Seite 8 von 12 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 160 von 227

Thema: Die Transfermarkt-Problematik

  1. #141
    Balljunge
    Registriert seit
    27.12.2011
    Beiträge
    22
    Zitat Zitat von Sporti Beitrag anzeigen
    Sieht man doch an den EP/TP welcher Spieler besser ist,deine Idee würde den PA total entwerten (AWP Rechner nutzlos)!
    Falls du aber meinst das nur PA´ler den tatsächlichen MW. sehen sollen,würde die 2 Klassengesellschaft PA-Nicht PA noch weiter auseinander gehen!



    Bieten sich Teams wie du zum Abschuß an,die das Pushen somit fördern,sollten da auch nochmal deftige Gebühren anfallen.........
    Warst du nicht der mit den 2 Mrd.?

    Hab nie Angebote angenommen für wen anderen eine Mannschaft zu trainieren.Damit jemand eine Meisterschaft gewinnt.Geschweige denn einen Weltpokal.Die Preise treiben nur Trader die sich gegenseitig die Spieler zuschieben in die Höhe. Früher gab es Aussreißer bei sogenannten Elitespielern wenn ein Anfänger mitgeboten hat. Wird bei den Preisen heute kaum der Fall sein.

    Ein Anfänger tut sich leichter wenn er vorgerechnet kriegt in Zahlen was ein Spieler tatsächlich wert ist auf dem Markt. AWP sind doch das Pendant zu Trainingshilfen im realen Fudball leben. Zeigen doch nur den Trainingszustand des Spielers an genau wie Trackingberichte die heute von jedem Spieler am PC errechnet werden. Die Marktwerte werden in Währungen angegeben. Gibt ja auch Seiten wie Transfermarkt.de die versuchen zu ermitteln wieviel Geld für einen Transfer zu bezahlen wäre.

    Hab nichts dagegen dass OFM dafür Geld verlangen würde mir zu berechnen wieviel ich für einen Spieler bezahlen sollte laut Transfermarkt insofern ich der einzige Bieter bin. Die müssen ja auch von was leben. Denke nicht dass OFM heute überhaupt noch online wäre ohne neue Besitzer.

  2. #142
    Hardcore-Fumper Fussballgott Avatar von Ufuckedup
    Registriert seit
    29.10.2004
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    7.875
    @tifosi ich gehe davon aus, dass ein nicht unerheblicher Teil der Neuanmeldungen weiter in Deutschland stattfindet. Und da sind in der Kreisliga die Gegebeneinheiten ganz andere. Insofern muss man diese auch bei der Neulings-Problematik mit im Auge behalten und kann nicht einfach das Ausland als Standard definieren.
    "Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft“ (Jean-Paul Sartre)

  3. #143
    Reservespieler Avatar von -Tifosi-
    Registriert seit
    09.02.2006
    Ort
    Frankfurt a/M
    Beiträge
    190
    @Ufuckedup

    Grundsätzlich muss ich Dir Recht geben. Es dauert zwar etwas länger bis eine Basis für eine dementsprechende Strategie vorhanden ist. Der Punkt an dem die finanzielle Entwicklung explodiert ist aber relativ schnell erreicht. Auf Wunsch kann ich dir auch gerne das Modell via PN zusenden.

    Ich verspreche euch, es dauert nicht mehr lang und wir finden die ersten reinen .........-Teams mit + 75 Stärke in der Kreisliga. Frei nach dem Motto, jeder Tag ist ein Schützenfest und Sch.... auf Turniere.
    Geändert von -Tifosi- (18.05.2018 um 11:23 Uhr)

  4. #144
    Hardcore-Fumper Fussballgott Avatar von Ufuckedup
    Registriert seit
    29.10.2004
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    7.875
    kannst du gerne machen, würde mich ja schon interessieren, ob sich etwas in letzter Zeit geändert hat.

    Denke, man sollte dennoch berücksichtigen, dass ein Wachstum der Vereinszahl auf dem Classic-Server einen dämpfenden Effekt auf die Inflation hat, weil ja der Stadionausbau erwirtschaftetes Geld wieder aus dem Spiele nimmt. Daher denke ich, wäre es sinnvoll den Einstieg zu überarbeiten, in dem man ihn eher questbezogen gestaltet als einem erstmal alles vor die Füße zu werfen und mit paar Tutorial-Sprüchen zu verzieren.

    Nun sind die Userzahlen rückläufig, insofern tritt der Inflationseffekt stärker zu Tage. Das wird noch durch folgenden Umstand begünstigt. Eigentlich ist es in den meisten Spielen so (und das würde ich für OFM erstmal auch unterstellen), dass es mehr Manager gibt, die das Spiel zunächst einmal als Sportsimulation und weniger als Wirtschaftssimulation betrachten. Beide Sichtweisen stehen sich in den meisten Spielen nicht im Weg. Hier bei OFM ist das anders. Die Erfolgsaussicht steigt, je eher man OFM als Wirtschaftsimulation sieht.
    Insofern sollten eben alle Maßnahmen ins Auge gefasst werden, die beiden Sichtweisen wieder die gleiche Erfolgschance einräumen, wie sie mal ganz am Anfang war. Die Gebühreneinführung auf dem Transfermarkt ist da ein guter erster Schritt in die richtige Richtung.

    Man sollte vielleicht auch überlegen, ob das zur Verfügung stellen von Jugendspielern, Amateurmarkt, Jugendförderung noch zeitgemäß ist, da sie für eine viel kleinere Stärkepyramide konzipiert waren.
    Geändert von Ufuckedup (18.05.2018 um 16:13 Uhr)
    "Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft“ (Jean-Paul Sartre)

  5. #145
    Balljunge Avatar von otti55
    Registriert seit
    20.11.2012
    Ort
    Muri AG
    Beiträge
    6
    Zitat Zitat von Ufuckedup Beitrag anzeigen
    Das glaube ich eben nicht. Denn es gibt ja noch die ligaabhängige Fördermöglichkeit. In der Kreisliga wirst du nicht die Spieler am Ende erhalten, die in einer oberen Liga möglich sind. Insofern bleibt immer die Anzahl der Elitespieler begrenzt. Daher verschiebt sich lediglich das Problem. Statt 19/8 sind es dann 19/10 oder statt 34/25 dann 34/30. Die Ausbildungskosten blieben, abgesehen vom Gehalt, genau die gleichen. Da aber mehr Geld durch die Stadioneinnahmen ins Spiel kommen, als durch das Gehalt rausgenommen werden, kann der Preis für "Elitespieler" steigen. Das heißt, das Problem verschärft sich dann unter Umständen sogar.

    Insofern mag das Absenken der AWP-Grenzen ein geeignetes Mittel sein, um einen schwächelnden Markt unter die Arme zu greifen. Einen Markt der ein Problem mit zuviel Geld hat, hilft er nicht. Da würde ich eher die Jugendförderung als besseren Hebel sehen, wenn man die Angebotsseite stärken will.
    Die Förderung ist Liga Abhängig , das ist klar .
    Aber durch das Absenken der AWP - Grenzen würden den Unteren die eigene Fördeung erleichtert .
    Das hat aus meiner Sicht 2 Effekte .
    Für die Unteren Ligen werden die Transfers Billiger , und durch halbwegs Förderung könnte dan aber auch Geld durch TM Erspielt werden .
    Die Förderung würde daurch aber auch durch die Höhere Liga besser , und somit können Ambitionierte Manager sich auch richtung 2 Liga machen .

    Die Elite Spieler würden Teurer zumal es Weniger wirkliche Top Spieler gibt .Durch Förderung erschwert .
    Zum anderen werden mehr Junge Spieler ins Spiel kommen , was das Angebot erhöht.
    Und ja Preise der Elite Spieler Stärke 20 + müssten aber über Poportional steigen , so würde Geld Rausgezogen .
    Mit einer Entsprechenden Gebühr umso mehr .

    @ Tifosi
    Wie soll ein Neuling hier 11 bis 17 Millionen Gewinn machen , wen er nicht weiss was er machen muss ?
    Das weiss eher einer der zurückkehrt .

  6. #146
    Hardcore-Fumper Fussballgott Avatar von Ufuckedup
    Registriert seit
    29.10.2004
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    7.875
    sorry otti, hab da einfach ne andere Meinung. Die Absenkung von AWP kann man vielleicht nutzen, um die Stärkepyramide nach oben weiter zu öffnen, aber das grundsätzliche Problem verlagert sich damit nur nach oben.

    Denke wir sollten es auch einfach bei belassen, bevor wir uns hier im Kreis drehen und festhalten, dass wir hier unterschiedlicher Meinung sind^^ Kann ja jeder für sich entscheiden, welche Auswirkungen er für realistischer hält.
    "Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft“ (Jean-Paul Sartre)

  7. #147
    Reservespieler Avatar von -Tifosi-
    Registriert seit
    09.02.2006
    Ort
    Frankfurt a/M
    Beiträge
    190
    Ich finde auch, dass das das Pferd hier von hinten gesattelt wird. Die Transfermarktproblematik ist die Folge verschiedener „negativer“ Entwicklungen. Da passt leider die Floskel, Unkraut muss man mit der Wurzel entfernen. Das ganze oberflächlich mit einer Steuer zu korrigieren, hat meiner Ansicht nach langfristig keine Wirkung. Man muss sich an einem gewissen Punkt auch damit abfinden, das man es nicht allen recht machen kann. Langsam nervt es auch. 1000 gute Vorschläge von den Usern und am Ende heißt es immer, technisch nicht umsetzbar, zu kompliziert, bla, blaa, blaaa!

  8. #148
    La bestia negra / Clan die Traderschmiede Legende Avatar von Mistero
    Registriert seit
    30.01.2009
    Beiträge
    11.485
    Zitat Zitat von Ufuckedup Beitrag anzeigen
    ...dass es mehr Manager gibt, die das Spiel zunächst einmal als Sportsimulation und weniger als Wirtschaftssimulation betrachten...
    Nur ganz kurz dazu:Wenn man Fragen nach einem realistischen Sportsimulator hat,einfach mal in Kroatiens erste Liga,das Team auf Platz 9 anschauen.Stärke 217 Platz 9 nach 23 Spieltagen in einer normalen Liga als auf dem Papier 2 stärkstes Team(-ohne dauerhafte MS Verletzung oder sonstiges).Von 10 Attacken auf den Titel mit 80% höchste Gesamtstärke plus beste Schlüssel beträgt die Quote 4 von 10 welche diese Saison in dem Gipfel der Lächerlichkeit mündet. Für jemanden der nicht tradet ist ne Stärke um 215-220 mit ca. 150-200 Mio ne Menge Holz.Wenn so jemand ewig spart und dann so veralbert wird,muss man sich nicht wundern,wenn so jemand sofort aufhört.Aber genug gejammert


    Ich würde das Thema ganz einfach angehen,den Vorschlag gab es auch schon öfters.Für Abschüsse die "Ligenstaffelung" weg und auch als Landesligist große Geldsummen einstreichen.Die Sache ist doch,dass die Toptrader 100 Mio Transfers und mehr am laufenden Band machen.Einige Vereine tauchen ständig dort auf.Als Anfänger fragt man sich wie man jemals dort hinkommen kann und resigniert vermutlich schnell.Da das Geld vorhanden ist und es keine Möglichkeit gibt es weg zu nehmen sollte man zusehmen es umzuverteilen.z.B. 3/4/ am Besten 500k fürn Abschuss wären schonmal 80 Mios die ein Trader in 5 Saisons berappen muss gleichzeitig würde ein sich abschiessender Verein auch mal was davon haben und nicht nur mit Taschengeld abgespeisst werden.So können auch diese Vereine sich ab und an mal nen Kracher leisten ohne sich 100 Saisons abschiessen lassen zu müssen.


    Die Summe ist sicherlich veränderbar und und ich weiß auch nicht was da jetzt ideal wäre.Nur das ist aus aus meiner Sicht eine kleine Änderung mit großen Auswirkungen ohne das ganze Spiel massiv zu verändern.
    Eine Gebühr je nachdem wielange der Spieler im Verein ist oder am besten noch Formeln wie hier irgendwie erwähnt und solchen für mich "Quatsch" ist doch Blödsinn.Das Spiel sollte simpel gehalten werden und nicht von auf links auf rechts gedreht um auch noch die letzten zu vergraulen.


    Man muss zusehen,dass diejenigen die den Tradern das ermöglichen,ihre Milliardengewinne, was vom Kuchen bekommen.Sollen sie gerne haben



  9. #149
    Balljunge Avatar von otti55
    Registriert seit
    20.11.2012
    Ort
    Muri AG
    Beiträge
    6
    Zitat Zitat von Ufuckedup Beitrag anzeigen
    sorry otti, hab da einfach ne andere Meinung. Die Absenkung von AWP kann man vielleicht nutzen, um die Stärkepyramide nach oben weiter zu öffnen, aber das grundsätzliche Problem verlagert sich damit nur nach oben.

    Denke wir sollten es auch einfach bei belassen, bevor wir uns hier im Kreis drehen und festhalten, dass wir hier unterschiedlicher Meinung sind^^ Kann ja jeder für sich entscheiden, welche Auswirkungen er für realistischer hält.
    Dafür musst du dich nicht Entschuldigen .
    Abgesehn davon sind wir uns wohl einig daswas gemacht werden muss , ser Weg ist das Problem , oder ?

    Zitat Zitat von Ufuckedup Beitrag anzeigen
    -Tifosi-
    Ich finde auch, dass das das Pferd hier von hinten gesattelt wird. Die Transfermarktproblematik ist die Folge verschiedener „negativer“ Entwicklungen. Da passt leider die Floskel, Unkraut muss man mit der Wurzel entfernen. Das ganze oberflächlich mit einer Steuer zu korrigieren, hat meiner Ansicht nach langfristig keine Wirkung. Man muss sich an einem gewissen Punkt auch damit abfinden, das man es nicht allen recht machen kann. Langsam nervt es auch. 1000 gute Vorschläge von den Usern und am Ende heißt es immer, technisch nicht umsetzbar, zu kompliziert, bla, blaa, blaaa!
    Da muss ich dir Recht geben das Problem liegt Tiefer und müsste noch mit weiteren Massnahmen in der Struktur Angegangen werden .
    Das Problem ist es , es würde zu Auffwendig , und würde das Spiel ganz auseinander nehmen / Verzehren .
    Die Massnahmenum Geld aus dem Spiel zu ziehn sind sicher Gut und Sinnvoll , ändert aber an der TM Prblematik nicht viel .
    Es werden eher 95% der Manager Bestraft die nicht der Krösus sind , die Vieleicht das Spiel als Simulation sehen , und Trader als Spielverderber .
    Die Hören dan auch noch auf weil sie keine Perspektiven haben .
    Den Vorschlag mit den Fixen AWPs und der absenkung dafür , ist am Effektivsten umd wird schneller zum Preis Zerfall führen .
    Zudem ist er schon bei den Kixxx Servern Erprobt worden , Erfolgreich , auch wen Umgekehrt , nur wurden da die AWPs Massiv Erhöht .
    Es wäre also auch kein Grosser Aufwand mehr den hier Einzuführen .

    Das Spiel Insgesamt sollte Attraktiver werden , auch für nicht Trader, Ideen häte ich ja genug .

  10. #150
    Community Manager Kaiser Avatar von Simulacrum
    Registriert seit
    02.12.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.133
    Zitat Zitat von Mistero Beitrag anzeigen
    ..am Besten 500k fürn Abschuss wären schonmal 80 Mios die ein Trader in 5 Saisons berappen muss gleichzeitig würde ein sich abschiessender Verein auch mal was davon haben und nicht nur mit Taschengeld abgespeisst werden.
    Auch wenn es ein Thema für den baldigen Parallelthread sein wird: meinst du nicht, dass eine pauschale Antrittsgebühr in solch einer Höhe eher dafür sorgen würde, dass die kleineren/jüngeren Vereine das Handtuch werfen? Oder noch länger benötigen würden, um nach oben zu kommen? Eine so deutliche Verteuerung würde doch dafür sorgen, dass Trader die Spieler deutlich teurer auf den TM stellen würden, um die Kosten wieder rein zu holen.

    Habe die Kraft, zu akzeptieren, was du nicht ändern kannst, den Mut, zu ändern was du kannst
    und vor allem die Klugheit, zwischen beidem zu unterscheiden.
    【ツ】

  11. #151
    Jugendspieler
    Registriert seit
    11.04.2009
    Beiträge
    26
    Egal was die Macher von OFM auch machen werden. Bei 1.000 bis 30.000 Manager pro Liga kann auch immer nur einer pro Saison Meister werden und auch nur max. 18 in der 1. Liga und 36 in der 2. Liga spielen. Besonders in Deutschland ist das recht schwer, da oben reinzukommen. Und es werden auch immer die oben mitspielen, die viel Zeit mit dem Spiel verbringen, sich viel Gedanken über das Spiel machen und auch ein gewisses Talent dafür haben. So wie das mit allen Sachen im Leben ist. Ich verstehe so manch gefrusteten hier nicht, der meint, wer lange genug dabei ist, muss auch mal Meister werden können. Als ob dass das Kriterium für ein Managerspiel sein kann.

    Ich finde aber natürlich auch, dass sich die Leute vom OFM mal was neues einfallen lassen müssen um das Spiel interessant zu halten. Vor allem würde ich die Abschussfriendlys abschaffen. Absolute Spitzenspieler können nur noch mit Abschussfriendlys "gezüchtet" werden. Dies führt sicherlich dazu, dass Zweitteams aufgebaut werden. Sicherlich existieren da auch Netzwerke, aber ich will da jetzt nicht weiter rumspekulieren. Zudem ist das mit der Förderung durch die Abschussfriendlys total unlogisch. Als ob ein Torwart in der Realität ein besserer Torwart wird, wenn er nur lange genug als Mittelstürmer gegen Abschussgurkenmannschaften spielt.

    Man könnte z.B. auch das Training und die Taktik komplexer gestalten. Das ist doch alles recht einfach gestrickt. Da würde ich mir wünschen, wenn das viel mehr in die Tiefe gehen würde und es mal was zu tüfteln gebe. Aber selbst wenn sich ganz viel ändern würde, denke ich dass sich für die gefrusteten nichts ändern wird und die, die jetzt erfolgreich sind, werden sich als erstes auf die Neuerungen einstellen und davon profitieren.

  12. #152
    Board-Admin Fussballgott Avatar von DarkLifeAngel
    Registriert seit
    09.08.2009
    Ort
    dort wo andere Urlaub machen
    Beiträge
    5.255
    Um von den negativen Aspekten nach dem Schema "Diese, jene. Welche Spieler sollen bestraft" wegzukommen hier ein kleine Idee in Bezug auf den TM die lediglich Geld aus dem Spiel nimmt.


    Aktuelle Situation:
    • wird ein Spieler gefeuert ist er weg
    • wird ein Vertrag nicht verlängert und auch die Rückholfunktion nicht genutzt ist der Spieler weg
    • Läßt ein Spieler seinen Verein löschen ist der Kader weg


    Alternative Variante:
    • alle Spieler die zu keinem Verein gehören landen in einem Systempool
    • aus diesem Pool werden jeden Spieltag x Spieler zu 1€ für 7 Tage auf den TM gestellt
    • Wird der Spieler verkauft geht der Transfererlös ans System und somit aus dem Spiel
    • Wird der Spieler nicht verkauft wird er entgültig aus dem System genommen
    • Befindet sich ein Spieler über den Saisonwechsel im Systempool altert er wie alle anderen Spieler auch (Löschung erfolgt mit 37 Jahren automatsich)


    Ob nun jeder Spieler diesen Weg geht oder je nach Stärke gestaffelt nur ein gewissen Prozentsatz müsste man sehen ( z.B. niedrige Stärke+hohes Alter = geringer Prozentsatz / hohe Stärke + niedriges Alter = hoher Prozentsatz)

    Ebenfalls muss der Einstellpreis nicht zwangsläufig 1€ sein man könnte diesen auch irgendwo zwischen 1€ bis Marktwert ansiedeln)

    "And now it's time for one last bow, like all your other selves. Eleven's hour is over now, the clock is striking twelve's."
    So soll eine Bugmeldung aussehenBugforumRegeln&FAQPN an michOFM - offene BETA

  13. #153
    Präsident Avatar von Problemkind
    Registriert seit
    21.04.2016
    Ort
    Problemviertel
    Beiträge
    3.698
    Zitat Zitat von Bernix Beitrag anzeigen
    Und es werden auch immer die oben mitspielen, die viel Zeit mit dem Spiel verbringen, sich viel Gedanken über das Spiel machen und auch ein gewisses Talent dafür haben. So wie das mit allen Sachen im Leben ist. Ich verstehe so manch gefrusteten hier nicht, der meint, wer lange genug dabei ist, muss auch mal Meister werden können. Als ob dass das Kriterium für ein Managerspiel sein kann.
    Genau so siehts aus und so muss das auch sein. Wer nur fröhlich, wenige Minuten am Tag und ohne große Ansprüche vor sich hin daddelt, kann nun mal nicht das erreichen, was jemand erreichen kann, der sich mehr mit bestimmten Dingen beschäftigt. Von nix kommt nix. Egal wie lange er dabei ist.

    @DLA
    Wäre ne Möglichkeit um Kohle aus dem Spiel zu ziehen. Ist aber nicht deiner/eurer Feder entsprungen. Diesen Vorschlag gab es im alten VV-Fred schon, ich glaube sogar mehrfach aber zumindest wurde diese Möglichkeit schon oft genug gepostet.

    Würde niemandem wehtun. Wer nen Spieler kauft, egal ob vom TM oder solch einem Pool, dem ist es Latte ob Manager XY die Kohle bekommt oder ob die Kohle im Nirvana verschwindet.
    Geändert von Problemkind (22.05.2018 um 17:19 Uhr)

    Das Duell der Giganten => Klick --- Spielplan und Tabelle => Klack --- Homepage der Giganten => Klickklack

  14. #154
    Amateurspieler
    Registriert seit
    28.06.2011
    Beiträge
    80
    Zitat Zitat von DarkLifeAngel Beitrag anzeigen
    Um von den negativen Aspekten nach dem Schema "Diese, jene. Welche Spieler sollen bestraft" wegzukommen hier ein kleine Idee in Bezug auf den TM die lediglich Geld aus dem Spiel nimmt.


    Aktuelle Situation:
    • wird ein Spieler gefeuert ist er weg
    • wird ein Vertrag nicht verlängert und auch die Rückholfunktion nicht genutzt ist der Spieler weg
    • Läßt ein Spieler seinen Verein löschen ist der Kader weg


    Alternative Variante:
    • alle Spieler die zu keinem Verein gehören landen in einem Systempool
    • aus diesem Pool werden jeden Spieltag x Spieler zu 1€ für 7 Tage auf den TM gestellt
    • Wird der Spieler verkauft geht der Transfererlös ans System und somit aus dem Spiel
    • Wird der Spieler nicht verkauft wird er entgültig aus dem System genommen
    • Befindet sich ein Spieler über den Saisonwechsel im Systempool altert er wie alle anderen Spieler auch (Löschung erfolgt mit 37 Jahren automatsich)


    Ob nun jeder Spieler diesen Weg geht oder je nach Stärke gestaffelt nur ein gewissen Prozentsatz müsste man sehen ( z.B. niedrige Stärke+hohes Alter = geringer Prozentsatz / hohe Stärke + niedriges Alter = hoher Prozentsatz)

    Ebenfalls muss der Einstellpreis nicht zwangsläufig 1€ sein man könnte diesen auch irgendwo zwischen 1€ bis Marktwert ansiedeln)
    Klingt an sich gut, aber ändert doch nur was im unteren Segment oder sehe ich da was falsch?
    Gibt es z.B. eine Statistik/Erfahrungswerte die zeigen, dass auch eine nicht unerhebliche Anzahl an "starken" Spieler durch Team-Aufgaben/Vertragsausläufen in diesem Pool landen würde?

    Ich persönlich kann mir nur schwer vorstellen, dass "starke" Spieler (15+) oder Spieler mit Potential z.B 20/8 oder 22/10) in diesem Pool landen.
    Wäre doch eher nur eine Art Amateurspielermarkt 2.0 den man nutzt um kurzfristig Sperren/Verletzungen aufzufangen?
    Geändert von NFERNO (22.05.2018 um 17:34 Uhr)

  15. #155
    Präsident Avatar von Problemkind
    Registriert seit
    21.04.2016
    Ort
    Problemviertel
    Beiträge
    3.698
    Wohl eher selten aber zumindest würde so Geld entzogen, auch wenn es nicht unbedingt oft die hochpreisigen Spieler oder Spieler mit viel Potential sind die dort im Pool landen.

    Das Duell der Giganten => Klick --- Spielplan und Tabelle => Klack --- Homepage der Giganten => Klickklack

  16. #156
    Amateurspieler
    Registriert seit
    04.05.2015
    Beiträge
    68
    Ich halte den Vorschlag auch für einen guten Anfang, um Geld aus dem Spiel zu ziehen
    Sollte meiner Meinung nach auch niemand etwas zu meckern haben! Darauf aufbauend kann man immer noch andere (größere) Projekte angehen.

  17. #157
    CDM: Trader Fussballgott Avatar von Threepkiller
    Registriert seit
    10.09.2013
    Ort
    Erde
    Beiträge
    7.450
    Zitat Zitat von Simulacrum Beitrag anzeigen
    Auch wenn es ein Thema für den baldigen Parallelthread sein wird: meinst du nicht, dass eine pauschale Antrittsgebühr in solch einer Höhe eher dafür sorgen würde, dass die kleineren/jüngeren Vereine das Handtuch werfen? Oder noch länger benötigen würden, um nach oben zu kommen? Eine so deutliche Verteuerung würde doch dafür sorgen, dass Trader die Spieler deutlich teurer auf den TM stellen würden, um die Kosten wieder rein zu holen.
    Hmm, also die Friendlies abzugrenzen finde ich ehrlich gesagt gar nicht so klug. Merkst ja auch, dass das hier allmählich eine generelle Diskussion ums Balancing wird. Ich fürchte da iwie, dass es dermaßen viele Querverbindungen gibt, die am Ende niemand mehr auf dem Schirm hat.

    Misteros Gedanken halte ich durchaus für eine Überlegung wert. Ist halt die Frage, wie das umgesetzt werden würde. Kann mir da zwei Szenarien vorstellen.

    1. Das Limit der Friendlyprämien für alle Vereine wird auf beispielsweise 500k angehoben.

    Vorteile:
    • Abschießer zahlen endlich mal einen annähernd angemessenen Preis
    • Neulinge profitieren durch höhere Einnahmen
    • zumindest ein kleiner Teil von Multis wird verschwinden


    Nachteile:
    • Betrug durch beste Friendlyprämien könnte zum Problem werden
    • Mehr Einnahmen würden zu einem beschleunigten Stadionausbau führen, somit würde nach mehr Geld ins Spiel kommen
    • Besonders mit Deutschland als Startland geht der zusätzliche Schwierigkeitsfaktor verloren


    Letzteres wäre vermutlich der Exodus fürs Balancing. Bin diesbezüglich aber auch mehr als skeptisch, ob dort eine Einstellgebühr was bringen würde. Dazu aber später...

    2. Streichen der Abschüsse und Ersatz durch Kurzzeit TL/TU.

    Dazu zitiere ich mich mal selbst. Genauer einen Beitrag vor 2 Jahren, leicht modifiziert
    Komplettes Streichen der Abschüsse
    Friendlies unter Stärke 30 X sollten nicht mehr möglich sein. Im Tor wäre ein 5er TW Pflicht, hierzu müsste lediglich der Amateurmarkt angepasst werden.
    Wer Spieler fördern möchte, kann dies mit erweitertem und kostenpflichtigen Training tun, was in etwa die Werte der Abschüsse erreicht. Wichtig: Man sollte hier 11 Spieler fördern können, nicht wie derzeit (Stichwort: 0,5er im Tor) nur 10 Spieler. Die wegfallende Suche nach Abschussgegner und die Möglichkeit ein komplett eigenes Team zu züchten dürfte viele motivieren etwas eigenes aufbauen zu wollen.
    Die Kosten hierfür sollten möglichst hoch sein. 500k pro Spieltag halte ich für völlig legitim, gerne auch 1 Mio.
    Den EP Zuwachs (damit auch dDie Kosten könnte man an die Liga oder den Kontostand koppeln. Wer hoch spielt oder über sehr hohes Vermögen verfügt macht mehr EP, zahlt dafür aber absurd hohe Beträge.
    Ergänzend dazu: Wer klassische Einnahmefriendlies spielen will, kann dies weiterhin mit EP-Gewinn tun, dann allerdings ohne Kurzzeitlager. Wer Kurzzeitlager abhält, hat am gleichen Tag ein Freindly im Funcupmodus, ohne EP- und Einnahmengewinn.

    Vorteile:
    • Preisgestaltung kann so erfolgen, dass sämtliche Transfergebühren unnötig sind
    • Abschussuche entfällt
    • Multis entfallen massiv
    • Geld wird dort entnommen, wo eh genug vorhanden ist
    • kleinere Manager spüren so keine Auswirkungen
    • Das Fördern von 1-3 Spitzenspielern im Sturm ist nicht mehr möglich
    • Auftragsarbeiten gehen so zurück
    • 11 ideal förderbare Spieler, nicht 10 wie bisher.
    • Auch im tiefsten Unterholz der Kreisliga wären Abschüsse legal möglich


    Nachteile:
    • Hoher Aufwand für die Programmierer
    • Durch den vermeintlichen Multiabgang gehen der GmbH werberelevante Kicks verloren
    • Es besteht die Gefahr, dass es ab der Regionalliga zu einer Art Förderkommunismus kommt, da die Bedingungen für alle nahezu identisch wären.


    Zu den Transfergebühren selbst zitiere ich einfach mal Korni.
    Zitat Zitat von FantaKorn Beitrag anzeigen
    Eine Einstellgebühr halte ich für sehr gefahrlich. Damit würde man dem Transfermarkt, und nicht zuletzt dem ganzen Spiel, einen erheblichen Schlag versetzen. Es würde zur gängigen Praxis werden Spieler erst dann anzubieten, wenn sich ein Käufer gefunden hat. Mit anderen Worten: Die Zukunft des Tradings sind Auftragsförderungen. Diese sind schon jetzt ein erhebliches Problem und sollten eher bekämpft als gefördert werden.

    Desweiteren halte ich es für fragwürdig, dass hier mit keinem Wort auf die Inflation eingegangen wird. Schließlich ist sie das zugrunde liegende Problem. Ich halte Änderungen am Transfermarkt kaum für nötig. Der Transfermarkt ist lediglich der Katalysator der wachsenden Finanzkraft. Schwächt man die Finanzkraft, sinken die Transfersummen.
    Seit Jahren machen die User Vorschläge um der Inflation entgegen zu wirken. Nun sollen möglicherweise oberflächliche Änderungen umgesetzt werden, die dem Game den Gnadenschuss geben. Chapeau!
    Die von dir angesprochenen 0,5% sind mir bei täglichem neuen Einstellen der Spieler auf dem TM eindeutig zu viel. Juckt vergleichsweise reiche Teams wie meine Senfsüchtigen nicht, schadet aber kleineren Mannschaften wie meinem Boxteam. Folge wäre wohl genau das, was du bei Misteros Vorschlag fürchtest: Die Preise auf dem TM schießen weiter nach oben.

    Wenn es denn unbedingt eine Einstellgebühr geben muss, dann bitte eher eine Zahlung pro Aufwertungsintervall. Würde diesen Betrag dann aber nicht prozentual am Marktwert oder Einstellpreis definieren, sondern eher aus der Relation aus Posi, EP und TP. Ist jetzt aber nur ein erster Gedanke und noch ausbaufähig, würde dem Spiel allerdings nicht sofort den Gnadenstoß geben.
    Geändert von Threepkiller (22.05.2018 um 22:00 Uhr)

    Zitat Zitat von PXDM Beitrag anzeigen
    unter extrascharf ist das doch kein Senf...

  18. #158
    CDM: Trader Fussballgott Avatar von Threepkiller
    Registriert seit
    10.09.2013
    Ort
    Erde
    Beiträge
    7.450
    Zitat Zitat von DarkLifeAngel Beitrag anzeigen
    Um von den negativen Aspekten nach dem Schema "Diese, jene. Welche Spieler sollen bestraft" wegzukommen hier ein kleine Idee in Bezug auf den TM die lediglich Geld aus dem Spiel nimmt.


    Aktuelle Situation:
    • wird ein Spieler gefeuert ist er weg
    • wird ein Vertrag nicht verlängert und auch die Rückholfunktion nicht genutzt ist der Spieler weg
    • Läßt ein Spieler seinen Verein löschen ist der Kader weg


    Alternative Variante:
    • alle Spieler die zu keinem Verein gehören landen in einem Systempool
    • aus diesem Pool werden jeden Spieltag x Spieler zu 1€ für 7 Tage auf den TM gestellt
    • Wird der Spieler verkauft geht der Transfererlös ans System und somit aus dem Spiel
    • Wird der Spieler nicht verkauft wird er entgültig aus dem System genommen
    • Befindet sich ein Spieler über den Saisonwechsel im Systempool altert er wie alle anderen Spieler auch (Löschung erfolgt mit 37 Jahren automatsich)


    Ob nun jeder Spieler diesen Weg geht oder je nach Stärke gestaffelt nur ein gewissen Prozentsatz müsste man sehen ( z.B. niedrige Stärke+hohes Alter = geringer Prozentsatz / hohe Stärke + niedriges Alter = hoher Prozentsatz)

    Ebenfalls muss der Einstellpreis nicht zwangsläufig 1€ sein man könnte diesen auch irgendwo zwischen 1€ bis Marktwert ansiedeln)
    Du müsstest ja ungefähr wissen, wie sich der Marktwert berechnet. Ein glücklicher Einkauf eines preiswerten vertagslosen LS würde eine eventuell eh schon starke Diskrepanz zum gleichwertigen RS noch erhöhen.
    Sehe außerdem keinen Grund, warum man den Markt weiter mit Durchschnittsspielern füttern sollte. Die Preise sind eh schon im Keller. Da jammert letztendlich auch wieder nur der kleine Manager weil genau die vertragslosen Spieler die Marktpreise versauen.
    Auch die Tatsache, dass man sich u. U. den KE mit alten Spielern vom freien Markt sicher kann, stößt mir sauer auf. Im Bereich der Spieler mit Stärke 15 oder höher laufen dann leider zu häufig die Verträge einfach mal mitten in der Saison aus, weil am letzten Spieltag vergessen wurde, die Rentner mit einem neuen Vertrag auszustatten.

    Unterm Strich sehe ich in dem Vorschlag viel Arbeit für die Programmierer und keinen Ertrag für die Manager oder das Balancing.

    Zitat Zitat von PXDM Beitrag anzeigen
    unter extrascharf ist das doch kein Senf...

  19. #159
    Hardcore-Fumper Fussballgott Avatar von Ufuckedup
    Registriert seit
    29.10.2004
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    7.875
    Bei dem Vorschlag stellt sich echt die Frage, wer solche Spieler kauft. Ladenhüter nehmen kein Geld aus dem Spiel und falls doch mal versehentlich, dann am falschen Ende der Spielerpyramide.

    zur Friendlyproblematik: Da könnte man die Ligaabhängigkeit für die Antrittsprämie entfernen. Dafür wird das Max-Feld obligatorisch. Abhängig von der dort angegebenen eigenen Stärke des Teams und in Relation zur gewünschten Stärke des gegnerischen Teams berechnet sich die Antrittsprämie. Der Minimum-Wert sollte dann 11 sein und nicht mehr 0. Ebenso wird das Min-Feld obligatorisch und fließt genauso in die Berechnung ein. Der Minimum-Wert sollte auch hier 11 sein. Die dritte Relation wäre dann zwischen Min / Max des eigenen Teams. Denke, da könnte man schon ne nette Formel für basteln.

    - So könnten Auswärtsspiele attraktiver gemacht werden
    - Abschüsse könnten verteuert werden
    - Für Anfänger wäre es ersichtlicher, mit welcher Stärke sie rechnen müssen (Derzeit gibt es ja häufig das Problem, dass für das Angebot ein Team mit Stärke 50 aufgestellt ist, dann aber tatsächlich ein Team mit Stärke 100 spielt).
    Geändert von Ufuckedup (23.05.2018 um 06:41 Uhr)
    "Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft“ (Jean-Paul Sartre)

  20. #160
    Bartkauz Fussballgott Avatar von J.Streich
    Registriert seit
    05.06.2011
    Beiträge
    5.398
    Zitat Zitat von Simulacrum Beitrag anzeigen
    Auch wenn die Marktwerte vielleicht nicht immer die realistischsten Zahlen bereit halten, gibt es nur wenig Möglichkeiten, die Marktwerte besser auf den Punkt zu bestimmen. Hier könnte man natürlich überlegen, Ausnahmetalente mit fixen Marktwerten zu belegen, aber da wären wir dann bereits in einem eigenen Thema, vlt. im Parallelthema "Elitespieler"..
    Klar kann man die Marktwerte besser bestimmen - hat damals ja TobiFFM mit seinen OFM-Tools gezeigt. Da darf man dann halt nicht nur das Alter und die Stärke einfließen lassen, sondern muss auch den Spieltag und die AWP berücksichtigen. Aktuell taugen die Marktwerte der Spieler nur als Instrument zum groben Abschätzen der Preise; als Grundlage für Steuern sind sie nicht geeignet. Vor allem nicht im Bereich der Topspieler (als solche bezeichne ich die besten 10-20 ihrer Position und ihres Jahrgangs).
    Fixe Markwerte sind nichts für eine Wirtschaftssimulation, sondern höchstens für den Onlinekommunismusmanager.

    Zitat Zitat von Simulacrum Beitrag anzeigen
    b) bzgl. der genannten "Vermögenssteuer" haben wir uns eindeutig dagegen entschieden, diese zu erheben. Ja, sie würde unter Umständen positiven Einfluss nehmen, allerdings haben wir hier ja bereits die Zinsbremse eingeführt, andererseits wollen wir Erfolge von Managern nicht rückwirkend einkassieren. Wir sind hier nicht zum Schluss gelangt, dass der Spaß-/Nutzenfaktor harmoniert..
    Richtig so! Große Vermögen waren im OFM nie ein Problem, sondern nur die automatischen Einnahmen daraus. Diese wurden durch die Zinsbremse wirksam eingedämmt, wenngleich mir immer noch ein Nullzins ab einem gewissen Kontostand besser gefallen würde.

    Zitat Zitat von Simulacrum Beitrag anzeigen
    c) eure Rückmeldungen zu der "progressiven Transfergebühr beim Spielerverkauf" haben uns umdenken lassen. Sinnvoller und eingängiger ist euer Vorschlag der "Transfergewinnsteuer".
    Die Transfergewinnsteuer an den Gewinnen aus einer Saison festzumachen, ist vermutlich etwas krass. Wenn ich in einer Saison viele Spieler kaufe und in der Folgesaison viele Spieler verkaufe, hätte ich insgesamt ein ordentliches Minus gemacht, welches sich durch die rückwirkende Steuer erst bemerkbar macht. Die klare Summe der Transfergewinnsteuer müsste vermutlich jederzeit einsehbar sein, um böse Überraschungen zu vermeiden. Es bleibt die Frage, welchen Zeitraum man hier nimmt, bzw. ob der Blick auf eine Saison alleine fair wäre..
    Möglichkeit 1: Berechnung pro Spieler. Pros und Kontras wurden bereits diskutiert.
    Möglichkeit 2: Berechnung pro Saison. Schwierigkeit hierbei sind hohe Abschreibungen für Stammspieler, mit denen man seinen Saisongewinn künstlich klein halten und gleichzeitig sportliche Erfolge feiern könnte. Dies könnte man lösen, indem Verlusttransfers komplett herausgerechnet und nur Gewinntransfers in die Rechnung eingehen würden. Problem wäre dann noch die Übersichtlichkeit bzw. Nachvollziehbarkeit - viele Manager würden sich vermutlich benachteiligt fühlen, obwohl sie es nicht sind (ähnlich wie damals bei der Einführung der Zinsbremse).

    Zitat Zitat von Simulacrum Beitrag anzeigen
    Würde es etwas bringen, wenn man den Einstellpreis auf den Marktwert begrenzen würde? (evtl. mit Blick auf "Elitespieler" bei MW x 1,5 oder ähnliches?
    Nein.
    Schon heute muss man oft die nächste Aufwertung abwarten, um Spieler zu einem angemessenen Preis anzubieten. Wahrscheinliche Folge einer Begrenzung des Einstellpreises auf den Marktwert: Tradingspieler werden vermehrt frisch aufgewertet und in der zweiten Saisonhälfte angeboten. Mögliche Folge: Bieterkartelle, die den Preis in eine angemessene Höhe treiben. Vor allem der zweite Punkt kann nicht gewollt sein.

    Zitat Zitat von Simulacrum Beitrag anzeigen
    Auch wenn es ein Thema für den baldigen Parallelthread sein wird: meinst du nicht, dass eine pauschale Antrittsgebühr in solch einer Höhe eher dafür sorgen würde, dass die kleineren/jüngeren Vereine das Handtuch werfen? Oder noch länger benötigen würden, um nach oben zu kommen?
    Die wenigen (relativen) Anfänger, die durch diese Regelung verlangsamt würden, sind die Durchstarter. In 8 Saisons das Stadion fertig zu haben und in Richtung erste Liga zu marschieren, würde erschwert. Für mich durchaus wünschenswert.
    Alle "normalen" Anfänger würden von den hohen Friendlyeinnahmen profitieren und sich schneller entwickeln. Außerdem wäre zu erwarten, dass sich wieder mehr Manager abschießen lassen würden und die Suche nach guten Friendlies einfacher würde - im Optimalfall wären Abschussmultis Geschichte.

    Zitat Zitat von Simulacrum Beitrag anzeigen
    Eine so deutliche Verteuerung würde doch dafür sorgen, dass Trader die Spieler deutlich teurer auf den TM stellen würden, um die Kosten wieder rein zu holen.
    Meiner Meinung nach ein Trugschluss, denn irgendwer muss die teuren Spieler ja schließlich auch kaufen. Nicht die Trader bestimmen die Preise, sondern der Markt (Angebot - Nachfrage).

    Zitat Zitat von -Tifosi- Beitrag anzeigen
    Ich würde die Abschussfriendlies nicht abschaffen, sondern den Preis anhand der Stärkedifferenz ermitteln.
    Die Stärkedifferenz ist nahezu unerheblich; mit der richtigen Aufstellung schießt ein 30er-Team gegen einen 5,5er fast so viele Tore wie ein 200er.

    Zitat Zitat von -Tifosi- Beitrag anzeigen
    Problematisch finde ich auch, das es möglich ist, in Ligaspielen und Freundschaftsspielen die volle Anzahl von Spielern positionsfremd aufzustellen. So werden absurde Strategien zur Vereinsführung generiert. Diese schaden massiv dem Spiel und haben rein gar nichts mit Fairness und Sportlichkeit gemeinsam.
    Könntest du genauer definieren, woraus dieser massive Schaden besteht? Schließlich werden Abschüsse seit gefühlten Ewigkeiten gespielt (Habe in Saison 85 angefangen, da war es schon Standard).
    Geändert von J.Streich (23.05.2018 um 08:17 Uhr)

Seite 8 von 12 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •