Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Friendly-Regeln

  1. #1
    Balljunge
    Registriert seit
    10.03.2008
    Beiträge
    8

    Friendly-Regeln

    Das Thema zu den Friendlies unter "Sonstiges" ist ja schon geschlossen worden, hätte aber auch nochmal ne Nachfrage.

    Bin zwar schon lange dabei, aber zum ersten Mal in einer Phase in der ich auf der Suche nach Friendlies bin, die ausschließlich möglichst viele Ep´s bringen sollen und bin jetzt über diese Regel gestolpert.
    Ich spiele in der Oberliga, biete für 160k an, dafür wurde bisher 1-mal (!) angenommen. Also suche ich und nehme selbst an, (regelmäßige) "mehr oder weniger" Abschüsse zu finden ist wohl eh nicht möglich. Hab jetzt an Spieltag 16 und 18 für 20k bzw 30k angenommen.

    Verstehe ich die Regeln richtig, dass ich als Oberligist generell kein Spiel für einen Preis unter 100k annehmen darf (auch wenn es wohl keine Abschüsse sind) ?
    Könnte man nicht einfach alle Teams oberhalb der Landesklasse mindestens 100k bezahlen lassen unabhängig vom Angebotspreis oder alle Angebote, die man eh nicht annehmen darf einfach ausblenden?
    Muss ich die Spiele jetzt absagen und wie?

  2. #2
    24/7 Junkie / Clan die Traderschmiede Kaiser Avatar von Vieiri
    Registriert seit
    02.04.2015
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    4.988
    Hey, eigentlich gehört die Frage hier rein.
    Aber ich beantworte dir das gerne.
    Du darfst keine Abschüsse für unter 100k spielen, sofern du oberhalb der Landesklasse spielst.
    Selbstverständlich darfst du aber bei Spielen, die keine Abschüsse sind, weniger als 100k zahlen oder bezahlt bekommen, sofern die Vorteile nicht permanent auf einer Seite liegen.

  3. #3
    Profi
    Registriert seit
    18.05.2017
    Beiträge
    375
    Zitat Zitat von Vieiri Beitrag anzeigen
    [...] Du darfst keine Abschüsse für unter 100k spielen, sofern du oberhalb der Landesklasse spielst. [...]
    Was für eine Schwachsinns-Regel !

    Ein Oberligist bietet für 160k einen Abschuß an, den niemand annimmt ...
    Nachdem er sich die Finger wund geklickt hat, findet er auf dem freien Markt zufälligerweise eins für 30k ...

    Tja, Pech gehabt, darfste leider nicht annehmen - der Preis liegt ja unterhalb von 100k ...
    Oder du nimmst es trotzdem an und kassierst ´ne Verwarnung ...

    Merkt eigentlich sonst keiner, was das für´n Käse ist ?

    Wie wär´s in diesem Falle mit einer "Hoeneß´schen" Selbstanzeige mit der Bitte um Vorteilsentzug in Höhe der Differenz zu den veranschlagten 100k ?
    Einmal dachte ich, ich hätte unrecht ... aber ich hatte mich geirrt.

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •