Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 56 von 56

Thema: Die Transfermarkt-Problematik

  1. #41
    Clanmod - Don Promillo, PixXelgott & Nationensammler Legende Avatar von Sporti
    Registriert seit
    25.08.2007
    Ort
    Trebgast/Oberfranken
    Beiträge
    22.132
    Das sind Spieler die später mal Meisterschaften einfahren werden,aber davon scheinst du ja nicht viel zu verstehen!
    RS + LS 17/5

  2. #42
    CDM: Trader Fussballgott Avatar von Threepkiller
    Registriert seit
    10.09.2013
    Ort
    Erde
    Beiträge
    7.433
    Zitat Zitat von Madmario Beitrag anzeigen
    Das war eine ganz grobe Schätzung, aber auf diesen Punkt komme ich gerne Anfang der Saison nochmal zurück. Aber ich denke das dürfte in etwa hinkommen.
    2 Saisons mit Stärke 229-250 kosteten mich zu Saisonbeginn 770 Mio. Bei Stärke 200 bin ich im Schnitt deutlich unter 100 Mio geblieben. Stammis dabei dilettantisch ausgetauscht bzw. ausrentnern lassen.
    Deine 300 Mio sind da deutlich zu hoch, auch ohne Rentnerlager.

    Zitat Zitat von Madmario Beitrag anzeigen
    Natürlich musst Du die Abschusskosten berücksichtigen. Alles andere ist unseriös und Du betrügst Dich selbst mit Schönrechnerei. Würdest Du nicht traden könntest Du ja ganz normale Einnahmefriendlies spielen, so wie ich es auch noch bis vor kurzem gemacht habe.
    Bei Einnahmefriendlies hast Du etwa 30Mio/Saison Überschuss. Bei Abschüssen hast Du etwa 3-5 Mio Unterdeckung je nachdem wieviel Du für Deine FS bezahlen mußt.
    Hinzu kommen die zusätzlichen Personalkosten von ca. 5 Mio pro Saison und dann noch die Kosten der TL/TU von ca. 10 Mio (35 Spieler fahren zu einem internationalen Turnier.
    Preis: 1.327.500 € , war die Meldung von heute).

    Differenz Abschuss zu Einnahmefriendlies ca. 33-35 Mio/Saison + 5 Mio zusätzliche Personalkosten + 10 Mio TU/TL

    Macht zusammen 48-50 Mio an Kosten der Förderung. Da lag ich doch mit meiner Schätzung von ca. 50 Mio gar nicht so schlecht.

    Also erst wenn Du über die 50 Mio kommst hast Du etwas am Trading verdient. Dabei hast Du aber noch keinen € für die Afa beiseite geschafft.
    Zum Fettmarkierten: Du gehst aber davon aus, dass du mit Einnahmefriendlies dann erst gar nicht passiv tradest. Zumindest in deinem Fall dann also gehopst wie gesprungen.
    Bei den Einnahmefriendlies kann man sich im Kreis drehen. Die wenigsten Manager liegen hier bei über 20 Mio. Es mangelt einfach an starken Gegnern, die auswärts für einen Obulus antreten wollen. 30 Mio Überschuss dürte demnach ein Wert sein, der kaum zu erreichen sein wird. In die eigene AFA kann man den Wert sicher einfließen lassen. Ist in meinen Augen aber nichts, was man bei einer Reglementierung des TM beachten sollte.

    Zitat Zitat von Madmario Beitrag anzeigen
    Will man nur die TM Exzesse unterbinden, dann wäre einzigst eine TM Gewinnsteuer mit einem grosszügigen Freibetrag von etwa 50-100 Mio denkbar. Damit wäre die Masse der Spieler davon verschont, aber die Hardcoretrader würden ein wenig eingebremst.
    Nachtrag:
    Dieser hohe Freibetrag würde dazu führen, dass Langzeiterstligisten kaum etwas merken würden. Einfach konsequent die Abschreibungen für Rentner hochhalten, Neuerung ausgehebelt.
    Meine Bilanz ist transferbereinigt aktuell ausgeglichen, ohne das frühe Pokalaus wäre ich sogar im Plus. Aktuelle Stärke 238...
    So betrachtet fließen die Transfergewinne ohne Abzüge in meine Tasche. Klar ist so nicht jede Saison Titeljagd drin, mache aber auch in einer typischen Saison in der ich nur Platz 14 möchte noch ein dickes Plus.

    Zitat Zitat von NFERNO Beitrag anzeigen
    wenn ich spieler sehe die für 200++ millionen über den tisch gehen, frage ich mich nach welchen kriterien die gekauft werden außer spekulation.
    Von heute zB
    Gabriel MacGillespie TW 21 11 189.000.001
    Mir kann keiner erzählen, dass der spieler durch seine stärke diese ausgabe wieder reinholt (sponsorengelder durch gewinn/zusätzliche zuschauereinnahmen) außer es findet sich noch jmd der sinnlos noch mehr geld für den rausballert
    Wer die Historie des Käufers kennt und erahnen kann, was dieser in den nächsten 15 Saisons plant, wird sich nicht weiter wundern.

    Edit
    Schönen Gruß an Simu und Co: Den Thread einfach laufen und in keine Richtung laufen lassen bringt gar nichts. Zumindest alles, was sich als nicht umsetzbar erweist, sollte gleich mal von euch widerlegt werden. Etwas Moderation schadet nicht...
    Geändert von Threepkiller (19.04.2018 um 22:44 Uhr)

    Zitat Zitat von PXDM Beitrag anzeigen
    unter extrascharf ist das doch kein Senf...

  3. #43
    Amateurspieler
    Registriert seit
    28.06.2011
    Beiträge
    70
    Zitat Zitat von Threepkiller Beitrag anzeigen
    Wer die Historie des Käufers kennt und erahnen kann, was dieser in den nächsten 15 Saisons plant, wird sich nicht weiter wundern.
    mag ja sein das er was tolles damit macht, die frage ist trotzdem inwiefern das aus betriebswirtschaftlicher sicht sinnvoll ist.
    wenn man geld ohne ende hat, geht alles.
    ich mach 5 solcher transfers und mein konto ist leer, aber als sinnvoll erachte ich es nicht.
    sinnvoll ist ein transfer, wenn der ausgabe eine einnahme gegenüber steht.
    vereinfachtes beispiel: ich gebe 110 millionen für einen spieler aus und rechne damit ihn 10 jahre zu behalten und ihn im letzten jahr für 10 millionen zu verkaufen.
    demnach sollte der spieler einen mehrwert von 10 millionen pro saison bringen für den break-even-point.
    jetzt können wir vma die kosten für einen schlechteren spieler abziehen, mit den gehältern jonglieren und als eine rein hypothetische zahl 3 millionen zusätzlicher kosten pro saison annehmen.
    D.h. m.E. nach, dass diese spieler für eine zusätzliche sponsorenprämie udn zuschauereinnahmen von 3 millionen sorgen muss, da es sonst ein verlustgeschäft war.

    klar kann man sagen wer hat, der hat und dem kann es egal sein. jedoch ist doch der sinn dieser ganzen aktion genau das zu unterbinden bzw. einzuschränken.
    ich sehe keinen spieler der für einen zusätzlichen gewinn von 100 millionen sorgen kann, daher alles über 100 millionen besteuern und gut ist.
    ich lasse mich gerne korrigieren, aber dann mit mehr als "der hat xyz vor" oder "spieler für meisterschaft".
    ohne ein pralles konto ist das einfach nicht nachhaltig möglich udn genau darum geht es doch in dieser diskussion?!?

  4. #44
    CDM: Trader Fussballgott Avatar von Threepkiller
    Registriert seit
    10.09.2013
    Ort
    Erde
    Beiträge
    7.433
    ...

    Zitat Zitat von NFERNO Beitrag anzeigen
    mag ja sein das er was tolles damit macht, die frage ist trotzdem inwiefern das aus betriebswirtschaftlicher sicht sinnvoll ist. -> Hat er sehr wahrscheinlich nicht mehr, deswegen der Umbruch als Langzeiterstligist der immer um den Titel mitspielte.

    wenn man geld ohne ende hat, geht alles. -> s.o.

    ich mach 5 solcher transfers und mein konto ist leer, aber als sinnvoll erachte ich es nicht. -> Bei Juri schon und heimst so sicher den ein oder anderen Titel ein.

    sinnvoll ist ein transfer, wenn der ausgabe eine einnahme gegenüber steht. -> und auch wenn sich Spielgeld in Erfolg umwandeln lässt.

    vereinfachtes beispiel: ich gebe 110 millionen für einen spieler aus und rechne damit ihn 10 jahre zu behalten und ihn im letzten jahr für 10 millionen zu verkaufen.
    demnach sollte der spieler einen mehrwert von 10 millionen pro saison bringen für den break-even-point. -> siehe letzter Punkt




    Zitat Zitat von PXDM Beitrag anzeigen
    unter extrascharf ist das doch kein Senf...

  5. #45
    Clan die Traderschmiede Manager Avatar von KB-7
    Registriert seit
    20.11.2015
    Beiträge
    1.576
    Ich möchte mal auch meine Ideen dazu geben. Da hier bereits schon sehr viel geschrieben wurde, und ich ehrlich gesagt nicht mal alles gelesen habe, werde ich lediglich auf die Basis Vorschläge eingehen. Ich glaube das ist okay, da das OFM-Team ja jegliches Feedback erst einmal sammeln möchte.


    Zitat Zitat von Simulacrum Beitrag anzeigen
    1.) Abschaffung der Maximalgrenze von 299.999.999 €
    A) Die Maximalgrenze wird komplett abgeschafft.
    B) Spieler dürfen nur für eine Maximalsumme (z.B. 250 Mio) auf den Transfermarkt gesetzt werden.
    C) Überschreitet die Verkaufssumme einen bestimmten Betrag (z.B. 250 Mio, 275 Mio. oder 300 Mio.), wird der überzählige Betrag aus dem Spiel genommen.
    A: ohne Maximalgrenze ist der Transfermarkt künftig offen für alle Summen und damit offen für härtere Biet-Wettkämpfe bei den Elite-Spielern.
    B: um zu verhindern, dass Spieler für 500 Mio auf den Transfermarkt gesetzt werden, damit der Spieler (möglichst) auf jeden Fall nur von einem bestimmten Verein gekauft wird, werden auch Elite-Spieler nur für einen Maximalbetrag auf den TM gesetzt. Dies hat verschiedene positive Effekte auf den Transfermarkt im Allgemeinen, da die Wahrscheinlichkeit auf verzerrende Transfers reduziert wird.
    C: gewaltige Transfergewinne werden an der Spitze der Spielerstärken reduziert, da die Top-Spieler für riesige Summen voraussichtlich nur noch aus sportlichen Gründen gekauft werden.
    Zu A) Ich habe von meinen Clan-Kollegen schon häufiger gehört, dass die wirklich besten Topspieler mehr wert sind und man die Grenze abschaffen sollte. Was wäre der Nachteil der Öffnung der Maximalgrenze? Es gibt sowieso nur einen geringen Anteil an Spielern und an Käufern, die in diesen Höhen unterwegs sind. Ich denke, dass man die Grenze öffnen kann, ohne dass sich viel ändert. Mich persönlich betrifft diese Grenze nicht, von daher ist es mir unterm Strich egal.

    Zu B) Halte diesen Punkt für eine nicht notwendige Beschränkung. Wenn die Grenze nach oben sowieso offen ist, kann man sowieso jenseits von gut und böse landen bei zu hohen Geboten. Da hilft einem ein (zu) hohes Startgebot auch nicht. Und merkwürdige Transfers werden ja ohnehin überwacht und ggf. reguliert.

    Zu C) Ich finde den Ansatz gut, aber in dieser Art und Weise überzogen. Angenommen ein Top Top Top Top Spieler (Zitat Pep ) wird für 500 Mio verkauft, und der Verkäufer bekommt nur 300 Mio... Ich fände das unfair für ihn, denn dann könnte man auch einfach das Aufheben der Transfergrenze sein lassen. Geld rausnehmen sollte man defintiv durch Besteuerung der Transfers bewirken, aber dazu später.


    Zitat Zitat von Simulacrum Beitrag anzeigen
    2.) Einstellgebühr auf dem TM
    Aktuell kostet es nichts Spieler auf dem TM einzustellen.
    Die Gebühr sollte sich am Einstellpreis ausrichten, da dieser der Punkt ist der durch den Einsteller beeinflusst werden kann.
    Zum Beispiel 0,5% des Einstellpreises, jedoch mindestens 1€ gedacht.
    Bei 10.000.000€ Startpreis würde der Einsteller somit 50.000€ Gebühr zahlen.
    Diese Gebühr könnte neben Herausziehen des Geldes auch den Einfluss haben, dass überhöhte täglich neu eingestellte Spieler in der Anzahl zurückgehen und diese eher wieder zu geringeren Preisen eingestellt werden, was den TM ggf. wieder um einiges ankurbeln würde.
    Diesen Schritt erachte ich für notwendig und überfällig. Ich denke, man sollte um die Gebühr dann auch nicht so viel Aufheben machen und diese einfach bei jeder Einstellung abziehen. Aus meiner Sicht reicht ein kurzer Hinweis auf der Transferseite, dass bei jeder Einstellung 0,5 % o.ä. vom Einstellpreis abgezogen werden. Ansonsten könnte sie zu stark abschrecken, auch wenn es auf einen einzelnen Transfer gerechnet nur Peanuts sind. Die Gebühr könnte auch in Abhängigkeit des Einstellpreises oder Verkaufspreises nach oben hin steigen. Das könnte für Ausgeglichenheit sorgen, die ja wieder hergestellt werden soll.



    Zitat Zitat von Simulacrum Beitrag anzeigen
    3.) Progressive Transfergebühr bei Spielerverkauf
    Die Gebühr wird hierbei (nach Prüfung von Punkt 1 C) vom Sieggebot abgezogen und der Verkäufer bekommt somit weniger.
    Angedacht ist hier ein progressives System das sich am Marktwert orientiert.
    Beispiel :
    Spieler hat einen Marktwert von 1.000.000€
    Verkauf bis zum Marktwert : 1% Gebühr (10.000€)
    Verkauf ab Marktwert +1 € und bis Marktwert x1,3 : 2% Gebühr (26.000€)
    Verkauf ab Marktwert x 1,3 + 1 € und bis zum doppelten Marktwert: 5% Gebühr (100.000 €)
    Verkauf ab doppelter Marktwert +1 € und bis fünffacher Marktwert : 10% Gebühr (500.000€)
    usw.
    Die Orientierung am Marktwert halte ich für problematisch. Man msus sich nur 17-Jährige ansehen, die zu Saisonbeginn 10 x so viel wert sind wie am Saisonende, der Marktwert ändert sich aber nur geringfügig. Eine reine Makrtwertabhängigkeit macht also für diese Berechnung zumindest aus meiner Sicht v.a. bei jungen Spielern keinen Sinn.



    Zum Abschluss möchte ich noch einen auch im Forum schon häufig diskutierten Punkt ansprechen, den ich wichtig finde und der eig. auch mit der Transfermarktproblematik zusammen hängt. Ich finde, man sollte die Anzahl an Spielern derselben Position in einer Mannschaft begrenzen. Also dass man z.B. nur noch maximal je 5 MS, 5 ZM oder max. 5 TWs haben darf. Dadurch wäre das Spiel nicht nur realistischer, sondern auch die Positonen würden wieder ausgeglichener besetzt werden. Demnach würden auch die Marktwerte der verschiedenen Positonen sich wieder annähern.

    Zitat Zitat von Threepkiller Beitrag anzeigen
    Edit
    Schönen Gruß an Simu und Co: Den Thread einfach laufen und in keine Richtung laufen lassen bringt gar nichts. Zumindest alles, was sich als nicht umsetzbar erweist, sollte gleich mal von euch widerlegt werden. Etwas Moderation schadet nicht...
    Dem schließe ich mich an. Man sollte möglichst bald gute Ideen weiterverfolgen und die schlechteren begründet ablehnen. Ist viel Arbeit, aber nur so gehts, wenn man die Community mitnehmen möchte auf die Reise.
    Geändert von KB-7 (19.04.2018 um 23:09 Uhr)

  6. #46
    Profi Avatar von Babybell
    Registriert seit
    13.12.2010
    Ort
    Hanau/Hessen
    Beiträge
    405

    Transfermarkt-Problematik Warum und Weshalb???

    Ehrlich gesagt sehe ich keine Problematik am Transfermarkt (das man jetzt daran rumschrauben müsste) es ist eher das Spielsystem das dafür gesorgt hat, wie sich der TM dadurch entwickeln konnte.

    Deswegen verstehe ich diese Problematik nicht darin, denn auch ein Neymar ist für schlappe 220 Mio. über die Ladentheke gegangen (Im Realen Leben) mal Ehrlich gesagt: WER HÄTTE DAS VORHER GEDACHT, dass sowas mal möglich sein sollte.<-- Und wenn da am Ende nicht noch mehr geht

    Wieso sollte es dann auch hier nicht möglich sein Spieler für 300-400 Mio. verhökern zu können (und hier sind WIR in einem Spiel) das soweit und das auch am TM ganz gut Funktioniert.
    93er

  7. #47
    Clan die Traderschmiede Manager Avatar von daskuh
    Registriert seit
    30.09.2011
    Ort
    nahe ulm
    Beiträge
    1.628
    ich würde das ganze nicht so kompliziert machen.

    1. Obergrenze für Max Gebot komplett raus
    2. Steuer auf VERKAUFSPREIS des Spielers. Einstellgebühren etc würde ich nicht machen, nur den tatsächlichen verkauf besteuern.


    alles wird gut
    freifrerfrfrei
    11 Kühe müsst ihr seinfreifrei

  8. #48
    Jugendspieler
    Registriert seit
    15.12.2015
    Beiträge
    33
    Zitat Zitat von Madmario Beitrag anzeigen
    Es geht doch in diesem Thread einzig und alleine um die Tradinggeschichte und nicht um irgendwelche andere nun von Dir plötzlich ins Spiel gebrachte Bilanzgewinngeschichten.
    Falsch ... das Thema lautet "Die Transfermarkt-Problematik" und diese ist nicht alleine durch die Trader verursacht worden!

    Durch den Handel mit Spielern wird in der Hauptsache das Geld hin und her geschoben, generiert wird es aber durch die
    Förderung der Spieler (ganz egal von wem und mit dem Einsatz welcher Mittel das geschieht) sowie Sponsoren und vor
    allem Eintrittsgeldern.

    Ergo gibt es drei Punkte, die insgesamt Beachtung finden müssen bzw. drei Kernfragen, die sich stellen ...

    1.) Wie und wo wird ursprünglich das viele Geld generiert, mit dem die hohen Transfersummen bezahlt werden können?
    2.) Durch welche Maßnahmen kann man das organisierte Trading zur gezielten Förderung von "Superspielern" eindämmen?
    3.) Welche weiteren Möglichkeiten kommen in Betracht, weniger Geld zu generieren, ohne Anfänger zu beschneiden?


    Wenn wir es schaffen, diese drei Fragen zu beantworten und die Entscheidungsträger der OFM GmbH in der Lage sind, daraus
    die richtigen Schlüsse zu ziehen sowie die erforderlichen Anpassungen (in mehreren Schritten wenn notwendig) umzusetzen,
    kann ein besseres Balancing erreicht werden.

    Soweit meine Sicht der Dinge.

    Gruß, Kaylam
    Geändert von Kaylam (21.04.2018 um 09:23 Uhr)

  9. #49
    Bremer Präsident & Bremer Butjer Fussballgott Avatar von giamar
    Registriert seit
    19.03.2013
    Ort
    Wilhelmshaven
    Beiträge
    8.555

    ist doch ganz einfach!

    Zitat Zitat von Simulacrum Beitrag anzeigen
    Wie vermutlich jedem bereits aufgefallen ist, sind die Preise auf dem Transfermarkt immer weiter nach oben gestiegen. Ebenso ist deutlich, dass es ab einem gewissen Zeitpunkt (bzw. Kontostand) zu leicht ist, hohe Millionensummen an Reingewinn zu generieren. Um der Problematikvielfalt, die der aktuelle Transfermarkt zu bieten hat, Einhalt zu gebieten, wollen wir dieses komplexe Thema anfassen.

    In der Vergangenheit wurden schon so manche gute Vorschläge zu diesem Thema gemacht. Wir stellen euch an dieser Stelle die Basisideen vor, wie man einigen Problemen Einhalt gebieten kann.
    Vielleicht finden sich ja noch starke Ergänzungen, Änderungsideen, Erweiterungen o.ä. Wir sind gespannt.

    und das hier alles über 150 Millionen

    1.) Abschaffung der Maximalgrenze von 299.999.999 €
    A) Die Maximalgrenze wird komplett abgeschafft.
    B) Spieler dürfen nur für eine Maximalsumme (z.B. 250 Mio) auf den Transfermarkt gesetzt werden.
    C) Überschreitet die Verkaufssumme einen bestimmten Betrag (z.B. 250 Mio, 275 Mio. oder 300 Mio.), wird der überzählige Betrag aus dem Spiel genommen.
    A: ohne Maximalgrenze ist der Transfermarkt künftig offen für alle Summen und damit offen für härtere Biet-Wettkämpfe bei den Elite-Spielern.
    B: um zu verhindern, dass Spieler für 500 Mio auf den Transfermarkt gesetzt werden, damit der Spieler (möglichst) auf jeden Fall nur von einem bestimmten Verein gekauft wird, werden auch Elite-Spieler nur für einen Maximalbetrag auf den TM gesetzt. Dies hat verschiedene positive Effekte auf den Transfermarkt im Allgemeinen, da die Wahrscheinlichkeit auf verzerrende Transfers reduziert wird.
    C: gewaltige Transfergewinne werden an der Spitze der Spielerstärken reduziert, da die Top-Spieler für riesige Summen voraussichtlich nur noch aus sportlichen Gründen gekauft werden.


    und das hier alles unter 150 Millionen

    3.) Progressive Transfergebühr bei Spielerverkauf
    Die Gebühr wird hierbei (nach Prüfung von Punkt 1 C) vom Sieggebot abgezogen und der Verkäufer bekommt somit weniger.
    Angedacht ist hier ein progressives System das sich am Marktwert orientiert.
    Beispiel :
    Spieler hat einen Marktwert von 1.000.000€
    Verkauf bis zum Marktwert : 1% Gebühr (10.000€)
    Verkauf ab Marktwert +1 € und bis Marktwert x1,3 : 2% Gebühr (26.000€)
    Verkauf ab Marktwert x 1,3 + 1 € und bis zum doppelten Marktwert: 5% Gebühr (100.000 €)
    Verkauf ab doppelter Marktwert +1 € und bis fünffacher Marktwert : 10% Gebühr (500.000€)
    usw.

    Das sind Grundvorschläge.
    Wie steht ihr dazu? Was sind eure Ideen?
    naja normalerweise wollte ich ja nix schreiben, aber wenn man sich hier so die diskussionen anschaut , haben alle etwas zu meckern und finden sich benachteiligt , man sucht halt nur seinen vorteil!!!

    & bevor ihr jetzt wieder anfangt zu motzen oder ähnliches, es geht hier um den TM und um nix anderes! & da muss man auch nix anderes zu kundtun ( kleinkarierteschei*erei ) ! und man kann in einem browsergame nicht allen gerecht werden, alle müssen am ende damit leben & wer nicht damit leben kann , der geht!

    dann wünsche ich euch allen mal ein schönes grill wochenende, ich bin dann mal arbeiten
    1.FC Wilhelmshaven Server 1
    LASK Linz Quefa Team

  10. #50
    Clanmod - Don Promillo, PixXelgott & Nationensammler Legende Avatar von Sporti
    Registriert seit
    25.08.2007
    Ort
    Trebgast/Oberfranken
    Beiträge
    22.132
    Im Endeffekt müsste man doch gar nicht über die ganzen Transfersummen diskutieren,würde man die AWG endlich mal festsetzen ohne das sie variieren,dann gäbe es auch mehr Topspieler in der Spitze und die Ablösesummen würden sich in Grenzen halten!
    Es sieht doch jeder blinde wie sich die Leute um die Spitzenspieler hochbieten,weil es einfach zu wenig gibt
    RS + LS 17/5

  11. #51
    Board-Admin Fussballgott Avatar von DarkLifeAngel
    Registriert seit
    09.08.2009
    Ort
    dort wo andere Urlaub machen
    Beiträge
    5.216
    Klein-Klein-Detaildiskussionen ausgelagert : http://www.ofm-forum.de/showthread.p...e-Diskussionen

    Wenn ihr etwas im Kleinen untereinander ausdiskutieren wollt nutzt bitte den Thread für die ausgelagerten Diskussionen.
    Das Ergebnis dieser Diskussion könnt ihr dann gerne als Zusammenfassung in diesen Thread stellen.

    "And now it's time for one last bow, like all your other selves. Eleven's hour is over now, the clock is striking twelve's."
    So soll eine Bugmeldung aussehenBugforumRegeln&FAQPN an michOFM - offene BETA

  12. #52
    Reservespieler Avatar von -Tifosi-
    Registriert seit
    09.02.2006
    Ort
    Frankfurt a/M
    Beiträge
    155
    Zitat Zitat von DarkLifeAngel Beitrag anzeigen
    Es geht um den Einstellpreis (habs im Eingangspost korrigiert)

    Hintergrund hierbei :
    Marktwerte werden künstlich dadurch in die Höhe getrieben, das z.B. Spieler mit doppeltem Marktwert und kurzer Laufzeit angeboten werden. Kauft ihn keiner wird er direkt wieder zum doppelten MW angeboten usw. bis ihn dann jemand kauft.
    Jedes erneute Einstellen zum doppelten Marktwert würde somit den Gewinn des Einstellers verringern und ihn ggf. dazu veranlassen den Spieler zu einem geringeren Startgebot einzustellen.
    Hierdurch wird wieder vermehrt der Markt für die Gestalltung der MW verantwortlich (mehr Bieterkämpfe) sein und weniger das Preispushen durch die Einsteller (Ist der doppelte Marktwert aus Sicht des Marktes gerechtfertigt wird sich auch ohne mehrfaches Einstellen jemand finden der bereit ist den Preis zu zahlen).

    Warum wird dann nicht eine Gebühr auf Basis des Marktwertes bzw. prozentual über dem Marktwert erhoben oder gleich das einstellen auf dem Transfermarkt zum doppelten Preis abgestellt?

  13. #53
    Clanmod - Don Promillo, PixXelgott & Nationensammler Legende Avatar von Sporti
    Registriert seit
    25.08.2007
    Ort
    Trebgast/Oberfranken
    Beiträge
    22.132
    Zitat Zitat von -Tifosi- Beitrag anzeigen
    Warum wird dann nicht eine Gebühr auf Basis des Marktwertes bzw. prozentual über dem Marktwert erhoben oder gleich das einstellen auf dem Transfermarkt zum doppelten Preis abgestellt?

    Gegenfrage!
    Du hast einen Spieler der einen MW. von 100 Mio. hat,würdest du ihn für 1 Euro anbieten wollen?
    RS + LS 17/5

  14. #54
    Clan die Traderschmiede Präsident
    Registriert seit
    14.05.2012
    Ort
    München
    Beiträge
    3.508
    Zitat Zitat von -Tifosi- Beitrag anzeigen
    Warum wird dann nicht eine Gebühr auf Basis des Marktwertes bzw. prozentual über dem Marktwert erhoben
    Zitat Zitat von KB-7 Beitrag anzeigen
    Die Orientierung am Marktwert halte ich für problematisch. Man msus sich nur 17-Jährige ansehen, die zu Saisonbeginn 10 x so viel wert sind wie am Saisonende, der Marktwert ändert sich aber nur geringfügig. Eine reine Makrtwertabhängigkeit macht also für diese Berechnung zumindest aus meiner Sicht v.a. bei jungen Spielern keinen Sinn.
    Genau deshalb ist eine Orientierung am MW nicht sinnvoll. Der MW ist die ganze Saison über fast gleich.
    Geändert von eule79 (21.04.2018 um 20:30 Uhr)

  15. #55
    HauptstadtClan Atze Präsident Avatar von Madmario
    Registriert seit
    25.08.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.746
    Zitat Zitat von Threepkiller Beitrag anzeigen
    Bei den Einnahmefriendlies kann man sich im Kreis drehen. Die wenigsten Manager liegen hier bei über 20 Mio. Es mangelt einfach an starken Gegnern, die auswärts für einen Obulus antreten wollen. 30 Mio Überschuss dürte demnach ein Wert sein, der kaum zu erreichen sein wird.
    Ich habe es jetzt mal mit meinen Daten aus der Vergangenheit überprüft. Es ist in der Tat so das die Überschüsse aus den FS auf dem classic bei mir in der Vergangenheit tatsächlich nur bei 20-25 Mio lagen. Die 30 Mio Überschuss erziele ich nur auf den ausländischen Servern. Da sind es sogar zumeist deutlich mehr wie 30 Mio, denn unter 40 Mio Stadioneinnahmen habe ich da nie.
    Nun bin ich aber auch kein Maßstab, denn mit einer höheren Eigenstärke so wie Du sie beispielsweise hast wären eben auch die 30 Mio Überschuss pro Saison möglich.

    Zitat Zitat von Threepkiller Beitrag anzeigen
    Dieser hohe Freibetrag würde dazu führen, dass Langzeiterstligisten kaum etwas merken würden. Einfach konsequent die Abschreibungen für Rentner hochhalten, Neuerung ausgehebelt.
    Meine Bilanz ist transferbereinigt aktuell ausgeglichen, ohne das frühe Pokalaus wäre ich sogar im Plus. Aktuelle Stärke 238...
    So betrachtet fließen die Transfergewinne ohne Abzüge in meine Tasche. Klar ist so nicht jede Saison Titeljagd drin, mache aber auch in einer typischen Saison in der ich nur Platz 14 möchte noch ein dickes Plus.
    Falsch. Wenn es keinen Freibetrag gibt, trifft es jeden noch so kleinen Verein. Das durchs Trading zusätzliche Kosten im zweifachen Millionenbereich anfallen, wird wohl niemand ernsthaft bestreiten wollen. Wenn Du vom ersten € ohne Berücksichtigung der anfallenden Kosten besteuerst ist dies eine Substanz und keine Gewinnbesteuerung. Das ist ungefähr so als wenn Du in einem Unternehmen Deine kompletten Verkaufserlöse nur abzgl. der Einkaufskosten versteuern müsstest und alles weitere wie Personal, Miete, Werbung usw. usf nicht gewinnmindernd in Ansatz bringen dürftest. Dies würde dazu führen das sämtliche Wirtschaftsunternehmen zwangsläufig kollabieren würden.

    Die Abschreibungen für Rentner sind jetzt schon extrem. So hat beispielsweise vorige Saison Kvoldumsborg 888 Mio für seine 36j. Rentner erzielt (Schönen Gruß an Haseman ).
    Dies ist die Summe, welche nach einer Saison für diese 11 Spieler verloren sind.
    D.h. selbst ein Milliardär könnte sich ein solches Team nur einmal kaufen und wäre danach ziemlich arm dran.

    Zitat Zitat von Dr.Maik am 10.12.2011 im Forum
    "Auf dem "PlusPaket" Server wird es keine Spielvorteile für Kixx geben, dieses Spielkonzept bleibt auf den OFM-Welten mit Personal."

  16. #56
    HauptstadtClan Atze Trainer Avatar von bolzordie
    Registriert seit
    19.03.2006
    Ort
    Berlin (Kaulsdorf)
    Beiträge
    912
    Ich bin nicht der Meinung, dass ich mich auf Details bezog, sondern auf die Herangehensweise. Deshalb gern nochmal:

    Ich denke, die Diskussion kommt Lichtjahre zu spät. Hier geht es doch nur darum, das weidwunde Viech noch ein bissl länger am Leben zu lassen. Oder um es mal so auszudrücken: Die Cash-Cow soll so lange bluten, wie es nur geht.
    Seit Jahren werden sämtliche Mahnungen und Vorschläge der Communitiy ignoriert. Das Game wird eigentlich schon seit Gründung der GmbH nur noch als Gelddruckmaschine missbraucht. "Neuerungen" wurden in homöopathischen Dosen verabreicht (beim Betrachten des des entsprechenden Freds weiß man nicht, ob man heulen oder kotzen soll) und die Kohle für eine absurd grauenvolle App verbraten.
    Währenddessen haben sich im Game Entwicklungen verfestigt und verselbständigt, die man vor mindestens 10 (echten) Jahren hätte angehen müssen. Und nun kommt ihr hier mit "Vorschlägen" um die Ecke und wollt wissen, was WIR dazu meinen? Sehr gern fasse ich die meine wie folgt zusammen: "Seht selbst zu, wie ihr klarkommt!"

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •