein den Titel geholt .
    Sagong Jae-Suk wurde mit seinen 20 Toren übrigens nicht Torschützenkönig , das wurde mit 21 Toren der Villinger Mittelstürmer Eduard Akhmetgalimov . Spieler des Jahres wurde allerdings ein Rechter Manndecker , ebenfalls vom FC Villingen 1908 ! Takadiyi Abrahamse aus Südafrika , 29 Jahre jung , gewann 39:4 Zweikämpfe und kommt damit so nah an den Rekord von Jeroen Jonker vom Hegauer FV ran wie bisher noch nie jemand ! Der legendäre Belgier des H FV gewann einst 41 zu null Zweikämpfe und hällt den ewigen Rekord der Besten Zweikämpfer Aller Zeiten ! Takadiyi Abrahamse steht nun immerhin auf Platz 2 der Hall of Fame und hat sich den Golden Schuh verdient .
    Damit schliessen wir mit der 94ten Auflage ab und blicken schonmal auf die 95te vorraus !
    Noch ist ein Platz frei im Starterfeld und deshalb konnte noch nicht gelost werden . Über die Gruppenkonstelationen , mögliche Favoritenrollen, Herrausforder und Hammergruppen können wir ihnen also noch nichts sagen , sehrwohl aber über 2 Comebacks beim H-B P , besser gesagt 2 Neustarts im OFM Vereinsfussball . Norsk Skogkatt , jetzt als Odd Grenland Haugesund , und der FC Grünebrille sind zurück auf der H-B P Bühne !! Wir freuen uns riesig über diese Rückkehrer , schliesslich sind das nicht irgendwelche Vereine die den H-B P mal streiften , sondern 2 Clubs deren Manager den H-B P mitprägten ! 2-mal gewannen die Lüneburger mit Manager Posemuckel , der jetzt unter dem Namen "Smurfy" bekannt ist , den Pokal und der FC Grünebrille aus Radolfzell am Bodensee gewann den Titel sogar 5-mal und zählt damit noch heute zu den erfolgreichsten Vereinen der Pokalgeschichte .
    Beide Clubs waren nun rund 2 "Jahrzehnte" von der H-B P Bühne verschwunden . Heimlich still und leise hat "Smurfy" mit Odd Grenland Haugesund aber schon seit mehreren Jahren wieder eine schlagkräftige Truppe hingestellt . Inzwischen sind die "Norweger" Spirtzenreiter der polnischen Oberliga ! Mit ihrem aktuellen Kader sind sie beim H-B P durchaus konkurrenzfähig und könnten eine Favoritenrolle einnehmen .
    Nicht ao weit ist das der FC Grünebrille . Die Mettnaustädter haben erst vor wenigen Monaten neugegründet und werden ein "Herrausforderer" sein . Manager Nordstern hat aber schon angekündigt bald wieder angreifen zu wollen .
    Soweit unser Bericht über diese 2 besonderen "Personalien" im Teilnahemerfeld der 95ten Auflage . Wir melden uns wieder , bis dahin ihr Hegaublick Süd aus Weiler .

  8. #2268
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Kaiser
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    4.812
    95. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2094.Auflage




    95. Hegau-Bodensee Pokal

    Gruppenphase

    und Vorschau Achtelfinale





    Der 95. Hegau-Bodensee Pokal hat Halbzeit , die Gruppenphase ist beendet .
    Am ersten Spieltag feiern die Rückkehrer Odd Grenland Haugesund und auch der FC Grünebrille einen Sieg zum Wiedereinstieg . Haugesund gewinnt in Pforzheim durch einen Treffer in der Nachspielzeit mit 2:3 und die Nordsterne siegen im Derby gegen die DJK Konstanz mit 3:0 . Der Titelverteidiger SV Saufhausen siegt knapp bei Hellas Singen mit 1:2 . In der Gruppe C schlägt der FC Weiler-Höri den Schauspieltrupp Schopfe deutlich mit 3:0 . Vor knapp 80 000 Zuschauern schickt der FC Villingen 1908 den FK Sibiryak Omsk mit 2:0 nach Hause , und Tarantullas Ruppi kommt zu einem 0:1 Sieg bei den Flügelflitzern durch ein Tor von Oldie Aurian Damphousse .

    Das Highlight am 2. Spieltag ist das offzielle Eröffnungsspiel des SV Saufhausen gegen Borussia Pforzheim im Albpark Aufhausen . Der SV kann diesesmal mehr überzeugen als noch zum Auftakt bei Hellas Singen und siegt mit einem 3:1 .
    Im Spitzenspiel der Gruppe B trennen sich die BSG Blumberg und der SV BW Vogelsberg 1:1 Remis . Ebenso die Daums Jünger United und der FC 08 in der Gruppe E . United musste früh eine Gelb-Rote hinnehmen und erkämpfte sich dennoch diesen verdienten Punkt gegen den Rekordpokalsieger .

    Mit einem Spektakel eröffnen Odd Grenland Haugesund und der SV Saufhausen den dritten Spieltag . Ein 3:3 Torfestival liefern die beiden Titelanwärter vor 76 000 Zuschauern in der Skagerrak-Arena .
    An Spieltag 4 stolpert der Pokalsieger SV Saufhausen erneut an Hellas Singen . Diesesmal gelingt dem Titelverteidiger kein knapper Sieg , zu Hause gibt es gegen die Griechen vom Hohentwiel nur ein 2:2 zu sehen . Der FC Grünebrille sichert sich derweil auch im Rückspiel gegen die DJK einen Sieg , und so bleibt sogar die Hoffnung aufs Achtelfinale erhalten für den Herrausforderer in der Gruppe G .

    Spieltag 5 : Pforzheim bleibt ein gutes Pflaster für den SV , auch im Rückspiel siegen die Albler im Derby bei den Stieren .
    Vogelsberg und Blumberg begegnen sich zum Rückspiel vor über 81 000 Zuschauern im Sportpark Blau-Weiß . Rekordkulisse ist der laufenden Runde , schade nur das die zahlreichen Fans nur ein 0:0 sehen , obwohl der SV BW ein klares chancenplus hatte und das Spiel hätte gewinnen müssen !
    In der Gruppe C liefern sich an diesem Spieltag Arsenal und Schopfheim ein 3:3 Torfestival .

    Zu den Gruppenentscheidungen an Spieltag 6 rollen wir mal das Feld von hinten auf und beginnen mit der Gruppe H . Hier waren die Karten klar verteilt . Der FC Singen 04 wird souverän Gruppensieger und der Fussball Club Cologne ungefährdet Zweiter . Die Geissbockfreaks und der FC Kölsch konnten den Kölner Kollegen keine Konkurrenz sein und schon garnicht den Blau-Gelben vom Hohentwiel . Singen 04 zieht mit 6 Siegen und 17:0 Toren als Vorrunden Bestes Team ins Achtelfinale ein .

    In der Gruppe G dominiert Tarantullas Ruppi . Auch sie fahren 6 Siege ein und holen ohne Probleme den Gruppensieg . Das "Endspiel" zwischen dem FC Grünebrille und den Flügelflitzern entscheiden die Salzländer 0:1 für sich . Die Nordsterne scheiden bei ihrem Comeback in der Gruppenphase aus , die Flitzer sind im Achtelfinale .

    In der Gruppe F hat der FC Asley Zwickau das Weiterkommen frühzeitig sicher . Es kommt hier ebenfalls zu einem "Endspiel" . Die Assel Allstars Bodensee treffen auf die Meniskuskickers Freiburg . Den Kniegeschädigten hätte in ihrem Heimspiel gegen die Uhldinger ein Unentschieden gereicht , aber trotz zweimaliger Führung verlieren die Tempelkicker mit 2:4 gegen die Allstars . Aufgrund des besseren Toreverhältnisses werden die Asseln Gruppenzweiter hinter den Zwickauern und die Meniskuskickers sind in der Vorrunde raus .

    In der Gruppe E hatte sich ein Dreikampf entwieckelt zwischen den Villingern , United und dem FK Sibiryak . Die 08er hatten das vermeindlich leichte Spiel am 6ten Spieltag bei Inter Lindau und gewinnen dieses mit 0:2 , wodurch auch die Partie zwischen Omsk un den Jüngern Endspielkarakter hatte . In einem ausgeglichenen Spiel haben die Sibirischen Wölfe die eine entscheidende Chance mehr , die sie auch nutzen und 3:2 gewinnen . Omsk also Zweiter hinter dem Villinger Rekordpokalsieger und Daums Jünger United scheiden in Runde 1 aus .

    In der Gruppe D sicherte sich der FC Tommy Kicker aus Wuppertal schon an Spieltag 5 den Gruppensieg .Auch abschliessend fahren die Kickers nochmal einen 1:0 Sieg ein gegen Alaaf de Prinz kütt , womit sie ungeschlagen bleiben . Der SC Baden tat gut daran gegen den C.F. Fuego 07 zu punkten um Platz 2 abzusichern . Das gelingt dem Gründungsmitglied auch , sie siegen 2:1 gegen "Down Under" und holen sich Platz 2 und damit die Achtelfinalqualifikation .

    In der Gruppe C überzeugte der FC Weiler-Höri und kommt ungeschlagen zum vorzeitigen Gruppensieg . Der Schauspieltrupp Schopfe bekam die notwendige Schützenhilfe der Indians und hatte die Chance am 6ten Spieltag doch noch an Arsenal vorbeizuziehen , nachdem die Gunners zu Hause gegen die Hörielf "nur" 2:2 spielte . Die Schopfheimer nutzen diese Chance und siegen gegen SC Rot Weiss Freiburg mit der nötigen Torediffernez . 3:1 gewinnen die Schauspieler dieses Derby . Mit einem 2:1 wären sie mit Arsenal Torgleich gewesen und das Los hätte entscheiden müssen !

    In der Gruppe B gabs einen Dreikampf zwischen SV BW Vogelsberg , Blumberg und dem Hegauer FV . Nachdem die SG 09 aus Blumberg erwartungsgemäss beim Köln 2011 e.V mit 0:3 gewinnt , ist ihr das Weiterkommen sicher . Der Hegauer FV kann gegen den SV BW Vogelsberg zwar ein 0:2 ausgleichen , verliert dann aber doch noch mit 2:3 in der Hegau Arena . Der H FV ist damit raus , Vogelsberg ist Gruppensieger vor der Elf von der Schwarzwald-Baar .

    In der Gruppe A kams abschliessend der Gruppenphase zu einem "Endspiel" um den Gruppensieg zwischen Odd Grenland Haugesund und dem Titelverteidiger SV Saufhausen . Und der Titelverteidiger beweist hier nochmal das sie ein würdiger Titelträger sind . Sie gewinnen mit 2:1 gegen den starken Comebacker von der Lüneburger Heide und werden Erster in dieser anspruchsvollen Gruppe ! Zweiter wird Haugesund . Borussia Pforzheim blieb enttäuschend und auch Hellas Singen hatte letzlich keine Chance um einen der beiden Favoriten zu gefährden .

    Im Achtelfinale trifft der Pokalsieger nun auf die BSG Blumberg 09 . Erstmals treffen die beiden in einer K.O. Runde des Hegau-Bodensee Pokal aufeinander . Die Blumberger konnten bisher in 6 Aufeinandertreffen noch nie gegen die Albler gewinnen .
    Odd Grenland Haugesund bestreitet gegen den SV BW Vogelsberg das Topspiel des Achtelfinales . Beide Mannschaften treffen nach der Neugründung der Lüneburger erstmals aufeinander und beide haben Titelambitionen .
    In einem absoluten H-B P Klassiker treffen der FC Weiler-Höri und der SC Baden aufeinander . `69 gabs das erste Duell der beiden Gründungsmitglieder . Die Bilanz spricht deutlich für den Sportclub , aber die Hörielf ist einer starken Verfassung !
    Der FC Tommy Kicker muss gegen den Schauspieltrupp Schopfe ran . Vor 30 Jahren gabs das erste und einzige Aufeindertreffen der beiden Clubs . Die Schaupsieler hatten damals die Nase vorne und sind auch diesesmal leicht favorisiert .
    Favorisiert ist auch der Rekordpokalsieger FC Villingen 1908 im Kamerunduell gegen die Assel Allstars Bodensee . 6-mal trafen die beiden auch schon im Ligabetrieb aufeinander . In diesen Duellen gabs je 3 Siege !
    Der FC Asley Zwickau fordert den FK Sibiryak Omsk herraus . Die Zwickauer konnten nur Eines von 14 Spielen gegen die Sibirischen gewinnen . Diesesmal könnte es knapper werden .
    Zu einer Premiere kommt es zwischen Tarantullas Ruppi und dem Fussball Club Cologne . Ruppi ist klarer Favorit .
    Und Last but not Least kommt es zum Duell FC Singen 04 gegen die Flügelflitzer . Auch Singen 04 ist klarer Favorit .
    Das wars zur Gruppenphase und den bevorstehenden Achtelfinals . Bis dahin , weiterhin Gute Spannung , ihr Hegaublick Süd aus Weiler .
    Geändert von Lischi (29.09.2018 um 18:13 Uhr)

  9. #2269
    Hegau-Bodensee Pokal Präsident Kaiser
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    Weiler-Höri , Konstanz
    Beiträge
    4.812

    Cup 95. Hegau-Bodensee Pokal

    95. Hegau-Bodensee Pokal
    __________________________________________________ _______stadionzeitung
    __________________________________________________ _______hegaublick
    __________________________________________________ _______2095.Auflage




    95. Hegau-Bodensee Pokal

    Achtelfinale und Viertelfinale



    Ordentliches Comeback , aber für ganz oben reicht es noch nicht : Odd Grenland Haugesund scheitert im Achtelfinale
    Beim Schauspieltrupp Schopfe steht der Spielbetrieb unterdessen still


    Im Viertelfinale stösst der FC Asley Zwickau den Pokalsieger vom Thron und steht erstmals im Halbfinale
    Ruppi , trotz erster Niederlage , weiter


    Halbfinale : Kommt es zum "Traumfinale" zwischen dem FC Villingen 1908 und dem australischen Meister ?





    Der 95. Hegau-Bodensee Pokal geht auf die Zielgerade . Heute wurden die Top 4 der Saison ermittelt . Wir blicken heuer zurück auf die Achtelfinals und Viertelfinals , ehe wir ihnen einen Ausblick auf die Vorschlussrunde geben .
    Im Achtelfinale traf der Titelverteidiger SV Saufhausen auf die BSG Blumberg 09 . Im Hinspiel konnte der Pokalsieger mit 1:0 gegen die Elf von der Schwarzwald-Baar gewinnen . Im Parkstadion Blumberg reichte dem SV dann , nach zweimaliger Führung , ein 2:2 um ins 1/4 Finale einzuziehen .
    Im Topspiel der 2. Runde traten der Vizepokalsieger SV BW Vogelsberg und Odd Grenland Haugesund gegen einander an . Die Hessen führten gegen die Rückkehrer aus der Lüneburger Heide mit 2:0 , kassierten dann den Anschlusstreffer und obendrein eine Rote Karte wegen Notbremse . Dennoch erzielte der SV im Hinspiel gegen Haugesund noch das 3:1 und ging damit mit einem komfortablem Vorsprung ins Rückspiel . Nach Rückstand im Rückspiel gingen die Vogelsberger dann auch auf der Heide in Führung , der Endstand in der Skagerrak-Arena hies dann 2:2 . Odd Grenlad Haugesund hat bei seinem Comeback sehr ordentliche Leistungen abgeliefert , aber um schon wieder ganz vorne dabei zu sein reicht es noch nicht ! Manager "Smurfy" versichert jedoch nächste Saison wieder anzugreifen .
    Der FC Villingen 1908 schlug "Im Friedengrund" die Assel Allstars Bodensee verdient mit 2:0 . Im Rückspiel sahen die Uhldinger gleich 2 Platzverweise und hatten deshalb kaum Chancen das "Ding" gegn den Rekordpokalsieger noch zu drehen . Um so bemerkenswerter das sie nicht unter die Räder kamen und "nur" mit 1:2 vor über 76 000 Zuschauern in der Asselnest Arena verlieren .
    7:3 Torchancen hatte der FC Weiler-Höri im Klassiker gegen den SC Baden . Darunter mehrere 100% Chancen und dennoch sprang kein Sieg für die Hörielf raus . 1:1 trennen sich die Indians und der Sportclub . Auch im Rückspiel haben die Hörianer ein klares Chancenplus und dennoch verlieren sie in der Badenarena mit 2:1 . Wer soviele Chancen liegen lässt darf sich nicht wundern wenn er raus ist !
    Der FC Asley Zwickau sichert sich im Hinspiel gegen den FK Sibiryak Omsk , trotz zweimaligem Rückstand , einen 3:2 Heimsieg . In der "Katyusha Wolf Arena" , einer der legendärtsen Spielstätten der Pokalgeschichte , gings dann mit einem 1:0 für die Sibirischen nach 120 Minuten , ins Elfmeterschiessen . Hier versagten den Wölfen die Nerven komplett und konnten keinen einzigen Elfer verwandeln . Di Zwickauer ziehen deshalb mit 1:3 n.E. ins Viertelfinale ein .
    Klare Favoritenrollen hatten Tarantullas Ruppi und der FC Singen 04 im Achtelfinale . Ruppi setzt sich gegen den Fussball Club Cologne nur mit den nötigsten Mitteln durch und siegt mit 2:1 und 0:0 . Souveräner präsentieren sich die Hohentwieler . Gegen die Flügelflitzer siegen die Blau-Gelben mit 2:0 und 3:0 .
    Beim Schauspieltrupp Schopfe steht der Spielbetrieb unterdessen still ! Wir hoffen das Dieser bald wieder aufgenommen wird ! Die Schauspieler verlieren mit 0:6 am Grünen Tisch gegen den FC Tommy Kicker .

    Kommen wir zum Viertelfinale . Der SV BW Vogelsberg fordert den australischen Meister Tarantullas Ruppi herraus . Der Vizepokalsieger spielt eine starke erste Halbzeit und trifft unteranderem die Oberkante der Latte , aber nicht ins Netz . Ein Doppelpack von Kumanbek Yusupov , dem Ruppi - Urgestein , führt den Favoriten zu einem 0:2 Auswärtssieg . Im Rückspiel sieht der Mittelstürmer wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte . Kumanbek Yusupov bringt das Weiterkommen der Tarantullas Ruppi damit nochmal in Gefahr , aber der SV BW kommtüber ein 0:1 im Tarantula Dome nicht hinnaus . Ruppi steht im Halbfinale und wird dann wieder mit Aurian Damphousse stürmen . Der SV BW bringt dem australischen Meister zwar die erste Niederlage bei , aber ist raus .
    Der FC Singen 04 ist im Hinspiel gegen den FC Villingen 1908 überlegen , aber das Spiel endet torlos . Wesentlich besser nutzt der Rekordpokalsieger seine Heimstärke und siegt mit 2:0 "Im Friedengrund" gegen die Hegauer . Schwarz-Weiss schlägt somit Blau-Gelb in diesem Klassiker und steht im Halbfinale .
    Der SC Baden überzeugt durch eine starke Chancenverwertung , vorallem im Rückspiel gegen den FC Tommy Kicker . Zu Hause siegt der Sportclub mit 2:0 , und in Wuppertal feiern die Breisgauer einen 1:3 Auswärtssieg . In den letzten 10 Jahren , den Jahren nach dem letzten Pokalsieg des SC , schuden die Denzlinger 7 mal in der Gruppenphase aus ! Jetzt dürfen die Fans endlich wieder auf einen Finaleinzug hoffen .
    Der FC Asley Zwickau erkämpfte sich im Hinspiel gegen den Titelverteidiger aus Aufhausen ein 1:1 . Nach einem gerechten Platzverweis hatten die Zwickauer die Chance den Pokalsieger vom Thron zu stossen . Nach 90 Minuten gelang das noch nicht , aber in der 104ten Minute gelingt Robert Treu das Goldene Tor . Zwar hatten die Aufhausener noch mehrfach die Chance zum Ausgleich , aber es bleibt beim 0:1n.V. ! Der Pokalsieger scheidet überaschend aus und der FC Asley steht nicht nur erstmals im Viertelfinale des Hegau-Bodensee Pokal , sondern nun auch erstmals im Halbfinale !

    Unter den Top Vier gibt es nun zwei klare Favoriten . Aus sportlicher Sicht gut das sie nicht im Halbfinale aufeinander treffen und es somit zu einer Top Endspielpaarung kommen könnte . Die Rede ist vom australischen Meister Tarantullas Ruppi und vom Rekordpokalsieger FC Villingen 1908 . Die Ruppis treten gegen den SC Baden an . Gegen die Breisgauer sind die Kölner noch ungeschlagen bisher !
    Der FC 08 , auch Rekordteilnehmer und noch Inhaber manch weiteren H-B P Rekordes , trifft im Halbfinale auf den FC Asley Zwickau . Auch hier spricht die Bilanz klar für den Favoriten . Die Frage ist nun also kommt es zum "Traumfinale" zwischen einem Erstligisten und einem Zweitligisten oder kann der SC oder der FC Asley , oder vielleicht sogar beide , für eine Grosse Überaschung sorgen ?! Wir werden sehen und es aufklären in unserem nächsten Bericht zum Hegau-Bodensee Pokal . Bis dahin , ihr Hegaublick Süd aus Weiler .

Seite 114 von 114 ErsteErste ... 1464104112113114

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •