Seite 1 von 16 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 307

Thema: Die Transfermarkt-Problematik

  1. #1
    Community Manager Kaiser Avatar von Simulacrum
    Registriert seit
    02.12.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.138

    Die Transfermarkt-Problematik

    Wie vermutlich jedem bereits aufgefallen ist, sind die Preise auf dem Transfermarkt immer weiter nach oben gestiegen. Ebenso ist deutlich, dass es ab einem gewissen Zeitpunkt (bzw. Kontostand) zu leicht ist, hohe Millionensummen an Reingewinn zu generieren. Um der Problematikvielfalt, die der aktuelle Transfermarkt zu bieten hat, Einhalt zu gebieten, wollen wir dieses komplexe Thema anfassen.

    In der Vergangenheit wurden schon so manche gute Vorschläge zu diesem Thema gemacht. Wir stellen euch an dieser Stelle die Basisideen vor, wie man einigen Problemen Einhalt gebieten kann.
    Vielleicht finden sich ja noch starke Ergänzungen, Änderungsideen, Erweiterungen o.ä. Wir sind gespannt.

    Drei potentielle Änderungen

    1.) Abschaffung der Maximalgrenze von 299.999.999 €
    A) Die Maximalgrenze wird komplett abgeschafft.
    B) Spieler dürfen nur für eine Maximalsumme (z.B. 250 Mio) auf den Transfermarkt gesetzt werden.
    C) Überschreitet die Verkaufssumme einen bestimmten Betrag (z.B. 250 Mio, 275 Mio. oder 300 Mio.), wird der überzählige Betrag aus dem Spiel genommen.
    A: ohne Maximalgrenze ist der Transfermarkt künftig offen für alle Summen und damit offen für härtere Biet-Wettkämpfe bei den Elite-Spielern.
    B: um zu verhindern, dass Spieler für 500 Mio auf den Transfermarkt gesetzt werden, damit der Spieler (möglichst) auf jeden Fall nur von einem bestimmten Verein gekauft wird, werden auch Elite-Spieler nur für einen Maximalbetrag auf den TM gesetzt. Dies hat verschiedene positive Effekte auf den Transfermarkt im Allgemeinen, da die Wahrscheinlichkeit auf verzerrende Transfers reduziert wird.
    C: gewaltige Transfergewinne werden an der Spitze der Spielerstärken reduziert, da die Top-Spieler für riesige Summen voraussichtlich nur noch aus sportlichen Gründen gekauft werden.

    2.) Einstellgebühr auf dem TM
    Aktuell kostet es nichts Spieler auf dem TM einzustellen.
    Die Gebühr sollte sich am Einstellpreis ausrichten, da dieser der Punkt ist der durch den Einsteller beeinflusst werden kann.
    Zum Beispiel 0,5% des Einstellpreises, jedoch mindestens 1€ gedacht.
    Bei 10.000.000€ Startpreis würde der Einsteller somit 50.000€ Gebühr zahlen.
    Diese Gebühr könnte neben Herausziehen des Geldes auch den Einfluss haben, dass überhöhte täglich neu eingestellte Spieler in der Anzahl zurückgehen und diese eher wieder zu geringeren Preisen eingestellt werden, was den TM ggf. wieder um einiges ankurbeln würde.

    3.) Progressive Transfergebühr bei Spielerverkauf
    Die Gebühr wird hierbei (nach Prüfung von Punkt 1 C) vom Sieggebot abgezogen und der Verkäufer bekommt somit weniger.
    Angedacht ist hier ein progressives System das sich am Marktwert orientiert.
    Beispiel :
    Spieler hat einen Marktwert von 1.000.000€
    Verkauf bis zum Marktwert : 1% Gebühr (10.000€)
    Verkauf ab Marktwert +1 € und bis Marktwert x1,3 : 2% Gebühr (26.000€)
    Verkauf ab Marktwert x 1,3 + 1 € und bis zum doppelten Marktwert: 5% Gebühr (100.000 €)
    Verkauf ab doppelter Marktwert +1 € und bis fünffacher Marktwert : 10% Gebühr (500.000€)
    usw.

    Das sind Grundvorschläge.
    Wie steht ihr dazu? Was sind eure Ideen?


    edit 22.05.2018 : eine weitere Idee ist hier zu finden
    http://www.ofm-forum.de/showthread.p...=1#post9906756
    Geändert von DarkLifeAngel (22.05.2018 um 17:01 Uhr)

    Habe die Kraft, zu akzeptieren, was du nicht ändern kannst, den Mut, zu ändern was du kannst
    und vor allem die Klugheit, zwischen beidem zu unterscheiden.
    【ツ】

  2. #2
    Ich bin ja echt überrascht ... aber im Positiven!

    Ich finde die obigen Vorschläge alle richtig gut, mit Ausnahme eines einzigen Punktes ... und zwar die Maximalsumme für welche die Spieler auf den TM gesetzt werden können.
    250 und 275 Mio sehe ich, bei der Entwicklung der Marktwerte und -Preise in den letzten Monaten/Jahren, für zu gering an ... zumindest momentan noch!
    Meiner Meinung nach müsste die Maximalgrenze etwas über der derzeitigen Grenze von 299,99 Mio liegen. Nicht viel mehr, aber zumindest bei 315 - 325 Mio. Ansonsten macht das Fördern eines Spielers zum Elitespieler keinen Sinn, welche es ja sowieso nur unfassbar selten gibt.

    Mir geht es im Prinzip um Spieler, die z.B. eine Stärke von 16/17/18 im Alter von 25 haben o.ä.. Für bestimmte Positionen werden ja jetzt schon 299,99 Mio für einen 25/15er (Alter/Stärke) gezahlt. Teilweise sogar für einen 25/14er (Stärke/Alter). Natürlich je nach Position und Aufwertungszeitpunkt.

    ABER ... ich verstehe natürlich auch das Ziel dahinter ... mit der Senkung der Grenze auf 250 Mio, würde man sofort Geld aus dem Spiel nehmen und die Transfermarktpreise regulieren, was ja das Wichtigste ist.
    Dennoch bin ich der Meinung, dass diese Grenze nicht für alle Spieler gelten sollte. Mein Vorschlag wäre daher:

    1) Exakte Definierung von Elitespielern (Alter/Stärke) --> (z.B. 19/10er) (20/11er) (21/12-13er ff) (22/13-14er ff) .... (27/18-19er ff) ... (30/21-22er ff) etc etc.
    2) Grenze für diese Elitespieler: 315 Mio und JEDER kann mitbieten. Alles über 315 Mio geht aus dem Spiel/an OFM.
    3) Grenze für alle Spieler die keine Elitespieler sind: 265 Mio ... alles darüber geht aus dem Spiel/an OFM.

    So würde sich zumindest noch das Fördern von Elitespielern lohnen ... im Verhältnis zu den "normalen" Spielern.


    Ansonsten kann ich nur sagen ... endlich passiert in der Richtung etwas und ich persönlich sehe die Punkte oben "fast alle" als einen richtigen Weg an.
    Daher von meiner Seite --->
    Geändert von R.McDonald (16.04.2018 um 17:38 Uhr)

    Zitat Zitat von Threepkiller
    es muss "gescugt" heißen, also quasi roryfiziert.

  3. #3
    CDM: Trader Fussballgott Avatar von Threepkiller
    Registriert seit
    10.09.2013
    Ort
    Erde
    Beiträge
    7.512
    Zitat Zitat von Simulacrum Beitrag anzeigen
    Wie vermutlich jedem bereits aufgefallen ist, sind die Preise auf dem Transfermarkt immer weiter nach oben gestiegen. Ebenso ist deutlich, dass es ab einem gewissen Zeitpunkt (bzw. Kontostand) zu leicht ist, hohe Millionensummen an Reingewinn zu generieren. Um der Problematikvielfalt, die der aktuelle Transfermarkt zu bieten hat, Einhalt zu gebieten, wollen wir dieses komplexe Thema anfassen.

    In der Vergangenheit wurden schon so manche gute Vorschläge zu diesem Thema gemacht. Wir stellen euch an dieser Stelle die Basisideen vor, wie man einigen Problemen Einhalt gebieten kann.
    Vielleicht finden sich ja noch starke Ergänzungen, Änderungsideen, Erweiterungen o.ä. Wir sind gespannt.
    Kannst du dich vielleicht mal um eine neue Kontostandstatistik bemühen? Ehe ich jetzt hier auf genaue Zahlen eingehe, wäre es gut zu wissen, wieviele Multimilliardäre es gibt, ggf. auch wieviel Geld im Spiel ist und wieviel Geld überhaupt aus dem Spiel genommen werden sollte.

    Zitat Zitat von Simulacrum Beitrag anzeigen
    1.) Abschaffung der Maximalgrenze von 299.999.999 €
    A) Die Maximalgrenze wird komplett abgeschafft.
    B) Spieler dürfen nur für eine Maximalsumme (z.B. 250 Mio) auf den Transfermarkt gesetzt werden.
    C) Überschreitet die Verkaufssumme einen bestimmten Betrag (z.B. 250 Mio, 275 Mio. oder 300 Mio.), wird der überzählige Betrag aus dem Spiel genommen.
    A: ohne Maximalgrenze ist der Transfermarkt künftig offen für alle Summen und damit offen für härtere Biet-Wettkämpfe bei den Elite-Spielern.
    B: um zu verhindern, dass Spieler für 500 Mio auf den Transfermarkt gesetzt werden, damit der Spieler (möglichst) auf jeden Fall nur von einem bestimmten Verein gekauft wird, werden auch Elite-Spieler nur für einen Maximalbetrag auf den TM gesetzt. Dies hat verschiedene positive Effekte auf den Transfermarkt im Allgemeinen, da die Wahrscheinlichkeit auf verzerrende Transfers reduziert wird.
    C: gewaltige Transfergewinne werden an der Spitze der Spielerstärken reduziert, da die Top-Spieler für riesige Summen voraussichtlich nur noch aus sportlichen Gründen gekauft werden.
    Ziel sollte es m. E. sein, dass Fremdförderungen per se uninteressant werden. Von daher kann eine Absenkung auf beispielsweise 250 Mio (oder darunter) sogar sinnvoll sein. Je geringer die Marge, umso uninteressanter wird das Spitzenmaterial für Trader. Dadurch sollten zumindest auch die AWGs im oberen Bereich etwas abnehmen und besonders Torhüter werden wieder vermehrt selbst gefördert, was sich dann auch insgesamt positiv auf die AWGs auswirken sollte.

    Unabhängig davon, sollte dringend etwas am Tagestraining der TWs geändert werden. Max. 50 TP täglich bis 35 Jahre sind eindeutig zu viel. Somit definiert sich der Wert der Fliegenfänger meist nur noch über die EP.
    Folge: In den Regionalligen schwächerer Länder werden TWs als ST in Friendlies und fremdplatziert in der Liga immer weiter mit EP zugebombt. So wechselten schon 23/13er TWs zum Maximalpreis.

    Zitat Zitat von Simulacrum Beitrag anzeigen
    2.) Einstellgebühr auf dem TM
    Aktuell kostet es nichts Spieler auf dem TM einzustellen.
    Die Gebühr sollte sich am Einstellpreis ausrichten, da dieser der Punkt ist der durch den Einsteller beeinflusst werden kann.
    Zum Beispiel 0,5% des Marktwertes, jedoch mindestens 1€ gedacht.
    Bei 10.000.000€ Startpreis würde der Einsteller somit 50.000€ Gebühr zahlen.
    Diese Gebühr könnte neben Herausziehen des Geldes auch den Einfluss haben, dass überhöhte täglich neu eingestellte Spieler in der Anzahl zurückgehen und diese eher wieder zu geringeren Preisen eingestellt werden, was den TM ggf. wieder um einiges ankurbeln würde.
    Keine schlechte Idee. Ich kann mir aber durchaus vorstellen, dass mehr Geld aus dem Spiel gezogen wird, wenn die Gebühr ab Betrag X gedeckelt wird. Geld auf diesem Wege zu entziehen ist gut, aber dann auch bitte die Trader bei Laune halten damit diese im Vergleich zum Rest mehr Geld ins Nirwana pusten. Andernfalls sehe ich einen großen Shitstorm aufkommen, in welchem sich die "kleinen" Manager benachteiligt fühlen.

    Zitat Zitat von Simulacrum Beitrag anzeigen
    3.) Progressive Transfergebühr bei Spielerverkauf
    Die Gebühr wird hierbei (nach Prüfung von Punkt 1 C) vom Sieggebot abgezogen und der Verkäufer bekommt somit weniger.
    Angedacht ist hier ein progressives System das sich am Marktwert orientiert.
    Beispiel :
    Spieler hat einen Marktwert von 1.000.000€
    Verkauf bis zum Marktwert : 1% Gebühr (10.000€)
    Verkauf ab Marktwert +1 € und bis Marktwert x1,3 : 2% Gebühr (26.000€)
    Verkauf ab Marktwert x 1,3 + 1 € und bis zum doppelten Marktwert: 5% Gebühr (100.000 €)
    Verkauf ab doppelter Marktwert +1 € und bis fünffacher Marktwert : 10% Gebühr (500.000€)
    usw.
    Kann man so machen, Punkt 1. ist dann allerdings zwingend notwendig. Andernfalls schlagen die Verkäufer die Gebühr einfach auf das Startgebot drauf.
    Alternativ wäre es sicher auch möglich, dass man eine solche Gebühr anhand jenes Zeitraum staffelt, den der Spieler im Verein war.

    Zitat Zitat von Simulacrum Beitrag anzeigen
    Das sind Grundvorschläge.
    Wie steht ihr dazu? Was sind eure Ideen?
    Generell noch:
    Sollten diese weitreichendne Änderungen so umgesetzt werden, sollte gleichzeitig - wie schon in Punkt 1 angesprochen - mal darüber nachgedacht werden, ob es nicht vielleicht sinnvoll ist, die AWGs anders zu strukturieren.
    Feste AWGs wie auf dem DACH-Servern könnten da vielleicht ein Ansatzpunkt sein. Vielleicht sogar unisono mit einer Anhebung der Maximalstärke. Zumindest auf dem Beta wurde ja mal bis zu Stärke 30 getestet.

    Bsp. aus der Testphase
    Spoiler!

    Gehälter: ungemütliche 2.272.382€, ohne bereits die Maximalstärke erreicht zu haben und keine Chance, dass das Stadion (nach aktuellen Maßstäben) in Relation zu den Gehältern auch nur ansatzweise mehr bringt.

    Soweit mal meine ersten Gedanken dazu. Dein Ansatz ist gut, wenn man aber schon großflächig umbauen will, sollten auch andere Aspekte mit einfließen. Tendenziell aber eher den Tradern das Geld aus der Tasche ziehen und den 0815-Manager weniger belasten.

    EDIT:
    @Simu
    Bin zwar großer Freund der Forenanarchie, in diesem Thread sollte aber wohl wirklich mal ein Teamler oder besser du selbst moderieren. Vermutlich werden etliche Ideen auftauchen, die entweder in eine falwsche oder nicht umsetzbare Richtung gehen.
    Geändert von Threepkiller (16.04.2018 um 18:49 Uhr)

    Zitat Zitat von PXDM Beitrag anzeigen
    unter extrascharf ist das doch kein Senf...

  4. #4
    Amateurspieler
    Registriert seit
    04.05.2015
    Beiträge
    82
    Zitat Zitat von Simulacrum Beitrag anzeigen

    2.) Einstellgebühr auf dem TM
    Aktuell kostet es nichts Spieler auf dem TM einzustellen.
    Die Gebühr sollte sich am Einstellpreis ausrichten, da dieser der Punkt ist der durch den Einsteller beeinflusst werden kann.
    Zum Beispiel 0,5% des Marktwertes, jedoch mindestens 1€ gedacht.
    Bei 10.000.000€ Startpreis würde der Einsteller somit 50.000€ Gebühr zahlen.
    Diese Gebühr könnte neben Herausziehen des Geldes auch den Einfluss haben, dass überhöhte täglich neu eingestellte Spieler in der Anzahl zurückgehen und diese eher wieder zu geringeren Preisen eingestellt werden, was den TM ggf. wieder um einiges ankurbeln würde.
    Schön zu sehen, dass es hier wieder in die richtige Richtung geht!

    Da ich eigentlich mit allen drei Grundideen zufrieden bin, äußere ich hier mal nur meine Bedenken zu Vorschlag 2.
    Dein Text macht nicht ganz deutlich, ob sich die Gebühr jetzt am Einstellpreis oder am Marktwert des eingestellten Spielers ausrichtet (ich denke aber eher Einstellpreis).
    Bei der Ausrichtung am Marktwert sehe ich die Gefahr, dass die Gebühr einfach oben draufgeschlagen wird.
    Sollte die Gebühr allerdings anhand des Startpreises festgelegt werden stellt sich mir die Frage, inwiefern niedrigere Startpreise (z.b. 1€ da niedrige Gebühr) dann die Attraktivität des Tradings "im großen Stil" beeinflussen..das können andere mit Sicherheit besser beurteilen..

  5. #5
    CDM: Trader Fussballgott Avatar von Threepkiller
    Registriert seit
    10.09.2013
    Ort
    Erde
    Beiträge
    7.512
    Zitat Zitat von Basilisc Beitrag anzeigen
    Schön zu sehen, dass es hier wieder in die richtige Richtung geht!

    Da ich eigentlich mit allen drei Grundideen zufrieden bin, äußere ich hier mal nur meine Bedenken zu Vorschlag 2.
    Dein Text macht nicht ganz deutlich, ob sich die Gebühr jetzt am Einstellpreis oder am Marktwert des eingestellten Spielers ausrichtet (ich denke aber eher Einstellpreis).
    Bei der Ausrichtung am Marktwert sehe ich die Gefahr, dass die Gebühr einfach oben draufgeschlagen wird.
    Sollte die Gebühr allerdings anhand des Startpreises festgelegt werden stellt sich mir die Frage, inwiefern niedrigere Startpreise (z.b. 1€ da niedrige Gebühr) dann die Attraktivität des Tradings "im großen Stil" beeinflussen..das können andere mit Sicherheit besser beurteilen..
    Zitat von Simulacrum

    2.) Einstellgebühr auf dem TM
    Aktuell kostet es nichts Spieler auf dem TM einzustellen.
    Die Gebühr sollte sich am Einstellpreis ausrichten, da dieser der Punkt ist der durch den Einsteller beeinflusst werden kann.
    Zum Beispiel 0,5% des Marktwertes, jedoch mindestens 1€ gedacht.
    Bei 10.000.000€ Startpreis würde der Einsteller somit 50.000€ Gebühr zahlen.
    Diese Gebühr könnte neben Herausziehen des Geldes auch den Einfluss haben, dass überhöhte täglich neu eingestellte Spieler in der Anzahl zurückgehen und diese eher wieder zu geringeren Preisen eingestellt werden, was den TM ggf. wieder um einiges ankurbeln würde.

    Zitat Zitat von PXDM Beitrag anzeigen
    unter extrascharf ist das doch kein Senf...

  6. #6
    Amateurspieler
    Registriert seit
    04.05.2015
    Beiträge
    82
    Zitat Zitat von Simulacrum Beitrag anzeigen
    2.) Einstellgebühr auf dem TM
    Aktuell kostet es nichts Spieler auf dem TM einzustellen.
    Die Gebühr sollte sich am Einstellpreis ausrichten, da dieser der Punkt ist der durch den Einsteller beeinflusst werden kann.
    Zum Beispiel 0,5% des Marktwertes, jedoch mindestens 1€ gedacht.
    Bei 10.000.000€ Startpreis würde der Einsteller somit 50.000€ Gebühr zahlen.
    Diese Gebühr könnte neben Herausziehen des Geldes auch den Einfluss haben, dass überhöhte täglich neu eingestellte Spieler in der Anzahl zurückgehen und diese eher wieder zu geringeren Preisen eingestellt werden, was den TM ggf. wieder um einiges ankurbeln würde.


  7. #7
    Halbprofi Avatar von -Tifosi-
    Registriert seit
    09.02.2006
    Ort
    Frankfurt a/M
    Beiträge
    204
    Ich bin auf der suche nach einer Formel die das maximale Transfervolumen bzw. den Gewinn ausgibt. Die relevanten AWP, das Alter und die Stärke des Spielers sind dabei ausschlaggebend.
    Damit hätten wir eine weitere schöne Statistik, einen Hebel und Transferbetrug wäre ausgeschlossen. Mit pauschalen und unflexiblen Regulierungen kann ich mich nicht anfreunden.

    Hat noch jemand eine Idee oder eine Variable die zur Berechnung herangezogen werden könnte?
    Am Ende sollte ein Prozentwert heraus kommen, der dann das maximale Gebot über dem Marktwert festlegt und als Grenze für den Betrag der aus dem Spiel genommen wird.

  8. #8
    Halbprofi
    Registriert seit
    30.11.2010
    Beiträge
    236
    Bei allen Ideen sollte man im Hinterkopf haben, dass schon kleine Änderungen große Auswirkungen haben könnten.

    Wenn man z.B. die Gehälter aller Spieler pauschal um 100 € anheben würde, würden täglich (780.404 *100) ~78 Millionen aus dem Spiel verschwinden, daher wäre es interessant zu wissen, wieviele Millionen täglich/pro Saison eigentlich ins Spiel kommen und wohin man möchte.

    Ich wäre für eine variable Transfersteuer (für Berater/Anwälte), welche sich nach der Anzahl der Tage im Team richtet (ab 35 Tagen zahlt man den niedrigsten Satz, Jugendspieler natürlich immer den niedrigsten).

  9. #9
    CDM: Trader Fussballgott Avatar von Threepkiller
    Registriert seit
    10.09.2013
    Ort
    Erde
    Beiträge
    7.512
    Zitat Zitat von Basilisc Beitrag anzeigen
    Da ich eigentlich mit allen drei Grundideen zufrieden bin, äußere ich hier mal nur meine Bedenken zu Vorschlag 2.
    Dein Text macht nicht ganz deutlich, ob sich die Gebühr jetzt am Einstellpreis oder am Marktwert des eingestellten Spielers ausrichtet (ich denke aber eher Einstellpreis).
    Bei der Ausrichtung am Marktwert sehe ich die Gefahr, dass die Gebühr einfach oben draufgeschlagen wird.
    Sollte die Gebühr allerdings anhand des Startpreises festgelegt werden stellt sich mir die Frage, inwiefern niedrigere Startpreise (z.b. 1€ da niedrige Gebühr) dann die Attraktivität des Tradings "im großen Stil" beeinflussen..das können andere mit Sicherheit besser beurteilen..
    Natürlich richtet sich dieser Preis dann am MW aus. Wäre dies nicht der Fall, könntest du ein Team mit Stärken 35jährigen ja steuerfrei verkaufen. Genau das sollte aber vermieden werden.

    Zitat Zitat von PXDM Beitrag anzeigen
    unter extrascharf ist das doch kein Senf...

  10. #10
    La bestia negra / Clan die Traderschmiede Legende Avatar von Mistero
    Registriert seit
    30.01.2009
    Beiträge
    11.515
    Ich gehe die Transferproblematik einfach mal egoistisch an auch wenn ich mich dadurch anbeliebt mache.
    Erstmal hat man mir meine Zinsen weggenommen als ich soviel Geld hatte,dass es sich gelohnt hat.Jetzt verdiene ich nen paar Euro und man möchte gerne den Tranfermarkt regulieren.Soviel dazu vorweg....


    Man kann über die Ideen jetzt ewig vor und zurückdiskutieren.Ist sicherlich sogar alles sinnvoll.Diejenigen die nicht viel in das Spiel investieren werden nie plötzlich vorne stehen.Und das ist auch richtig so.Mir stellt sich die Frage was man mit den Änderungen erreichen möchte?Letztes mal hat man versucht die dicken Bankkonten einzufangen um sie nicht dicker werden zu lassen durchs nichtstun.Jetzt veruscht man anscheinend die Gewinne zu verkleinern von Vereinen die mit Spielern handeln.Diese Vereine die jetzt erfolgreich sind,werden es immer sein,das kann ich schon jetzt vorhersagen.Egal wie Änderungen aussehen werden,im Großen und Ganzen wird es immer ein Zeitlauf mit der Zeit sein.Wer hat den Dreh um maximale Gewinne zu erziehlen als erstes raus wird wieder in Meilenstiefeln dem großen Mittelfled davoneineilen.


    Ansonsten habe ich wenig beizutragen,da ich keine Ahnung von Balancing oder sonst schlauen Wörtern habe



  11. #11
    Amateurspieler
    Registriert seit
    04.05.2015
    Beiträge
    82
    Zitat Zitat von Threepkiller Beitrag anzeigen
    Natürlich richtet sich dieser Preis dann am MW aus. Wäre dies nicht der Fall, könntest du ein Team mit Stärken 35jährigen ja steuerfrei verkaufen. Genau das sollte aber vermieden werden.
    Das würde ja dem widersprechen, das du fett markiert hast

  12. #12
    Board-Admin Fussballgott Avatar von DarkLifeAngel
    Registriert seit
    09.08.2009
    Ort
    dort wo andere Urlaub machen
    Beiträge
    5.302
    Es geht um den Einstellpreis (habs im Eingangspost korrigiert)

    Hintergrund hierbei :
    Marktwerte werden künstlich dadurch in die Höhe getrieben, das z.B. Spieler mit doppeltem Marktwert und kurzer Laufzeit angeboten werden. Kauft ihn keiner wird er direkt wieder zum doppelten MW angeboten usw. bis ihn dann jemand kauft.
    Jedes erneute Einstellen zum doppelten Marktwert würde somit den Gewinn des Einstellers verringern und ihn ggf. dazu veranlassen den Spieler zu einem geringeren Startgebot einzustellen.
    Hierdurch wird wieder vermehrt der Markt für die Gestalltung der MW verantwortlich (mehr Bieterkämpfe) sein und weniger das Preispushen durch die Einsteller (Ist der doppelte Marktwert aus Sicht des Marktes gerechtfertigt wird sich auch ohne mehrfaches Einstellen jemand finden der bereit ist den Preis zu zahlen).

    "And now it's time for one last bow, like all your other selves. Eleven's hour is over now, the clock is striking twelve's."
    So soll eine Bugmeldung aussehenBugforumRegeln&FAQPN an michOFM - offene BETA

  13. #13
    Co-Trainer Avatar von Kiwimaster
    Registriert seit
    11.08.2014
    Beiträge
    592
    Zitat Zitat von Mistero Beitrag anzeigen
    [...].Wer hat den Dreh um maximale Gewinne zu erziehlen als erstes raus wird wieder in Meilenstiefeln dem großen Mittelfled davoneineilen.[...]
    Das wird immer und überall so sein. Bleiben die Umstände dabei statisch, werden diese Spieler sich mit ihren Siebenmeilenstiefeln auch einen uneinholbaren Vorsprung schaffen (wie bisher), wenn allerdings die Umstände flexibel sind, werden die Siebenmeilenstiefel möglicherweise weiter gereicht... - wer jetzt an den Honigtöpfen sitzt, hat daran verständlicherweise wenig Interesse. Ob der OFM den Mut aufbringt dies zu wagen, bleibt abzuwarten.
    Die gesammelten Ideen von Simu klingen gut und ich bin mehr als froh, dass überhaupt irgendetwas passiert als klickieklacke-Spielchen für eine Handvoll Kixxe, ein paar EP, TP und Frische.

    Da ich keine Ahnung habe, halte ich mich raus und vertraue auf die Durchblickenden.

    Es passiert etwas
    Zitat Zitat von Math Beitrag anzeigen
    Ist neu für mich, dass PNs kommen, bevor etwas eingeführt wird.
    ...und natürlich: Absolute Werbefreiheit im Spiel

  14. #14
    Spielerberater Avatar von MrHobbs
    Registriert seit
    16.05.2011
    Ort
    back in CCAA
    Beiträge
    1.208
    ...ich finde es gut und richtig, dass ein Teil der Transfereinnahmen als Provisionen aus dem Spiel genommen werden. Prozente vom Verkaufswert ist doch das Einfachste. Wer viel bekommt, gibt auch viel ab und die Reichen koennen es sich leisten.

  15. #15
    Clanmod - Don Promillo, PixXelgott & Nationensammler Legende Avatar von Sporti
    Registriert seit
    25.08.2007
    Ort
    Trebgast/Oberfranken
    Beiträge
    22.201
    Also das mit der Max. Grenze von 299 Mio. würde ich schon lassen!Sollten sich bsw. 5 Manager um einen Spieler streiten werden alle mit dem Höchstgebot angezeigt,alles was darüber ist bleibt "unsichtbar"!Wenn sowas zu programmieren geht!

    Ich würde auch nicht nur den Verkäufern an die Wäsche gehen,sondern auch jenen die Spieler kaufen!Bsw. wird ein Spieler erworben,so zahlt der Käufer nochmal eine Provision für den Erwerb jenes Spielers an den OFM
    Verkaufe 21/9er Team

  16. #16
    CDM: Trader Fussballgott Avatar von Threepkiller
    Registriert seit
    10.09.2013
    Ort
    Erde
    Beiträge
    7.512
    Zitat Zitat von Sporti Beitrag anzeigen
    Ich würde auch nicht nur den Verkäufern an die Wäsche gehen,sondern auch jenen die Spieler kaufen!Bsw. wird ein Spieler erworben,so zahlt der Käufer nochmal eine Provision für den Erwerb jenes Spielers an den OFM
    Sporti Raiola?

    Ne, ernsthaft: Wie hoch würdest du da die "Beratergebühren" ansetzen? Fester Prozentsatz oder doch gestaffelt? Sehe die Gefahr, dass somit auch kleine Teams bestraft werden. Tendenziell aber sicher ein guter Gedanke um Transfers im Highend-Bereich weniger schmackhaft zu machen.

    Zitat Zitat von PXDM Beitrag anzeigen
    unter extrascharf ist das doch kein Senf...

  17. #17
    Clanmod - Don Promillo, PixXelgott & Nationensammler Legende Avatar von Sporti
    Registriert seit
    25.08.2007
    Ort
    Trebgast/Oberfranken
    Beiträge
    22.201
    Nix Raiola

    Ja schon,aber warum sollte immer der Verkäufer bestraft werden?

    Man könnte das ganze am MW. ausrichten,wieviel Prozent müsste man schauen

    Es sollte also nicht so sein das einer glaubt Schnäppchen zu machen,während der Verkäufer Geld abtreten muss!
    Verkaufe 21/9er Team

  18. #18
    Reservespieler Avatar von Buwina
    Registriert seit
    10.12.2016
    Ort
    Bausenhagen
    Beiträge
    123
    Ich finde die Idee grundsätzlich super...

    Allerdings würde ich es nicht zu kompliziert machen, sondern stattdessen einfach einen festgelegten Prozentsatz vom Transfererlös als "Steuern" oder meinetwegen auch als "Beraterhonorar" oder als Kombination von beidem deklarieren...
    Über die Höhe des Prozentsatzes kann man dann ja nochmal diskutieren...10 Prozent sollten es aber mindestens sein, denke ich...
    Gruß und allen weiterhin viel Spaß beim "Tüfteln"...

    Und hier noch mein Vorschlag für eine mögliche Meldung im Saison-Logbuch:
    Hans Klabuster (DM, 21 Jahre, Stärke 7) wurde für 1.200.000 € an den FC Klopphengste Wummersdorf verkauft. Von den Transfereinnahmen sacken sich ein raffgieriger Berater und der noch raffgierigere Staat zusammen 120.000 € an Honorar bzw. Steuern ein.

  19. #19
    Halbprofi Avatar von -Tifosi-
    Registriert seit
    09.02.2006
    Ort
    Frankfurt a/M
    Beiträge
    204
    Jetzt ist die Frage wie der angebliche Highend-Bereich definiert wird? Es ist kein Problem aus einer der unteren Spielklassen vier TW 17/4 auf 19/8 zu fördern. Der Gewinn liegt mindestens bei 25.000.000€ teilweise sogar bei 35.000.000€ pro Spieler. Dazu kommt „Trash“ der mit gefördert wird. Also ohne große Mühen etwa 80.000.000€ pro Saison. Wenn auf diese 0,5% oder 1,0% Provision erhoben wird, sind das beim o.g. Model grade mal 400.000€ bis 800.000€. Und wir reden hier nur von den regulären Marktwerten. Sonstige Gewinne durch Sponsoren, Stadion und Jugendförderung noch nicht mit gerechnet. Selbst bei 10% Provision ist das immer noch ein Tropfen auf dem heißen Stein.

  20. #20
    CDM: Trader Fussballgott Avatar von Threepkiller
    Registriert seit
    10.09.2013
    Ort
    Erde
    Beiträge
    7.512
    Zitat Zitat von -Tifosi- Beitrag anzeigen
    Jetzt ist die Frage wie der angebliche Highend-Bereich definiert wird? Es ist kein Problem aus einer der unteren Spielklassen vier TW 17/4 auf 19/8 zu fördern. Der Gewinn liegt mindestens bei 25.000.000€ teilweise sogar bei 35.000.000€ pro Spieler. Dazu kommt „Trash“ der mit gefördert wird. Also ohne große Mühen etwa 80.000.000€ pro Saison. Wenn auf diese 0,5% oder 1,0% Provision erhoben wird, sind das beim o.g. Model grade mal 400.000€ bis 800.000€. Und wir reden hier nur von den regulären Marktwerten. Sonstige Gewinne durch Sponsoren, Stadion und Jugendförderung noch nicht mit gerechnet. Selbst bei 10% Provision ist das immer noch ein Tropfen auf dem heißen Stein.
    Jep, anhand deines Beispiels ist das sicher so. Damit sich aber nicht alle auf die Jugis stürzen, wurden schon vor 2 Jahren etliche Vorschläge gemacht.

    Ein möglicher Hebel wäre dabei sicherlich, die Friendlies massiv zu verteuern. Ich hatte damals hier einen Vorschlag unterbreitet. Besonders Punkt 2 halte ich immer noch für gut. Hätte auch den angenehmen Nebeneffekt, dass viele Abschussmultis nicht mehr gepflegt werden würden. Ob die OFM-GmbH das aber umsetzt? Ich glaube kaum, jeder aktive Nutzer wird erwünscht sein. Allein schon wegen der Klickzahlen und der ingame Werbung. Rein wirtschaftlich wird es der GmbH Recht sein, dass zusätzliche Klicks generiert werden. Egal ob Multi oder nicht.

    Edit:
    Mit weniger TP durchs Tagestraining könnte zumindest das von dir beschriebene Pushen der TWs schwerer bis unmöglich werden. Bei anderen Positionen sind die Margen weitaus geringer. Auch Simu wird klar sein, dass die drei vorgeschlagenen Änderungen allein nicht der Schlüssel sein können.
    Geändert von Threepkiller (16.04.2018 um 23:22 Uhr)

    Zitat Zitat von PXDM Beitrag anzeigen
    unter extrascharf ist das doch kein Senf...

Seite 1 von 16 12311 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •