Ergebnis 1 bis 18 von 18

Thema: Die eidgenössische Manufaktur auf dem Weg zur Edelschmiede

  1. #1
    Halbprofi Avatar von Roli&Schoggi
    Registriert seit
    21.12.2019
    Beiträge
    308

    Die eidgenössische Manufaktur auf dem Weg zur Edelschmiede

    Liebe Leser,

    die alten Hasen können sich vielleicht noch an den Blog auf Tobis OFM-Tools erinnern. Interessante Beiträge rund um die verschiedensten Themen des OFM. Diese Story soll eine Mischung aus Blog und klassischer Managerstory werden. Ich werde in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen über verschiedene Themen schreiben. Über meinen Verein, das Trading, aktuelle OFM-Entwicklungen, interessante/große Transfers oder sonstige Einblicke über meine Strategien kann ich mir alles vorstellen. Wenn ich denke, dass es ein interessanten Beitrag für die Story hier geben könnte werde ich ihn verfassen. Genauere Gedanken habe ich mir dazu noch nicht gemacht, das wird sich mit der Zeit entwickeln. Das Tagesgeschehen im Verein werde ich hier nicht großartig kommentieren, ist wohl ziemlich egal was in der VL/LL in der Schweiz so abgeht.

    Ihr könnt gerne auf die Beiträge antworten, jedoch achtet bitte darauf dass der Bezug zum Thread einigermaßen gewahrt wird.

    Spieltag 17/Saison 179

    Zunächst mal ein Schnelldurchlauf der bisherigen, noch relativ überschaubaren Vereinhistorie:
    Kurz vor Weihnachten habe ich mich beim OFM angemeldet und zunächst mal ohne größere Ambitionen ein Team von großteils 19/5er gekauft.
    Der Aufstieg war eine sehr klare Sache, in der VL angekommen war die Strategie sich über Stammteamtrading eine 100er Mannschaft bereits in der zweiten Saison zu finanzieren. Das Saisonziel Klassenerhalt wurde grandios verpasst, jedoch stieg man trotz dem 16ten Platz nicht in die LL ab, also die nächste Saison dasselbe nochmal. Diesesmal hat es als 14ter knapp zum Klassenerhalt gereicht.
    Parallel dazu wurde zweimal das Stadion auf knapp 5000 Plätze ausgebaut, immer darauf bedacht nicht zuviel Geld ins Stadion zu stecken um ausreichend Kapital für das Stammteamtrading zu haben. Der Gedanke war sich über ein wachsendes Stadion in der VL festzusetzen.

    Der Bruch mit dieser Strategie erfolge zur aktuellen Saison, als ein 100er Team wiederum keinen sicheren Klassenerhalt garantieren konnte.
    Auch ist das Traden relativ alter Spieler nicht übermäßig lukrativ. Auch ist der TM in diesen Bereichen ziemlich kaputt. 10 Millionen Transferausgaben in Saison 178 stehen 12 Millionen Einnahmen in Saison 179 gegenüber. Allerdings dürften sich diese 12 Millionen noch auf 18 Millionen erhöhen, da 3 Spieler erst nach der Aufwertung am 18ten Spieltag verkauft werden. Viel genauer habe ich es auch nicht zusammengerechnet, die Ambition in den ersten 3 Saison war nicht übermäßig vorhanden.

    In Saison 179 spielt in der Liga sowie im Friendly ein Team aus 19/6ern, welche zum 0ten Spieltag zu 20/7ern aufgewertet werden sollten. Da diese Saison auch erstmalig TU/TL absolviert werden ist der restliche Kader mit Füllspielern aufgefüllt. Zumeist günstig erworbene 18/5er, allerdings auch andere Spieler, welche einen guten Gewinn versprechen.

    Finanziell ist das ganze total auf Kante genäht, der Kreditrahmen wird für das morgige TL bis auf 100k voll ausgereizt. Die drei Verkäufe sind dringend notwendig, um die restlichen 5 Lager finanzieren zu können. Mit dem überschüssigen Geld werden außerdem 4 weitere Spieler gekauft, um auf die vollen 35 Spieler im Kader zu kommen. In der Jugend sind außerdem noch zwei 17/4er, welche jedoch wahrscheinlich erst zur neuen Saison als 18/5er dazustoßen. Verkauft werden die nächsten Tage:

    TW 30/10, ca. 4 Mio.€
    TW 23/8, ca. 1 Mio.€
    LV 31/10, ca. 2 Mio.€

    Funfact 1: Der jüngere TW ist ein Opfer der stetig steigenden AWP-Grenzen, ursprünglich als 21/7er mit paar fehlenden AWPs zur 8 gekauft war er immer wieder knapp in den AWP Grenze zur 8 drin, jedoch sollte es nie zur 8 reichen. Ein Sprung um über 100AWP wird es nicht geben, daher ist er eine Saison später als geplant ein 8er.

    Funfact 2: Für das Stammteamtrading habe ich immer 1er vom Amateurmarkt geholt, um alle Stammspieler anbieten zu können. Beim feuern ist mir ein 29/8er TW dazwischengerutscht, welcher bereits die AWP für die 9 hatte. Locker mal eine Million in den Wind geschossen

    Friendlys werden für die volle Antrittsprämie auswärts gegen möglichst schwache Gegner gespielt. In der Regel tritt man auswärts mit 60er Team gegen ein 80-85er Mannschaft an. Der MS bekommt richtig auf die Mütze, macht jedes Spiel seine paar EPs verlust, sollte sich allerdings trotzdem dank TU/TL mit Gewinn verkaufen lassen.

    Aktuell sind 15 Millionen in Ablösesummen geflossen, mit den 4 zusätzlichen Spieler werden es 17-18 Millionen sein. Erwartet werden ca. 50 Millionen an Erlösen, mit etwas Glück könnten auch 60 Millionen drin sein. Somit sollte sich der Reingewinn irgendwo zwischen 20 und 30 Millionen belaufen.

    Mit diesem Geld ist dann eine doppelte Runde TU/TL angedacht, möglicherweise bereits 17/5 --> 18/7, allerdings würde dies definitiv zum finanziellen Drahtseilakt werden da dazu auch Abschüsse notwendig wären. Bleibt spannend.

    Das langfristige Ziel ist auf jeden Fall die erste Liga, wo dann sofort in den Umbruch gegangen werden soll. Der finanzielle Rahmen dazu wird über Trading von allen möglichen Spielern gelegt. Aktuell habe ich jedoch durch die Coronakrise auch sehr viel Zeit, gut für die Story hier

    Cheers

  2. #2
    Halbprofi Avatar von Roli&Schoggi
    Registriert seit
    21.12.2019
    Beiträge
    308

    19/179 Spielmechanik I

    Innerhalb relativ kurzer Zeit drei Neuerungen ins Spiel gekommen:
    • DailyLoginBonus
    • Wellnesscenter
    • Fitnessstudio


    Davor war es ausschließlich über Spiele und TU möglich an EPs zu kommen. Nun kommen DLB und Fitti hinzu. Dass der DLB pay2win in Reinform ist wurde hinreichend erörtert und soll hier nicht weiter betrachtet werden. Wie bereits anderswo angedeutet, gehe ich davon aus, dass es dadurch über kurz oder lang den Abschussfriendlys an den Kragen geht. Auch werden Wellness und Fitti nicht die letzten Gebäude sein. Alles Spekulation, halten wir uns lieber an die bisherig bekannten Fakten:
    Wieviele EP, TP und FP kommen durch die Neuerungen zusätzlich ins Spiel?

    Fangen wir mit dem DLB an, hier kommt es zunächst einmal darauf an, wie viele Tore geöffnet werden. Aufgrund der dünnen Datenlage, welche mir zur Verfügung steht gehe ich davon aus, dass sich die Wahrscheinlichkeit auf einen Treffer der KategorieX über die Toreanzahl nicht ändert. Außerdem berücksichtige ich nicht, dass sich bestimmte Wahrscheinlichkeiten nicht verändern, wenn bspw. ein Tor mit Frische bereits geöffnet wurde. Dann erhöhen sich automatisch die Wahrscheinlichkeiten für EP oder TP, da FP schon aus dem Spiel ist.
    Von Relevanz sind hier die Wahrscheinlichkeiten für EP, TP oder FP hinter den Toren. Wie geschrieben, die Datenlage ist relativ dünn, jedoch ausreichend um eine erste Schätzung abzugeben. Die Wahrscheinlichkeiten für die einzelne Tore setze ich an mit:
    • EP: 20 Prozent
    • TP: 20 Prozent
    • FP: 30 Prozent


    Wie wir alle wissen gibt es die Klassen Bronze, Silber und Gold:


    Die Grafik ist selbsterklärend denke ich.

    Der Einfachheit halber gehen wir das folgende von einem Spielerleben über 20 Saisons aus (17 Jahre - 36 Jahre)
    Außerdem setze ich sämtliche Werte in die Mitte der Fehlerbalken, was auch relativ gut hinkommen dürfte.

    Je geöffnetes Tor gibt es auf ein Spielerleben:
    EP: (1,5*11Spieltage+3*12Spieltage+4*12Spieltage)*20Sa ison*20% = 402 EP
    TP: (2,5*11Spieltage+6*12Spieltage+6*12Spieltage)*20Sa ison*20% = 686 TP
    FP: (2,5*11Spieltage+6*12Spieltage+6*12Spieltage)*20Sa ison*30% = 1044 FP

    Hier sei angemerkt, dass es einen unwahrscheinlichen Einfluss hat, welchen Faktor man für die durchschnittliche EP/TP/FP annimmt. Speziell die EP könnten aktuell zu stark gewichtet sein. Auch ist es möglich, dass das DLB-Balancing noch nachträglich angepasst wurde, keine Ahnung. Ebenso die Verteilung: mit ca. 200 Torschüssen mit EP/TP/FP als Ergebnis ist das auch mehr Spekulation als Fakt.

    Öffnet man beispielsweise knallhart jeden Tag jedes Tor, so hätte man auf eine Spielerkarriere 1200EP, 2000TP und 3100FP obendrauf, ohne großartig was vom OFM verstehen zu müssen.

    Das Wellnesscenter ist schneller abgehandelt, hier haben wir 5FP je Tag = 5FP*35Spieltage*20Saisons = 3500FP.
    Aktuell sind die 3500FP nicht zu erreichen aufgrund des Timers. Aber ich hoffe, dass der OFM sich treu bleibt, zurückrudert und sich auf das spieltagsbasierte Game besinnt. Gleiches Spiel für das Fitnessstudio.

    Läuft das Fitnessstudio ohne Unterbrechung haben wir folgende FP-Einsätze:
    1. Gerät: (20Saisons*35Spieltage)/0,75Tage*2FP = 1867FP
    2. Gerät: (20Saisons*35Spieltage)/1,00Tag*2FP = 1400FP
    3. Gerät: (20Saisons*35Spieltage)/1,25Tage*3FP = 1680FP
    4. Gerät: (20Saisons*35Spieltage)/1,50Tage*4FP = 1867FP
    5. Gerät: (20Saisons*35Spieltage)/1,667Tage*5FP = 2100FP
    6. Gerät: (20Saisons*35Spieltage)/2,00Tage*6FP = 2100FP
    Gesamt: 11000 FP

    Dasselbe in grün für die FiP
    1. Gerät: 56000 FiP
    2. Gerät: 50400 FiP
    3. Gerät: 44800 FiP
    4. Gerät: 42000 FiP
    5. Gerät: 40320 FiP
    6. Gerät: 37100 FiP
    Gesamt: 270620 FiP

    Nehmen wir an, dass 11 Spieler im Kader die FP absolut gleich einsetzen und zusätzlich gleich viele EP/TP generieren:
    Einsatz je Spieler: 1000FP
    Ertrag: 27000FiP --> 700EP/700TP


    Rechnen wir also alle drei Neuerungen zusammen bleiben unter dem Strich (bei 3 geöffneten DLB):
    EP: 1900EP
    TP: 2700TP
    FP: 5600FP

    Die 5,6k FP, welche übrig bleiben sind für mich auch ein sehr deutliches Zeichen dafür, dass nochmals Gebäude kommen, die es ermöglichen Frische einzusetzen. Selbst ohne dem dritten DLB würde eine solche Konstellation wie sie aktuell im Spiel ist meiner Ansicht nach die FP sowie die TP massiv entwerten und dementsprechend die Abschussfriendlys in ihrem Wert wiederum erhöhen. Die FP in TP umgerechnet dürften nochmals 1200-1500TPs bedeuten. Speziell MS bedanken sich für diesen Boost.

    Bleibt spannend was noch kommt, aber wir werden es wohl frühestens erfahren wenn es auf dem Beta getestet wird. Oder wenn es nochmal ein Klickevent gibt. Vielleicht zu Corona-Ende dann
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DLB.PNG 
Hits:	275 
Größe:	8,2 KB 
ID:	11146  

  3. #3
    Halbprofi Avatar von Roli&Schoggi
    Registriert seit
    21.12.2019
    Beiträge
    308

    Vereinscheck

    Hallo zusammen,

    meine erste richtige Tradingrunde neigt sich dem Ende zu, jetzt heißt es die Verkäufe abzuwarten, ehe ein Fazit gezogen werden kann. Mit Ausnahme von Hieu Chien sind alle Aufwertungen in trockenen Tüchern. Der Spieler wird aktuell mit dem Fitti gepusht und zusätzlich wurden spontan noch drei Abschüsse organisiert um hier nichts anbrennen zu lassen.

    Er ist einer von 3 19/6er LM, welche für durchschnittlich unter 100.000€ zu Saisonanfang verpflichtet werden konnten. Ein Absoluter Spottpreis, ich habe auch alle 3 geboten, da ich davon ausgegangen bin, dass ich definitiv bei 1-2 Spielern überboten werde. Hier winken rießige Gewinne von mehreren 100%. Allgemein wird mit einem Nettogewinn von um die 30 Millionen und einem Return on Investment von deutlich über 100% gerechnet. Mal schauen wie gut die Glaskugel funktioniert.

    Um die Zeit bis dahin zu überbrücken würde ich je nach Interesse ein paar Vereine analysieren.
    Völlig egal ob Serienmeister, blutiger Anfänger, Langzeitspieler, Namensammler oder Trader.
    Wer für seinen Verein neue Anregungen, eine Bestätigung seiner Strategie oder Verbesserungsvorschläge haben möchte ist hier richtig.

    Schreibt mir einfach eine PN mit einigen Sätzen zu euren kurzfristigen bis langfristigen Zielen und sonstige Infos die ihr für wichtig erachtet. Evtl. Screenshots de EP/TPs für eine genauere Analyse des Kaders. Es würde mich freuen, wenn sich zumindest 1-2 Vereine finden würden
    Geändert von Roli&Schoggi (23.04.2020 um 11:54 Uhr)

  4. #4
    Halbprofi Avatar von Roli&Schoggi
    Registriert seit
    21.12.2019
    Beiträge
    308

    Vereinscheck RB Oktoberfest München

    Der erste Verein ist der RB Oktoberfest München, welcher nach langer Pause wieder den Spielbetrieb aufnimmt.
    Ziel des Managers Wizard112 ist es "aus dem unteren Ligensumpf herauszukommen um an die guten Stadioneinnahmen zu kommen". Dazu hatte er die Idee ein Seniorenteam zu kaufen um sich die Aufstiege sozusagen zu erkaufen.

    Doch schauen wir uns zunächst mal den Verein an:
    Das Stadion ist bis zur RL völlig ausreichend.
    Das 18/5er Team spielt im Moment in der Liga und macht im Mittelfeld und in der Abwehr definitiv EPs. Beim Torhüter dürfte auch muss man es verfolgen ob er weiterhin mehr Chancen verhindert als Tore kassiert. Der MS hat im ersten Ligaspiel unfassbare 12 Zweikämpfe verloren. Neben 9 EPs hat ihm das auch 18 Frischepunkte gekostet. Hier empfehle ich dringend, einen sehr günstigen MS für stärkere Ligagegner zu kaufen. Ansonsten verliert der MS die EPs aus Friendly und seinem Kapitänsamt teilweise in der Liga. Ein rentabler Einsatz vom MS dürfte nur noch am 32ten Spieltag gegen den 45er Gegner sein.
    Die Friendlys sind gut für EPs, kann man so machen.

    Das Team aus 18/5er verspricht auf jeden Fall eine gewisse Wertsteigerung, sieht man auch an den eben verkauften 20/7er bzw. 20/8er. Die 20/7er dürften allesamt kurz vor der Aufwertung gewesen sein, dafür sprechen die Verkaufspreise über Marktwert zu Saisonende und die Aufwertung zur 7 vor genau einer Saison.

    Hier wäre es wahrscheinlich besser gewesen die Spieler aufgewertet zur neuen Saison zu verkaufen. Sehr viele Spieler wurden von Vereinen gekauft, die ihren Kader aufgefüllt haben und die Spieler vielleicht noch in 2-3 Lager schicken um zum 0ten Spieltag aufwerten zu können. Der ZM ist bereits wieder umgehend auf dem TM gelandet. Zu einem niedrigeren Preis als er Eingekauft wurde. Finde ich persönlich relativ riskant, da man darauf angewiesen ist, dass der Spieler noch ordentlich hochgeboten wird um überhaupt mit einer schwarzen Null herauskommen zu können. Jedoch halte ich 8,5-9 Millionen für frisch aufgewertete 21/8er ZM mit etwas Geduld zu Saisonanfang für realistisch.

    Beispiel 1
    Beispiel 2
    Beispiel 3

    Allerdings gibt es auch 21/8er ZM, welche für 6-7 Millionen gewechselt sind.
    Beispiel 1
    Beispiel 2

    Ich schätze, dass mit dem ZM kein oder kaum Gewinn gemacht wird. Bei den anderen Spielern, welche später zu höheren Preisen eingestellt werden dürfte die ein oder andere Million hängen bleiben.

    Soweit zum status quo. Langfristiges Ziel des Vereins ist es sich in der RL festzusetzen. Dazu stehen gut 80 Millionen zur Verfügung.

    Lange Rede, kurzer Sinn: Wie steigt man mit 80 Millionen nachhaltig in die RL auf? Wizard hatte die Idee ein Rentnerteam zu kaufen und somit die Aufstiege zu "kaufen". Das ist allerdings nicht wirklich nachhaltig, da man dann zwar eine Liga höher spielt jedoch ohne Team dasteht. Mit 80 Millionen wäre es auch durchaus möglich sich die 3 Aufstiege zu kaufen und sich dann hinterher ebenfalls mit alten Spielern in der RL zu halten.

    Um aufzusteigen braucht es in etwa ein 100er Team in der LL, ein 120er Team in der VL und ein 140er Team in der OL. Kauft man das Team immer aus 36 jährigen zusammen hat man investitionen von ca. 2 Millionen, 10 Millionen und 22 Millionen. Macht also etwa 35 Millionen Transferausgaben für den Aufstieg. Kann man machen, dann sind noch 45 Millionen vom Festgeld übrig und zusätzlich der Gewinn aus dem Spielbetrieb. Damit sollte der Klassenerhalt weiterhin auch gut möglich sein.

    Aber nachhaltig geht anders, man lebt eher von der Hand in den Mund. Man investiert das verdiente Geld durch Zuschauereinnahmen, Friendies etc. in sein Stammteam. Eventuell gibt es ein Stammteam und ein Tradingteam, welches das Stammteam zusätzlich finanziert.

    Das Zauberwort heißt bei einer solchen Situation Stammteamtrading.
    Dabei geht es darum die Abschreibungen des Stammteams zu reduzieren bzw. idealerweise noch Gewinn zu machen. Mit den EP/TP aus den Friendlys (welche ich genauso weiterspielen würde), den Ligaspielen und zusätzlich aus allen TU/TL sollte es möglich sein den Spielern ordentlich AWPs zukommen zu lassen.

    Für den Aufstieg in die VL bietet sich beispielsweise eine Mannschaft bestehend aus 24/9er an. Diese müssen so eingekauft werden, dass die sich spätestens am 0ten Spieltag zu 25/10er aufwerten. Hier ist natürlich die Kunst abzuschätzen wieviele EPs die Spieler über die Saison machen. Je besser und sicherer man die EPs abschätzen kann desto schlechtere Spieler kann man einkaufen die die Aufwertung trotzdem noch schaffen.
    Anbieten würde sich ein 3-4-3, da das Team sowohl in der Liga als auch in den Friendlys einen Haufen Tore schießen wird. Die Stürmer dürfen dabei ruhig einen ordentlichen TP-Überschuss haben, da wirken die EPs viel besser

    Um die EPs abschätzen zu können kann man bei vergleichbaren Teams die Spieler anschauen. Beispielsweise ein DM (klick!) aus einer Aufstiegsmannschaft diese Saison:
    Ein Ligaspiel gibt 3EP, jeder gewonnene Zweikampf + 1EP, jeder verlorene -1EP und jedes Tor + 5 EP.
    Der Spieler hat 30 Ligaspiele gespielt, 41 ZWK gewonnen, 3 ZWK verloren und 3 Tore geschossen. Also macht er je Ligaspiel:
    (30*3+41*1-3*1+3*5)/30=4,8EP
    Je mehr Teams man durchgeht, desto sicherer kann man sein dass die Werte passen. Wichtig ist, dass die Ausgangslage vergleichbar ist.

    So sollte sich sich neben dem Aufstieg auch ein netter Tradinggewinn einstellen, da frisch aufgewertete 25/10er im Schnitt höher gehandelt werden als "halb aufgewertete" 24/9er. Um den Gewinn zu steigern hilft es den Markt zu beobachten um nicht zu billig zu verkaufen bzw. zu teuer zu kaufen. 24/9er ist eigentlich Massenware mit vielen Transfers, da finden sich schonmal paar Schnapper Im Prinzip gilt dasselbe was ich bereits Anfangs zu dem ZM geschrieben habe. Markt beobachten und nicht zu hektisch kaufen/verkaufen.
    Ob man im Saisonalen Zyklus die Spieler kauft und verkauft oder ob man die Spieler frisch aufgewertet sehr günstig kauft und diese dann 2 Saisons hält um sie gemütlich aufzuwerten ist fast schon egal. Erstere Variante verspricht natürlich mehr Gewinn, ist aber auch aufwändiger.
    Man kann die Spieler auch über 4 Saisons halten und zweimal aufwerten...

    Ein Team aus 24/9er müsste mit gut 80 Millionen + Friendlys und TU/TL gut hinkommen. Möchtest du aber ungern alles Geld ausgeben, dann geht da auch genausogut mit 26/9er oder so.. Irgendwann muss man jedoch aufpassen, dass die Wertsteigerung der Mannschaft über den Investitionen liegt.

    Eine möglichkeit wäre:
    24/9er-->25/10er Aufstieg in VL (70 Mio Transferausgaben, 110 Mio Transfereinnahmen)
    28/11er-->29/12er Aufstieg in OL (110 Mio. Transferausgaben, 130 Mio Transfereinnahmen)
    31/13er-->32/14er Aufstieg in RL (130 Mio. Transferausgaben, 130 Mio Transfereinnahmen)

    Die Einnahmen/Ausgaben sind nur geschätzt anhand der Transfermarktpreise aus dieser Saison und liefern einen ersten Anhaltspunkt. Ob es für das Geld wirklich eine Mannschaft der entsprechende Stärke mit der Aufwertung zur nächsten Stufe gibt müsste man noch genauer prüfen. Aber die Spielerwechsel in dieser Saison sollten einen guten Ansatzpunkt liefern
    Das Szenario dürfte einigermaßen realistisch sein und zeigt, dass man im Gegensatz zur Rentnertruppe mit etwa 100 Millionen mehr in der RL ankommen dürfte.

    Stammteamtrading geht in jeder Liga, auch in der ersten Liga, das ziel ist eigentlich immer die Abschreibnung für die Spieler so gering wie möglich zu halten. In den unteren Ligen sind gute Gewinne möglich, in der ersten Liga kommt man mit entsprechendem Kapitaleinsatz vielleicht auf +/- Null, also einer ausgegichener Transferbilanz.

    Das Fundament beim RB Oktoberfest München ist auf jeden Fall mehr als solide, um sich langfristig und nachhaltig in der RL festsetzen zu können. Was daraus gemacht wird liegt am Manager, ich hoffe ich konnte hiermit eine kleine Hilfe zur Selbsthilfe leisten

  5. #5
    Halbprofi Avatar von Roli&Schoggi
    Registriert seit
    21.12.2019
    Beiträge
    308
    Zitat Zitat von Roli&Schoggi Beitrag anzeigen

    Aktuell sind 15 Millionen in Ablösesummen geflossen, mit den 4 zusätzlichen Spieler werden es 17-18 Millionen sein. Erwartet werden ca. 50 Millionen an Erlösen, mit etwas Glück könnten auch 60 Millionen drin sein. Somit sollte sich der Reingewinn irgendwo zwischen 20 und 30 Millionen belaufen.
    Bereits nach 3 Verkaufstagen in der neuen Saison muss diese Aussage von vor 3 Wochen teilweise revidiert werden. Habe es jetzt doch genauer ausgerechnet... 22 von 35 Spielern sind verkauft, dabei ist die Schallmauer von 30 Millionen Euro Nettogewinn bereits durchbrochen. Der ROI liegt dabei aktuell bei 130%:



    Mal schauen ob die restlichen 13 Spieler den Nettogewinn auf 40 Millionen und die Transfereinnahmen (excl. Berater) auf 70 Millionen steigern können. Dazu braucht es jedoch weiterhin gute Verkäufe. Diese Verkäufe werden sich jedoch ziehen, speziell die 19/6er Außenverteidiger werden evtl. auch erst als extrem gute 19/6er oder als 19/7er zum 27ten Spieltag verkauft. Diese würden dann im Prinzip die TU/TL bezahlen.

    Die TU/TL werden in dieser Saison erst in der zweiten Saisonhälfte durchgeführt um eine doppelte Runde TU/TL durchzuführen. Offen ist mit welchen Spielertypen, kommt auch bisschen darauf an was der Transfermarkt so macht...
    Aus diesem Grund wurden die Spieler zu recht hohen, aber noch realistischen Preisen auf den TM gestellt. Die Spieler gehen überraschend gut weg, ich bin eher von den Spieltagen 5-8 ausgegangen wenn das Angebot geringer und die Preise tendenziell sogar höher sind..

    Der Vollständigkeit halber auch mal eine Tradingübersicht über die ersten Saisons, auch wenn die Ambitionen von Saison 176 bis 178 eher überschaubar waren. Auch sind bereits die Zahlen der neuen Spieler oder der noch zu verkaufenden Spielern dabei...
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	tradingS179_1.jpg 
Hits:	17 
Größe:	92,9 KB 
ID:	11245   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	gesamt.PNG 
Hits:	237 
Größe:	12,8 KB 
ID:	11247  

  6. #6
    Halbprofi Avatar von Roli&Schoggi
    Registriert seit
    21.12.2019
    Beiträge
    308

    Teamcheck Potato Pride F.C.

    Heute geht es um stolze Kartoffeln, welche in England kicken. Wie kann es anders sein, der Manager StechusKaktus ist mit seinem Team Potato Pride F.C. bestehend aus 16 Kartoffeln (oder Spielern aus Deutschland) unterwegs.

    Das Team besteht im wesentlichen aus 25-jährigen Spielern, welche eigentlich auch ganz gut unterwegs sind mit ihrer Entwicklung. Stadion schaut soweit auch ganz gut aus, warum also ein Teamcheck? Nach langer Zeit als walisischer Nationensammler sollten endlich Titel her, daher wurde auf Deutschland gewechselt. Ein Nationaler Titel wäre die Krönung, aber im ersten Moment geht es dem Manager um Titel in Funcups. Hier sieht er seine Jungs jedoch nicht mehr auf der Poleposition, da es drei Nationensammler mit Goldies gibt:
    Niederlande
    Italien
    Deutschland

    Aktuell sind die Deutschen am stärksten, die Spieler machen jedoch auch die meisten Spiele. Der Holländer macht aktuell am wenigsten Spiele, generiert also dementsprechend mehr TPs was bei den Goldies sehr wichtig sein dürfte. Auf lange Sicht werden sich die Goldies immer näher an die Kartoffeln rantasten. Neben den Nationensammlern gibt es allerdings auch im Jahrgang der 25 jährigen erhebliche Konkurrenz:

    Teamstärke 135
    Teamstärke 137
    Teamstärke 145

    Es sind also 4 Teams mit einem ähnlich starken Team unterwegs, da gleichen in 10 Saisons die Titelkämpfe einer Lotterie. Hinzu kommen noch zwei Teams, die sich mit Goldies eingedeckt haben, welche man bis dahin auch ernst nehmen muss:
    Team 1
    Team 2

    Man sieht also sowohl national als auch in den Funcups in absehbarer Zeit einer sehr starken und auch zahlreichen Konkurrenz entgegen, was die Chance auf Titel natürlich reduziert. Die Frage, welche an mich herangetragen wurde ist verkaufen oder nicht verkaufen? Auf jeden Fall ist die Lage nicht einfach, obwohl es im Prinzip nur zwei Optionen gibt.

    Option 1: Spieler halten:
    Ein Titelgewinn (egal ob FC oder national) unter diesen Umständen würde einem Husarenritt gleichen. Die Konkurrenz ist groß und zahlreich.

    Positiv ist, dass die Nationalmannschaft mit den Goldies alle im 4-3-3 spielen, da sich hier die meisten Goldies einbauen lassen. 4-3-3 könnte gegen das 3-5-2 von den Kartoffeln im Mittelfeld Nachteile haben. Ich habe jedoch selber keine Erfahrungen mit einem 3-5-2, von daher ist dies nur eine Vermutung. Speziell das deutsche Team könnte mit den EPs in jungen Jahren durch die vielen Spiele übersteuern, jedoch wirkt hier das Fitnessstudio positiv. Allein die Diskussion, dass 25 jährige Spieler von 22 jährigen eingeholt werden könnten zeigt wie unfassbar overpowert die Goldies sind.

    National könnte aufgrund der Konkurrenz das ein oder andere Team seine Spieler zu Geld machen, allerdings haben sowohl Bennet als auch Karlshagen schon Titel gewonnen was meiner Meinung nach eher dafür spricht dass sie die Spieler behalten. Speziell Bennet ist auch sehr stark.

    mögliche Titel würden als Underdogs errungen werden, was bestimmt auch seinen Reiz hat.

    Option 2: Spieler verkaufen:
    würde gutes Geld bringen und die Kassen wären prall gefüllt. Man könnte beispielsweise einen neuen Versuch starten was von Stechus bevorzugt wird. Man möchte auf jeden Fall als Nationensammler weiter agieren. Die Wahl viel auf Deutschland, es hier das größte Spielerpotential geben würde. Mein Impuls war, dass das Spielerpotential für jedes OFM-Land gleich groß sein sollte, da die frühen 17/5er in den oberen Ligen aus der Jugend kommen. Dies stimmt jedoch nur bedingt, wenn man sich die Anzahl der 17/5er (Stand 8. Spieltag) nach Ländern anschaut:
    Deutschland: 71
    Serbien: 45
    Trinidad und Tobago: 41
    Brasilien: 43
    USA: 54
    Australien: 43
    Japan: 46

    Sind die deutschen Manager einfach besser? wer sich durch all die Ligen kämpft ist vielleicht auch ernsthafter bei der Sache...
    Stark ist dieses Jahr Bosnien&Herzegowina mit 14 Spielern vertreten. Auch Nordirland und Belgien sind mit 11 bzw. 10 Spielern noch gut dabei. Bei diesen Nationen könnte sich vielleicht bis Mitte der Saison eine Mannschaft bestehend aus 17/5ern zusammenfinden. Ist natürlich auch immer Glücksache wie die Würfel fallen. Mitte Saison oder spätestens der 20 Spieltag ist meiner Meinung nach Bedingung um ein solches Team zusammenzustellen wenn man national Titelabsichten hat.
    Aktuell gibt es in England keinen Verein, welcher in der ersten oder zweiten Liga 17/5er,18/7er, 19/8er in den Reihen hat. Das Fenster wäre also durchaus offen um einen erneuten Angriff nächste Saison zu starten. Das ist sicherlich auch relativ, wenn nächste Saison einer auf die Idee kommt 18/7er zur Mitte der Saison zu kaufen weil er dieses Fenster eben auch sieht. Aber so kann man auf jeden Fall seine Chancen erhöhen, indem man die Jahrgänge davor auch betrachtet...



    Ob ich die Spieler jetzt kaufen oder halten würde vermag ich nicht zu sagen. Beide Optionen haben ihre Vor- und Nachteile. Vielleicht ist ein Titel, welchen man als Underdog errungen hat viel mehr wert als 5 Titel, welche man als hoher Favorit gewonnen hat. Mehr Sicherheit bringt bestimmt letzteres, der Nervenkitzel ist bei erster Option sicherlich höher. Aber auch die Chance am Ende doch leer dazustehen. Ich hoffe jedoch, dass ich einen Impuls in die ein oder andere Richtung geben konnte, auch wenn ich nicht mich nicht für eine der beiden Optionen aussprechen möchte.

  7. #7
    Halbprofi Avatar von Roli&Schoggi
    Registriert seit
    21.12.2019
    Beiträge
    308

    Das letzte Pizzastück

    Jeder kennt es.. das vorletzte Pizzastück schnappt sich ruckzuck jemand, aber das letzte Pizzastück will irgendwie keiner...
    Genauso ist es oft auch auf dem Transfermarkt, wenn mal wieder der letzte verbleibende Spieler einfach keinen neuen Verein finden möchte.

    So auch bei mir. Beim vorletzten Spieler, (19/6er LV) überschlugen sich die Ereignisse. Sportliche 2 Millionen wurden mehrere Spieltag nicht geboten. Dann als das Gebot kam wurde der Spieler aus welchen Gründen auch immer auf 4 Millionen hochgeboten. Es hätte auch leicht schlechtere Spieler zu einem deutlich niedrigeren Preis geben:
    Spoiler!


    Der letzte Spieler war mein "Dummy-MS" welcher sich die kloppe und damit die EP-Verluste in der VL holte. Eigentlich dachte ich, dass dieser Spieler wenigstens ein Nullgeschäft wird, aber nun ist er der einzige mit dem ich einen Verlust gemacht habe. Einen Nettoverlust von 40k ist jedoch in anbetracht vom Gesamtnettogewinn von 42,5 Millionen einigermaßen zu verkraften.
    Spoiler!


    Im Großen und Ganzen bin ich wirklich zufrieden, gerade auch in Anbetracht der ersten richtigen Tradingrunde seit Jahren.
    Wirkliche Fehlgriffe waren eigentlich keine dabei, einzig der #1 31/8er LV hätte es jetzt nicht unbedingt gebraucht...
    Auch der allerletzte Spieler #35 DM 18/5 wurde tendenziell zu teuer gekauft und vor allem aus versehen für 250k zuwenig auf den TM gestellt. Aber das sind beides Themen die den Kohl nicht fett machen. Mit den AWPs bin ich ganz gut hingekommen, OFM scheint wie Fahrradfahren zu sein, so schnell verlernt man das nicht

    Das wichtigste beim Trading ist eigentlich (wie im echten Leben bei Anlagen auch) das Klumpenrisiko zu vermeiden. Sprich lieber viele Spieler in einer ähnlichen Preiskategorie kaufen als einen Superstar für 50% der gesamten Ablösesumme... Wenn der nicht so zieht wie erhofft ist die ganze Tradingrunde hinüber... Am Gewinn sieht man auch ziemlich zuverlässig den Unterschied zwischen Füllmaterial und Liga/Friendlyspieler. Lediglich die 18/5er haben überperformt, aber da war dann dieses Jahr der Markt auch nicht mehr so günstig. Schade eigentlich. Auch die 19/6er waren diese Saison deutlich teurer... Ist also nach wie vor Bewegung im Markt :D

    Der Kader ist aktuell hauptsächlich (20/27 Spieler) mit Füllmaterial gefüllt. Die 20 Spieler Füllmaterial kosteten knapp 12 Millionen Ablösesumme und sollten etwa einen Nettogewinn von 100% bringen... Spannend wirds dann Anfang nächster Saison wenn es darum geht dieses Füllmaterial schnell loszuwerden um neues Füllmaterial zu kaufen

    Aktuell sind noch ziemlich genau 50 Millionen auf dem Konto, welche für 7 Spieler sowie die Abschüsse und die TU/TL bis zum 0ten Spieltag reichen müssen. Die letzten Spieler verraten bereits auf welche Spieler ich es für die doppelten Lager abgesehen habe

    Bin auch mal gespannt ob die Strategie aufgeht. Die 17/5er welche nach dem 8ten Spieltag aus der Jugend kamen haben signifikant schlechtere EP/TP Werte, da die AWP-Grenze für die 5 richtig krass gefallen ist... Aus diesem Grund wird es entgegen dem ursprünglichen Plan auch kein 17/5er MS geben, die fördern sowieso viele Manager... Die Außenstürmer stehen großteils gut da, sodass ich zusätzliche EPs für die verbleibenden Abwehr/Mittelfeld-Spieler habe. Wird auf jeden Fall haarig mit den AWP-Punkten, bleibt spannend.

    Außerdem bin ich noch mit den 17/5er LMD/RMD am hadern, die haben eigentlich mit einem ROI von etwa 100% zu wenig Wertsteigerung für eine doppelte TU/TL Runde unter den aktuellen Umständen des Vereins... Vielleicht switche ich hier spontan auf andere Spieler um, wobei in den höheren Preisregionen der prozentuale Gewinn sinkt, dafür steigt der absolute Gewinn.. Eine Gratwanderung

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	trading179.jpg 
Hits:	22 
Größe:	97,7 KB 
ID:	11251Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	hääää.jpg 
Hits:	208 
Größe:	25,8 KB 
ID:	11250
    Geändert von Roli&Schoggi (12.05.2020 um 22:00 Uhr)

  8. #8
    Halbprofi Avatar von Roli&Schoggi
    Registriert seit
    21.12.2019
    Beiträge
    308

    Die Goldies auf dem TM

    Die Goldies und der TM... Das ist ein eigenes Thema, welches es durchaus mal Wert ist näher darüber nachzudenken, was auf dem TM überhaupt abgeht und ob das nicht sogar irrational ist was dort passiert.

    Ich denke, es ist jedem aufgefallen, dass die Goldies extremst über MW gehandelt werden im Vergleich zu den blauen Spielern. In zahlen schaut das ganze (jeweils bis einschließlich Spieltag 31 der Saison) so aus:



    Die goldene Generation erkennt ein blinder, von den 58 22 jährigen, welche für über 100 Millionen diese Saison gewechselt sind wurde sogar für 20 (14 TW, 6 MS) Spieler 225 Millionen oder mehr bezahlt. Bei diesen Spielern ist auf dem TM definitiv kein oder nur ein minimaler Gewinn möglich, also logischerweise werden diese Spieler wohl für irgendwelche Zuchtteams gekauft.

    Zusammengefasst haben wir also viele, teuere Spieler in derselben Generation. Das werden von der Stärke her bestimmt alles bombastische Spieler, doch eben sind die nicht alleine. Somit bekommt man für dieses Geld vielleicht national relativ sichere Meisterschaften, falls kein zweites Gold-Team unterwegs ist. Aber spätestens im WP wird das ganze auf einie rießige Lotterie hinauslaufen.

    Ob das ganze rational ist? Meiner Meinung nach nicht, man sollte bei einer Zucht auch immer nach links und rechts schauen, was macht die Konkurrenz, wie kann ich meine Chancen optimieren? In diesem Fall ganz sicher nicht mit einem goldenen Teams, hier wird die Konkurrenzsituation künstlich forciert. Die eigentlich interessante Generation ist meiner Meinung nach die Spieler hinter den Goldies. Also die aktuell 19-20 Jährigen. Warum? Das hat mehrere Gründe.

    • Vakuum nach den Goldies
      Nach den Goldies ist zu erwarten, dass die Gerationen danach schwächer sind, weil eben viele Manger sehen, dass die Goldies ihre Titelchancen minimieren. Stimmt auch. Aber die Goldies gehen auch mit 36 in Rente und dann steht man vielleicht mit einem 34-35 jährigen Topteam da, welches vielleicht das Vakuum der Goldies nutzen kann. Speziell mit Blick auf den WP könnte das eine Strategie sein, die aufgehen könnte. Ist natürlich nach wie vor ein Glücksspiel, aber man kann ja seine Chancen optimieren
      Vielleicht gibt es auch Nationen, in welchen gar kein Goldene Teams unterwegs sind. Wer da Geld hat und diese Chance nicht nutzt, dem ist auch nicht zu helfen :D
    • schwache erste Ligen
      Aber auch, wenn es 1-2 Goldteams gibt kann man daraus seine Vorteile ziehen. Es ist immer wieder zu beobachten, dass ein oder mehrere Starke Teams in der 1. Liga die durchschnittsstärke der restlichen Liga nach unten drücken. Diese Saison beispielsweise in der Schweiz, dort reicht Stärke 100 für den KE in Liga1. Das sind mit Teamstärken über 200 lockere Trainingsspielchen, in welchen es EPs ohne Ende gibt. Sozusagen kostenlose Abschüsse. Kommt natürlich wieder den Spielerstärken zugute.
    • Underdog + Losglück
      Selbst mit 2 Goldteams hat man im Pokal seine Chance, hat ja sowieso seine eigenen Gesetze. Zwei Goldteams spielen im VF gegeneinander und das 250er Teams kickt das 270er Team raus. Dann schlägt man wie auch immer die 250 mit seinen 210. Plötzlich Pokalsieger. Upsi :D
      Im WP spielt diese Saison auch eine 206 das Spiel um Platz 3, ein 240er Team ist dafür im VF raus... Klar, wenns blöd läuft zieht man ein Goldteam, aber etwas Glück brauchts sowieso


    Wie dem auch sei, die Goldies bringen massives Ungleichgewicht ins Spiel, welches man jedoch auch positiv sehen kann, wenn man das Geld hat, sich ins Fahrwasser dieser Generation setzen zu können. Mit Potato Pride F.C. hat sich auch schon ein Team mit 25 jährigen Spielern dazu entscheiden zu Verkaufen, unter anderem auch wegen den Goldies. Der TW fehlt noch, aber das Team wird gute 900 Millionen erlöst haben, ein schönes Zückerli in der zerfahrenen Situation, welche hier ja auch schon Thema war.

    Bin mal gespannt, ob man auch ein Abrüsten der jetzigen 23-25 jährigen Teams beobachten kann. Schon jetzt kann man aber Festhalten, dass diese eine Generation der Goldies locker 4-5 weitere Generationen massiv beeinflussen. Mich würde wirklich mal interessieren, was man sich dabei gedacht hat, wir werden es nie erfahren...
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	100.PNG 
Hits:	182 
Größe:	14,7 KB 
ID:	11259  
    Geändert von Roli&Schoggi (31.05.2020 um 11:41 Uhr)

  9. #9
    Halbprofi Avatar von Roli&Schoggi
    Registriert seit
    21.12.2019
    Beiträge
    308

    Transfermarkt defekt?

    Im Vergleich zur Saison 179, welche als Grundlage für meine Überlegungen des 17/5-->18/7 Tradings mittels doppelten TU/TL diente sind die Preise für frisch aufgewertete 18/7er in der letzten Saison 180 um den 18ten Spieltag wortwörtlich in den Keller gerauscht.

    Der Grund ist schnell gefunden:

    Code:
    Position | Anzahl Wechsel 179 | Anzahl Wechsel 180 | Durchschn. Ablöse 179 | Durchschn. Ablöse 180
    -------------------------------------------------------------------------------------------------
    LMD/RMD  |       54           |          79        |        26,5 Mio. €    |     23,4 Mio. €
     LM/RM   |       62           |          81        |        17,3 Mio. €    |     14,9 Mio. €
    Es sind grob 30-40% mehr Spieler gewechselt, was sich auch etwas an der durchschnittlichen Ablösesumme bemerkbar macht. Was aber extrem krass ist war der Preisverfall von frisch aufgewerteten Spielern am 18ten Spieltag (hellblauer Bereich):



    Das hat sich eigentlich durch alle Positionen gezogen, mal mehr mal weniger...
    Solche krasse Marktschwankungen sind ein ganz klares Indiz für einen sehr kaputten Transfermarkt. Oder sind das "nur" die Auswirkungen der hausgemachten Jugendschwemme? Der Urheber dieser Schwemme sollte sowieso Ballett in einem schottenrock tanzen müssen, der erste Schritt ist ja schon getan, aber anderes Thema.

    Wie dem auch sei, meine Strategie ist mit einer solchen Entwicklung gefährdet. Zumindest drohen empfindliche Gewinneinbußen, die anvisierten 100 + xx Millionen Nettogewinn sind definitiv in Gefahr. Was macht man also in einer solchen Situation?

    1. Bier trinken!
      selbsterklärend
    2. Ruhe bewahren
      leichter gesagt als getan - aber Kurzschlussreaktionen sind nie gut. Ich habe die Entwicklung bereits letzte Saison um den 20ten Spieltag herum registriert, also blieb mir sowieso nichts anderes übrig als die Spieler durch die TU/TL zu pushen.
    3. sich auf die eigenen Stärken besinnen
      Meine Spieler werden recht EP-starke 18/7er sein, da es in der Liga ein paar schwache Gegner gibt und zusätzlich Abschüsse gespielt werden. Irgendwo muss man die fehlenden 200er TL ausgleichen. Im Normalfall honoriert der Markt EP-starke Spieler, also könnte es gar nicht so schlimm werden wie die Zahlen es vermuten lassen.
    4. Markt beobachten
      In Saison 180 blieb einem nichts anders übrig als den Markt zu beobachten und zu analysieren. Eine Möglichkeit um dies zu machen ist die Spieler zu sportlichen, aber noch realistischen Preisen auf den TM zu stellen. Über die Anzahl der Beobachter lässt sich durchaus auch eine gewisse Aussage über den Markt treffen. Vielleicht findet sich ja ein Manager, der auf einen Spieler bietet...
    5. Konsequenzen tragen, wenn es sein muss
      Wenn alles nichts hilft, dann muss man in den sauren Apfel beißen und die Spieler (weit) unter dem geplanten Preis verkaufen. Lieber weniger Gewinn machen als den Spieler lange mitzuschleppen und damit das Kapital binden.


    Also rauf auf den TM mit den Spielern, es eilt nichts, die Füllspieler haben in der alten Saison sowieso nicht den Marktwert um diese zum Zielpreis auf den TM zu stellen. Also kann man den 0ten Spieltag mal gemütlich als Indikator mitnehmen. Naja - was soll ich sagen, es wurden gleich LV/LMD/RMD/LM/ZM/RM/RS verkauft. Zu Preisen, mit welchen ich annähernd für die 18/7er gerechnet habe.

    Morgen werde ich bereits gut über 100 Millionen an Netto-Transfereinnahmen haben, dieses Geld will reinvestiert werden. Wenn ich die doppelten Lager durchziehe dann muss ich spätestens zum 4ten Spieltag alle Spieler beisammen haben. Sehr unrealistisch, Geduld ist im Einkauf wichtig.

    Letzte Saison wurden gut 60 Millionen in den Kader investiert, wobei alleine die Abgänge diese Saison davon 45 Millionen ausmachen. Auf gut deutsch habe ich sowieso nur noch die werttechnische Resterampe im Kader. Wenn auch mit LIB/VS/LS/RS Positionen die eine extrem gute Rendite haben. Wenn der Kader bis zum 13ten Spieltag steht sollten diese Spieler bis zum 27ten Spieltag auf jeden Fall aufgewertet werden und bringen immernoch ein guten Gewinn ein.. Die Frage, welche sich stellt:TU/TL wegen 7 Spielern (welche im Schnitt für unter 1 Mio. gekommen sind) durchzuballern oder locker über 100 Millionen geduldig zu reinvestieren? Eigentlich ist das keine Frage, sondern eine ganz klare Sache!

    Mit der unverhofften zusätzlichen Tradingrunde sollte man in der Lage sein nächste Saison gut und gerne 200-250 Millionen auf dem TM investieren zu können. Spätestens dann bin ich vom Ramschtrading weg und kann halbwegs vernünftige Spieler traden. Ich denke, dass ich mich sehr früh in Richtung High-End Trades orientieren werde, aber dafür ist die Regionalliga mit den großen Lagern notwendig. Könnte realistisch sein, wenn ich weiterhin für den OFM motiviert bin.

    Schönes Wochenende allen Lesern
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	lmdrmd.PNG 
Hits:	166 
Größe:	19,9 KB 
ID:	11263  

  10. #10
    Halbprofi Avatar von Roli&Schoggi
    Registriert seit
    21.12.2019
    Beiträge
    308

    Auf gehts

    Mittlerweile sind fast alle Füllspieler der letzten Saison verkauft, es fehlt noch ein 23/8er TW, das ist wohl das letzte Pizzastück :D
    Außerdem sind noch insgesamt 7 18/6er im Kader, welche am 18ten (LS, LS, RS) bzw. 27ten (LIB,LIB,VS,DM) Spieltag zu 18/7 aufgewertet werden. Die Aufwertungen verschieben sich teilweise nach hinten, da ich erst morgen in das erste Turnier fahren werde.

    Die Einkäufe sind dieses mal relativ konzentriert in hochpreisige Spieler gewandert. Kernstück sind 3 21/9er LM,ZM,RM, welche zusammen 63 Millionen gekostet haben und Anfang nächster Saison als 22/10er um die 120 Millionen an Ablöse generieren sollen. Außerdem wurde ein 23/10er MS, ein 19/7er LMD und ein 22/9er TW für insgesamt 48 Millionen gekauft. Diese 3 Spieler sollten um die 90 Millionen erlösen können. Der ROI fällt auf weit unter 100%, aber speziell bei den 22/10ern ist der Markt schon sehr dünn und dementsprechend volatil. Etwas spekulation ist auf jeden Fall mit dabei.

    Die Füllspieler zu kaufen gestaltete sich am Saisonanfang zäher als gedacht, wahnsinnige Schnäppchen waren nicht möglich. Zudem habe ich die 22/7er als 21/7er gesehen und dementsprechend viel zu teuer gekauft... Nächste Saison (7te OFM-Saison) sollten über 250 Millionen an Ablösesummen investiert werden können. Die Milliarde an Ablösesummen dürfte in der 10ten OFM-Saison realistisch sein. Bei solchen Summen braucht man jedoch nicht mehr mit Liberos oder Mittelfeldspielern herumzueiern, da sind dann Torhüter gefragt. Vielleicht kann währenddessen schon die ein oder andere Tribüne auf Endgröße gebaut werden, falls etwas Geld übrig bleibt.

    Die nächsten langfristige Meilensteine gestalten sich wie folgt:
    1. Umsatzmilliardär spätestens in Saison 185
    2. Regionalliga bis Saison 190
      • 1. Option: Trading in der RL mit den großen TU/TL
      • 2. Option: Direkter Aufstieg in die 1.Liga und anschließender Umbruch


    Für den Umbruch rechne ich mit mindestens 1,5 Milliarden Transferausgaben, die sollten bis dahin ertradet sein. Der Umbruch ist definitiv das langfristige Ziel. Die Timeline ist definitiv ehrgeizig, voraussetzung hierfür ist natürlich, dass mir die Lust am OFM nicht vergeht und dass die Server weiterhin online bleiben. Allzu aktiv scheinen die OFM-Oberen sich nicht mehr um das Spiel zu kümmern, siehe die ausbleibenden Reaktionen auf den ganzen Timer-Scheiß im Fitti.

  11. #11
    Halbprofi Avatar von Roli&Schoggi
    Registriert seit
    21.12.2019
    Beiträge
    308
    Soo, dann schauen wir mal ob ich die hier formulierten Ziele erreicht habe.

    [QUOTE=Roli&Schoggi;10013089]
    Der Kader ist aktuell hauptsächlich (20/27 Spieler) mit Füllmaterial gefüllt. Die 20 Spieler Füllmaterial kosteten knapp 12 Millionen Ablösesumme und sollten etwa einen Nettogewinn von 100% bringen...

    Füllspieler:
    Ablöse gezahlt: 11,5 Mio. €
    Verkaufspreis: 41,8 Mio. €
    Bruttogewinn: 30,4 Mio. €
    Nettogewinn: 22,4 Mio. €
    Rendite: 114%

    Die liegen also voll im Rahmen, kann man nicht meckern.

    Zitat Zitat von Roli&Schoggi Beitrag anzeigen
    Wie dem auch sei, meine Strategie ist mit einer solchen Entwicklung gefährdet. Zumindest drohen empfindliche Gewinneinbußen, die anvisierten 100 + xx Millionen Nettogewinn sind definitiv in Gefahr. Was macht man also in einer solchen Situation?
    Der angepeilte Nettogewinn von 100+xx Millionen € wurde mit 105,2 Millionen leicht übertroffen. Allerdings steht hier noch der 18/7er DM mit 3 Millionen Verlust mit dabei. Der wurde heute trotz 5 Beobachtern nicht verkauft, er war zum Kampfpreis von 8 Millionen auf dem TM. Jetzt steht er für einen Mondpreis auf dem TM und wechselt nächste Saison erst als 19/8er. Sollte gut machbar sein, der hat sehr viele EPs. Ansonsten bin ich relativ zufrieden, die 17/5er-->18/7er gingen voll auf, wobei ich hier definitiv das Glück hatte, dass die meisten am Saisonanfang als 18/6er weggingen:



    Grobe Schnitzer waren nicht drin, wenn dann mal der DM weg ist, werde ich irgendwo über 110 Millionen Nettogewinn herauskommen. Ganz okay für die fünfte OFM-Saison. Diese Saison kommen unter normalen Umständen gleich die nächsten 100 Millionen Nettogewinn herein, diese aber komplett zu Saisonbeginn, ich werde den Kader einmal komplett durchtauschen, ehe ich dann in der zweiten Saisonhälfte die TU/TL machen werde. Irgendwas zwischen 250 und 300 Millionen können investiert werden. Was das für Spieler sind kommt etwas auf den TM an, mal schauen was der Markt so hergibt.

    Aktuell sind noch 18 Millionen auf dem Konto und je ein TU und ein TL offen. Bin gespannt, ob ich noch 5 rentable Spieler auf dem TM finden kann. Fitnessstudio baue ich erst aus, wenn ich soviel Geld habe, dass ich nicht mehr vernünftig auf dem TM investieren kann. Da ist die Rendite einfach um ein vielfaches höher, ähnlich schaut es beim Stadion bzw. Stadionumfeld aus.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	trading180.jpg 
Hits:	7 
Größe:	100,8 KB 
ID:	11311   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	trading180.jpg 
Hits:	7 
Größe:	98,7 KB 
ID:	11312  

  12. #12
    Halbprofi Avatar von Roli&Schoggi
    Registriert seit
    21.12.2019
    Beiträge
    308
    Darf ich präsentieren: Der heutige "What the fuck-Moment"

    Heute mittag schrieb ich noch:
    Zitat Zitat von Roli&Schoggi Beitrag anzeigen
    Allerdings steht hier noch der 18/7er DM mit 3 Millionen Verlust mit dabei. Der wurde heute trotz 5 Beobachtern nicht verkauft, er war zum Kampfpreis von 8 Millionen auf dem TM. Jetzt steht er für einen Mondpreis auf dem TM und wechselt nächste Saison erst als 19/8er. Sollte gut machbar sein, der hat sehr viele EPs.
    Heute morgen noch diese Meldung:


    ...12 Stunden später:


    Versteh ich nicht ganz, aber mir kann es natürlich recht sein. Vermutlich waren dem Käufer EPs extrem wichtig, aber hätte er den Markt etwas beobachtet, wären heute früh 6 Millionen weniger fällig gewesein. Vielen Dank an den edlen Sponsor nach Mexiko

    Mit diesem Transfer konnten die 200 Millionen Ablösesummen (excl. Berater) diese Saison gerade noch so durchbrochen werden, der Nettogewinn ist jetzt definitiv auf über 118 Millionen gestiegen. Mal schauen, was ich innerhalb von 5-6 Tagen aus 30 Millionen machen kann. Das sind 50% der Summe, welche ich noch letzte Saison insgesamt auf dem TM investiert habe... Krass wie schnell das geht:


    Wenn man bedenkt, dass ich eigentlich erst zur Saison 179 wirklich ernsthaft mit dem Traden angefangen habe..
    Ein idealer Start schaut auf jeden Fall anders aus, da ist noch gewaltig Luft nach oben.

    Da hier doch einige mitlesen: Falls ihr Fragen oder Anregungen habt nur her damit
    Vielleicht ergibt sich ja aus einer Frage ein schöner Beitrag hier...
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	antonio.PNG 
Hits:	104 
Größe:	8,7 KB 
ID:	11318   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	antonioII.jpg 
Hits:	109 
Größe:	4,1 KB 
ID:	11319   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	trading.PNG 
Hits:	115 
Größe:	7,9 KB 
ID:	11320  
    Geändert von Roli&Schoggi (03.07.2020 um 20:11 Uhr)

  13. #13
    Halbprofi Avatar von Roli&Schoggi
    Registriert seit
    21.12.2019
    Beiträge
    308
    Heute morgen ging auch der letzte Spieler aus der letzten Tradingrunde über den Ladentisch, Zeit für ein Fazit.
    In Saison 181 konnte wie in Saison 180 ein Nettogewinn von etwa 120 Millionen Euro erwirtschaftet werden. Es wurde zwar mit 180 Millionen Euro etwa dreimal soviel investiert als in der Saison zuvor, allerdings konnten in Summe weniger TU/TL absolviert werden. Damit ist trotz gleichem Gewinn die Rendite von knapp 150% in Saison 180 auf unter 60% in Saison 181 eingebrochen:



    Unterm Strich ist das eine grundsolide Tradingrunde, gravierende Fehlgriffe waren keine mit dabei. Die hochpreisigen 21/9er Mittelfeldspieler haben zwar allesamt mehrere Millionen Gewinn abgeworfen, jedoch in Relation zu den eingesetzten EPs zu der Rendite eigentlich zu wenig.
    Überragender Trade ist der 22/9er TW, welcher über 17 Millionen Nettogewinn eingebracht hat. Der glücklichste Transfer war ein Goldie, welcher nach nur 6 Tagen zum doppelten Preis weiterverkauft werden konnte. Unnötig war der 28/11er ZM, auf welchen ich aus versehen zuviel geboten hatte... Aber eine halbe Million blieb trotzdem noch hängen.

    Die 300 Millionen sind bereits so gut wie komplett reinvestiert, hauptsächlich in Torhüter. Bei den Torhüter wirkt sich die AWP-Senkung ziemlich stark aus, auf die OFM-Marktwerte kann man nicht im geringsten vertrauen. Massenhaft wechseln die Spieler für 60-70% des Marktwertes den Verein. Hier kann man sich definitiv eine richtig blutige Nase holen, wenn man sich an den OFM-Marktwerten orientiert. Mal schauen wie gut meine Kalkulation ist. Aktuell rechne ich in der nächsten Saison mit Transfereinnahmen von einer halben Milliarde, der Nettogewinn könnte dabei an den 200 Millionen kratzen, mit etwas Glück sogar übersteigen.

    Der Erfolg beim Trading, bzw. die 300 Millionen Transfereinnahmen (99% der einnahmen kommen über den TM) in der 7ten OFM Saison zeigen aber auch eines: Für den schnellen (finanziellen) Erfolg muss man zwingend Abschussfriendlys spielen. Diese Suche ist nach wie vor ätzend, auch wenn ich mittlerweile eine recht gut funktionierende Strategie gefunden habe. Hier zeigt sich einfach, dass der OFM jahrelang verschlafen hat, die Geldmenge im Spiel zu reduzieren. Abschussfriendlys+TU+TL=fett Gewinn wenn man sich einigermaßen mit dem Spiel beschäftigt. Eigentlich schade, dass man so mit dem "konventionellen Weg" (Steine statt Beine) sehr stark ins Hintertreffen gerät.

    Ab nächster Saison könnte ein Aufstieg interessant werden, je nach Cashflow und verfügbare Spieler am Markt. Zusammenfassend soll der Kurs gehalten werden, das Ziel ist nach wie vor Aufstieg in die erste Liga + Umbruch mit 1,5 Milliarden Cash. Die Motivation dazu ist noch halbwegs da, auch wenn es müßig ist, sich über den Verwaltungsmodus der OFM Studios GmbH zu wundern....
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	181.jpg 
Hits:	82 
Größe:	101,8 KB 
ID:	11332  

  14. #14
    Halbprofi Avatar von Roli&Schoggi
    Registriert seit
    21.12.2019
    Beiträge
    308
    Neue Saison, neues Glück... oder eher: neue Saison, erster großer Frust.
    Es ist traurig, dass der Classic Server immer weiter aufgeweicht wird und pay2win einzug erhält. Die 25-jährigen Goldies haben den Markt massiv beeinflusst, jetzt kommt die nächste Generation. Wenns denn sein muss... Aber was ich persönlich schlimmer finde: Theoretisch kann man das Event mehrmals abschließen und sich so mit zusätzlichen TU/TL eindecken. Damit ist mein Plan, welchen ich ursprünglich verfolgt habe für die Katz:


    Zitat Zitat von Roli&Schoggi Beitrag anzeigen
    Ab nächster Saison könnte ein Aufstieg interessant werden, je nach Cashflow und verfügbare Spieler am Markt. Zusammenfassend soll der Kurs gehalten werden, das Ziel ist nach wie vor Aufstieg in die erste Liga + Umbruch mit 1,5 Milliarden Cash. Die Motivation dazu ist noch halbwegs da, auch wenn es müßig ist, sich über den Verwaltungsmodus der OFM Studios GmbH zu wundern....
    Klar könnte ich es nach wie vor durchziehen, aber ich habe keine Lust mich von irgendeinem Typen überholen zu lassen, der nicht weiß wohin mit seinem Geld. Vor allem ist ja auch nicht gesagt, dass das ein Einzelfall bleibt. Für mich persönlich ist der Daily Loginbonus die Grenze (der ja auch schon pay2win ist), mehr investiere ich nicht an Kixx. Ich rechne leider damit, dass sich solche Events und die pay2win Möglichkeiten häufen werden.

    Diese Saison sollten die 500 Millionen Transfereinnahmen drin sein, 252 sind schon eingenommen (95 Millionen Nettogewinn) und es sollten nochmal 260-290 Millionen dazukommen. Die erste halbe Milliarde ist also generiert. Was also machen?

    Ich werde mir ein Team zusammenkaufen, welches es mir erlaubt bis in die RL aufzusteigen und nebenher weiter etwas traden. Dann mal schauen. Zu Weihnachten ist dann wahrscheinlich auch mehr absehbar, in welche Richtung sich der OFM entwickelt. Wenn der eingeschlagene Weg weiterverfolgt wird ist das nicht mein OFM und ich werde mich vermutlich verabschieden oder zumindest den Zeitaufwand deutlich reduzieren. Es wurde Hoffnung geschürt, dass jetzt was beim OFM passiert, aber das ist meiner Meinung nach der völlig falsche Weg. Einfach schade, dass ein so schönes Spiel derart weggeworfen wird. Man hätte eine extrem treue Stammkundschaft, die man aber wo es nur geht vergrault. Es werden Spielprinzipien massiv abgewertet, die seit über einem Jahrzehnt recht gut funktionieren. Nun ist es mit einem (zugegebenermaßen) sehr großen Geldbeutel möglich die absoluten Top-Zuchten aufzumischen.

    Mich würde da wirklich ein Statement von offizieller Seite interessieren, was denn die Beweggründe dafür sind. Die finanziellen Zahlen scheinen beim OFM ja zu passen... Aber man wird einen Teufel tun, sich offiziell zu äußern, man würde in der Luft zerrissen werden. Zurecht.
    Geändert von Roli&Schoggi (16.08.2020 um 10:23 Uhr)

  15. #15
    Halbprofi Avatar von Roli&Schoggi
    Registriert seit
    21.12.2019
    Beiträge
    308
    Exakt 7 Tage und 7 Saisons nach Vereinsgründung konnte ein wichtiger Meilenstein erreicht werden: Erstmals wurden über 500 Millionen in einer Saison auf dem Transfermarkt eingenommen!



    Es kommen noch ca. 15 Millionen dazu, damit scheitert man recht knapp an der Schallmauer von 200 Millionen Nettogewinn in 182/183. Ausführliche Zahlen folgen, wenn alle Verkäufe durch sind.
    Mission Aufstieg läuft, der TW sollte am 0ten Spieltag zum 29/17er werden, mal schauen ob die deflationäre Tendenz im TW-Sektor anhält.
    Einige Spieler könnte ich erstmalig länger als eine Saison behalten, die haben definitiv den Durchmarsch in die Regionalliga im Tank.

    Das Event nervt, bald der sechste Versuch gegen Italien, Siegwahrscheinlichkeiten immer über 35%...
    Sollte ich irgendwann mal einen Goldie bekommen, wird der noch durch paar TL geschleift und dann verkauft. Der Erlös wandert 1:1 ins Stadion, so können die Transfereinnahmen weiterhin in der Trading-Schneeballschlacht verfeuert werden
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	7_07.jpg 
Hits:	4 
Größe:	58,6 KB 
ID:	11389   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	7_07.jpg 
Hits:	50 
Größe:	43,0 KB 
ID:	11390  
    Geändert von Roli&Schoggi (26.08.2020 um 08:20 Uhr)

  16. #16
    Chefscout Co-Trainer Avatar von tradenistmyDisziplin
    Registriert seit
    24.11.2017
    Ort
    Münster NRW
    Beiträge
    639
    Zitat Zitat von Roli&Schoggi Beitrag anzeigen
    Exakt 7 Tage und 7 Saisons nach Vereinsgründung konnte ein wichtiger Meilenstein erreicht werden: Erstmals wurden über 500 Millionen in einer Saison auf dem Transfermarkt eingenommen!



    Es kommen noch ca. 15 Millionen dazu, damit scheitert man recht knapp an der Schallmauer von 200 Millionen Nettogewinn in 182/183. Ausführliche Zahlen folgen, wenn alle Verkäufe durch sind.
    Mission Aufstieg läuft, der TW sollte am 0ten Spieltag zum 29/17er werden, mal schauen ob die deflationäre Tendenz im TW-Sektor anhält.
    Einige Spieler könnte ich erstmalig länger als eine Saison behalten, die haben definitiv den Durchmarsch in die Regionalliga im Tank.

    Das Event nervt, bald der sechste Versuch gegen Italien, Siegwahrscheinlichkeiten immer über 35%...
    Sollte ich irgendwann mal einen Goldie bekommen, wird der noch durch paar TL geschleift und dann verkauft. Der Erlös wandert 1:1 ins Stadion, so können die Transfereinnahmen weiterhin in der Trading-Schneeballschlacht verfeuert werden

  17. #17
    Halbprofi Avatar von Roli&Schoggi
    Registriert seit
    21.12.2019
    Beiträge
    308
    Hallo in die Runde,

    der letzte Torhüter hat sich ganz schön gezogen und wurde schlussendlich mit einigen Euros verlust verkauft. Aber ein Reingewinn von 190 Millionen trösten darüber hinweg.



    Der Goldie wurde noch durch 4 TL geschleppt und dann für knapp 45 Millionen verkauft. Dieses Geld ist direkt ins Stadion geflossen, 3 Tribünen sind im Bau, es fehlt noch die Monstertribüne. Nette Starthilfe, können die 500 Millionen weiter auf dem TM arbeiten

    Die Abstufungen sind mit 3,7k/11,1k/33,3k sehr groß gewählt, die 3,7k Tribüne dürfte mit dem richtigen Team und dem richtigen Gegner weit in die 60€-Kategorie reichen. Die Zuschauer wandern dann fleißig in die restlichen Tribünen. Mal schauen, ob das so aufgeht, mein Stadionwissen ist etwas eingerostet

    Aktuell mache ich jeden Tag einen Verlust von 350.000€, der Kader passt nicht ganz zum Stadion... Aber es sind noch 9 Millionen auf dem Konto, die werden diese Saison auch nicht mehr auf dem TM investiert. Bin mal gespannt, ob und wie gut sich die Spieler verkaufen lassen, viel gehe ich im Preis nicht mehr runter, die haben alle schön viele TP's, da geht richtig was voran, wenn die sich dann durch die VL ballern. Selbst ohne LMD, den ich irgendwie vergessen habe, habe ich das stärkste Team in den schweizer Landesligen und Verbandsligen. Auch wenn es nicht mehr so viele Tore geben wird wie diese Saison, am 14ten Spieltag warens insgesamt 24 Tore in Liga und Friendly, habe leider keinen Screenshot von den EP-Werten gemacht. Aber paar schwache Gegner kommen noch in der Liga.

    Die Priorität liegt klar auf dem Durchmarsch in die RL, bis dahin ist vielleicht auch die Milliarde beisammen sein und das Stadion sollte zumindest zur Endausbaustufe beauftragt sein. Das Umfeld werde ich auch so bauen, dass es mit der Monstertribüne komplett fertig wird.
    Dann mal schauen, wie der OFM sich entwickelt hat, ich hoffe nur, dass man erkennt, dass die Goldies in dieser Form Gift für das Spiel sind.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	182.jpg 
Hits:	3 
Größe:	100,6 KB 
ID:	11411
    Geändert von Roli&Schoggi (10.09.2020 um 18:51 Uhr)

  18. #18
    Halbprofi Avatar von Roli&Schoggi
    Registriert seit
    21.12.2019
    Beiträge
    308
    Zum Abschluss der achten OFM-Saison gibts zur Abwechslung mal den Finanzgraphen. Dank der Umfelderweiterung und dem spontanen Transfer heute gehe ich zum ersten mal überhaupt ins Dispo Eigentlich eine Katastrophale Manager-Bilanz, laufende Kosten sind horrend, aber das ist beim Trading-Manager ja egal

    Der 28/13er LM verpasst die Aufwertung knapp und wird zum 9ten Spieltag aufgewertet, damit sollte er die erste Ausbaustufe des Umfeldes locker finanzieren.

    Kanpp verpasste Aufwertungen sind ein gutes Stichwort, der Torhüter muss sich ebenfalls noch etwas gedulden, ganze 3 AWP fehlen, allerdings ist der Joker FiP schon verbraucht...

    TU/TL gibt es auf den 0ten Spieltag traditionell nicht, da dies der nächsten Tradingrunde ein Lager nehmen würde. Zwei weitere Spieler schaffen zwar ebenfalls sehr knapp die Aufwertung nicht, allerdings sind die eigentlich nur da, um die teuren Spieler anbieten zu können...

    Die Verkäufe könnten langwierig werden, Abwehr und Mittelfeldspieler verkauft man nicht eben im Vorbeigehen für 40-80 Millionen, es gibt jedoch schon überraschend viele Beobachter.

    Allen einen schönen Saisonumbruch gewünscht
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	finanzen183.jpg 
Hits:	9 
Größe:	42,3 KB 
ID:	11415   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	knapp.jpg 
Hits:	9 
Größe:	38,5 KB 
ID:	11416  
    Geändert von Roli&Schoggi (16.09.2020 um 07:40 Uhr)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •