Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 44 von 44

Thema: Rollende Pilzköpfe & Co...

  1. #41
    Extremsammler Manager Avatar von Brummbaer96
    Registriert seit
    24.10.2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.854
    Heute kommt es bei "Extremo Musik Spezial"zum Mongolensturm.Verantwortlich dafür ist aber nicht Dschingis Khan sondern seine legitimen Nachfahren "The Hu".



    The Hu ist eine mongolische Rockband aus Ulaanbaatar.
    Die Silbe Hu im Bandnamen ist die mongolische Wurzel für das Wort Mensch. Der Bandname, der gleichzeitig ein Homonym für The Who ist, bedeutet also übersetzt in etwa „die Menschen“.
    Das Logo der Band zeigt einen Schneeleoparden. Die Band wählte dieses Tier aufgrund seiner mythischen Bedeutung. Es soll unter anderem ein Symboltier für alte mongolische Stämme sein.
    Die vier Mitglieder der Band, Gala, Jaya, Enkush und Temka, haben alle ein Studium der Musik am mongolischen Staatskonservatorium abgeschlossen. Jaya unterrichtet dort unter seinem bürgerlichen Namen G. Nyamjantsan.

    Gegründet wurde die Band im Jahr 2016 in Ulaanbaatar. Im Herbst des Jahres 2018 veröffentlichten The Hu zwei Videos im Internet (Yuve Yuve Yu im September und Wolf Totem im November), die schnell größere Aufmerksamkeit erfuhren. Anfang Januar 2019 hatten sie zusammen acht Millionen Aufrufe, Anfang Juli 2019 waren es bereits 33 Millionen. Ihr erstes Album mit dem Namen The Gereg ist am 13. September 2019 erschienen.

    Das Album enthält neun Songs, darunter die bereits als Videos veröffentlichten Songs Yuve Yuve Yu und Wolf Totem. Das Wort Gereg bezeichnet einen metallischen Anhänger, der während der Zeit von Dschingis Khan vom mongolischen Reich als erster Reisepass verwendet wurde und den Diplomaten ein unbehindertes Fortkommen bei vielen Nationen ermöglichte. Das Debütalbum The Gereg erschien am 13. September 2019 weltweit über Eleven Seven Music. Auf ihm zu finden sind – neben den genannten Songs – die Titel Shoog Shoog, The Legend of Mother Swan, The Great Chinggis Khaan, The Same, Song of Women, Shireg Shireg und The Gereg.

    The Hu selbst nennen ihren Musikstil Hunnu Rock. Sie verwenden traditionelle mongolische Musikinstrumente wie die Pferdekopfgeige, die mongolische Gitarre und setzen auch den traditionellen mongolischen Untertongesang ein. Aus dem Bereich des Heavy Metal entlehnen sie vor allem die hämmernden Bässe für ihre Musik.

    Die Band steht in einer Tradition mongolischer Bands, die in den 1980ern während der Demokratisierung des Landes begannen, westliche Musikstile mit mongolischen Musiktraditionen zu mischen, und dabei politische Inhalte transportierten.

    The Hu steuerten das Hauptthema zum Computerspiel Star Wars Jedi: Fallen Order bei.





  2. #42
    Extremsammler Manager Avatar von Brummbaer96
    Registriert seit
    24.10.2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.854
    so und als Zugabe gibt es noch einmal die Mongolen.Sie haben ein Konzert wegen Covid 19 gegeben.Der Erlös wird von der Band zur Bekämpfung der Pandemie gestiftet.

    The HU - Covid-19 Relief Effort Fundraising Concert



  3. #43
    Extremsammler Manager Avatar von Brummbaer96
    Registriert seit
    24.10.2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.854
    So,da ich die letzten Tage wieder einiges an Material gesammelt habe, kann ich verkünden das es hier in den nächsten Tagen weiter geht.Beim nächsten Mal fange ich an mich um das sehr große Thema "DDR-Rock"oder auch"Ostrock"zu kümmern.Da es sehr umfangreich ist, wird es im Laufe der Zeit mehrere Folgen geben.Die ausserhalb der damaligen DDR wohl bekanntesten und erfolgreichsten Bands "Puhdys" und "Karat" werde ich aussen vor lassen.Diese beiden Bands bekommen im Laufe der Zeit ihre eigenen,umfassenden Berichte.Hier geht es um Bands/Interpreten die völlig zu Unrecht ausserhalb der DDR nur Insidern bekannt waren, trotz ihrer hervorragenden Musik die sie ablieferten.Also lasst Euch überraschen.Bald gehts los.Ach,noch etwas in eigener Sache,da ich mir die Berichte alle selbst besorge und selbst früher einige der Gruppen kannte(da gab es so ne Sendung die ich ab und zu auch gehört habe "DT 64"war glaube ich der Name), aber natürlich nicht so im Thema war/bin, möchte ich etwaige Fehler, die sicher dem Ein oder Anderen der vor der Wende in der DDR gelebt hat auffallen, zu entschuldigen.Sind es gravierende Fehler,die bitte im "Rockerthread"posten,das kann ich hier dann gerne noch korrigieren.Ich werde aber trotzdem mein Bestes geben
    Geändert von Brummbaer96 (21.01.2021 um 16:28 Uhr)

  4. #44
    Extremsammler Manager Avatar von Brummbaer96
    Registriert seit
    24.10.2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.854
    Auf Grund vorher nicht zu erwartender Ereignisse und dadurch entstandener Unlust sind die Berichte hier eingestellt.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •