Seite 57 von 57 ErsteErste ... 747555657
Ergebnis 1.121 bis 1.131 von 1131

Thema: BVB-Fanthread XIII

  1. #1121
    Dortmunder & Clangründer Legende Avatar von Frieden
    Registriert seit
    08.08.2006
    Ort
    Südliches Münsterland
    Beiträge
    15.002
    Quelle

    "Dieser Auftritt war eine absolute Frechheit von uns Spielern"

    Ein Satz der in Krisenzeiten normal klingt. Nachdenkend erhellt dieser Satz vielleicht eine Wahrheit über den Profifußball, welche niemand gerne hören mag. War gestern nach langer Zeit mal wieder im Westfalenstadion und entferne mich von dieser hässlichen Profi-Show.



    Was ist aus den einstmals besten Fans der Liga geworden?

    Ich meine nicht die Kriminalisierung der Fans, welche meinem Verein alle paar Wochen fünfstellige Eurobeträge kostet. Ich meine wo die Fans geblieben sind? Wo ich saß, überall leere Stuhlreihen. Sogar die Süd mit vielen weißen Flecken.

    Bekannterweise unterstützt sie seit Jahren nicht mehr die Spieler, sondern feiert primär nur sich selbst. Bis auf eine mittige Hundertschaft (nehmen die zu viel Drogen, zu viel Alkohol, oder beides?) war sie nach 60 Minuten endlich mal still. "Endlich", weil die Stille zum Spielstand passte. Ich meine, wir liegen hilflos zurück und haben zig Probleme. Und was macht die Süd? Feiert feiert feiert - sich selbst. Unfassbar.

    Hatte sich auf der Süd nach 60 Minuten eine realitätsfördernde schweigende Intelligentia zurückgemeldet? Eine Intelligentia, die plötzlich merkte was los war. Die merkte, dass da einige Spieler sie gehörig veralberten? Die aufwachte, als sie die hässliche Fratze Profi-Fußball erkannte?



    Was ist aus der Mannschaft geworden?
    Spätestens bei den Jubelfeiern 2017 in Berlin wurde es offensichtlich. Sokratis, Auba, Guerreiro und Dembele waren eine Gruppe für sich. Gestern war es noch schlimmer. Du konntest sehr genau sehen wie einige Spieler sich schnitten. Sokratis und der fleißige Subotic sind nur ein Beispiel. Den lauffaulen Auba wollte niemand anspielen. Unser Aushilfsukrainer hat zweimal (!) es nicht verstanden einen kommenden Ball bittschön entgegen zu gehen. Er, und der Portugiese links, klebten in den ersten 45 Minuten auf der Linie ohne Aktivität. Was der Trainer erkannte und handelte. Gurreiro ist zudem permanent in die Laufwege von Schmelzer gelaufen um dessen Spiel zu unterbinden. Warum?

    Dafür kam ein Schürrle. Ein Aspirant für die Kicker Note 6,0. Nie habe ich einen schlechteren Spieler gesehen. Es sah so aus als hätte er nur Turnschuhe an. Oder dieser Bürki. Der mag manchmal der Held sein. Macht sich jedoch alles was er aufbaut, gleich wieder kaputt. Nach einer guten zweiten Saison in Dortmund knüpft er wieder an die erste an. Ist er mit dieser Inkonstanz der TW der den BVB wirklich weiterbingt?


    Das 4:4 gegen Schalke war kein historischer Zufall sondern eher gewollt. Wie auch die Leistungen der Vorsaison (Auswärts pfui, zuhause hui) in ihrer Unterschiedlichkeit kaum Zufälle waren. Es sind die Spieler, die mal etwas zeigen wollen, und dann wieder nicht. In München haben die Spieler neulich Ancelotti aussortiert, in Dortmund binnen kürzer Zeit erst Tuchel, und jetzt wohl auch Peter Bosz. Herr Slomka hat vor 3 Tagen dazu im Kicker-Interview erhellende Fragen gestellt. Oder ist Herr Watzke vielleicht überfordert?


    Den Mannschaftskern um Kapitän Schmelzer gibt es nicht mehr. Reus verletzt. Ginter weg und glänzt prompt in Gladbach. Bender glänzt in Leverkusen während dessen Tauschmann Topkrak auf der Ersatzbank immerhin kein weiteres Unheil fabriziert. Darf hier auch nach dem Sinn des Tausches Passlack-Toljan gefragt werden? Und warum waren gestern Sahin und Kagawa stets auf sich allein gestellt?


    Was kann der Trainer dafür?
    Auffällig gestern das oft unsinnige Quergeschiebe als Bremen sich rückwärts sortieren musste. Oder das jugendhafte Mit-dem-Ball-nach-vorne-rennen. Denn ein Pass ist schneller als der Mensch. Oder Sokratis' unzählige Flanken auf den vierten Posten. Oder warum lief niemand mit wenn die Außen (Pulisic) mal durchkamen? Der Trainer sah was los war und reagierte zur Pause richtig. Nur, siehe oben, was nützt es?


    Schmelzers Frechheit-Statement ist eine für ich eine Offenbarung an Ehrlichkeit. Einerseits. Nur zeigt sie auch wie vor von den Medien seit Jahren nie über Wahrheiten infomiert werden. Oder hat jemals jemand ein Statement "Mein Mitspieler ist ein charakterloser Legionärsstinkstiefel?" gelesen?

    Schmelle hat es, wenn noch anonym und verklausuliert, getan. So einen Satz habe ich ihn Jahrzehnten des Profifußballs noch nie gelesen. Mutiger Satz. Mutig vom Kicker dies zu drucken. Denn wenn die hässliche Fratze des Profifußballs erkannt ist, wird der Kicker weniger verkaufen. Offenbar sind Dortmunds Arbeitsverweigerer für unseren Kapitän, und den Kicker, über das Ziel hinausgeschossen. Ist auch daran nur der Trainer schuld? Meine Antwort: Weiß ich nicht, doch auch ein neuer Trainer kann diese Risse im Kader nicht kitten.
    Geändert von Frieden (10.12.2017 um 11:48 Uhr)

  2. #1122
    Clan die Traderschmiede Kaiser Avatar von Franky1974
    Registriert seit
    22.12.2008
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    4.143
    Hmmm Stöger also doch.
    Mehr als ne Notlösung scheint mir das nicht zu sein.

  3. #1123
    HauptstadtClan Atze Präsident Avatar von florauh666
    Registriert seit
    05.04.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.084
    Er bringt einfach das Erfolgsgen mit aus den letzten Monaten

  4. #1124
    Spielerberater Avatar von Ben-the-Man
    Registriert seit
    09.03.2008
    Ort
    Ruhrpott: Duisburg
    Beiträge
    1.110
    Jetzt also von einem WackelPeter zum Nächsten

    Nee mal Spaß bei Seite, ich finde Peter Stöger gar nicht so schlecht. Er verkörpert meiner Meinung nach eine gute Mischung aus menschlicher Nähe zu den Spielern als auch den gewissen "Arschtritt"-Faktor, um die Jungs zum Einen aufzufangen und abzuholen, als auch denen Beine zu machen.

    Und ein neuer, frischer Impuls, eine neue taktische Ausrichtung und Formation, können auch in kurzer Zeit schon Früchte tragen bzw. Veränderungen bewirken. Das Stöger natürlich kein Wunderheiler ist und wir nicht in 2 Tagen Fussball vom anderen Stern spielen ist wohl klar.
    Aber unter Bosz sind einfach so viele Spieler weit unter ihren Möglichkeiten geblieben und da verspreche ich mir von einem neuen Trainer durchaus, dass er diese wieder sowohl taktisch als auch spielerisch so trainiert und am Spieltag aufstellt, dass das Potenzial wieder zum Tragen kommt.

    Ich persönlich finde, das allerbeste Beispiel der Stagnation unserer Leistungen ist Julian Weigl. Was hat der Junge unter Tuchel grandios gespielt. Vor der Abwehr immer eine Bank wenn es darum ging was abzuräumen, im Spielaufbau wirklich begeisternd wie leichtfüßig und clever er Bälle verteilt und Chancen inszeniert hat. Einfach eine Augenweide für unser Spiel und für so einen jungen Mann keine Selbstverständlichkeit.
    Unter Bosz war Weigl eine einzige Katastrophe, das muss man leider ganz klar so sagen. Zweikampfschwach, leichtsinnig, orientierungslos, unendlich viele Fehlpässe, null Effektivität nach vorne, nach hinten ein Wackler nach dem Anderen ... usw.
    Aber auch ein Dahoud oder ein Toljan haben sich absolut nicht entwickelt und wirkten echt verloren und hilflos, ebenso Zagadou.
    Und in dieser Vielzahl kann es einfach nicht mehr daran liegen, dass diese Talente doch nicht so gut sind wie erwartet, sondern daran, wie diese angepackt und gefördert / trainiert und aufgestellt werden.

    Und warum ist / war das so ?!? Weil Bosz der Meinung war, seine Idee von Fussball unbedingt und ohne Kompromisse auf das Spielermaterial draufzupressen. Ein Weigl so weit vorne wie unter Bosz mit null Anteil am Spielaufbau ist total verloren, der ist ja teilweise echt rumgerannt wie ein kopfloses Huhn der überhaupt nicht wusste wo er hin soll und was er da machen soll. Und da war er auch nicht der Einzige.

    Einen Spielaufbau über die Innenverteidiger kannst du machen, wenn du einen Hummels oder Boateng hast, aber doch bitte nicht mit so "Holzfüssen" wie Sokratis, Toprak, Subotic oder auch Zagadou. Bartra wäre da noch so ziemlich der Einzige, der das halbwegs könnte, eine 1a Lösung sollte das aber auch nicht unbedingt sein müssen. Hoch stehen kannst du machen, wenn du überragend schnelle und gut antizipierende Innenverteidiger hast und nach vorne dann eine überragende Pressingmaschine und vor allem Ballkontrolle / Ballbesitz.

    Für mich persönlich hat Bosz die Spieler also entsprechend ihrer Eigenschaften / Fähigkeiten völlig falsch eingeschätzt und eingesetzt und darauf ein System gedrückt, welches aufgrund des vorhandenen Personals bzw. dessen Qualitäten gar nicht umsetzbar war.

    Und dies ist dann auf Dauer nun mal zum Scheitern verurteilt, anfänglich war natürlich noch alles toll als die Gegner noch nicht genau wussten "was kommt da jetzt auf uns zu" und viele haben wir so auch weggefegt (wobei man selbst da fairerweise sagen muss, dass es nicht gerade die Elite der Liga war die wir da besiegt haben und das wir auch da in nahezu jedem einzelnen Spiel etliche Großchancen zugelassen haben), nach ein paar Wochen war dieser Überraschungseffekt aber verpufft und im Grunde wusste nach kurzer Zeit jeder, dass ein planlos nach vorne geschlagener, langer Ball, reicht, um zu einer riesen Torchance zu kommen.

    Vorne anfänglich wie gesagt begeisternd, mit fortschreitender Dauer aber zunehmend planlos, unkreativ, harmlos. Dicht stehen und lange Bälle reichte aus um uns zur Verzweiflung zu bringen. Einen taktischen Plan B für solche Fälle gab es unter Bosz nicht (unter Tuchel schon).

    Dementsprechend bin ich persönlich sehr froh, dass wir uns endlich von Bosz getrennt haben, auch wenn ich ihn durchweg sympathisch finde und er sicherlich auch seine Kompetenzen hat, aber meiner Meinung nach hat er die Bundesliga und vor allem die eigenen Spieler völlig falsch eingeschätzt und eingesetzt und dadurch viel Potenzial sowohl mannschaftlich als auch auf die Einzelspieler bezogen liegengelassen, was sich letztendlich ja auch Woche für Woche in unserem Spiel gezeigt hat.


    Zitat Zitat von florauh666 Beitrag anzeigen
    Und Franky, hat das irgend etwas mit Trainer und System zu tun???
    Um auch hier noch kurz zu ergänzen: die Aufgaben des Trainers sind nun mal ganz klar, Mannschaft und Spieler weiter zu entwickeln, taktische Konzepte zu entwickeln die dafür sorgen Spiele zu gewinnen und auch im Spiel immer eine Idee zu haben, auf verschiedene, im Spiel eintretende Situationen, agieren und reagieren zu können. Vor dem Spiel und in der Halbzeit die richtige Ansprache zu wählen, die richtige Aufstellung zu finden, die Spieler im Training so zu fördern und im Spiel so einzusetzen, dass diese ihr ganzes Potenzial maximal entfalten können.

    Vergleicht man da Tuchel und Bosz dann sind das Welten. Welten !
    Die Spieler haben sich verschlechtert, wurden völlig falsch eingesetzt, sollten Aufgaben bewältigen, welche überhaupt nicht zu ihren Fähigkeiten passten, taktische Alternativen gab es keine. Von A bis Z wirklich nichts was irgendwie noch erstrebenswert war daran fest zu halten und zu hoffen das es irgendwie was wird. Und für all dies ist nun mal der Trainer verantwortlich.

    Zitat Zitat von florauh666 Beitrag anzeigen
    Nun isser weg.
    Absolut schwachsinniger Zeitpunkt, vor der englischen Woche. Morgen passiert nix, Montag dann eine Einheit!! Was soll da groß passieren. Ich hätte definitiv bis zur Winterpause gewartet noch die Spiele. Mal schauen ob Kehli es macht für die 2 Wochen wolf ist in Stuttgart ja auch schon in der Kritik
    Das stimmt, man hätte Bosz durchaus schon eher entlassen müssen da es keinerlei Hinweise darauf gab, dass sich irgendetwas verbessert. Sowohl die Entwicklung einzelner Spieler als auch unser Spiel an sich und unsere taktischen Varianten befanden sich seit Wochen / Monaten in einer Abwärtsspirale welche keine Tendenz nach oben gezeigt hat.
    Das 1:1 gegen 10 Leverkusener wurde ja fast schon gefeiert wie ein 5:0 Befreiungsschlag, das wir zur Halbzeit aber locker 3:0 hinten hätten liegen können und gegen 11 Leverkusener höchstwahrscheinlich kein Land gesehen hätten wurde schön verkannt damit man daraus eine Wende reinreden konnte. Das war schon extrem fragwürdig ... Na ja ...
    Positiv stimmt da nur noch, dass die anderen Teams da oben auch fröhlich Punkte liegen gelassen haben und der Abstand zu den CL Plätzen echt noch überschaubar und machbar ist.
    Jede weitere Woche mit Bosz hätte dies aber weiter verschlimmert bzw. den Punkteabstand vergrößert, daher ist es gut, dass die Reißleine gezogen wurde.
    Klar kann Stöger keine Wunder bewirken, aber zumindest kann er sich so schon mal erste Eindrücke machen und gucken, ob oder wo er in der Winterpause ggfls. noch Handlungsbedarf sieht. Das wäre Anfang Januar etwas spät gewesen finde ich.

    Idealerweise erkennt Stöger schnell die Stärken und Schwächen der Spieler, bringt etwas taktische Variation mit, und dann läuft das auch wieder. Meiner Meinung nach ist es kein Hexenwerk, aus diesen Spielern und dieser Mannschaft Leistung herauszuholen, natürlich wird auch Stöger sich damit rumplagen müssen, dass diverse Spieler einfach zu schlecht sind, aber wenn diese dann wenigstens stabil hinten zu machen statt vorne irgendwo planlos umherzuirren oder das Spiel aufbauen müssen usw. dann bin ich ganz guter Dinge, dass wir da schnell wieder Spiele gewinnen.
    Geändert von Ben-the-Man (10.12.2017 um 15:27 Uhr)
    Mit sportlichen und freundlichen Grüßen
    Ben-the-Man

  5. #1125
    Clan die Traderschmiede Spielerberater Avatar von yodapinke
    Registriert seit
    16.11.2010
    Beiträge
    1.314
    Jörg Heinrich als Co,is gar keine so dumme Idee find ich.

    https://www.rbb24.de/sport/beitrag/2...andenburg.html

    EDIT: Wie ich im kicker las, soll wohl dann Nagelsmann im Sommerkommen. Find ich ja total hohl schon so etwas preiszugeben,bevor der neue Trainer beweisen kann, was er draufhat oder eben nicht.
    Geändert von yodapinke (10.12.2017 um 16:09 Uhr)

  6. #1126
    HauptstadtClan Atze Präsident Avatar von florauh666
    Registriert seit
    05.04.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.084
    Der hype um Nagelsmann ist unfassbar, der Kerl hat langfristig noch nix gerissen in seiner Karriere, sowas von überbewertet, ich hoffe nicht das das stimmt. Und von einem Club wie Bayern kann er noch ganz ganz lange träumen.
    Falls es mit stöger jetzt richtig gut läuft, wie verkauft man dann nächsten Sommer schon wieder den nächsten Trainer ? Langsam kommen wir in alte chaos-zeiten. Vielleicht sollte Aki einfach mal gehen......

  7. #1127
    versunken im märkischen Sand Spielerberater Avatar von Geizhals
    Registriert seit
    08.05.2010
    Beiträge
    1.166
    Wen sollten die Verantwortlichen auch so schnell aus dem Hut zaubern?
    Ein Magath vielleicht
    Stöger hat nun einen Vertrag bis zum Ende der Saison...für mich bis dahin eine saubere Lösung. Und mal ehrlich, schlimmer kann es nicht werden. In Köln hat er ja bereits bewiesen, das er erfolgreich sein kann, und das über Jahre hinweg. Das gibt mir doch Hoffnung. Fragt sich nur, ob er es packt mit dem Divenhaufen eine schlagkräftige Einheit zu formen, und die Ziele erreicht. Der jetzige Platz 7 ist mehr als bedenklich.

  8. #1128
    HauptstadtClan Atze Präsident Avatar von florauh666
    Registriert seit
    05.04.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.084
    Kann ganz schnell gehen da halt außer Bayern keiner konstant punktet, wie immer. Sind ja nur 3 punkte bis zur CL und nur 5 punkte bis zu P2, da reicht's momentan einfach mal 2 Spiele zu gewinnen und schwubbs schaut die Welt wieder anders aus.
    Mich kotzt einfach nur an das dieser divenhaufen diesen sympathischen Trainer aufm gewissen hat.
    Zu Stöger muss man nichts sagen, er kann ja nur gewinnen, schlimmer kanns nicht mehr werden

  9. #1129
    ClanMod / Clan die Traderschmiede Präsident Avatar von drfius
    Registriert seit
    18.08.2009
    Beiträge
    2.726
    Zitat Zitat von florauh666 Beitrag anzeigen
    Zu Stöger muss man nichts sagen, er kann ja nur gewinnen, schlimmer kanns nicht mehr werden
    Das trifft den Nagel auf den Kopf. Er kann eigentlich nur gewinnen.
    Und vielleicht macht er es ja richtig gut. Ich würde mich freuen.

    1. Maßnahme: Schürrle aus dem Kader. Der soll den Amateuren das Wasser auf den Platz tragen.

    Heinrich als co klingt auch echt ganz gut.
    Aus dem Club Calcio Isola Bella wurde der U.S. Latina Calcio.



  10. #1130
    versunken im märkischen Sand Spielerberater Avatar von Geizhals
    Registriert seit
    08.05.2010
    Beiträge
    1.166
    Der gute alte Heinrich...war auch schon als Trainer in einem Brandenburger Verein (Neustrelitz?) tätig. Wer es googeln mag...
    Ob er allerdings der Richtige als Co ist, naja abwarten.
    Erste Amtstat von Stöger: Schürrle gestrichen, find ich persönlich gut Der kann gleich im Winter weg, genauso wie Toprak.

    Heute sollten und müßen sie aufs Spielfeld gehen und um ihre Ehre kämpfen. Wiedergutmachung ist die Devise!
    Sonst könnte noch der eine oder andere in der Winterpause auf Vereinssuche gehen.

  11. #1131
    Clan die Traderschmiede Kaiser Avatar von Franky1974
    Registriert seit
    22.12.2008
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    4.143
    Wir werden sehen, was heute passiert. Viel kann ein neuer Trainer in 2 Tagen sicherlich nicht bewegen,
    aber eine Art Initialzündung könnte es ja vielleicht sein.

    Zitat Zitat von Geizhals Beitrag anzeigen
    Erste Amtstat von Stöger: Schürrle gestrichen, find ich persönlich gut Der kann gleich im Winter weg, genauso wie Toprak.
    Bei Schürrle stimme ich dir zu, wobei bei einem neuen Trainer alle eigentlich bei 0 beginnen und sich empfehlen können.
    Aber gerade im Offensivbereich haben wir genug Alternativen (sofern diese fit sind natürlich ...)

    Der Zeitpunkt mag etwas merkwürdig sein, aber so hat der Trainer zumindest etwas Zeit sich mit dem Kader vertraut zu machen,
    mehr zumindest als bei einem Wechsel zur Winterpause. Eventuell kann er so noch Rückschlüsse für die Transferphase ziehen.

    Bleibt noch die Frage, was dran ist an Nagelsmann ...?
    Sollte es tatsächlich schon beschlossen sein, dass man sich im Sommer intensiv um ih bemüht, kan ich das absolut nicht nachvollziehen,
    und hoffe um so mehr, dass es mit Stöger klappt.
    Nagelsmann hat vor allem in Europa in dieser Saison total versagt ud ist meiner Meinug nach noch lange nicht soweit einen "großen" Verein zu trainieren.
    Ich gehe davon aus, dass ma das auch in Münche so sieht, wo er ja auch ins Gespräch gebracht wurde.

Seite 57 von 57 ErsteErste ... 747555657

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •