Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567
Ergebnis 121 bis 130 von 130

Thema: 23. Wanderpokal am 25.02.2017 in Hamburg

  1. #121
    Balljunge
    Registriert seit
    05.09.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    6
    Jan, erst einmal auch noch vielen Dank für deinen Einsatz und vor allem deiner Organisation!!!

    Wie lange wird das ungefähr bei euch gehen? Denn es gehört sich ja eine ordentliche Spielvorbereitung
    Ich weiß halt noch nicht, wann und ob ich es überhaupt schaffe...

    Denn ich wollte erfragen, wie es kleidungstechnisch morgen aussieht? Was trägt unser Team - was sollte ich farblich mitnehmen, falls vorhanden?
    Ich hätte schwarz-gelb im Repertoire

  2. #122
    Ehrenfumpling & HsC Ehrenatze Fussballgott
    Registriert seit
    04.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    7.885
    Zitat Zitat von harrnie Beitrag anzeigen
    Jan, erst einmal auch noch vielen Dank für deinen Einsatz und vor allem deiner Organisation!!!

    Wie lange wird das ungefähr bei euch gehen? Denn es gehört sich ja eine ordentliche Spielvorbereitung
    Ich weiß halt noch nicht, wann und ob ich es überhaupt schaffe...

    Denn ich wollte erfragen, wie es kleidungstechnisch morgen aussieht? Was trägt unser Team - was sollte ich farblich mitnehmen, falls vorhanden?
    Ich hätte schwarz-gelb im Repertoire
    T-Shirts hab ich dabei !

    na ich hoffe doch , dass du dabei bist ;-)
    9.30-ca 16 Uhr

  3. #123
    Amateurspieler
    Registriert seit
    30.07.2011
    Beiträge
    68
    Ein Teil unserer Mannschaft schafft es leider erst gegen 9:30 Uhr

    Falls wir das erste Spiel haben wäre es nett, wenn es getauscht werden könnte
    OFM-WANDERPOKAL-FINALIST 08/15 & 02/16
    OFM-WANDERPOKAL-FINAL-TORSCHÜTZE 08/15

  4. #124
    Ehrenfumpling & HsC Ehrenatze Fussballgott
    Registriert seit
    04.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    7.885
    Schön das ihr alle da wart !
    War ein gelungenes Event , mit viel Fump , guten Gesprächen & positiver Stimmung ! Ich hatte sehr viel Spaß !

    Sorry , dass ich es gestern Abend nicht mehr geschafft habe . Als Orga eig. ein Unding , aber aufgrund meiner Rückenverletzung war es nicht mehr möglich . Danke an Markus&Pritschi für die Betreuung am Abend .

    Kommt alle gut nach Hause & wir sehen uns hoffentlich alle (und noch mehr) in Bayreuth wieder !

    Hat Spaß gemacht !

  5. #125
    Balljunge
    Registriert seit
    05.09.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    6
    Auch von meiner Seite aus, vielen Dank Jan für deine ganze Orga und Arbeit die du hinein gesteckt hast!
    Die Durchführung des Turniers hat prima geklappt und jeder ist sicherlich auf seinen Spaß und Pegel gekommen
    Nächstes Mal versuchen wir die Platzierung noch etwas zu verbessern, aber es war mir eine Freude bei euch mit zu spielen!

    Herzlichen Glückwunsch an die Bremer Ostkurve als verdienten Sieger und allen die dabei waren!

  6. #126
    Bremer Präsident & Bremer Butjer Fussballgott Avatar von giamar
    Registriert seit
    19.03.2013
    Ort
    Wilhelmshaven
    Beiträge
    7.917


    OFM WANDERPOKAL SIEGER IN HAMBURG

    BREMER OSTKURVE & TEAM HANSEATEN

    & BESTER TORWART DES TURNIERS MIT TIMMY



    naja was soll ich grossartig schreiben, wir haben es tatsächlich geschafft, Cell wird bestimmteam was schönes noch dazu schreiben da er unser pressesprecher ist

    danke jan andre für das tolle turnier , die schiri leistung war deutlich besser als beim letzten wanderpokal turnier in hamburg ihr habt es einfach klasse gemacht aber dies erzählte ich euch ja schon persönlich

    dank an das team masa für das grandiose finale, spannender gehts wohl nicht mehr , es wurde bis zum letzten tropfen alles ausgeostet

    gruss
    gia
    1.FC Wilhelmshaven Server 1
    LASK Linz Quefa Team

  7. #127
    Legende Avatar von Yoshi
    Registriert seit
    12.03.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    22.729
    So und nun ist das Weekend wieder vorbei und ich vermisse euch alle jetzt schon wieder.
    Warum ist das auch immer nur 2x im Jahr Ich freue mich, dass es immer noch Manager gibt, die den WP organisieren und es zudem machen, was es ist - eine geile Sause.

    Digga, also Jan. War wieder alles spitzenmäßig von dir gemacht. Entspannte Location für den Umtrunk. Bier war lecker. Gin auch. Bis darauf, dass die keine Gurken mehr hatten.
    Ich glaube, wir müssen denen nochmal sagen was es so für Cocktails auf dem Markt gibt. Bestelle mal schöne Grüße
    Hoffe, dass es deiner Hexe (also nicht deiner Frau - liebe Grüße und so ) wieder besser geht und du nun wieder gerade gehen kannst


    Glückwunsch nach Bremen. Wenigstens ihr könnt Punkte und Titel holen. Zeigt denen das mal in der Buli wie das so geht
    Natürlich auch Glückwunsch an die Schiris - besonders Gawa, der ohne Bier ausgegangen ist
    Die ganzen anderen Ehrungen hab ich schon wieder vergessen. Es sei mir verziehen - aber GW an Euch alle
    Ach Timmy. Super gehalten und zu Recht wie ich finde den besten TW. Hotte´s Onkel hält auch immer gut, aber der hat schon genug Titel bekommen, also !


    Mir fällt gerade noch ein, wenn jemand das Portemonnaie vom Beutlin gefunden hat. Er freut sich bestimmt, wenn er es wieder bekommt.
    @Laserlehman
    Kannst du bitte nochmal Portemonnaie sagen. Das war einfach zu schön. Ich muss immer noch deswegen lachen. Hast ja jetzt nach dem Weekend wieder Ruhe von mir


    Also nochmal danke an alle. Hab mich gefreut euch alle gesehen zu haben. Wir sehen uns in alter frische in Bayreuth !

    #fump


  8. #128
    VLEC, Azzurro & SDA Kini Legende Avatar von Ciro
    Registriert seit
    21.10.2006
    Ort
    Bayreuth (+ Passau)
    Beiträge
    12.573

    Die SDA blickt zurück...

    Das Wochenende ist nun schon wieder Vergangenheit - sehr schade!
    Hier ein kleiner Rückblick auf das Wochenende von meiner Familie und mir:

    Freitag:
    In Nürnberg treffen wir bei unserem Zug auf Wossi und machen uns gemeinsam auf den Weg mit dem ICE nach Hamburg. Um 14 Uhr erreichen wir schließlich den Hauptbahnhof und finden sogar direkt den Aufzug. Wir freuen uns, weil wir vorgewarnt wurden, dass Hamburg nicht barrierefrei sei. Das bestätigte sich gleich: Mit der S-Bahn am Berliner Tor angekommen suchen Chrizi, Niklas und ich vergeblich nach einem Aufzug. Zum Glück gibt es viele hilfsbereite Hamburger, die uns bei den insgesamt drei Treppen bis unten helfen.
    Am A&O angekommen - erneut Treppen. Eine Nachfrage bei der Rezeption ergibt: es gibt keinen barrierefreien Zugang. Zum Glück sind es nur 4 Stufen. Erstmal eingecheckt und ab aufs Zimmer. Statt dem geplanten Sight-Seeing erstmal ausruhen. Das Zimmer ist schlecht isoliert, nicht ganz sauber und recht klein, da man uns ein 3-Bett-Zimmer gibt und zusätzlich ein Beistellbett hineinstellt anstatt uns dein Doppelzimmer zu geben und dort das Bett zuzustellen.
    Egal - erstmal zur Party. Gegen 18:30 machen wir uns auf den Weg. Die Fahrt mit der U-Bahn soll nur rund 25 Minuten zur Feierlocation betragen. Wir gehen Richtung Station Berliner Tor - und finden den Zugang zur U-Bahn nicht, da dieser nicht beschildert ist. Erst der dritte Einheimische kann uns den Weg zeigen. Wieder heißt es massenhaft Treppensteigen. Am anderen Ende der S-Bahn-Station angekommen ist nun auch endlich die U-Bahn ausgeschildert, nur der Aufzug nicht. Wir fragen beim Back-Shop nach - der Aufzug befindet sich "auf der linken Seite". Auffindbar ist er dennoch nicht. Wir tragen erneut - wieder mit der Hilfe von ein paar netten Hamburgern.
    Nachdem wir schlussendlich mit der U-Bahn am Zielbahnhof angekommen sind, soll die Feierlocation nur noch 9 Minuten Fußweg entfernt sein - wir brauchen etwa 15 weil selbst die Straßenübergänge zum Teil keine abgesenkten Bordsteine haben.
    Nach der kleinen Weltreise kommen wir endlich vor Ort an. Niklas ist mittlerweile wach geworden und hungrig. Er wird erstmal gefüttert. Danach sind wir dran. Ich trinke mich einmal quer durch die Bierkarte und wir essen fantastisch. Wir treffen auf viele bekannte Gesichter. Es wird ein fantastischer Abend, der die vielen Strapazen wieder wettmacht. Die Auslosung ist uns eigentlich egal - wir wissen von Vornherein, dass wir klare Außenseiter sind.
    Auf dem Rückweg nehmen wir Bus und U-Bahn. Hamburg zeigt sich von seiner barrierefreien Seite und wir kommen gegen 0 Uhr im A&O an.

    Samstag:
    Um 5:45 klingelt der Wecker. Ich mache mich für das Turnier fertig. Chrizi kümmert sich um Niklas und seine Sachen. Um kurz nach 7 wollen wir frühstücken gehen und kaufen an der Rezeption Frühstücksmarken. Der nette Mann an der Rezeption erklärt uns, dass wir "am besten die Treppe da hinten nehmen". Wir verweisen auf den Kinderwagen und nehmen den Fahrstuhl. Unten angekommen: Die Tür zum Frühstücksraum ist nur von Innen zu öffnen. Also gehe ich einmal komplett außen herum und mache auf. Endlich Kaffee!
    Steffi gesellt sich zu uns, Benj ist noch ein wenig erledigt und kommt in die Lobby nach. Als wir fertig sind wartet er dort schon. Wir machen uns auf den Weg zur U-Bahn und finden diesmal auch die barrierefreien Wege (weit außen herum). Benj, der noch bei Real Wasser kaufen geht, ist zeitgleich mit uns da. Wir fahren mit U-Bahn und Bus zum Platz. Dort stellen wir fest, dass wir Niklas' Tasche mit seinen Windeln und den Fläschchen vergessen haben. Ex-DK fährt mich mit dem Auto ins A&O - wir schaffen es rechtzeitig bis Turnierbeginn zurück.
    Das erste unserer Spiele geht gegen die Bremer. Wir haben das Ziel solange wie möglich die 0 zu halten. Nachdem wir ein paar Minuten noch gegenhalten können, merkt man uns den gestrigen Abend an. Es steht schnell 0:2. Ex-DK erhöht mit einem sehenswerten Eigentor per Hinterkopf auf 0:3. Erst Gastspieler Yoshi kann auf 1:4 verkürzen. Schlussendlich unterliegen wir mit 1:5.
    Im zweiten Vorrundenspiel treffen wir auf Titelverteidiger Masadoflo. Die Jungs hatten sich vor dem Turnier selbst nicht so richtig als Favoriten auf dem Schirm, wir zeigen warum. Eagle trifft mit dem ersten Angriff über zwei Stationen unmittelbar nach Anpfiff zum 1:0. Der Ausgleich durch xxxHammer folgt aber recht zeitnah. Wir halten lange gut mit und verpassen es den zweiten Treffer nachzulegen. Erst kurz vor Ende verkürzt Jonas auf 2:3. Wir rennen an, doch wir schaffen den Ausgleich nicht mehr.
    Für das letzte Gruppenspiel nahmen wir uns viel vor, auch wenn wir wussten, dass es um die goldene Ananas geht. Hamburg zeigte uns allerdings die Grenzen auf, da wir durch viele Fahrlässigkeiten, individuelle Fehler und miserable Chancenverwertung uns um unsere Lorbeeren brachten. Endstand: 2:6.
    Daraufhin entschied sich Kieler doch noch für uns aufzulaufen.
    Es war klar, dass wir bestenfalls Fünfter werden konnten. Im zugehörigen Halbfinale setzte es aber die nächste Klatsche. Die Küstenkicker waren eine Nummer zu stark für uns. Das 0:5 am Ende war leistungsgerecht.
    Im Finale um Platz 7 trafen wir überraschenderweise auf den Hauptstadtclan. Wir spielten lange gut mit, verpassten es aber unsere Chancen zu nutzen. Bis zur 10. Minute lagen wir nur mit 0:1 hinten. Nach dem 0:2 ging es dann aber Schlag auf Schlag - 0:4. Den Ehrentreffer durfte ich in der Schlussminute erzielen. Endstand: 1:4.
    Somit schlossen wir - bei 19 Teilnahmen - erstmals auf dem letzten Platz ab. Wir durften uns aber erneut über weitere Auszeichnungen freuen. Der Preis für den besten Nachwuchsspieler ging an Steffi (wir wissen nicht warum). Auch den Preis für das fairste Team bekamen wir - obwohl Yoshi für uns spielte.
    An dieser Stelle möchten wir dem Siegerteam aus Bremen gratulieren! Hut ab für die starke Leistung!
    Zudem vielen Dank an Jan-André und Team für das genial organisierte Turnier!
    Und vielen Dank an alle, die für und gegen uns gespielt haben, für die fairen Spiele!

    Wir freuen uns schon darauf euch in Bayreuth begrüßen zu dürfen! Bitte kümmert euch zügig um Übernachtungen, wenn ihr kommen wollt!

  9. #129
    Profi
    Registriert seit
    02.01.2007
    Beiträge
    391
    Moinsen!

    Nachdem ich nun offiziell und im wahrsten Sinne des Wortes einstimmig (!) zum Pressesprecher ernannt worden bin (bei einer abgegebenen Stimme ), walte ich meines neuen Amtes und sage im Namen des gesamten Teams "Bremer Ostkurve feat. Team Hanseaten" an Jan-André für die Organisation und den reibungslosen Ablauf des Turniers. Es ist immer wieder eine Freude, dass es noch Manager gibt, die die Wanderpokalaustragung ermöglichen und so zu einem gelungenen Event machen. Respekt dafür !

    Hier nun meine subjektive Meinung und Wiedergabe unseres Ablaufes:

    Am Freitag Abend trafen 6 unserer Spieler in Hamburg ein, angereist per Bahn und Auto. Eingecheckt im Hostel in Bahnhofsnähe, Unterkunft sauber und preiswert, war im vornherein klar, dass an diesem Abend das Hamburger Rotlichtviertel aufgesucht werden soll. Deshalb kurze Bierpause im gemieteten Zimmer, Lagebesprechung, umgezogen, chic gemacht (wir hatten 4 Singles dabei) und ab ins benachbarte Osmanenrestaurant - Grundlage für den späteren Verzehr von alkoholischen Getränken schaffen. Dank "Dönertasche", Ayran und Verköstigung von US-patentierter Schwarzlimorezeptur fühlten wir uns für das Hamburger Nachtleben gewappnet und machten uns auf den Weg nach St. Pauli. Dort angekommen, gingen wir dank "Szenekenntnissen" eines unserer Manager straight in einen Club. Ohrenbetäubende Beschallung aus den dröhnenden Bässen, eingehüllt von Rauchschwaden und feierndem Publikum, besorgten wir uns Getränke. Die besonders nett ausschauende Tresenkraft mit imposanter Darbietung Ihrer physischen Argumente oberhalb des Bauchnabels machte uns Lust auf mehr und wir bestellten weitere Getränke. Die Longdrinks waren eher enttäuschend aber dafür war die Aussicht eben ganz gut
    Nach teilweise akrobatischen Tanzeinlagen ging es ins "La Paloma", dort sollte es Schlager geben. Also rein. Bierrunde hier, Bierrunde da und schon waren wir gefangen von der Atmosphäre dieses Lokals. Eingehakt und schunkelnd zu "Auf der Reeperbahn nachts um halb eins" feierten wir mit den anwesenden Gästen. Dann wurden wir mutig und steuerten mit Musikwünschen aus dem Repertoire von Künstlern wie Udo Lindenberg, Felix de Luxe und NSYNC unseren Beitrag dazu bei, dass aus diesem Abend ein Erlebnis wurde. Nachdem unser "Szenekenner" den Klub abgescannt hatte, wurde er fündig und interagierte mit einer niedlichen Tanzmaus. Nummern ausgetauscht und weitergefeiert. Gegen 3.15 Uhr wurde dann 3:2 nebst einer Enthaltung mehrheitlich abgestimmt, dass es doch langsam Zeit wäre zu gehen, denn man hatte ja an dem selben Tag noch Großes vor! Um 4 Uhr eingeschlafen, um 7.45 Uhr wieder raus aus den Federn. Ein Traum! Und das am Wochenende! Herrlich. Warum gestaltet man eigentlich nicht jedes Wochenende so? Mit Tränensäcken unter den Augen schlurften einige noch zum Frühstück, die anderen investierten die Zeit lieber in die Verlängerung ihres Schlafes. Halbwegs pünktlich trafen wir uns dann zur Abfahrt mit unseren KFZ-PS-Boliden. Leicht verkatert und mit überschaubarem Bewegungsdrang ausgestattet kamen wir an der Halle an, welche wir noch von unserer Teilnahme 3 Jahre zuvor kannten. Durch die Katakomben geirrt, die Hallenfußballplätze vor Augen, Rundumblick - sauber, wir sind nicht als Letzter da. Puuuuh...

    Dann Umarmung hier, Shakehands dort, viele bekannte Gesichter - natürlich auch die unserer am Spieltag angereisten Mitspieler von der Bremer Ostkurve - Timmy und André. Kurzer Blick, jo, die Jungs sind gut in Schuss. Geiles Ding! Das Team ist komplett. Dann geht's los. Mit eingekauftem DJ, Tüffelsalat nebst selbstgemachten Bouletten und dem ein oder anderen Hopfen-Gerstenmalz-Getränk lässt sich son Tag bei typischem Hamburger Wetter in der Halle doch ganz gut aushalten. Oder wie einer unserer Mitspieler später schrieb: "Nirgends scheint das Grau so schön wie in Hamburg"
    Qualitativ scheinen wir nach Begutachtung der Konkurrenz halbwegs mithalten zu können. Nach unserem dritten Platz zuvor beim Sommerturnier in Berlin haben wir uns schließlich einen Namen gemacht ! Wenn es auch gerechterweise nicht zum großen Ruhm in Berlin reichte, dann wenigstens Prestige über die Landesgrenzen hinaus im Berliner Umland! ^^ Man MUß uns von nun an Ernst nehmen! Platz 8 kommt heute nicht in Frage. Hoffentlich...

    Erstes Spiel, zweites Spiel, drittes Spiel. Nun das: ein glücklicher Strafstoß für uns, später eine 2 min Spielzwangspause für unseren Spieler mit der # 7 wegen "erneutem" Foulspiel! Waaaaaaas ???? Dabei wurde zuvor jedoch einer unser anderer Spieler mündlich von Schiri-Gawa verwarnt und mit Entzug der Spielberechtigung gedroht! Eine Verwechslung, die uns nun dazu zwang, die letzten Minuten mit einem Feldspieler weniger zu bewältigen. Unglaublich! Aber die Abwehr hält und Team Masadoflo bringt nichts Zählbares mehr auf den Platz. Dank des Sieges sehen wir von einer Klageeinreichung beim DFB ab, werden den Schiri aber weiterhin im Auge behalten. 9 Punkte in der Vorrunde. Läuft ja Sahne. Spielerisch und taktisch gut agierend und mit Timmy bei uns im Tor als Top-Rückhalt. Was der alles rausfischt und in welchem Tempo, unfassbar. Stimmung im Team ist natürlich hervorragend aber nicht überschwänglich. Dann Halbfinale gegen die Kuhweidenkicker. Blutjunge Sportsmänner mit gut aufgelegtem aber hoch impulsiven Schlussmann zwischen den Pfosten. Hmmm, das wird schwer. Die sind ja auch nicht grundlos unter den letzten vier Teams. Wenn wir Gas geben und gegenhalten könnte es was werden. Das Spiel endet torlos umkämpft 0:0. Nicht das was wir gehofft hatten. Egal, nun brauchen wir drei sichere 7-m-Schützen und den Fußballgott auf unserer Seite. Wir verschießen, der Gegner aber auch. Am Ende ist das Glück auf unserer Seite. Finaaaaaaaaaaale, yes ! Im zweiten Halbfinale verliert Ostberlin United gegen das Team Masadoflo. Die kennen wir doch noch aus der Vorrunde, in der wir uns denkbar knapp durchsetzen konnten. Ein gutes Omen? Man weiß es nicht... Anpfiff. Erstes Abtasten beider Teams, nun keinen Fehler machen und gut stehen. Wir gehen in Führung, dann das 2:0. Wie geil. Innerliches Silvester, sieht gut für uns aus. Team Masadoflo nun noch aggressiver und Dampf machend. Unsere Jungs ackern dagegen aber die Beine werden zusehends schwerer.
    Dann ein Pass, unsere Jungs auf einer Höhe stehend. Wo ist die Abwehr??? Anschlusstreffer, 2:1, Scheiße. Unnötig. Masadoflo wittert Morgenluft und kommt dann dank Willen und Hingabe 30 sek vor Schluss noch zum Ausgleich. Och nööööööööö, Partykiller... Team Masadoflo und Anhang sind zurecht aus dem Häuschen, die restlichen Sekunden passiert nichts mehr. Wieder 7-m-Schießen! Wieder Lotterie. Wir entscheiden uns für die gleichen Schützen aus dem Halbfinale. Hallo, Fußballgott, bist du noch da ???? Wir brauchen dich! Nur noch heute, nur noch jetzt! Steh uns bei, büdde !!! Die Schützen treten an, treffen, verschießen. Er ist noch da !!!! Wir gewinnen!!! Wie geil. Wir sind Wanderpokalsieger. Zum ersten mal. Hamburg liegt uns zu Füßen und wir uns in den Armen.

    Wir hoffen, dass wir in Bayreuth erneut in dieser oder ähnlicher Konstellation wieder teilnehmen werden. Als aktueller Titelverteidiger ist die Turnierteilnahme ja quasi ohnehin eine Pflichtveranstaltung. Wir hoffen das Beste und freuen uns auf ein Wiedersehen in Bayreuth. Diesmal mit Heimvorteil für die Süddeutschen.

    Bis dahin alles erdenklich Gute an alle Beteiligten, die dieses Wochenende wieder einmal zu einem echten Erlebnis gemacht haben.
    Geändert von Cellsenmann (28.02.2017 um 14:02 Uhr)

  10. #130
    Fussballgott Avatar von Siro
    Registriert seit
    23.06.2006
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    5.126
    So...nun von mir auch ein ganz liebes Dankeschön an Jan für die Organisation. Auch wenn es nicht mehr die "Massenveranstaltung" ist, ist es doch immer wieder schön, den "harten Kern" zu treffen. So kann es ja auch (dem Alter entsprechend) alles viel entspannter und gelassener ablaufen.
    Es hat auf jeden Fall mal wieder Spaß gemacht.

    Einen herzlichen Glückwunsch natürlich auch an alle Gewinner!

    Hier sind noch ein paar Fotos vom Wochenende.

    Bis zum nächsten Mal!

    PS: Beutlins Geldbörse ist auch wieder aufgetaucht und hoffentlich schon auf dem Weg nach Dortmund.

Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •