Seite 6 von 12 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 120 von 221

Thema: Die Transfermarkt-Problematik

  1. #101
    Bartkauz Fussballgott Avatar von J.Streich
    Registriert seit
    05.06.2011
    Beiträge
    5.398
    Zitat Zitat von Thomasius Beitrag anzeigen
    Es kann aber meines Erachtens nicht sein, das ein Verein wiederum hunderte von Millionen pro Saison ausgeben muss, um die Liga halten zu können.
    ist ja auch nicht so:
    http://www.onlinefussballmanager.de/...77-Moja-Zvezda
    platz 1 in der ewigen tabelle serbiens, ca. 50 saisons nonstop erste liga, weltpokalteilnahmen, pokalsiege, aber kein nennenswertes trading. verschwörungstheorie widerlegt.

    Zitat Zitat von Kaisergott Beitrag anzeigen
    Der Unterschied ist genau das um, was es sich hier doch dreht, die reichen werden immer reicher!
    seit der zinsbremse gilt diese behauptung nur noch äußerst bedingt. mit 30 mio gut investiertem kapital kann man locker mehr erwirtschaften als mit 5 mrd auf dem konto. richtig müsste es also heißen: diejenigen, die ihr kapital und ihre zeit investieren, werden immer reicher.

    ach ja: angst vor irgendwelchen änderungen hat mit sicherheit keiner der erfolgreichen trader. eher angst darum, dass ein ursprünglich interessantes und herausforderungsreiches spiel immer weiter verflacht, damit auch ja jeder volldepp weiterhin auf erfolg hoffen kann.
    Geändert von J.Streich (10.05.2018 um 18:24 Uhr)

  2. #102
    Reservespieler Avatar von -Tifosi-
    Registriert seit
    09.02.2006
    Ort
    Frankfurt a/M
    Beiträge
    188
    Zitat Zitat von DarkLifeAngel Beitrag anzeigen
    Es geht um den Einstellpreis (habs im Eingangspost korrigiert)

    Hintergrund hierbei :
    Marktwerte werden künstlich dadurch in die Höhe getrieben, das z.B. Spieler mit doppeltem Marktwert und kurzer Laufzeit angeboten werden. Kauft ihn keiner wird er direkt wieder zum doppelten MW angeboten usw. bis ihn dann jemand kauft.
    Jedes erneute Einstellen zum doppelten Marktwert würde somit den Gewinn des Einstellers verringern und ihn ggf. dazu veranlassen den Spieler zu einem geringeren Startgebot einzustellen.
    Hierdurch wird wieder vermehrt der Markt für die Gestalltung der MW verantwortlich (mehr Bieterkämpfe) sein und weniger das Preispushen durch die Einsteller (Ist der doppelte Marktwert aus Sicht des Marktes gerechtfertigt wird sich auch ohne mehrfaches Einstellen jemand finden der bereit ist den Preis zu zahlen).


    Es geht um das hausgemachte Probleme!

    Hintergrund hierbei:

    Im Verlauf der gesamten Saison, können Spieler gekauft und Verkauft werden!

    Lösung: Geregelte bzw. limitierte Transferperioden, Trainingslager und Turniere. Vor jeder neuen Saison und zwischen Hin-Rückrunde.

    In der Vorbereitungsphase können z.B. Events stattfinden und in Zusammenarbeit mit Sponsoren oder Kooperationspartnern Aktionen veranstaltet werden. Fanaktionen, Wettbewerbe usw.
    Um es kurz zu machen, kommt mal in die Pötte und last es krachen...

  3. #103
    Reservespieler Avatar von -Tifosi-
    Registriert seit
    09.02.2006
    Ort
    Frankfurt a/M
    Beiträge
    188
    Zitat Zitat von Sporti
    Ich denke über die Transfersummen die dann auftreten,müssen wir nicht groß fachsimpeln
    Sie werden noch höher sein,da die Spieler ja nur in gewissen Perioden angeboten werden können!
    Wenn das Transferfenster kleiner ist, ist das Angebot wesentlich höher und die Preise fallen. Es wird sich jeder überlegen ob er Spieler überteuert anbietet, nicht verkaufen kann, sie am Ende eine Saison mitschleifen muss und mit Verlust verkauft. Mit am 34.Spieltag einkaufen und am 0.Spieltag teurer verkaufen ist dann auch Geschichte.

  4. #104
    Clanmod - Don Promillo, PixXelgott & Nationensammler Legende Avatar von Sporti
    Registriert seit
    25.08.2007
    Ort
    Trebgast/Oberfranken
    Beiträge
    22.160
    Das glaub ich eben nicht
    Du hast zwar mehr Spieler in den kurzen Perioden aber dadurch das man ja sozusagen kaufen muss werden die Preise steigen!
    Bsw. 20er oder aufwärts wenn nur ein Paar Tage zu haben sind,werden sicher nicht für Peanuts über den Tisch gehen,das "Kleinvieh" wegen der Masse an Durschnittspielern wohl schon!
    Somit bestraft man wieder den Finanzschwachen Manager!
    RS + LS 17/5

  5. #105
    Reservespieler
    Registriert seit
    14.04.2010
    Beiträge
    124
    Im Verlauf der gesamten Saison, können Spieler gekauft und Verkauft werden!
    Lösung: Geregelte bzw. limitierte Transferperioden, Trainingslager und Turniere. Vor jeder neuen Saison und zwischen Hin-Rückrunde.
    Wurde schon öfter vorgeschlagen und abgelehnt, wenn gleich ich dir recht gebe es das Ständige immer wieder einsetzen von Spielern verhindern würde, was die Preise angeht, denke ich nicht das man die Spieler all zu teuer einsetzen würde, weil man sie ja loswerden will, es liegt also daran wie viel geboten wird, dies kann dann tatsächlich zu höheren Preisen führen

    Hast du dich belesen als du angefangen hast oder einfach nur drauf los gespielt?
    Wer das Spiel nur nebenbei betreibt ohne sich im Forum zu informieren,kann nicht erwarten das sich der Erfolg von selbst einstellt!Das kann auch nicht im Sinne derer sein die sich ein Konzept aufgebaut haben!Ich kenne keinen Manager den man ohne Information und Grundwissen erfolgreich spielen kann!
    Mir wurde es empfohlen also, nein
    Aber wer Spielt auch ein Spiel, nachdem er das Forum besucht hat und belesen hat
    Das wäre so wie ich lese erstmal die Bedienungsanleitung bevor ich mein nächstes Nintendo spiel in die CD Ablage lege
    Der wirkliche weg ist man fängt ein spiel an und besucht im Laufe der zeit weils einem gefällt auch mal das Forum.

  6. #106
    Reservespieler Avatar von -Tifosi-
    Registriert seit
    09.02.2006
    Ort
    Frankfurt a/M
    Beiträge
    188
    Zitat Zitat von Kaisergott
    Wurde schon öfter vorgeschlagen und abgelehnt, wenn gleich ich dir recht gebe es das Ständige immer wieder einsetzen von Spielern verhindern würde, was die Preise angeht, denke ich nicht das man die Spieler all zu teuer einsetzen würde, weil man sie ja loswerden will, es liegt also daran wie viel geboten wird, dies kann dann tatsächlich zu höheren Preisen führen.

    Von wem wurde es den bitte abgelehnt? Die breite Masse profitiert von dieser Regelung bzw. werden die Preise fallen. Bei guten Spieler würden die Preise eventuell steigen. Dem ist aber auch entgegenzusetzen, das die Spieler aufgrund hoher Nachfrage oder vermindertem Angebot, länger gehalten und erst gar nicht auf dem Transfermarkt eingestellt werden.

    Auch technisch wäre es eine einfache Lösung. Selbst wenn man keine Leerlaufphase zum Beginn der Saison oder zum Rückrundenstart einbauen möchte, kann das Transferfenster auch z.B. vom 0.-5.Spieltag und vom 17.- 22.Spieltag begrenzt werden. Problematisch ist es nur für Neuanmeldungen aber grundsätzlich ist das auch kein Hindernis.


    Zitat Zitat von Sporti
    Hast du dich belesen als du angefangen hast oder einfach nur drauf los gespielt?
    Wer das Spiel nur nebenbei betreibt ohne sich im Forum zu informieren,kann nicht erwarten das sich der Erfolg von selbst einstellt!Das kann auch nicht im Sinne derer sein die sich ein Konzept aufgebaut haben!Ich kenne keinen Manager den man ohne Information und Grundwissen erfolgreich spielen kann!
    Jetzt stellt sich die Frage, was man als erfolgreiches Konzept bezeichnen möchte? Mit normaler Förderung von Spielern wird kein Blumenpott gewonnen. Was bleibt noch über? Richtig, das Trading! Um es mal überspitzt zu formulieren, im 1.Punkt im FAQ sollte stehen, ohne Menschenhandel keine finanzieller Erfolg und keine Titelchancen.
    Geändert von -Tifosi- (11.05.2018 um 10:41 Uhr)

  7. #107
    Reservespieler
    Registriert seit
    14.04.2010
    Beiträge
    124
    Von wem wurde es den bitte abgelehnt?
    Ein Vorschlag dazu hatte ich bereits gelesen, leider finde ich ihn grade nicht mehr...

    Die breite Masse profitiert von dieser Regelung bzw. werden die Preise fallen. Bei guten Spieler würden die Preise eventuell steigen. Dem ist aber auch entgegenzusetzen, das die Spieler aufgrund hoher Nachfrage oder vermindertem Angebot, länger gehalten und erst gar nicht auf dem Transfermarkt eingestellt werden.
    Richtig die guten Spieler werden teurer, aber sollte das nicht auch grade vermieden werden?
    Ich bin mir aber insgesamt nicht sicher, ob es die Preise auch für die Masse absenken würde...möglich, aber wir wollen eigentlich keine Experimente die wieder nach hinten losgehen.

    Ein Paar stich punkte:
    Viele Spieler bieten schon weit vor 7Uhr auf Spieler zu ihrem Wunschpreis, nun haben diese aber nicht mehr ewig zeit diese spieler mal zum Wunschpreis zu bekommen, also bieten sie nun mehr im vorraus.

    alle die um kurz vor 7 Uhr online gehen, bieten mehr oder weniger zur selben zeit, das tut dem Server nicht gut, und man bietet wiederum etwas mehr, falls man später nicht mehr zu seinem klick kommt

    die Preise auf dem Transfermarkt sind ohne hin zu Saison beginn was höher wenn mich nichts täuscht

    Ein paar positive effekte sehe ich aber auch xD

    Weniger wettbewerbsverzehrung, weil keiner mal eben ein besseren Spieler kaufen kann

    Verletzungen sind relevanter

    Und das sinnlose reinsetzten von Spielern ist wie gesagt weniger
    Geändert von Kaisergott (11.05.2018 um 12:36 Uhr)

  8. #108
    Hardcore-Fumper Fussballgott Avatar von Ufuckedup
    Registriert seit
    29.10.2004
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    7.873
    Zitat Zitat von Jacobs Beitrag anzeigen
    Deutschland ist in der Hinsicht tatsächlich extrem, aber hier ein Beispiel aus Frankreich, bald 60 Saisons am Stück 1. Liga und auch Titel gewonnen ohne relevantes Trading: http://www.onlinefussballmanager.de/...093-Loser-GmBH
    Finde diese Beispiele problematisch. Zum einen wird hier der Wunsch geäußert, dass man auch ohne Trading erfolg hat. Die Beispiele die hier gebracht werden, funktionieren aber nur durch Begriffsänderung in ohne relevantes / nennenswertes Traiding, wo sich auch jeder was anderes drunter vorstellen kann.
    Zum anderen wird hierbei eine Besonderheit der später eingeführten Länder ignoriert. Das Stärkelevel ist erstmal niedriger als im Schnitt zu länger existierenden Ländern. Dadurch ergibt sich tatsächlich die Möglichkeit, mit der Strategie Erfolg zu haben, dass man 17/5er verkauft und dann alte Spieler mit 16-18 Stärke kauft. Diese Strategie kommt aber an ihre Grenzen, sobald ein bestimmter Stärkedurchschnitt überschritten wird.
    Faktisch ist der Verein nur noch in Liga 1, weil es genug andere Vereine gibt, die mit einem Umbruch die Abstiegsplätze belegen und Verfallserscheinungen sind auch schon zu beobachten, da diesem Verein ein ädaquater LV fehlt^^

    Insofern sollte man nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Wenn von "Strategie ohne Trading" gesprochen wird, meint dies, wenn die Stärkepyramide ausgreizt wird, denn dann funktioniert tatsächlich nur noch eine 0815-Strategie um erfolgreich zu sein. Verstehe auch nicht, warum man da gleich von Verschwörungstheorie sprechen muss. Das ist doch in erster Linie erstmal einfach nur ein Wunsch nach mehr Spieltiefe und der ist in meinen Augen legitim, unabhängig davon, ob das jemals bei OFM kommen wird.
    "Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft“ (Jean-Paul Sartre)

  9. #109
    Amateurspieler Avatar von L2Jack
    Registriert seit
    03.02.2017
    Beiträge
    79
    Zitat Zitat von Simulacrum Beitrag anzeigen
    Wie vermutlich jedem bereits aufgefallen ist, sind die Preise auf dem Transfermarkt immer weiter nach oben gestiegen. Ebenso ist deutlich, dass es ab einem gewissen Zeitpunkt (bzw. Kontostand) zu leicht ist, hohe Millionensummen an Reingewinn zu generieren. Um der Problematikvielfalt, die der aktuelle Transfermarkt zu bieten hat, Einhalt zu gebieten, wollen wir dieses komplexe Thema anfassen.

    In der Vergangenheit wurden schon so manche gute Vorschläge zu diesem Thema gemacht. Wir stellen euch an dieser Stelle die Basisideen vor, wie man einigen Problemen Einhalt gebieten kann.
    Vielleicht finden sich ja noch starke Ergänzungen, Änderungsideen, Erweiterungen o.ä. Wir sind gespannt.
    Ich bin mal gespannt, ob sich ein fähiger Teamler zur Moderation des Threads hinreißen lässt
    Zitat Zitat von Simulacrum Beitrag anzeigen
    Drei potentielle Änderungen

    1.) Abschaffung der Maximalgrenze von 299.999.999 €
    A) Die Maximalgrenze wird komplett abgeschafft.
    B) Spieler dürfen nur für eine Maximalsumme (z.B. 250 Mio) auf den Transfermarkt gesetzt werden.
    C) Überschreitet die Verkaufssumme einen bestimmten Betrag (z.B. 250 Mio, 275 Mio. oder 300 Mio.), wird der überzählige Betrag aus dem Spiel genommen.
    A: ohne Maximalgrenze ist der Transfermarkt künftig offen für alle Summen und damit offen für härtere Biet-Wettkämpfe bei den Elite-Spielern.
    B: um zu verhindern, dass Spieler für 500 Mio auf den Transfermarkt gesetzt werden, damit der Spieler (möglichst) auf jeden Fall nur von einem bestimmten Verein gekauft wird, werden auch Elite-Spieler nur für einen Maximalbetrag auf den TM gesetzt. Dies hat verschiedene positive Effekte auf den Transfermarkt im Allgemeinen, da die Wahrscheinlichkeit auf verzerrende Transfers reduziert wird.
    C: gewaltige Transfergewinne werden an der Spitze der Spielerstärken reduziert, da die Top-Spieler für riesige Summen voraussichtlich nur noch aus sportlichen Gründen gekauft werden.
    A)
    B): Das würde ich schrittweise auf 150 Mio absenken.
    C): 150 Mio pro Spieler an Einnahmen sind mehr als ausreichend. Trading wäre dann immer noch gut möglich und lukrativen Auftragsarbeiten im High End Bereich entzieht man zu einem guten Teil die Grundlage
    Zitat Zitat von Simulacrum Beitrag anzeigen
    2.) Einstellgebühr auf dem TM
    Aktuell kostet es nichts Spieler auf dem TM einzustellen.
    Die Gebühr sollte sich am Einstellpreis ausrichten, da dieser der Punkt ist der durch den Einsteller beeinflusst werden kann.
    Zum Beispiel 0,5% des Einstellpreises, jedoch mindestens 1€ gedacht.
    Bei 10.000.000€ Startpreis würde der Einsteller somit 50.000€ Gebühr zahlen.
    Diese Gebühr könnte neben Herausziehen des Geldes auch den Einfluss haben, dass überhöhte täglich neu eingestellte Spieler in der Anzahl zurückgehen und diese eher wieder zu geringeren Preisen eingestellt werden, was den TM ggf. wieder um einiges ankurbeln würde.
    Das halte ich für sehr bedenklich. Top-Trader werfen Spieler für 1-2 Mrd jeden Tag auf die Transe. Bei 0,5% Gebühr sind das 5-10 Mio/Tag. Mit bis zu 10x einstellen kann man locker rechnen, dann wäre man schnell bei 50-100 Mio. Das macht kein Top-Trader mit. Dass dann Absprachen und Auftragsarbeiten einen gewaltigen push bekommen, kann man sich leicht ausrechnen. 1x einstellen, Gebot drauf - das spart dann Unmengen.
    Zitat Zitat von Simulacrum Beitrag anzeigen
    3.) Progressive Transfergebühr bei Spielerverkauf
    Die Gebühr wird hierbei (nach Prüfung von Punkt 1 C) vom Sieggebot abgezogen und der Verkäufer bekommt somit weniger.
    Angedacht ist hier ein progressives System das sich am Marktwert orientiert.
    Beispiel :
    Spieler hat einen Marktwert von 1.000.000€
    Verkauf bis zum Marktwert : 1% Gebühr (10.000€)
    Verkauf ab Marktwert +1 € und bis Marktwert x1,3 : 2% Gebühr (26.000€)
    Verkauf ab Marktwert x 1,3 + 1 € und bis zum doppelten Marktwert: 5% Gebühr (100.000 €)
    Verkauf ab doppelter Marktwert +1 € und bis fünffacher Marktwert : 10% Gebühr (500.000€)
    usw.
    Würde ich zurückstellen, wenn man zunächst andere Stellschrauben anzieht. Erstmal abwarten, die Entwicklung auf dem Transfermarkt ist letztlich nur die Reaktion auf die Imbalance der Geld generierenden Sektoren.

    Zitat Zitat von Simulacrum Beitrag anzeigen
    ...Was sind eure Ideen?
    Die Kaufkraft der Vereine muss geschwächt werden, darum sollte die mindestens seit der Umfelderweiterung notwendige Gehaltserhöhung in Angriff genommen werden. Ab Stärke 10 aufwärts sollten die Gehälter um wenigstens 10% besser 20% steigen.

    Ebenso muss die Zinsbremse deutlich mehr durchgetreten werden. Ich zahle Dank Zinsgutschrift für ein 160+ Team (Box-Team in D) gerade mal 300k/Tag (abzüglich Restposten-Trades wären es nur 240k), nehme aber allein in der Liga im Schnitt über 1,6 Mio pro Heimspiel ein.

    Erhöhung der Kosten für Turniere und Trainingslager, speziell die Tops für bis 31 und Rentner. Die Preise sind ein Witz.

    Login-Bonus brachte mir in der Hinrunde 50k ein. Gehe ich davon aus, dass das der Schnitt ist, würde das bedeuten, dass jedes Team 100k/Saison einnimmt. Bei 40k Accounts spült das 4 Mrd unnötig ins Game, bietet sich also für eine Streichung regelrecht an.

    Endlich mal umsetzen, dass ligaabhängige Antrittsgelder für Heimfriendlies berechnet werden.

  10. #110
    CDM: Trader Fussballgott Avatar von Threepkiller
    Registriert seit
    10.09.2013
    Ort
    Erde
    Beiträge
    7.450
    Zitat Zitat von Sporti Beitrag anzeigen
    Eigentlich ist es doch in diesem Thread so,man muss nur die Vereine etwas zerpflücken und sieht wer sich warum irgendetwas wünscht.
    Äh... Du weißt schon, wer hinter dem Team steht, oder? Einfach mal auf die VS schauen, durch zwei Grafiken sind die Bombenleger leicht zu identifizieren.

    Zitat Zitat von Sporti Beitrag anzeigen
    Wenn du deine Friendlygegner nicht mit 100-120K abspeisen würdest hättest du schon mal ca. 5 Mio. weniger auf dem Konto
    Die Friendlyprämien kannste meinetwegen auf 300k pro Spiel setzen, würde die Jacks kaum jucken. Siehe hier.
    Da 100-120k immer noch von den Teamlern als legitim ausgelegt wird, verstehe ich da aber deinen Einwand nicht. Dennoch wären auch die Friendlies ein Weg Geld aus dem Spiel zu nehmen. Siehe Punkt 2 aus diesem Beitrag.

    Zitat Zitat von Sporti Beitrag anzeigen
    In deinem Team wird die komplette Abwehr am Ende nicht mehr als Stärke 18 oder 19 sehen,da kann man natürlich mal von Gehaltserhöhung sprechen weil du diese wohl nie bezahlen wirst!
    Von Stärke 10 auf 18-19 ist da wohl noch der nötige Spielraum um Geld rauszuziehen. Auch die Jacks müssten dann bluten.

    Zitat Zitat von Sporti Beitrag anzeigen
    IBetrifft leider auch Neulinge!
    Naja, die wirklich guten TL/TU, welche hier teurer werden sollten, hat kein Neuling zu Verfügung. Bis zur LL hast du weder die 45/150er Rentnerlager, noch die 55/200 Spitzenlager. Richtig gut pushen geht erst ab der RL. Dort können sich meinetwegen die Kosten gleich mal verdoppeln. Selbst mit Schrotttrading (Passiv, also ohne Friendlyeinsätze) würde damit noch Geld zu verdienen sein.

    Zum Geld durch den Loginbonus noch:
    Mal ganz pragmatisch gedacht: Wie wäre es, wenn daraus einfach ein Minusbetrag gemacht wird, welcher ligenabhängig exponentiell nach oben geht? Würde zwar die gewaltige Geldmenge nicht komplett reduzieren, EP/TP/FP aus dem Loginbonus hätte dann aber auch ihren Preis.

    Zitat Zitat von Sporti Beitrag anzeigen
    Wenn du 2 Mrd. hättest wüsstest du sicher wie du sie verwalten sollst!!Auf deiner Vereinsseite sind gefühlt mehr Amateurspieler gefeuert als es Manager gibt
    Vertu dich nicht, ewige Transferbilanz bei 759 Mio, ewig dabei und lange die Zinsen mitgenommen. Stadion ist jetzt auch nicht so schlecht, bei halbwegs vernünftigen Friendlies könnte das echt zutreffen.
    Wundert mich zwar selbst, aber 2 Mrd könnte echt passen.

    Zitat Zitat von gigi64 Beitrag anzeigen
    Ich beschäftige mich auf dem Classic-Server so gut wie gar nicht mit dem Transfermarkt, da ich keine Lust habe die größte Zeit, die ich im Spiel verbringe mit der Suche nach passenden Friendly-Gegnern zu verbringen, oder morgens schon vor 5:00 Uhr online zu sein um Spiele direkt anbieten zu können.
    Auf Absprachen etc. habe ich auch keine Lust und nebenbei habe ich auch noch ein Privatleben. Daher kann man mich, was die Transfermarkt-Problematik und das Balancing im Spiel betrifft sicher als Laien bezeichnen.

    Was passiert denn, wenn man die dynamischen AWG abschaft und ähnlich wie auf den KIXX-Servern festschreibt. Dazu müssten die Grenzen auch deutlich nach unten korrigiert werden. Parallel dazu müssen die Gehälter im mittleren und oberen Bereich deutlich angehoben werden.
    Das senken der AWG hätte zur Folge, dass es wieder deutlich mehr starke Spieler auf dem Markt gäbe, was automatisch dazu führen würde, dass die Preise auf dem Transfermarkt sinken, da in der Regel Angebot und Nachfrage die Preise bestimmen. Dadurch wäre das Traden nicht mehr so attraktiv und die Gewinne würden sinken. Ein Nebeneffekt wäre, dass das Stärkeniveau in den Ligen wieder steigen würde.
    Inzwischen kann man mit Stärke 150 die 2. Liga in Deutschland halten. Das war vor 30 Saisons undenkbar.
    Durch die deutlich höheren Gehälter würde Geld aus dem Spiel fließen.

    Als Laie habe ich diese Idee nicht komplett durchdacht, aber könnte das funktionieren?
    Feste AWGs halte ich auch für keine schlechte Idee. Macht es auf jeden Fall interessent ein Team komplett mit TW zu fördern.

    Zitat Zitat von Simulacrum Beitrag anzeigen
    Es gibt sicher Projekte, in denen ist es sinnvoll, Vorschläge und Ideen zu diskutieren. Das ist vor allem dann der Fall, wenn das Projekt bereits einen gewissen Rahmen hat, der etwas starrer ist und in dessen Rahmen wir bestimmte Dinge eindeutig nicht umsetzen können (oder eventuell wollen). Im Falle der TM Problematik geht es aber darum, einen guten Weg für alle zu finden. Wir können jetzt selbstverständlich in den Diskurs mit euch gehen, wollen aber erst einmal sammeln und abwarten, wer sich dazu wie äußert. Ein Zeitraum von 2 Wochen ist jetzt nicht wirklich wild. Und in die Vorschläge hinein grätschen und nach "gut" und "schlecht" sortieren, behindert die Entfaltung dann unter Umständen.
    Generell auch nicht verkehrt, aber du siehst doch auch, dass hier eine ganze Menge Mist steht. Den solltet ihr m. E. nicht von den paar Krawallos im Forum widerlegen lassen. Die Diskussion in die "richtige" Richtung lenken schadet nicht.
    Geändert von Threepkiller (12.05.2018 um 23:16 Uhr)

    Zitat Zitat von PXDM Beitrag anzeigen
    unter extrascharf ist das doch kein Senf...

  11. #111
    Balljunge
    Registriert seit
    27.12.2011
    Beiträge
    22
    Zitat Zitat von Math Beitrag anzeigen
    Das war natürlich in Richtung Sporti - warum sonst sollte er sich für dein Team interessieren?

    Edit: @2ka: Als ich hier angefangen habe, gab es noch keine OFM-Tools.
    Excel-Grundkenntnisse reichen, wenn man Bock hat, hier tiefer einzusteigen.
    5 Minuten morgens vom Smartphone managen, reicht aber dann natürlich nicht aus.
    Ist genau der Punkt. Spiele passen sich entweder dem Lifestyle an oder sie gehen unter. Excel ist nicht gerade Apple OSX, iOS oder Android freundlich.Da bringt Excel überhaupt nichts wenn man keinen PC hat. Da muss sich jemand schon die Arbeit antun eine App zu programmieren.

  12. #112
    Community Manager Kaiser Avatar von Simulacrum
    Registriert seit
    02.12.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.133

    Zwischenstand

    Liebe Manager,

    danke erst einmal für eure Rückmeldungen. Wir haben uns euer Feedback angesehen und überlegt, wie wir am besten damit umgehen können.

    Erst einmal haben sich für uns zwei Nebenthemen ergeben, die wir parallel in eigenen Threads besprechen wollen:
    1.) Abschussfriendlies
    2.) Elitespieler

    1: die Problematik der Abschussfriendlies stand ohnehin schon bei uns auf der "to do" Liste. Im Zuge dieses Threads haben wir uns überlegt, dass wir das Thema ebenfalls zum Projekt machen und mit euch gemeinsam besprechen, wie wir Abschussfriendlies am fairsten ändern können, ohne das Spiel auf den Kopf zu stellen. Wie bereits bei diesem Thema, werden wir Überlegungen vorab einstellen, um mögliche Änderungen vorzuschlagen.

    2: es gab mehrfach den Hinweis, dass man Elitespieler definieren müsste. Einerseits würden wir dies gerne mit euch besprechen, andererseits kam im Lauf des Gesprächs zu diesem Thema die Idee auf, dass wir "Elitespieler" auch zum Feature ausbauen könnten, um dem OFM etwas mehr Spieltiefe zu bieten. Hierfür müssten wir im entsprechenden Thread eruieren, ab wann man von "Elitespielern" reden kann oder ob man auch vereinfacht (also für alle nachvollziehbar) bestimmte Jugendspielerstärken zu "Elite" bestimmen kann. Natürlich müssten Elitespieler auch Vorteile und/oder Nachteile haben, mehr dazu dann im entsprechenden Thread.


    Als direkte Reaktion auf eure Rückmeldungen, kamen wir, was das Thema Transfermarkt-Problematik betrifft, zu folgender Überlegung:
    a) die Einstellgebühr könnte man in Abhängigkeit zur Verweildauer des Spielers im Verein setzen. Umso länger ein Spieler bereits in einem Verein unter Vertrag steht, desto niedriger die prozentuale Einstellgebühr. Bis zu einer Mindestgebühr, die dann z.B. bei 0,5% liegt. Bei gerade erst gewechselten Spielern wollen die Spielerberater natürlich ordentlich verdienen, so dass die Gebühr prozentual höher wäre.
    Auch wenn die Marktwerte vielleicht nicht immer die realistischsten Zahlen bereit halten, gibt es nur wenig Möglichkeiten, die Marktwerte besser auf den Punkt zu bestimmen. Hier könnte man natürlich überlegen, Ausnahmetalente mit fixen Marktwerten zu belegen, aber da wären wir dann bereits in einem eigenen Thema, vlt. im Parallelthema "Elitespieler".

    b) bzgl. der genannten "Vermögenssteuer" haben wir uns eindeutig dagegen entschieden, diese zu erheben. Ja, sie würde unter Umständen positiven Einfluss nehmen, allerdings haben wir hier ja bereits die Zinsbremse eingeführt, andererseits wollen wir Erfolge von Managern nicht rückwirkend einkassieren. Wir sind hier nicht zum Schluss gelangt, dass der Spaß-/Nutzenfaktor harmoniert.

    c) eure Rückmeldungen zu der "progressiven Transfergebühr beim Spielerverkauf" haben uns umdenken lassen. Sinnvoller und eingängiger ist euer Vorschlag der "Transfergewinnsteuer".
    Die Transfergewinnsteuer an den Gewinnen aus einer Saison festzumachen, ist vermutlich etwas krass. Wenn ich in einer Saison viele Spieler kaufe und in der Folgesaison viele Spieler verkaufe, hätte ich insgesamt ein ordentliches Minus gemacht, welches sich durch die rückwirkende Steuer erst bemerkbar macht. Die klare Summe der Transfergewinnsteuer müsste vermutlich jederzeit einsehbar sein, um böse Überraschungen zu vermeiden. Es bleibt die Frage, welchen Zeitraum man hier nimmt, bzw. ob der Blick auf eine Saison alleine fair wäre.

    Was Punkt 1 anbelangt, stehen wir aktuell noch dort, wo wir zu Beginn waren. Wir halten die Punkte A, B und C nach wie vor für sinnvoll.

    Damit spielen wir den Ball wieder zu euch zurück. Wir werden hier erneut eher beobachten und notfalls Diskussionen, die am Thema vorbei gehen, aus dem Thread entfernen. Wir glauben, dass wir mit regelmäßigen Feedbacks ein Stimmungsbild erzeugen, welches Kreativität hemmt. Wir sind bereits auf eure Überlegungen gespannt.

    edit: einzelnze themenferne Beiträge in den Archivbereich verschoben

    Habe die Kraft, zu akzeptieren, was du nicht ändern kannst, den Mut, zu ändern was du kannst
    und vor allem die Klugheit, zwischen beidem zu unterscheiden.
    【ツ】

  13. #113
    Clan die Traderschmiede Spielerberater Avatar von FantaKorn
    Registriert seit
    22.06.2015
    Beiträge
    1.493
    Zitat Zitat von Simulacrum Beitrag anzeigen
    2: es gab mehrfach den Hinweis, dass man Elitespieler definieren müsste. Einerseits würden wir dies gerne mit euch besprechen, andererseits kam im Lauf des Gesprächs zu diesem Thema die Idee auf, dass wir "Elitespieler" auch zum Feature ausbauen könnten, um dem OFM etwas mehr Spieltiefe zu bieten. Hierfür müssten wir im entsprechenden Thread eruieren, ab wann man von "Elitespielern" reden kann oder ob man auch vereinfacht (also für alle nachvollziehbar) bestimmte Jugendspielerstärken zu "Elite" bestimmen kann. Natürlich müssten Elitespieler auch Vorteile und/oder Nachteile haben, mehr dazu dann im entsprechenden Thread.
    Darunter kann ich mir gerade nichts vorstellen. Bitte genauer erläutern.


    Zitat Zitat von Simulacrum Beitrag anzeigen
    Als direkte Reaktion auf eure Rückmeldungen, kamen wir, was das Thema Transfermarkt-Problematik betrifft, zu folgender Überlegung:
    a) die Einstellgebühr könnte man in Abhängigkeit zur Verweildauer des Spielers im Verein setzen. Umso länger ein Spieler bereits in einem Verein unter Vertrag steht, desto niedriger die prozentuale Einstellgebühr. Bis zu einer Mindestgebühr, die dann z.B. bei 0,5% liegt. Bei gerade erst gewechselten Spielern wollen die Spielerberater natürlich ordentlich verdienen, so dass die Gebühr prozentual höher wäre.
    Auch wenn die Marktwerte vielleicht nicht immer die realistischsten Zahlen bereit halten, gibt es nur wenig Möglichkeiten, die Marktwerte besser auf den Punkt zu bestimmen. Hier könnte man natürlich überlegen, Ausnahmetalente mit fixen Marktwerten zu belegen, aber da wären wir dann bereits in einem eigenen Thema, vlt. im Parallelthema "Elitespieler".
    Eine Einstellgebühr halte ich für sehr gefahrlich. Damit würde man dem Transfermarkt, und nicht zuletzt dem ganzen Spiel, einen erheblichen Schlag versetzen. Es würde zur gängigen Praxis werden Spieler erst dann anzubieten, wenn sich ein Käufer gefunden hat. Mit anderen Worten: Die Zukunft des Tradings sind Auftragsförderungen. Diese sind schon jetzt ein erhebliches Problem und sollten eher bekämpft als gefördert werden.

    Desweiteren halte ich es für fragwürdig, dass hier mit keinem Wort auf die Inflation eingegangen wird. Schließlich ist sie das zugrunde liegende Problem. Ich halte Änderungen am Transfermarkt kaum für nötig. Der Transfermarkt ist lediglich der Katalysator der wachsenden Finanzkraft. Schwächt man die Finanzkraft, sinken die Transfersummen.
    Seit Jahren machen die User Vorschläge um der Inflation entgegen zu wirken. Nun sollen möglicherweise oberflächliche Änderungen umgesetzt werden, die dem Game den Gnadenschuss geben. Chapeau!


    Disclaimer: Ich bin ein Trader und interessiere mich sowieso nur für mich selbst, bla bla bla
    Geändert von FantaKorn (14.05.2018 um 20:56 Uhr)

  14. #114
    Spielerberater Avatar von Jacobs
    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    1.189
    Eine Einstellgebühr schreckt neue Manager ja nur noch zusätzlich ab. Kaum haben diese dann mal einen Spieler der verkaufenswert ist und sie versuchen, diesen für etwas mehr als den Marktwert zu verkaufen, werden sie finanziell bestraft. Zudem ist davon auszugehen, dass sich der Kontostand bei einem ganz neuen Manager zu diesem Zeitpunkt dann noch unterhalb der Milion bewegen dürfte.

    Das Ziel hierbei scheint zu sein das Trading einzudämmen, aber nach wie vor werden Trader schneller ihr Geld vermehren als Nicht-Trader. Zurecht.

    Sehe auch keinen Bedarf in einer Änderung des Transfermarkts sondern - wie bereits in einem meiner vorherigen Posts bereits erwähnt - die Neuanfänger zusätzlich zu pushen.

  15. #115
    Clanmod - Don Promillo, PixXelgott & Nationensammler Legende Avatar von Sporti
    Registriert seit
    25.08.2007
    Ort
    Trebgast/Oberfranken
    Beiträge
    22.160
    Ihr habt euch der Problematik der Friendlys doch schon angenommen indem ihr 11 Spieler als Vorgabe eingeführt habt!Dieses Thema neu aufzurollen wird OfM sicher den Rest geben!
    RS + LS 17/5

  16. #116
    Hardcore-Fumper Fussballgott Avatar von Ufuckedup
    Registriert seit
    29.10.2004
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    7.873
    Zitat Zitat von Simulacrum Beitrag anzeigen
    Wie vermutlich jedem bereits aufgefallen ist, sind die Preise auf dem Transfermarkt immer weiter nach oben gestiegen. Ebenso ist deutlich, dass es ab einem gewissen Zeitpunkt (bzw. Kontostand) zu leicht ist, hohe Millionensummen an Reingewinn zu generieren. Um der Problematikvielfalt, die der aktuelle Transfermarkt zu bieten hat, Einhalt zu gebieten, wollen wir dieses komplexe Thema anfassen.
    Verstehe echt nicht, warum ihr unter der Maßgabe Regelungen so entwerft, dass es Neulingen noch schwerer gemacht wird, den Anschluss zu an länger spielende Vereine herzustellen. Insofern sollte doch eine Regelung erst greifen, wenn der gewisse Zeitpunkt erreicht wurde.

    a) bin immer noch skeptisch gegenüber der Einstellgebühr. Bin auch der Meinung, dass diese Regelung anfängerfeindlich ist, da sie das Experimentieren von Neueinsteigern bestraft, die ja auch erst einmal das Gefühl entwickeln müssen, was geht oder was nicht.
    Und so verlockend eine Regelung nach Vereinszugehörigkeit ist, sie wird das Problem nur verlagern. Dann werden zukünftig eben Spieler gezüchtet, die über 2-3 Saisons den meisten Profit abwerfen. Ändern wird das Ganze nichts.

    b) lohnt nicht mehr drüber zu diskutieren, ist ja für euch gestorben

    c) Warum so kompliziert? Ihr merkt doch selbst, dass dies so viel zu umständlich gedacht ist. Es wäre immer noch meine bevorzugte Regelung, wenn sie einfach gehalten wird. D.h. ab einen Verkaufswert x wird y% transfergewinnsteuer fällig. Dieser Hinweis kann ja dann auch nochmal expliziert nach dem Einstellen ingame erfolgen. Ist dann sofort für alle ersichtlich und ggf. für die Zukunft einplanbar.
    "Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft“ (Jean-Paul Sartre)

  17. #117
    Community Manager Kaiser Avatar von Simulacrum
    Registriert seit
    02.12.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.133
    Zitat Zitat von FantaKorn Beitrag anzeigen
    [Elitespieler:]Darunter kann ich mir gerade nichts vorstellen. Bitte genauer erläutern.
    Elitespieler sind Spieler, die das Potential haben, zu den besonders großen Spielern in der OFM Welt zu gehören. Hier gibt es verschiedene Ansatzpunkte:
    a) man definiert für jede Kombination von Alter und Stärke die Bereiche, in denen man Spieler als besonders, resp. "elite" bezeichnen kann
    b) man nimmt bestimmte Jugendspielergrade, also beispielsweise 4* Talente und 5* Talente oder 18/5, 17/4 und 17/5 und gibt diesen Spielern automatisch das Label "Talent"/"Elite"/o.ä.
    Diese Spieler sollten natürlich Vorteile (z.B. mehrere Positionen bei gleicher Stärke spielen) bieten, als auch eventuelle Nachteile (z.B. höhere Kosten). Was genau da interessant und halbwegs machbar umzusetzen ist, gilt dann ja noch mit euch zu eruieren. Wir bereiten das in Ruhe vor und stellen es dann ein.

    Eine Einstellgebühr halte ich für sehr gefahrlich. Damit würde man dem Transfermarkt, und nicht zuletzt dem ganzen Spiel, einen erheblichen Schlag versetzen. Es würde zur gängigen Praxis werden Spieler erst dann anzubieten, wenn sich ein Käufer gefunden hat.
    Eine Einstellgebühr schreckt neue Manager ja nur noch zusätzlich ab.
    Was genau würde eine Einstellgebühr denn tatsächlich kaputt machen?
    Dass sich die Manager vor dem Einstellen Gedanken machen, ist ja grundsätzlich nicht verkehrt. Den Transfermarkt als solchen würde das sicher nicht schädigen. Die Summen sind ja nicht existenzbedrohend.
    Wenn die Gefahr besteht, dass immer mehr Absprachen im Hintergrund stattfinden, heißt das für mich im Umkehrschluss, dass wir an dieser Stelle ansetzen müssten.

    Würde es etwas bringen, wenn man den Einstellpreis auf den Marktwert begrenzen würde? (evtl. mit Blick auf "Elitespieler" bei MW x 1,5 oder ähnliches?

    Zitat Zitat von Sporti Beitrag anzeigen
    Ihr habt euch der Problematik der Friendlys doch schon angenommen indem ihr 11 Spieler als Vorgabe eingeführt habt!Dieses Thema neu aufzurollen wird OfM sicher den Rest geben!
    Das kommt darauf an, wo du die Problematik siehst. Im Kern haben wir da zwei Themen:
    1.) Abschussfriendlies und der EP-Gewinn durch eben diese. Die Frage die sich hier stellt: ist das für das Spiel ein Problem?
    2.) Absprachen im Friendly-Bereich. Während ein Manager, der sich täglich auf dem Friendly-Markt ein Freundschaftsspiel organisieren will, eventuell bereits daran scheitert, dass er die Antrittspreise nicht bezahlen kann, die er zahlen müsste (ligabedingt), haben andere Manager die gesamte Saison hindurch Friendly-Partner, die sich für 15K abschießen lassen. Die Legalität einmal beiseite gelassen, haben wir hier ein Ungleichgewicht, welches sich deutlich auf das Spiel auswirkt.

    Habe die Kraft, zu akzeptieren, was du nicht ändern kannst, den Mut, zu ändern was du kannst
    und vor allem die Klugheit, zwischen beidem zu unterscheiden.
    【ツ】

  18. #118
    Spielerberater Avatar von Jacobs
    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    1.189
    Zitat Zitat von Simulacrum Beitrag anzeigen
    Das kommt darauf an, wo du die Problematik siehst. Im Kern haben wir da zwei Themen:
    1.) Abschussfriendlies und der EP-Gewinn durch eben diese. Die Frage die sich hier stellt: ist das für das Spiel ein Problem?
    2.) Absprachen im Friendly-Bereich. Während ein Manager, der sich täglich auf dem Friendly-Markt ein Freundschaftsspiel organisieren will, eventuell bereits daran scheitert, dass er die Antrittspreise nicht bezahlen kann, die er zahlen müsste (ligabedingt), haben andere Manager die gesamte Saison hindurch Friendly-Partner, die sich für 15K abschießen lassen. Die Legalität einmal beiseite gelassen, haben wir hier ein Ungleichgewicht, welches sich deutlich auf das Spiel auswirkt.
    1.) Ohne Abschussfriendlies verlangsamt sich die Entwicklung der Spieler, daraus würde lediglich folgen, dass die Definition von Elitespieler um 1-2 Stärken sinkt.
    2.) Ändert auch nix. Die Manager, die ihr für ihren Aufwand bestrafen wollt, ist es egal, wie teuer die Abschussfriendly ist.

  19. #119
    Reservespieler Avatar von -Tifosi-
    Registriert seit
    09.02.2006
    Ort
    Frankfurt a/M
    Beiträge
    188
    Ich würde die Abschussfriendlies nicht abschaffen, sondern den Preis anhand der Stärkedifferenz ermitteln. Ab einem gewissen Niveau sollte es unwirtschaftlich werden bzw. sollten die EP-Gewinne aus Freundschaftsspielen reduziert werden.

    Problematisch finde ich auch, das es möglich ist, in Ligaspielen und Freundschaftsspielen die volle Anzahl von Spielern positionsfremd aufzustellen. So werden absurde Strategien zur Vereinsführung generiert. Diese schaden massiv dem Spiel und haben rein gar nichts mit Fairness und Sportlichkeit gemeinsam.

  20. #120
    Co-Trainer Avatar von Kiwimaster
    Registriert seit
    11.08.2014
    Beiträge
    564
    Alles extrem interessant...

    was mir auffällt: Hier fühlen sich einige Manager "bestraft"

    Also liebe Leute, ihr fühlt euch benachteiligt, rein subjektiv - vermutlich ein Grundgefühl eurer Persönlichkeit. Wenn es eine neue Spielregel für alle gibt, z.B. jeder zahlt morgen 1% Einstellgebühr, dann wird selbstverständlich niemand "bestraft" sondern es gibt eine neue Regel für alle Manager, diese erschwert möglicherweise das Spiel, unter Umständen kommt aber der eine oder andere Manager damit besser zurecht, in Relation zu anderen Managern und das macht nachvollziehbar Angst (zumindest bei den einen oder anderen). "Bestraft" wird niemand, der eine oder andere fühlt sich möglicherweise benachteiligt, dass ist allerdings nur ein falsches Gefühl, weil diese Regel für alle gilt.

    Strafe ist eine schädliche Folge die in keinem Zusammenhang mit der Ursache steht! Wenn jetzt die Spielbalance aus dem Ruder läuft und dann auf die Ursache zusammenhangslos reagiert wird beispielsweise eine Woche PC-Verbot für Manager mit mehr als 100.000 € aud dem Konto, dann nennt sich das Strafe. Wird hingegen auf die Urache reagiert, mit der Absicht die Spielbalance wieder herstellen (egal ob das dann tatsächlich einritt) nennt sich dies eine logische Folge (ob das dann die richtige logische Folge oder die falsche Folge ist, wird abzuwarten sein). Wer sich also "bestraft" fühlt, schreibt hier im Grunde über seine Ängste und wäre damit besser im Jammerthread aufgehoben.

    Btt:

    Schön einfach halten wäre meine Idee:

    1. Feste Marktpreise
    2. Alles übern Marktpreis verschwindet im Nirwana
    3. Abschüsse abschaffen
    4. Neue und besonders faire Fördermöglichkeiten schaffen

    und

    Neue Möglichkeiten schaffen um Geld aus dem Spiel zu nehmen (statt immer wieder neue Kanäle schaffen, wo Geld ins Spiel kommt, DLB + Event), z.B.: Topspieler vom System versteigern, Attraktive virtuelle Friendliegegner gegen Höchstgebot versteigern, Spielergehälter in den höheren Stärken deutlich anheben, Fahrkosten bei Friendlies...
    Zitat Zitat von Math Beitrag anzeigen
    Ist neu für mich, dass PNs kommen, bevor etwas eingeführt wird.
    ...und natürlich: Absolute Werbefreiheit im Spiel

Seite 6 von 12 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •