Seite 4 von 14 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 271

Thema: Die Transfermarkt-Problematik

  1. #61
    Bartkauz Fussballgott Avatar von J.Streich
    Registriert seit
    05.06.2011
    Beiträge
    5.432
    2 Arbeitswochen ist der Thread nun alt, diverse Vorschläge wurden diskutiert (ohne jedes Feedback von oben), neben einigem Totalquatsch auch ein paar sinnvolle neue Ansätze eingebracht. Wenn nun ein Moderator, der selbst vom Thema nur einen sporadischen Anflug einer Ahnung hat (siehe Zitat), Diskussionsteile offensichtlich eher wahllos verschiebt und dies alles an so genannter Moderation darstellen soll, deutet das für mich darauf hin, dass dieser ganze Bereich nur geschaffen wurde, um kritische User zu blenden. Sinnvolle Neuerungen sind von einer solchen Spielleitung wohl kaum zu erwarten. Aber das Wissen wir ja seit spätestens 2013

    Um den Unsinn deutlich zu machen:
    Zitat Zitat von DarkLifeAngel Beitrag anzeigen
    Marktwerte werden künstlich dadurch in die Höhe getrieben, dass z.B. Spieler mit doppeltem Marktwert und kurzer Laufzeit angeboten werden. Kauft ihn keiner, wird er direkt wieder zum doppelten MW angeboten usw., bis ihn dann jemand kauft.
    Das gilt ausschließlich für High-End-Spieler und ist Resultat des jahrelangen Aussitzens der Inflation von Seiten des OFM sowie der grottenschlechten Berechnung des "Marktwertes".
    Durchschnittsspieler werden bei dieser Vorgehensweise einfach nicht verkauft und bleiben bis zur Rente im Kader des gescheiterten Möchtegern-Verkäufers.
    Zitat Zitat von DarkLifeAngel Beitrag anzeigen
    Hierdurch wird wieder vermehrt der Markt für die Gestaltung der MW verantwortlich (mehr Bieterkämpfe) sein und weniger das Preispushen durch die Einsteller (Ist der doppelte Marktwert aus Sicht des Marktes gerechtfertigt, wird sich auch ohne mehrfaches Einstellen jemand finden, der bereit ist den Preis zu zahlen).
    Das gilt ausschließlich für Nicht-High-End-Spieler.
    Topspieler, die sich nicht jeder leisten kann und bei denen daher der Bieterkampf auf wenige, teils einzelne Interessenten reduziert ist (kann ich mir den Spieler leisten und macht es Sinn, ihn jetzt zu kaufen, sprich: mache ich Gewinn oder erhöhe meine Titelchancen?), gehen bei niedrigen Einstellpreisen oft zu relativen Schnäppchenpreisen über den Tisch.
    Einzige ernstzunehmende Auswirkung einer Angebotsgebühr auf den High-End-Markt: Topspieler würden vermehrt nach Transferabsprachen (auch nach verbotenen, aber quasi unvermeidbaren Preisabsprachen) gehandelt.


    @chickengeorge: ja, du hast recht, mein Steuerargument (mittlerweile ausgelagert) war nicht gut. Die Gründe, aus denen ich trotzdem für eine progressive Gewinnsteuer pro Spieler und nicht pro Saison bin:
    - Abschreibungen für starke Stammspieler könnten nicht "abgesetzt" werden (Hauptgrund, siehe die Liste der besten Trader und vergleiche mit z.B. "Roter Blitz").
    - Hohe Gesamtfreibeträge sind nicht nötig.
    - langfristige Auftragsförderungen wären vermutlich finanziell weniger lukrativ als normales Trading.

  2. #62
    Gesperrter Manager Legende
    Registriert seit
    30.01.2009
    Beiträge
    11.500
    Dein ausgewähltes Zitat bezüglich des MWs zeigt ja nur die Unkenntnis des Moderatoren.Das du ihm noch erklären musst(sehr gut meiner Meinung nach) wie der Hase läuft kann eigentlich nicht sein.


    Wahllos verschoben,dass trifft es ganz gut.Mein Beitrag der größtenteils auf die "Problematik" eingeht,da er diese hinterfragt wurde verschoben.Da ich mit niemanden diskutiert habe kann es weder eine klein klein Diskussion gewesen sein noch kann man ein Ergebnis präsentieren in dem tollen Hauptthread.Aber wollen wir mal nicht kleinlich sein


    Ich persönlich habe bis heute den Sinn des Erstellens hier nicht verstanden,aber muss ich auch nicht
    Ganz nach dem Motto "Preispuschen des Erstellers"

  3. #63
    Board-Admin Fussballgott Avatar von DarkLifeAngel
    Registriert seit
    09.08.2009
    Ort
    dort wo andere Urlaub machen
    Beiträge
    5.268
    Zitat Zitat von J.Streich Beitrag anzeigen
    Das gilt ausschließlich für High-End-Spieler und ist Resultat des jahrelangen Aussitzens der Inflation von Seiten des OFM sowie der grottenschlechten Berechnung des "Marktwertes".
    Durchschnittsspieler werden bei dieser Vorgehensweise einfach nicht verkauft und bleiben bis zur Rente im Kader des gescheiterten Möchtegern-Verkäufers.
    Ich habe extra "z.B." geschrieben beim Bezug auf den doppelten Marktwert. Bei Durchschittsspielern kann dies ein gänzlich anderer Faktor sein
    Eine Verallgemeinerung auf alle Spieler hast du daraus gemacht...

    Zitat Zitat von J.Streich Beitrag anzeigen
    Topspieler, die sich nicht jeder leisten kann und bei denen daher der Bieterkampf auf wenige, teils einzelne Interessenten reduziert ist (kann ich mir den Spieler leisten und macht es Sinn, ihn jetzt zu kaufen, sprich: mache ich Gewinn oder erhöhe meine Titelchancen?), gehen bei niedrigen Einstellpreisen oft zu relativen Schnäppchenpreisen über den Tisch.
    Du siehst es als Schnäppchenpreis, ich sehe es als tatsächlich erreichbaren Preis zu diesem Zeitpunkt für diesen Spieler ohne Preisdiktat durch den Verkäufer.

    In Summe betrachtest du es aus Sicht des Verkäufers (maximaler Gewinn) und ich aus Sicht des Käufers (minimale Ausgaben)




    @Mistero, dein Beitrag ist wieder hier, bereinigt um den Diskussionsanteil mit Hasemann der weiterhin im anderen Thread vorhanden ist.

    "And now it's time for one last bow, like all your other selves. Eleven's hour is over now, the clock is striking twelve's."
    So soll eine Bugmeldung aussehenBugforumRegeln&FAQPN an michOFM - offene BETA

  4. #64
    CDM: Trader Fussballgott Avatar von Threepkiller
    Registriert seit
    10.09.2013
    Ort
    Erde
    Beiträge
    7.455
    Super, bis auf Haarspalterei kommt hier von den Teamlern nichts. Einige durchaus wichtige Punkte wurden mit der Auslagerung in den anderen Thread unter den Teppich gekehrt. Die wenigen Beiträge außerhalb der Egomanie und Unwissenheit werden in diesem Thread nicht weiter betrachtet. So hätte man sich das ganze Palaver sparen können. Anstatt mit den Usern zu diskutieren - was scheinbar bei einigen Teamlern auf Grund mangelnder Kompetenz nicht möglich ist - wird hier die alte Verwaltungsstrategie gewählt und alles ausgesessen. Wirkt langsam so, als ob die potentiellen Änderungen längst in Stein gemeißelt sind und diese Diskussion lediglich einen Schauprozess darstellt.

    Spoiler!
    Geändert von Threepkiller (29.04.2018 um 15:00 Uhr)

    Zitat Zitat von PXDM Beitrag anzeigen
    unter extrascharf ist das doch kein Senf...

  5. #65
    Reservespieler
    Registriert seit
    14.04.2010
    Beiträge
    125
    1.)Jeder Spieler der auf den Transfermarkt gesetzt wird kommt immer für einen Euro rein unabhängig vom Marktwert
    2.)Abschaffung der Maximalgrenze

    nun gibts nur noch Biet-Wettkämpfe, Marktwerte passen sich schnell an und sind nur noch ein Leitfaden was man ausgeben sollte, Einstellgebühr ist kein Thema dann, das ein Spieler wechselt ist dann auch so gut wie Sicher, eventuell behalten sogar bei unsicherer Gewinnsumme die Leute ihre Spieler und Förden sie Selbst, statt nur zu Traiden

    3.)Transfergebühren für Überschreitung des Marktwerts
    kann man machen, ist mir eigentlich egal.
    Geändert von Kaisergott (29.04.2018 um 17:36 Uhr)

  6. #66
    Clan die Traderschmiede Präsident Avatar von drfius
    Registriert seit
    18.08.2009
    Beiträge
    2.883
    Zitat Zitat von Threepkiller Beitrag anzeigen
    ... Wirkt langsam so, als ob die potentiellen Änderungen längst in Stein gemeißelt sind und diese Diskussion lediglich einen Schauprozess darstellt.
    Schauen wir einfach mal was kommt und machen das beste draus.
    Aber genau das meinte ich (woanders). Eine sachliche/fachliche Beteiligung macht einfach keinen Sinn.

  7. #67
    Amateurspieler
    Registriert seit
    14.12.2015
    Beiträge
    84
    Zitat Zitat von Kaisergott Beitrag anzeigen
    1.)Jeder Spieler der auf den Transfermarkt gesetzt wird kommt immer für einen Euro rein unabhängig vom Marktwert
    2.)Abschaffung der Maximalgrenze

    nun gibts nur noch Biet-Wettkämpfe, Marktwerte passen sich schnell an und sind nur noch ein Leitfaden was man ausgeben sollte, Einstellgebühr ist kein Thema dann, das ein Spieler wechselt ist dann auch so gut wie Sicher, eventuell behalten sogar bei unsicherer Gewinnsumme die Leute ihre Spieler und Förden sie Selbst, statt nur zu Traiden

    3.)Transfergebühren für Überschreitung des Marktwerts
    kann man machen, ist mir eigentlich egal.
    Macht Sinn.

    Ich find's wichtig darauf zu achten, das die Änderungen "einfach" gehalten werden.
    Nicht so kompliziert von wegen 1,3 fache des MW so und soviel % Gebühren, 3fache des MW wieder ganz andere Gebühren.

    Wenn ihr etwas komplexer machen wollt, dann schraubt ein wenig an der Spieltiefe und schließt ein wenig die Schere auf der Einnahmenseite zwischen Tradern und Nicht-Tradern.
    Es würde ja schon helfen, wenn jemand der nicht tradet nur 5 Saisons benötigt anstatt 10 um die Einnahmen zu generieren, die ein Trader in einer Saison anschafft.

  8. #68
    Hardcore-Fumper Fussballgott Avatar von Ufuckedup
    Registriert seit
    29.10.2004
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    7.882
    Zitat Zitat von Kaisergott Beitrag anzeigen
    1.)Jeder Spieler der auf den Transfermarkt gesetzt wird kommt immer für einen Euro rein unabhängig vom Marktwert
    2.)Abschaffung der Maximalgrenze

    nun gibts nur noch Biet-Wettkämpfe, Marktwerte passen sich schnell an und sind nur noch ein Leitfaden was man ausgeben sollte, Einstellgebühr ist kein Thema dann, das ein Spieler wechselt ist dann auch so gut wie Sicher, eventuell behalten sogar bei unsicherer Gewinnsumme die Leute ihre Spieler und Förden sie Selbst, statt nur zu Traiden
    So eine einfache Lösung würde ich auch befürworten. Eine Spielberatergebühr oder ähnliches sollte dann nur eingeführt werden, wenn zuviel Geld im Umlauf ist und dies dem System entzogen werden soll.

    Dass die Leute dann aber eher ihre Spieler selbst fördern, ist meiner Meinung nach illusorisch, weil es einfach im jetztigen System abhängig der Liga eher unmöglich ist. Da müsste man eher ran an Sachen wie - Turniere oder Jugendförderung, so dass beides in Kombination eine Alternative zum Kauf von Spielern würde.
    "Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft“ (Jean-Paul Sartre)

  9. #69
    Halbprofi
    Registriert seit
    18.05.2017
    Beiträge
    345
    Zitat Zitat von Kaisergott Beitrag anzeigen
    1.)Jeder Spieler der auf den Transfermarkt gesetzt wird kommt immer für einen Euro rein unabhängig vom Marktwert
    2.)Abschaffung der Maximalgrenze

    nun gibts nur noch Biet-Wettkämpfe, Marktwerte passen sich schnell an und sind nur noch ein Leitfaden was man ausgeben sollte, Einstellgebühr ist kein Thema dann, das ein Spieler wechselt ist dann auch so gut wie Sicher, eventuell behalten sogar bei unsicherer Gewinnsumme die Leute ihre Spieler und Förden sie Selbst, statt nur zu Traiden
    Das würde im Bereich der grauen Masse an Durchschnittsspielern vermutlich funktionieren. Und genau die Trader dieser "Normalos" würden bei einem Überangebot dieser Sorte Spieler oder bei wenig Interesse der potentiellen Bieter Verluste einfahren. Beim nächsten Mal würden diese Manager ggf. genauer kalkulieren oder vom "neuen Risiko" Abstand nehmen.

    Aber wie sieht es im Top-Spieler-Bereich (High-End-Spieler) aus? Und sind es nicht primär diese Millionengewinne, die unterbunden werden sollen?
    Durch den Wegfall der Maximalgrenze kann zwar nicht mehr garantiert werden, wer den Spieler letztlich bekommen wird. Aber glaubt jemand ehrlich, daß der Verkäufer hier ein großes Risiko eingehen wird, daß sein Spieler als Schnäppchen über den Tresen geht?
    Spieler auf Top-Niveau werden bereits jetzt teilweise per Absprache und eines zugesicherten Mindestpreises veräußert - und um das Risiko auszuschalten, daß er evtl. zu einem Schleuderpreis wechselt, bedarf es lediglich eines "gebrieften" Zwischenbieters.
    So könnten alle gut vernetzten (Top-) Trader - ob mit oder ohne Clanstruktur - zumindest das Verkaufsrisiko minimieren.

  10. #70
    Amateurspieler
    Registriert seit
    14.12.2015
    Beiträge
    84
    Zitat Zitat von Chicken George Beitrag anzeigen
    Das würde im Bereich der grauen Masse an Durchschnittsspielern vermutlich funktionieren. Und genau die Trader dieser "Normalos" würden bei einem Überangebot dieser Sorte Spieler oder bei wenig Interesse der potentiellen Bieter Verluste einfahren. Beim nächsten Mal würden diese Manager ggf. genauer kalkulieren oder vom "neuen Risiko" Abstand nehmen.

    Aber wie sieht es im Top-Spieler-Bereich (High-End-Spieler) aus? Und sind es nicht primär diese Millionengewinne, die unterbunden werden sollen?
    Durch den Wegfall der Maximalgrenze kann zwar nicht mehr garantiert werden, wer den Spieler letztlich bekommen wird. Aber glaubt jemand ehrlich, daß der Verkäufer hier ein großes Risiko eingehen wird, daß sein Spieler als Schnäppchen über den Tresen geht?
    Spieler auf Top-Niveau werden bereits jetzt teilweise per Absprache und eines zugesicherten Mindestpreises veräußert - und um das Risiko auszuschalten, daß er evtl. zu einem Schleuderpreis wechselt, bedarf es lediglich eines "gebrieften" Zwischenbieters.
    So könnten alle gut vernetzten (Top-) Trader - ob mit oder ohne Clanstruktur - zumindest das Verkaufsrisiko minimieren.
    Aber, sind denn Absprachen nicht sowieso schon verboten?

    Das eine hat doch mit dem anderen überhaupt nichts zu tun. Ich dacht wir wollen alle ein besseres Balancing auf dem TM erreichen.
    Aber, wenn man natürlich damit argumentiert, daß ja eh schon einige bescheissen und das sich das auch durch eine neue Regelung nicht ändern wird, dann ist ja jede Änderung sinnlos.

    Dann könnte ich auch sagen, wir brauchen keine Regeln im Straßenverkehr die für 99% der Leute gelten, weil es immer Leute geben wird, die zu schnell oder bei Rot über die Ampel fahren.

  11. #71
    Reservespieler
    Registriert seit
    14.04.2010
    Beiträge
    125
    Zitat Zitat von Chicken George Beitrag anzeigen
    Das würde im Bereich der grauen Masse an Durchschnittsspielern vermutlich funktionieren. Und genau die Trader dieser "Normalos" würden bei einem Überangebot dieser Sorte Spieler oder bei wenig Interesse der potentiellen Bieter Verluste einfahren. Beim nächsten Mal würden diese Manager ggf. genauer kalkulieren oder vom "neuen Risiko" Abstand nehmen.

    Aber wie sieht es im Top-Spieler-Bereich (High-End-Spieler) aus? Und sind es nicht primär diese Millionengewinne, die unterbunden werden sollen?
    Durch den Wegfall der Maximalgrenze kann zwar nicht mehr garantiert werden, wer den Spieler letztlich bekommen wird. Aber glaubt jemand ehrlich, daß der Verkäufer hier ein großes Risiko eingehen wird, daß sein Spieler als Schnäppchen über den Tresen geht?
    Spieler auf Top-Niveau werden bereits jetzt teilweise per Absprache und eines zugesicherten Mindestpreises veräußert - und um das Risiko auszuschalten, daß er evtl. zu einem Schleuderpreis wechselt, bedarf es lediglich eines "gebrieften" Zwischenbieters.
    So könnten alle gut vernetzten (Top-) Trader - ob mit oder ohne Clanstruktur - zumindest das Verkaufsrisiko minimieren.
    Naja betrachten wir mal nur die Top Traider:

    Die Top Vereine wird man nie "schädigen" können mit Regeländerungen die alle User betreffen sollen, auch Überschüsse anhand des Marktwertes entfallen zu lassen bringt wenig, der Marktwert past sich ja auch immer weiter an.
    Die einzige Möglichkeit ist es die Gehälter drastisch zu erhöhen bei Topspielern, da verpufft zumindest das Geld.

    Aber ich weiß auch nicht was für den "Normaluser" so Schädlich sein soll das die sich da die Millionen hin und her schieben, selbst wenn die es nicht mehr tun sind sie bereits so Reich, das man Sportlich nie an ihnen vorbei kommen wird oder gar eine Chance hat mitzubieten

    Und gegen absprachen ist man eh Machtlos
    Geändert von Kaisergott (30.04.2018 um 13:34 Uhr)

  12. #72
    Gesperrter Manager Legende
    Registriert seit
    30.01.2009
    Beiträge
    11.500
    Zitat Zitat von Chicken George Beitrag anzeigen
    Das würde im Bereich der grauen Masse an Durchschnittsspielern vermutlich funktionieren. Und genau die Trader dieser "Normalos" würden bei einem Überangebot dieser Sorte Spieler oder bei wenig Interesse der potentiellen Bieter Verluste einfahren. Beim nächsten Mal würden diese Manager ggf. genauer kalkulieren oder vom "neuen Risiko" Abstand nehmen.

    Aber wie sieht es im Top-Spieler-Bereich (High-End-Spieler) aus? Und sind es nicht primär diese Millionengewinne, die unterbunden werden sollen?
    Durch den Wegfall der Maximalgrenze kann zwar nicht mehr garantiert werden, wer den Spieler letztlich bekommen wird. Aber glaubt jemand ehrlich, daß der Verkäufer hier ein großes Risiko eingehen wird, daß sein Spieler als Schnäppchen über den Tresen geht?
    Spieler auf Top-Niveau werden bereits jetzt teilweise per Absprache und eines zugesicherten Mindestpreises veräußert - und um das Risiko auszuschalten, daß er evtl. zu einem Schleuderpreis wechselt, bedarf es lediglich eines "gebrieften" Zwischenbieters.
    So könnten alle gut vernetzten (Top-) Trader - ob mit oder ohne Clanstruktur - zumindest das Verkaufsrisiko minimieren.
    Auch auf die Gefahr hin,dass es verschoben wird...


    Kannst du auch mal ne andere Schiene fahren???
    Ständig in allen threads muss man von dir nur was über Beschiss lesen.Geht einem das aufn Senkel.Früher bist du täglich die Mulitiaccountschiene mit Friendlysbetrug gefahren zu Funkstars Hochzeiten,dann Clanstrukur und jetzt Zwischenbieter.Hast du nicht mal ne neuer Nummer?

    Sagen wir mal es gibt jede Saison ca. 5x300 Mio Transfers zum vervollständigen einer Mannschaft.Der TW ist dann ewig gefördert und ich behaupte,dass jeder sehr gute Trader die Summe mit einer ähnlich besetzten Position auch in dem gleichen Zeitraum einfahren würde.

    Die handvoll Transfers der Größenordnung sind nicht das Problem.
    Genauso wie die besten Trader ihre Ergebnisse auch dauerhaft ohne Beschiss erreichen.Sicherlich hat sich fast jeder schonmal zu was hinreissen lassen,aber an die dauerhaft großen Geldpötte kommt man durch nicht durchn paar Absprachen-oder eine Große Absprache.


    @Thomasius



    @Kaisergott
    Auf der anderen Seite wäre es für einen ambinionierten Emporkömmling noch nie so einfach wie jetzt gewesen in kurzer Zeit,schnell viel zu erreichen und ans große Geld zu kommen.

  13. #73
    Halbprofi
    Registriert seit
    18.05.2017
    Beiträge
    345
    Zitat Zitat von Thomasius Beitrag anzeigen
    [...] Aber, wenn man natürlich damit argumentiert, daß ja eh schon einige bescheissen und das sich das auch durch eine neue Regelung nicht ändern wird, dann ist ja jede Änderung sinnlos.

    Dann könnte ich auch sagen, wir brauchen keine Regeln im Straßenverkehr die für 99% der Leute gelten, weil es immer Leute geben wird, die zu schnell oder bei Rot über die Ampel fahren.
    Damit wir uns nicht falsch verstehen: Geregelte Rahmenbedingungen sind klasse! Und Änderungen, die das Balancing verbessern, sind mehr als nur herzlich willkommen. Nur sollten die Änderungen insbesondere die treffen, die für das Balance-Chaos hauptverantwortlich sind.

    Bzgl. des "Straßenverkehrs" sei angemerkt, daß bspw. eine Benzinpreiserhöhung nicht geeignet ist, um die Rowdys am Rasen zu hindern; aber gleichzeitig die 99% betrifft, die sich regelkonform verhalten. Wenn man also den Rasern ans Leder will, dann ändert man die Strafen für (mehrfaches) zu schnelles Fahren, aber läßt mit seinen Maßnahmen die unbescholtenen anderen gefälligst in Ruhe.

  14. #74
    Community Manager Kaiser Avatar von Simulacrum
    Registriert seit
    02.12.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.134
    Zitat Zitat von J.Streich Beitrag anzeigen
    Das gilt ausschließlich für High-End-Spieler..
    Bevor man jemandem "Unwissenheit" vorwirft, sollte man prüfen, ob man nicht eventuell selber die Tragweite des Transfermarktsystems unterschätzt.
    1.) nicht nur "High-End-Spieler" werden für einen deutlich überteuerten Kurs verkauft. Auf dem Classic-Server hat man zu jeder Zeit eine gewisse Bandbreite an Spielern auf dem Transfermarkt, auf anderen Servern ist dies nicht zwingend so.
    Aber selbst auf dem Classic-Server werden oft genug Spieler klar über Marktwert verkauft, wenn sie ein gewisses Niveau haben. Jetzt kann man natürlich definieren, was "High-End" bedeutet, aber ausschließlich auf die top Elite bezieht sich das nicht.
    2.) werden genügend "High-End-Spieler" zum doppelten Marktwert verkauft, zieht sich die von DLA angesprochene Verzerrung der Marktwerte auch in die unteren Stärkeebenen, da sich Marktwerte auch und immer an den besseren Marktwerten und am umliegenden Preisgefüge orientieren. ("umliegend" = nahe Altersgruppen bei naher Stärke) Gibt man der Verzerrung ausreichend Saisons Wirkzeit, ergibt sich eine Preisentwicklung, die mit der Zeit auch den nicht High-End-Bereich erreicht. Ja, dies wurde vor circa 20 Saisons durch ein paar leichte Änderungen am System durch ein weiteres Kontrollsystem gedämpft, ändert aber nichts an der Wirksamkeit der Aussage.

    Zitat Zitat von Threepkiller Beitrag anzeigen
    So hätte man sich das ganze Palaver sparen können. Anstatt mit den Usern zu diskutieren..
    Es gibt sicher Projekte, in denen ist es sinnvoll, Vorschläge und Ideen zu diskutieren. Das ist vor allem dann der Fall, wenn das Projekt bereits einen gewissen Rahmen hat, der etwas starrer ist und in dessen Rahmen wir bestimmte Dinge eindeutig nicht umsetzen können (oder eventuell wollen). Im Falle der TM Problematik geht es aber darum, einen guten Weg für alle zu finden. Wir können jetzt selbstverständlich in den Diskurs mit euch gehen, wollen aber erst einmal sammeln und abwarten, wer sich dazu wie äußert. Ein Zeitraum von 2 Wochen ist jetzt nicht wirklich wild. Und in die Vorschläge hinein grätschen und nach "gut" und "schlecht" sortieren, behindert die Entfaltung dann unter Umständen.


    Zitat Zitat von Threepkiller Beitrag anzeigen
    ..was scheinbar bei einigen Teamlern auf Grund mangelnder Kompetenz nicht möglich ist..
    Vorsicht, dünnes Eis.

    Zitat Zitat von Threepkiller Beitrag anzeigen
    ..wird hier die alte Verwaltungsstrategie gewählt und alles ausgesessen. Wirkt langsam so, als ob die potentiellen Änderungen längst in Stein gemeißelt sind und diese Diskussion lediglich einen Schauprozess darstellt.
    Eben weil hier genau gar nichts in Stein gemeißelt ist und wir vor allem das Feedback der Community analysieren wollen, wird hier kein "Schauprozess" geführt, sondern mit Spannung darauf geachtet, was an Ideen eingebracht wird. Hätten wir das anders gemacht und von Anfang an moderiert, hätten wir unweigerlich ein Stimmungsbild in das Thema gebracht und damit das Ergebnis verfälscht. Ich bin mir jetzt schon sicher, dass potentiell andere Projekte den Vorwurf erhalten werden, dass zu wenig zugelassen wird (weil der erwähnte Rahmen deutlich enger ist). Es wird ganz sicher ein Zwischenfeedback geben, auf dessen Grundlage das Thema weiter besprochen werden kann.

    Habe die Kraft, zu akzeptieren, was du nicht ändern kannst, den Mut, zu ändern was du kannst
    und vor allem die Klugheit, zwischen beidem zu unterscheiden.
    【ツ】

  15. #75
    Bartkauz Fussballgott Avatar von J.Streich
    Registriert seit
    05.06.2011
    Beiträge
    5.432
    Zitat Zitat von Simulacrum Beitrag anzeigen
    Bevor man jemandem "Unwissenheit" vorwirft, sollte man prüfen, ob man nicht eventuell selber die Tragweite des Transfermarktsystems unterschätzt.
    1.) nicht nur "High-End-Spieler" werden für einen deutlich überteuerten Kurs verkauft. Auf dem Classic-Server hat man zu jeder Zeit eine gewisse Bandbreite an Spielern auf dem Transfermarkt, auf anderen Servern ist dies nicht zwingend so.
    Aber selbst auf dem Classic-Server werden oft genug Spieler klar über Marktwert verkauft, wenn sie ein gewisses Niveau haben. Jetzt kann man natürlich definieren, was "High-End" bedeutet, aber ausschließlich auf die top Elite bezieht sich das nicht.
    1. Das ist doch gar nicht das Thema. Es geht weder um irgendwelche Transferbetrüger noch um Spieler, die kurz vor der nächsten Stufe stehen und daher für 2-3x "Marktwert" über den Tisch gehen, noch um frühe 17/5er, 18/6er etc., sondern um Spieler, die, während sie auf hohem Level weitergefördert werden, so lange immer wieder deutlich über "Marktwert" angeboten werden, bis jemand bietet. Und diese Strategie funktioniert nunmal nur bei Topspielern, die so selten auf dem Markt sind, dass das Quasi-Monopol des Verkäufers sowie die erhöhte Chance auf Titel einen höheren Preis rechtfertigen.

    2. Werden Spieler für einen "deutlich überteuerten Kurs" verkauft, ist das ein Transferbetrug und muss als solcher durch den Support bestraft werden. Beispiele dafür dürften schwer zu finden sein, abgesehen von denen, bei denen auch jeder Vollnoob sofort Betrug wittern würde. Beim letzten von mir gemeldeten, für jeden fortgeschrittenen Manager offensichtlichen Transferbetrug (die gleichen Teams mehrfach beteiligt, immer sehr große Gewinne für den Verkäufer, Wiederverkäufe mit hohen Verlusten beim Käufer) konnte der Support jedenfalls keine Auffälligkeiten feststellen.

    3. Hier ist das Forum für de1, Inhalte zu anderen Servern bitte in den dazugehörigen Foren posten

    Zitat Zitat von Simulacrum Beitrag anzeigen
    2.) werden genügend "High-End-Spieler" zum doppelten Marktwert verkauft, zieht sich die von DLA angesprochene Verzerrung der Marktwerte auch in die unteren Stärkeebenen, da sich Marktwerte auch und immer an den besseren Marktwerten und am umliegenden Preisgefüge orientieren. ("umliegend" = nahe Altersgruppen bei naher Stärke) Gibt man der Verzerrung ausreichend Saisons Wirkzeit, ergibt sich eine Preisentwicklung, die mit der Zeit auch den nicht High-End-Bereich erreicht. Ja, dies wurde vor circa 20 Saisons durch ein paar leichte Änderungen am System durch ein weiteres Kontrollsystem gedämpft, ändert aber nichts an der Wirksamkeit der Aussage.
    Irre ich mich, oder machst du hier die Spieler für die Schwächen des Systems verantwortlich? Die alte, durch simpelste Logik widerlegbare Verschwörungstheorie von den "Marktwerte-Push-Kartellen" oder der "Trading-Blase"? Ist es nicht vielmehr das viele Geld im Spiel, das zu immer höheren Spielerpreisen führt? Oder sind daran auch die Manager schuld? Wurde nicht vielmehr seit Jahren (ich erinnere mich daran, dass der Punkt im Rahmen der Einführung des Weltpokals in Saison 95! erwähnt wurde) immer wieder von den Managern gefordert, an Stellschrauben wie Gehältern und Stadioneinnahmen zu drehen, um die Inflation, entschuldige, Verzerrung der Transferpreise zu begrenzen? Habt ihr das vielleicht nicht mitbekommen, weil ihr mit den Kixx-Servern und dem OFM8 beschäftigt wart?

  16. #76
    Community Manager Kaiser Avatar von Simulacrum
    Registriert seit
    02.12.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.134
    Zitat Zitat von J.Streich Beitrag anzeigen
    3. Hier ist das Forum für de1, Inhalte zu anderen Servern bitte in den dazugehörigen Foren posten
    [..]
    Irre ich mich, oder machst du hier die Spieler für die Schwächen des Systems verantwortlich?
    Es geht bei der von mir beschriebenen Problematik nicht um den Classic-Server, sondern um ein "Phänomen" welches ab einer gewissen Anzahl an Managern auftritt.
    Und nein, ich mache nicht Manager verantwortlich, es ist einfach nur die Schilderung eines Fakts.

    Habe die Kraft, zu akzeptieren, was du nicht ändern kannst, den Mut, zu ändern was du kannst
    und vor allem die Klugheit, zwischen beidem zu unterscheiden.
    【ツ】

  17. #77
    Clanmod - Don Promillo, PixXelgott & Nationensammler Legende Avatar von Sporti
    Registriert seit
    25.08.2007
    Ort
    Trebgast/Oberfranken
    Beiträge
    22.189
    Zitat Zitat von J.Streich Beitrag anzeigen
    Beim letzten von mir gemeldeten, für jeden fortgeschrittenen Manager offensichtlichen Transferbetrug (die gleichen Teams mehrfach beteiligt, immer sehr große Gewinne für den Verkäufer, Wiederverkäufe mit hohen Verlusten beim Käufer) konnte der Support jedenfalls keine Auffälligkeiten feststellen.
    Kann ich nur bestätigen!Wenn ein Spieler am 27 Spieltag von A nach B verkauft wird,und am 3 Spieltag der neuen Saison von B nach A zurückkehrt,ist das Transferbetrug hoch 3
    Und das ist mehr als ein mal zwischen den gleichen Teams passiert!Hier keine Auffälligkeiten festzustellen,da muss man schon viel Humor aufbringen



    Zitat Zitat von J.Streich Beitrag anzeigen
    Irre ich mich, oder machst du hier die Spieler für die Schwächen des Systems verantwortlich? Die alte, durch simpelste Logik widerlegbare Verschwörungstheorie von den "Marktwerte-Push-Kartellen" oder der "Trading-Blase"? Ist es nicht vielmehr das viele Geld im Spiel, das zu immer höheren Spielerpreisen führt? Oder sind daran auch die Manager schuld? Wurde nicht vielmehr seit Jahren (ich erinnere mich daran, dass der Punkt im Rahmen der Einführung des Weltpokals in Saison 95! erwähnt wurde) immer wieder von den Managern gefordert, an Stellschrauben wie Gehältern und Stadioneinnahmen zu drehen, um die Inflation, entschuldige, Verzerrung der Transferpreise zu begrenzen? Habt ihr das vielleicht nicht mitbekommen, weil ihr mit den Kixx-Servern und dem OFM8 beschäftigt wart?
    Gewisse Spieler haben ihren Wert,das weis man jedoch nur wenn man sich intensiv damit beschäftigt!Das ein 21/12er MS oder in der gleichen Klasse ein TW. für den doppelten MW. Preis wechselt ist völlig normal!Leider findet man den verkauften Spieler jedoch nicht zu diesem Preis wieder weil der MW. schlichtweg nicht angepasst wird!


    Früher hieß es Steine statt Beine,dennoch will man die Einnahmen beschneiden
    Dann kann ich gleich mit einem 50000er Stadion durch das Spiel dümpeln!
    Bikerli hat es glaub ich geschrieben,es soll Geld aus dem Spiel genommen werden,aber als Log-In Bonus bekommt man teilweise Geld
    Geändert von Sporti (02.05.2018 um 20:25 Uhr)
    Verkaufe 21/9er Team

  18. #78
    Hardcore-Fumper Fussballgott Avatar von Ufuckedup
    Registriert seit
    29.10.2004
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    7.882
    Die Frage ist natürlich, was ihr machen wollt.

    Wenn es euch einfach nur stört, dass Spieler für den doppelten Marktwert und mehr verkauft werden, dann ändert es dahingehend, dass Spieler nur für den Marktwert oder 1 1/2 Marktwert eingestellt werden können. Könnte kurzfristig helfen. Das löst allerdings nicht das Problem sondern verlagert das Ganze nur in die Zukunft.

    Meiner Meinung nach hat diese Problematik andere Ursachen, was mit dem Geldkreislauf bei OFM zu tun hat. Und da würde sich folgendes anbieten:

    1) Einem Verein wird nur am "Anfang" Geld entzogen, wenn er sein Stadion ausbaut. Ist das Stadion + Umfeld ausgebaut, kommt mehr Geld ins Spiel als dem Spiel entzogen wird. Dieses Phänomen steigert sich mit der Zahl der Vereine mit ausgebauten Stadion. Entsprechend steigen die Transfermarktpreise, weil dieser wachsende Geldüberschuss zwischen den Vereinen über Spielerverkäufe transferiert wird. Wenn man also dem Geldzuwachs insgesamt entgegen wirken will, kann man sowas wie eine Spielerberaterhonorar von x % machen, welche der abgebene Verein entrichten muss. Um Vereine nicht zu belasten, die noch ihr Stadion ausbauen, kann man sagen, dass dieses Honorar erst ab einem Erlös y fällig wird.

    2) In jedem Geldsystem an dem Menschen beteiligt sind, kommt es zu Geldkonzentrationen. Je mehr Geld im Umlauf ist, um stärker bilden diese sich aus. Im Transfermarkt macht sich das dann bemerkbar, dass eben Spieler "völlig überteuert" gekauft werden können. Wenn man dem entgegen wirken will, muss man die Geldkonzentrationen abbauen. Denkbar wäre hier eine Vermögensteuer von x%. Da diese nur punktuell fällig werden soll, wird diese erst ab einem Vermögen y erhoben.
    "Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft“ (Jean-Paul Sartre)

  19. #79
    Profi Avatar von Babybell
    Registriert seit
    13.12.2010
    Ort
    Hanau/Hessen
    Beiträge
    407
    Wie sieht es denn aus,wenn man hingeht und eine Zeitlich feste Vereinszugehörigkeit einfügen würde,die sich nach dem Transferwert des Spielers richtet.

    Denn man kauft sich doch keine Spieler für 200 - 300 Mio. um ihn dann in kürzerster Zeit gewinnbringend weiter verkaufen zu können.

    Als beispiel: Ein Spieler wechselt für 200 Mio. denn Verein,der Käufer muss diesen mindestens 3 oder 4 Saisons behalten,bis er diesen dann selbst wieder Verkaufen dürfte.

    Neymar bekam einen 5 Jahres Vertrag für die 220 Mio. die gelöhnt worden sind - also wer kauft einen Spieler für 220 Mio. und gibt ihm dann nur einen 1 Jahres Vertrag??? so gut wie keiner oder?
    93er

  20. #80
    Amateurspieler
    Registriert seit
    14.12.2015
    Beiträge
    84
    Zitat Zitat von Babybell Beitrag anzeigen
    Wie sieht es denn aus,wenn man hingeht und eine Zeitlich feste Vereinszugehörigkeit einfügen würde,die sich nach dem Transferwert des Spielers richtet.

    Denn man kauft sich doch keine Spieler für 200 - 300 Mio. um ihn dann in kürzerster Zeit gewinnbringend weiter verkaufen zu können.

    Als beispiel: Ein Spieler wechselt für 200 Mio. denn Verein,der Käufer muss diesen mindestens 3 oder 4 Saisons behalten,bis er diesen dann selbst wieder Verkaufen dürfte.

    Neymar bekam einen 5 Jahres Vertrag für die 220 Mio. die gelöhnt worden sind - also wer kauft einen Spieler für 220 Mio. und gibt ihm dann nur einen 1 Jahres Vertrag??? so gut wie keiner oder?
    Der Ansatz, die Länge der Vereinszugehöhrigkeit in den TM zu integrieren, ist meines Erachtens keine schlechte Idee.
    Vielleicht aber nicht in dem Sinne, das der Verein den Spieler erst nach mehreren Spielzeiten auf den Transfermarkt stellen kann. Last dem Manager doch ruhig weiterhin die Möglichkeit, den Spieler am 33. Spieltag zu kaufen und ihn am 0. zu verkaufen. Aber dann darf er ihn nur für einen Euro reinsetzen. Wenn er schon spekuliert, dann soll er auch wenigstens das Risiko tragen, das er unter MW weggeht.
    Könnte mir vorstellen, das dann einige ihre Spielstrategie überdenken. Wer den Spieler mehrere Spielzeiten hält soll ihn auch zum MW oder drüber auf den TM stellen dürfen.

    Anzahl der TU/TL an den Spieler binden, nicht an den Verein.
    Macht das Hin-und Herschieben von Spielern, zwecks mehr TU/TL abfassen, wirkungslos.

    Und wo steht in Stein gemeißelt, das ein Verein 35 Spieler in seinem Kader haben darf?
    Jeder Spieler weniger kippt das Balancing in Bezug auf die Einnahmen, weg vom TM in Richtung anderer Quellen.
    Denn meines Erachtens ist das Problem nicht, das zuviel Geld im Spiel ist, sondern wie es erwirtschaftet wird.
    Es darf doch nicht sein, das ein Landesligist der hardcore traded, einen Erstligisten der das nicht macht, finanziell haushoch überlegen ist.

    Und da ist das nächste Problem. Es kann vielleicht angehen das es ein Verein in die erste Liga ohne Trading schafft. Dazu muss er sich im Moment mühsam über Jahre (keine OFM-Jahre), hunderte von Millionen oder sogar Milliarden ansparen. Ok, nichts dagegen, kann man so machen. Es kann aber meines Erachtens nicht sein, das ein Verein wiederum hunderte von Millionen pro Saison ausgeben muss, um die Liga halten zu können.
    Das Balancing muss wenigstens soweit korrigiert werden, das man einem Erstligisten wenigstens den Hauch einer Chance geben muss, sich auf eine andere Art re-finanzieren zu können, um die Liga zu halten. Ohne das ein ständiges hardcore-trading mit z.B. 20 Torhütern nötig ist. Was für ein Schwachsinn wenn man drüber nachdenkt.
    Kein Wunder das Newbies, alsbald sie diese Tatsache erkannt haben, die Motivation verlieren.

    Ach übrigens, ich trade auch mit Spielern, die ich eigentlich nicht brauche. Ich mach das aber nicht, weil mir das so unheimlich viel Spass macht, sondern weil mich das System, um wenigstens etwas sportlichen Erfolg zu haben, dazu zwingt.
    Geändert von Thomasius (05.05.2018 um 15:32 Uhr)

Seite 4 von 14 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •