Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 214

Thema: Regelergänzung Abschuss Friendlies

  1. #1
    Team-Member Fussballgott Avatar von Vieiri
    Registriert seit
    02.04.2015
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    5.046

    Pfeil Regelergänzung Abschuss Friendlies

    Hallo liebe Manager,

    hier habt ihr nun die Möglichkeit, Feedback zum gleichnamigen Thread in den Regeln zu geben.

    Ich werde die Diskussion moderieren und hoffe auf konstruktive Vorschläge zur Anpassung.

    Dies ist nicht der Ort um technische Verbesserungsvorschläge zu machen, weder heute, noch morgen.
    Bitte bleibt bei dem Kernthema, den Wortlaut der Regelergänzung.
    Fehlt euch etwas?
    Gibt es Kritik dazu?
    Geändert von Vieiri (17.10.2018 um 21:10 Uhr)

  2. #2
    CDM: Trader Fussballgott Avatar von Threepkiller
    Registriert seit
    10.09.2013
    Ort
    Erde
    Beiträge
    7.521
    Zitat Zitat von Vieiri Beitrag anzeigen
    Hallo liebe Manager,

    hier habt ihr nun die Möglichkeit, Feedback zum gleichnamigen Thread in den Regeln zu geben.

    Ich werde die Diskussion moderieren und hoffe auf konstruktive Vorschläge zur Anpassung.
    Erstmal vorweg:
    Inwieweit ist die OFM-GmbH bzw. Stillfront gewillt etwaige Änderungen umzusetzen?

    Sollte hier eine große Lösung angestrebt werden, müssen auch andere Aspekte - insbesondere jene des Balancing - beachtet werden. Demnach sollten u. a. auch diese von Simu geäußerten Gedanken mit in die Überlegungen einfließen.

    Bsp.:
    Würden nun "Botabschüsse" eingeführt werden, hätte dies einerseits Auswirkung, in Form von steigenden AWGs und Kaufpreisen, auf den Transfermarkt. Andererseits würde sich aber auch die Chance ergeben wohlbetuchten Managern das Spielgeld aus der Tasche zu ziehen.

    Bei einer kleinen Lösung würde ich als wünschenswert empfinden, wenn z. B. FK-Skorpion ein Feedback gibt, inwieweit die Vorschläge überhaupt zeitnah umsetzbar sind.

    ...

    Was auch immer nun passieren sollte, die Botfriendlies sind in meinen Augen eine gute Idee, ohne dabei die alte Struktur des Spiels komplett zu vernichten. Könnte in etwa so ausschauen: KLICK (Punkt 2)
    Vorteilhaft dabei wäre dass Einnahmefriendlies beibehalten UND Abschüsse leichter zu bekommen wären. Ein angenehmer Nebeneffekt wäre es, die reichen Manager ordentlich dafür bluten zu lassen, z. B. mit einem vom Kontostand abhängigen Antrittsgeld.
    Geändert von Threepkiller (07.09.2018 um 14:34 Uhr)

    Zitat Zitat von PXDM Beitrag anzeigen
    unter extrascharf ist das doch kein Senf...

  3. #3
    Legende Avatar von Yoshi
    Registriert seit
    12.03.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    22.798
    Zitat Zitat von Threepkiller Beitrag anzeigen
    Erstmal vorweg:
    Inwieweit ist die OFM-GmbH bzw. Stillfront gewillt etwaige Änderungen umzusetzen?

    Sollte hier eine große Lösung angestrebt werden, müssen auch andere Aspekte - insbesondere jene des Balancing - beachtet werden. Demnach sollten u. a. auch diese von Simu geäußerten Gedanken mit in die Überlegungen einfließen.
    Deine erste Frage wird man dir sicher jetzt zu 95% nicht beantworten können. Wohl erst, wenn man sagen könnte: so das stellt sich die Userschaft vor. Wie lange dauert es oder ist das kompletter Bullshit.
    Der verlinkte Thread von Simu und geäußerte Gedanken: Was ist davon relevant für Friendlys ? Erschließt sich mir null.

    Zitat Zitat von Threepkiller Beitrag anzeigen
    Würden nun "Botabschüsse" eingeführt werden, hätte dies einerseits Auswirkung, in Form von steigenden AWGs und Kaufpreisen, auf den Transfermarkt. Andererseits würde sich aber auch die Chance ergeben wohlbetuchten Managern das Spielgeld aus der Tasche zu ziehen.

    Bei einer kleinen Lösung würde ich als wünschenswert empfinden, wenn z. B. FK-Skorpion ein Feedback gibt, inwieweit die Vorschläge überhaupt zeitnah umsetzbar sind.

    ...

    Was auch immer nun passieren sollte, die Botfriendlies sind in meinen Augen eine gute Idee, ohne dabei die alte Struktur des Spiels komplett zu vernichten. Könnte in etwa so ausschauen: KLICK (Punkt 2)
    Vorteilhaft dabei wäre dass Einnahmefriendlies beibehalten UND Abschüsse leichter zu bekommen wären. Ein angenehmer Nebeneffekt wäre es, die reichen Manager ordentlich dafür bluten zu lassen, z. B. mit einem vom Kontostand abhängigen Antrittsgeld.
    Was hat denn der Link mit Botfriendlys zu tun ? Da ist nicht davon genannt. Es wird nur angesprochen, Friendlys unter Stärke 30 nicht mehr zu erlauben. Botfriendlies haben für und wider.
    Den Antrittsgeld für Abschüsse oder allgemein Friendlys anhand des Kontostands festzumachen, finde ich erstmal gut. Muss da aber iwie noch ein wenig quer denken, bei den ganzen speziellen Usern hier


  4. #4
    Reservespieler Avatar von Buwina
    Registriert seit
    10.12.2016
    Ort
    Bausenhagen
    Beiträge
    127
    Wie man meiner relativ geringen Anzahl an Beiträgen entnehmen kann, bin ich eigentlich kein Freund von ellenlangen Forum-Pamphleten. Allerdings platzt mir langsam die Hutschnur zum Thema „Neuregelung der Abschussfriendlies“...
    Ich oute mich da zunächst gerne selbst, weil auch ich am 2.9. von Vieiri ein OFM-Support-Ticket zu diesem Thema erhalten habe.
    Zu dem Zeitpunkt war mir allerdings nicht bewusst, dass man als Oberligist keine Abschussfriendlies für unter 100.000 € spielen darf, was nach meiner Recherche ja offensichtlich auch erst durch eine „Regelergänzung“ am 31.08. beschlossen worden ist...
    Und ja, ich habe tatsächlich bis zum 2.9. regelmäßig gegen unterklassige Teams gespielt und fast immer weniger als 100.000 € dafür bezahlt. Dabei bekam aber NIE ein Team weniger als ihm zugestanden hätte (daher war das für mich nach der „ursprünglichen“ Friendly-Regelung auch legitim!!!). In diesem Zusammenhang finde ich das Zitat des Kollegen J.Streich auch sehr passend: „wenn ich nach tagelanger suche auf dem freien markt endlich einen halbwegs passablen abschussgegner finde, interessiert es mich einen feuchten kehricht, in welcher liga der spielt und wieviel geld er für den abschuss verlangt.“
    Aber „Schwamm drüber“ dachte ich mir nach Erhalt des OFM-Support-Tickets und machte mich (logischerweise!!) nur noch auf die Suche nach adäquaten Angeboten ab 100.000 € aufwärts. Leider musste ich dabei feststellen, dass diese aber auf dem „freien Markt“ sehr rar (bis gar nicht!!!) gesät sind, während man - einen gewissen Zeitaufwand eingeplant (!!!) - Abschussfriendlies für unter 100.000 € doch wesentlich einfacher bekommen kann, die man nun aber nicht mehr annehmen darf!!! In meiner Not habe ich daher dann auch mal einigen Teams Angebote für Abschussfriendlies für 100.000 € unterbreitet, die sich erst kurz zuvor beim OFM angemeldet und sofort am ersten Tag auch Abschussfriendlies angeboten hatten...komischerweise wurden aber ALLE Angebote abgelehnt, denn stattdessen spielten diese Teams „überraschenderweise“ vom ersten Tag an lieber gleich sechsmal gegen ein und denselben Gegner...ein Schelm, wer Böses dabei denkt!!!
    Vor der ab nächster Woche beginnenden Saison ist mir zwar nicht Bange, weil ich in der ersten Saisonhälfte „altbekannten“ und zuverlässigen unterklassigen Gegnern Angebote schicken und dafür dann auch die vom OFM geforderten 100.000 € zahlen werde.
    Trotzdem ärgert es mich, dass mit dieser Regelung denjenigen Spielern Steine in den Weg gelegt werden, die bereits einen höheren Zeitaufwand bei der Suche nach passenden Gegnern betreiben, auf der anderen Seite aber bewusster „Friendly-Betrug“ problemlos möglich ist... Ich könnte mir beispielsweise ja auch bei „web.de“ einfach vier E-Mail-Adressen zulegen, darauf dann vier Teams anmelden und schon hätte ich ohne einen nennenswerten Aufwand 24 Abschussfriendlies sicher!!!
    Ach...da fällt mir gerade noch eine andere interessante Variante ein: Was würde eigentlich passieren, wenn mein Nachbar (SV Bausenhagen I), der schon lange keine Lust mehr auf OFM hat und dessen Team seit etlichen Saisons als „Zombie-Team“ in irgendwelchen Kreisligen rumgeistert, z.B. genau heute Abend „zufällig“ doch wieder Lust auf das Spiel bekommt und er ab morgen sechsmal in Folge für 100.000 € (von denen er natürlich nur 20.000 € bekommen würde!!) nur von mir abgeschossen werden möchte??? Das wäre ja nach meinem Dafürhalten kein Betrug, da ICH ihm die Spiele lediglich anbieten und ER sie annehmen würde... ;-)
    Also, liebe Freunde des (und beim) OFM, irgendwie ist und bleibt die gesamte Causa „Abschussfriendlies“ völlig undurchsichtig und mehr als fragwürdig.
    Durch die „Neuregelung“ jedenfalls wird es den ehrlichen OFM-Spielern schwerer gemacht, während die Betrüger weiterhin schalten und walten können, wie sie wollen!!!!!
    Geändert von Buwina (06.09.2018 um 13:19 Uhr)

  5. #5
    Reservespieler
    Registriert seit
    28.06.2011
    Beiträge
    111
    Ich finde die Regel "fragwürdig" um nicht zu sagen schlecht.
    Vor ca. 2-4 Saisons habe ich selber andere abgeschossen und habe dafür erst eine Sperre erhalten, welche dann nach Darlegung meiner Sicht der Dinge und Prüfung durch das OFM-Team in eine Geldstrafe umgewandelt wurde.

    Das Problem bei Abschuss-Friendlys war für mich nie das Geld, sondern zu Beginn überhaupt jmd. zu finden.
    Ich habe das max. eingesetzt und gewartet -> niemand nimmt an (vielleicht habe ich so 2-3 Spiele pro Saison zu Stande bekommen)
    Ich habe Teams angeschrieben, die sich von den üblichen (zum erbrechen tradenden) Verdächtigen seit Jahren abschießen lassen -> keine Reaktion und auch direkt Angebote nie angenommen
    Forum-Beitrag erstellt -> 1 oder 2 Teams gefunden

    Dann habe ich angefangen jeden Tag die neuen Manager anzuschreiben und denen die Spiele direkt anzubieten oder sie gebeten meine Spiele anzunehmen.
    20k (deren Maximum laut OFM-Hilfe auf der Freundschaftsspielseite) war dann schon "Betrug" im Sinne von Absprache.
    Natürlich habe ich mich mit denen abgesprochen, sonst hätte ich ja nie ein Spiel zusammenbekommen. Alle die ihre Block-Friendlys spielen, sprechen sich auch ab. Sonst wären die nicht immer voll und hätten dieselben Gegner bis das Maximum ausgereizt ist (seit Monaten/Jahren).
    Sinnvoller wäre es, Abschüsse für alle zu ermöglichen. Ob ich jetzt 20k oder 200k zahle, spielt für mich keine Rolle und so wird es eigtl. allen gehen die nach solchen Spielen suchen. Das ist lediglich eine Differenz von knapp 6 Mio.

    edit

    Grade den Beitrag über mir gesehen und kann dem eigtl. nur zustimmen
    Geändert von NFERNO (06.09.2018 um 19:57 Uhr)

  6. #6
    Gesperrter Manager Profi
    Registriert seit
    18.05.2017
    Beiträge
    461
    Zitat Zitat von NFERNO Beitrag anzeigen
    [...] Sinnvoller wäre es, Abschüsse für alle zu ermöglichen.
    ... oder wie wär´s damit, den Scheixx gleich ganz abzuschaffen ?

    Abschüsse für alle, oder Abschüsse für niemanden ... der Unterschied dürfte marginal sein !

    Man könnte das ja z.B. so proggen, daß der Stärkere maximal doppelt so stark sein kann wie der Gegner. Jeder Stärkepunkt mehr wird einfach runtergeregelt. Spielst du also gegen jemanden der Stärke 5,5 aufstellt, hat dein Team in der Spielberechnung automatisch die Stärke 11.

  7. #7
    Clan die Traderschmiede Manager Avatar von KB-7
    Registriert seit
    20.11.2015
    Beiträge
    2.003
    Also hier gehts ja nur um Regelergänzung zu den Abschüssen an sich und darauf sollen wir Feedback geben. Deswegen werde ich auch nur das tun und nicht gleich über alles andere mit meine Vorschläge einbringen.

    Ich finde, dass sich an den Regeln bezüglich Abschüssen nicht viel geändert hat... (Die 100.000 € Antrittsprämie kenne ich schon lange als inoffizielles Minimum.) Nur werden sie hier zum ersten mal wirklich präzise formuliert. Und das ist gut so, damit solche Geschichten wie bei buwina nicht mehr passieren. Von daher gibt dafür von mir Lob.


    So jetzt kann man natürlich noch weiter darüber philosophieren, was mit Abschussfriendlies in Zukunft passieren soll... aus meiner Sicht kann das auch in alle Richtungen gehen, entweder teurere Botabschüsse einführen oder die Abschüsse komplett verbieten und nur noch Mannschaften auf Augenhöhe gegeneinander spielen lassen.

    ... Eins ist glaube ich auch klar, es werden nie 100 % der User irgendeine neue Regelung bzgl. Friendlies als fair empfinden. Irgendjemand wird immer kommen und die Dinge genau anders einschätzen, zum Beispiel weil er sie schon immer so gemacht hat, oder ewig daraufhin gearbeitet hat billig abschießen zu können, oder die bösen Trader davon profitieren, oder die Trader fühlen sich benachteiligt, oder oder oder. Deswegen appeliere ich hier bereits im Voraus, bevor es wieder ausartet wie zuletzt in vielen Diskussionsthreads, an ein wenig Gelassenheit aller Beteiligten.
    Geändert von KB-7 (06.09.2018 um 23:33 Uhr)

  8. #8
    Nationensammler & Exil-Franke & Taktiker Fussballgott
    Registriert seit
    18.01.2006
    Ort
    A3, Ausfahrt Hengersberg
    Beiträge
    8.946
    Zitat Zitat von NFERNO Beitrag anzeigen
    Dann habe ich angefangen jeden Tag die neuen Manager anzuschreiben und denen die Spiele direkt anzubieten oder sie gebeten meine Spiele anzunehmen.
    20k (deren Maximum laut OFM-Hilfe auf der Freundschaftsspielseite) war dann schon "Betrug" im Sinne von Absprache.
    Du brauchst ihnen nur für dein Maximum anbieten.
    Wenn Sie davor mit 20.000 einverstanden waren, bekommen sie die wieder, nur du zahlst eben jetzt mehr.

    Platz 70 der Weltrangliste / Junior-Cup-Sieger Saison 154 / Sieger des 106.Passau-Cup

  9. #9
    Jugendspieler Avatar von IDTGAAF
    Registriert seit
    24.08.2018
    Beiträge
    31
    Wie verhält es sich mit den "erlaubten" Teamstärken, wenn das schlechtere Team daheim spielen möchte, damit es die Zuschauereinnahmen einsackt?

    Wie viel muss/darf/soll das schlechte Heimteam dem guten (min/max) Auswärtsgegner zahlen?
    Geändert von IDTGAAF (07.09.2018 um 10:26 Uhr)

  10. #10
    Team-Member Fussballgott Avatar von Vieiri
    Registriert seit
    02.04.2015
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    5.046
    Zitat Zitat von Buwina Beitrag anzeigen
    [...]Allerdings platzt mir langsam die Hutschnur zum Thema „Neuregelung der Abschussfriendlies“...
    [...]was nach meiner Recherche ja offensichtlich auch erst durch eine „Regelergänzung“ am 31.08. beschlossen worden ist...

    Am 31.08. wurde das Thema lediglich einmal festgezurrt. Die Fairplay Regeln bzgl. Gleichverteilung bei Abschüssen und generellen Freundschaftsspielen gibt es schon seitdem die Regeln zum ersten Mal beschrieben wurden. Und das liegt schon ein paar Jährchen zurück. Die Ergänzung dient jetzt ebenfalls dazu, uneinsichtigen Managern etwas zu zeigen, was offiziell ist. Sonst hat man logischerweise immer die Grauzonen Experten.

    [...]komischerweise wurden aber ALLE Angebote abgelehnt, denn stattdessen spielten diese Teams „überraschenderweise“ vom ersten Tag an lieber gleich sechsmal gegen ein und denselben Gegner...ein Schelm, wer Böses dabei denkt!!!

    Die Vereine darfst du mir logischerweise alle melden, ich kümmere mich dann darum. Es müssen sich alle an die Regeln halten - soweit so gut.

    Vor der ab nächster Woche beginnenden Saison ist mir zwar nicht Bange, weil ich in der ersten Saisonhälfte „altbekannten“ und zuverlässigen unterklassigen Gegnern Angebote schicken und dafür dann auch die vom OFM geforderten 100.000 € zahlen werde.

    Siehst du, passt doch.

    Trotzdem ärgert es mich, dass mit dieser Regelung denjenigen Spielern Steine in den Weg gelegt werden, die bereits einen höheren Zeitaufwand bei der Suche nach passenden Gegnern betreiben, auf der anderen Seite aber bewusster „Friendly-Betrug“ problemlos möglich ist... Ich könnte mir beispielsweise ja auch bei „web.de“ einfach vier E-Mail-Adressen zulegen, darauf dann vier Teams anmelden und schon hätte ich ohne einen nennenswerten Aufwand 24 Abschussfriendlies sicher!!!

    Ich habe mal auf die Vorwürfe des harten Marktes geschaut. Jeden Tag werden 30 Seiten Abschüsse gespielt und da sind nur die Spiele mit Auswärtsmannschaften < Stärke 15 aufgeführt. Dagegen stehen 4 Seiten mit unterbezahlten Abschüssen. Nach 5 Minuten Recherche kann man 20-30 Vereine finden, die keine Blöcke spielen und denen man jederzeit anbieten könnte.

    Die 4 Vereine anzulegen - nö, könntest du nicht. Dann werden die 4 Vereine wegen Multi und Friendly Betrug gesperrt, dein Hauptverein mindestens mit einer Strafe belegt und im Wiederholungsfall gibt's die Sperre.

    Ach...da fällt mir gerade noch eine andere interessante Variante ein: Was würde eigentlich passieren, wenn mein Nachbar (SV Bausenhagen I), der schon lange keine Lust mehr auf OFM hat und dessen Team seit etlichen Saisons als „Zombie-Team“ in irgendwelchen Kreisligen rumgeistert, z.B. genau heute Abend „zufällig“ doch wieder Lust auf das Spiel bekommt und er ab morgen sechsmal in Folge für 100.000 € (von denen er natürlich nur 20.000 € bekommen würde!!) nur von mir abgeschossen werden möchte??? Das wäre ja nach meinem Dafürhalten kein Betrug, da ICH ihm die Spiele lediglich anbieten und ER sie annehmen würde... ;-)

    Selbstverständlich sind solche - wenn auch durch Ironie begleiteten Fälle - fragwürdig. Aber wir schauen uns die Vereine an und sobald es Auffälligkeiten gibt, werden die Vereine über die nächsten Schritte informiert.

    Also, liebe Freunde des (und beim) OFM, irgendwie ist und bleibt die gesamte Causa „Abschussfriendlies“ völlig undurchsichtig und mehr als fragwürdig.
    Durch die „Neuregelung“ jedenfalls wird es den ehrlichen OFM-Spielern schwerer gemacht, während die Betrüger weiterhin schalten und walten können, wie sie wollen!

    Okay, jetzt hast du eine Menge Frust abgelassen. Hast du denn Gegenvorschläge? Wie sollten die Regeln ausschauen? Habe ich etwas vergessen? Ist etwas zu unscharf formuliert?
    Zitat Zitat von NFERNO Beitrag anzeigen
    Ich finde die Regel "fragwürdig" um nicht zu sagen schlecht.
    [...]
    Ob ich jetzt 20k oder 200k zahle, spielt für mich keine Rolle und so wird es eigtl. allen gehen die nach solchen Spielen suchen. Das ist lediglich eine Differenz von knapp 6 Mio.
    Wenn dir die Unterscheidung keine finanziellen Sorgen bereitet, sollte es dir ja wirklich leicht fallen, die 200k pro Spiel anzubieten.

    Aus genau solchen Gründen wird ja auch eine neue Lösung forciert, die die Abschüsse für alle ermöglichen soll. Entweder durch automatisches hochschieben auf 100k für Kreisligisten, bereits erwähnte Bot Friendlies oder Sonstiges.

    Eine Möglichkeit wäre es ja auch, die maximale Antrittsprämie generell, also nicht nur ab Landesliga, auf 100.000 Euro zu stellen, sodass ganz klar wird, dass man auch Kreisligisten immer die 100k bezahlen muss.

    Zitat Zitat von KB-7 Beitrag anzeigen
    Also hier gehts ja nur um Regelergänzung zu den Abschüssen an sich und darauf sollen wir Feedback geben. Deswegen werde ich auch nur das tun und nicht gleich über alles andere mit meine Vorschläge einbringen.

    Danke

    Ich finde, dass sich an den Regeln bezüglich Abschüssen nicht viel geändert hat... (Die 100.000 € Antrittsprämie kenne ich schon lange als inoffizielles Minimum.) Nur werden sie hier zum ersten mal wirklich präzise formuliert. Und das ist gut so, damit solche Geschichten wie bei buwina nicht mehr passieren. Von daher gibt dafür von mir Lob.

    So ist auch mein Empfinden gewesen. Wer Abschüsse spielt, kennt im Normalfall die "Marktüblichen Preise" und weiß, dass 20k für einen Kreisligisten ein massiver eigener finanzieller Vorteil ist.

    [...] Deswegen appeliere ich hier bereits im Voraus, bevor es wieder ausartet wie zuletzt in vielen Diskussionsthreads, an ein wenig Gelassenheit aller Beteiligten.
    Zitat Zitat von Math Beitrag anzeigen
    Du brauchst ihnen nur für dein Maximum anbieten.
    Wenn Sie davor mit 20.000 einverstanden waren, bekommen sie die wieder, nur du zahlst eben jetzt mehr.
    Haargenau so ist es.

    Zitat Zitat von IDTGAAF Beitrag anzeigen
    Wie verhält es sich mit den "erlaubten" Teamstärken, wenn das schlechtere Team daheim spielen möchte, damit es die Zuschauereinnahmen einsackt?

    Wie viel muss/darf/soll das schlechte Heimteam dem guten (min/max) Auswärtsgegner zahlen?
    Ich werde dir jetzt keine genauen Stärken nennen, denn ansonsten fängt man an zu sagen "Der Mod hat 50 gesagt, jetzt spiel ich mit 50,5 oder nach Einwechslung mit voller Montur und umgehe die Regelung somit."
    Es dürfen einfach keine Vorteile auf der einen Seite liegen. Wenn jetzt die Auswärtsmannschaft gegen einen 10er spielt, der dir dann noch 100k zahlt - erhält die Auswärtsmannschaft Geld + optimale EP. Hätte man jetzt beispielsweise eine eher schwächere Mannschaft als Heimteam, vielleicht irgendwas zwischen 50 und 100, die dann gegen einen Übermächtigen Gegner spielt, dann ist die Hütte voll und das Heimteam erhält die Einnahmen. Geht's jetzt auf ein 0:7, wäre es natürlich unangebracht , dem Auswärtsteam auch noch Geld unterzujubeln, da er ja schon EP bekommen hat.

  11. #11
    Jugendspieler Avatar von IDTGAAF
    Registriert seit
    24.08.2018
    Beiträge
    31
    Zitat Zitat von Vieiri Beitrag anzeigen
    Ich werde dir jetzt keine genauen Stärken nennen, denn ansonsten fängt man an zu sagen "Der Mod hat 50 gesagt, jetzt spiel ich mit 50,5 oder nach Einwechslung mit voller Montur und umgehe die Regelung somit."
    Es dürfen einfach keine Vorteile auf der einen Seite liegen. Wenn jetzt die Auswärtsmannschaft gegen einen 10er spielt, der dir dann noch 100k zahlt - erhält die Auswärtsmannschaft Geld + optimale EP. Hätte man jetzt beispielsweise eine eher schwächere Mannschaft als Heimteam, vielleicht irgendwas zwischen 50 und 100, die dann gegen einen Übermächtigen Gegner spielt, dann ist die Hütte voll und das Heimteam erhält die Einnahmen. Geht's jetzt auf ein 0:7, wäre es natürlich unangebracht , dem Auswärtsteam auch noch Geld unterzujubeln, da er ja schon EP bekommen hat.
    Verstehe ich.

    Mal ein Beispiel:

    Heim Stärke 19 - Auswärts Stärke 89 (beide Landesliga)
    Antrittsgeld 1 Euro, Auswärtsmannschaft gewinnt natürlich hoch
    Trotz riesigem Stadion des Heimteams 400k kommen nur ca. 20k.
    Wurde heute so gespielt.

    Ist das OK?
    (falls nicht, wer macht den Fehler?)
    Geändert von IDTGAAF (07.09.2018 um 13:42 Uhr)

  12. #12
    Bartkauz Fussballgott Avatar von J.Streich
    Registriert seit
    05.06.2011
    Beiträge
    5.535
    Zitat Zitat von Vieiri Beitrag anzeigen
    Ich werde dir jetzt keine genauen Stärken nennen, denn ansonsten fängt man an zu sagen "Der Mod hat 50 gesagt, jetzt spiel ich mit 50,5 oder nach Einwechslung mit voller Montur und umgehe die Regelung somit."
    Es dürfen einfach keine Vorteile auf der einen Seite liegen. Wenn jetzt die Auswärtsmannschaft gegen einen 10er spielt, der dir dann noch 100k zahlt - erhält die Auswärtsmannschaft Geld + optimale EP. Hätte man jetzt beispielsweise eine eher schwächere Mannschaft als Heimteam, vielleicht irgendwas zwischen 50 und 100, die dann gegen einen Übermächtigen Gegner spielt, dann ist die Hütte voll und das Heimteam erhält die Einnahmen. Geht's jetzt auf ein 0:7, wäre es natürlich unangebracht , dem Auswärtsteam auch noch Geld unterzujubeln, da er ja schon EP bekommen hat.
    die aussage im regelpost ist da aber eindeutiger (was für mich grund zur kritik war):
    Zitat Zitat von Vieiri
    Darf ich Auswärts Abschüsse spielen?

    Nein. [...]

  13. #13
    Reservespieler Avatar von Buwina
    Registriert seit
    10.12.2016
    Ort
    Bausenhagen
    Beiträge
    127
    Lieber Vieiri,
    leider weiß ich nicht, wie man das mit dem Zitieren hier hinbekommt...
    Aber ich gehöre sicherlich nicht zu den uneinsichtigen Spielern, denn ob ich nun - wie bisher - knapp 1,5 Millionen € pro Saison für 35 Friendlies bezahle oder - wie demnächst - knapp 3,5 bis 4 Millionen €...das macht den Braten bei den Gewinnen, die man mit dem Trading macht, wahrlich nicht fett...
    Allerdings werde ich auch niemals zu den Spielern gehören, die andere anschwärzen...zumindest nicht in einem Onlinegame...
    Und unter dem Punkt "Friendly-Betrug" gibt es ja auch noch ganz andere Varianten, zum Beispiel dass man ein Auswärtsfriendly mit geringer (aber nicht limitierter!!!) Eigenstärke und geringer Gage (die man ja sogar noch kassiert!!!) anbietet und dann, wenn die "Falle" zugeschnappt und ein unerfahrener Manager da reingetappt ist, plötzlich mit hoher Stärke spielt und so ebenfalls einen Abschuss UND auch noch (etwas) Geld bekommt...und ein Friendly mit Stärke 190 gegen Stärke 47 für 60.000 €, das 8:0 ausgeht, liegt für mich eigentlich auch im Bereich des Betruges...
    Fake-Accounts würde ich niemals anlegen und die Ironie in meinen Ausführungen zu meinem Nachbarn hast du ja korrekterweise herausgelesen...zumal der so etwas ohnehin nicht machen würde...der ärgert sich nämlich schon schwarz, wenn er im Tischtennis oder beim Kartenspielen gegen mich verliert...mit diesen Beispielen wollte ich auch eigentlich nur darauf hinweisen, dass diese ganze "Regelergänzung" zu den Abschussfriendlies eigentlich nur eine gigantische Flickschusterei ist...

    Auch wenn es jetzt nicht hier hin gehört: Aber um wirklich Geld aus dem Spiel zu nehmen UND es eventuell auch ohne dieses dämliche Trading mal möglich wäre, ein Team zu "entwickeln", bedarf es indes vielfältiger anderer Änderungen:
    - warum zum Beispiel darf man als Kreisligist nicht die besten Trainingslager/Turniere buchen, wenn man es sich leisten kann???
    - warum bekommen grundsätzlich nur die Teams in den höchsten Ligen 17/5er und können diese dann zu völlig utopischen Preisen verhökern???
    - warum werden keine Steuern auf die Transfererlöse erhoben???
    - warum gibt es hier immer noch 2% Zinsen auf sein Erspartes???

    Ich möchte hier nicht falsch verstanden werden: Mir gefällt das Spiel so, wie es ist!!! Ich habe mich auch mit den Automatismen arrangiert und versuche - wie viele hier - mit Trading nach oben zu kommen (ob es überhaupt andere Wege gibt, weiß ich nicht!!). Wenn man aber etwas ändern will, dann müsste das wirklich tiefgreifend sein...davon sehe ich hier aber weit und breit nichts!!!

  14. #14
    Kaiser Avatar von Problemkind
    Registriert seit
    21.04.2016
    Ort
    Problemviertel
    Beiträge
    4.036
    Zitat Zitat von Math Beitrag anzeigen
    Du brauchst ihnen nur für dein Maximum anbieten.
    Wenn Sie davor mit 20.000 einverstanden waren, bekommen sie die wieder, nur du zahlst eben jetzt mehr.
    Gut gedacht aber das funktioniert so nicht wenn ich mich nicht irre. Du kannst das Spiel als Erstligist zwar jemandem direkt für 300.000€ anbieten aber wenn er beispielsweise nur 20.000€ kassieren darf, kann er es nicht annehmen. Da kommt dann nen Fenster wo du darüber informiert wirst. Das funktioniert nur über den freien Markt. Als Erstligist für 300.000 angeboten, jemand der maximal für 20.000 annehmen darf nimmt an und er bekommt seine Kohle und 280.000 verschwinden aus dem Spiel.

    Zitat Zitat von Buwina Beitrag anzeigen
    - warum ???
    - warum ???
    - warum ???
    - warum ???
    Weil das ganze einfach nur völlig undurchdacht ist.
    Auf den ersten Blick sieht das Ganze halbwegs transparent aus aber auf den zweiten Blick nicht mehr.

    Warum soll man auswärts nicht abschießen dürfen? Stärke 40 vs. 120 (als Beispiel) für 1€ Antritt passt doch ins Gefüge. Einer bekommt die EP und einer die Stadioneinnahmen. Natürlich nur, wenn auch ein entsprechendes Stadion vorhanden ist. Es gibt bei den Abschüssen etliche Varianten. Die Frage ist nur, wo fangen Abschüsse an und wo enden sie. Ebenso ist es bei den Einnahmefriendlys. Am Ende ist es nur ne Ermessenssache der GOs und das Ermessen liegt bei jedem anders. Für jedes Spiel ne klare Regel wäre zuviel des Guten. Das funktioniert nicht. Egal ob Abschuss oder Einnahme.

    Für mich sieht das Ganze einfach nur so aus. Vor etlicher Zeit hat man in Sachen Friendlys/Abschüsse irgendwas angekündigt aber hat mittlerweile keinen Plan, was man überhaupt ändern will und vor allem wie. Daher muss man sich auf die Schnelle was ausdenken, wirft den Leuten einfach nen Brocken hin, sie können sich gegenseitig zerfleischen und es sieht so aus als hätte man monatelang Beratungen angestellt und den ganz großen Wurf getan. Das 100.000 das Minimum ist, weiß doch im Prinzip jeder der hier mal mitgelesen hat (Post von Simu vor gefühlt 5 Jahren). Also Nichts Neues, nur eben offiziell, was vorher inoffiziell war. Dazu noch die ganzen anderen Varianten. Am Ende nichts Halbes und nichts Ganzes.

    @Buwina
    Solche Friendlys gibt es tagtäglich ohne Ende auf dem Markt und nicht nur mit geringer, sondern mit höchstmöglicher Gage. Ich suche nicht danach aber das braucht man auch nicht. Sowas sieht nen Blinder mit nem Krückstock auf den ersten Blick. Man muss nicht denunzieren aber anders kann man dieser Typen nicht habhaft werden und das Ganze beenden. Wenns danach geht, könnte/müsste ich tagtäglich etliche Tickets schreiben.
    Geändert von Problemkind (07.09.2018 um 16:07 Uhr)

  15. #15
    CDM: Trader Fussballgott Avatar von Threepkiller
    Registriert seit
    10.09.2013
    Ort
    Erde
    Beiträge
    7.521
    Zitat Zitat von Yoshi Beitrag anzeigen
    Deine erste Frage wird man dir sicher jetzt zu 95% nicht beantworten können. Wohl erst, wenn man sagen könnte: so das stellt sich die Userschaft vor. Wie lange dauert es oder ist das kompletter Bullshit.
    Der verlinkte Thread von Simu und geäußerte Gedanken: Was ist davon relevant für Friendlys ? Erschließt sich mir null.
    Denke schon, dass diese Frage leicht zu beantworten ist. Gibt etliche Threads, in denen die typischen Probleme des Spiels behandelt werden. Die meisten Vorschläge dort wurden seitens OFM-Team bzw. OFM-GmbH nicht einmal ansatzweise als "machbar" oder "bullshit" deklariert.

    Thread war falsch verlinkt, ist nun korrigiert. Um es unmissverständlich zu sagen: Sobald bei den Friendlies eine Änderung jenseits der kosmetischen Natur kommt, hat das Einfluss aufs Balancing und damit aufs gesamte Spiel.


    Zitat Zitat von Yoshi Beitrag anzeigen
    Was hat denn der Link mit Botfriendlys zu tun ? Da ist nicht davon genannt. Es wird nur angesprochen, Friendlys unter Stärke 30 nicht mehr zu erlauben. Botfriendlies haben für und wider.
    Den Antrittsgeld für Abschüsse oder allgemein Friendlys anhand des Kontostands festzumachen, finde ich erstmal gut. Muss da aber iwie noch ein wenig quer denken, bei den ganzen speziellen Usern hier
    Ob du das Kind jetzt Botfriendlies oder Kurzzeitlager nennst, ist eigentlich egal. Der Effekt ist nahezu der gleiche: Zusätzliche EP werden mit Spielgeld der Summe X gekauft. Einziger Unterschied wäre, dass das bei einem Kurzzeitlager alle teilnehmenden Spieler eine gleiche Anzahl von EP zulegen würden. Dem gegenüber steht das Botfriendly, in welchem die Spieler ungleichmäßig zulegen und ggf. auch mal verletzt ausfallen.

    Zitat Zitat von Math Beitrag anzeigen
    Du brauchst ihnen nur für dein Maximum anbieten.
    Wenn Sie davor mit 20.000 einverstanden waren, bekommen sie die wieder, nur du zahlst eben jetzt mehr.
    Das nun auch Verbot von Abschüssen unter 100k ist absolut richtig. Leider entsprechen diese 100k noch immer nicht im Ansatz dem Gegenwert, den der Abschießer dafür bekommt. Die Aussage "Zahle 100k und du bist auf der sicheren Seite" halte ich deswegen für fragwürdig. Noch schlimmer aber ist in meinen Augen, dass sich Kreisligisten weiterhin abschießen lassen dürfen, solange der Abschießer 100k anbietet oder selbst unterhalb der LL spielt. Manager, die in D anfangen, werden so schnell wieder vergrault. Zusätzlich sollten Neulinge besonders bei den Friendlies gleich mit der Anmeldung die Info bekommen, dass Abschüsse unter 100k Mist sind. Sowohl im Sinne des Fairplay, als auch im Sinne von gutem Management.

    Zitat Zitat von Buwina Beitrag anzeigen
    - warum zum Beispiel darf man als Kreisligist nicht die besten Trainingslager/Turniere buchen, wenn man es sich leisten kann???
    - warum bekommen grundsätzlich nur die Teams in den höchsten Ligen 17/5er und können diese dann zu völlig utopischen Preisen verhökern???
    Kreisligisten könnten so den letzten Schrott gut fördern. 34 TWs und einen Dummy und schon hast du innerhalb kurzer Zeit eine Milliarde erwirtschaftet. Ein Aufstieg wäre finanziell nur noch dann interessant, wenn du gleich den Durchmarsch in die 1. Liga antreten möchtest. 17/5er würden bei einer Entkoppelung zur Ligazugehörigkeit entweder inflationär häufig oder aber viel zu zufällig verteilt werden. Hast somit also entweder ein weiteres Balancingproblem oder aber ein zu hohen Zufallsfaktor. Beides nicht erstrebenswert.

    Zitat Zitat von IDTGAAF Beitrag anzeigen
    Verstehe ich.

    Mal ein Beispiel:

    Heim Stärke 19 - Auswärts Stärke 89 (beide Landesliga)
    Antrittsgeld 1 Euro, Auswärtsmannschaft gewinnt natürlich hoch
    Trotz riesigem Stadion des Heimteams 400k kommen nur ca. 20k.
    Wurde heute so gespielt.

    Ist das OK?
    (falls nicht, wer macht den Fehler?)
    Der Vorteil liegt ausnahmslos beim Auswärtsteam. Ergo ist es auch Beschiss.
    Geändert von Threepkiller (07.09.2018 um 16:16 Uhr) Grund: ein "E" gekauft und in den Text eingefügt

    Zitat Zitat von PXDM Beitrag anzeigen
    unter extrascharf ist das doch kein Senf...

  16. #16
    Team-Member Fussballgott Avatar von Vieiri
    Registriert seit
    02.04.2015
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    5.046
    Zitat Zitat von Problemkind Beitrag anzeigen
    Gut gedacht aber das funktioniert so nicht wenn ich mich nicht irre. Du kannst das Spiel als Erstligist zwar jemandem direkt für 300.000€ anbieten aber wenn er beispielsweise nur 20.000€ kassieren darf, kann er es nicht annehmen. Da kommt dann nen Fenster wo du darüber informiert wirst. Das funktioniert nur über den freien Markt. Als Erstligist für 300.000 angeboten, jemand der maximal für 20.000 annehmen darf nimmt an und er bekommt seine Kohle und 280.000 verschwinden aus dem Spiel.

    Doch. Ich biete einem Landesligisten 120 an und er nimmt diese an . Bekommt aber nur 100.

    Warum soll man auswärts nicht abschießen dürfen? Stärke 40 vs. 120 (als Beispiel) für 1€ Antritt passt doch ins Gefüge. Einer bekommt die EP und einer die Stadioneinnahmen. Natürlich nur, wenn auch ein entsprechendes Stadion vorhanden ist.

    'Ist ja auch nicht mehr einseitig da für das Heimteam der Vorteil durch die Einnahmen erzielt wird. Lässt der sich mit Einnahmen von <10k oder sonst einem geringen Wert wegbolzen, haben wir hier wieder einseitige Vorteile da er mit normalen Abschüssen wieder mehr Schotter einnimmt. Du schränkst es ja schon selber richtig ein.

    Für jedes Spiel ne klare Regel wäre zuviel des Guten. Das funktioniert nicht. Egal ob Abschuss oder Einnahme.

    Wenn die Regel aber 90 Prozent abdeckt, bin ich zufrieden und schau mir den Rest individuell an
    Zitat Zitat von Threepkiller Beitrag anzeigen

    Ob du das Kind jetzt Botfriendlies oder Kurzzeitlager nennst, ist eigentlich egal. Der Effekt ist nahezu der gleiche: Zusätzliche EP werden mit Spielgeld der Summe X gekauft. Einziger Unterschied wäre, dass das bei einem Kurzzeitlager alle teilnehmenden Spieler eine gleiche Anzahl von EP zulegen würden. Dem gegenüber steht das Botfriendly, in welchem die Spieler ungleichmäßig zulegen und ggf. auch mal verletzt ausfallen.

    Das nun auch Verbot von Abschüssen unter 100k ist absolut richtig. Leider entsprechen diese 100k noch immer nicht im Ansatz dem Gegenwert, den der Abschießer dafür bekommt. Die Aussage "Zahle 100k und du bist auf der sicheren Seite" halte ich deswegen für fragwürdig. Noch schlimmer aber ist in meinen Augen, dass sich Kreisligisten weiterhin abschießen lassen dürfen, solange der Abschießer 100k anbietet oder selbst unterhalb der LL spielt. Manager, die in D anfangen, werden so schnell wieder vergrault. Zusätzlich sollten Neulinge besonders bei den Friendlies gleich mit der Anmeldung die Info bekommen, dass Abschüsse unter 100k Mist sind. Sowohl im Sinne des Fairplay, als auch im Sinne von gutem Management.

    Werde ich anmerken dass es auch im Spiel direkt hinterlegt wird.

    Kreisligisten könnten so den letzten Schrott gut fördern. 34 TWs und einen Dummy und schon hast du innerhalb kurzer Zeit eine Milliarde erwirtschaftet. Ein Aufstieg wäre finanziell nur noch dann interessant, wenn du gleich den Durchmarsch in die 1. Liga antreten möchtest. 17/5er würden bei einer Entkoppelung zur Ligazugehörigkeit entweder inflationär häufig oder aber viel zu zufällig verteilt werden. Hast somit also entweder ein weiteres Balancingproblem oder aber ein zu hohen Zufallsfaktor. Beides nicht erstrebenswert.

    Richtig.
    Zitat Zitat von Buwina Beitrag anzeigen
    Lieber Vieiri,

    Und unter dem Punkt "Friendly-Betrug" gibt es ja auch noch ganz andere Varianten, zum Beispiel dass man ein Auswärtsfriendly mit geringer (aber nicht limitierter!!!) Eigenstärke und geringer Gage (die man ja sogar noch kassiert!!!) anbietet und dann, wenn die "Falle" zugeschnappt und ein unerfahrener Manager da reingetappt ist, plötzlich mit hoher Stärke spielt und so ebenfalls einen Abschuss UND auch noch (etwas) Geld bekommt...

    Ist verboten und wird sanktioniert.

    und ein Friendly mit Stärke 190 gegen Stärke 47 für 60.000 €, das 8:0 ausgeht, liegt für mich eigentlich auch im Bereich des Betruges...

    ''Exakt.
    'Anmerkungen in rot
    Geändert von Vieiri (07.09.2018 um 16:32 Uhr)

  17. #17
    Kaiser Avatar von Problemkind
    Registriert seit
    21.04.2016
    Ort
    Problemviertel
    Beiträge
    4.036
    Ich nehme mal als Beispiel mein Spiel vom 2. Spieltag.
    http://www.onlinefussballmanager.de/...pielart=freund

    Unabhängig vom nicht erwünschten Ergebnis. Ist das ein Abschuss oder nicht, ist es zu bestrafen oder nicht?

    Stärkemäßig ist es kein Abschuss aber von meiner Aufstellung her schon, vom Ergebnis her wieder nicht. Kohlemäßig wäre es zu bestrafen aber warum? ich habe den Manager nicht mit Spam-PNs genötigt diese Spiel anzunehmen oder anzubieten, sondern ich habe es auf dem freien Markt gefunden. Warum soll man dafür bestraft werden? Jeder der Abschüsse spielt weiß ganz genau, solche Spiele sind dort nicht oft zu finden und wenn doch, sind sie in Nullkommanix vergriffen.

    Wenn ich auf dem freien Markt anbiete, biete ich mein Maximum von 120.000, wenn ich annehme, achte ich auf Minimum 100.000 aber wenn ich nen günstigeres Spiel zu den gleichen Konditionen finde, warum soll ich es nicht annehmen? ist halt einfach Glück. Am Ende ist es mir Latte und es tut mir nicht weh wenn ich mein Maximum zahlen soll/muss.

    Daher bin ich absolut beim Post von Streich.
    Zitat Zitat von J.Streich Beitrag anzeigen
    wo bleiben die bot-friendlies? die sind ja wohl nötig, um als manager in oberen ligen durch diese überzogene und realitätsferne neue regelung nicht noch mehr nachteile gegenüber den diversen vernetzten friendlyabsprechern und multis zu haben als jetzt schon. mit anderen worten: wenn ich nach tagelanger suche auf dem freien markt endlich einen halbwegs passablen abschussgegner finde, interessiert es mich einen feuchten kehricht, in welcher liga der spielt und wieviel geld er für den abschuss verlangt. berechnet meinetwegen jedem, der zuhause gegen 50% oder 75% schwächere gegner antritt, sein ligamaximum (sollte ja für nen professionellen spieleanbieter kein problem sein, dafür nen algorithmus zu programmieren), aber wenn ihr mir für meine 2-3 friendlies pro saison mit antrittsgeld unter 100k auch nur eine einzige über den reinen vorteilsentzug hinausgehende geldstrafe gebt, könnt ihr mein team auch gleich ganz löschen.

    sich zuhause abschießen zu lassen ist übrigens für viele kleine teams in unteren deutschen ligen die lukrativste möglichkeit, friendlies zu spielen. hatte letzte oder vorletzte saison so ein spiel (wenn man erst am spieltag absagen kann und ein leben außerhalb des ofm hat, findet man nicht so einfach was vernünftiges), da kamen sicherlich an die 100k in die kassen meines gegners aus der kreisliga.

    was ist eigentlich mit einnahmefriendlies? wenn das heimteam ne halbe mio einnimmt und der gast mit 100k abgespeist wird, obwohl er das doppelte kassieren dürfte?
    Ich finde das permanente Nötigen von potentiellen Abschussgegnern per PN viel schlimmer, als die Annahme und das Glück zu haben, auf dem freien Friendlymarkt nen günstigen "Abschuss" zu ergattern. Am Ende sieht man doch wer da regelmäßig für Umme gegen schwache Gegner spielt oder wer mit Glück mal günstig nen schwachen Gegner auf dem freien Markt gefunden hat. Beide über einen Kamm zu scheren ist absolut unangebracht und daneben.
    Geändert von Problemkind (07.09.2018 um 16:47 Uhr)

  18. #18
    Kaiser Avatar von Problemkind
    Registriert seit
    21.04.2016
    Ort
    Problemviertel
    Beiträge
    4.036
    @Vierie
    Wenns beim direkten anbieten für einen Gegner auch so funzt, ist es ok. Ich war/bin der Meinung, es funzt nur auf dem freien Markt.

    Was die Auswärtsabschüsse angeht, steht in deinen Regeln aber dieses.
    Darf ich Auswärts Abschüsse spielen?

    Nein. Die Zuschauereinnahmen stehen in keinem Verhältnis zu den möglichen Antrittsprämien des sich abschießenden Vereins. Da du durch solche Spiele Auswärts sogar noch die Antrittsprämie sparst oder gar noch Geld dazu bekommst, ist dies ebenfalls als Regelverstoß zu werten, da einseitige Freundschaftsspiele in jedem Fall durch die OFM Regeln verboten sind.
    Also ist es am Ende doch wieder alles schwammig! In den regeln steht es so und grade eben schreibst du so.
    Ich: Warum soll man auswärts nicht abschießen dürfen? Stärke 40 vs. 120 (als Beispiel) für 1€ Antritt passt doch ins Gefüge. Einer bekommt die EP und einer die Stadioneinnahmen. Natürlich nur, wenn auch ein entsprechendes Stadion vorhanden ist.

    Du: 'Ist ja auch nicht mehr einseitig da für das Heimteam der Vorteil durch die Einnahmen erzielt wird. Lässt der sich mit Einnahmen von <10k oder sonst einem geringen Wert wegbolzen, haben wir hier wieder einseitige Vorteile da er mit normalen Abschüssen wieder mehr Schotter einnimmt. Du schränkst es ja schon selber richtig ein.
    Am Ende müsste man jede kleine Kleinigkeit extra regeln und das geht nicht, da jeder GO ne andere Auffassung dazu hat wenn es nicht klar und deutlich irgendwo steht. Das meine ich mit "irgendwelche Brocken hinschmeißen und monatelanger Beratung" und am Ende weiß doch niemand was gehauen und gestochen ist. Außer, dass ich, wenn ich es kann, mindestens 100.000 zahlen muss und wenn ich das nicht kann/darf, mindestens mein Ligamaximum.
    Geändert von Problemkind (07.09.2018 um 16:51 Uhr)

  19. #19
    Bartkauz Fussballgott Avatar von J.Streich
    Registriert seit
    05.06.2011
    Beiträge
    5.535
    wenn 100k das minimum für einen abschuss sein sollen, warum hebt man dann die antrittsgelder nicht massiv an, und zwar nicht wieder durch stumpfes verdoppeln wie vor 75 saisons, sondern durch einen entsprechenden sockelbetrag? kreisliga 100k, landesliga 200k, 1. liga 500k wären mehr als gerechtfertigt, wenn man die gewinne aus zuschauereinnahmen oder förderung bezahlt. von mir aus auch 200k in der kreisliga und 300k in der landesliga, das wäre immer noch billig für den effekt, den toptrader und -förderer erzielen.
    und komme mir jetzt keiner mit dem argument, dadurch hätten es neulinge zu einfach. das ist erstens pure missgunst, und zweitens interessiert mich eher wenig, wie einfach oder schwer man es mit den verschiedenen formen von suboptimalem management in unteren ligen hat. wer in der materie ist, weiß, dass man als durchstarter heute eh schon beinahe 10x so schnell zu geld kommen kann wie in meinen anfangszeiten.


    man könnte auch eine routine einbauen, die auf basis des stärkequotienten (stärke heimteam/ stärke auswärtsteam) agiert. mögliche formel:
    bezahltes antrittsgeld = kassiertes antrittsgeld * wurzel aus stärkequotient

    für verdienfrienlies würde sich das stärkeprodukt anbieten, aus dem ja bekanntlich auch die zuschauereinnahmen berechnet werden. mögliche formel:
    bezahltes antrittsgeld = kassiertes antrittsgeld * stärke(heimteam) * stärke(gast) / 10.000

  20. #20
    Halbprofi Avatar von -Tifosi-
    Registriert seit
    09.02.2006
    Ort
    Frankfurt a/M
    Beiträge
    205
    Ich finde es gut das die Regeln überarbeitet und angepasst werden. Es ist aber leider viel zu umständlich und umfangreich. Es wurde mal so gehandhabt, das sich alle Regeln, Neuerungen und Funktionen mit maximal drei Sätzen erklären lassen. Ich habe jetzt auch keine bessere Lösung aber das ist zu viel des Guten und über das Ziel hinaus.

Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •