Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: SG Grie Soß Frankfurt - HISTORY STARTS NOW !

  1. #1
    Balljunge Avatar von FrauRauscher
    Registriert seit
    29.04.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5

    Cup Spree Bouletten Berlin

    Gude und herzlich willkommen bei der OFM-ManagerStory der SG Grie Soß Frankfurt.

    Der zukünftige Weltklasseverein wurde nach dem 34. Spieltag der Saison 158 am 25. April 2018 gegründet.

    Gekickt wird in der EbbelwoiArena in der Klappergass. Schon bald soll die liebevolle Sportanlage saniert und ausgebaut werden.

    Nach einer ersten Spielersichtung gehen 11 tapfere Männer schon bald in ihre erste Profisaison. Erster Kapitän der SG Grie Soß Frankfurt ist die hessische Kreisligalegende Reinhard Feldhahn (27).

    Das erste Spiel der Vereinsgeschichte ging am 25.04.2018 (Friendly am 34.Spieltag / Saison 158) zwar deutlich mit 0:7 beim SV Lutscher (Bezirksliga) verloren, die Freude über dieses Ereignis war trotzdem riesengroß.

    HISTORY STARTS NOW !
    Geändert von FrauRauscher (18.10.2018 um 16:47 Uhr)

  2. #2
    Balljunge Avatar von FrauRauscher
    Registriert seit
    29.04.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5

    Beitrag Grie Soß für alle! - Das große Interview zur neuen Saison

    Die Frankfurter Rundschau traf sich zum Start der neuen Saison mit Frau Rauscher und sprach mit ihr über die erste Saison und künftige Ziele.

    Rundschau: Die erste Saison ist beendet. Wie fällt ihr Fazit aus?
    Rauscher: Absolut positiv! Die Region rund um die Klappergass hat das neue Team hervorragend aufgenommen, die EbbelwoiArena platzte bei jedem Heimspiel aus allen Nähten und wir sind einfach nur glücklich.

    Rundschau: Wie zufrieden ist man mit den sportlichen Ergebnissen? Es hagelte Niederlagen und der Verein erzielte noch immer keinen Treffer.
    Rauscher: Das war uns ehrlich gesagt ziemlich egal. Wir starteten in der Bezirksklasse mit einer Gruppe von übergewichtigen Hobbykickern und wollten den Verein erst einmal am Leben erhalten. Im Laufe der Saison haben wir uns dann entschieden jugendlichen Spielern, die anderswo keine Chance bekommen, einen festen Stammplatz zu bieten und wollen diese in den nächsten fünf bis zehn Jahren entwickeln. Natürlich hätten wir gerne bereits ein Tor erzielt, aber die Bezirksklasse war für uns einfach ein paar Nummern zu groß. Zwar sind wir auch in diesem Jahr in der Kreisliga der absolute Underdog, werden aber alles dafür tun, in dieser Spielzeit unseren ersten Treffer zu erzielen.

    Rundschau: Sie wollen den aktuellen Kader fördern. Neuzugänge sind daher ausgeschlossen?
    Rauscher: Richtig. Wir haben in der vergangenen Saison ausschließlich 17-jährige Spieler eingekauft und ihnen auf lange Sicht einen Stammplatz in Aussicht gestellt. Wir bauen auf diesen kleinen Kader und haben mit Kapitän Reinhard Feldhahn (29) nur einen einzigen Ersatzmann im Kader. Sollten sich nicht zeitgleich zwei oder mehr Spieler verletzen oder durch Sperren ausfallen, kommt kein neuer Spieler dazu. Wir fördern diese Jungs und stecken jeden Cent in das Stadion.

    Rundschau: Was genau ist geplant?
    Rauscher: Wie schon erwähnt, hat uns die Region super aufgenommen, nun wollen wir Schritt für Schritt wachsen. In der vergangenen Saison haben wir etwas über 1,7 Millionen Euro verdient und dieses Geld sofort in das Stadion investiert. Direkt nach dem letzten Heimspiel rollten die Bagger an. Die Nord-, Ost- und Süd-Tribünen wurden saniert und die West-Tribüne umgebaut. Nach 12 Spieltagen finden dort 848 Menschen einen Platz und können dann sitzend und überdacht unsere Heimspiele genießen.

    Rundschau: Wird der Verein für weitere Investitionen auch Schulden aufnehmen?
    Rauscher: Klares Nein! Auch wenn dies bei vielen Vereinen gang und gäbe ist, wird die SG Grie Soß Frankfurt keine Schulden machen. Wir geben nur das aus, was wir einnehmen.

    Rundschau: Was erwarten Sie von der neuen Saison?
    Rauscher: Einfach nur Spaß. Wir werden den Verein weiter in ganz kleinen Schritten voran bringen und hoffen natürlich auf unser erstes Tor. Wenn man sich unsere Liga so anguckt, sind mit dem BV Blumenstein 09, Fc Real – khedira und CSV Olympia 89 durchaus drei Teams dabei, gegen die wir uns etwas zutrauen. Wir hoffen das Beste und sind nicht traurig, wenn wir doch noch etwas länger warten müssen.

    Die Frankfurter Rundschau bedankt sich für dieses Interview.

    Frankfurt am Main, 31.05.2018
    Geändert von FrauRauscher (01.06.2018 um 17:09 Uhr)

  3. #3
    Balljunge Avatar von FrauRauscher
    Registriert seit
    29.04.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5

    Beitrag Niederlage zum Abschluss – SGG feiert Klassenerhalt

    Am letzten Spieltag der Kreisliga 52 unterlag die SG Grie Soß Frankfurt mit 0:1 gegen den Fc Sonntagsmix. Die 1.089 Zuschauer in der prall gefüllten EbbelwoiArena feierten nach dem Spiel trotzdem ausgelassen mit den Spielern. Aufgrund der gleichzeitigen Niederlage des BV Blumenstein 09 (1:3 bei Lübeck 1978) war der Klassenerhalt fix. Zwar hatte man die Abstiegsränge bereits am 18. Spieltag verlassen, gezittert werden musste aber bis zum Schluss.

    Nachdem man mit extrem bescheidenen Zielen in die Saison gestartet war, kannte die Freude über diese überragende Saison keine Grenzen mehr. Es wurde nicht nur der erste Treffer der Vereinsgeschichte erzielt, es folgten sogar weitere acht Buden, fünf Siege und drei Unentschieden. 18 Punkte und der Klassenerhalt. Davon konnte man vor Saisonstart nur träumen.

    Die Spieler fahren nun glücklich und zufrieden in den wohl verdienten Urlaub, während die Klubführung erneut die Bagger anrollen lässt. Nachdem Umbau der West-Tribüne im vergangenen Sommer wird nun die Ost-Tribüne umgebaut. Noch während der kommenden Hinrunde finden dann 577 Zuschauer einen überdachten Sitzplatz.

    Wir wünschen eine angenehme Sommerpause!

    FrauRauscher und die SG Grie Soß Frankfurt

    Quelle: Homepage

  4. #4
    Balljunge Avatar von FrauRauscher
    Registriert seit
    29.04.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5

    Ausrufezeichen

    Breaking News +++ Breaking News +++ Breaking News

    Schock in Frankfurt – EbbelwoiArena in der Klappergass muss DFB Akademie weichen!

    Es traf die Verantwortlichen wie ein Schlag. Die Stadt Frankfurt teilte dem jungen Verein (fünfte Spielzeit) mit, dass ihre Arena und das gesamte Gelände der neuen DFB-Akademie weichen muss. Am Ende der Saison (163) ist Schluss!

    Trotz stundenlanger Verhandlungen war der kleine Verein am Ende machtlos. Das Aus ist besiegelt. Wut und Trauer bei Fans, Spielern und Verantwortlichen gleichermaßen groß. Doch der Verein macht weiter!

    Ein befreundeter Berliner Großunternehmer bot seine Hilfe an und so findet in den kommenden Wochen eine noch nie dagewesene Rettungsaktion statt. Der Currywurst und Bouletten-Millionär lässt das Stadion komplett von Frankfurt nach Berlin versetzen und unterstützt den Club zukünftig als Freund und Gönner.

    Für die Frankfurter Fans tut uns dieser Schritt sicherlich sehr weh, aber gleichermaßen sind wir auch froh, den Spielern und Verantwortlichen eine sorgenfreie Zukunft zu sichern.

  5. #5
    Balljunge Avatar von FrauRauscher
    Registriert seit
    29.04.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5
    Umzug perfekt - Spree Bouletten Berlin starten in die neue Saison

    Viele Steine wanderten von Frankfurt nach Berlin, doch es wurde alles rechtzeitig fertig. Die neue alte Arena steht und das erste Heimspiel kann starten.

    Die Zukunft gehört Berlin!

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •