Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: anfängliche bausünde reparieren

  1. #1
    Halbprofi Avatar von trulli70
    Registriert seit
    20.03.2009
    Beiträge
    313

    anfängliche bausünde reparieren

    moin moin mädels

    ein leidensgenosse aus meiner freundesliste hat zwei kleinere bausünden begangen.er hat die eine steh/dach gelassen und auf tausend erweitert,ausserdem hat er eine weitere in steh/dach umgemodelt und auf tausend hochgeschraubt.die anderen sind gottseidank sitz/dach geworden.

    ich hab mich bei ihn schon mal erkundigt,dass der umbau einer steh/dach 1000 in sitz/dach 1000 in einem rutsch würde 1,4 mille kosten.(keine ahnung ob das stimmt aber ich glaub ihn mal)

    es ist ja bekanntlich billiger,wenn man das dach abreisst und danach baut,aber wiiiieviiel?

    weis das jemand und wie lange dauern die einzelnen abschnitte?

    danke schon mal für euer fachwissen

  2. #2
    Nationensammler & Exil-Franke & Taktiker Fussballgott
    Registriert seit
    18.01.2006
    Ort
    A3, Ausfahrt Hengersberg
    Beiträge
    9.154
    Eigentlich kann das dein Kumpel beantworten, indem er es einstellt.
    Dass das aus den faq nicht erfahrbar ist, ist schon etwas peinlich.
    Zu den Kosten habe ich das gefunden: Blockgröße * 650 + Blockgröße * 5 + 750.000
    aus Anpfiff8 Seite 14: https://www.onlinefussballmanager.de.../Anpfiff_8.pdf

    Sieger des 65. Junior-Cup | Sieger des 106. Passau-Cup | Sieger des 11. Süddeutschen Amateurpokals

  3. #3
    Halbprofi Avatar von trulli70
    Registriert seit
    20.03.2009
    Beiträge
    313
    wirklich?

    man kann den zweierweg von vorn herein einstellen?

    ich hab mal jetzt ganz schnell bei mir probiert.wenn ich meine 2449 sitz/dach in eine 2449 steh/ohne dach umwandeln würde,bekomme ich nur den einwegbau angeboten.keinen zweiwegebau.

    oder ich bin zu dumm.(das kann natürlich sein)

  4. #4
    Halbprofi Avatar von trulli70
    Registriert seit
    20.03.2009
    Beiträge
    313
    die anpfiffseite hat aber geholfen.DANKE

    im grunde genommen hat ja noch nicht viel in den sand gesetzt.nur wenn er an diese beiden tribünen ranspringt wie bob der baumeister,dann ist die erste devise"so wie se ist umwandeln in sitz/dach.

  5. #5
    Nationensammler & Exil-Franke & Taktiker Fussballgott
    Registriert seit
    18.01.2006
    Ort
    A3, Ausfahrt Hengersberg
    Beiträge
    9.154
    Stimmt, Schritt 2 geht nicht.
    Aber die Kosten findet man zumindest noch irgendwo im Forum.
    Hab ich nicht mitgedacht.

    Sieger des 65. Junior-Cup | Sieger des 106. Passau-Cup | Sieger des 11. Süddeutschen Amateurpokals

  6. #6
    Co-Trainer
    Registriert seit
    18.05.2017
    Beiträge
    546
    Umbau 1.000 Plätze von Steh/Dach in Sitz/Dach in einem Rutsch:

    Umbaukosten: Blockgröße * 650
    Planungskosten: (Blockgröße * 5) + 750.000

    (1.000 * 650) + (1.000 * 5) + 750.000 = 1.405.000

    ------------------------

    Zweistufiger Umbau 1.000 Plätze von Steh/Dach in Steh/Ohne und anschl. von Steh/ohne in Sitz/Dach:

    Steh/Dach -> Steh/Ohne
    Umbaukosten: Blockgröße * 50
    Planungskosten: Blockgröße * 5

    (1.000 * 50) + (1.000 * 5) = 55.000

    Steh/Ohne -> Sitz/Dach
    Umbaukosten: Blockgröße * 800
    Planungskosten: (Blockgröße * 80 ) + 500.000

    (1.000 * 800) + (1.000 * 80) + 500.000 = 1.380.000

    Gesamtkosten: Umbau + Planung -> 1.380.000 + 55.000 = 1.435.000

    ----------------

    Der zweistufige Umbau kostet in diesem Fall 30.000 mehr als der Umbau in einem Rutsch.
    Der zweistufige Umbau lohnt sich also nur bei einer Tribüne mit weniger als 1.000 Plätzen. Bei einer 100er Steh/Dach spart man beim zweistufigen Umbau auf 100 Sitz/Dach übrigens 221.500 Euro
    Kannst ja mal ´ne Break-Even-Analyse machen.

    Darüber hinaus ist zu beachten, daß der zweistufige Umbau eine längere Zeit in Anspruch nimmt, während der die betroffenen Tribünen nicht zur Verfügung stehen und Einnahmenausfälle verursachen.
    Einmal dachte ich, ich hätte unrecht ... aber ich hatte mich geirrt.

  7. #7
    Halbprofi Avatar von trulli70
    Registriert seit
    20.03.2009
    Beiträge
    313
    na das nenn ich doch mal ne antwort.damit kommt sogar so ein gehirnakrobat wie ich zurecht.

    danke danke grosser manitu

  8. #8
    Co-Trainer
    Registriert seit
    18.05.2017
    Beiträge
    546
    Break-Even-Analyse:

    ... wenn ich richtig gerechnet habe, liegt der Break-Even-Point (BEP) bei aufgerundet 893 Plätzen.

    D.h.: bei 893 Plätzen Steh/Dach ist der einstufige Umbau genau so teuer wie der zweistufige.

    Unterhalb des BEP ist der zweistufige Umbau kostengünstiger; dauert aber länger und verursacht (u.U.) einen längeren Einnahmenausfall.
    Bei mehr als 893 Plätzen, also oberhalb des BEP ist der einstufige Umbau kostengünstiger.
    Einmal dachte ich, ich hätte unrecht ... aber ich hatte mich geirrt.

  9. #9
    Profi
    Registriert seit
    26.06.2012
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    454
    Zitat Zitat von Math Beitrag anzeigen
    Saison 68
    Das ist ja richtige Steinzeit.
    War das ganze damals eigentlich nur einmalig oder wurde das über einen längeren Zeitraum fortgeführt?

    Wäre interessant in Erfahrung zu bringen, inwieweit die Zahlen und Daten von damals noch ihre Gültigkeit haben bzw sich verändert haben.
    Abgesehen davon ist es schön zu sehen, was man sich damals noch für Arbeit gemacht hat.
    Schade, dass heute so etwas nicht mehr möglich ist....
    Geändert von icke2012 (15.02.2019 um 21:37 Uhr)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •