Zitat Zitat von Collin1987 Beitrag anzeigen
Betroffene Teams: Chosen Few of Dublin (All Irish Union) & FC. Nolispy (Old Schwebebahn Boys)

Hallo Clan-WM Community,

leider mussten wir feststellen, dass es bei dieser WM vermehrt zu Regelverstößen durch die oben genannten Teams kam. Die Häufigkeit und Art der Regelverstöße (unten aufgeführt) zeugt von wenig Interesse an der Clan-WM. So ein Verhalten wollen und können wir als Sportgericht und auch als gesamtes Orga-Team nicht dulden!



Tatbestände die zu Wertungen durch das Sportgericht führten:

Chosen Few of Dublin
:

ST2 zu hohe Stärke
ST4 zu hohe Stärke
ST22 Einwechslung
ST28 zu hohe Stärke
ST30 zu hohe Stärke
ST32 zu hohe Stärke

Tatbestände die zu Wertungen durch das Sportgericht führten:

FC. Nolispy:

ST8 Kein Spielanpfiff
ST14 Kein Spielanpfiff
ST16 Kein Spielanpfiff
ST26 Kein Spielanpfiff
ST30 Kein Spielanpfiff



Deswegen haben uns entschieden, dies wie folgt zu bestrafen:


1.Fallentscheidung
Betroffenes Team: Chosen Few of Dublin

Es werden alle Spiele der Chosen Few of Dublin mit 3:0 für den Gegner gewertet, um durch die vielen nötigen Eingriffe des Sportgerichts eine Wettbewerbsverzerrung zu unterbinden.

Strafe für PubCrawler

2 WM Sperre (gilt für die 26. & 27 Clan-WM in Saison 156 & 160) + 1 WM auf Bewährung (bei Teilnahme) unabhängig bei welchen Clan er mitwirkt.


2.Fallentscheidung
Betroffenes Team: FC. Nolispy

Die Ergebnisse der nicht ausgespielten Partien bleiben nach § S3.2 bestehen.
Änderungen an den angepfiffenen Spielen werden nicht vorgenommen, da immer 2 Teams zu einem Spiel gehören und dies auch ohne AE nach 20 Uhr anpfeifen dürfen (§ S3.1.1).

Strafe für Rivets
1 WM Sperre (gilt für die 26.Clan-WM in Saison 156) + 1 WM auf Bewährung (bei Teilnahme) unabhängig bei welchen Clan er mitwirkt.

Bewährungsauflagen für PubCrawler & Rivets
Kommt es innerhalb der zur Bewährung ausgesetzten Clan-WM zu einer Wiederholung des gegebenen Tatbestandes oder einem anderen Verstoß gegen das Fairplay erfolgt mit sofortiger Wirkung der Ausschluss aus der laufenden Clan-WM und eine Sperre für alle folgenden Clan-WM's. Bei allen sonstigen Vergehen wird eine dem Regelwerk entsprechende Wertung vorgenommen, die aber ebenfalls den kompletten Ausschluss aus der Clan-WM bedeuten kann!


Wir hoffen, dass wir damit weitere Fälle unterbinden und jeder sich an die Clan-WM-Regeln hält. Wir hoffen ihr hattet trotz allem eine schöne und spannende Clan-WM und wünschen euch einen guten Start in die neue Saison!

Mit freundlichen Grüßen
Clan-WM Sportgericht


Ich schrieb daraufhin:

Liebes Orga-Team,

mir erschließt sich nicht euer konkreter Ansatz, welcher euch aus der so genannten Häufigkeit zu dem Schluß kommen läßt, daß hier ein Desinteresse an der Clan-WM bestehen könnte und schon gar nicht die auf dieser Art und Weise damit verhängten Strafmaßnahmen.

Ich vernehme hier leider keine sachliche und vor allem keine klare Auseinandersetzung mit diesen Vorwürfen. Auf welcher Basis beruft ihr euch in bezug auf Häufigkeiten? Könnt ihr in diesem Kontext auf vergangene, vergleichbare Vorfälle zurückgreifen? Liegt es unter Umständen auch an dem diesjährigen Ausspielungsmodus? Sind in diesem Zusammenhang die Hintergründe oder vermeintliche Motivationen der Betroffenen geklärt worden? Konnten sich die Betroffenen Teamleiter zu diesen Vorwürfen äußern? Sind sie zur Klärung des Sachverhaltes mit hinzugezogen worden?

Und welche Begründung gab es für das Strafmaß für PubCrawler? Ist euch hier vor lauter Vorfreude der Verhängung der Strafen ein Fehler unterlaufen?

Als Clan-Verantwortlicher der AIU verlange ich zu den oben genannten Fragestellungen entsprechende Antworten und damit verbunden eine objektive Vorgehensweise des Sachverhaltes. Mit meiner persönliche Einschätzung, und das wird auch aus meiner Sicht mit der Aussage des „nicht dulden können“ tatkräftig untermauert, muß ich davon ausgehen, daß hier eher subjektive Motive am Werke gewesen sind.

Das verhängte Strafmaß ist zurückzunehmen und eine erneute Überprüfung mit Sorgfalt und absoluter Objektivität auf Basis von Fakten und vergleichbaren erfolgten Entscheidungen darzulegen. Das Statuieren von Exempeln ist hier kein Ansatz, zumal es hier immer noch um ein Spiel handelt und es um eine Gemeinschaft geht, die sich in ihrer Freizeit gerne mit dem Thema Fußball auseinandersetzt.